Mit REGRO bestens beraten Mit REGRO bestens beraten

regro

Mit REGRO bestens beraten Mit REGRO bestens beraten

Mit REGRO

bestens beraten

10 Jahre REGRO – das ist eine

Erfolgsgeschichte, die auf den

zentralen Werten Kompetenz

und Partnerschaft aufbaut.

Ein aktuelles Beispiel dafür:

Das REGROpartner-Beratungssystem,

mit dem das

Großhandelsunternehmen

ein Instrumentarium offeriert,

das Elektro-Technikern

hilft, ihren Marktauftritt professioneller

zu gestalten und

dabei erfolgreicher zu verkaufen.

Ein Beratungssystem, das

auch zentrales REGRO-Thema

auf den bevorstehenden

Power-Days 2007 sein wird.

Was macht das REGROpartner-

Beratungssystem so erfolgreich

und so wertvoll für alle, die es

Das REGROpartner-Beratungssystem

macht das Gespräch für die Kunden

informativer und den Auftritt des Elektro-Technikers

professioneller

aktiv einsetzen? Das Konzept

setzt beim Beratungsgespräch

zwischen dem Elektro-Techniker

und den Endkunden an,

macht es professioneller und

damit effizienter und hilft zugleich

Zeit und Kosten zu sparen.

Erfahrungswerte zeigen,

dass man damit die Bedürfnisse

und Wünsche der Kunden

eruieren und gezielt Lösungsvorschläge

ausarbeiten

kann. Das Instrumentarium dafür

sind die Beratungsmappe

mit ihrem umfangreichen Informationsteil

und der Handheld

mit seiner top-leistungsfähigen

Software.

Die Beratungsmappe – alle

Informationen griffbereit

Die Beratungsmappe enthält

alle wichtigen Informationen

über moderne Elektro-Installationslösungen,

übersichtlich

in einzelne Teilbereiche gegliedert.

Dazu zählen:

• Die Grundinstallation,

Moderne Elektro-Installationslösungen

lassen Kundenträume wahr werden








Schalterdesign,

Komfort-Installationen u.a.

mit automatischem Schalten,

Fernbedienmöglichkeiten

und Zentralfunktionen,

Beleuchtungstechnik bis hin

zum Energiesparen und der

Notbeleuchtung,

Kommunikationstechnik mit

Sprechanlagen, Netzwerktechnik

und Satellitenempfang,

Sicherheitstechnik, von der

Panikschaltung, dem Blitz-

und Überspannungsschutz

bis zu Rauchmeldern

KNX/EIB- und Funk-Bus-

Techniken,

Heiztechnik.

Die systematische Gliederung

führt dazu, dass kein Bereich

vergessen wird und man damit

zugleich Zeit sparen kann. Dabei

werden die einzelnen Bereiche

auch in aussagekräftigen

Bildern und Anwendungsbei-

punktUM – Jänner-Februar 2007

Das Magazin für Lichtund

Installationstechnik


spielen dargestellt, ebenso wie

ihr Nutzen und ihre Vorteile

endverbrauchergerecht präsentiert

werden. Das macht den

potenziellen Kunden die Möglichkeiten

moderner Elektro-

Installationstechnik bewusst,

die die Realisierung von System-

und Mehr-Wert-Lösungen

ermöglichen. Technische Daten

und die REGRO-Artikelnummern

komplettieren diese Informationen.

Was die Produkte und Systemlösungen

anbelangt, so steht

dafür ein Sortiment ausgewählter

Hersteller zur Verfügung.

Dazu zählen ABB Komponenten,

Busch-Jaeger, Conectis.

Mehler Elektrotechnik, Moeller,

OBO Bettermann, Philips

Licht, Rehau, Ritto, RZB, Somfy

Elektrotechnik sowie Striebel

& John.

Elektro-Techniker können die

Beratungsmappe darüber hinaus

zur Präsentation ihres eigenen

Betriebes nutzen: Mit

ihren Unternehmensdaten, Ansprechpartnern,

ihrem Leistungsspektrum

und Referenzobjekten.

Der Handheld - noch mehr

Service für die Kunden

Das REGROpartner-Beratungssystem

offeriert mit dem

Handheld und seiner speziellen

Software einen mobilen

Produktmanager: Damit können

Räume in Grund- und

Aufriss dargestellt, Türen und

Fenster in die Pläne integriert,

aber auch die Zeichnungen mit

Schaltern, Steckdosen, Leuchten

u.a.m. bestückt werden,

und das innerhalb kürzester

Zeit. Alle Produkte sind zudem

als Bilder auf dem Display

zu sehen: Das macht das

Auswählen für den Kunden

noch anschaulicher und komfortabler.

Will man z.B. ein

Schalterdesign durch ein anderes

ersetzen, genügt ein Antippen

mit dem Bedienungsstick

- und schon ist das andere Design

auf dem Display sichtbar.

Darüber hinaus punkten Elektro-Techniker

mit dem Hand-

Die Beratungsmappe enthält alle

wichtigen Informationen über moderne

Elektro-Installationstechnik, übersichtlich

in Teilbereiche gegliedert

und immer griffbereit

Das Magazin für Lichtund

Installationstechnik

punktUM – Jänner-Februar 2007

held bei ihren Kunden noch

durch eine weitere Besonderheit:

Eine sofortige Preisauskunft

und eine erste Grobkalkulation.

Nicht zuletzt verfügt der Handheld

über eine integrierte Digitalkamera.

Er bietet eine Dokumentation

jedes Projektes,

ebenso wie Stücklisten und die

Möglichkeit zur Übertragung

der Daten auf einen PC.

Alles in allem: Das REGRO-

partner-Beratungssystemunterstützt Elektro-Techniker

darin,

• ihr Leistungsangebot beim

Kunden professionell zu präsentieren,

• Beratungs- und Verkaufsgespräche

erfolgreicher zu gestalten,

• „Do-it-yourself“-Absatzkanälen

wirksam entgegenzutreten

• Umsätze und Erträge zu steigern.

Die Marktpositionierung

optimieren

REGRO will nicht zum Endkunden

hin verkaufen, sondern

die Elektro-Techniker

mit dem REGROpartner-Beratungssystem

unterstützen,

Systemlösungen endverbrau-

chergerecht zu vermarkten

und die Beratungs- und Verkaufsgespräche

effizienter zu

gestalten. Mit diesem System

haben wir ein absolutes Alleinstellungsmerkmal

auf dem österreichischen

Markt“, konstatiert

REGRO-Geschäftsführer

Ing. Norbert Ahammer.

REGRO hat die heimischen

Elektro-Techniker durch seinen

Außen- und Innendienst sowie

in einer ganzen Reihe von Ver-

REGRO-

Geschäftsführer

Ing. Norbert

Ahammer:

„Wir helfen

unseren Kunden

in der Marktpositionierung

ebenso wie in der

Absatzförderung

zum Endkunden

hin und zeigen,

dass wir Kompetenz

und Partnerschaft

täglich

leben.“

anstaltungen österreichweit

über sein Beratungssystem informiert.

„Dazu zählte auch

unsere ‚Zukunftswerkstatt’:

Das waren Workshops, die aber

einen noch viel weiteren Themenbogen

gespannt haben und

mit denen wir versucht haben,

die Elektro-Techniker dahingehend

zu sensibilisieren, wie

wichtig eine richtige Marktpositionierung

ist und dass man

ein entsprechendes Instrumentarium

benötigt, um in seinem

regionalen Umfeld ein Alleinstellungsmerkmal

zu bekommen“,

erläutert Norbert Ahammer.

„Ein solches Instrument

ist unser REGROpartner-Beratungssystem,

das unseren Kunden

die Möglichkeit gibt, ihren

Marktauftritt zum Endverbraucher

hin für beide Seiten

punktUM-Exklusiv

noch effizienter zu gestalten.“

Das Feedback auf die Seminare

und Schulungen erwies

sich als überaus positiv:

Dazu trug zum einen die völlig

neue Form bei, zum anderen

– und da waren viele Teilnehmer

überrascht -, dass man

dabei nicht von Produkten ausging,

sondern vom Marketing,

von Verkaufsaspekten und der

Marktpositionierung her die

Thematik beleuchtete. 96 aktive

REGROpartner gibt es derzeit

– Tendenz weiter steigend.

Dieser Tage standen weitere

REGRO-Aktiv-Workshops auf

dem Programm, die sich mit

Tools zur Marktpositionierung

in allen Belangen der Elektro-

Installation beschäftigen und

für die großes Interesse seitens

der Kunden herrschte.

Um heimischen Elektro-Technikern

ein Höchstmaß an kompetentem

Know-how anbieten

zu können, stellt das Großhandelsunternehmen

darüber hinaus

an allen seinen Standorten

REGROpartner Manager

als Ansprechpartner zur Verfügung:

28 sind es österreichweit

- Innen- und Außendienst-Mitarbeiter,

die eine sechsmonatige

Ausbildung absolvierten

und den Kunden in allen Fragen

der Absatzförderung und

des REGROpartner-Beratungssystems

mit Rat und Tat zur

Seite stehen.

Wie beurteilen nun heimische

Elektro-Techniker das REGROpartner-Beratungssystem

aus

der Sicht des Praktikers?

REGRO und die

Lieferanten sehen uns

als Partner“

„Wir haben uns vor einiger

Zeit entschlossen, unsere Fir-

Der Handheld macht’s möglich: Eine

sofortige Preisauskunft und Grobkalkulation

vor Ort beim Kunden


punktUM-Exklusiv

ma neu zu positionieren und

befinden uns gerade mitten in

diesem Prozess. Da müssen

entsprechende Strategien entwickelt

werden. Das REGROpartner-Beratungssystem

ist

ein Baustein in dieser strategischen

Neuausrichtung“, erläutert

Ing. Klaus Hollauf,

von der EP:Elektro Hollauf

GmbH aus Bleiburg. „Von dem

System habe ich durch den

REGRO-Außendienst erfahren.

Mein erster Eindruck dabei

war, dass REGRO und die

Lieferanten, die daran teilnehmen,

wirklich etwas für uns

machen wollen und uns nicht

so sehr als Kunden sehen, sondern

als Partner.“ Der Kärntner

Unternehmer hat sich dann

bei einer Informationsveranstaltung

in Klagenfurt mit dem

Konzept näher beschäftigt und

wird jetzt im Februar eine weitere

diesbezügliche Veranstaltung

besuchen.

Klaus Hollauf: „Ein wesentlicher

Vorteil ist, dass man

zum Kunden nicht mit Kugelschreiber

und Block kommt,

sondern beim REGROpartner-

Eine der österreichweiten REGRO-Veranstaltungen,

die sich mit der Marktpositionierung

von Elektro-Installationsbetrieben

beschäftigte und über

das REGROpartner-Beratungssystem

informierte

Beratungssystem mit der Beratungsmappe,

und die ist übersichtlich

und systematisch

angelegt. Das ist schon wertvoll,

weil die Kunden oft überfordert

sind und nicht wissen,

was mit moderner Elektro-Installation

alles möglich ist.

Mit der Beratungsmappe kann

man ihnen vor Augen führen,

was es da alles gibt.“

In seinem Installationsbetrieb

mit angeschlossenem Elektro-

Handel beschäftigt Klaus Hollauf

insgesamt 26 Mitarbeiter.

Das Leistungsangebot des Unternehmens

deckt die gesamte

Elektro-Installationstechnik

ab, inklusive Netzwerk-, EDV-

und Bus-Technik. „Mit dem

Handheld kann man den Kunden

vor Ort sagen, was es in

etwa kosten kann. Auch das ist

wichtig für die Leute“, spricht

Klaus Hollauf ein weiteres wesentliches

Feature des Beratungssystems

an.

„Damit kann man sich

gegenüber den Kunden

profilieren“

Werner Pranzl von der Fa. W.

Pranzl Elektrotechnik aus Russbach

am Paß Gschütt hat sich

mit seinem Planungsbüro und

Installations-Unternehmen auf

hochwertige Elektro-Installationstechnik

spezialisiert:

Ing. Klaus Hollauf

(EP:Elektro Hollauf, Bleiburg)

Bus-Technik, Netzwerk- und

Lichttechnik bilden die Hauptgeschäftsfelder

des an der Salzburgisch-oberösterreichischen

Grenze beheimateten Unternehmens.

„In unserer Branche

wird viel gejammert über

die Preissituation und anderes

mehr. Das REGROpartner-Beratungssystem

hilft hier gezielt,

sich gegenüber den Kunden zu

profilieren. Der wesentliche

Vorteil dabei ist, dass man damit

viel professioneller auftritt.

Das Zusammenspiel der Produkte,

der Informationsmappe

und das Ausarbeiten von

Projektvorschlägen mit dem

Handheld ist für die Kunden

eine echte Hilfe, denn die wissen

oft nicht, was sie wollen“,

konstatiert Pranzl. „Das RE-

GROpartner-Beratungssystem

Werner Pranzl (W. Pranzl Elektrotechnik,

Russbach am Paß Gschütt)

schafft Klarheit für die Kunden.

Das ist ein professionelles

Werkzeug. Durch die Informationsmappe

und den Handheld

können sich die Kunden auch

vorstellen, wie ihre Installationslösung

aussehen wird. Meine

Kunden waren jedenfalls

fasziniert davon.“

Einen weiteren Vorteil stellt die

per Handheld mögliche Grobkalkulation

dar. „Der Kunde

kann fragen, was kostet mich

diese oder jene Variante. Und

man kann ihm auf Tastendruck

Auskunft geben und weiß

dann, in welche Richtung man

planen kann. Damit lassen sich

vor dem Kunden Installationsvarianten

durchrechnen,

die schöner, moderner und

komfortabler sind“, erläutert

Werner Pranzl. „Mit dem RE-


Ing. Erich Pikel (Ing. H. Kratochwill

Ges.m.b.H., Wien)

GROpartner-Beratungssystem

muss man sich freilich entsprechend

beschäftigen, um es optimal

einsetzen zu können. Und

es kostet natürlich auch etwas

– wie jedes gute Produkt. Aber

es macht sich bezahlt. Dazu

kommt, dass es gewartet wird

und man Know-how-Unterstützung

durch REGRO erhält.

Das ist eben ein Werkzeug, das

lebt!“

„Ein effizientes Instrument

für Mehr-Wert-Lösungen“

„Ich habe auf einer der

REGRO-‚Zukunftswerkstatt’-

Veranstaltungen von dem Beratungssystem

erfahren. Meine

Überlegung damals war: Es

gibt ja zahlreiche verkaufsunterstützende

Systeme, aber

man müsste es einmal ausprobieren“,

schildert Walter Schönbeck

von Schönbeck Elektroinstallationen

aus Dornbirn.

„Von REGRO wurde ich dann

weiter darüber informiert –

und war begeistert davon. Ich

habe die Beratungsmappe immer

griffbereit, wenn ich zu

Kunden gehe.“

Und das Feedback der Kunden?

„Die Beratungsmappe

vermittelt einen sehr positiven

Eindruck. Die Kunden finden,

da kommt jemand, der kompetent

ist, und die Kunden

sind von dir als Professionist

überzeugt“, konstatiert Walter

Schönbeck.

Das 15 Mitarbeiter zählende

Dornbirner Installationsunternehmen,

das die gesamte Elektro-Installationstechnikeinschließlich

EDV-, SPS- und

EIB/KNX-Technik anbietet,

betreut Kunden vom Wohn-,

über den Gewerbe- bis zum Industriebereich,

darunter auch

einige große Industriekunden.

Das Magazin für Lichtund

Installationstechnik

punktUM – Jänner-Februar 2007

Walter Schönbeck (Schönbeck

Elektroinstallationen, Dornbirn)

Walter Schönbeck: „Ich habe

mit dem REGROpartner-Beratungssystem

wirklich positive

Erfahrungen gemacht und

würde es nicht mehr hergeben.

Vor allem, wenn ich Kunden

Komfort-Gewinn und Mehr-

Wert-Lösungen verkaufen

möchte, ist das ein effizientes

Instrument.“

„Die Anwendungsbeispiele

sind Ideengeber“

Auch Ing. Erich Pikel, geschäftsführenderGesellschafter

der Ing. H. Kratochwill Ges.

m.b.H. aus Wien, hat an der

REGRO-„Zukunftswerkstatt“

teilgenommen und sich in deren

Umfeld eingehend über das

Beratungssystem informiert.

„Ich setze das System vor allem

bei Privatkunden ein, und es

kommt gut an“, fasst Erich Pikel

seine Erfahrungen zusammen.

„Ich bereite mich auf jedes

Kundengespräch vor. Die

Beratungsmappe bietet unter

anderem viele Anwendungsbeispiele,

sie dient als Ideengeber

für die Kunden: Also zum

Beispiel, wie man Jalousien auf

verschiedene Weise steuern

kann, zentral, in Gruppen, je

nach Bedarf. Das funktioniert

viel besser als würde man es

den Kunden nur erzählen, weil

es viel anschaulicher ist.“

Das im 22. Wiener Gemeindebezirk

beheimatete Installationsunternehmen

hat mit seinen

20 Mitarbeitern ein weites

Betätigungsfeld, das von der

klassischen Elektro-Installation

über Heizungs-, Sanitär-,

Klima- und Solartechnik reicht.

Eine Besonderheit der Wiener

Firma ist der Freileitungsbau

(Hausanschlüsse, Aufschließungen),

in dem man seit

1946 tätig ist und über reich-

haltige Projekterfahrung verfügt.

Erich Pikel: „Mit dem RE-

GROpartner-Beratungssystem

kann man beim Kunden wirklich

professionell auftreten und

profitabel arbeiten.“

REGRO auf den

Power-Days 2007

„Wir wollen im Rahmen unseres

Messeauftrittes auf den

Power-Days zeigen, dass

REGRO d e r Partner des Elektro-Gewerbes

ist, der für Kompetenz

und Partnerschaft

steht“, unterstreicht Norbert

Ahammer. Für die in Graz

(15. – 16. März), Salzburg (28.

- 30. März) und Wien (12. – 13.

April) stattfindenden Power-

Days 2007 hat sich REGRO einiges

einfallen lassen. Details

sollen hier noch nicht verraten

werden: Aber es wird um

punktUM-Exklusiv

das REGROpartner-Beratungssystem

gehen, das auf eine

ganz besondere Art und Weise

präsentiert wird. Dass der

REGRO-Messestand zum Verweilen

einladen wird, auch dafür

hat man sich bei dem Elektro-Großhandelsunternehmen

schon seine Gedanken gemacht.

Eine der Attraktionen

dort – so viel sei schon verraten

– wird Österreichs schnellster

Schnellzeichner sein, der seine

Kreativität auf dem REGRO-

Messestand eindrucksvoll unter

Beweis stellen wird.

Weitere Informationen zum

REGROpartner-Beratungssystem

können bei REGRO (Tel.

01/61419-0, Fax DW 1234, per

E-Mail roland.ferstl@regro.at

bzw. im Internet unter www.

regro.at) eingeholt werden. l

10 Jahre REGRO: Kompetenz & Partnerschaft

REGRO feiert dieser Tage sein 10-jähriges Bestandsjubiläum. Die 1 7 von

ABB getroffene Entscheidung, sich von seinen Großhandels-Aktivitäten zu

trennen und diesen Bereich an REXEL zu verkaufen, war der Ausgangspunkt

einer neuen Erfolgsstory. Wie erfolgreich man dabei war, zeigt die

200 mit 80 Millionen Euro übersprungene Umsatzgrenze von umgerechnet

1 Milliarde Schilling. Dabei ist die Zahl der Mitarbeiter zuletzt weiter

gestiegen – wobei REGRO den Schwerpunkt verstärkt in der Kundenberatung

setzt und generell massiv in die Ausbildung der Mitarbeiter investiert.

Die zentralen Begriffe in der REGRO-Unternehmensphilosophie sind Kompetenz

und Partnerschaft. „Kompetenz ist für uns von zentraler Bedeutung:

Dafür stehen unsere COMPETENCEcenter für Building Systems,

Netzwerktechnik und Licht, unser Engagement in Richtung neuer, für die

Elektro-Techniker zukunftsweisender und ertragsträchtiger Geschäftsfelder,

unsere umfassende Dienstleistungspalette und die Qualität unserer

Mitarbeiter in den Vertriebsregionen“, betont Norbert Ahammer. „Die Fortführung

der COMPETENCEcenter geht in Partnerschaft über: Wir helfen

unseren Kunden in der Marktpositionierung ebenso wie in der Absatzförderung

zum Endkunden hin. Wir zeigen eben, dass wir Kompetenz und Partnerschaft

täglich leben. Von unseren Kunden haben wir darauf ein starkes

positives Feedback bekommen.“

10 Jahre REGRO – das bedeutet Dynamik und Veränderung. Eine Veränderung,

die man auch im neuen Internet-Auftritt des Großhandelsunternehmens

sehen kann. Mit der neuen Website wurden nicht nur dass Layout

modernisiert und die Bedienung noch anwenderfreundlicher gestaltet,

sondern auch die Funktionalitäten des Online-Shops erweitert. So wurde

auch die Artikelsuche wesentlich vereinfacht: Die – von vielen Kunden

geschätzte – Katalogstruktur ist jetzt eine der Suchmöglichkeiten.

Der elektronische Katalog ermöglicht das bequeme Finden von Artikeln,

das Vergleichen technischer Features und der Preise. Mit dem REGRO-Online-System

kann man – unabhängig von den Öffnungszeiten der Niederlassungen

rund um die Uhr bestellen – einfach per Mausklick –, die aktuelle

Warenverfügbarkeit prüfen und Preisauskünfte in Echtzeit erhalten.

Die Favoritenverwaltung ermöglicht es gängigste Artikel jederzeit abrufbereit

zu speichern und damit in der Auftragsabwicklung weitere wertvolle

Zeit zu sparen. Mit dem neuen Web-Auftritt entspricht REGRO dem wachsenden

Kundenwunsch nach elektronischer Anbindung. Was sonst noch alles

neu auf der REGRO-Website ist, davon kann man sich am besten selbst

überzeugen - unter www.regro.at.

Auch in Bezug auf die Zukunft sind die Perspektiven bei REGRO klar abgesteckt:

„Wir wollen uns in den nächsten zehn Jahren gleich erfolgreich

entwickeln wie das in den ersten zehn Jahren bei REGRO der Fall war. Wir

sind weiter wachstumsorientiert, und ich sehe starke Entwicklungsmöglichkeiten

insbesonders in Zusammenhang mit dem neuen REXEL-Zentrallager,

das die Voraussetzungen für eine maximale Warenverfügbarkeit sicher

stellen wird, und weil wir künftig ein noch interessanterer Partner für

die Industrie und die Verarbeiter sein werden.“

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine