Profile und Parolen - Regensburger Stadtzeitung

gcjNjhcCnN

Profile und Parolen - Regensburger Stadtzeitung

Nachtschicht März 2008

62 Die Regensburger Stadtzeitung

Nachtschicht

NAKETANO

Modell BEA

NAKETANO ist der Eigenname einer

Idee, einer bestimmten Vorstellung

davon, was richtig gutes Modedesign

ausmacht. Hierüber gibt es wohl so

viele Meinungen, wie es Designer

und solche, die es sein wollen, gibt.

Für Nicole Christensen, NAKETA-

NO-Chefdesignerin und für die Linie

der Kollektion verantwortlich, ist die

höchste Auszeichnung guten Modedesigns,

wenn davon ein Kleidungsstück

zum Lieblingsteil wird. Wenn

man andere Teile nur kauft und anzieht,

um dieses eine Lieblingsteil

damit zu kombinieren. Wer ein Teil

am liebsten ständig, überall und zu

allem tragen möchte, erteilt dessen

Designer die höchste Auszeichnung

und definiert zugleich den Anspruch,

dem NAKETANO stets bemüht ist,

gerecht zu werden.

Für wen ist NAKETANO gemacht?

Sa, 1.3., Suite15, 23 Uhr

suite.saturday mit supersushi+soul, im

wohnzimmer, 70/80ties.disco mit nic.

baldera

Sa, 1.3., Airport

Fremd-Geh-Party, Gutscheine f. Getränke

od. Eintritt anderer Clubs können

im Airport eingelöst werden (max.

10 Euro).

Mi, 5.3., Zap, 22 Uhr

Edo und seine Tequilas, Musik aus 4

Jahrzehnten, Die ersten 50 Gäste: 1 Tequila

gratis, bis 23 Uhr Eintritt frei.

Fr, 7.3., KarmaLounge, 23 UHR

Ladykracher – die Nacht der Frauen, 8,-

Euro (incl. 20 Euro Getränke), Eintritt

mit Studentenausweis: 2 Euro!!!

Sa, 8.3., Abfahrt: 5 UHR

Pistenrausch – am Wilden Kaiser,

Suite15, Pony, Rauschgold und Karma

Lounge machen feucht-fröhlichen

Skitrip nach Westendorf

(Kitzbühel; mit Snowboardpark)!

Pro Person incl. Busfahrt + Skipass 49

Euro, Anmeldung: info@karmalounge.

de

Sa 8.3., Polar

Polarnacht, Mixed Disco Music

Fr, 14.3., Suite15, 23 Uhr

the.discoboys (hambg), dee.needle

(suite15:rgbg), im.wohnzimmer: dee.

needle, all.night.long.flasche.veuve.

clicquot.fuer.49euro!!!

Wahrscheinlich sind die meisten Kundinnen

junge Frauen zwischen 20

und 30, die bei Kleidung wert auf

hohe Qualität legen und das nötige

Selbstbewusstsein haben, außergewöhnliche

Kleidung zu tragen.

Man sollte eben mögen, was man

trägt. Idealerweise mag man, was

man trägt so sehr, dass man gute

Laune davon bekommt. Darum geht

es beim Lieblingsteilkonzept. Viele

Marken versuchen heutzutage zu diktieren,

was cool und gut ist. NAKE-

TANO glaubt, dass das viele sowieso

schon wissen und nur wichtig ist, dass

sie sich auch gut in ihren Klamotten

fühlen. So gut, dass es die Stimmung

aufhellt. Wer eines der Teile von

Naketano zu seinem LieblingsTeil

machen möchte, schicke eine Email

oder Postkarte an die RSZ.

www.naketano.de

Termine für März

SA. 15.3., Gloria, ab 23 Uhr

Bavarian Pony Night, Bayerns Most

Wanted Electronic Artists, “Weiblich,

Ledig, Live”

performing: ADA

Di, 18.3., KarmaLounge, 23 Uhr

Spätvorlesung – FH-Semesteropening,

Eintritt mit Studentenausweis: 2 Euro

Ostersonntag, 23.3., Suite15,

23 Uhr

6.jahre.disco.explosion mit olli.

kelnhofer&dj.soul, 70er und 80er discomusik,

im.wohnzimmer: dee.needle,

mit oldschool.electro und disco.house

Ostersonntag, 23.3., Zap,

22 Uhr

Headbangers Ball

Ostersonntag, 23.3.,

KarmaLounge, ab 23 UHR

Böse Mädchen 3.0 – Coyote war gestern,

Sexy Girls rocken in verschärfter

Optik

Sa, 29.3., Airport

Birthday Special März: Freier Eintritt

für Geburtstagskinder + 10 Freunde

(incl.20 Euro Getränke).

Sa 29.3., Polar

Tainted Lovesongs, DJ Greene & Vomito

7, 80ies, NDW, New Wave.


Nachtschicht März 2008

30 plus-Party - Bleib Dir treu und unter Deines

Gleichen!

Sa, 8.3., Kolpinghaus, 21.00 Uhr

Ab März geht es im Kolpinghaus weiter mit den originalen 30plus-Partys. Ab

21 Uhr werden die DJs wie gewohnt ihre heißesten Scheiben aus dem Koffer

holen. Hits von damals und das Beste von Heute wird serviert. Singles knüpfen

schnell Kontakte, Tanzwütige können sich auf der Tanzfläche austoben.

Egal ob Disco, Rock, Hits der 80er und 90er oder aktuelle Charts. Die ersten

100 Gäste bekommen ein erfrischendes Zoigl-Bier. Und wer sich nach dem

Tanzen nach Erholung sehnt, kann sich in der „Chill-Out-Area“ von dem

ausgebildeten Physiotherapeut Karl Wierer wieder in Form kneten lassen!

6 Jahre – Disco Explosion

So, 23.3., Suite 15, 23.00 Uhr

Seit April 2002 ist das die fetteste und abgedrehteste

Partyreihe weit und breit! Und am

23.3. wird gefeiert. Im Hauptraum rocken olli.

kelnhofer und dj.soul das Haus, Wohnzimmer

steht dee.needle mit elektro und disco.house an

den Plattentellern! Die Hitze verwandelt das Gewölbe unter dem Parkhaus

am Peterstor garantiert in eine Partyhölle. Im gewohnten Musikmix zwischen

80er Sound und Classic-Hits steht die Party wie immer unter dem Motto "get

well dressed im glitter.glitzer.disco-outfit". Wer diesmal dabei sein will, sollte

frühzeitig erscheinen!

64 Die Regensburger Stadtzeitung

HEY IHR!

NAME: VANESSA & KRISTIN

ALTER: BEIDE 20

TATORT: KARMA

UNTERWEGS MIT:

NOCH 2 FREUNDINNEN

Wo gehts noch hin?

Keine Ahnung

Lieblingslocation:

Zapata

Highlight des tages/Abends:

Unser Wiedersehn

Flop des Tages/Abends:

H&M

Angenehmeres Weggehn durch:

Feiern & saufen

Suite

15

Eventkritik (Stimmung,

Besucherzahl, Atmospähre...):

Fasching und Disco Explosion ergibt

HAMMERParty

Gesprächsthema des Abends:

Wie lang hast du für dein Outfi t

gebraucht

Gäste: Maskierte, wo man nur hin

sah

Stimme aus dem Volk:

Bist du das wirklich...

Was wolltet du schon immer mal loswerden:

Die Schlani is´ der Hammer


März 2008

Karma Lounge

Eventkritik (Stimmung, Besucherzahl,

Atmospähre...):

Bei dieser lockeren Atmosphäre is´

feierlaune garantiert.

Gesprächsthema des Abends:

Wie bekomm´ ich diese Frau?

Gäste:

Ladykracher...wie der Name schon

sagt

Clubkritik/Lob:

Zu einem gelungenen Abend gibt es

nichts hinzuzufügen

Uni-Bälle

Eventkritik (Stimmung, Besucherzahl,

Atmospähre...):

Es ging ziemlich bunt zu....

Gesprächsthema des Abends:

Und was bitte stellst du dar?

Gäste:

Lauter ausgeflippte Jecken

Stimme aus dem Volk:

Juhu mein Kostüm ist einzigartig....

oder doch nicht???

Nachtschicht

Profile und Parolen

In dieser Rubrik stellt die „Regensburger Stadtzeitung

Leute mit bekanntem Namen vor.

Nachname: Eberl

Vorname: Horst

Wohnort: Regensburg

In den 60er und 70er Jahren spielte

Horst Eberl als erfolgreicher Fußballer

beim Jahn Regensburg. Beruflich war

der glücklich verheiratete Vater zweier

Söhne 40 Jahre lang als Einzelhandelskaufmann

tätig (Lotto/Toto Eberl).

Welche Stimmungslage haben Sie

augenblicklich?

Sehr positiv.

Können Sie sich selbst kurz

charakterisieren?

Sehr strebsam, offen, aufrichtig,

freundlich, immer positiv und „gut

drauf“.

Worin sehen Sie Ihre größte Stärke

– worin Ihre größte Schwäche?

- Meine Lebenserfahrung, die ich in

jeder Situation einbringen kann.

- Meine Gutmütigkeit.

Worin sehen Sie die herausragendste

und worin die verwerflichste Leistung

menschlichen Geistes?

- Die Erschaffung und die Existenz

des Menschen finde ich großartig.

- Die Gier des Menschen und seinen

Egoismus, und die daraus resultierende

Zerstörung der Natur.

Beruf und Privatleben, wie verträgt

sich das bei Ihnen?

Sehr gut, da meine Frau im Geschäft

immer mitgearbeitet hat.

Ich bin auch gerne zu Hause, da

konnte ich, nach dem Geschäft immer

bestens abschalten und mich

entspannen.

Welche Eigenschaften schätzen Sie

an anderen Menschen und welche

verachten Sie?

- Ehrlichkeit und Offenheit – gibt es

leider nicht oft.

- Jede Art des Missbrauchs eines

Lebewesens.

Was macht Sie richtig wütend und

worüber können Sie sich narrisch

freuen?

- Wenn ich angelogen werde, die

Strafverfolgung - z.B. bei Kindesmissbrauch.

- Ich freu mich über Erfolg, Gesundheit

und wenn Kinder zur Welt

kommen.

Diesmal:

Horst Eberl

Jahn-Urgestein

Geburtsort: Geiselhöring

Beruf: Privatier

Sternzeichen: Wassermann

Hatten Sie als Kind ein bestimmtes

Vorbild?

Zu meiner Zeit gab´s in der Freizeit

nur den Sport und da hatte ich auch

meine Vorbilder.

Stellen Sie sich vor, Sie hätten 24

Stunden lang eine Zeitmaschine zur

Verfügung. Welches Reiseziel würden

Sie am liebsten ansteuern und

warum?

Ich würde gerne meine Mutter nochmals

erleben.

Weinen Sie manchmal?

Weinen nicht gerade, aber ich kann

schon Gefühl zeigen bei schönen

Begebenheiten, natürlich auch bei

Trauer.

Was ist Ihr größter Lebenstraum?

Harmonie in der Familie, mit meinen

beiden Söhnen und meiner Frau.

Können Sie sich vorstellen, ein

Ministeramt zu bekleiden?

Eventuell Sportminister.

Was ist Ihr Hobby?

Sport – in allen Variationen.

Welche Bücher liegen zurzeit auf Ihrem

Nachttisch?

„Hannas Töchter“ (M. Fredriksson),

„Tannöd“ (Schenkel), „Sakrileg“ und

„Meteor“ (D. Brown).

Angenommen, Sie hätten als Regensburger

Oberbürgermeister drei

Wünsche frei – welche wären das?

1. Ein Fußballstadion.

2. Ein Kulturzentrum – eine Stadthalle

3. Endlich Harmonie in meiner Partei.

Was essen Sie am liebsten?

Schweinebraten von meiner Frau,

Sie macht den besten! Italienische

Nudelgerichte in allen Variationen,

Bröslschmarrn und Fingernudeln

nach altem Rezept.

Was finden Sie komisch?

Einen lustigen Film oder Witz, Tollpatschigkeit

bei Kindern oder Tieren.

Welche Frage haben Sie vermisst und

welche Antwort hätten Sie darauf

geben?

Die Frage, ob ich treu bin. Meine

Antwort darauf wäre: „Natürlich!“

Die Regensburger Stadtzeitung

65

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine