schirmer/mosel & literatur herbst 2013 - exhibitions international

exhibitionsinternational.org

schirmer/mosel & literatur herbst 2013 - exhibitions international

S C H I R M E R / M O S E L

Postfach 22 16 41

D–80506 München

Telefon +49 89/21 26 70-0

Fax +49 89/33 86 95

mail@schirmer-mosel.com

www.schirmer-mosel.com

S C H I R M E R / M O S E L & L I T E R AT U R

H E R B S T 2 013

M I T G E S A M T P R O G R A M M


Liebe Buchhändlerinnen und Buchhändler!

Liebe Kolleginnen und Kollegen in den Medien!

Liebe Schirmer/Mosel-Fans!

Hanna Schygulla, langjährige Freundin des Hauses und

internationale Filmikone mit Münchner Wurzeln, feiert am

1. Weih nachts tag dieses Jahres – es ist kaum zu glauben –

ihren 70. Geburtstag. Aus diesem Anlass erscheint in

unserem Literaturprogramm ihre Autobiographie, die ich

Ihnen hier mit großer Begeisterung ans Herz und in die

Hand lege.

Cees Nooteboom, reisender Dichter von Weltrang (er wird

am 31. Juli achtzig), wird mit verschiedenen Neuer -

scheinungen von seinen Verlagen geehrt. Bei Suhrkamp

erscheint im Herbst sein neues Buch Venezianische

Vignetten, und wir liefern bereits in die Reise hinein sein

großes Japan-Pilgerbuch Saigoku aus (am 21.6.2013).

Dazu gibt es den großen Zurbarán als Sonderausgabe für

nur € 29,80 und die letzen Exemplare von Rätsel des

Lichts. Bücher und runder Geburtstag sind Anlass genug

für ein Nooteboom-Sonderfenster in allen guten Buchhandlungen.

Ingrid Bergman steht im Zentrum unseres neuen Programms.

Tochter Isabella Rossellini und ihre Geschwister

haben das Familienarchiv geöffnet, um daraus einen

biographischen Bildband zu machen, der an Umfang und

Schönheit seinesgleichen nicht findet. Es ist ein Buch der

Superlative, das ich Ihnen ankündigen kann – ein Jahrhundertbuch

im wahrsten Sinne des Wortes. Es ist

Familiengeschichte, politische Geschichte, Filmgeschichte

und Photographiegeschichte – von Ingrid Bergmans

Geburt am 29. August 1915 bis zu ihrem Tod am gleichen

Tag des Jahres 1982. Ein großes Denkmal für eine große

Frau des 20. Jahrhunderts.

Anton Corbijn, dessen internationaler Bucherfolg Waits/

Corbijn – das Buch war drei Tage nach dem Erstverkaufstag

am 8. Mai bereits ausverkauft – Ihnen noch im Ohr und in

der Ladenkasse klingen mag, legt mit A Most Wanted Man

das Photobuch zu seinem neuen Film vor. In Hamburg hat

er ihn jüngst nach dem gleichnamigen Roman (deutscher

Titel Marionetten) von John le Carré gedreht, ein Polit-

Thriller vor der Kulisse Hamburgs und seines Hafens.

Internationale Premiere ist am 21. November. Dann wird

Corbijn wieder in aller Munde sein, und das nicht nur in

Hamburg und seinen Buchhandlungen.

München leuchtet als Kunststadt, nicht nur im Schirmer/

Mosel-Programm. Aber natürlich auch hier immer wieder.

Mit dem Stadtarchiv legen wird den definitiven Bildband

Abbildungen auf dem Umschlag:

Ingrid Bergman in Notorious, 1946. Photo Ernest Bachrach (vorne)

Shinjuku Entertainment District, Tokyo, Japan, 1985 (Ausschnitt), Photo Bruno Barbey (hinten)

über München im 19. Jahrhundert vor – von

der Erfindung der Photographie bis zum 1. Weltkrieg.

Das neueröffnete Lenbachhaus hat ein eigenes Museumsbuch

bekommen, das die sensationell schönen Samm -

lungen mit der atemberaubenden Architektur von Foster +

Partners verbindet. Ein Reiseführer von Spitzweg zu

Lenbach, über Kandinsky und Marc zu Joseph Beuys und

all den anderen.

Für die Liebhaber des Klassischen halten wir drei optische

Leckerbissen bereit: Dürers Aktzeichnungen in einem

wunderbaren Buch, einen Bildband über den großen

Gartenarchitekten Le Nôtre (zum 400. Geburtstag), den

Mann, der u. a. den Schlosspark von Versailles schuf, und

erstmals einen Einblick in die unglaublich schönen

Skizzenbücher von Edgar Degas (1834–1917).

Die Photographie ist repräsentiert mit einer Monographie

über Hermann Landshoff, ein bedeutender Sohn Münchens,

der 1933 emigrieren musste und in New York der Lehrer

des jungen Richard Avedon wurde. Mit einer großen

Ausstellung und dieser Monographie kehren Hermann

Landshoff und sein Werk in seine Heimatstadt zurück.

Mit einer dreisprachigen Ausgabe (deutsch/englisch/

französisch) von Café Lehmitz ehren wir Anders Petersen

zu Beginn seiner großen Retrospektive in der Pariser

Bibliothèque nationale im Herbst.

Eine besondere Entdeckung sind die privaten Photo -

graphien des legendären Stummfilmregisseurs Friedrich

Wilhelm Murnau, ein deutscher Weltstar des Films (u. a.

Nosferatu), der aus seinem homoerotischen Lebensstil

keinen Hehl gemacht hat.

Heroen der Kunst des 20. Jahrhunderts würdigen wir mit

maßgeblichen monographischen Werken: Cy Twombly,

Jeff Wall, Balthus und René Magritte.

Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie meinen neuen

Büchern und Autoren Ihre Sinne und Herzen öffnen würden.

Ich wünsche Ihnen jedenfalls viel Erfolg mit dem,

was wir für Sie vorbereiten und bereits bereitet haben!

Mit sehr freundlichen Grüßen

Ihr Lothar Schirmer

München, im Juni 2013

Hanna Schygulla

Eine Autobiographie

Hanna Schygulla, geb. 1943 im schlesischen Kattowitz

(Königshütte), als Flüchtlings- und später als Wirtschaftswunderkind

in München aufgewachsen, wurde der weib -

liche Star der Filme von Rainer Werner Fassbinder (1945–

1982), die zwischen 1969 (Liebe ist kälter als der Tod) und

1981 (Lili Marleen) in rasender Geschwindigkeit entstanden.

Fassbinder hatte Hanna Schygulla 1963 auf der

Schauspielschule kennengelernt und schon früh die Vision

gehabt, sie würde „ein wesentlicher Eckpfeiler …, vielleicht

gar so etwas wie ein Motor“ seines damals noch

imaginären Filmwerks werden.

Vor dem Hintergrund von Kriegsende, Wiederaufbau, Studentenbewegung

– jener Zeit, als antiautoritär und kreativ

noch gleichbedeutend waren – und Wiedervereinigung

erzählt Hanna Schygulla von ihrer Flucht, ihrer Jugend in

München, ihren Jahren mit Fassbinder, vom Ende der

Zusammenarbeit nach Lili Marleen und Fassbinders frühem

Tod ein Jahr danach, von ihrer Übersiedlung nach Paris

der Liebe wegen und der Fort setzung ihrer Karriere mit

anderen großen Regisseuren wie Jean-Luc Godard, Andrzej

Wajda, Marco Ferreri, Ettore Scola, Fatih Akin oder Alex -

ander Sokurov. Ein besonderes Kapitel ist dem langen

Abschied von den Eltern gewidmet.

Die Innen- und Außenansichten eines von reichen Erfahrungen

geprägten Lebens, geschildert im Duktus einer klugen

und nie eitlen Frau (am Vorabend ihres 70. Ge burtstags),

sind mehr als das Geschichtsbild einer europäischen

Epoche. Sie sind Zeugnis einer Persönlichkeit, Impressio-

Hanna Schygulla und Eugen Bavcar, Paris 1992. Photo Lillian Birnbaum

SCHIRMER ⁄ MOSEL LITERATUR

nen und Reflexionen über ein Leben im Widerspiel eigener

und fremder Identitäten, wie es der Schauspielberuf mit

sich bringt, als Wanderin zwischen den Heimatländern

Deutschland, Polen und Frankreich und den Sprachen der

Kunst, der Liebe und des Lebens.

„Dazu kam, dass die Schygulla und ich von einer Art

Einigkeit waren, die keiner Worte bedurfte.“

Rainer Werner Fassbinder

„Die Geschichten von der Flucht – das kann ich

immer wieder hören – wie wir davonkommen – und

durchkommen – und dann auch noch das Letzte

verlieren – und trotzdem: Hauptsache wir leben!“

Hanna Schygulla

Hanna Schygulla

Eine Autobiographie

208 Seiten, 30 Abbildungen

Format: 11,5 x 19 cm, gebunden

ISBN 978-3-8296-0658-5 [DEUTSCH]

Ladenpreis € 19.80, €(A)20.40, CHF 28.50

Erscheint im September 2013

Themenschwerpunkte: Biographie / Film / Showbusiness

SCHIRMER ⁄ MOSEL LITERATUR II ⁄ 2013 1


Cees Nooteboom, 2012. Photo Simone Sassen

2

Cees Nooteboom zum 80. Geburtstag am 31. Juli 2013

Wir gratulieren und feiern ihn mit seinem großen Buch über den buddhistischen Pilgerweg der 33 Tempel

Letzte Exemplare!

978-3-8296-0428-4 [D]

E 49.80, E(A)51.20, CHF 66.90

Der Saigoku-Pilgerweg ist von den vielen Wallfahrten, die

man in Japan unternehmen kann, eine der bedeutendsten,

längsten – und schwierigsten. Sie umfasst nicht weniger

als 33 buddhistische Tempel, die alle Kannon, der vielgestaltigen

Göttin der Barmherzigkeit, geweiht sind. Einige

von ihnen stehen in und um Kyoto, der einstigen Hauptstadt

des Heian-Reiches (794–1185). Andere, die ältesten,

liegen in teils unwegsamem Gebirge, einer sogar auf einer

Insel. Cees Nooteboom und Simone Sassen haben sich

mehrmals auf den Saigoku-Pilgerweg begeben, nahmen

langwierige Aufstiege und nicht selten Treppen von meh -

reren hundert Stufen in Kauf.

Simone Sassen photographierte die Tempel in verschiedenen

Jahreszeiten: bei Schnee, zur Kirschblüte und mit

Herbstlaub – den Höhepunkten des japanischen Jahres.

Cees Nooteboom beruft sich in seinen Texten auf die um

1000, also in der Heian-Zeit, von der Hofdame Murasaki

Shikubu verfasste Geschichte vom Prinzen Genji, den ersten

psychologischen Roman der Weltliteratur.

Saigoku, ein Buch zum Lesen und Schauen, entführt in

eine fernöstliche Welt der Stille, der Schönheit und uralter

Mythen – in ein Japan fernab der geschäftigen Metropolen.

Sonderausgabe im Originalformat

978-3-8296-0510-6 [D]

E 29.80, E(A)30.70, CHF 40.90

,!7ID8C9-gabjhj! ,!7ID8C9-gabjhj!

nur

€29.80

Unser Poster

für Ihr Fenster

SCHIRMER ⁄ MOSEL LITERATUR

Auslieferung

am 21.6.2013

Cees Nooteboom

Saigoku – Auf Japans Pilgerweg der 33 Tempel

Photographien von Simone Sassen

Aus dem Niederländischen von Helga van Beuningen

200 Seiten, 111 Farbtafeln

Format: 22 x 27 cm, gebunden

ISBN 978-3-8296-0643-1 [DEUTSCH]

Ladenpreis € 39.80, €(A)41.–, CHF 52.90

Erscheint im Juni 2013

Themenschwerpunkte: Japan / Literatur / Photographie

SCHIRMER ⁄ MOSEL LITERATUR II ⁄ 2013 3


4 WWW.SCHIRMER-MOSEL.COM

Ingrid Bergman: Ein Leben in Bildern. Das Buch

Aus der Schatztruhe des Familienarchivs – ausgewählt von Isabella Rossellini

isabella rossellini /lothar schirmer (hrsg.)

ingrid bergman

ein leben in bildern

a life in pictures

1915–1982

stockholm, berlin, hollywood, rom,

new york, paris, london

Mit einer Einleitung von Liv Ullmann

Interview mit Ingrid Bergman und John Kobal

Texte von Ingrid Bergman, Roberto Rossellini, Robert Capa,

Irene und David O. Selznick, Ernest Hemingway, Jean Renoir,

John Updike, Curd Jürgens, Alfred Hitchcock, Paul Henreid,

Gottfried Reinhardt und anderen

Eine visuelle Biographie mit 500 Photographien, Notizen und Dokumenten

aus den Ingrid Bergman-Archiven der Wesleyan University, Middletown, CT

und vielen weiteren privaten und öffentlichen Sammlungen.

Autorisiert von Ingrid Bergmans Kindern:

Pia Lindström und Roberto, Isabella

und Ingrid Rossellini.

schirmer/mosel

SCHIRMER ⁄ MOSEL II ⁄ 2013

Ingrid Bergman

Ein Leben in Bildern

Stockholm, Berlin, Hollywood,

Rom, New York, Paris, London

1915–1982

Herausgegeben von

Isabella Rossellini und

Lothar Schirmer

Mit einem Vorwort von

Liv Ullmann, einem Interview

zwischen Ingrid Bergman und

John Kobal und Texten von

Ernest Hemingway, Jean Renoir,

John Updike u. v. a.

Mit CD:

„As Time Goes By“

Anja Lechner, Violoncello

500 Seiten, 500 Abbildungen

in Farbe und Duotone

Format: 24 x 31 cm, gebunden

ISBN 978-3-8296-0648-6 [DEUTSCH]

ISBN 978-3-8296-0660-8 [ english ]

Ladenpreis

€ 98.–, €(A)100.80, CHF 129.–

Erscheint im September 2013

Themenschwerpunkte:

Film / Biographie

Mit CD:

As Time Goes By

Cellistin Anja Lechner

spielt die Melodie

des Buchs

SCHIRMER ⁄ MOSEL II ⁄ 2013 WWW.SCHIRMER-MOSEL.COM 5


6 WWW.SCHIRMER-MOSEL.COM

Ingrid Bergman: Ein Leben in Bildern. Das Buch

Casablanca von Michael Curtiz machte sie unsterblich. Filmstill mit Humphrey Bogart, 1942

Mehr Film, mehr Photographie, mehr Hollywood, mehr Familie war nie!

SCHIRMER ⁄ MOSEL II ⁄ 2013

Ingrid Bergman ist wohl die größte Filmschauspielerin des

20. Jahrhunderts. Im Hinblick auf ihren 100. Geburts tag,

der am 29. August 2015 gefeiert wird, haben ihre vier

Kinder – Pia Lindström, Isabella, Ingrid und Roberto

Rossellini – für den Schirmer/Mosel Verlag die Schatztruhe

des Familienarchivs geöffnet und uns den Auftrag erteilt,

die maßgebliche, gewissermaßen offizielle Bildbiographie

der Schauspielerin vorzulegen.

Schweden, ihr Geburtsland, wo sie in den 30er Jahren als

Jungstar erste Erfolge feierte; Hollywood, wo sie zum Weltstar

wurde und so unvergessliche Klassiker wie Casablanca

und Wem die Stunde schlägt drehte; Rom, wohin sie aus der

ersten Ehe und aus Hollywood flüchtete, um mit Roberto

Rossellini drei Kinder und fünf Filme in die Welt zu setzen;

die triumphale Rückkehr nach Hollywood, New York, Paris

und London nach der Scheidung von Rossellini – das alles

sind Stationen eines ungeheuer reichen Lebens und einer

märchenhaften Karriere, die 44 Kinofilme umfasst und

die Ingrid Bergman mit den kreativsten Schauspielern,

Liebevoller Blick auf Robert Capa? Ingrid Bergman in einer

zerstörten Badewanne in Berlin, 1945. Photo Carl Goodwin

Ingrid Bergman is arguably the greatest film actress of

the 20th century. In conjunction with her upcoming 100th

birthday, which will be celebrated on 29 August 2015, her

four children—Pia Lindström, Isabella, Ingrid and Roberto

Rossellini—have given Schirmer/Mosel access to the

treasure trove of the family archive and commissioned us

to produce the actress’s essential, quasi official pictorial

biography.

As a young star, she celebrated her first successes in her

native Sweden in the thirties. In Hollywood she attained

international stardom, appearing in such classics as

Casablanca and For Whom the Bell Tolls. Fleeing her first

marriage and Hollywood, she went to Rome where,

together with Roberto Rossellini, she brought forth three

children and five films. Then came her triumphant return

to Hollywood, New York, Paris, and London follow ing

her divorce from Rossellini—these were the stations of

an immensely abundant life and a magical career that

encompassed 44 movies and brought Ingrid Bergman into

Roberto Rossellini, Ingrid Bergman und George Sanders

bei den Dreharbeiten zu Viaggio in Italia, 1954. Photo Robert Capa

SCHIRMER ⁄ MOSEL II ⁄ 2013 WWW.SCHIRMER-MOSEL.COM 7


Regisseuren, Schriftstellern und Photographen der ganzen

Welt in Berührung brachte. Ihre Freundschaft mit Alfred

Hitchcock, mit dem sie drei Filme drehte, und ihre sehr

persönliche Beziehung zur Photographen legende Robert

Capa sind glanzvolle Höhepunkte, ihre späte Rückkehr

nach Schweden und ihr Film mit Ingmar Bergman sind ein

weiterer.

Das Buch, zu dem Liv Ullmann, die Kollegin aus Herbst -

sonate, ein Vorwort geschrieben hat, enthält einen schier

unbeschreiblichen Schatz an Bildern: unveröffentlichte

Privatphotos, glanzvolle Auftrags- und Glamourportraits,

Filmstills und die indiskreten Straßenphotos der Paparazzi,

die sich früh und in jeder Lebenslage an Bergmans Fersen

hefteten. (Die Listen auf den folgenden Seiten können

hiervon nur einen schwachen, weil enzyklopädischen

Abglanz geben.) Originaltexte von Ingrid Bergman und

vielen ihrer berühmten Kollegen begleiten das optische

Fest, das wir für Sie vorbereitet haben und zu Ehren von

Ingrid Bergman zur Aufführung bringen.

Ingrid Bergman mit ihren Zwillingstöchtern Ingrid Isotta und

Isabella Rossellini, bei Rom, 1952. Photo David Seymour

8 WWW.SCHIRMER-MOSEL.COM

Ingrid Bergman: Ein Leben in Bildern. Das Buch

Ein Jahrhundertbuch über die Frau des 20. Jahrhunderts

contact with the world’s most creative actors, directors,

writers, and photographers. Her friendship with Alfred

Hitchcock, with whom she made three films, and her very

personal relationship with legendary photographer Robert

Capa are splendid highlights; her subsequent return to

Sweden and her film with Ingmar Bergman is another.

The book, which features an introduction by her co-star

in Autumn Sonata, Liv Ullmann, contains a treasury of

photographs that is simply beyond description: unpublish -

ed private photos, splendid commission and glamour

portraits, film stills, and the indiscrete street photos of

the paparazzi, who were constantly on Bergman’s heels

from an early stage. (The lists on the following pages can

only give a weak impression due to their encyclopedic

arrangement.) Original texts by Ingrid Bergman and many

of her famous colleagues accompany the optical feast we

have prepared for you and which we proudly present in

honor of Ingrid Bergman.

Ein neuer Ehemann und eine Insel für sich, Ingrid Bergman und Lars Schmidt,

Dammholmen, Schweden, 1958. Photo Olle Seijbold

SCHIRMER ⁄ MOSEL II ⁄ 2013

Stromboli von Roberto Rossellini, Stromboli, 1949. Photos Gordon Parks

SCHIRMER ⁄ MOSEL II ⁄ 2013 WWW.SCHIRMER-MOSEL.COM 9


Ihre Filme

1 Munkbrogreven (1934)

2 Bränningar (1935)

3 Valborgmässoafton (1935)

4 Swedenhielms (1935)

5 På Solsidan (1936)

6 Intermezzo (1936)

7 Dollar (1938)

8 En Kvinnas Ansikte (1938)

9 Die vier Gesellen (1938)

10 En enda natt (1939)

11 Juninatten (1940)

12 Intermezzo: A Love Story (1939)

13 Adam Had Fours Sons (1941)

14 Rage in Heaven (1941)

15 Dr. Jekyll and Mr. Hyde (1941)

16 Casablanca (1942)

17 For Whom the Bell Tolls (1943)

18 Gaslight (1944)

19 The Bells of St. Mary’s (1945)

20 Spellbound (1945)

21 Saratoga Trunk (1945)

22 Notorious (1946)

23 Arch of Triumph (1948)

24 Joan of Arc (1948)

25 Under Capricorn (1949)

26 Stromboli (1950)

27 Europa ‘51 (1951)

28 Viaggio in Italia (1954)

29 Joan of Arc at the Stake (1954)

30 Angst (1954)

31 Anastasia (1956)

32 Elena et les hommes (1956)

33 Indiscreet (1958)

34 The Inn of the 6th Happiness (1958)

35 Aimez-vous Brahms (1961)

36 The Visit (1964)

37 The Yellow Rolls Royce (1965)

38 Stimulantia (1967)

39 Cactus Flower (1969)

40 A Walk in the Spring Rain (1970)

41 Murder on the Orient Express (1974)

42 A Matter of Time (1976)

43 Höstsonaten (1978)

44 A Woman Called Golda (1982)

10 WWW.SCHIRMER-MOSEL.COM

Ingrid Bergman: Ein Leben in Bildern. Die Mitwirkenden:

Ihre Regisseure

Edvin Adolphson

Anthony Asquith

Ingmar Bergman

Fielder Cook

George Cukor

Michael Curtiz

Stanley Donen

Gustaf Edgren

Victor Fleming

John Frankenheimer

Carl Froelich

Alan Gibson

Guy Green

Alfred Hitchcock

Ivar Johansson

Ted Kotcheff

Per Lindberg

Anatole Litvak

Sidney Lumet

Leo McCarey

Lewis Milestone

Vincente Minnelli

Gustaf Molander

Silvio Narizzano

Gregory Ratoff

Jean Renoir

Mark Robson

Roberto Rossellini

Gene Saks

Alex Segal

Gunnar Skoglund

Robert Stevenson

W. S. Van Dyke

Sigurd Wallén

Bernhard Wicki

Sam Wood

Ihre Photographen

Eve Arnold

Barbro Arving

Richard Avedon

Ernest Bachrach

Bruno Barbey

Cecil Beaton

Justus Bergman

Yul Brynner

Clarence Sinclair Bull

René Burri

Robert Capa

Arne Carlsson

Henri Cartier-Bresson

Klaus Collignon

Loomis Dean

John Engstead

Daniel Filipacchi

Jack Garofalo

Burt Glinn

Carl Goodwin

Philippe Halsman

Studio Harcourt

Bert Hardy

H. Harsjon

Dave Hogan

Horst P. Horst

Louis Huch

Kurt Hutton

Jeno Kovacs

Madison Lacy

Bob Landry

Laurence Learner

Martin Lederhandler

Sam Lévin

Petter Lindström

Harvey Lippman

Manuel Litran

Gaston Longet

Ivo Meldolesi

Georges Ménager

Inge Morath

Gordon Parks

Irving Penn

Jim Pringle

Olle Seijbold

David Seymour

Lord Snowdon

Philippe Le Tellier

Mario Torrisi

Roger-Viollet

René Vital

Laszlo Willinger

Jack Woods

SCHIRMER ⁄ MOSEL II ⁄ 2013

Ihre männlichen Filmpartner

Warner Baxter

Ned Beatty

Humphrey Bogart

Charles Boyer

Yul Brynner

Gary Cooper

Bing Crosby

Gösta Ekman

Mel Ferrer

Albert Finney

Cary Grant

Leslie Howard

Curd Jürgens

Alexander Knox

Walther Matthau

Robert Montgomery

Gregory Peck

Anthony Perkins

Anthony Quinn

Michael Redgrave

George Sanders

Omar Sharif

Hans Söhnker

Spencer Tracy

Mario Vitale

Matthias Wieman

und viele andere

Ihre Ehemänner

Petter Lindström

Roberto Rossellini

Lars Schmidt

Ihre Kinder

Pia Lindström

Roberto Rossellini jr.

Isabella Rossellini

Ingrid Rossellini

Drei Oscars

1945 Gaslight (Best Actress)

1957 Anastasia (Best Actress)

1975 Murder on the Orient Express

(Best Supporting Actress)

Shinjuku Entertainment District, Tokyo, Japan, 1985, Photographie von Bruno Barbey (Ausschnitt)

SCHIRMER ⁄ MOSEL II ⁄ 2013 WWW.SCHIRMER-MOSEL.COM 11


12 WWW.SCHIRMER-MOSEL.COM

Der Film

zum Roman von

John le Carré

Marionetten

Anton Corbijn: A Most Wanted Man

Photographien bei den Dreharbeiten von Anton Corbijn, 2012

SCHIRMER ⁄ MOSEL II ⁄ 2013

Das Buch zum Film

Im Herbst 2013 hat der neue Film von Anton Corbijn, ein

Spionage- und Agententhriller nach dem Roman A Most

Wanted Man (unter dem Titel Marionetten 2008 auf

Deutsch erschienen) von John le Carré seine Weltpremiere.

Zwei berühmte Namen, die viel versprechen: Anton

Corbijn, der 1955 in Holland geborene Filmemacher und

Star-Photograph mit einer Vorliebe für kühles, atmosphärisch

dichtes Schwarzweiß, und John le Carré (geb. 1931),

britischer Ex-Agent und Besteller-Autor, der in seinen im

Halbdunkel der Geheimdienste angesiedelten Romanen

immer wieder die zynische, abgründige Seite seines ehemals

eigenen Gewerbes thematisiert – eine Kombination,

die Spannung und psychologischen Tiefgang, umgesetzt

in spektakuläre Bilder garantiert.

In A Most Wanted Man geht es um den „Krieg gegen den

Terror“, der im Umfeld der Anschläge vom 11. September

eine maßgebliche und zunehmend düstere Rolle spielt.

Schauplatz ist Hamburg, wo der Film im vergangenen

Jahr gedreht wurde mit Philip Seymour Hoffman, Oscar-

Gewinner 2006 für Capote, Rachel McAdams, Willem Dafoe,

Robin Wright und Nina Hoss in den Hauptrollen sowie

einer ganzen Riege deutscher Schauspielgrößen von Daniel

Brühl bis Rainer Bock. Herbert Grönemeyer schrieb nicht

nur die Filmmusik, sondern übernahm diesmal auch eine

Rolle.

Wie schon bei seinen ersten beiden Kinofilmen (Control

und The American) hat Anton Corbijn eigene Dokumentar-

aufnahmen von den Dreharbeiten zu einem Film- und

Photobuch der Extraklasse verschmolzen, in dem „Facts

and Fictions“ vor dem realen Stadtbild Hamburgs eindrucksvoll

zur Geltung kommen.

Die lieferbaren Anton Corbijn-Titel bei Schirmer/Mosel

English Summary As with his previous films (Control

and The American) Anton Corbijn presents a behind-thescenes

book with his own photographs and comments to

accompany his latest movie A Most Wanted Man, a modernday

espionage thriller based on a John le Carré spy novel,

to be released in fall 2013. English/German edition

Anton Corbijn

A Most Wanted Man

Das Buch zum Film

Mit Photographien und Texten von Anton Corbijn

160 Seiten, ca. 100 Farbtafeln

Format: 30,5 x 21 cm, gebunden

ISBN 978-3-8296-0649-3 [DEUTSCH | english ]

Ladenpreis € 39.80, €(A)41.–, CHF 52.90

Erscheint im Oktober 2013

Themenschwerpunkte: Photographie / Film / Polit-Thriller

SCHIRMER ⁄ MOSEL II ⁄ 2013 WWW.SCHIRMER-MOSEL.COM 13


14 WWW.SCHIRMER-MOSEL.COM

Albrecht Dürer: Die Erfindung des Aktes

Reich illustriert und mit einem Essay von Anne-Marie Bonnet

SCHIRMER ⁄ MOSEL II ⁄ 2013

Als sich Albrecht Dürer (1471–1528) an der Wende zum

16. Jahrhundert mit der Darstellung des nackten Menschen,

also dem Akt, auseinanderzusetzen begann, gab es

diesen Begriff noch gar nicht. Die Gattung wie das Sujet

waren in der Nachantike vom Primat religiöser Bilder -

welten abgelöst worden und in Vergessenheit geraten.

Dürer sprach deshalb von „nacketen Bildern“. Vor allem in

Zeichnungen erkundete er immer wieder den menschlichen

Körper, den weiblichen wie den männlichen, studierte

systematisch dessen Proportionen, versuchte sich sogar

am eigenen Aktportrait. Nur wenige dieser Studien – die

kühnsten Experimente verblieben ohnehin in der Werkstatt

– fanden später Eingang in seine Druckgraphik, noch viel

seltener ins gemalte Tafelbild. Unabhängig von Vorbildern

und dem gängigen Schönheitsideal begründete Dürer

damit als erster Künstler der Renaissance den Akt als

Kunstgattung, was nicht nur unter seinen deutschen Zeitgenossen

für innovative Schübe sorgte, sondern auch in

Italien rezipiert wurde.

Diesem in seiner Wirkung epochalen, in Forschung und

Literatur jedoch eher stiefmütterlich behandelten Bereich

seines Werks ist der vorliegende Band gewidmet.

Anne-Marie Bonnet, Co-Autorin unserer großen Monographie

zur Malerei der deutschen Renaissance, hat sämtliche

Zeichnungen Dürers, die sich mit der Darstellung des

menschlichen Körpers befassen, zusammengetragen.

English Summary Independent of examples from antiquity

and the beau ideal of his time, Albrecht Dürer established

the nude as a genre of art—a facet of his œuvre, which,

although of momentous impact, has received little

attention. Containing all of his drawings dedicated to the

human body, this book presents a new, as yet unknown

Dürer. German text

Anne-Marie Bonnet

Albrecht Dürer

Die Erfindung des Aktes

160 Seiten, 90 Farbtafeln

Format: 23 x 32,5 cm, gebunden

ISBN 978-3-8296-0651-6 [DEUTSCH]

Ladenpreis € 49.80, €(A)51.20, CHF 66.90

Erscheint im September 2013

Themenschwerpunkt: Kunst

SCHIRMER ⁄ MOSEL II ⁄ 2013 WWW.SCHIRMER-MOSEL.COM 15


Le Nôtre: Vollendung der französischen Gartenkunst

Der Gartenarchitekt Ludwigs XIV. und sein Werk in beeindruckenden Farbaufnahmen

Chantilly. Photographien von Jean-Baptiste Leroux

16 WWW.SCHIRMER-MOSEL.COM

SCHIRMER ⁄ MOSEL II ⁄ 2013

André Le Nôtre (1613–1700), Oberster Gartenarchitekt

Ludwigs XIV., hat den „Jardin à la fran çaise“ zwar nicht

erfunden, die französische Gartenkunst aber zu ihrer

höchsten Vollendung geführt. Der Familientradition nach

Gärtner, aber als Schüler der beiden Wegbereiter des

großen französischen Stils – des Malers Simon Vouet und

des Architekten François Mansart – entwickelte Le Nôtre

seine einzigartige Szenographie der Landschaft, die in

Versailles ihren Höhepunkt fand: Alle Elemente der Natur

vereinigen sich zu einem kunstvoll gestalteten Bild, das

sich im Zusammenspiel verschiedener Fluchtlinien, über -

raschender Perspektiven und optischer Täuschungen bis

zum Horizont weitet. Rationalität und strenge Geometrie

treffen auf Sinnlichkeit und Poesie, mathematische Ordnungsprinzipien

auf gebändigten Wildwuchs, um einer

theatralischen Illusion Gestalt zu geben, die den Genius

loci beschwört – und dem Sonnenkönig zur Ehre gereichte.

Dieses Buch, das zum 400. Geburtstag Le Nôtres erscheint,

lädt zu einem Spaziergang durch die von ihm geschaffenen

Gärten in Frankreich ein. Dem Rhythmus der Jahres- und

Tageszeiten folgend, photographierte Jean-Baptiste

Leroux in Sceaux, Chantilly, Saint-Cloud, Meudon, Fon -

taine bleau, Marly, Vaux-le-Vicomte, Versailles und den

Tuilerien. Le Nôtres inszenatorisches Genie und seine

subtilen gestalterischen Mittel werden in den Aufnahmen

ebenso anschaulich wie die Schönheit und die Faszination,

die bis heute von seinen „Jardins à la française“ ausgehen.

English Summary The king of gardeners and the King’s

own gardener, André Le Nôtre made the French formal

garden famous throughout Europe, making Versailles

into his absolute masterpiece. German edition

Le Nôtre – Der Gartenarchitekt Ludwigs XIV.

Mit einem Text von Jean-Pierre Babelon und

Photographien von Jean-Baptiste Leroux

Aus dem Französischen von Beate Susanne Hanen

180 Seiten, 144 Farbtafeln

Format: 26 x 30 cm, gebunden

ISBN 978-3-8296-0646-2 [DEUTSCH]

Ladenpreis € 49.80, €(A)51.20, CHF 66.90

Erscheint im Juli 2013

Themenschwerpunkte: Architektur / Photographie / Gärten

Versailles Chantilly Vaux-le-Vicomte Versailles, Latona-Brunnen Versailles, Apollo-Bassin

SCHIRMER ⁄ MOSEL II ⁄ 2013 WWW.SCHIRMER-MOSEL.COM 17


Zur Wiedereröffnung des Lenbachhauses in München

Das glanzvolle Buch über Geschichte, Sammlungen und die Architektur von Foster + Partners

18 WWW.SCHIRMER-MOSEL.COM

SCHIRMER ⁄ MOSEL II ⁄ 2013

Das Lenbachhaus Buch vereint zum ersten Mal alle Sammlungsbereiche

der Städtischen Galerie im Lenbachhaus in

einem repräsentativen Band. Einst als kleineres Museum

für Werke mit direktem Bezug zu München gegründet, ist

die ehemalige Villa des Malerfürsten Franz von Lenbach

(1836–1904) heute weltbekannt für die überwältigend

reiche Sammlung an Malerei des ›Blauen Reiter‹, aber auch

für ihre ebenso bedeutende wie eigenwillige Sammlung zur

Gegenwartskunst. Hauptwerke dieser beiden Schwerpunkte

sind hier kombiniert mit den kaum weniger wichtigen

Sammlungen des Hauses zur Kunst des 19. Jahrhunderts,

des Münchner Jugendstils und der Neuen Sachlichkeit. Auf

über 150 Farbtafeln werden die Meisterwerke des Museums

vor dem Leser ausgebreitet, die einzelnen Abteilungen

jeweils in kurzen Einführungen vorgestellt.

Darüber hinaus bietet das Buch umfassende und mit

Architekturphotos von Florian Holzherr bebilderte Essays

zum Neu- und Umbau des Museums durch das Architekturbüro

Foster + Partners. Der von Norman Foster und seinem

Team entworfene und elegant dem historischen Baubestand

angegliederte goldene Kubus verschafft dem Haus

nicht nur zusätzliche Ausstellungsfläche, er bereichert das

Münchner Kunstareal auch um einen spektakulären architektonischen

Akzent. Ein Überblick über die dem Museum

angeschlossenen Institutionen, etwa das Münter-Haus in

Murnau, diverse Stiftungen oder der Förderverein, und

Portraitphotos von Michael Wesely aller an der Gestaltung

des Neuen Lenbachhauses beteiligten Künstler, Mitarbeiter

des Hauses und Stifter beschließen den Band.

Joseph Beuys

im Lenbachhaus

und Schenkung

Lothar Schirmer

Ebenfalls

bereits lieferbar

978-3-8296-0629-5 [D]

E 49.80, E(A)51.20,

CHF 66.90

English Summary A survey of the museum’s worldrenowned

collection of ‘Blauer Reiter’ paintings,

19th-century art, Munich art nouveau, New Objectivity,

post-1945, and contemporary art; and an architectural

portrayal of its new and old buildings published in

conjunction with the museum’s recent reinauguration.

English/German edition

Bereits lieferbar!

Deutsch/englische

Ausgabe

Das Lenbachhaus Buch

Geschichte, Architektur, Sammlungen

Deutsch/englische Ausgabe

Herausgegeben von Helmut Friedel und Matthias Mühling

Mit Texten von Helmut Friedel, Ken Powell, Annegret

Hoberg, Matthias Mühling, Hubertus v. Amelunxen

240 Seiten, 200 Farbabbildungen

Format: 24,5 x 30 cm, gebunden

ISBN 978-3-8296-0645-5 [DEUTSCH | english ]

Ladenpreis € 49.80, €(A)51.20, CHF 66.90

Bei Reisebeginn lieferbar

Themenschwerpunkte: Kunst / Architektur / München

SCHIRMER ⁄ MOSEL II ⁄ 2013 WWW.SCHIRMER-MOSEL.COM 19


20 WWW.SCHIRMER-MOSEL.COM

München in frühen Photographien

Die Stadtgeschichte, die Architektur, das Leben in den schönsten Bildern des 19. Jahrhunderts

SCHIRMER ⁄ MOSEL II ⁄ 2013

Es dauerte einige Jahrhunderte, bis München, seit dem

frühen Mittelalter Residenzstadt, auch Großstadt wurde:

Erst 1852 überschritt die Einwohnerzahl die entscheidende

100.000-Marke, stieg dann aber innerhalb von nur 50 Jahren

auf 500.000 (im Jahr 1901) an. Die wirtschaftliche

Entwicklung, Kunst und Architektur, die von den Wittelsbachern

seit Anfang des 19. Jahrhunderts in besonderer

Weise gefördert wurden, und nicht zuletzt der Tourismus

sorgten für diesen rasanten Aufschwung, der alle öffent -

lichen und privaten Lebensbereiche erfasste. Die Photographie

erwies sich – einmal mehr – als das ideale Medium,

Veränderungen im Stadtbild zu dokumentieren und gleichzeitig

zum Chronisten des gesellschaftlichen Wandels zu

werden. Was Münchner Photographen ab den 1850er

Jahren bis 1914 für festhaltenswert erachteten, welche

Blickwinkel und Motive ihnen als interessant erschienen,

führt unser Buch in über 200 Aufnahmen aus den reichen

Beständen des Stadtarchivs München vor. Bilder von

Ereignissen wie dem Dankgottesdienst für die Befreiung

von der Cholera 1854 oder den Paraden nach dem gewonnenen

Krieg 70/71, von Künstlerfesten, Faschingszügen

und Jubiläumsfeiern und natürlich vom Oktoberfest

repräsentieren die eine, die sozusagen offizielle Seite. Der

andere Schwerpunkt ist das alltägliche Leben und Arbeiten

in einer Stadt, die sich innerhalb weniger Jahrzehnte vom

provinziellen „Dorf München“ zur drittgrößten Stadt im

Deutschen Reich entwickelte.

Elisabeth Angermair, Historikerin und wissenschaftliche

Mitarbeiterin im Münchner Stadtarchiv, besorgte die Bildauswahl

und schrieb den einführenden Text.

English Summary A photographic chronicle of Munich’s

rapid development from “royal village” to metropolis during

the 19th century: public masses, war and carnival parades,

artist’s festival, construction sites, daily life and work in

the city, and, of course, the Oktoberfest.

German text

München im 19. Jahrhundert

Frühe Photographien 1850–1914

In Zusammenarbeit mit dem Stadtarchiv München

Mit einer Einleitung von Michael Stephan und einem

Text von Elisabeth Angermair

200 Seiten, über 200 Tafeln in Farbe und Duotone

Format: 24,5 x 28,5 cm, gebunden

ISBN 978-3-8296-0654-7 [DEUTSCH]

Ladenpreis € 49.80, €(A)51.20, CHF 66.90

Erscheint im September 2013

Themenschwerpunkte: München / Photographie

SCHIRMER ⁄ MOSEL II ⁄ 2013 WWW.SCHIRMER-MOSEL.COM 21


22 WWW.SCHIRMER-MOSEL.COM

Hermann Landshoff

»I owe everything to Landshoff« RICHARD AVEDON

Die erste umfassende Retrospektive im Münchner Stadtmuseum

SCHIRMER ⁄ MOSEL II ⁄ 2013

Der deutsch-amerikanische Photograph Hermann

Landshoff (1905–1986) gehört zu den letzten großen

Unbekannten der Photogeschichte des 20. Jahrhunderts,

die noch zu entdecken sind. Landshoff, in München geboren,

stammte aus einer großbürgerlichen jüdischen Familie,

die im Kunst-, Literatur- und Musikleben der Stadt eine

zentrale Rolle spielte. Mit Zeichnungen für den Simplicissimus,

als Photograph der Münchner Kammerspiele und mit

einer Photoreportage über Albert Einstein, der mit den

Landshoffs befreundet war, erlangte er schon früh einige

Aufmerksamkeit. 1933 zur Emigration gezwungen, ließ er

sich zunächst in Paris nieder, bevor ihm 1941 die Flucht

in die USA gelang. In New York gehörte Landshoff bald

zu den interessantesten und innovativsten Modephoto -

graphen, die unter dem legendären Art Director Alexej

Brodovitch für Modejournale wie Harper’s Bazaar, Junior

Bazaar und später Mademoiselle arbeiteten. Einer seiner

damaligen Kollegen war der junge Richard Avedon, der

einmal sagte: „I owe everything to Landshoff“.

Wir wiederum verdanken Landshoff nicht nur aufregende

Modephotographien, sondern auch beeindruckende

Aufnahmen von Künstlern wie Max Ernst, Richard Lindner,

André Breton und Marcel Duchamp und eine einzigartige

Serie von Photographenportraits – Walker Evans, Ansel

Adams, Alfred Stieglitz, Weegee bis Robert Frank und

Irving Penn. Landshoffs vielschichtiges Werk, zu dem noch

Architektur- und Straßenbilder von New York gehören,

stellt das Münchner Stadtmuseum, dem sein Nachlass mit

3600 Abzügen aus den Jahren 1927–1970 als Schenkung

überlassen wurde, ab November 2013 in einer großen

Retrospektive vor. Unsere Monographie begleitet die Ausstellung,

die auch international auf Tournee gehen wird.

English Summary The long-overdue survey of Hermann

Landshoff’s photographic legacy: early Albert Einstein

portraits, New York fashion shots from the 1940s, artist’s

portraits from the 50s and 60s, New York architecture, and

travel photography. English/German edition

Hermann Landshoff

Fashion, Portraits, America – A Retrospective

Deutsch/englische Ausgabe

Hrsg. von Ulrich Pohlmann und Andreas Landshoff

Mit Texten von Martin Elste, Esther Ruelfs,

Ivo Kranzfelder und den Herausgebern

200 Seiten, ca. 250 Tafeln in Duotone und Farbe

Format: 26 x 30,5 cm, gebunden

ISBN 978-3-8296-0652-3 [DEUTSCH | english ]

Ladenpreis € 49.80, €(A)51.20, CHF 66.90

Erscheint im Oktober 2013

Themenschwerpunkte: Photographie / Mode / USA

SCHIRMER ⁄ MOSEL II ⁄ 2013 WWW.SCHIRMER-MOSEL.COM 23


F. W. Murnau (links) photographiert George O’Brien,

Kalifornien, 1926. Photograph unbekannt

24 WWW.SCHIRMER-MOSEL.COM

Friedrich Wilhelm Murnau

Die privaten Photographien des deutschen Weltstars der Stummfilmzeit

Junger Mann in Murnaus Villa, Hollywood, 20er Jahre

SCHIRMER ⁄ MOSEL II ⁄ 2013

Friedrich Wilhelm Murnau (1888–1931) gehört zu den

international bedeutendsten Regisseuren des frühen Films.

Weltruhm erlangte er bereits 1922 in Berlin mit Nosferatu,

eine Symphonie des Grauens. Murnau war einer der ersten

deutschen Regisseure, die lange vor der durch Hitler

erzwungenen Emigration ihre Karriere erfolgreich in Hollywood

fortsetzten. Dort drehte er 1927 den Film Sunrise,

der mit drei Oscars ausgezeichnet wurde. 1931 kam er bei

einem Autounfall auf der Küstenstraße von Santa Barbara

um Leben. Greta Garbo ließ seine Totenmaske abnehmen

und nahm als eine der Wenigen an seiner Beisetzungsfeier

teil.

In Zusammenarbeit mit dem Nachlass des Künstlers, der

aus seiner Homosexualität nie ein Geheimnis gemacht hat,

veröffentlichen wir erstmals Bilder aus dem privaten

Photoalbum von Friedrich Wilhelm Murnau. Die Photographien,

die er größtenteils selbst aufgenommen hat, zeigen

Reiseimpressionen, Filmarbeiten und entspannte Urlaubssituationen

an Bord seiner Segelboote und Yachten in den

Jahren 1924 bis 1930 zwischen Berlin und Hollywood und

in der Südsee, wo er auf Tahiti seinen letzten Film Tabu

drehte.

Der Band begleitet eine Ausstellung im kommenden Herbst

im Schwulen Museum in Berlin. Mit Texten von Werner

Sudendorf, Rainer Rother und Ruth Landshoff-Yorck.

Brandenburg, Sommer 1927. Photo F. W. Murnau

English Summary Friedrich Wilhelm Murnau (Nosferatu,

Sunrise, Taboo) was one of the first German directors to

pursue a successful career in Hollywood and an artist who

never attempted to hide his homosexuality. This book

presents never-before-seen photographs from his private

album, taken mostly by himself between 1924 and 1930

in Berlin, Hollywood, and Tahiti.

German text

Friedrich Wilhelm Murnau

Die privaten Photographien 1924–1930

Berlin, Hollywood, Tahiti

Mit Texten von Werner Sudendorf, Rainer Rother und

Ruth Landshoff-Yorck

100 Seiten, 80 Duotone-Tafeln

Format: 24 x 28 cm, gebunden

ISBN 978-3-8296-0646-2 [DEUTSCH]

Ladenpreis € 34.–, €(A)35.–, CHF 45,90

Erscheint im Oktober 2013

Themenschwerpunkte: Photographie / Film / Erotik

SCHIRMER ⁄ MOSEL II ⁄ 2013 WWW.SCHIRMER-MOSEL.COM 25


english

français

deutsch

English Summary “Café Lehmitz” was a beer hall on

the Hamburg red-light boulevard Reeperbahn. Anders

Petersen’s pictures of its regulars, first published in 1978,

present an undistorted, sympathetic depiction of a world

commonly considered antisocial. Now available again in an

unaltered reprint. English/German text

26 WWW.SCHIRMER-MOSEL.COM

Roger Andersen

Anders Petersen

Café Lehmitz

Deutsch/englisch/französische Ausgabe

Café Lehmitz, eine Stehbierhalle am Ende der Reeperbahn,

war ein Treffpunkt und oft auch die Endstation für viele,

die in Hamburgs berühmt-berüchtigtem Rotlichtviertel

arbeiten: Prostituierte, Zuhälter, Transvestiten und

gewöhnliche Kleinkriminelle. Anders Petersen (geb. 1944)

war achtzehn Jahre alt, als er aus Schweden nach Hamburg

zu Besuch kam, eher zufällig im „Lehmitz“ landete

und hier Freundschaften schloss, die seinen weiteren

Lebensweg prägen sollten. 1968 kommt er zurück, findet

neue Stammgäste vor, nimmt wieder Kontakt auf und

beginnt zu photographieren – mit Unterbrechungen zwei

Jahre lang. Seine Aufnahmen, von denen wir 1978 eine

Auswahl veröffentlichten, sind inzwischen zu Klassikern

ihres Genres geworden – Tom Waits etwa verwendete unser

Titelmotiv für seine LP Rain Dogs.

Petersens Lehmitz-Serie, die wir jetzt in einer Neuauflage

anbieten, berührt noch immer durch ihre Offenheit und

ihre unverfälschte Authentizität. Es ist der solidarische,

an Brassaï erinnernde Blick des Photographen, der weder

Voyeurismus noch falsches Mitleid aufkommen lässt

angesichts dieser Bilder aus einem Milieu, das gemeinhin

als asozial bezeichnet wird. Die „andere“ Welt des Café

Lehmitz, die heute so nicht mehr existiert, wird sichtbar

als lebendiges soziales Gefüge mit eigenem Selbstverständnis

und in der ihr eigenen Würde.

Anders Petersen, der in Stockholm lebt und arbeitet, wurde

2008 mit dem Erich-Salomon-Preis ausgezeichnet.

SCHIRMER ⁄ MOSEL II ⁄ 2013

Jeff Wall

Arbeiten aus Münchner

Sammlungen

Pinakothek der Moderne, München

Wie kaum ein anderer Künstler seiner Generation hat

der Kanadier Jeff Wall (geb. 1946) die Möglich keiten bild -

nerischer Gestaltung, die Grenzen zwischen den Gattungen

Malerei, Photographie, Skulptur und Film, zwischen Fiktion

und Realität thematisiert und das photographische Bild

neu definiert.

München hat sich früh zu einem Zentrum der Jeff Wall-

Rezeption entwickelt. Bereits seit den 1980er Jahren

war sein Werk hier präsent. In München fand 1984 seine

erste Einzelausstellung in Europa statt, zwei Jahre später

erschien die erste Werkmonographie unter dem Titel

Transparencies in München bei Schirmer/Mosel.

Unser Buch, das eine Ausstellung der Pinakothek der

Moderne mit 20 herausragenden Werken des Künstlers aus

öffentlichen und privaten Münchner Sammlungen begleitet,

will dem seit Jahrzehnten ebenso einflussreichen

wie international stilprägenden Werk von Jeff Wall mit

frischem Blick begegnen und seine Arbeiten vor dem

Hintergrund der inzwischen erfolgten Etablierung der

Photographie als Kunstform erfahrbar machen.

Anders Petersen

Café Lehmitz

Deutsch/englisch/französische Ausgabe

Mit einem Text von Roger Anderson

116 Seiten, 88 Duotone-Tafeln

Format: 21,5 x 24 cm, gebunden

ISBN 978-3-8296-0659-2 [DEUTSCH | ENGLISH | FRANÇAIS]

Ladenpreis € 29.80, €(A)30.70, CHF 40.90

Bei Reisebeginn lieferbar

Themenschwerpunkt: Photographie Photos von Anders Petersen aus dem „Café Lehmitz”, Hamburg, um 1968/69

Jeff Wall: A Donkey in Blackpool, 1999, Großbilddia in Leuchtkasten

English Summary Like almost no other artist of his

generation, Canadian Jeff Wall has focused on the potential

of artistic composition, the boundaries between painting,

photography, sculpture, and film, between fiction and

reality, thus redefining the photographic image. This book

features 20 exceptional works from public and private

collections in Munich, where the artist had his first

European solo exhibition in 1984.

English/German edition

Jeff Wall

Arbeiten aus Münchner Sammlungen

Deutsch/englische Ausgabe

Zur Ausstellung der Pinakothek der Moderne, München

Herausgegeben von Inka Graeve Ingelmann

128 Seiten, 61 Abbildungen, davon 21 Farbtafeln

Format: 24 x 28 cm, gebunden

ISBN 978-3-8296-0657-8 [DEUTSCH | english ]

Ladenpreis € 39.80, €(A)41.–, CHF 52.90

Erscheint im Oktober 2013

Themenschwerpunkte: Photographie / Kunst

SCHIRMER ⁄ MOSEL II ⁄ 2013 WWW.SCHIRMER-MOSEL.COM 27


28 WWW.SCHIRMER-MOSEL.COM

Cy Twombly: Die Werkübersicht

Gemälde, Zeichnungen, Skulpturen, Photographien

SCHIRMER ⁄ MOSEL II ⁄ 2013

Cy Twombly (1928–2011) hat ein Œuvre von stupender

Vielseitigkeit, Sensibilität und Originalität hinterlassen.

Mit beispielloser Konsequenz verfolgte er seinen künstle -

rischen Weg fernab der aktuellen Tendenzen und lange Zeit

unbemerkt von der breiten Öffentlichkeit. Als er im Juli

2011 im Alter von 83 Jahren in Rom starb, war er allerdings

weltweit berühmt und anerkannt als einer der größten

und eigenwilligsten Künstler des ausgehenden 20. und

beginnenden 21. Jahrhunderts. In Lexington, Virginia

geboren, führte ihn sein Weg über das berühmte Black

Mountain College nach New York und schließlich ins Alte

Europa – seit 1957 lebte er in Italien. Schon früh hatte

er eine eigene, sehr persönliche Zeichensprache aus Buchstaben

und Wörtern entwickelt, die mit malerischen

Mitteln Dichtung suggeriert. Jetzt hielten die Götterwelt

Griechenlands, das mediterrane Licht, Geschichte, Kultur

und Mythologie des Abendlands Einzug in seine Kunst

einer sinnlich erfahrbaren Poesie.

Unser Band versteht sich als erster Überblick über das

komplexe Werk Cy Twomblys. Er versammelt die wichtig s -

ten Gemälde und Gemäldezyklen und eine Auswahl seiner

Zeichnungen, Skulpturen und Photographien. Die jewei -

ligen Werkgruppen werden eingeleitet und kommentiert

von namhaften Kunstschriftstellern wie Simon Schama,

Laszlo Glozer, Achim Hochdörfer und dem Künstler kollegen

Jeff Wall.

English Summary Cy Twombly left behind an œuvre of

stupendous versatility, sensitivity, and originality. The

Essential Cy Twombly provides an initial overview of the

artist’s complex œuvre, compiling the most important

paintings and cycles of paintings, along with a selection

of his drawings, sculptures, and photographs.

German edition

Cy Twombly

Die Werkübersicht

Gemälde, Zeichnungen, Skulturen, Photographien

Herausgegeben von Nicola Del Roscio

Mit Texten von Simon Schama, Jeff Wall, Achim Hochdörfer

und Laszlo Glozer

160 Seiten, 120 Farbtafeln

Format: 26 x 30,5 cm, gebunden

ISBN 978-3-8296-0656-1 [DEUTSCH]

Ladenpreis € 49.80, €(A)51.20, CHF 66.90

Erscheint im Oktober 2013

Themenschwerpunkt: Kunst

SCHIRMER ⁄ MOSEL II ⁄ 2013 WWW.SCHIRMER-MOSEL.COM 29


30 WWW.SCHIRMER-MOSEL.COM

Balthus: Cats and Girls

Zur Ausstellung im Metropolitan Museum, New York, ab September 2013

Von Balthus außerdem lieferbar:

Balthus: La Patience (Patience), 1954–1955, Gemälde

English Summary His most iconic works feature young

girls with overt erotic desire and forbidding austerity.

Often included in these scenes are enigmatic cats, possible

stand-ins for the artist himself. Sabine Rewald explores

Balthus’s obsessions with adolescents and felines,

addresses the influence of such key figures as poet

Rainer Maria Rilke, and includes the previously unknown

voices of the girl models. German edition

SCHIRMER ⁄ MOSEL II ⁄ 2013

The King of Cats – als König der Katzen stellte sich der

junge Balthus (1908–2001) in seinem Selbstportrait aus

dem Jahr 1935 dar. Die Geschichte der streunenden Katze

Mitsou hatte schon der Elfjährige in 40 Federzeichnungen

erzählt, und Katzen – sein Alter ego? – finden sich immer

wieder in den Bildern, für die er berühmt werden sollte:

Junge Mädchen an der Schwelle zur Pubertät, traum -

wandelnd zwischen Unschuld und erotischen Phantasien,

sind das große Thema, das Balthus zeit seines Lebens fast

obsessiv beschäftigte, mit dem er sich schon früh den Zorn

von Kritikern und Moralisten zuzog und letztlich in die

Kunstgeschichte des 20. Jahrhunderts einschrieb.

Anhand von 35 Gemälden aus seiner besten Zeit zwischen

1935 und den 50er Jahren geht Sabine Rewald, Kuratorin

am New Yorker Metropolitan Museum of Art und Balthus-

Spezialistin, erstmals diesem Thema nach. Parallelen zu

Lewis Carroll, Rainer Maria Rilke, Thomas Mann, Jean

Cocteau und Vladimir Nabokov werden aufgezeigt, die

Balthus’ Faszination für die ambivalenten bis dunklen

Seiten der Kindheit im historischen und literarischen Kontext

erhellen. Außerdem machte die Autorin noch lebende

Modelle von Balthus’ Mädchen-Bildern ausfindig und erfuhr

so aufschlussreiche Details zu den Sitzungen.

Unser Band ist die deutschsprachige Ausgabe des Katalogs,

der die Ausstellung „Balthus: Cats and Girls“ im Metropolitan

Museum (ab September 2013) begleitet.

Sabine Rewald

Balthus – Cats and Girls

In Zusammenarbeit mit dem Metropolitan Museum

of Art, New York

Aus dem Amerikanischen von Bernadette Ott

192 Seiten, 150 Farbtafeln

Format: 23 x 25,4 cm, gebunden

ISBN 978-3-8296-0647-9 [DEUTSCH]

Ladenpreis € 39.80, €(A)41.–, CHF 52.90

Erscheint im September 2013

Themenschwerpunkt: Kunst

SCHIRMER ⁄ MOSEL II ⁄ 2013 WWW.SCHIRMER-MOSEL.COM 31


32 WWW.SCHIRMER-MOSEL.COM

Jean-Baptiste Mondino: Two Much

Die letzten der auf 300 Exemplare limitierten Collector’s Edition! Normale Ausgabe vergriffen

Tom Waits, Björk und Gustave Courbets Der Ursprung der Welt. Photos aus Two Much von Jean-Baptiste Mondino

Jean-Baptiste Mondino, 1949 in Aubervilliers geboren,

begann seine Karriere als Discjockey und Komponist, bevor

ihn ein Job als Art Director in die Welt der Werbung

katapultierte. Mit seinen Photos, computermanipulierten

Bildern und Videoclips hat er die Werbestrategien der

Rock-, Pop- und Modeszene radikal verändert und gilt

heute als einer der wichtigsten und einflussreichsten

Werbephotographen und Videokünstler.

Technisch absolut brilliant, eine ebenso reichhaltige wie

schillernde Mischung aus abgründigem Witz, schwarzem

Humor, Glamour und bizarrer Erotik, ist Two Much, erschienen

2003 und nach Déjà vu (1999) sein zweites Buch bei

Schirmer/Mosel, eine Inspirationsquelle für alle, die sich

professionell oder aus Passion mit Photographie, Werbung

und Lifestyle beschäftigen.

Neben der längst vergriffenen normalen Auflage ist es

damals auch in einer auf 300 Exemplare limitierten und

signierten Vorzugsausgabe mit Stereobild auf dem Buchumschlag

erschienen. Wir freuen uns, Ihnen die letzten

verfügbaren Exemplare dieses Sammlerstücks zum Sonderpreis

anbieten zu können.

English Summary Mondino’s photography offers a

flamboyant mixture of devious wit, black humor, glamour,

and bizarre eroticism. Sold-out in its trade edition,

Two Much is still available in its limited and signed

collector’s edition, for which the artist created a cover

with a special twist.

Jean-Baptiste Mondino

Two Much

Collector’s Edition

Buchumschlag mit aufgezogenem Stereobild auf

Lentikularfolie und durchsichtigem Schutzumschlag

aus Acetatfolie

Limitierte Auflage von 300 Exemplaren

Alle Exemplare des Buches sind auf dem Vorsatz

signiert und numeriert

Buchdesign von Michel Mallard

312 Seiten, 267 Farb- und Duotone-Tafeln

Format: 24 x 31,5 cm, gebunden

Titel-Nummer 813017

Ladenpreis € 158.–, €(A)162.40, CHF 220.–

Bei Reisebeginn lieferbar

Themenschwerpunkt: Photographie / Mode / Design

SCHIRMER ⁄ MOSEL II ⁄ 2013

Sonderpreis

Collector’s Edition

€158,–

SCHIRMER ⁄ MOSEL II ⁄ 2013 WWW.SCHIRMER-MOSEL.COM 33


René Magritte: Das Geheimnis des Gewöhnlichen

34 WWW.SCHIRMER-MOSEL.COM

Gemälde aus den frühen surrealistischen Jahren 1926–1938

SCHIRMER ⁄ MOSEL II ⁄ 2013

„Können Sie meine Pfeife stopfen? Natürlich nicht! Sie ist

nur eine Darstellung. Hätte ich auf mein Bild geschrieben,

dies ist eine Pfeife, so hätte ich gelogen.“ René Magritte

(1898–1967), belgischer Surrealist und begnadeter Wortklauber

im Dienste der Kunst und der Wahrheitsfindung,

malte sein vielleicht bekanntestes Bild Ceci n’est pas une

pipe – Dies ist keine Pfeife 1929. Zwei Jahre zuvor war er

nach Paris gezogen, wo ihn André Breton, Joan Miró, Max

Ernst und Paul Eluard mit offenen Armen empfingen. 1930

kehrte er, in seinem Selbstbewusstsein als Maler gestärkt,

für den Rest seines Lebens nach Brüssel zurück.

Die Zeitspanne von 1926, dem Jahr, in dem sein erstes

sur realistisches Gemälde entstand, bis 1938, im bio -

graphisch wie historisch bezeichnenden Jahr vor dem

2. Weltkrieg, wird allgemein als Magrittes Durchbruch zu

internationaler Reputation angesehen. Diesen zwölf entscheidenden

Jahren widmet das New Yorker Museum of

Modern Art ab Oktober 2013 eine Ausstellung, die weltweit

Aufsehen erregen dürfte: „Magritte – The Mystery of

the Ordinary, 1926–1938“. Organisiert in Zusammenarbeit

mit der Menil Collection und dem Art Institute of Chicago

wandert die Ausstellung anschließend weiter nach Houston/

Texas und Chicago. Wir freuen uns, den begleitenden

Katalog mit über 250 Abbildungen und Textbeiträgen namhafter

Mitarbeiter aller drei Institutionen in deutscher

Übersetzung anbieten zu können.

English Summary Bringing together some 80 paintings,

collages and objects, as well as a selection of photographs

and periodicals, this book, accompanying an exhibition

organized by the Museum of Modern Art in New York, offers

a new vision of Magritte’s identity as a modern painter and

surrealist artist.

German edition

René Magritte

Das Geheimnis des Gewöhnlichen

Gemälde 1926–1938

Zur Ausstellung im Museum of Modern Art, New York;

The Menil Collection, Houston; Art Institute of Chicago

Mit Texten von Stephanie D’Alessandro, Josef Helfenstein,

Anne Umland und Michel Draguet

256 Seiten, ca. 250 farbige Abbildungen

Format: 24 x 30,5 cm, gebunden

ISBN 978-3-8296-0647-9 [DEUTSCH]

Ladenpreis € 49.80, €(A)51.20, CHF 66.90

Erscheint im September 2013

Themenschwerpunkt: Kunst

SCHIRMER ⁄ MOSEL II ⁄ 2013 WWW.SCHIRMER-MOSEL.COM 35


36 WWW.SCHIRMER-MOSEL.COM

Edgar Degas: Skizzenbücher

Eine kunsthistorische Sensation: Die schönsten Blätter aus den Skizzenbüchern

English Summary During his lifetime,

Degas filled 38 sketchbooks for a variety

of purposes: recording a work of art

he admired or a person he observed,

visualiz ing a fictional scene he had read,

or experimenting with a new idea. This

collection gives fascinating first-hand

insight into his working methods.

German edition

SCHIRMER ⁄ MOSEL II ⁄ 2013

Edgar Degas (1834–1917), schon zu Lebzeiten berühmt

für seine Bilder von Balletteusen, hatte seit den 1850er

Jahren immer ein Skizzenbuch bei sich – ob er sich zum

Kopieren seiner geliebten alten Meister in den Louvre

begab, einen seiner seltenen Ausflüge aufs Land unternahm

oder mit Freunden wie Manet, Cézanne, Pissaro und

Emile Zola im Pariser Kultur- und Nachtleben unterwegs

war. Im Lauf seiner aktiven Karriere – ab Ende der 1880er

Jahre ließ Degas’ Sehkraft dramatisch nach – füllte er

nicht weniger als 38 Hefte, sogenannte carnets, mit Hunderten

von Skizzen, Zeichnungen, Kompositionsstudien,

Aquarellen und schriftlichen Notizen. Alles, was seinen

Blick fesselte, hielt er, mehr und weniger ausgearbeitet,

fest: Pariser Straßenszenen, die Portraits von Raffael oder

Bronzino im Louvre, Menschen in der Oper, im Museum,

auf dem Rennplatz … Neu zu entdecken ist hier der Landschafter

Degas, ein Motiv, das er nie in Gemälde umsetzte,

das, meist farbig gefasst, in den Skizzenbüchern jedoch

erstaunlich viel Raum einnimmt.

Unser bibliophil gestaltetes Buch enthält die schönsten

Blätter aus den 29 carnets, die in der Bibliothèque nationale

de France aufbewahrt werden. Pascal Bonafoux,

Kunsthistoriker und Romancier, schrieb den einführenden

Essay, ein literarisches Portrait aus der Perspektive von

Degas’ Haushälterin, die den am Ende vereinsamten und

fast blinden Meister jahrelang betreute.

Edgar Degas

Skizzenbücher

Mit einem Text von Pascal Bonafoux

Aus dem Französischen von Saskia Bontjes van Beek

160 Seiten, 80 Farbtafeln

Format: 19,5 x 22,5 cm, gebunden

ISBN 978-3-8296-0650-9 [DEUTSCH]

Ladenpreis € 39.80, €(A)41.–, CHF 52.90

Erscheint im September 2013

Themenschwerpunkt: Kunst

SCHIRMER ⁄ MOSEL II ⁄ 2013 WWW.SCHIRMER-MOSEL.COM 37


38 WWW.SCHIRMER-MOSEL.COM

Unser Sonderangebot: Romy zum 75. Geburtstag am 23.9.2013

Zwei Romy Schneider-Klassiker zum Sonderpreis: »Romy – C’est la vie« und »Inferno«

,!7ID8C9-gabjhj!

früher € 29.80

jetzt nur

€14.95

Henri-Georges Clouzot

Romy – Die unveröffentlichten Bilder aus

„Inferno / L’Enfer”

Texte von Serge Bromberg

160 Seiten, 198 Abbildungen in Farbe und Duotone

Format: 24,5 x 27 cm, gebunden

ISBN 978-3-8296-0462-8 [DEUTSCH]

Ladenpreis € 14.95, €(A)15.40, CHF 21.90

Bei Reisebeginn lieferbar

SCHIRMER ⁄ MOSEL II ⁄ 2013

früher € 24.80

jetzt nur

€14.95

Giancarlo Botti

Romy – C’est la vie

Bilder aus den Pariser Jahren

Mit einem Geleitwort von Michel Piccoli und einem

Essay von Jean-François Josselin

152 Seiten, 95 Tafeln in Farbe und Duotone

Format: 21,5 x 28 cm, gebunden

ISBN 978-3-88814-724-1 [DEUTSCH]

Ladenpreis € 14.95, €(A)15.40, CHF 21.90

Bei Reisebeginn lieferbar

,!7ID8C9-gabjhj!

SCHIRMER ⁄ MOSEL II ⁄ 2013 WWW.SCHIRMER-MOSEL.COM 39


Unser Sonderangebot: BERLIN

Arm, aber sexy – auch die Architektur:

berühmte Gebäude, die bereits fertig wurden und auch

noch stehen ... nur € 29,95

40 WWW.SCHIRMER-MOSEL.COM

früher € 78.–

jetzt nur

€29.95

Gerrit Engel

Berlin

Photographien – 234 Berliner Bauwerke

in chronologischer Folge von 1230 bis 2008

Mit einer Einleitung von Matthias Sauerbruch und baugeschichtlichen

Kommentaren von Detlef Jessen-Klingenberg

278 Seiten, 234 Farbtafeln

Format: 27 x 31 cm, gebunden

ISBN 978-3-8296-0378-2 [DEUTSCH]

Ladenpreis € 29.95, €(A)30.80, CHF 40.90

Bei Reisebeginn lieferbar

,!7ID8C9-gabjhj!

SCHIRMER ⁄ MOSEL II ⁄ 2013

Unser Sonderangebot: GRACE

Zur großen Verfilmung ihres Lebens mit Nicole Kidman

»Grace of Monaco« – ab 27. Dezember in den US-Kinos:

Die Bildbiographie bei uns für nur € 14,80

früher € 29.80

jetzt nur

€14.80

Grace Kelly

Ein Hollywoodstar wird Prinzessin

Die unveröffentlichten Photographien von Howell Conant

Mit einem Text von Kay und Digby Diehl

160 Seiten, 218 Abbildungen in Farbe und Duotone

Format: 21,5 x 28 cm, gebunden

ISBN 978-3-8296-0324-9 [DEUTSCH]

Ladenpreis € 14.80, €(A)15.30, CHF 24.30

Bei Reisebeginn lieferbar

,!7ID8C9-gadcej!

SCHIRMER ⁄ MOSEL II ⁄ 2013 WWW.SCHIRMER-MOSEL.COM 41


Unsere Bestseller – nur € 6,95

Edvard Munch zum 150. Geburtstag am 12. Dezember 2013

Jetzt

ordern!

Edvard Munch

Die frühen Meisterwerke

978-3-88814-277-2 [D]

978-3-88814-608-4 [E]

,!7ID8I8-bechhc!

42 WWW.SCHIRMER-MOSEL.COM

Edvard Munch-Ausstellungen

im Jubiläumsjahr 2013

Kunsthaus Zürich:

4.10.2013–12.1.2014

Nationalgalerie Oslo:

2.6.2013–13.10.2013

Staatsgalerie Stuttgart:

5.7.2013–6.10.2013

Karl Bloßfeldt

Alphabet der Pflanzen

ISBN 978-3-8296-0303-4 [D]

ISBN 978-3-8296-0304-1 [E]

,!7ID8C9-gadade!

Paul Klee

Meisterwerke

978-3-8296-0493-2 [D]

,!7ID8C9-gaejdc!

SCHIRMER ⁄ MOSEL II ⁄ 2013

Henri Cartier-Bresson

Meisterwerke

978-3-8296-0149-8 [D]

,!7ID8C9-gabeji!

Roy Lichtenstein

Pop-Paintings 1961–1969

978-3-88814-315-1 [D]

,!7ID8I8-bedbfb!

Georgia O’Keeffe

Gemälde

978-3-88814-414-1 [D]

Edward Hopper

Die Meisterwerke

978-3-88814-276-5 [D]

978-3-88814-396-0 [E]

,!7ID8I8-bechgf!

Franz Marc

Tier-Aquarelle

978-3-8296-0494-9 [D]

,!7ID8C9-gaejej!

August Sander

Antlitz der Zeit

978-3-88814-357-1 [D]

978-3-88814-292-5 [E]

Frida Kahlo – Meisterwerke

978-3-88814-382-3 [D]

978-3-88814-700-5 [E]

,!7ID8I8-bedicd!

Paula Modersohn-Becker

Gemälde

978-3-88814-413-4 [D]

,!7ID8I8-beebde!

Andy Warhol

Silkscreens from the Sixties

978-3-8296-0594-6 [D]

,!7ID8C9-gafjdj! ,!7ID8I8-bedfhb! ,!7ID8C9-gafjeg!

Ernst Ludwig Kirchner

Gemälde 1908–1920

978-3-8296-0492-5 [D]

,!7ID8C9-gaejcf!

Helmut Newton

Private Property

978-3-88814-340-3 [D]

978-3-88814-391-5 [E]

,!7ID8I8-bedead!

Heinrich Zille

Das alte Berlin

978-3-8296-0138-2 [D]

,!7ID8C9-gabdic!

SCHIRMER ⁄ MOSEL II ⁄ 2013 WWW.SCHIRMER-MOSEL.COM 43


978-3-8296-0576-2 [D]

E 68.–, E (A) 70.–, CHF 89.–

44 WWW.SCHIRMER-MOSEL.COM

Becher, Beuys, Cage, Corbijn, Twombly, Waits

Die Kunst, das Bild, die Musik, der Klang, die Poesie, das Buch

Schirmer/Mosel – die Frühjahrsbücher:

Klassiker für die Ewigkeit

978-3-8296-0625-7 [D|E]

E 98.–, E (A) 100.80, CHF 129.–

978-3-8296-0629-5 [D]

E 49.80, E (A) 51.20, CHF 66.90

SCHIRMER ⁄ MOSEL II ⁄ 2013

Vergriffen, leider!

978-3-8296-0641-7 [D|E]

E 49.80, E (A) 51.20, CHF 66.90

SCHIRMER ⁄ MOSEL II ⁄ 2013 WWW.SCHIRMER-MOSEL.COM 45


Bereits angeboten: Neu: Collector’s Edition

978-3-8296-0642-4 [DEUTSCH]

Erscheinungstermin unbestimmt

978-3-8296-0630-1 [DEUTSCH]

Erscheint im Juli 2013

978-3-8296-0631-8 [DEUTSCH]

978-3-8296-0632-5 [ENGLISH]

Erscheint im September 2013

46 WWW.SCHIRMER-MOSEL.COM

978-3-8296-0635-6 [DEUTSCH]

Erscheint im Juli 2013

Vol. 3: 978-3-8296-0487-1 [ENGLISH]

Erscheint im September 2013

978-3-8296-0644-8 [ENGLISH]

Pub. date Fall 2013

Deutschsprachige Ausgabe lieferbar

SCHIRMER ⁄ MOSEL II ⁄ 2013

Elger Esser: Nocturnes á Giverny

Limitierte Vorzugsausgabe mit signierter Photographie,

aufgenommen in Monets Garten

Elger Esser: Giverny VII, In Monets Garten, Frankreich, 2010, C-Print

Buch und Bildmappe mit Photographie im Schuber:

Elger Esser

Nocturnes à Giverny

48 Seiten, 13 teils farbige Abb., gebunden

Mit einem Text von Hubertus v. Amelunxen

C-Print, 26 x 21 cm, abgezogen 2013

50 Exemplare zzgl. 20 Exemplare e.a.

Alle Exemplare sind signiert und numeriert

Unverbindliche Preisempfehlung ! 750. –

SCHIRMER ⁄ MOSEL II ⁄ 2013 WWW.SCHIRMER-MOSEL.COM 47


Die New Yorker Künstlerin über den Kölner Maler –

zur Louise Lawler-Retrospektive im Museum Ludwig

in Köln vom 11.10.2013 bis 26.1.2014

ONLINE-TITELINFORMATIONEN

ONLINE TITLE INFO

Unser Service für Buchhändler, Antiquare, Schirmer/Mosel-

Fans und Sammler: der Katalog aller erschienenen Titel

von 1974 bis heute auf unserer Website im Netz unter

www.schirmer-mosel.com

Alle Informationen zu unseren Neuerscheinungen in

dieser Vorschau stehen Ihnen auch auf unserer Website

www.schirmer-mosel.com unter „Service: Titelinformationen“

zur Verfügung. Buchcover, Titeldaten sowie Vorschautexte

aller Neuerscheinungen können Sie hier herunter -

laden. Den Zugang zu Cover-Daten in hoher Auflösung

erhalten Sie mit der User-ID: access und dem Passwort:

trade+press. Wir möchten Ihnen damit Presseberichte über

das neue Programm, Rezensionen und die Titelaufnahme in

Buchhandels kataloge erleichtern und freuen uns, wenn Sie

von diesem Angebot regen Gebrauch machen.

978-3-8296-0581-6 [D|E]

E 39.80, E (A) 41.–,

CHF 52.90

Our service for booksellers, antiquarians, Schirmer/Mosel

fans, and collectors: The complete catalogue of books

published by Schirmer/Mosel between 1974 and 2012 is

now available on our webpage www.schirmer-mosel.com.

All information on our recent publications is available for

download in “Service: Title Info” at www.schirmer-mosel.com.

It provides title data, book covers, and introductory texts

of all new publications for direct download per User-ID:

access and Password: trade+press.

We hope this is of great help to you for press coverage

of our new program, for reviews of specific titles, as well

as for including titles in your bookstore catalogue. Please

make frequent use of it.

48 WWW.SCHIRMER-MOSEL.COM SCHIRMER ⁄ MOSEL II ⁄ 2013

Gesamtprogramm Juni 2013

Die lieferbaren Titel: Schirmer/Mosel

Schirmer/Mosel Literatur

Collector’s Editions

Schirmer/Mosel Collector’s Editions 50

Bibliothek der Klassiker 55

Die kleine Enzyklopädie 55

Musik / Kino / Show / Mode 56

Marilyn Monroe Wim Wenders

Photographie 58

Bernd & Hilla Becher Henri Cartier-Bresson Anton Corbijn Candida Höfer

Axel Hütte Helmut Newton Thomas Struth

Kunst 64

Balthus Joseph Beuys Frida Kahlo Anselm Kiefer Cindy Sherman Cy Twombly

Geographie / Archäologie / Städte & Länder 69

Geschichte und Theorie der Künste 69

Schirmer/Mosel Literatur 70

Lyrik, Lyrics, Lieder und Gedichte Romane

Autobiographien, Künstlerschriften, Reiseliteratur Leonardo da Vinci

Cees Nooteboom Über Künstler und Werke

Autoren- und Titelverzeichnis 73

Die Preise im Gesamtprogramm sind die in Deutschland gültigen Euro-Preise.

Die mit einem schwarzen Quadrat markierten Titel sind bereits angekündigt und erscheinen während der Laufzeit dieses Katalogs.

Die mit einem Ω gekennzeichneten Titel sind zu herabgesetzten Preisen lieferbar und werden vorwiegend

von unseren MA-Vertretern angeboten. Sie werden in Mindestbestellungen von 5 Exemplaren abgegeben.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine