Projet_Notre Vision DE

arc.eppgroup.eu

Projet_Notre Vision DE

Projet_Notre Vision DE 10/01/06 11:31 Page 36

JOSÉ MANUEL BARROSO

Entstehen und Erstarken politischer Gruppierungen, die gegen Europa gerichtet

sind, sowie schlichte Gleichgültigkeit zeigen uns, dass die größte Herausforderung

der Gegenwart innerhalb der Grenzen der Union besteht und ihre eigentlichen

Akteure betrifft: ihre Bürger. Deren Mangel an Sympathie kommt nicht von ungefähr,

sondern ist das Ergebnis der sich täglich vor ihnen auftürmenden

Schwierigkeiten, einem Gefühl der Unsicherheit und fehlenden Perspektiven. Brüssel

ist immer noch weit weg, der Nutzen der Union wird zumeist nicht wahrgenommen,

und ihre Arbeit wird als Einmischung, wenn nicht gar als feindseliges Handeln

angesehen. Viele Bürger sind der Meinung, dass sich das Europa der Gegenwart nicht

in die richtige Richtung bewegt.

Wie können wir diese Entwicklung umkehren?

– Die Strategie, die wir unterstützen, besteht darin, die Ängste der Menschen zu zerstreuen.

– Das vorrangige Ziel, das wir anstreben, ist der langfristige Wohlstand.

– Die Grundlage für diesen Neubeginn besteht in unserem nicht ausgeschöpften

Potenzial.

Kürzer gesagt: Wir mögen dieses Europa, und wir müssen jetzt dafür sorgen, dass

es zeigt, was in ihm steckt. Ich habe dies die 'Europäische Erneuerung' genannt. Sie

ist von entscheidender Bedeutung für unsere Zukunft und erfordert einen umfassenden

Ansatz, der für die komplexen Herausforderungen einer im raschen Wandel

begriffenen Welt zweckdienlich ist. Am Anfang steht hierbei das von Überzeugung

getragene Engagement, unsere Volkswirtschaften zu unterstützen, effizienter zu

werden, und sie zu ermutigen, neue Arbeitsplätze zu schaffen. Mehr denn je müssen

wir uns jetzt mit dem Bestreben auseinandersetzen, das dynamische Wachstum

vor dem Hintergrund ungünstiger Konjunkturbedingungen wieder anzukurbeln.

Die Globalisierung rückt Europa in eine zunehmend wettbewerbsorientierte

Weltwirtschaft, während aufgrund der alternden Bevölkerung in naher Zukunft auf

zwei erwerbstätige Personen eine Person im Ruhestand entfallen wird. Diese

Variablen allein stellen den Kern unseres Wirtschaftsmodells in Frage und bedrohen

die Nachhaltigkeit unserer Wohlfahrtsprogramme. Es sind genau diese

Herausforderungen, die die Union aufgreifen muss, wenn sie das Vertrauen ihrer

Bürger (zurück-)gewinnen will.

Um das vordringlichste Problem unserer Zeit anzugehen, hat die Kommission

in erster Linie eine weit reichende Partnerschaft für Europa gefordert, in der sich die

Organe der EU, die Mitgliedstaaten und Sozialpartner gemeinsam für eine ehrgeizige

Strategie einsetzen. Dies gilt insbesondere für das Europäische Parlament und

dessen politische Fraktionen: Die Kommission hat sich verpflichtet, dem Parlament

monatlich einen vorläufigen Plan der vorgeschlagenen, in Vorbereitung befindlichen

Rechtsakte vorzulegen, und einen auf die bestmögliche Umsetzung des

Legislativprogramms ausgerichteten Dialog zu beginnen. Darüber hinaus – und

dies ist noch wichtiger – hat die Kommission die Initiative ergriffen und unabhängig

von methodischen Vorgaben ein Bündel von Prioritäten, die zu verfolgen sind,

und eine klare Strategie, die umzusetzen ist, benannt: Dies ist unsere Vision davon,

36

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine