Urlaub im Hunsrück! - radwanderland.de

cms.radwanderland.de

Urlaub im Hunsrück! - radwanderland.de

Pauschalangebote 2012


Inhalt

Saar-Hunsrück-Steig® von der Saarschleife nach Idar-Oberstein ................................................................................................................................. 4

Saar-Hunsrück-Steig® von der Saarschleife nach Trier .......................................................................................................................................................... 5

Saar-Hunsrück-Steig® von Idar-Oberstein nach Trier ............................................................................................................................................................. 6

Saar-Hunsrück-Steig® von Perl nach Orscholz ............................................................................................................................................................................. 7

Saar-Hunsrück-Steig® von der Saarschleife nach Hermeskeil ......................................................................................................................................... 7

Saar-Hunsrück-Steig® von Hermeskeil nach Idar-Oberstein ............................................................................................................................................ 8

Kulinarischer Genuss auf dem Saar-Hunsrück-Steig® ............................................................................................................................................................ 8

Saar-Hunsrück-Steig® von Morbach nach Trier ........................................................................................................................................................................... 9

Saar-Hunsrück-Steig ® rund um Morbach ....................................................................................................................................................................................... 9

Auf dem Ausoniuswanderweg von Bingen nach Trier ...................................................................................................................................................... 10

Der Soonwaldsteig ......................................................................................................................................................................................................................................... 11

Soonwaldsteig für sportliche Wanderer ........................................................................................................................................................................................ 12

Auf dem Sponheimer Weg ....................................................................................................................................................................................................................... 13

Das Top-Trail-Angebot ................................................................................................................................................................................................................................. 13

Entschleunigt die Natur geniessen ................................................................................................................................................................................................... 13

Morbacher Traumschleifen-Tour ......................................................................................................................................................................................................... 14

Wandern auf die leichte Tour im Hunsrück ................................................................................................................................................................................. 14

Wander-Tour Layensteig Strimmiger Berg .................................................................................................................................................................................. 14

Hunsrückhöhenweg von Boppard nach Kirn ............................................................................................................................................................................ 15

Hunsrückhöhenweg von Kirn nach Bernkastel-Kues ......................................................................................................................................................... 15

Stadt Land Fluss ................................................................................................................................................................................................................................................ 16

Romantische Mühlenwanderung ....................................................................................................................................................................................................... 16

Auf dem Hunsrück-Radweg (6 Tage) ................................................................................................................................................................................................ 17

Auf dem Hunsrück-Radweg (4 Tage) ................................................................................................................................................................................................ 17

Auf der Radroute Nahe-Hunsrück-Mosel ..................................................................................................................................................................................... 18

Rhein Mosel Schinderhannes ................................................................................................................................................................................................................ 18

Radwoche Rhein-Mosel-Hunsrück .................................................................................................................................................................................................... 19

Radvergnügen rund um Kirchberg ................................................................................................................................................................................................... 20

Von der Mosel den Hunsrück erkunden ........................................................................................................................................................................................ 20

Schneevergnügen am höchsten Berg von Rheinland-Pfalz .......................................................................................................................................... 21

Zeit zu Zweit ........................................................................................................................................................................................................................................................ 21

Schinderhannesfestspiele ......................................................................................................................................................................................................................... 21

Entspanntes Radeln zu Mosel und Saar ......................................................................................................................................................................................... 22

Per Rad, Bus und Schiff ................................................................................................................................................................................................................................ 22

Impressum

Herausgeber: Hunsrück-Touristik GmbH – Hahn-Flughafen

Titelfoto: Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH – Koblenz

Fotos: Hunsrück-Touristik GmbH, Archive der Tourist-Informationen im Hunsrück, W. Dupuis – Gammelshausen, H. Piel- Boppard, Naturpark Saar-Hunsrück – Hermeskeil,

Naturpark Soonwald-Nahe – Bad Kreuznach, S. Zanders – Gonzerath, Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH – Koblenz, Projektbüro Saar-Hunsrück-Steig – Losheim; Intention

– Bonn, Volker Berg – Altweidelbach, tommi-pictures – Trier

Druck: Prinz-Druck – Idar-Oberstein

Auflage: 10.000 Exemplare

Graphik: Woelke Design – Hasselbach

2 Hunsrück-Touristik GmbH · info@hunsruecktouristik.de · www.hunsruecktouristik.de


Willkommen beim

Urlaub im Hunsrück!

Wir leben im Hunsrück – wir lieben den Hunsrück!

Und deshalb zeigen wir Ihnen gerne: die schönsten Ecken unserer Region

mit buchbaren Arrangements rund ums Jahr.

Sie entscheiden nur: Möchten Sie lieber aktiv sein oder entspannen?

Haben Sie nur ein Wochenende, eine Woche oder noch mehr Tage

Zeit? Um alles andere kümmern wir uns und nennen das „Urlaub mit

Entschleunigungsgarantie“.

Mit diesem Angebotskatalog haben wir Ihnen eine Vielzahl an Pauschalpaketen

zum Wandern, Radfahren, Natur erleben und für den

Kurzurlaub zusammen gestellt. Suchen Sie sich einfach Ihr Wunschangebot

aus und buchen Sie es direkt bei uns mit Buchungsformular, per

Telefon, Fax oder E-Mail.

Unsere Service-Hotline:

+49(0)6543-507700

Montag–Freitag, 9.00–16.00 Uhr

Hunsrück-Touristik GmbH · info@hunsruecktouristik.de · www.hunsruecktouristik.de

Sollte das passende Angebot für Sie nicht dabei sein, Sie aber gerne

unsere Region kennen lernen möchten, dann stellen wir Ihnen natürlich

auch nach Ihren individuellen Wünschen ein optimales Arrangement

zusammen.

Alle Angebote und noch mehr gibt es natürlich auch im Internet unter

www.hunsruecktouristik.de

Unser Tipp:

Unsere Angebote können Sie auch an Ihre Liebsten verschenken – zum Geburtstag,

Hochzeitstag oder einfach nur so. Wir stellen Ihnen gerne einen

Geschenk-Gutschein aus.

3


Urlaubsangebote – Erlebnisreiche Wandertage im Hunsrück

Wandern, Trekking, Abenteuer:

SAAr-HuNSrücK-STeIG® vON Der SAArScHleIfe NAcH IDAr-OBerSTeIN

Erlebe die Vielfalt! Das passt perfekt auf den Saar-Hunsrück-Steig. Zwischen

dem Blick auf die imposante Saarschleife bei Mettlach und den

glitzernden Edelsteinen in Idar-Oberstein erwandern Sie einen unvergesslichen

Wanderweg über den Höhenzug des Hunsrücks, durch

sattgrüne Buchenwälder, duftende Fichtenwälder, bizarre Felsen und

verschlungene Täler. Hier entdecken Sie wieder die Geräusche der Natur,

erholsame Stille und ein bisschen „Ich-Sein“.

Das erwartet Sie: 171 km lange, mittelschwere Wanderung auf hohem

Niveau. Trekkingpassagen, ebene Strecken. Bei größeren Höhenunterschieden

gute Kondition erforderlich.

So wohnen Sie: wanderfreundliche Hotels/Pensionen/Gasthöfe/Jugendherberge

Termin: ganzjährig (Anreise täglich)

Leistungen:

11 Übernachtungen in Zimmern mit DU/WC

11 kräftigende Wanderfrühstücke

Wanderführer mit Kartenteil (1:35.000) 1 x pro Gruppe

Saar-Hunsrück-Steig-Wandernadel

Preis:

523,00 € pro Person im Doppelzimmer

653,00 € im Einzelzimmer

Wunschleistungen:

10 x Gepäcktransfer: 1 Pers. 160,50 €; pro Gruppe (2-4 Pers.) 191,50 €;

pro Gruppe (5-8 Pers.) 304,00 €;

10 Lunchpakete: 59,00 € pro Person

Neu ab Mai 2012 zusätzlich buchbar:

Saar-Hunsrück-Steig-Verlängerung (Perl–Orscholz)

2 Übernachtungen/Frühstück in Zimmern mit DU/WC in Perl und

Perl-Eft-Hellendorf

ab 99,00 € pro Person im Doppelzimmer

(weitere Details des Verlängerungsangebotes siehe S. 7)

4 Hunsrück-Touristik GmbH · info@hunsruecktouristik.de · www.hunsruecktouristik.de

HUN P1201

1. Tag – Anreise Mettlach-Orscholz

2. Tag – Wanderung Orscholz–Britten (ca. 19 km)

Bilderbuch-Wanderstart: Vom Aussichtspunkt Cloef über Bäche und

Felsen in die Keramikgemeinde Mettlach. Von dort durch das plätschernde

Saarhölzbachtal und über weite Bergwiesen nach Britten.

3. Tag – Wanderung Britten–Scheiden (ca. 17 km)

Durch Endlos-Wiesen zum Aufstieg über das Rotenbachtal und am

idyllisch gelegenen Losheimer See vorbei nach Scheiden.

4. Tag – Wanderung Scheiden–Weiskirchen (ca. 14 km)

Tolle Weitblicke sowie steile, steinige Auf- und Abstiege durch eine

eindrucksvolle Felsenlandschaft bis in den Kurort Weiskirchen.

5. Tag – Wanderung Weiskirchen–Grimburg (ca. 20 km)

Durch ausgedehnte Wälder, teils urwaldartig, auf die Bergwiesen der

Hochwaldalm. Dann über die tief eingeschnittene Wadrill zur hochgelegenen

Burganlage Grimburg.

6. Tag – Wanderung Grimburg–Hermeskeil (ca. 15 km)

Durch das natürliche Wadrilltal zum Keller Steg. Auf Pfaden mit schönen

Panoramablicken über Wildwiesen und Felder in die Stadt Hermeskeil.

7. Tag – Wanderung Hermeskeil–Neuhütten (ca. 17 km)

Durch das Forstelbachtal zur Primstalsperre nach Nonnweiler und von

dort über die 10 m hohen Wälle des keltischen Ringwalls bei Otzenhausen

und an alten Grenzsteinen am Dollberge-Kamm vorbei nach

Neuhütten.

8. Tag – Wanderung Neuhütten–Deuselbach (ca. 19 km)

Mit weiten Ausblicken über grasbewachsene Pfade zum Tiroler Stein.

Von dort durch tiefe Wälder über den höchsten Berg von Rheinland-

Pfalz, dem Erbeskopf und dem Hunsrückhaus vorbei nach Deuselbach.

9. Tag – Wanderung Deuselbach–Morbach (ca. 15 km)

Über weichen Waldboden, an zwei alten Eisenbahnviadukten vorbei

und mit Blick auf die Erhebungen oberhalb der Mosel nach Morbach.

10. Tag – Wanderung Morbach–Kempfeld (ca. 19 km)

Über die Stege des feuchten Hochmoores Ortelsbruch, durch den ruhigen

Idarwald zum Geopark Krahloch. Dann zum Wildenburger Kopf

mit keltischer Fliehburg und 22m hohem Aussichtsturm.

11. Tag – Wanderung Kempfeld–Idar-Oberstein (ca. 16 km)

Durch die beeindruckenden Blockhalden der Mörschieder Burr mit

Blick bis in die Pfalz zum Ende der Wanderung an der Historischen

Weiherschleife in Idar-Oberstein.

12. Tag – Abreise


Urlaubsangebote – Erlebnisreiche Wandertage im Hunsrück

Weit, verzaubernd, vielseitig:

SAAr-HuNSrücK-STeIG® vON Der SAArScHleIfe NAcH TrIer

Saar-Hunsrück-Steig – das ist Raum zum Entdecken, Zeit zum Entspannen,

Landschaften zum Genießen! Wandern Sie den Premium-Fernwanderweg

von der Saarschleife zur Moselschleife. Von Streuobstwiesen

zu steilen Weinbergen. Von Naturschauspielen zu römischen

Monumentalbauten. Von alten Gesteinen in die älteste Stadt Deutschlands.

Und stets durch unsere faszinierende Mittelgebirgslandschaft

mit vielfältigen Perspektiven und Pfaden.

Das erwartet Sie:

123 km lange, mittelschwere Wanderung auf hohem Niveau. Trekkingpassagen,

ebene Strecken. Bei größeren Höhenunterschieden gute

Kondition erforderlich.

So wohnen Sie:

wanderfreundliche Hotels/Pensionen/Landgasthöfe

Termin: ganzjährig (Anreise täglich)

Leistungen:

8 Übernachtungen in Zimmern mit DU/WC

8 kräftigende Wanderfrühstücke

Wanderführer mit Kartenteil (1:35.000) 1 x pro Gruppe

Saar-Hunsrück-Steig-Wandernadel

Preis:

387,00 € pro Person im Doppelzimmer

479,00 € im Einzelzimmer

Wunschleistungen:

7 x Gepäcktransfer: 1 Person 119,50 €; pro Gruppe (2-4 Pers.) 142,50 €;

pro Gruppe (5-8 Pers.) 258,00 €; 7 Lunchpakete: 42,00 € pro Person

Neu ab Mai 2012 zusätzlich buchbar:

Saar-Hunsrück-Steig-Verlängerung bis Perl

2 Übernachtungen/Frühstück in Zimmern mit DU/WC in Perl und

Perl-Eft-Hellendorf

ab 99,00 € pro Person im Doppelzimmer

(weitere Details des Verlängerungsangebotes siehe S. 7)

Hunsrück-Touristik GmbH · info@hunsruecktouristik.de · www.hunsruecktouristik.de

HUN P1202

1. Tag – Anreise Mettlach-Orscholz

2. Tag – Wanderung Orscholz–Britten (ca. 19 km)

Bilderbuch-Wanderstart: Vom Aussichtspunkt Cloef über Bäche und

Felsen in die Keramikgemeinde Mettlach. Von dort durch das plätschernde

Saarhölzbachtal und über weite Bergwiesen nach Britten.

3. Tag – Wanderung Britten–Scheiden (ca. 17 km)

Durch Endlos-Wiesen zum Aufstieg über das Rotenbachtal und am

idyllisch gelegenen Losheimer See vorbei nach Scheiden.

4. Tag – Wanderung Scheiden–Weiskirchen (ca. 14 km)

Tolle Weitblicke sowie steile, steinige Auf- und Abstiege durch eine

eindrucksvolle Felsenlandschaft bis in den Kurort Weiskirchen.

5. Tag – Wanderung Weiskirchen–Grimburg (ca. 20 km)

Durch ausgedehnte Wälder, teils urwaldartig, auf die Bergwiesen der

Hochwaldalm. Dann über die tief eingeschnittene Wadrill zur hochgelegenen

Burganlage Grimburg.

6. Tag – Wanderung Grimburg–Kell am See (ca. 13 km)

Vom Wadrilltal zum Keller Steg durch dunklen Hunsrück-Wald hinauf

auf die Höhen bei Kell am See.

7. Tag – Wanderung Kell am See–riveris (ca. 18 km)

Auf dem Knüppeldamm über das Quellmoor Weyrichsbruch mit einzigartiger

Moor-Flora und durch den Osburger Hochwald. Dann über

den Höhenrücken bei Bonerath mit schönen Aussichten und an der

Riveris-Talsperre vorbei hinein in die Weinlandschaft des Ruwertals.

8. Tag – Wanderung riveris–Trier (ca. 22 km)

Genießen Sie das große Finale auf der Wanderung nach Trier, in die

Stadt mit acht UNESCO-Weltkulturerbestätten Porta Nigra, Amphitheater,

Kaiserthermen, Barbarathermen, Dom, Liebfrauenkirche, Basilika

und Römerbrücke.

9. Tag – Abreise

5


Urlaubsangebote – Erlebnisreiche Wandertage im Hunsrück

Viel Wein, viel Wald, viel Edelstein:

SAAr-HuNSrücK-STeIG® vON IDAr-OBerSTeIN NAcH TrIer

Es beginnt mit einem wahren Schatz: funkelnde Edelsteine in und um

Idar-Oberstein. Dann geht es hinauf auf die waldreichen Bergkämme

unserer Mittelgebirgsregion Hunsrück. Natürlich und still präsentiert

sich der Hunsrück und hinterlässt bei so manchem Wanderer auch

ein bisschen Abenteurer-Feeling, wenn es über die bizarren Blockschutthalden

der Mörschieder Burr oder über den größten Berg von

Rheinland-Pfalz, den Erbeskopf oder durch die Moorlandschaften des

Ortelsbruchs und des Weyrichsbruchs geht. Schließlich wartet auf den

Saar-Hunsrück-Steig-Entdecker am Ende ein ebenso reiches Schatzkästlein:

Trier, die älteste Stadt Deutschlands mit ihren römischen Monumentalbauten.

Das erwartet Sie:

132 km lange, mittelschwere Wanderung auf hohem Niveau. Trekkingpassagen,

ebene Strecken. Bei größeren Höhenunterschieden gute

Kondition erforderlich.

So wohnen Sie:

wanderfreundliche Hotels/Pensionen/Landgasthöfe

Termin: ganzjährig (Anreise täglich)

Leistungen:

8 Übernachtungen in Zimmern mit DU/WC

8 kräftigende Wanderfrühstücke

Buch „Saar-Hunsrück-Steig“ mit Kartenausschnitten 1 x pro Gruppe

Saar-Hunsrück-Steig-Wandernadel

Preis:

371,00 € pro Person im Doppelzimmer

499,00 € im Einzelzimmer

Wunschleistungen:

7 x Gepäcktransfer: 1 Pers. 97,50 €

pro Gruppe (2-4 Pers.) 112,50 €

pro Gruppe (5-8 Pers.) 133,00 €

7 Lunchpakete: 39,50 € pro Person

6 Hunsrück-Touristik GmbH · info@hunsruecktouristik.de · www.hunsruecktouristik.de

HUN P1203

1. Tag – Anreise Idar-Oberstein

2. Tag – Wanderung Idar-Oberstein–Kempfeld (ca. 16 km)

Von der Historischen Weiherschleife in Idar-Oberstein hinauf in den

Hunsrück und durch die beeindruckenden Blockhalden der Mörschieder

Burr nach Kempfeld.

3. Tag – Wanderung Kempfeld–Morbach (ca. 19 km)

Mit Start am Wildenburger Kopf mit keltischer Fliehburg und 22m hohem

Aussichtsturm zum Geopark Krahloch. Von dort durch den stillen

Idarwald hinein ins Erholungsgebiet Ortelsbruch bei Morbach.

4. Tag – Wanderung Morbach–Deuselbach (ca. 15 km)

Wanderung über weichen Waldboden und dem Hoxeler und Deuselbacher

Eisenbahnviadukt vorbei nach Deuselbach.

5. Tag – Wanderung Deuselbach–Nonnweiler (ca. 22 km)

Aufstieg zum Hunsrückhaus und über den 816 m hohen Erbeskopf.

Von dort durch tiefe Wälder zum Tiroler Stein. Mit weiten Ausblicken

über die grasbewachsenen Pfade des Dollberge-Kamms und dem

imposanten keltischen Ringwall bei Otzenhausen zur Primstalsperre

Nonnweiler.

6. Tag – Wanderung Nonnweiler–Kell am See (ca. 20 km)

Auf Pfaden durch Wald, Wiesen und Felder an der Stadt Hermeskeil

mit der Naturpark-Geschäftsstelle und dem Hochwaldmuseum vorbei

zum Keller Steg. Von dort durch Hunsrück-Wald hinauf auf die Höhen

bei Kell am See.

7. Tag – Wanderung Kell am See–riveris (ca. 18 km)

Wanderung zum Keller Stausee und von dort hinein in den Osburger

Hochwald mit dem Quellmoor Weyrichsbruch. Dann über den Höhenrücken

bei Bonerath mit schönen Aussichten und an der Riveris-

Talsperre vorbei hinein in die Weinlandschaft des Ruwertals.

8. Tag – Wanderung riveris–Trier (ca. 22 km)

Genießen Sie das große Finale auf der Wanderung nach Trier, in die

Stadt mit acht UNESCO-Weltkulturerbestätten Porta Nigra, Amphitheater,

Kaiserthermen, Barbarathermen, Dom, Liebfrauenkirche, Basilika

und Römerbrücke.

9. Tag – Abreise


Urlaubsangebote – Erlebnisreiche Wandertage im Hunsrück

Neu ab Mai 2012:

SAAr-HuNSrücK-STeIG® vON Perl NAcH OrScHOlz

Entdecken Sie die Natur und Kultur des reizvollen Dreiländer-Ecks zwischen

Deutschland, Luxemburg und Frankreich auf der ab Mai 2012

eröffneten Verlängerung des Premium-Fernwanderweges Saar-Hunsrück-Steig!

Ab Perl führt Sie die leichte Wanderstrecke über den geschichtsträchtigen

Ort Schengen in Luxemburg und das französische

Sierck-les-Bains zu seinem ehemaligen Startpunkt an der Cloef oberhalb

der Saarschleife bei Mettlach-Orscholz.

Das erwartet Sie: 40 km lange, leichte Wanderung.

So wohnen Sie: wanderfreundliche Hotels

Termin: ab Mai 2012 (Anreise täglich)

Hunsrück-Touristik GmbH · info@hunsruecktouristik.de · www.hunsruecktouristik.de

Leistungen:

2 Übernachtungen in Zimmern mit Du/WC

2 kräftigende Wanderfrühstücke

Streckenbeschreibung „SHS-Verlängerung“ 1 x pro Zimmer

Preis:

99,00 € pro Person im Doppelzimmer

129,00 € im Einzelzimmer

Bilderbuchpanorama und wunderbare Landschaften:

SAAr-HuNSrücK-STeIG® vON Der SAArScHleIfe NAcH HerMeSKeIl

Hier holen Sie sich die Lust auf Entdeckungen am Saar-Hunsrück-Steig:

eine vielfältige Streckenführung mit spannenden Felspassagen, weiten

Landschaften, idyllischen Tälern sowie steilen An- und Abstiegen

erwartet Sie!

Das erwartet Sie:

85 km lange, mittelschwere Wanderung auf hohem Niveau.

So wohnen Sie: wanderfreundliche Hotels/Pensionen/Jugendherberge

Termin: ganzjährig (Anreise täglich)

NEU!

HUN P1204

Wunschleistungen:

2 x Gepäcktransfer: pro Gruppe (1-4 Pers.) 30,00 €;

2 Lunchpakete: 10,00 € pro Person

1. Tag – Anreise Perl

Entdecken Sie die einzige saarländische Weinbaugemeinde.

2. Tag – Wanderung Perl–eft-Hellendorf (ca. 21 km)

Vom Bahnhof in Perl über die Moselbrücke nach Schengen (Luxemburg).

Mit herrlichen Aussichten auf die Mosel und durch das Naturschutzgebiet

Stromberg Richtung Contz-les-Bains in Frankreich. Weiter

von der historischen Festungsstadt Siercks-les-Bains durch ein romantisches

Bachtal in das Orchideengebiet Montenach mit dem „Maison

de la Nature“. Über Waldpfade mit vielen Aussichten nach Mandern,

zum Chateau Malbrouck und schließlich nach Eft-Hellendorf.

3. Tag – Wanderung eft-Hellendorf–Orscholz (ca. 19 km)

Über reizvolle Waldpfade und mit schönen Aussichten zur römischen

Villenanlage Borg. Von dort über Tünsdorf und das Naturschutzgebiet

Steinbachtal zum Orkelsfelsen. Vorbei an Orscholz zum Aussichtspunkt

Cloef mit fantastischem Blick auf die Saarschleife.

Abreise oder Verlängerung mit den Angeboten auf den Seiten 4, 5 u. 7

NEU!

Leistungen:

6 Übernachtungen in Zimmern mit DU/WC

6 kräftigende Wanderfrühstücke

Wanderführer mit Kartenteil (1:35.000) 1 x pro Gruppe

Saar-Hunsrück-Steig-Wandernadel

Preis:

299,00 € pro Person im Doppelzimmer

373,00 € im Einzelzimmer

HUN P1205

Wunschleistungen:

5 x Gepäcktransfer: 1 Person 91,00 €; pro Gruppe (2-4 Pers.) 112,00 €;

pro Gruppe (5-8 Pers.) 218,00 €; 5 Lunchpakete: 32,00 € pro Person

Neu ab Mai 2012 zusätzlich buchbar:

Saar-Hunsrück-Steig-verlängerung bis Perl

2 Übernachtungen/ Frühstück in Zimmern mit DU/WC in Perl und

Perl-Eft-Hellendorf

ab 99,00 € pro Person im Doppelzimmer

(weitere Details des Verlängerungsangebotes siehe oben)

1. Tag – Anreise Mettlach-Orscholz

2. Tag – Wanderung Orscholz–Britten (ca. 19 km)

3. Tag – Wanderung Britten–Scheiden (ca. 17 km)

4. Tag – Wanderung Scheiden–Weiskirchen (ca. 14 km)

5. Tag – Wanderung Weiskirchen–Grimburg (ca. 20 km)

6. Tag – Wanderung Grimburg–Hermeskeil (ca. 15 km)

7. Tag – Abreise

7


Urlaubsangebote – Erlebnisreiche Wandertage im Hunsrück

Köpfe und Steine:

SAAr-HuNSrücK-STeIG® vON HerMeSKeIl NAcH IDAr-OBerSTeIN

Das nennen wir Wanderung mit „Köpfchen“! Erklimmen Sie markante

„Köpfe“ wie die Dollberge, den Erbeskopf, als höchster Berg von Rheinland-Pfalz

oder die Ausläufer des Idarkopfes auf Ihrer Wanderung auf

dem Premium-Fernwanderweg Saar-Hunsrück-Steig. Und entdecken

Sie die imposante Fülle unserer Steine: ob Felslandschaften, Blockschutthalden

oder Edelsteine.

Wandern und Schlemmen:

KulINArIScHer GeNuSS Auf DeM SAAr-HuNSrücK-STeIG®

8 Hunsrück-Touristik GmbH · info@hunsruecktouristik.de · www.hunsruecktouristik.de

Das erwartet Sie:

86 km lange, mittelschwere Wanderung auf hohem Niveau.

So wohnen Sie:

wanderfreundliche Hotels/Pensionen/Jugendherberge

Termin: ganzjährig (Anreise täglich)

Leistungen:

6 Übernachtungen in Zimmern mit DU/WC

6 kräftigende Wanderfrühstücke

Wanderführer mit Kartenteil (1:35.000) 1 x pro Gruppe

Saar-Hunsrück-Steig-Wandernadel

Preis:

289,00 € pro Person im Doppelzimmer

379,00 € im Einzelzimmer

NEU!

HUN P1206

Wunschleistungen:

5 x Gepäcktransfer: 1 Person 69,50 €; pro Gruppe (2-4 Pers.) 79,50 €;

pro Gruppe (5-8 Pers.) 86,00 €;

5 Lunchpakete: 27,00 € pro Person

1. Tag – Anreise Herrmeskeil

2. Tag – Wanderung Hermeskeil–Neuhütten (ca. 17 km)

3. Tag – Wanderung Neuhütten–Deuselbach (ca. 19 km)

4. Tag – Wanderung Deuselbach–Morbach (ca. 15 km)

5. Tag – Wanderung Morbach–Kempfeld (ca. 19 km)

6. Tag – Wanderung Kempfeld–Idar-Oberstein (ca. 16 km)

7. Tag – Abreise

Abwechslungsreiche Strecken und kulinarische Vielfältigkeit, das sind

des Wanderers Wünsche! Entdecken Sie den Premium-Fernwanderweg

auf naturbelassenen Pfaden entlang der Weinberge des idyllischen

Ruwertals oder durch herrliche Hunsrück-Waldbestände, und

genießen Sie dabei Wein und regionaltypische Speisen.

Das erwartet Sie: 40 km lange, mittelschwere Wanderung.

So wohnen Sie: wanderfreundliche Landgasthäuser/ Winzerhöfe

Termin: ganzjährig (Anreise täglich)

Leistungen:

4 Übernachtungen in Zimmern mit Du/WC

4 kräftigende Wanderfrühstücke

3 x Gepäcktransfer; 1 x Personen- und Gepäcktransfer zum Ausgangspunkt

3 x Lunchpakete

1 x ein Viertel Wein mit Winzervesper, 1 x Hochwälder Kartoffelgericht

1 x ausführliche Tourenbeschreibung pro Gruppe

Preis:

225,00 € pro Person im Doppelzimmer

259,00 € im Einzelzimmer

HUN P1207

1. Tag – Anreise ruwertal

Genießen Sie eine Winzervesper mit regionalem Wein.

2. Tag – Wanderung ruwertal–Holzerath (ca. 10 km)

3. Tag – Wanderung Holzerath–Kell am See (ca. 14 km)

Nach der Wanderung stärkt Sie ein regionaltypisches Kartoffelgericht.

4. Tag – Wanderung Kell am See–Hermeskeil (ca. 16 km)

5. Tag – rücktransport zum Ausgangspunkt, Abreise


Urlaubsangebote – Erlebnisreiche Wandertage im Hunsrück

Abenteuerpfad zwischen Höhenzügen und Tälern:

SAAr-HuNSrücK-STeIG® vON MOrBAcH NAcH TrIer

Machen Sie eine Stippvisite am Saar-Hunsrück-Steig und lernen Sie die

Vielseitigkeit des Premium-Fernwanderweges von den stillen, waldreichen

Hunsrückhöhen ins urbane, römische Trier kennen.

Standortwanderung gewünscht?

SAAr-HuNSrücK-STeIG ® ruND uM MOrBAcH

Bei diesem Angebot ist kein Kofferpacken nötig: Sie wohnen in einem

festen Quartier in Morbach und entdecken den Saar-Hunsrück-Steig

von der Edelsteinstadt Idar-Oberstein über die Wildenburg bis zum

Erbeskopf.

Hunsrück-Touristik GmbH · info@hunsruecktouristik.de · www.hunsruecktouristik.de

Das erwartet Sie:

100 km lange, mittelschwere Wanderung auf hohem Niveau.

So wohnen Sie: wanderfreundliche Hotels/Pensionen/Landgasthöfe

Termin: ganzjährig (Anreise täglich)

Leistungen:

6 Übernachtungen in Zimmern mit DU/WC

6 kräftigende Wanderfrühstücke

Buch „Saar-Hunsrück-Steig mit Kartenausschnitten“ 1 x pro Gruppe

Saar-Hunsrück-Steig-Wandernadel

Preis:

285,00 € pro Person im Doppelzimmer

383,00 € im Einzelzimmer

Wunschleistungen:

5 x Gepäcktransfer: 1 Person 63,50 €

pro Gruppe (2-4 Personen) 78,50 €

pro Gruppe (5-8 Personen) 90,00 €

5 Lunchpakete: 24,50 € pro Person

1. Tag – Anreise Morbach

2. Tag – Wanderung Morbach–Deuselbach (ca. 15 km)

3. Tag – Wanderung Deuselbach–Nonnweiler (ca. 19 km)

4. Tag – Wanderung Nonnweiler–Kell am See (ca. 26 km)

5. Tag – Wanderung Kell am See–riveris (ca. 18 km)

6. Tag – Wanderung riveris–Trier (ca. 22 km)

7. Tag – Abreise

HUN P1208

Das erwartet Sie: 52 km lange, mittelschwere Wanderung.

So wohnen Sie: Drei-Sterne Hotel in Morbach (Qualitätsgastgeber

Wanderbares Deutschland)

Termin: ganzjährig (Anreise täglich)

Leistungen:

4 Übernachtungen in Zimmern mit Du/WC

4 kräftigende Wanderfrühstücke

4 x Personentransfer

1 Wanderkarte pro Gruppe

Preis:

199,00 € pro Person im Doppelzimmer

239,00 € im Einzelzimmer

HUN P1209

1. Tag – Anreise Morbach

Entdecken Sie den Erholungswald Ortelsbruch oder besuchen Sie das

Deutsche Telefonmuseum.

2. Tag – Wanderung Morbach – Kempfeld (ca. 18 km)

Durch das Hochmoor Ortelsbruch, den Idarwald und schließlich zur

Wildenburg. Personentransfer zurück zur Unterkunft.

3. Tag – Wanderung Kempfeld – Idar-Oberstein (ca. 15 km)

Personentransfer zur Wanderung von der Wildenburg durch die Blockschutthalden

der Mörschieder Burr zur Historischen Weiherschleife in

Idar-Oberstein. Personentransfer zurück zur Unterkunft.

4. Tag – Wanderung Morbach – Börfink (ca. 19 km)

An zwei Viadukten vorbei zum Aufstieg über die Natur- und Umweltbildungsstätte

Hunsrückhaus hinauf auf den Erbeskopf. Personentransfer

zurück zur Unterkunft.

5. Tag – Abreise

9


Urlaubsangebote – Erlebnisreiche Wandertage im Hunsrück

Wanderer, folgt den römischen Spuren:

Auf DeM AuSONIuSWANDerWeG vON BINGeN NAcH TrIer

Bereits 368 n. Chr. reiste Ausonius, der römische Gelehrte am Hofe Valentinians,

über den Hunsrück in die Kaiserstadt Trier.

Erleben Sie den Hunsrück bei einer Wanderung über die ehemalige

historische Römerstraße durch blühende Wiesen und schattige Wälder.

Schnurgerader, römischer Straßenbau und nicht immer bequem

und sanft, versetzt der Ausoniusweg den Wanderer zurück in römische

Zeiten. Genießen Sie die weiten Aussichten von der Burg Klopp in Bingen,

dem Ohligsberg oberhalb des Rheintals oder dem rekonstruierten

Römerturm bei Dill. Wandern Sie Teilstücke der Originaltrasse bei

Kirchberg oder bei Horbruch. Finden Sie römische Zeugnisse am Weg

wie den Nachbau der römischen Spiele an der Ausoniushütte, die Exponate

im Archäologiepark Belginum und die römischen Monumentalbauten

in Trier, der ältesten Stadt Deutschlands.

Unterwegs erfahren Sie anhand von zehn Informationstafeln Interessantes

und Lehrreiches aus der Römerzeit und dem Leben des Ausonius.

10 Hunsrück-Touristik GmbH · info@hunsruecktouristik.de · www.hunsruecktouristik.de

HUN P1210

Das erwartet Sie: 109 km lange, leichte bis mittelschwere Wanderung.

Eine größere Steigung, dann meist ebene Wanderstrecke.

So wohnen Sie: wanderfreundliche Hotels/Pensionen

Termin: ganzjährig (Anreise täglich)

Leistungen:

6 Übernachtungen in Zimmern mit DU/Bad und WC

6 kräftigende Wanderfrühstücke

1 x Eintritt Archäologiepark Belginum

4 Wanderkarten (1:25.000 bzw. 1:35.000) 1 x pro Gruppe

Streckenbeschreibung „Die Ausoniusstraße“ 1 x pro Zimmer

Preis:

275,00 € pro Person im Doppelzimmer

357,00 € im Einzelzimmer

Wunschleistungen:

5 x Gepäcktransfer:

1 Person 103,00 €

pro Gruppe (2-4 Personen) 108,00 €

pro Gruppe (5-8 Personen) 113,00 €

5 Lunchpakete: 30,00 € pro Person

Wer es gemächlich mag, kann das Angebot auch mit einer

zusätzlichen übernachtung in Simmern buchen.

Zusatznacht in Simmern:

ab 35,50 € pro Pers. im Doppelzimmer

(je nach Unterkunftskategorie)

ab 45,00 € im Einzelzimmer

(je nach Unterkunftskategorie)

1. Tag – Anreise Bingen

Sicherlich haben Sie noch Zeit für eine Stadtbesichtigung oder einen

Spaziergang am Rhein.

2. Tag – Wanderung Bingen–rheinböllen (ca. 22 km)

Durch die reizvolle Landschaft des Binger Waldes zum Ohligsberg mit

beeindruckendem Ausblick ins Rheintal. Auf den Höhen über Dichtelbach

weiter nach Rheinböllen.

3. Tag – Wanderung rheinböllen–Sohren (ca. 30 km)

Eine lange Tagesstrecke. Wer möchte, kann den Bus zwischen Simmern

und Kirchberg nehmen und das Teilstück zwischen Kirchberg

und Sohren mit Bissulapfad, römischen Spielen, Originaltrasse und

Römerturm so richtig genießen.

4. Tag – Wanderung Sohren–region Morbach (ca. 20 km)

Höhenwanderung mit Weitsicht-Garantie und interessante Exponate

aus der Kelten- und Römerzeit beim Besuch des Archäologieparks Belginum

in Wederath.

5. Tag – Wanderung region Morbach–region Thalfang (ca. 16 km)

Von den weiten Höhen hinab ins schöne Dhrontal.

6. Tag – Wanderung region Thalfang–fell (ca. 21 km), Bus bis Trier

Wieder hinauf auf die Höhen und dann hinab ins weinselige Ruwertal

und historische Moseltal. Mit dem Bus ab Fell oder Mertesdorf nach

Trier in die Römerstadt.

7. Tag – Abreise


Urlaubsangebote – Erlebnisreiche Wandertage im Hunsrück

In Harmonie mit eindrucksvoller Natur:

Der SOONWAlDSTeIG

Quer durch den Naturpark Soonwald-Nahe verläuft der Soonwaldsteig.

Der Premium-Fernwanderweg von Kirn an der Nahe bis nach

Bingen an den Rhein verspricht Ihnen ein perfektes Zusammenspiel

und belebte Dialoge. Wandern im Einklang mit der Natur und wandern

im Einklang mit sich selbst. Herbschöne Hochflächen und tief eingeschnittene

Bachtäler. Ausgedehnte Laubwälder und Zeugnisse einer

spannenden, geologischen Geschichte. Und Burgen und Schlösser erzählen

von Kelten, Römern und dem Mittelalter.

Das erwartet Sie: 85 km lange, mittelschwere Wanderung. Trekkingpassagen

und ebene Strecken. Bei größeren Höhenunterschieden

gute Kondition erforderlich.

So wohnen Sie: wanderfreundliche Hotels/ Pensionen/ Gasthöfe

Termin: ganzjährig (Anreise täglich)

Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen

Leistungen:

5 Übernachtungen in Zimmern mit DU/WC

5 kräftigende Wanderfrühstücke

4 x Lunchpakete (2.–5. Tag)

2 x Personentransfers (hin und zurück)

1 Wanderkarten-Leporello (1:25.000) 1 x pro Gruppe

1 Pocketguide Soonwaldsteig 1 x pro Zimmer

Preis:

249,00 € pro Person im Doppelzimmer

308,00 € im Einzelzimmer

Wunschleistungen:

5 x Gepäcktransfer: pro Gruppe (2-4 Personen) 93,00 €

pro Gruppe (5-8 Personen) 100,00 €

Hunsrück-Touristik GmbH · info@hunsruecktouristik.de · www.hunsruecktouristik.de

HUN P1211

1. Tag – Anreise Kirn

Genießen Sie das kleine Nahe-Städtchen doch von oben mit Blick von

der Kyrburg.

2. Tag – Wanderung Kirn–rudolfshaus (ca. 13 km)

Raue Felsen, alte Mauern und glucksende Bäche: auf der ersten Etappe

sorgen eine Felsenburg, ein Schloss und idyllische Talauen für jede

Menge Abwechslung bis nach Rudolfshaus.

3. Tag – Wanderung rudolfhaus–Gemünden (ca. 17 km)

Imposant wird die Wanderung durch das idyllische Hahnenbachtal mit

den Ruinen der Schmidtburg, der Keltensiedlung Altburg und dem

Schieferbergwerk Herrenberg. Tanken Sie Kraft auf der „Ruheinsel“ in

den Hahnenbachauen, bevor der Aufstieg zum Teufelsfels und die anschließenden

Blockschutthalden bis nach Gemünden alle Ihre Kräfte

benötigen.

4. Tag – Wanderung Gemünden–WP Schanzerkopf (ca. 21 km)

Durch das Asbachtal und vorbei an der Alteburg mit ihrem steinernen

Turm auf schmalen Pfaden durch Buchenwälder bis zur höchsten Erhebung

des Soonwaldes, der Ellerspring und schließlich zum Schanzerkopf.

Personentransfer nach Argenthal.

5. Tag – Wanderung WP Schanzerkopf–Jägerhaus (ca. 22 km)

Personentransfer zum Wanderstart. Blicke schweifen lassen bis zum

Rhein auf dem Ohligsberg und durch das stille, einsame Morgenbachtal

zum Jägerhaus.

6. Tag – Wanderung Jägerhaus–Bingen (ca. 12 km)

Aus der Stille des Naturparks Soonwald-Nahe hinein in die Betriebsamkeit

des Rheintals mit seinen geschichtsträchtigen Burgen. Abreise

Diese Wanderung ist auch in umgekehrter reihenfolge (von Bingen

nach Kirn) zum selben Preis möglich.

11


Urlaubsangebote – Erlebnisreiche Wandertage im Hunsrück

Zwischen Rhein-Betriebsamkeit und Soonwald-Stille:

SOONWAlDSTeIG für SPOrTlIcHe WANDerer

Wandern Sie los und begeben Sie sich auf ein Trekking-Abenteuer. Der

Premiumwanderweg Soonwaldsteig lässt den Hunsrück hautnah an

Sie heran. Begegnen Sie auf Ihrem Weg einer ursprünglichen Wildnis,

wie man sie heute nur noch selten findet und lassen Sie sich überraschen

von der Stille der Natur.

Die spannungsreiche Landschaft des Naturparks Soonwald-Nahe mit

Inseln der Ruhe, ausgedehnten Laubwäldern, felsigen Quarzitkämmen,

naturnahen Bachläufen, sanften Flussauen, blütenreichen Waldwiesen

und sonnigen Weinhängen ist Inspiration und Kraftquelle gleichermaßen.

Der Soonwaldsteig zeigt Ihnen wie es geht.

Das erwartet Sie:

87 km lange, schwere Wanderung. Lange Trekkingpassagen für sportliche

Wanderer. Gute Kondition erforderlich.

So wohnen Sie: wanderfreundliche Hotels/ Pensionen/Gasthöfe

Termin: ganzjährig (Anreise täglich)

Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen

Leistungen:

4 Übernachtungen in Zimmern mit DU/WC

4 kräftigende Wanderfrühstücke

3 x Lunchpakete

1 Wanderkarten-Leporello (1:25.000) 1 x pro Gruppe

1 Pocketguide Soonwaldsteig 1 x pro Zimmer

Preis:

211,00 € pro Person im Doppelzimmer

252,00 € im Einzelzimmer

12 Hunsrück-Touristik GmbH · info@hunsruecktouristik.de · www.hunsruecktouristik.de

HUN P1212

Wunschleistungen:

3 x Gepäcktransfer: pro Gruppe (2-4 Personen) 78,00 €; pro Gruppe

(5-8 Personen) 89,00 €

1. Tag – Anreise Bingen

Nehmen Sie sich Zeit für die Stadt am Rhein mit ihrem Park am Rheinufer

und Mäuseturm.

2. Tag – Wanderung Bingen–rheinböllen (ca. 28 km)

Nahe der Burg Rheinstein bei Trechtingshausen vorbei, durch das unter

Naturschutz stehende Morgenbachtal und hinauf auf den Salzkopf

und durch das Guldenbachtal weiter nach Rheinböllen.

3. Tag – Wanderung rheinböllen–Gemünden (ca. 30 km)

Berührung einer kulturgeschichtlich bedeutsamen Wiesenlandschaft

im Naturschutzgebiet Glashütter Wiesen im Gräfenbachtal. Hinauf auf

die Ellerspring, die höchste Erhebung im Soonwald und weiter durch

Buchenwälder nach Gemünden.

4. Tag – Wanderung Gemünden–Kirn (ca. 29 km)

Über steinige Blockschutthalden am Teufelsfels und begleitet von idyllischer

Ruhe im lauschigen Hahnenbachtal.

Geballte Sehenswürdigkeiten wie die Schmidtburg, die Keltensiedlung

Altburg und das Schieferbergwerk Herrenberg sowie naturbelassene,

idyllische Pfade bieten einen glorreichen Abschluss der Wanderung

auf dem Soonwaldsteig.

5. Tag – Abreise

Natürlich können Sie die sportliche Wanderung auch von Kirn

nach Bingen zum selben Preis durchführen.


Urlaubsangebote – Erlebnisreiche Wandertage im Hunsrück

Durch Weinreben und Wald:

Auf DeM SPONHeIMer WeG

Folgen Sie den Spuren der Sponheimer Adelsfamilie, die im Mittelalter

im Hunsrück eine bedeutende Rolle spielte. Von Bad Kreuznach und

durch den Naturpark Soonwald-Nahe bis nach Traben-Trarbach/ Mosel

erzählen heute noch zahlreiche Burgen die bewegte Familiengeschichte.

Das erwartet Sie: 107 km lange, leichte Wanderung

So wohnen Sie: wanderfreundliche Hotels/Landgasthöfe/Jugendherb.

Für Abenteurer und Genießer:

DAS TOP-TrAIl-ANGeBOT

Kommen Sie aus Ihrem ruhelosen Alltag zu uns in den Hunsrück

schalten Sie ab, erleben Sie Abenteuer und Natur hautnah!

Das erwartet Sie: 2 Rundwanderungen (Traumschleifen Baybachklamm

und Masdascher Burgherrenweg) mit klammartigen Passagen

und pfadigen Steilstrecken.

So wohnen Sie: 3 oder 4-Sterne-Hotel (wenn verfügbar bei zertifizierten

„Qualitätsgastgebern Wanderbares Deutschland“)

Termin: April–Oktober (Anreise täglich)

Natürlich auf der Höhe rund um Thalfang:

eNTScHleuNIGT DIe NATur GeNIeSSeN

Auf dem Gipfelsteig, dem höchstgelegenen Wanderweg in Rheinland-

Pfalz, erklimmen Sie den höchsten Berg und erleben rund um den

Erbeskopf eine seltene Tier- und Pflanzenwelt. Die reizvollen und abwechslungsreichen

Wanderwege sind geprägt durch eine einzigartige

Wald- und Wiesenlandschaft. Vorbei an Schlössern, Burgen und Mühlen

führen die Strecken, auf welchen Sie mehr über den geschichtsträchtigen

Hunsrück erfahren.

Hunsrück-Touristik GmbH · info@hunsruecktouristik.de · www.hunsruecktouristik.de

Termin: ganzjährig (Anreise täglich)

Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen

Leistungen:

6 Übernachtungen in Zimmer mit DU/WC

6 kräftigende Wanderfrühstücke

1 Personentransfer (Waldböckelheim- Bockenau und zurück)

1 Wanderkarte „Sponheimer Weg“ 1 x pro Gruppe

Broschüre „Die Grafen von Sponheim“ 1 x pro Zimmer

Preis:

282,00 € pro Person im Doppelzimmer

389,00 € im Einzelzimmer

Wunschleistungen:

5 x Gepäcktransfer: pro Gruppe (2-4 Personen) 119,00 €;

pro Gruppe (5-8 Personen) 131,00 €

5 Lunchpakete: 28,30 € pro Person

HUN P1213

Leistungen:

2 Übernachtungen/Frühstück in Zimmern mit Du/WC

1 x Flasche Apfelsecco vom Hunsrück pro DZ

1 x Picknick-Rucksack „Der Hunsrücker“,“ gefüllt mit regionalen Spezialitäten

pro DZ

1 x Kerkeressen im historischen Burgkeller (Fr oder Sa)

1 x Wandertourenbeschreibung „Traumschleifen Saar-Hunsrück“ Bd.

Ost pro Zimmer

1 x KastellaunCARD (Gästekarte)

Preis:

ab 135,50–222,00 € pro Person im Doppelzimmer

ab 155,50–256,00 € im Einzelzimmer

Wunschleistungen:

Lunchpaket: 8,00 € pro Tag und Person

Personentransfer: Preis auf Anfrage

NEU!

HUN P1214

HUN P1215

Durchstreifen Sie Täler und erklimmen Sie Hunsrückhöhen in Premiumqualität.

Gehen Sie auf Entdeckungstour in eine einzigartige Naturlandschaft.

Termin: ganzjährig(Anreise täglich)

Leistungen:

3 Übernachtungen im Hotel oder Ferienwohnung

3 kräftigende Frühstücke mit regionalen Leckereien

1 x Eintritt ins Erholungs- und Gesundheitszentrum Thalfang

1 x Eintritt ins Hunsrückhaus am Erbeskopf

Wanderkarte (1:35.000) 1 x pro Gruppe

Preis:

ab 110,00 € pro Person im Doppelzimmer (je nach Hotelkategorie)

ab 125,00 € im Einzelzimmer (je nach Hotelkategorie)

119,00 € in Ferienwohnungen (2 Personen)

13


Urlaubsangebote – Erlebnisreiche Wandertage im Hunsrück

Entschleunigen und Träumen:

MOrBAcHer TrAuMScHleIfeN-TOur

Lernen Sie die Morbacher Traumschleifen Saar-Hunsrück kennen und

begeben Sie sich jeden Tag auf einen anderen reizvollen Rundwanderweg

zum Träumen. Dabei übernachten Sie in einem Quartier in der

Gemeinde Morbach und erkunden die Traumschleifen „Hunolsteiner

Klammtour“, „LandZeitTour“ und „Ölmühlentour“, die mit eigenem PKW

Ohne Gepäck und mit allem Komfort:

WANDerN Auf DIe leIcHTe TOur IM HuNSrücK

Sie schnappen sich nur Wanderschuhe und Rucksack, für alles andere

sorgt Ihr Qualitätsgastgeber Wanderbares Deutschland!

Das erwartet Sie:

3 leichte Wanderungen (Traumschleife Kappleifelsentour, Vitaltour

Hahnbachtal und Ausoniusweg) mit insgesamt ca. 28 km.

Klettersteige und verschlungene Pfade:

WANDer-TOur lAyeNSTeIG STrIMMIGer BerG

Träumen Sie auch von naturnaher Schönheit? Entdecken Sie die

Traumschleife in der Ferienregion Zeller Land und erleben Sie bei

jedem Schritt eine atemberaubende und abwechslungsreiche Land-

14 Hunsrück-Touristik GmbH · info@hunsruecktouristik.de · www.hunsruecktouristik.de

in wenigen Minuten erreichbar sind. Die Touren sind zwischen 8 und

11 km lang und bieten reichlich Gelegenheit zum „Entschleunigen“.

Termin: ganzjährig (Anreise täglich)

Leistungen:

3 Übernachtungen in Zimmern mit DU/WC

3 kräftigende Wanderfrühstücke

1 Wanderkarte und Wegbeschreibungen 1x pro Gruppe

Preis:

ab 75,00 € pro Person im Doppelzimmer

(je nach Unterkunftskategorie Privatzimmer, Gasthäuser o. Hotel)

ab 99,00 € im Einzelzimmer

(je nach Unterkunftskategorie Privatzimmer, Gasthäuser o. Hotel)

Wunschleistungen:

Personentransfers zu und von den Wanderungen: auf Anfrage

So wohnen Sie: Drei-Sterne-Hotel (auch zertifiziert als Qualitätsgastgeber

Wanderbares Deutschland)

Termin: ganzjährig (Anreise täglich)

Leistungen:

2 Übernachtungen in Zimmern mit DU/WC

2 kräftigende Wanderfrühstücke

1 x Drei-Gang-Menü

1 x Hunsrücker Spezialitäten-Menü

2 Lunchpakete

3 x Transfers zu den Wanderwegen

Wander-Info-Paket 1 x pro Gruppe

Preis:

149,00 € pro Person im Doppelzimmer

169,00 € im Einzelzimmer

schaft, egal ob bei einem deftigen Picknick am Bach oder bei einem

Glas Wein an einem der vielen Aussichtspunkte. Am Abend lassen Sie

dann den Tag bei einem reichhaltigen Hunsrück-Essen Revue passieren.

Sie werden noch lange davon träumen …

Termin: ganzjährig (Anreise täglich)

Leistungen:

2 Übernachtungen in Zimmern mit DU/WC

2 Frühstücke

1 x Picknick-Lunchpaket inkl. Flasche Wein

1 x Hunsrücker Spezialität

1 x Besuch des Heimatmuseums in Mittelstrimmig

Wander-Info-Paket 1 x pro Gruppe

NEU!

NEU!

NEU!

HUN P1216

HUN P1217

HUN P1218

Preis:

89,00 € pro Person im Doppelzimmer (Gasthaus/ Pension)


Urlaubsangebote – Erlebnisreiche Wandertage im Hunsrück

Wandern bizarr und ursprünglich:

HuNSrücKHöHeNWeG vON BOPPArD NAcH KIrN

Auf dem Hunsrückhöhenweg wandern Sie im Zick-Zack und Auf-Ab

durch bizarre Täler wie Baybachtal oder Hahnenbachtal und über weite

Hunsrückhöhen mit beeindruckenden Panoramen. Der Wanderweg

zeigt Ihnen, was die Schönheit unserer Region wirklich ausmacht:

wahre Ursprünglichkeit ohne Schnörkel.

Das erwartet Sie: 100 km lange, leichte bis mittelschwere Wanderung

mit kürzeren Auf- und Abstiegen.

So wohnen Sie: wanderfreundliche Hotels/Landgasthöfe/Gästehaus

Termin: ganzjährig (Anreise täglich)

Leistungen:

6 Übernachtungen in Zimmern mit DU/WC

6 kräftigende Wanderfrühstücke

3 Wanderkarten (1:25.000) 1x pro Gruppe

Streckenbeschreibung „Der Hunsrückhöhenweg“ 1 x pro Zimmer

Über den höchsten Berg ins tiefe Moseltal:

HuNSrücKHöHeNWeG vON KIrN NAcH BerNKASTel-KueS

Möchten Sie den höchsten Berg von Rheinland-Pfalz erklimmen und

tief ins Moselwein-Glas schauen? Dann wandern Sie die zweite Tour

des Hunsrückhöhenweges und genießen Sie den Wechsel zwischen

höchsten Höhen und tiefen Tälern in unserer Mittelgebirgsregion.

Das erwartet Sie: 85 km lange, leichte bis mittelschwere Wanderung

mit kurzen Auf- und Abstiegen.

So wohnen Sie: wanderfreundliche Hotels/Landgasthöfe/Gästehaus

Termin: ganzjährig (Anreise täglich)

Leistungen:

4 Übernachtungen in Zimmern mit DU/WC

4 kräftigende Wanderfrühstücke

Hunsrück-Touristik GmbH · info@hunsruecktouristik.de · www.hunsruecktouristik.de

Preis:

290,00 € pro Person im Doppelzimmer

377,00 € im Einzelzimmer

1 x Besuch des Hunsrückhauses am Erbeskopf mit Ausstellung „Natur

und Umwelt“

2 Wanderkarten (1:25.000 und 1:50.000) 1 x pro Gruppe

Streckenbeschreibung „Der Hunsrückhöhenweg“ 1 x pro Zimmer

Preis:

195,00 € pro Person im Doppelzimmer

251,00 € im Einzelzimmer

Wunschleistungen:

4 x Gepäcktransfer:

1 Person 85,00 €; pro Gruppe (2-4 Personen) 100,00 €

pro Gruppe (5-8 Personen) 120,00 €

4 Lunchpakete: 17,50 € pro Person

HUN P1219

Wunschleistungen:

5 x Gepäcktransfer:

1 Person 98,00 €

pro Gruppe (2-4 Personen) 107,00 €

pro Gruppe (5-8 Personen) 123,00 €

5 x Halbpension (in Kirn nicht möglich): 83,00 € pro Person

5 Lunchpakete: 35,00 € pro Person

1. Tag – Anreise Boppard/rhein

Genießen Sie die romantische Lage der Stadt direkt am Rhein.

2. Tag – Wanderung Boppard–Gondershausen (ca. 16 km)

Aufstieg aus dem Rheintal in den Hunsrück.

3. Tag – Wanderung Gondershausen–Kastellaun (ca. 20 km)

Durch das bizarre Baybachtal und das tief eingeschnittene Deimerbachtal

in die Burgstadt Kastellaun.

4. Tag – Wanderung Kastellaun–Sohren (ca. 26 km)

Mit unvergleichlichen Weitsichten auf der Hunsrückhöhe nach

Sohren.

5. Tag – Wanderung Sohren–rudolfshaus (ca. 22 km)

Erst im Gleichlauf mit dem Ausoniusweg steigen Sie hinab ins idyllische

Hahnenbachtal.

6. Tag – Wanderung rudolfshaus–Kirn (ca. 16 km)

Durch den Lützelsoon und vorbei am hohen Granitfelsen Teufelsfels

in das Städtchen Kirn an der Nahe.

7. Tag – Abreise

HUN P1220

1. Tag – Anreise Kirn

Entdecken Sie die Kyrburg.

2. Tag – Wanderung Kirn–Kempfeld (ca. 23 km)

Durch das historische Herrstein und über die Wildenburg.

3. Tag – Wanderung Kempfeld–Deuselbach (ca. 30 km)

Über den Erbeskopf, dem höchsten Berg von Rheinland-Pfalz.

4. Tag – Wanderung Deuselbach–Heinzerath (ca. 16 km)

Hinab und hinauf: durch das Simmbachtal und Dhrontal sowie mit

tollen Aussichten von der Burgruine Hunolstein.

5. Tag – Wanderung Heinzerath–Bernkastel-Kues (ca. 16 km)

Während des Abstiegs zum Moseltal traumhafte Ausblicke auf

Bernkastel-Kues und die Moselschleife, Abreise

15


Urlaubsangebote – Erlebnisreiche Wandertage im Hunsrück

Eins, Zwei und Drei:

STADT lAND fluSS

Emmelshausen, „ganz vorne“ im Hunsrück bietet Ihnen einzigartig die

Möglichkeit, drei Kulturlandschaften in zwei Tagen zu erwandern: den

Hunsrück, das Moselland und den Romantischen Rhein.

Rund um Morbach:

rOMANTIScHe MüHleNWANDeruNG

16 Hunsrück-Touristik GmbH · info@hunsruecktouristik.de · www.hunsruecktouristik.de

Termin: April–Oktober (Anreise täglich)

Leistungen:

3 Übernachtungen in Zimmern mit Du/WC

3 kräftigende Wanderfrühstücke

Wanderkarte (1:25.000) 1 x pro Zimmer und umfangreiche

Routenbeschreibung

2 Lunchpakete

1 x Bustransfer von der Mosel und 1 x Fahrt mit der Hunsrückbahn

1 x Eintrittskarte für die Ehrenburg; 1 x Loreley-Schiffstour

Wanderbuch „Von Mühle zu Mühle“ 1 x pro Zimmer

Preis:

ab 133,00–194,00 € pro Person im Doppelzimmer

ab 149,00–222,00 € im Einzelzimmer

1. Tag – Anreise emmelshausen

2. Tag – Wanderung durch das ehrbachtal (16 km)

Durch die engen Schluchten der Ehrbachklamm mit fünf bewirtschafteten

Mühlen. Kurzer, steiler Aufstieg zur Ehrenburg mit der interaktiven

Ausstellung „Ritter, Ränke und Romanzen“. Weiter zur Mosel

nach Brodenbach, von dort zurück mit dem Wandererbus.

3. Tag – Wanderung zum rhein mit loreley-Schiffstour (16 km)

Mit herrlichen Aussichten über den Rheinhöhenweg nach Boppard.

An der Rheinpromenade besteigen Sie das Schiff zur Loreley-Panoramafahrt

(ca. 2,5 Std.). Wieder hinauf nach Emmelshausen mit der

Hunsrückbahn, auf einer der steilsten Eisenbahnstrecken Deutschlands.

4. Tag – Abreise

Die Mühlenwanderung gibt Ihnen Gelegenheit, die Hunsrücklandschaft

rund um den Luftkurort Morbach unter einem besonderen Aspekt

kennen zu lernen. Auf Ihrem Weg werden Ihnen ehemalige Mühlen

und mit diesen ein Stück Vergangenheit begegnen. Es ist gerade

mal 50-60 Jahre her, dass in allen Bachtälern Getreide- oder Ölmühlen

standen, die die umliegenden Dörfer mit Mehl und Schrot oder auch

mit Öl aus Raps oder Bucheckern versorgten. Die ein oder andere ist

dank sorgsamer Restaurierung auch noch funktionsfähig.

Die Rundwanderung mit Gepäcktransfer führt über vier Tagesetappen

von jeweils ca. 20 km Länge. Nach der vierten Wanderung sind Sie wieder

am Ausgangspunkt angelangt.

Start- und Zielort ist beliebig wählbar.

Termin: ganzjährig (Anreise täglich)

Leistungen:

4 Übernachtungen in Zimmern mit DU/WC

4 kräftigende Wanderfrühstücke

3 x Gepäcktransfer

1 Personentransfer zum Erbeskopf

Wanderkarte und Wegbeschreibung 1 x pro Gruppe

Preis:

189,00 € pro Person im Doppelzimmer

219,00 € im Einzelzimmer

HUN P1221

HUN P1222


Urlaubsangebote – Spannende Radeltage im Hunsrück

Richtig viel Hunsrück:

Auf DeM HuNSrücK-rADWeG

Möchten Sie eine intakte Naturlandschaft in gemächlichem Radfahrtempo

genießen, nah dran sein am abwechslungsreichen Profil des

Hunsrücks, gemütliche Hunsrück-Orte entdecken und etwas für Ihr

Wohlbefinden tun? Dann tauschen Sie Ledersessel gegen Radsattel

und radeln Sie den neuen Hunsrück-Radweg!

Das erwartet Sie:

155 km lange, anspruchsvolle Radtour für geübte Freizeitradler.

So wohnen Sie: radfreundliche Hotels/ Pensionen

Termin: März – November (Anreise täglich)

Leistungen:

5 Übernachtungen in Zimmern mit DU/WC

5 kräftigende Radler-Frühstücke

Personen- und Radtransfer Saarburg–Kell

Tourenbeschreibung „Hunsrück-Radweg“ 1 x pro Zimmer

Lebensenergie pur:

Auf DeM HuNSrücK-rADWeG

Jetzt ist es soweit: der Hunsrück-Radweg erstreckt sich als erste großräumige

West-Ost-Radverbindung über die Hunsrück-Region und bietet

Radfahrern – je nach Eignung – die passenden Etappen. Entdecken

Sie eine erlebnisreiche, herausfordernde Radroute von der Saar durch

erholsame Hunsrück-Natur zum Rhein!

Das erwartet Sie: 155 km lange, anspruchsvolle Radtour für geübte

Freizeitradler.

So wohnen Sie: radfreundliche Hotels/ Pensionen

Termin: März – November (Anreise täglich)

Leistungen:

3 Übernachtungen in Zimmern mit DU/WC

3 kräftigende Radler-Frühstücke

Tourenbeschreibung „Hunsrück-Radweg“ 1 x pro Zimmer

Hunsrück-Touristik GmbH · info@hunsruecktouristik.de · www.hunsruecktouristik.de

Preis:

262,00 € pro Person im Doppelzimmer

359,00 € im Einzelzimmer

Wunschleistungen:

3 x Gepäcktransfer: 1 Person 100,00 €; pro Gruppe (2-4 Personen)

100,00 €; pro Gruppe (5-8 Personen) 105,00 €

4 Lunchpakete: 11,00 € pro Person

Fahrradverleih auf Anfrage

1. Tag – Anreise nach Kell am See

2. Tag – radtour Kell am See–Saarburg (ca. 30 km),

Personen- und radtransfer zurück nach Kell

Die bequemste Form des Radfahrens: Ins Saartal hinunter fahren und

sich wieder abholen lassen.

3. Tag – radtour Kell am See–Morbach (ca. 45 km)

Im Gleichlauf mit dem Ruwer-Hochwald-Radweg bis Hermeskeil,

dann über den höchsten Berg von Rheinland-Pfalz hinüber in die

Gemeinde Morbach.

4. Tag – radtour Morbach–Simmern (ca. 45 km)

An der Wasserburgruine Baldenau vorbei mit Blick auf den Idarwald

und durch Kirchberg, die älteste Stadt im Hunsrück nach Simmern.

5. Tag – radtour Simmern–Bacharach (ca. 35 km)

Mit herrlichen Aussichten auf die Region geht es zuerst durch Rheinböllen

und dann mit Tempo hinunter zum Rhein nach Bacharach.

6. Tag – Abreise

Preis:

152,00 € pro Person im Doppelzimmer

184,00 € im Einzelzimmer

NEU!

NEU!

HUN P1224

HUN P1225

Wunschleistungen:

4 x Gepäcktransfer: 1 Person 145,00 €; pro Gruppe (2-4 Personen)

145,00 €; pro Gruppe (5-8 Personen) 150,00 €

3 Lunchpakete: 11,00 € pro Person

Fahrradverleih auf Anfrage

1. Tag – Anreise nach Saarburg, radtour Saarburg–Kell am See

(ca. 30 km)

Kurzes Einrollen entlang der Saar und dann ab Irsch der steile Aufstieg

in den Hunsrück.

2. Tag – radtour Kell am See–Morbach (ca. 45 km)

Im Gleichlauf mit dem Ruwer-Hochwald-Radweg bis Hermeskeil,

dann über den höchsten Berg von Rheinland-Pfalz hinüber in die

Gemeinde Morbach.

3. Tag – radtour Morbach–Simmern (ca. 45 km)

An der Wasserburgruine Baldenau vorbei mit Blick auf den Idarwald

und durch Kirchberg, die älteste Stadt im Hunsrück nach Simmern.

4. Tag – radtour Simmern–Bacharach (ca. 35 km)

Mit herrlichen Aussichten auf die Region geht es zuerst durch Rheinböllen

und dann mit Tempo hinunter zum Rhein nach Bacharach.

Abreise

17


Urlaubsangebote – Spannende Radeltage im Hunsrück

Drei Regionen per Rad entdecken:

Auf Der rADrOuTe NAHe-HuNSrücK-MOSel

Erleben Sie die faszinierende Unterschiedlichkeit der drei Urlaubsregionen

Naheland, Hunsrück und Moselland auf der Radroute Nahe-

Hunsrück-Mosel von Bingen bis nach Trier. Genießen Sie regionale

Spezialitäten sowie Mosel- oder Nahe-Wein. Nach einem anspruchsvollen

Radeltag schmecken diese besonders gut!

Das erwartet Sie:

196 km lange, anspruchsvolle Radtour für geübte Freizeitradler.

So wohnen Sie: radfreundliche Hotels/ Gasthöfe

Termin: ganzjährig (Anreise täglich)

Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen

Leistungen:

5 Übernachtungen in Zimmern mit DU/WC

Drei Radwege in einem:

rHeIN MOSel ScHINDerHANNeS

Die Region Emmelshausen „ganz vorne im Hunsrück“ bietet durch ihre

exponierte Lage im Rhein-Mosel-Dreieck Radelspaß für jedermann.

Entdecken Sie imposante Burgen am Rhein, romantische Moselweinorte

und Hunsrücker Gastlichkeit ganz nahe beieinander.

Termin: April– Oktober (Anreise täglich)

Leistungen:

3 Übernachtungen in Zimmern mit DU/WC

3 kräftigende Radler-Frühstücke

3 x Lunchpakete

18 Hunsrück-Touristik GmbH · info@hunsruecktouristik.de · www.hunsruecktouristik.de

5 kräftigende Radler-Frühstücke

1 x Nahe-Weinprobe; 1 x Vesperplatte im Bauernhofcafé; 1 x Mosel-

Weinprobe

1 x Eintritt Kupferbergwerk Fischbach

Radwanderführer „Nahe-Hunsrück-Mosel“ 1 x pro Zimmer

Preis:

296,00 € pro Person im Doppelzimmer

369,00 € im Einzelzimmer

HUN P1226

Wunschleistungen:

4 x Gepäcktransfer:

pro Gruppe (2–4 Pers.) 140,00 €; pro Gruppe (5–8 Pers.) 156,00 €

4 Lunchpakete: 34,20 € pro Person

Fahrradverleih auf Anfrage

1. Tag – Anreise Bingen, radtour Bingen–Bad Kreuznach (ca. 18 km)

Abends Weinprobe.

2. Tag – radtour Bad Kreuznach–Idar-Oberst. (Weierbach) (ca. 46 km)

Entlang des Flüsschens Nahe bis in die Edelsteinmetropole.

3. Tag – radtour Weierbach–Morbach/Hunsrück (ca. 49 km)

Hinauf auf die Hunsrückhöhen, unterwegs Besuch Kupferbergwerk

Fischbach.

4. Tag – radtour Morbach–Piesport/Mosel (ca. 35 km)

Im Braus zur Mosel hinunter, gestärkt durch eine Vesperplatte im

Bauernhofcafé. Abends genüssliche Weinprobe.

5. Tag – radtour Piesport–Trier (ca. 48 km)

Entlang des Mosel-Radweges in die älteste Stadt Deutschlands.

6. Tag – Abreise

1 x Rhein-Schiffstour Koblenz-Boppard

2 x Fahrt mit der Hunsrückbahn

1 x Eintritt Burg Rheinfels St. Goar

1 x Eintritt Hunsrück-Museum Simmern

Radwanderkarte und Routenbeschreibungen 1 x pro Gruppe

Preis:

ab 143,00–202,00 € pro Person im Doppelzimmer

(je nach Hotelkategorie)

ab 158,00–229,00 € im Einzelzimmer

Wunschleistungen:

4 Tage Fahrradverleih: 24,00 € pro Rad

4 Tage Pedelecverleih: 49,00 € pro Rad

HUN P1227

1. Tag – Anreise emmelshausen

2. Tag – loreley-Tour nach Oberwesel/rhein (ca. 44 km)

Über Schinderhannes-Radweg und Niederbachtal nach Oberwesel,

Besichtigung der Burg Rheinfels bei St. Goar, Radeln durchs Mittelrheintal

bis Boppard, zurück mit Hunsrückbahn.

3. Tag – Deutsches-eck-Tour zu Mosel und rhein (ca. 53 km)

Zum „Deutschen Eck“ nach Koblenz, Burgen-Schiffstour nach Boppard,

zurück mit Hunsrückbahn.

4. Tag – radtour im land des Schinderhannes (76 km oder 50 km)

Nach Simmern, Besuch des Hunsrück-Museums und Schinderhannesturm,

zurück nach Emmelshausen (76 km), Abreise

Alternativ: Tour nach Kastellaun mit Besichtigung der Altstadt und

Burg, zurück nach Emmelshausen (ca. 50 km), Abreise


Urlaubsangebote – Spannende Radeltage im Hunsrück

So richtig zum Genießen:

rADWOcHe rHeIN-MOSel-HuNSrücK

Erleben Sie in der Region Emmelshausen gleich drei Kulturlandschaften

Hunsrück, Moselland und Rheintal mit dem Rad – in dieser Konstellation

einzigartig in Deutschland. Was alle Touren gemeinsam haben:

Wir bringen Sie immer wieder auf die Höhe – mit der Hunsrückbahn

und mit unseren Radbussen.

Hunsrück-Touristik GmbH · info@hunsruecktouristik.de · www.hunsruecktouristik.de

Termin: April– Oktober (Anreise täglich)

Leistungen:

5 Übernachtungen in Zimmern mit Du/WC

5 kräftigende Radler-Frühstücke

4 x Lunchpakete

1 x Eintritt für die Ehrenburg

1 x Schiffstour Koblenz-Boppard

1 x Eintritt für Burg Rheinfels

1 x Eintritt Haus der regionalen Geschichte

1 x Radbus von der Mosel

3 Fahrten mit der Hunsrückbahn

Radwanderkarte 1 x pro Gruppe

Routenbeschreibung 1 x pro Zimmer

Preis:

220,00–315,00 € pro Person im Doppelzimmer

(je nach Hotelkategorie)

245,00–360,00 € im Einzelzimmer

(je nach Hotelkategorie)

Wunschleistungen:

4 Tage Fahrradverleih: 24,00 € pro Rad

4 Tage Pedelecverleih: 49,00 € pro Rad

HUN P1228

1. Tag – Anreise emmelshausen

2. Tag – loreley-Tour vom Hunsrück zum rhein (43 km)

Über den Schinderhannes-Radweg nach Pfalzfeld geht es bergab

durch das romantische Niederbachtal nach Oberwesel/Rhein. Vorbei

an der sagenumwobenen Loreley erreichen Sie St. Goar. Besichtigen

Sie die Burg Rheinfels, die größte Burganlage am Mittelrhein. Weiter

führt die Radtour Sie nach Boppard, die Perle am Rhein. Zurück bringt

Sie die Hunsrückbahn auf einer der steilsten Eisenbahnstrecken

Deutschlands.

3. Tag – Hunsrück-Mosel-Tour (53 km)

Über die alte Trasse der Hunsrückbahn, den Schinderhannes-Radweg

radeln Sie steigungsfrei nach Kastellaun. Besuch Haus der regionalen

Geschichte und der schönen, restaurierten Altstadt in der Burgstadt.

Von dort weiter über den Hunsrück-Mosel-Radweg und das Lützbachtal

nach Treis-Karden. Zurück mit dem Freizeitbus Untermosel.

4. Tag – 1192-Tour (29 km)

Durch die Hunsrückwälder geht es nach Buchholz. Von dort durch

das Niederkirchspiel zur Ehrenburg. Dort Erlebnis pur aus dem Jahr

1192 mit Besichtigung der Ausstellung „Ritter, Ränke und Romanzen“.

Zurück mit dem Rad nach Buchholz, weiter mit der Hunsrückbahn

nach Emmelshausen.

5. Tag – Deutsches-eck-Tour zu Mosel und rhein (53 km)

Bergab mit tollen Aussichten zum Moselort Burgen. Vorbei an den

Weinlagen der Terrassenmosel bis zum „Deutschen Eck“, wo die Mosel

in den Rhein mündet. Lernen Sie Koblenz kennen. Hier steigen Sie auf

das Schiff der Köln-Düsseldorfer. Lassen Sie sich von der herrlichen

Aussicht auf die Festung Ehrenbreitstein, Schloß Stolzenfels und die

Marksburg verwöhnen und fahren gemütlich nach Boppard. Rückfahrt

mit der Hunsrückbahn.

6. Tag – Abreise

19


Urlaubsangebote – Spannende Radeltage im Hunsrück

Mit Trekkingrad oder E-Bike:

rADverGNüGeN ruND uM KIrcHBerG

Ein Radfahrangebot für alle: für sportliche Radler ebenso wie

Anfänger oder Genussradler. Wer es ganz bequem mag, fährt mit

dem Flyer-E-Bike (Elektrofahrrad) ganz ohne Anstrengung durch die

traumhaft abwechslungsreiche Hunsrücklandschaft bis hinunter zur

Nahe. Bei Ihrem fahrradfreundlichen Hotel warten Trekkingfahrräder

oder E-Bikes auf Sie.

Das erwartet Sie: Radtouren mit Längen zwischen 10 und 80 km.

So wohnen Sie: Drei-Sterne-Hotel (auch zertifiziert als Bett+Bike

Betrieb)

Termin: ganzjährig (Anreise täglich)

Leistungen:

3 Übernachtungen in Zimmern mit DU/WC

Per Rad unterwegs:

vON Der MOSel DeN HuNSrücK erKuNDeN

20 Hunsrück-Touristik GmbH · info@hunsruecktouristik.de · www.hunsruecktouristik.de

3 kräftigende Radfrühstücke

3 x Drei-Gang-Menü

3 Lunchpakete

Elektrofahrrad mit Ladegerät oder Trekkingrad

Rad-Info-Paket 1 x pro Gruppe

Preis:

199,00 € pro Person im Doppelzimmer

229,00 € im Einzelzimmer

NEU!

Wunschleistungen: Verlängerungsnacht auf Anfrage

HUN P1229

1. Tag – Anreise ins Hotel, einweisung der fahrräder und

Schnupperfahrt nach laufersweiler (ca. 10 km)

Entdecken Sie schöne, historische Bauten, den „Weg der Erinnerung –

auf jüdischen Spuren“ und den Lyrikpfad.

2. Tag – radtour auf dem Hunsrück-radweg bis Kirchberg, dann

lützelsoonradroute bis Kirn (ca. 75 km)

Zur alten Gerberstadt an der Nahe. Zurück in den Hunsrück erspart

Ihnen das E-Bike alle Kraftakte. So genießen Sie noch einmal die Weite

der Landschaft mit den fantastischen Ausblicken.

3. Tag – radtour hinunter zur Mosel nach Traben-Trarbach

(ca. 80 km) oder nach Enkirch (ca. 55 km)

Die Mosel ist eine einzigartige WeinKulturLandschaft.

4. Tag – radtour auf dem Hunsrück-radweg nach Morbach

(ca. 40 km) In der Gemeinde Morbach gibt es viel zu entdecken:

Museen wie das Deutsche Telefonmuseum, die Wasserburgruine Baldenau

und der Ortelsbruch, ein ökologisch einzigartiges Hangmoor.

Rückfahrt zum Hotel und Abreise bzw. Anschlussaufenthalt.

NEU!

Radvergnügen für Groß und Klein entlang des Schinderhannes-Radweges

– auf der Trasse der ehemaligen Hunsrückbahn – mit herrlichen

Ausblicken auf die Hunsrückhöhen. Und weiter über den Hunsrück-

Mosel Radweg von Kastellaun vorbei an blühenden Rapsfeldern,

Wildblumen und Schmetterlingen ins Moseltal. Viele Besuchsmöglichkeiten

erwarten Sie in Kastellaun und Treis-Karden.

Der RegioRadler bringt Sie bequem von der Mosel auf die Hunsrückhöhen.

Von hier führt die Tour auf gut ausgeschilderten Radwegen von

ca. 50 km Länge zurück an die Mosel.

Das erwartet Sie: Radtouren zwischen Treis-Karden und Kastellaun.

So wohnen Sie: ausgewählte Privatpensionen oder Hotels

Termin: April bis Oktober (Anreise täglich)

Leistungen:

3 Übernachtungen/ Frühstück

1 x Radbus RegioRadler von Treis-Karden nach Emmelshausen

1 x Radwanderkarte pro gebuchtes Zimmer

1 x Informationsmaterial pro Gruppe

Preis:

99,00 € pro Person im Doppelzimmer (Privatpension)

147,00 € pro Person im Doppelzimmer (Hotel)

162,00 € im Einzelzimmer (Hotel)

HUN P1230


Urlaubsangebote – Erholsamer Kurzurlaub im Hunsrück

Ski- & Rodelspaß:

ScHNeeverGNüGeN AM HöcHSTeN BerG vON rHeINlAND-PfAlz

Genießen Sie die weiße Pracht in der traumhaften Landschaft rund um

den Erbeskopf. 3 Abfahrtspisten 2 x 800m (Höhendifferenz 140m), 1 x

450 m und ein Übungshang, 2 Großlifte, 1 Halbstreckenlift, Flutlichtanlage,

Skischule, Ski- und Snowboardverleih sowie Pistenhütten warten

auf Sie. Für Rodler stehen 2 Bahnen zur Verfügung. Die 1.200 qm große

Natureisfläche ist ebenfalls beleuchtet. Eine festinstallierte Beschneiungsanlage

sorgt für optimale Wintersportbedingungen.

Die Pärchen-Pauschale:

zeIT zu zWeIT

Verliebt, verlobt, verheiratet und einfach rundum glücklich? Dann

gönnen Sie sich zu Ihrem Glück einen romantischen Kurzurlaub in der

Ferienregion Kastellaun und lassen Sie die Seele gemeinsam baumeln.

Kein Alltag, keine Termine, kein Stress – einfach mal wieder „Zeit zu

zweit“!

In Simmern:

ScHINDerHANNeSfeSTSPIele

Historisches, Legenden und Mythen rund um den „Schinderhannes“

(nach Carl Zuckmayer) als Musical neu bearbeitet von Michel Becker

und Carsten Braun verbinden die Historie des kurzen und bewegten

Lebens des berühmten Räuberhauptmannes mit moderner, mitreißender

Musik und innovativer Inszenierung.

Termine:

08. – 10.06.2012 (Vorstellung: 09.06.2012)

15. – 17.06.2012 (Vorstellung: 16.06.2012)

22. – 24.06.2012 (Vorstellung: 23.06.2012)

Hunsrück-Touristik GmbH · info@hunsruecktouristik.de · www.hunsruecktouristik.de

HUN P1231

Am Abend: Erholung und Entspannung pur im bis zu 32°C warmen

Wasser, in der Sauna oder unter dem Solarium. Alles unter einem Dach

im Erholungs- und Gesundheitszentrum in Thalfang.

Termin: 15.12.2011–31.03.2012 (Anreise täglich)

Leistungen:

2 Übernachtungen im Hotel oder in Ferienwohnung

2 kräftigende Frühstücke

1 x Eintritt ins Erholungs- und Gesundheitszentrum Thalfang

1 x Eintritt ins Hunsrückhaus am Erbeskopf

2 x „20er“ Liftkarte

Preis:

ab 120,00 € pro Person im Doppelz. (je nach Hotelkategorie)

ab 135,00 € im Einzelzimmer (je nach Hotelkategorie)

109,00 € in Ferienwohnung (für 2 Personen)

HUN P1232

So wohnen Sie: 3 oder 4-Sterne-Hotel (wenn verfügbar bei zertifizierten

„Qualitätsgastgebern Wanderbares Deutschland“)

Termin: April–Oktober (Anreise täglich)

Leistungen:

2 Übernachtungen/ Frühstück in Zimmern mit Du/WC

1 Flasche Apfelholunder-Secco vom Hunsrück zur Begrüßung pro DZ

1 x Candle Light-Dinner am Anreisetag

1 x Picknick-Rucksack „Der Verliebte“ pro DZ

1 x Besuch Barfußpfad

1 x Wandertourenbeschreibung „Traumschleifen Saar-Hunsrück

Bd. Ost pro Zimmer

1 x KastellaunCARD (Gästekarte)

Preis:

ab 153,00–243,00 € pro Person im Doppelzimmer

ab 107,00–152,00 € pro Person im Doppelzimmer (1 Nacht)

Leistungen:

2 Übernachtungen in Zimmern mit DU/WC

2 Frühstücke

1 Eintrittskarte Schinderhannesfestspiele 2012

1 Gutschein (5,00 €) für Taxitransfer

NEU!

NEU!

HUN P1233

Preis:

113,00 € pro Person im Doppelzimmer (Pension/ Gasthof)

133,00 € im Einzelzimmer (Pension/ Gasthof)

143,00 € pro Person im Doppelzimmer (Hotel)

163,00 € im Einzelzimmer (Hotel)

Zusatzleistungen:

Stadtrundgang mit dem Schinderhannes: 4,00 € pro Person

Regionaltypisches Räubermahl (3-Gang-Menü inkl. 2 Getränke):

30,00 € pro Person

21


Urlaubsangebote – Erholsamer Kurzurlaub im Hunsrück

Mit dem E-Bike:

eNTSPANNTeS rADelN zu MOSel uND SAAr

Wie wäre es, den neuen Hunsrück-Radweg und die angrenzenden

Radwege auf einem E-Bike zu entdecken? Denn dann ist – je nach Gusto

– entspanntes Radeln angesagt! Erleben Sie Mittelgebirgshöhen

und Flusstäler, Fortbewegung per Rad und Schiff und die „Rückenwind-Garantie“

bei diesem Angebot.

Zwischen Hunsrück, Saar und Mosel:

Per rAD, BuS uND ScHIff

Ganz nah umfließen die Flusstäler den Hunsrück und Sie haben die

Möglichkeit, per Rad von Ihrem Standort in Kell am See erlebnisreiche

Radtouren zur Ruwer, Mosel und Saar zu unternehmen. Ein Highlight

bei diesem Angebot ist sicherlich die Schiffstour rund um Saarburg.

Das erwartet Sie: 2 Radtouren

So wohnen Sie: radfahrfeundliches, 3-Sterne Hotel in Kell am See

22 Hunsrück-Touristik GmbH · info@hunsruecktouristik.de · www.hunsruecktouristik.de

Das erwartet Sie: 2 Radtouren mit dem E-Bike.

So wohnen Sie: radfahrfeundliche Hotels

Termin: 01.05.–03.10. (Anreise täglich)

Leistungen:

2 Übernachtungen in Zimmern mit Du/WC

2 kräftigende Radlerfrühstücke

2 x Lunchpakete

1 x Schiffstour Panoramafahrt Trier (ca. 1 Std.)

E-Bike-Verleih 2 Tage

Routenbeschreibungen 1 x pro Zimmer

Preis:

147,00 € pro Person im Doppelzimmer

183,00 € im Einzelzimmer

HUN P1234

Wunschleistungen:

2 x Gepäcktransfer: pro Gruppe (1 – 8 Pers.) 65,00 €

Verlängerungsnacht Kell am See: ab 35,00 € pro Person im Doppelzimmer,

ab 45,00 € im Einzelzimmer

1. Tag – Anreise Kell am See

2. Tag – radtour über den Hunsrück-radweg nach Saarburg, dann

weiter über den Saar-Radweg nach Konz und schließlich in die Römerstadt

Trier (ca. 60 km)

3. Tag – Schiffsrundtour (ca. 1 Std.) um Trier, radtour nach ruwer

und dann über den Ruwer-Hochwald-Radweg nach Kell am See (ca.

60 km), Abreise oder Verlängerungsnacht

Termin: 01.05.–03.10. (Anreise Donnerstag–Samstag)

Leistungen:

3 Übernachtungen in Zimmern mit Du/WC

3 kräftigende Radlerfrühstücke

3 x Lunchpakete

1 x Schiffsrundtour in Saarburg (ca. 1 Std.)

1 x Fahrradticket für den Regio-Radler-Bus (Trier-Reinsfeld)

1 x Personentransfer (Saarburg – Kell)

Routenbeschreibungen 1 x pro Zimmer

Preis:

169,00 € pro Person im Doppelzimmer

232,00 € im Einzelzimmer

Im Preis nicht enthalten: Personenfahrkarte für Regio-Radler (muss

selbst vor Ort gelöst werden)

Wunschleistungen:

3 x Halbpension: 46,50 € pro Person

E-Bike-Verleih für 2 Tage: 35,00 €

NEU!

NEU!

HUN P1235

1. Tag – Anreise Kell am See

2. Tag – radtour über den ruwer-Hochwald-radweg nach Trier

(ca. 40 km), zurück mit dem Regio-Radlerbus

3. Tag – radtour über den Hunsrück-radweg nach Saarburg

(ca. 30 km), Schiffstour (ca. 1 Std.), Rad- und Personenrücktransfer

nach Kell am See

4. Tag – Abreise


Reisebedingungen

Lieber Gast,

gerne vermitteln wir Ihnen touristische Einzelleistungen (Ferienunterkünfte, Veranstaltungstickets, Theater-und Konzertkarten

usw.) sowie Pauschalreiseangebote fremder Reiseveranstalter entsprechend unserem aktuellen Buchungsangebot.

Die Hunsrück-Touristik GmbH handelt als Reservierungsstelle im Namen und für Rechnung des Beherbergungsbetriebes,

Anbieters sonstiger Leistungen oder Reiseveranstalters. Vertragliche Beziehungen hinsichtlich der vermittelten

Leistung bestehen nur zwischen Gast und dem Beherbergungsbetrieb, Anbieter sonstiger Leistungen bzw. Reiseveranstalter.

Diese erbringen die vermittelte Leistung eigenverantwortlich. Für die vertragsgemäße Erbringung der Leistung

haften allein Ihre Vertragspartner.

Zwischen Gast und der Hunsrück-Touristik GmbH kommt bei einer Reservierung nur ein Vermittlungsvertrag zustande.

Im Rahmen dieses Vermittlungsvertrages ist die Hunsrück-Touristik GmbH zur umfassenden Information, Beratung

und ordnungsgemäßen Abwicklung der Vermittlungsleistung verpflichtet. Bei Beschwerden sollte der Gast sich daher

unverzüglich an seinen Vertragspartner (Beherbergungsbetrieb, Anbieter sonstiger Leistungen, Reiseveranstalter)

wenden und Abhilfe verlangen. Hilft dieser der Reklamation nicht ab, steht die Hunsrück-Touristik GmbH gerne zur

Schlichtung bereit.

Reisebedingungen für Pauschalangebote

Die nachfolgenden Reisebedingungen gelten für Pauschalangebote (Gesamtheit von Reiseleistungen gemäß § 651 a

Abs. 1 BGB). Sie werden, soweit nach den gesetzlichen Bestimmungen wirksam vereinbart, Inhalt des zwischen Ihnen

– nachfolgend „Gast“ genannt – und uns als Reiseveranstalter – nachfolgend „Tourismusstelle “ genannt – im

Buchungsfalle nach den gesetzlichen Bestimmungen der §§ 651 a – m BGB zustande kommenden Reisevertrages. Bitte

lesen Sie diese Bestimmungen daher sorgfältig durch.

Abschluss des Reisevertrages

Seinen Buchungswunsch kann der Gast mündlich, schriftlich, per Telefax, E-Mail oder Internet an die Tourismusstelle

übermitteln. Dieser Buchungswunsch ist für den Gast noch unverbindlich und stellt noch kein bindendes Vertragsangebot

des Gastes dar.

Entsprechend dem Buchungswunsch des Gastes übermittelt die Tourismusstelle dem Gast, im Regelfall schriftlich, per

Fax oder E-Mail (bei kurzfristigen Anfragen telefonisch) ein konkretes Angebot mit Leistungen, Preisen und Termin

und bietet dem Gast den Abschluss eines Reisevertrages auf der Grundlage der Leistungsbeschreibung im Angebot

verbindlich an.

Der Reisevertrag kommt mit Zugang der schriftlichen, per Fax oder E-Mail (bei kurzfristigen Angeboten mündlich

übermittelten) Annahmeerklärung des Gastes bei der Tourismusstelle zustande. Mit Zugang dieser Annahmeerklärung

bei der Tourismusstelle ist der Reisevertrag rechtsverbindlich abgeschlossen. Die Tourismusstelle übermittelt dem

Gast unverzüglich eine Bestätigung des Eingangs seiner Annahmeerklärung mit Angaben der Preise und Leistungen

und, soweit die Tourismusstelle der Pflicht zur Kundengeldabsicherung unterliegt, den gesetzlich vorgeschriebenen

Sicherungsschein. Eine solche Bestätigung ist nicht erforderlich, wenn die Annahmeerklärung bei der Tourismusstelle

weniger als 7 Werktage vor Reisebeginn eingeht.

Weicht die Annahmeerklärung des Gastes vom Buchungsangebot der Tourismusstelle ab, so ist ein rechtsverbindlicher

Vertrag nicht geschlossen. Es liegt ein neues Angebot des Gastes vor, an das er für die Dauer von 10 Tagen gebunden

ist. Der Reisevertrag kommt auf der Grundlage dieses neuen Angebots erst zustande, wenn die Tourismusstelle dieses

geänderte Angebot innerhalb der Frist schriftlich oder in Textform durch eine die Änderungen ausdrücklich bestätigende

Buchungsbestätigung annimmt. Geht die abweichende Annahmeerklärung des Gastes bei der Tourismusstelle

weniger als 7 Werktage vor Reisebeginn ein, kann die Buchungsbestätigung der Tourismusstelle auch mündlich oder

telefonisch erfolgen.

Der Anmeldende haftet für alle Verpflichtungen von mitangemeldeten Reiseteilnehmern aus dem Reisevertrag, sofern

er diese Verpflichtung durch ausdrückliche, gesonderte schriftliche Erklärung übernommen hat.

Bezahlung

Zahlungen auf den Reisepreis vor Beendigung der Reise dürfen nur gegen Aushändigung des Sicherungsscheines im

Sinne von § 651 k Abs. 3 BGB gefordert oder angenommen werden. Ein Sicherungsschein gemäß § 651 k BGB ist,

abweichend von Ziffer 2.1., nicht auszuhändigen, wenn

a) die Reise nicht länger als 24 Stunden dauert, keine Übernachtung einschließt und der Reisepreis € 75,- nicht

übersteigt,

b) die Tourismusstelle eine juristische Person des öffentlichen Rechts ist, über deren Vermögen ein Insolvenzverfahren

unzulässig ist.

c) wenn die Reiseleistungen keine Beförderung von und zum Reiseort beinhalten und nach den mit dem Gast getroffenen

Zahlungsvereinbarungen der gesamte Reisepreis erst mit Reiseende zahlungsfällig wird.

Mit Vertragsschluss (Zugang der Buchungsbestätigung der Tourismusstelle) ist eine Anzahlung in Höhe von 10% des

Reisepreises zu leisten, die auf den Reisepreis angerechnet wird. Die Restzahlung ist drei Wochen vor Reisebeginn zahlungsfällig,

wenn feststeht, dass die Reise durchgeführt wird, insbesondere nicht mehr aus den in Ziffer 7.2 genannten

Gründen abgesagt werden kann. Soweit Vorauszahlungen vor Reisebeginn vereinbart sind, der Sicherungsschein überergeben

ist und die Tourismusstelle zur Erbringung der vertraglichen Leistungen bereit und in der Lage ist, besteht

ohne vollständige Bezahlung des Reisepreises kein Anspruch auf die Inanspruchnahme der vertraglichen Leistungen.

Das Recht des Gastes zur Zurückbehaltung einer strittigen, von der Tourismusstelle nach Vertragsschluss geforderten

Preiserhöhung, bleibt hiervon unberührt.

Leistungen

Die Leistungsverpflichtung der Tourismusstelle ergibt sich ausschließlich aus dem Inhalt der Buchungsbestätigung

sowie der darin in Bezug genommenen Leistungsbeschreibung im Prospekt/dem Angebot der Tourismusstelle sowie

darin in Bezug genommenen Leistungsbeschreibung im Prospekt/im Gastgeberverzeichnis und aus mit dem Gast

schriftlich oder mündlich rechtsverbindlich getroffenen Vereinbarungen.

Leistungsträger (Beherbergungs- und Verpflegungsbetriebe, Sportanbieter, Skiliftbetreiber, Beförderungsunternehmen

für Schiff, Bus und Fahrbetrieben) sind von der Tourismusstelle nicht bevollmächtigt, Zusicherungen zu geben

oder Vereinbarungen zu treffen, die über die Reiseausschreibung der Tourismusstelle, deren Angebot oder Buchungsbestätigung

hinausgehen oder im Widerspruch dazu stehen oder den bestätigten Inhalt des Reisevertrages abändern.

Orts-, Hotel- oder Hausprospekte, die nicht von der Tourismusstelle herausgegeben werden, sind für diese unverbindlich,

soweit sie nicht durch ausdrückliche Vereinbarung mit dem Gast zum Gegenstand der vertraglichen Leistungen der

Tourismusstelle gemacht wurden.

Leistungs- und Preisänderungen

Änderungen und Abweichungen von dem vereinbarten Inhalt des Reisevertrages, die nach Vertragsabschluß notwendig

werden, und die von der Tourismusstelle nicht wider Treu und Glauben herbeigeführt wurden, sind gestattet, soweit

die Änderungen oder Abweichungen nicht erheblich sind, nicht zu einer wesentlichen Änderung der Reiseleistung führen

und den Gesamtzuschnitt der gebuchten Reise nicht beeinträchtigen. Eventuelle Gewährleistungsansprüche bleiben

unberührt, soweit die geänderten Leistungen mit Mängeln behaftet sind. Die Tourismusstelle ist verpflichtet, den

Kunden über Leistungsänderungen und Leistungsabweichungen unverzüglich in Kenntnis zu setzen. Gegebenenfalls

wird die Tourismusstelle dem Gast eine kostenlose Umbuchung oder einen kostenlosen Rücktritt anbieten.

Rücktritt durch den Gast, Umbuchung

Der Gast kann jederzeit vor Reisebeginn von der Reise zurücktreten. Maßgeblich ist der Zugang der Rücktrittserklärung

bei der Tourismusstelle. Dem Gast wird empfohlen, den Rücktritt schriftlich zu erklären.

Tritt der Gast vom Reisevertrag zurück oder tritt er die Reise nicht an, so kann die Tourismusstelle Ersatz für die getroffenen

Reisevorkehrungen und für ihre Aufwendungen verlangen. Bei der Berechnung des Ersatzes sind gewöhnlich ersparte

Aufwendungen und gewöhnlich mögliche anderweitige Verwendungen der Reiseleistungen zu berücksichtigen.

Die Tourismusstelle kann ihren Ersatzanspruch unter Berücksichtigung der nachstehenden Gliederung nach der Nähe

des Zeitpunktes des Rücktritts zum vertraglich vereinbarten Reisebeginn in einem prozentualen Verhältnis zum Reisepreis

pauschalisieren.

Bei Pauschalen mit Unterbringung in Hotels, Gasthöfen, Pensionen

bis 30 Tage vor Reiseantritt 10% des Reisepreises

vom 29.-22. Tag vor Reiseantritt 20% des Reisepreises

Hunsrück-Touristik GmbH · info@hunsruecktouristik.de · www.hunsruecktouristik.de

vom 21.-15. Tag vor Reiseantritt 40% des Reisepreises

vom 14.-7. Tag vor Reiseantritt 50% des Reisepreises

ab dem 6. Tag vor Reiseantritt

Bei Pauschalen mit Unterbringung in Ferienwohnungen oder Privatquartieren

80% des Reisepreises

bis 45. Tag vor Reiseantritt 5% des Reisepreises

bis 35. Tag vor Reiseantritt 40% des Reisepreises

ab 34. Tag vor Reiseantritt 80% des Reisepreises

Dem Gast bleibt es vorbehalten, der Tourismusstelle nachzuweisen, dass ihr keine oder wesentlich geringere Kosten

als die geltend gemachte Pauschale entstanden sind. In diesem Fall ist der Gast zur Bezahlung der geringeren Kosten

verpflichtet.

Anstatt einer pauschalen Entschädigung kann die Tourismusstelle ihre konkret entstandenen Kosten entsprechend den

gesetzlichen Bestimmungen als Schaden geltend machen. Sie ist in diesem Fall verpflichtet, dem Gast ihre Aufwendungen

im Einzelnen zu beziffern und zu belegen.

Werden auf Wunsch des Gastes nach Vertragsschluss für einen Termin, der innerhalb des zeitlichen Geltungsbereiches

der Reiseausschreibung liegt, Änderungen hinsichtlich des Reisetermins, der Unterkunft oder der Verpflegungsart oder

gebuchter Zusatzleistungen (z.B. Kuranwendungen, Fahrradmiete, Skipass, Konzert und/oder Theaterkarten) vorgenommen

(Umbuchung), kann die Tourismusstelle bei Pauschalen mit Unterbringung in Hotels, Gasthöfen und Pensionen

bis 31. Tage vor Reiseantritt , bei Pauschalen mit Unterbringung in Ferienwohnungen oder Privatquartieren bis 45

Tage vor Reiseantritt ein Umbuchungsentgelt in Höhe von € 10,00 pro Änderungsvorgang erheben. Umbuchungswünsche

des Gastes, die nach Ablauf der Fristen erfolgen, können, sofern ihre Durchführung überhaupt noch möglich ist,

nur nach Rücktritt vom Reisevertrag zu Bedingungen gemäß Ziffer 5.3. und gleichzeitiger Neuanmeldung durchgeführt

werden. Dies gilt nicht bei Umbuchungswünschen, die nur geringfügige Kosten verursachen.

Die Hunsrück-Touristik GmbH empfiehlt dringend den Abschluss einer Reise-Rücktrittsversicherung.

Nicht in Anspruch genommene Leistungen

Nimmt der Gast einzelne Reiseleistungen infolge vorzeitiger Rückreise oder aus sonstigen zwingenden Gründen nicht in

Anspruch, so wird sich die Tourismusstelle bei den Leistungsträgern um Erstattung der ersparten Aufwendungen bemühen.

Diese Verpflichtung entfällt, wenn es sich um völlig unerhebliche Leistungen handelt oder wenn einer Erstattung

gesetzliche oder behördliche Bestimmungen entgegenstehen.

Rücktritt und Kündigung durch den Reiseveranstalter

Die Tourismusstelle kann nach Antritt der Reise den Reisevertrag fristlos kündigen, wenn der Gast die Durchführung

der Reise ungeachtet einer Abmahnung der Tourismusstelle oder ihrer Beauftragten nachhaltig stört oder wenn er sich

in solchem Maße vertragswidrig verhält, dass sie sofortige Aufhebung des Vertrages gerechtfertigt ist. Kündigt die

Tourismusstelle, so behält sie den Anspruch auf den Reisepreis; sie muss sich jedoch den Wert der ersparten Aufwendungen

sowie diejenigen Vorteile anrechnen lassen, die er aus einer anderweitigen Verwendung der nicht in Anspruch

genommenen Leistung erlangt, einschließlich der ihm von den Leistungsträgern gutgebrachten Beträge.

Die Tourismusstelle kann bei Nichterreichen einer in der Reiseausschreibung genannten Mindestteilnehmerzahl nach

Maßgabe folgender Bestimmungen vom Reisevertrag zurücktreten:

a) Die Tourismusstelle ist verpflichtet, dem Gast gegenüber die Absage der Reise unverzüglich zu erklären,

wenn feststeht, dass die Reise wegen Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl nicht durchgeführt

wird.

b) Ein Rücktritt der Tourismusstelle später als 3 Wochen vor Reisebeginn ist nicht zulässig.

c) Der Gast kann bei einer Absage die Teilnahme an einer mindestens gleichwertigen anderen Reise

verlangen, wenn die Tourismusstelle in der Lage ist, eine solche Reise ohne Mehrpreis für den Gast

aus Ihrem Angebot anzubieten. Der Gast hat dieses Recht unverzüglich nach der Erklärung über die

Absage der Reise gegenüber der Tourismusstelle geltend zu machen.

Beschränkung der Haftung der Tourismusstelle

Die vertragliche Haftung der Tourismusstelle für Schäden, die nicht Körperschäden sind, ist auf den dreifachen Reisepreis

beschränkt,

a) soweit ein Schaden des Gastes weder vorsätzlich noch grob fahrlässig herbeigeführt wird oder

b) soweit die Tourismusstelle für einen dem Gast entstehenden Schaden allein wegen eines Verschuldens

eines Leistungsträgers verantwortlich ist.

Gewährleistung, Kündigung durch den Reisenden, Anzeigepflicht

Wird die Reise nicht vertragsmäßig erbracht, so kann der Reisende Abhilfe verlangen. Die Tourismusstelle kann die Abhilfe

verweigern, wenn sie einen unverhältnismäßigen Aufwand erfordert. Die Tourismusstelle kann auch in der Weise

Abhilfe schaffen, dass sie eine gleichwertige Ersatzleistung erbringt.

Für die Dauer einer nicht vertragsgemäßen Erbringung der Reise kann der Reisende eine entsprechende Herabsetzung

des Reisepreises verlangen (Minderung). Der Reisepreis ist in dem Verhältnis herabzusetzen, in welchem zur Zeit des

Verkaufs der Wert der Reise in mangelfreiem Zustand zu dem wirklichen Wert gestanden haben würde.

Der Reisegast ist verpflichtet seine Beanstandung unverzüglich der Tourismusstelle oder der dem Reisenden hierfür

benannten Stelle anzuzeigen. Unterlässt es der Reisende schuldhaft, einen Mangel anzuzeigen, tritt ein Anspruch auf

Minderung nicht ein.

Wird eine Reise infolge eines Mangels erheblich beeinträchtigt und leistet die Tourismusstelle innerhalb einer angemessenen

Frist keine Abhilfe, so kann der Reisende im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen den Reisevertrag – in

seinem eigenen Interesse und aus Beweissicherungsgründen zweckmäßig durch schriftliche Erklärung – kündigen.

Dasselbe gilt, wenn dem Reisenden die Reise infolge eines Mangels aus wichtigem, der Tourismusstelle erkennbaren

Grund nicht zuzumuten ist. Der Bestimmung einer Frist für die Abhilfe bedarf es nur dann nicht, wenn Abhilfe unmöglich

ist oder von der Tourismusstelle verweigert wird oder wenn die sofortige Kündigung des Vertrages durch ein

besonderes Interesse des Reisenden gerechtfertigt wird. Der Reisende schuldet der Tourismusstelle den auf die in Anspruch

genommenen Leistungen entfallenen Teil des Reisepreises sofern diese Leistungen für ihn von Interesse waren.

Der Reisende kann unbeschadet der Minderung oder der Kündigung Schadensersatz wegen Nichterfüllung verlangen,

es sei denn, der Mangel der Reise beruht auf einem Umstand, den die Tourismusstelle nicht zu vertreten hat.

Ausschluss von Ansprüchen und Verjährung

Ansprüche wegen nicht vertragsgemäßer Erbringung der Reise hat der Gast innerhalb eines Monats nach vertraglich

vorgesehener Beendigung der Reise gegenüber der Tourismusstelle geltend zu machen. Nach Ablauf der Frist kann der

Reisende Ansprüche geltend machen, wenn er ohne Verschulden an der Einhaltung der Frist verhindert worden ist.

Ansprüche des Gastes nach den §§ 651 c bis f BGB verjähren nach einem Jahr ab dem vertraglich vorgesehenen Rückreisedatum.

Schweben zwischen der Tourismusstelle und dem Gast Verhandlungen über geltend gemachte Ansprüche

oder die den Anspruch begründenden Umstände, so ist die Verjährung gehemmt bis der Gast oder die Tourismusstelle

die Fortsetzung der Verhandlungen verweigert. Die vorbezeichnete Verjährungsfrist von einem Jahr endet frühestens 3

Monate nach dem Ende der Hemmung.

Rechtswahl und Gerichtsstand

Auf das gesamte Rechts- und Vertragsverhältnis zwischen der Tourismusstelle und Gästen, die keinen allgemeinen

Wohn- oder Geschäftssitz in Deutschland haben, findet ausschließlich deutsches Recht.

Anwendung

Der Gast kann die Tourismusstelle nur an deren Sitz verklagen.

Für Klagen der Tourismusstelle gegen den Gast ist der Wohnsitz des Gastes maßgebend, es sei denn, die Klage richtet

sich gegen Vollkaufleute, juristische Personen des öffentlichen oder privaten Rechts oder Personen, die Ihren Wohnsitz

oder gewöhnlichen Aufenthaltsort im Ausland haben, oder deren Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt im Zeitpunkt

der Klageerhebung nicht bekannt ist. In diesen Fällen ist der Sitz der Tourismusstelle maßgebend.

copyright: Deutscher Tourismusverband e.V. Bonn

23


Pauschalangebote 2012

Hunsrück-Touristik GmbH

Gebäude 663

55483 Hahn-Flughafen

Telefon +49 (0) 65 43- 50 7700

Telefax +49 (0) 65 43- 50 7709

info@hunsruecktouristik.de

www.hunsruecktouristik.de

klimaneutral

natureOffice.com | DE-316-255542

gedruckt

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine