40 Jahre PREISER

kalimero

Disco Apollon

New Look Dancing

Luma mare

...wir haben noch

lange nicht genug

MAGazIn

enjoy your life


1969 – Vater Edwin Preiser überlegte im alten Saal eine vollautomatische

Kegelbahn zu errichten. Dieser Gedanke wurde

(zum Glück) jedoch verworfen, ein neuer Saal wurde erbaut.

1970 – Der neue Saal wurde für Bälle und Feierlichkeiten

genutzt. Zusätzlich wurden jeden zweiten Samstag

Tanzabende mit Live-Musik veranstaltet.

1972 – Auf Drängen des Ex-Schwagers Herbert Haslinger

wurde im Frühjahr 1972 eine Discothek mit dem Namen

„New look dancing“ eröffnet.

Öffnungszeiten: nur Samstag

von 20.00 – 01.00 Uhr!


1978 – Umbau der „saalartigen“ Discothek in eine mit entsprechendem

„Look“. Erscheinungsbild rustikal. Öffnungstage

waren nun samstags bis 04.00 und sonntags bis 01.00 Uhr.

1983 – Übernahme des Betriebes durch Helmut Preiser

1985 – Im Februar stirbt plötzlich und unerwartet Edwin Preiser

1986 – Umbau und komplette Neugestaltung in italienischem

Look – Umbenennung der Disco in LUMA MARE

(Lichtermeer). Neonlicht, Pastellfarben und viel Metall – so

das neue, moderne Erscheinungsbild. Dieses doch etwas kühle

Ambiente kam bei den Gästen leider nicht so gut an, daher

wurde auf dekorativer Basis umgestaltet.

Coyote Ugly

Bilgeri

Mister Universum

In den folgenden 3 bis 4 Jahren wurden viele Künstler

engagiert. Darunter die absoluten Stars der damaligen

Austropop-Szene wie Stefanie Werger, Wilfried, Alexander

Göbel, Bilgeri, Peter Cornelius, Muckenstrunz & Bamschabl,

Boris Bukovski, Waterloo, Mat Schuh, Uli Bär ...

Die Disco wurde auch am Freitag geöffnet

(sonntags geschlossen).

Anfang/Mitte der 90er Jahre wurde, bedingt durch die große

Konkurrenz durch Zeltfeste, die Disco von Mai bis Ende

August geschlossen. Seit dem Jahr 2000 wird im 3 bis 4

Jahresrhythmus das Outfit der Disco komplett geändert.

So wurden unter anderem folgende Mottos umgesetzt:

Apres Ski & Ballermann, Märchen aus 1000 und 1 Nacht …

Lord Insanity


Boris Bukowski

Muckenstrunz & Bamschabel

Jazz­Gitti

Wirnsberger

Kent & Fernando

Alexander Göbel

Joachim Palden & Etta Scolo

Wilfried

Fakir

Waterloo

Uli Bear

Darius & Finlay

Mad Schuh


2001 – Start der jahrelang erfolgreichen und weitbekannten

Metal Nights bzw. „Pure Metal Fridays“. Hier wurde gezielt ein

bestimmtes Klientel angesprochen und der Erfolg war riesig.

Zu den Live-Gigs mit einschlägigen Bands strömten die Gäste

aus dem Umkreis von bis zu 100 km nach Großreinprechts.

Änderung des Namens in APOLLON (Gott der Jugend und Musik).

2002 – Erstellung einer Website. Damit begann eigentlich ein neues

Zeitalter. Unsere Gäste konnten nun über das Gästebuch ihre Meinung

und Wünsche kundtun und wir vesuchten diese im positiven Sinne zu

entsprechen.

Auch dem Trend des Mobiltelefons wurde Rechnung getragen. In

einer SMS-Kartei wurden 600 so genannte „Handymembers“ archiviert.

Diese erhielten wöchentlich aktuelle Informationen. In der Disco

selbst wurden 8 Bildschirme zur Bewerbung der Events montiert.


2004 – Das alte Magazin wird in das Cafe „Esprit“ umgestaltet.

2006 – Umgestaltung von Esprit in ein „Rockcafe“

2008 – Rockcafe wird in „Hofbräu“ umgestaltet

und ist nur samstags geöffnet.

2009 – Neudekoration der Disco, komplette

Neuinstallation, Umstellung der Lichtanlage auf LED.

2009 – Im Dezember wurde in Kooperation mit der Firma

Meisner in Ottenschlag ein Disco-Taxi (8sitziger VW-Allrad Bus)

angeboten. Ankauf des Busses im Februar 2011 und Ausbau des

Transportangebots. Pilotprojekt – Zubringerbus

der Firma Langthaler (bis zu 62 Personen) von

Krems nach Gr. Reinprechts.


Die Revolution und das

Beste was der Unterhaltungsbranche

passieren

konnte: FACEBOOK!

Seit 2010 wird bei uns

intensiv damit gearbeitet.

80% der User entsprecher

der Disco-Klientel im

Alter von 16 – 28 Jahren!

UND – es ist kostenlos

und alle jungen Gäste

greifen darauf permanent

zu – Dank den

neuen Smartphones

immer und überall.

Besuche uns

auch in facebook

disco-apollon.at


2010 – Die beste Idee seit langem (fiel mir beim Biken

ein): die Umgestaltung des Rockcafe, Umbenennung in

MAGAZIN und ein eigener DJ. Dazu konnte der DJ Liebling

Gerry überredet werden. Raumbeleuchtung auf LED.

Geöffnet nun freitags und samstags.

Das MAGAZIN ist eine absolute Stimmungs-Location

und wird wöchentlich von unseren Gästen gestürmt.

Seit 2010 wird auch im Sommer wieder punktuell

geöffnet - „Summer Fridays“.

Herzlichen Dank unseren tollen

Mitarbeitern, unserem großartigen

Team, den Partnern und

natürlich unseren Gästen, die uns

über 40 Jahre begleitet haben!

Fotos: Andre Preiser

MAGazIn

enjoy your life


Ein starkes Team:

Maria, Helmut, Marco,

Andre und Daniel

Preiser

Edwin und

Irmgard Preiser

DJ Gerry

Aktuell besuchen monatlich ca. 2.500 – 3.000 junge

Gäste unsere Discothek. FACEBOOK: aktuell 3.500

Freunde. Diese erhalten laufend die neuesten Infos.

Wir versuchen immer wieder neue, kreative Events

anzubieten. Wir wollen einfach anders sein als andere

Discotheken – vor allem beim Angebot. Dies dürfte

uns bis dato auch gelungen sein.

Daher nach 40 Jahren unser Credo:

wir haben noch lange nicht

genug, auf neue Jahre!

Edwin und

Helmut Preiser


• Weinbau Mörwald (Feuersbrunn)

• Mutant (Salzburg)

• Automaten Zeilinger (Kl. Haslau)

• Fleischerei Böck (Rastenfeld)

• Diageo (Captain Morgan)

• Kausl GmbH, Heizungsbau (Mühldorf)

• Kornmüller (Viehdorf)

• Red Zac Mengl (Zwettl)

• Bäckerei Schäfer (Albrechtsberg)

• VVKK (Vereinigte Versicherungskanzleien Krems)

• Günther Gafgo

• Automaten Jovanovic (Wien)

• FG1 Werbung (Rappoltschlag)

• TZ-Com (Zwettl)

• Elektro Volk (Sallingberg)

• Lugauer GmbH (Zwettl)

• Tischlerei Klammer (Els)

• Druckmaus (St.Pölten)

• Flyerfabrik.de

• EVN

• Transporte Langthaler

• Pro Ton (Graz)

• Schärf (Wr. Neustadt)

• Weinbau Winkler (Lengenfeld)

• Gärtnerei Dornhackl (Kottes)

• Glasbau Ertl (Zwettl)

• Saubermacher (Krems) Buchung – DiscoTaxi: (T) 02877/8361, 0676/7298842

www.waltergrafik.at

Ähnliche Magazine