Aufrufe
vor 5 Jahren

Vergleich zweier Messverfahren zur ... - RWTH Aachen University

Vergleich zweier Messverfahren zur ... - RWTH Aachen University

Vergleich zweier Messverfahren zur ... - RWTH Aachen

Vergleich zweier Messverfahren zur Überprüfung der Implantatgenauigkeit in der Navigationschirurgie: Computertomographie (CT) vs. Koordinatenmessgerät (KMG) Eine In-vitro-Studie Von der Medizinischen Fakultät der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen zur Erlangung des akademischen Grades einer Doktorin der Zahnmedizin genehmigte Dissertation vorgelegt von Sabine Esters aus Leipzig Berichter: Herr Universitätsprofessor Dr. med. Dr. med. dent. Dieter Riediger Herr Universitätsprofessor Dr. med. Dr. med. dent. Dr. h.c. Hubertus Spiekermann Tag der mündlichen Prüfung: 16. Juni 2009 Diese Dissertation ist auf den Internetseiten der Hochschulbibliothek online verfügbar.

  • Seite 2 und 3: Für Mutti, Ecki & Siggi
  • Seite 4 und 5: Verzeichnisse II 3.3.1 Materialbasi
  • Seite 6 und 7: Verzeichnisse Abbildungsverzeichnis
  • Seite 8 und 9: Verzeichnisse Abb. 4.8.a: Auf der A
  • Seite 10 und 11: Verzeichnisse VIII Planung (S1), de
  • Seite 12 und 13: Verzeichnisse f. folgende ff. fortf
  • Seite 14 und 15: 1 Einleitung 1 Einleitung Für die
  • Seite 16 und 17: 2 Klinische Indikation und Problems
  • Seite 18 und 19: 2 Klinische Indikation und Problems
  • Seite 20 und 21: 2 Klinische Indikation und Problems
  • Seite 22 und 23: 2 Klinische Indikation und Problems
  • Seite 24 und 25: 2 Klinische Indikation und Problems
  • Seite 26 und 27: 2 Klinische Indikation und Problems
  • Seite 28 und 29: 2 Klinische Indikation und Problems
  • Seite 30 und 31: 2 Klinische Indikation und Problems
  • Seite 32 und 33: 2 Klinische Indikation und Problems
  • Seite 34 und 35: 2 Klinische Indikation und Problems
  • Seite 36 und 37: 2 Klinische Indikation und Problems
  • Seite 38 und 39: 3 Stand der Technik: Diagnose ̵ Pl
  • Seite 40 und 41: 3 Stand der Technik: Diagnose ̵ Pl
  • Seite 42 und 43: 3 Stand der Technik: Diagnose ̵ Pl
  • Seite 44 und 45: 3 Stand der Technik: Diagnose ̵ Pl
  • Seite 46 und 47: 3 Stand der Technik: Diagnose ̵ Pl
  • Seite 48 und 49: 3 Stand der Technik: Diagnose ̵ Pl
  • Seite 50 und 51: 3 Stand der Technik: Diagnose ̵ Pl
  • Seite 52 und 53:

    3 Stand der Technik: Diagnose ̵ Pl

  • Seite 54 und 55:

    3 Stand der Technik: Diagnose ̵ Pl

  • Seite 56 und 57:

    3 Stand der Technik: Diagnose ̵ Pl

  • Seite 58 und 59:

    3 Stand der Technik: Diagnose ̵ Pl

  • Seite 60 und 61:

    3 Stand der Technik: Diagnose ̵ Pl

  • Seite 62 und 63:

    3 Stand der Technik: Diagnose ̵ Pl

  • Seite 64 und 65:

    3 Stand der Technik: Diagnose ̵ Pl

  • Seite 66 und 67:

    3 Stand der Technik: Diagnose ̵ Pl

  • Seite 68 und 69:

    3 Stand der Technik: Diagnose ̵ Pl

  • Seite 70 und 71:

    3 Stand der Technik: Diagnose ̵ Pl

  • Seite 72 und 73:

    3 Stand der Technik: Diagnose ̵ Pl

  • Seite 74 und 75:

    4 Material und Methode 4 Material u

  • Seite 76 und 77:

    4 Material und Methode 3) Postopera

  • Seite 78 und 79:

    4 Material und Methode Zu den wesen

  • Seite 80 und 81:

    4 Material und Methode Prinzipiell

  • Seite 82 und 83:

    4 Material und Methode Abb. 4.8.b:

  • Seite 84 und 85:

    4 Material und Methode Abb. 4.10: I

  • Seite 86 und 87:

    4 Material und Methode Nun erfolgte

  • Seite 88 und 89:

    4 Material und Methode 4.4 Postoper

  • Seite 90 und 91:

    4 Material und Methode Abb. 4.15.a:

  • Seite 92 und 93:

    5 Ergebnisse 5 Ergebnisse Ziel dies

  • Seite 94 und 95:

    5 Ergebnisse 5.1 Mathematische Durc

  • Seite 96 und 97:

    5 Ergebnisse Des Weiteren besteht d

  • Seite 98 und 99:

    5 Ergebnisse Rechenvorgänge mit Sk

  • Seite 100 und 101:

    5 Ergebnisse Tabelle 5.2: Berechnun

  • Seite 102 und 103:

    5 Ergebnisse Tabelle 5.3: Statistik

  • Seite 104 und 105:

    6 Diskussion 6 Diskussion In den le

  • Seite 106 und 107:

    6 Diskussion Aufnahme wird dabei du

  • Seite 108 und 109:

    6 Diskussion der Zähne. Zum Abglei

  • Seite 110 und 111:

    6 Diskussion HOFFMANN ET AL. verwen

  • Seite 112 und 113:

    6 Diskussion Tabelle 6.1: Review ü

  • Seite 114 und 115:

    6 Diskussion AUTOR HÜMMEKE ET AL.

  • Seite 116 und 117:

    6 Diskussion AUTOR SARMENT ET AL. [

  • Seite 118 und 119:

    6 Diskussion AUTOR WESTEN- DORFF ET

  • Seite 120 und 121:

    7 Zusammenfassung 7 Zusammenfassung

  • Seite 122 und 123:

    8 Anhang 8 Anhang Für die Datenaus

  • Seite 124 und 125:

    8 Anhang Nr. UK Bezeichnung (Fiduci

  • Seite 126 und 127:

    8 Anhang Nr. UK Geplante Implantat

  • Seite 128 und 129:

    8 Anhang Tabelle 8.3: Startposition

  • Seite 130 und 131:

    8 Anhang Nr. UK Implantat Position

  • Seite 132 und 133:

    8 Anhang Tabelle 8.5: Evaluation de

  • Seite 134 und 135:

    8 Anhang Tabelle 8.7.1: Koordinaten

  • Seite 136 und 137:

    8 Anhang Transformation = OldMarker

  • Seite 138 und 139:

    8 Anhang Transformation = Marker T

  • Seite 140 und 141:

    8 Anhang Tabelle 8.8: Endposition +

  • Seite 142 und 143:

    8 Anhang Nr. UK Geplante Implantat

  • Seite 144 und 145:

    8 Anhang Tabelle 8.10: Parameter +

  • Seite 146 und 147:

    8 Anhang Tabelle 8.12: Transformier

  • Seite 148 und 149:

    9 Literaturverzeichnis 9 Literaturv

  • Seite 150 und 151:

    9 Literaturverzeichnis Brief J., Ha

  • Seite 152 und 153:

    9 Literaturverzeichnis DGZMK: Impla

  • Seite 154 und 155:

    9 Literaturverzeichnis Garber D.A.

  • Seite 156 und 157:

    9 Literaturverzeichnis Gesichtschir

  • Seite 158 und 159:

    9 Literaturverzeichnis Jans G., Van

  • Seite 160 und 161:

    9 Literaturverzeichnis planning of

  • Seite 162 und 163:

    9 Literaturverzeichnis Magne P. & B

  • Seite 164 und 165:

    9 Literaturverzeichnis Nilius M.: E

  • Seite 166 und 167:

    9 Literaturverzeichnis Part I: diag

  • Seite 168 und 169:

    9 Literaturverzeichnis Schramm A.,

  • Seite 170 und 171:

    9 Literaturverzeichnis Suomalainen

  • Seite 172 und 173:

    9 Literaturverzeichnis Wanschitz F.

  • Seite 174 und 175:

    9 Literaturverzeichnis Internetadre

  • Seite 176 und 177:

    Danksagung Danksagung Mein außeror

  • Seite 178 und 179:

    Erklärung zur Datenaufbewahrung Er

  • Seite 180:

    Lebenslauf Lebenslauf Name: Sabine

Neuroästhetik - AKWG Aachen - RWTH Aachen University
Trend-Report - (ISF) der RWTH Aachen - RWTH Aachen University
2. Zirkular - LEK RWTH-Aachen - RWTH Aachen University
rührkessel - Aachener Verfahrenstechnik - RWTH Aachen University
aktuelle Ausgabe (PDF) - IMA,ZLW & IfU - RWTH Aachen University
Broschüre für Partner - CAMMP - RWTH Aachen University
Ratgeber Pflege (pdf: 1302 kb) - RWTH Aachen University
Pflegen zu Hause (pdf: 3378 kb) - RWTH Aachen University
Vergleich der Blutalkoholkonzentration - RWTH Aachen University
Objektorientierte Fabrikplanung - RWTH Aachen University