Deutsche Ausgabe - Buchen UmweltService GmbH

buchen.net

Deutsche Ausgabe - Buchen UmweltService GmbH

Buchen

NEWS

DaS MagaziN für frEuNDE uND

KuNDEN DEr BuchEN group.

auSgaBE 6

Buchen ... am Puls der Industrie ®


2

Buchen

NEWS

Inhalt Ausg

EDitorial

Wir kooperieren. Sie profitieren. Seite 4

auS DEr BuchEN group

20-jähriges Jubiläum in Merseburg Seite 5

Maintain 2012: Einzeln erstklassig.

Zusammen einzigartig! Seite 5

auS- uND WEitErBilDuNg

Buchen erhielt brandenburgischen

Ausbildungspreis 2012 Seite 6

Herausragende Leistungen in der

Berufsausbildung Seite 7

Wieder nach AZAV zertifiziert Seite 7

Buchen KraftwerkService bildet aus! Seite 7


Abe 6

KoMpEtENz

Notfallmanagement Köln:

Brand beim Nachbarn Seite 8

Emissionsarme tankreinigung in

Ludwigshafen Seite 9

Schliemann entleerte erfolgreich

havarierten Tank Seite 10

INNoVATIoN

Schonendes Strahlverfahren neu

eingeführt! Seite 12

Innovationsaward geht an Buchen Seite 13

iNtErNatioNal

BUCHEN-ICS: Big in Japan! Seite 13

Tankreinigung in Kasachstan Seite 14

3


EDitorial

Wir kooperieren. Sie profitieren.

Sehr geehrte Geschäftspartner, liebe Freunde der Buchen Group,

mit dieser ersten Ausgabe der BuchenNews im neuen Jahr informieren wir Sie über die

Highlights und Aktivitäten der vergangenen sechs Monate in unserem Unternehmen. Das

Jahr 2012 ist insgesamt gut für uns verlaufen. Wir danken unseren Mitarbeiterinnen und

Mitarbeitern für ihren Arbeitseinsatz, aber auch Ihnen, unseren Kunden und Geschäftspartnern,

dass Sie uns ihr Vertrauen geschenkt haben.

Erfreuliche Entwicklungen gab es im Bereich der Aus- und Weiterbildung: Buchen erhielt den

brandenburgischen Ausbildungspreis 2012. Dieser Preis wird Firmen verliehen, die sich durch

eine herausragende Qualität der Lehre auszeichnen. Eine Auszeichnung gab es ebenfalls von

der IHK Köln im Rahmen der Ehrung für die besten Auszubildenden in NRW.

Ansonsten stand das letzte Jahr auch im Zeichen des Zuzugs unserer Schwesterfirma

XERVoN nach Köln und den entsprechenden Vorbereitungen dafür. Pünktlich zum

3. Dezember konnten wir alle neuen Kolleginnen und Kollegen in den neuen Räumlich-

keiten am Standort Köln begrüßen.

Gemeinsam präsentierten sich XERVoN und die Buchen Group bereits im oktober auf der

Maintain, der internationalen Fachmesse für industrielle Instandhaltung. „Wir kooperieren. Sie

profitieren.“ ist die Botschaft, die wir auch Ihnen ans Herz legen. Die hochwertigen Leistungen

unserer Unternehmen ergänzen sich zu einem umfassenden Rundum-Service.

In diesem Sinne sehen wir positiv ins neue Jahr und wünschen Ihnen ein gesundes und erfolgreiches

2013.

Die Geschäftsführung der

Buchen umweltService Gmbh

4

Matthias Ebach Franz-Josef Englisch Jürgen Lennertz


auS DEr BuchEN group

20-JährigES JuBiläuM iN MErSEBurg

Am 28. und 29. September feierten die rund 100 Mitarbeiter der Buchen umweltService Gmbh, Region Ost, ihr

20-jähriges Jubiläum am Standort Merseburg. Begonnen hatte alles 1992 mit 17 Mitarbeitern und fünf Fahrzeugen.

Die steigende nachfrage nach Industrieservicedienstleistungen am Industriestandort Leuna sowie die qualitativ hochwertige

Arbeit der Fachleute für Industriereinigung aus Merseburg machten den erfolg möglich.

Der erste Tag der Jubiläumsfeierlichkeiten

war den Kunden und Geschäftspartnern

vorbehalten, der zweite den Mitarbeitern

und ihren Familien.

Thomas Gerhardt, Regionalleiter für die

Region ost, berichtete in seiner Eröffnungsrede

über die kontinuierlich positive Entwicklung

des Buchen-Standorts in Merseburg.

Eberhard Bachmann als Vertreter der Stadtverwaltung

von der Wirtschaftsförderung

Merseburg hielt eine Gastrede und Buchen

Geschäftsführer Jürgen Lennertz betonte in

seiner Ansprache die zentrale Bedeutung

des Buchen-Standorts für die Region, aber

auch für die Aktivitäten der osteuropäischen

Buchen Niederlassungen in Estland, Polen

und Russland.

Bei praktischen Vorführungen, zum Beispiel

des Spider-Jets, konnten sich die Besucher

von der innovativen automatisierten Technik

bei Buchen überzeugen. Ferngesteuert fuhr

der Spider-Jet eine Stahlwand hoch und

befreite sie mit Wasserhochdruck von ihrer

Lackbeschichtung. Ein gutes Beispiel für die

sichere und effiziente Arbeit der ferngesteuerten

Reinigungsverfahren.

EINZELN ERSTKLASSIG. ZUSAMMEN EINZIGARTIG!

5

Kunden und Geschäftspartner auf dem

Betriebsgelände in Merseburg

Vom 16. bis 18. oktober fand in München

die Maintain 2012 statt, die internationale

Fachmesse für industrielle Instandhaltung.

Die Buchen Group präsentierte sich hier

erstmals auf einem Gemeinschaftsstand zusammen

mit ihrer Schwesterfirma XERVoN.

Die unverändert hochwertigen Leistungen

der beiden Unternehmen ergänzen sich

zu einem umfassenden Rundum-Service –

ganz nach dem Motto: Einzeln erstklassig.

Zusammen einzigartig! Eine Botschaft, die

bei Kunden und Interessenten gleichermaßen

überzeugte.

5


auS- uND WEitErBilDuNg

BuchEN ErhiElt BraNDENBurgiSchEN

auSBilDuNgSprEiS

Am 25. Oktober 2012 erhielt die Buchen RaffinerieService Gmbh neben sieben

anderen unternehmen den brandenburgischen Ausbildungspreis 2012.

Insgesamt hatten sich 94 Unternehmen, die

in 128 Berufen eine Ausbildung anbieten,

2012 beworben. Der Preis würdigt Firmen,

die sich durch eine herausragende Qualität

der Lehre auszeichnen oder sich auf

besondere Weise im Bereich Ausbildung

engagieren, etwa für behinderte Jugendliche.

Bereits im letzten Jahr hatte Buchen

bei diesem Wettbewerb eine Ehrenurkunde

für gute Ausbildung erhalten.

Der auf Initiative der Partner des brandenburgischen

Ausbildungskonsenses ins Leben

gerufene Preis wird mit 20.000 Euro aus

Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF)

sowie der Konsenspartner gefördert und

steht unter der Schirmherrschaft von Ministerpräsident

Matthias Platzeck.

Die Preisverleihung fand in der Potsdamer

Staatskanzlei statt. Arbeitsminister Günther

Baaske (SPD) dankte den Arbeitgebern

für ihr Engagement in der Ausbildung und

betonte: „Gute Ausbildung ist ein Qualitätssiegel,

auf das jeder Betrieb stolz sein kann

und mit dem er werben kann. Das ist auch

6

nötig, denn längst hat der Kampf um die

besten Köpfe begonnen. Wir müssen allen

Jugendlichen eine Perspektive in ihrer Heimat

geben. Nur so gewinnen wir Fachkräfte für

die Zukunft.“

Der Präsident der IHK Brandenburg

Dr. Ulrich Müller übergab zusammen mit

Günther Baaske den Preis für die Buchen

RaffinerieService GmbH an Buchen

Geschäftsführer Franz-Josef Englisch. Er

würdigte in seiner Laudatio besonders

die Internationalität der Buchen Group,

die den Auszubildenden viele Chancen

biete, aber auch hohe Flexibilität voraussetze.

„In Zeiten der Globalisierung und

des Zusammenwachsens des Europäischen

Kontinents ist Mobilität und Flexibilität

eine Eigenschaft, die auf die Zukunft

ausgerichtet ist“, so Müller. Müller lobte

ebenfalls das Engagement der Schwedter

Ausbilder in der Buchen Group. Das hat

unter anderem auch für die Buchen Geschäftsführung

den Ausschlag gegeben, in

Schwedt ein Ausbildungszentrum zu schaffen,

das den Ausbildungsberuf Fachkraft für

v.l.: Auszubildender Marcel Schilling, Ausbilder Heiko Eckner,

Ausbildungsreferentin Martina Hofer und Geschäftsführer Franz-Josef Englisch

Rohr-, Kanal- und Industrieservice (FRKI) bundesweit

für Jugendliche interessant macht.

Von 2008 bis 2011 haben über 70 FRKI-

Auszubildende den modernen Ausbildungsgang

bei Buchen bereits erfolgreich abgeschlossen.

„Die vielseitige Unterstützung,

die den Auszubildenden rund um den

Arbeitsalltag angeboten wird“, lobt Müller,

„ist ein Faktor, der es ihnen ermöglicht,

die Ausbildung unbeschwert anzutreten.

Die Hilfen reichen dabei vom Fahrtkostenzuschuss,

der Übernahme von Schulbuchkosten

und Mietkostenzuschüssen bis hin zu

Angeboten über Wohnmöglichkeiten.“

Auszubildender Marcel Schilling kann das

nur bestätigen. Wegen seines großen

Engagements und seiner hervorragenden

Leistungen wurde er als Vertreter der

Buchen Auszubildenden ausgewählt, an

der Preisverleihung teilzunehmen. Er freut

sich mit Ausbildungsreferentin Martina

Hofer, Ausbilder Heiko Eckner und

Geschäftsführer Franz-Josef Englisch über

die Auszeichnung. Gemeinsam nahmen

Sie einen symbolischen Scheck über

1.000 Euro von Arbeitsminister Günther

Baaske entgegen.


auS- uND WEitErBilDuNg

hErauSragENDE lEiStuNgEN iN

DEr BErufSauSBilDuNg

Im oktober 2012 erhielt die Buchen

UmweltService GmbH von der IHK Köln

eine Urkunde für herausragende Leistungen

in der Berufsausbildung. Grund für die

Auszeichnung war das gute Abschneiden

eines Auszubildenden zum Industriekaufmann

bei Buchen, der seine IHK-Prüfung

2012 mit der Note „sehr gut“ abgeschlossen

hat und damit landesweit zu den besten

Auszubildenden gehört.

Am 25. oktober wurden die besten Auszu-

bildenden in NRW von der IHK Köln feier-

lich geehrt und erhielten für ihre besonderen

Leistungen ebenfalls eine Urkunde.

„Jedes erfolgreiche Unternehmen braucht

Top-Mitarbeiter, die in Zukunft Verantwortung

übernehmen“, sagte die IHK-Vizepräsidentin

Dr. Nicole Grünewald in ihrer

Begrüßungsrede. „Viele Länder beneiden

uns um das deutsche Berufsbildungssystem.

Wer einen IHK-Abschluss besitzt, hat

beste Perspektiven!“ Gregor Berghausen,

Geschäftsführer Aus- und Weiterbildung

der IHK Köln, dankte insbesondere den

Ausbildern in den Unternehmen für ihre

engagierte Arbeit mit den Jugendlichen.

ohne sie und ohne den Einsatz der Berufsschulen

sei die hohe Qualität der dualen

Berufsausbildung nicht möglich.

WIEDER NACH AZAV ZERTIFIZIERT

Die Buchen UmweltService GmbH ist wieder

gemäß der Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung

– Arbeitsförderung (AZAV)

zertifiziert. Damit ist bis April 2015 sichergestellt,

dass Buchen weiterhin Fort- und

Weiterbildungskurse im hauseigenen Weiterbildungszentrum

Voerde anbieten kann.

Die AZAV ist die Nachfolgeregelung zur

AZWV (Anerkennungs- und Zulassungsver-

BUCHEN KRAFTWERKSERVICE BILDET AUS!

Die IHK Köln bestätigte Anfang September,

dass Buchen KraftwerkService (BKS)

alle Voraussetzungen zur Ausbildung

gemäß Berufsbildungsgesetz erfüllt. Damit

hat das Unternehmen die Berechtigung,

jungen Erwachsenen eine Ausbildung

als Informatikkaufmann/-frau oder als

Industriekaufmann/-frau anzubieten.

Die IHK Köln bescheinigt BKS, dass sie

über genügend persönlich, fachlich, berufsund

arbeitspädagogisch qualifizierte Ausbilder

und eine geeignete Ausbildungsstätte

verfügt.

Damit gehört das Unternehmen zu den

rund 6.000 Ausbildungsbetrieben in der

ordnung Weiterbildung). Die neue Regelung

soll mehr Transparenz und Wettbewerb

im Bereich der Arbeitsförderung

schaffen und die Qualität der geförderten

Maßnahmen verbessern.

Rund 90 Prozent der bisherigen Inhalte aus

der AZWV sind in die neuen Regeln übernommen

worden, die seit 1. April 2012

gelten.

IHK-Region Köln und trägt mit seinem Ausbildungsmanagement

zur Stärkung und

Entwicklung von Fachkräftepotenzial in

der Region Köln bei. BKS stellt sich der

verantwortungsvollen Aufgabe der Ausbildung

und freut sich darauf, dem beruflichen

Nachwuchs mit Rat und Tat zur Seite

zu stehen.

7


KoMpEtENz

BRAnD BeIM nAchBARn

An einem frühen Mittwochabend im Sommer vergangenen Jahres fing die Lagerhalle der Gewerbeabfallsortierung

und Verwertung Gesellschaft Köln (GVG) Feuer. ein Fall für die Kollegen des Buchen notfallmanagements in Köln,

wo die Schadensmeldung der GVG um 19.00 uhr einging.

Die Feuerwehr war bereits mit mehreren

Löschfahrzeugen vor ort und versuchte

den Brand unter Kontrolle zu bringen.

Wegen des Verdachts auf brandbedingte

giftige Rückstände im Löschwasser hatte

sie den Abwasserkanal gesperrt.

In kürzester Zeit nach dem Anruf waren

die Fachleute des Buchen Notfallmanagementteams

auf dem ganz in der Nähe des

Buchen Standorts gelegenen Geländes

der Abfallverwertungsanlage. Sie nahmen

Löschwasser vom gesperrten Abwasserkanal

in Saugwagen auf und füllten es in

bereitstehende Baker-Tanks. Das sind mobile

70 Kubikmeter große Spezialtanks zur

vorübergehenden Aufnahme von Flüssigkeiten.

Auf diese Weise waren die Wege von der

Aufnahme des Löschwassers bis zum ort

der Zwischenlagerung in den Tanks sehr

8

NoTFALLMANAGEMENT KöLN:

kurz. Später, nach vorliegender Schadstoffanalyse,

wurde der Inhalt der Tanks

ordnungsgemäß entsorgt.

Das Buchen Team war über einen Zeit-

raum von drei Tagen insgesamt 67 Stunden

vor ort und transportierte mehr als

3.000 Kubikmeter kontaminiertes Löschwasser

mit Saugwagen von der Entnahmestelle

zu den Tanks.

Das funktionierte vor allem aufgrund

der guten Zusammenarbeit mit anderen

Fachabteilungen in Köln sowie den umliegenden

Betriebsstätten der Buchen Group:

Personal und Fahrzeuge zur Ablösung und

zeitweisen Verstärkung des Notfallmanagement-Teams

wurden reibungslos für

den Einsatz zur Verfügung gestellt.

„Für uns war das ein ganz normaler Auftrag“

betonte der Projektleiter des Einsatzes,

„Routine – auch wenn nicht abzusehen war,

welche Mengen an zu entsorgendem Löschwasser

auf uns zukommen würden und wie

hoch der Aufwand werden würde.“

Insgesamt rückten knapp 220 Einsatz-

kräfte der Feuerwehr an, um den Brand zu

löschen. Das Feuer in der einsturzgefähr-

deten Lagerhalle wurde zeitweise mit bis

zu 11.000 Litern Löschwasser pro Minute

bekämpft. Das Schaummittel, das zur Steigerung

der Löschwirkung eingesetzt wurde,

wurde wegen des erhöhten Bedarfs zusätzlich

aus den Nachbarkreisen angefordert.

Erst nach drei Tagen zog die Feuerwehr

ihre letzten Einsatzkräfte vom Gelände

ab. Und so endete auch für das Notfallmanagementteam

der Buchen Group ein

erfolgreicher Einsatz in Köln.


KoMpEtENz

EmissionsarmE TankrEini-

gung in LudwigshafEn

INNoVATIVE TECHNIK MIT MANWAy-CANNoN UND MoBILER BRENNKAMMER

ein Team von Buchen umweltService aus Karlsruhe erhielt zusammen mit den Spezialisten der Buchen Tank- and

TurnaroundService Gmbh vom Kunden BASF Ludwigshafen den Auftrag für die emissionsarme Reinigung von

naphtha-Tanks im Tanklager Friesenheimer Insel.

Der erste Tank wurde bereits Ende 2011

erfolgreich gereinigt, weitere Tanks standen im

April und oktober 2012 zur Reinigung an.

Im Zuge der ständigen Weiterentwicklung

der Automatisierungstechnik der Buchen

Group entschied man sich nach intensiver

Planung und Abstimmung mit der BASF-

Fachstelle für die Manway-Cannon, eine

innovative mobile, von außen ferngesteuerte

Reinigungstechnik. Für die vorliegende

Reinigungssituation war eine Inertisierung

der Tanks mit Stickstoff erforderlich. Zusätzlich

setzte man die mobile Brennkammer

ein, um die Kohlenwasserstoff-Emissionen

zu minimieren. Die Verbrennungsleistung

der Brennkammer wurde an die zur Inertisierung

benötigte Stickstoffmenge genau

angepasst.

Die Reinigung der Tankbehälter geschah in

zwei Schritten. Zunächst stand die Grob-

reinigung der Behälter an, bei der der Restinhalt

über die Manway-Cannon mit Wasser

mobilisiert wurde. Die aufgeschwemmten

Kohlenwasserstoffe wurden anschließend

an der Wasseroberfläche abgeskimmt, um

sie umgehend aus der Tankatmosphäre zu

entfernen. Im zweiten Schritt erfolgte die

Endreinigung des Tankbodens mit Wasserhochdruck.

Im Bodenbereich verblieben

mehrere Kubikmeter eines Wasser-/

Schlammgemisches, das mit einem Saugwagen

in einen Zwischenlagertank abgepumpt

und anschließend entsorgt wurde.

Bei der Abnahme der Tanks war der Kunde

mit dem Reinigungsergebnis sehr zufrieden.

Durch den Einsatz innovativer und moderner

Technik und der sehr guten Zusammenarbeit

mit dem Kunden erledigten die Teams

der Buchen UmweltService und Buchen

Tank- and TurnaroundService die Projekte

sicher, unfallfrei und termingerecht.

Die Vorteile im Überblick:

Kürzere Spüldauer mit Manway-Cannon

TA-Luft konformes Reinigungsverfahren

9


KoMpEtENz

10

Schliemann ent-

leerte erfolgreich

havarierten tank

Im Zuge von Reparaturarbeiten bei einem Schaumstoffhersteller in Oestrich-Winkel im Rheingau

floss im August 2012 versehentlich ein Wasserglycolgemisch in einen circa 63 Kubikmeter großen

Lagertank für Toluoldiisocyanat (TDI), das für die Schaumstoffproduktion benötigt wird.


Das TDI reagierte unkontrolliert, es trat Gas aus, der Domdeckel

des Tanks wurde beschädigt und im Tankinnern kam es zu einem

Aufschäumen des TDI‘s. Dadurch entstand Polyharnstoff, ein fester,

zäher, gelber Schaum, der die Hitze im Tank hielt. Um weitere

Reaktionen zu vermeiden, kühlte man den Behälter permanent und

überlagerte ihn mit Stickstoff.

Die im Tank vorhandene Wassermenge hätte theoretisch nicht

ausgereicht, um das gesamte TDI zum Schäumen zu bringen. So

bestand der Verdacht, dass noch flüssiges TDI im Tank vorhanden

ist, das unter Umständen noch hätte reagieren können.

notruf: Bitte um kontrollierte Bergung des Tankinhalts

Am 21. August 2012 ging der Notruf aus oestrich-Winkel bei der

Firma Schliemann in Bergheim ein. Der Schaumstoffhersteller aus

oestrich-Winkel und der Hersteller des TDI‘s baten um Unterstützung

für eine sichere und kontrollierte Bergung des Tankinhalts.

Das Schliemann-Team entwickelte unter der Projektleitung von

Geschäftsführer Roland Unger folgenden Vorschlag: Es sollte ein

Bergungsdeckel auf dem Mannloch des Tanks angebracht werden,

über den das aufgeschäumte Material im Tank zerkleinert und

ausgetragen werden konnte. Eingesetzt werden sollten eine Wasserhochdruckpumpe

und ein Saug-Druck-/Kombifahrzeug.

Vorteile des Lösungsvorschlags

Die Methode hatte den Vorteil, dass das Material im Tank via

Bergungsdeckel von außen gesteuert, gelöst und schließlich abgesaugt

werden konnte. Ein Einstieg von Personen in den Tank war

nicht erforderlich. Der Tank blieb jederzeit von außen beherrschbar.

Nach der Vorstellung des Plans am 24. August wurde dieser in

den darauf folgenden Tagen noch verfeinert: Schliemann erstellte

zusätzlich einen Ablaufplan und führte ebenfalls die Betriebsunterweisungen

und eine Gefährdungsbeurteilung durch.

erweiterte Lösung

Es kamen Bedenken auf, dass das eventuell noch vorhandene, im

Schaum gebundene und noch nicht ausreagierte TDI doch noch zu

Reaktionen angeregt werden könnte, gegebenenfalls sogar bis zum

Gasaustritt.

Unter Berücksichtigung dieser Möglichkeit entwickelte das Team

von Schliemann zusätzlich zum bisherigen Plan einen erweiterten

Lösungsvorschlag: Das Saug-Druck-/Kombifahrzeug saugt das zerkleinerte

Material aus dem Tank ab. Die entstehende Abluft des

Kombis wird in eine Luftförderanlage mit Aktivkohlefüllung abgeleitet,

womit eine schadstofffreie Abluft gewährleistet ist. Eine

an die Saugleitung des Kombis montierte Unterdruckleitung mit

Ventilen garantiert die kontrollierte Unterdruckhaltung des Tanks.

Mit diesem Vorschlag konnten sämtliche sicherheitsrelevanten Bedenken

ausgeräumt werden. Anfang September begann der Aufbau

vor ort. Alle Beteiligten erhielten durch Vertreter von Schliemann

und dem Auftraggeber eine Sonderunterweisung im Hinblick auf

die Gefahrstoffe. Auch der Einsatzleitung der Feuerwehr wurde

noch einmal genauestens Technik und Funktionsweise der Geräte

erklärt.

Kontrollierte Tankentleerung

Exakt nach dem zuvor erstellten Ablaufplan begannen die Fachleute

von Schliemann mit der Durchführung des Projekts. Der Start der

Arbeiten wurde von 40 Feuerwehrleuten und Mitarbeitern des TDI-

Herstellers begleitet. Ein Notarzt stand bereit. Alles klappte bestens.

Der Tankinhalt hatte im oberen Bereich die Konsistenz von Schaumstoff

und war weiter unten durch den hohen Druck zu einer sehr

harten bernsteinfarbenen Masse erstarrt.

Innerhalb von neun Tagen wurde die steinharte Masse unter

Wasserhochdruck Stückchen für Stückchen gelockert, in kleine Teile

zerlegt und aus dem Tank gesaugt. Dabei ging man aus Sicherheitsgründen

grundsätzlich so vor, dass erst eine Stunde nachdem

ein Stück der Masse durch Wasserhochdruck gelockert worden

war, die Absaugphase begann. Insgesamt waren fünf Fachleute

neun Tage mit dem Ausbringen der steinharten Massen aus dem

havarierten Tank beschäftigt. Mitte September erfolgte die Abnahme

des blitzsauberen Tanks.

Der vom TDI befreite und komplett gereinigte Tank

11


INNoVATIoN

SchOnenDeS STRAhL-

VeRFAhRen neu

eInGeFÜhRT!

ein Team der Buchen KraftwerkService Gmbh (BKS) reinigte ende Juli bei einem niederländischen Kunden

Module einer DenOx-Anlage erstmalig per Strahlverfahren. Den Gegebenheiten der empfindlichen, zum

Teil aus Keramik bestehenden Anlagenmodule entsprechend, verwendete man aber statt Sand ein sehr

schonendes Strahlmittel.

Bei der herkömmlichen, bisher bei diesem

Kunden eingesetzten chemischen Reinigungsweise

mussten die Module ausgebaut,

dann in ein mit Chemikalien versetztes

Reinigungswasser gelegt, gespült

und wieder eingebaut werden.

Das alternative Reinigungsverfahren bietet

dem Kunden gleich mehrere Vorteile:

Der Ausbau der Anlagenmodule ist überflüssig.

Dadurch kann die Anlage eher

wieder in Betrieb genommen werden.

Die Kraft und die spezielle wirbelnde Bewegung,

mit der das Strahlmittel auf die

zu reinigenden Anlagenmodule auftrifft,

erzeugen genügend Energie, um die Anhaftungen

weitgehend zu lösen. Die Modul-

12

rohre werden geöffnet, ohne dass die empfindliche

Keramik-oberschicht der Module

mechanisch beschädigt wird.

Es ist der Aufmerksamkeit und Erfahrung

der Fachkräfte von Buchen Kraftwerk-

Service zu verdanken, dass das für die

Gegebenheiten der DeNox-Anlage schonendere

und effektivere Reinigungsverfahren

eingesetzt wurde.

In Zusammenarbeit mit dem Kunden haben

die Fachleute für Kraftwerkservice alle

zu berücksichtigenden Faktoren im Hinblick

auf die Anlagenbeschaffenheit ermittelt,

Möglichkeiten diskutiert und die

optimal passende Lösung erarbeitet. So

Bild: Nach der Reinigung der Anlagenmodule

Vor der Reinigung der Anlagenmodule

entstand ein Verfahren, das dem Kunden

viele Vorteile brachte und Buchen KraftwerkService

bei ähnlichen Bedingungen

immer eine sichere und zuverlässige Reinigung

erlaubt.


INNoVATIoN

InnOVATIOnSAWARD GehT

An Buchen

Die Dow Olefinverbund Gmbh verlieh 2012 erstmalig den Innovationsaward

an ihre Dienstleistungspartner für die umsetzung technischer neuerungen

im Jahr 2011.

Mit diesem Preis zeichnet Dow Ideen und

Realisierungen aus, die eine deutliche Weiterentwicklung

und Verbesserung darstellen

und hohes Marktpotenzial besitzen.

Buchen erhielt diese Ehrung für Inno-

vationen, die die Buchen Fachleute aus

Merseburg entwickelten und bei der Dow

olefinverbund GmbH umsetzten. Es handelt

sich um automatisierte Reinigungsverfahren,

die effektiver arbeiten und gleichzeitig

sicherer sind.

Die geehrten Firmen sollen als positive Beispiele

herausgestellt werden, erklärt Dow-

iNtErNatioNal

Buchen-IcS: BIG In JAPAn!

Zahlreiche Besprechungen zwischen den

Spezialisten für Katalysatorservice in

der Buchen Group und der Mitsubishi

Chemical Corporation über einen Ethylenoxid

Katalysatorwechsel führten schließlich

zum Erfolg.

Mitsubishi ließ sich von der Kompetenz

und Technologie der BUCHEN-ICS GmbH

auf diesem Gebiet überzeugen und bot

eine Zusammenarbeit mit einem ihrer

Geschäftsführer Reiner Roghmann. Man

schätze die kurzen Wege, habe teils schon

langjährige Arbeitsbeziehungen und finde

daher in der Region meist die passende

Antwort auf auftretende Probleme, so

Roghmann. Der nächste Innovationsaward

soll 2014 wieder verliehen werden.

Bernhard Dreyer, stellvertretender Regionalleiter

der Buchen Region ost: „Unsere

Mitarbeiter haben einen anspruchsvollen

Job. Sicherheit spielt bei Dow wie bei uns

eine große Rolle. Ich sehe den Preis deshalb

als Würdigung unserer Arbeit und der

Leistung unserer Mitarbeiter.“

nach längeren Vertragsverhandlungen führte Buchen-IcS im Juni 2012 zum ersten Mal in der Buchen-Geschichte

ein Projekt in Japan durch!

lokalen Kontraktoren an. Die Arbeiten

wurden unter Einhaltung der höchsten

Qualitätsanforderungen sicher innerhalb

des gesetzten Zeitplans abgeschlossen –

trotz schwieriger Wetterbedingungen.

Die BUCHEN-ICS GmbH bedankt sich

beim Auftraggeber Mitsubishi und ihrem

Auftraggeber vor ort für den Einsatz und

die gute Unterstützung. Darüber hinaus

konnten die beteiligten Parteien neue

Erkenntnisse für Verbesserungen zum

Qualitäts- und Zeitmanagement für den

nächsten Katalysatorwechsel gewinnen!

BUCHEN-ICS blickt mit diesem Ethylenoxid

Katalysatorwechsel auf ein erfolgreiches

Projekt zurück, durchgeführt in

einem neuen Markt unter Einsatz innovativer

Technologien.

13


iNtErNatioNal

TAnKReInIGunG In

KASAchSTAn

Die russischen Kollegen der Buchen Industrial Service aus ufa reinigten im Sommer vergangenen Jahres in

Kasachstan einen 20.000 Kubikmeter großen Schwimmdachtank. es war das erste Projekt für das Buchen Team in

diesem zwischen dem Kaspischen Meer und dem Altai-Gebirge gelegenen Binnenstaat, der unter anderem an china

und Russland grenzt.

Das zu den rohstoffreichsten Ländern der Welt zählende Kasachstan

besteht zu großen Teilen aus Steppe und Wüste. Das Klima des

neuntgrößten Landes der Erde ist kontinental geprägt, das heißt nach

kalten Wintern mit bis zu minus 40 Grad Celsius folgen heiße lange

Sommer mit über 40 Grad Celsius. Um das Kaspische Meer liegen

große Erdöl- und Erdgasfelder, die fast den gesamten Westen des

Landes einschließen.

Hier betreibt das Caspian Pipeline Consortium Russland (CPC-R) eine

1.510 Kilometer lange Pipeline, die seit 2001 in Betrieb ist und von

Tengiz, einem ölfeld im Westen Kasachstans, nach Novorossiysk

am Schwarzen Meer in Russland führt. Das Pipeline-System hat eine

Durchsatzkapazität von etwa 30 Millionen Tonnen öl im Jahr.

14

Nachdem Buchen 2011 bereits erfolgreich für das Caspian Pipeline

Consortium Russland einen Großtank in Novorossiysk gereinigt hatte,

schloss sich 2012 der Tankreinigungsauftrag des Konsortiums in

Kasachstan (CPC-K) an. In der Erdölpumpstation in Atyrau in

Kasachstan gibt es zwei Schwimmdachtanks mit einem Volumen von

je 20.000 Kubikmetern, die 10 Jahre alt sind und nie zuvor gereinigt

wurden. Bei einem der beiden Tanks vermutete man eine Undichtigkeit,

weshalb er komplett entleert und gereinigt werden sollte. Im

18 Meter hohen und im Durchmesser circa 40 Meter breiten Tank

befanden sich ungefähr 200 Kubikmeter Fest- und circa 45 Kubikmeter

Flüssigschlamm. Für die Aufbereitung des Flüssigschlamms brachte

man eigens einen 3-Phasen-Dekanter der FILTRATEC nach Kasachstan.

Insgesamt 21 Fachleute inklusive Projektleiter der russischen Buchen


Tochterfirma aus Ufa beschäftigten sich mit der Montage der Anlagen

und Geräte, der Schlammentleerung aus dem Tank, dem Transport

zur Entsorgungsstelle, der anschließenden Feinreinigung sowie der

Bearbeitung des Flüssigschlamms durch den 3-Phasen-Dekanter.

Die Arbeiten fanden im Rahmen der seit 2010 bestehenden Zollunion

zwischen Russland, Belarus und Kasachstan statt, die den

Mitgliedstaaten erleichterte Bedingungen, u. a. auch für solche

Projekte ermöglicht. Arbeitnehmer der Mitgliedstaaten benötigen

zum Beispiel keine Arbeitsgenehmigung in den beteiligten Ländern.

Auch eine Verwendungsgenehmigung für die Technik muss nicht

gesondert beantragt werden.

Für alle Mitarbeiter war eine 80-stündige Sicherheitsschulung vor ort

in Kasachstan obligatorisch. Die Prüfungserfolgsquote lag bei allen

russischen Buchen Mitarbeitern aus Ufa bei 100 Prozent. Die Qualitäts-,

Sicherheits-, Gesundheits- und Umweltschutzanforderungen sind

in Kasachstan sehr hoch. Zwei staatliche Sicherheitsinspektoren haben

das Projekt während der gesamten Zeit begleitet.

Die Technik – Luftförderanlage, Hochdruckpumpe, Saugwagen,

Spider-Jet, Drei-Phasen-Dekanter und eine mobile Werkstatt – war

pünktlich zum Projektbeginn aus Ufa in Atyrau eingetroffen. Die

Umgebungsbedingungen stellten ganz besondere Anforderungen

an Mitarbeiter und eingesetzte Technik. Der umsichtige Umgang

damit und die notwendige Geduld führten zum gewünschten Erfolg.

Nach dem Ausbringen des Schlamms und der anschließenden

schonenden Feinreinigung war der Tank sauber und die Defekte in

der Beschichtung wurden sichtbar. Der Kunde, die CPC-K, war mit

dem Ergebnis sehr zufrieden, zumal man bis dahin solche Reinigungsergebnisse

nicht kannte und erteilte gleich einen Folgeauftrag

über die Reinigung zwei weiterer 20.000-Kubikmeter-Tanks in 2013.

15


Buchen UmweltService GmbH

Emdener Straße 278

D-50735 Köln

Tel.: +49 (221) 71 77-350

Fax: +49 (221) 71 77-276

info@buchen.net

www.buchen.net

IMPReSSuM

Redaktion:

Beate Berster

Redaktionelle Mitarbeit,

Layout & Gestaltung:

Constanze Tautenhahn

Druck:

Lonnemann, Selm

Buchen ist ein Unternehmen der rEMoNDiS-gruppe

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine