Geschichtswissenschaft in Japan: Entwicklung und aktueller ...

zo.uni.heidelberg.de

Geschichtswissenschaft in Japan: Entwicklung und aktueller ...

8 Krämer, Schölz, Conrad

Einrichtung geschichtswissenschaftlicher Lehrstühle an

staatlichen wie privaten Universitäten hielt diese Entwicklung

an. Zugleich wurden wichtige Begriffe der europäischen

Geschichtswissenschaft übernommen, deren Verwendung

für die Deutung der japanischen Vergangenheit

wichtig wurde: Die Konzepte der Entwicklung oder der Nation

gehörten dazu, aber auch der Begriff des Feudalismus.

Detlev Taranczewski zeigt in seinem Beitrag, welche Rolle

dieser Terminus für das Selbstverständnis der modernen japanischen

Gesellschaft spielte.

Die moderne Geschichtswissenschaft bis Ende des

Zweiten Weltkrieges

Auf drei Charakteristika der akademischen Geschichtsschreibung

vor 1945 sei an dieser Stelle gesondert hingewiesen.

6 Erstens verblieb die universitäre Forschung – im Gegensatz

zur Aufklärungshistorie – weitgehend in einer

loyalen Haltung gegenüber dem Staat. Zweitens orientierte

sich die japanische Geschichtswissenschaft thematisch eher

an der vormodernen denn der modernen Geschichte; es nden

sich vor dem Ende des Krieges kaum Arbeiten, die die

Zeit nach der Meiji-Restauration behandeln. Auch heute

noch sind Neuzeit-HistorikerInnen häug nicht in historischen

oder philologischen Fakultäten angesiedelt, sondern

in sozialwissenschaftlichen, wirtschaftswissenschaftlichen,

pädagogischen oder juristischen Instituten. In den historischen

Instituten hingegen zählt die Neuzeit, geschweige

denn die neueste Zeit, nach wie vor häug nicht zur »echten

Geschichte«, weshalb entsprechende Lehrstühle dort kaum

vorhanden sind. Drittens erfolgte zugleich mit der Institutionalisierung

am Ende des 19. Jahrhunderts eine Aufspaltung

der Geschichtswissenschaft in drei Disziplinen: die Japani-

6 Eine erste Gesamtbilanz der Geschichte der japanischen Geschichtswissenschaft

legte vor Kurzem der Mittelalterhistoriker Nagahara

Keiji vor: Nagahara Keiji, 20 seiki Nihon no rekishigaku

(Die Geschichtswissenschaft Japans im 20. Jahrhundert), Tōkyō

2003.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine