Visualisierung des Produktportfolios zur Erschließung des ...

industry.forum.biz

Visualisierung des Produktportfolios zur Erschließung des ...

Industrieforum 2007

Visualisierung des Produktportfolios zur Erschließung des

Marktpotentials

- Der Weg dahin und der Nutzen daraus -

SCHUNK GmbH & Co. KG

Klaus Knochenhauer

Leiter IT

Klaus.Knochenhauer@de.schunk.com

Folie 1

1 2


Inhalt

1. SCHUNK GmbH & Co. KG

2. Möglichkeiten der Visualisierung

3. Nutzen der Visualisierung

4. Fragen und Antworten

Folie 2

1 2


SCHUNK GmbH & Co. KG

1945

1966

1978

Gründung der Firma SCHUNK durch

Friedrich Schunk

Aufbau des ersten Produktbereiches

Spannbacken für Drehfutter

Einführung des Produktbereiches

Hydro-Dehnspanntechnik

Folie 3

1 2


Die SCHUNK GmbH & Co. KG

1982

1994

1997

Aufbau des Produktbereiches

Automation

Gründung der H.-D. SCHUNK GmbH &

Co. Spanntechnik KG in Mengen und

damit Aufbau des Produktbereiches

Spannfutter für Drehmaschinen

Aufbau des Produktbereiches

Stationäre Spannsysteme

Folie 4

1 2


Die SCHUNK GmbH & Co. KG

2001

2002

2003

Neubau in Brackenheim-Hausen

Gründung Z.E.U.S. – Zentrum für

Entwicklung und Schulung

Aufnahme der amtec robotics GmbH

in die SCHUNK Unternehmensgruppe.

Innovative mechatronische Antriebskomponenten

ergänzen den Produktbereich

Automation.

Folie 5

1 2


Die SCHUNK GmbH & Co. KG

2005

Produktneuheiten

SINO-R

Werkzeughalter

LMG

Lebensmittelgreifer

Erweiterung der Fertigungskapazität

der H.-D. SCHUNK GmbH

& Co. Spanntechnik KG in Mengen

durch Anbau einer neuen

Produktionshalle von 3500 m 2

MAGNOS

Magnetspanntechnik

Folie 6

1 2


Die SCHUNK GmbH & Co. KG

Heute

Weltgrößter Anbieter von Spannbacken

Marktführend im Bereich Greifsysteme

Weltgrößter Anbieter im Bereich

Dehnspanntechnik/Präzisionswerkzeughaltersysteme

Vertreten in mehr als 60 Ländern auf

allen 5 Kontinenten

Folie 7

1 2


Standorte

Mengen Brackenheim-Hausen

Lauffen/Neckar Morrisville/NC, USA Hangzhou, China

Folie 8

1 2


Vertrieb weltweit

Ländergesellschaften „SCHUNK Intecs“

Vertriebspartner

Folie 9

1 2


Vertrieb Deutschland

Gießen

Wiesloch

Bielefeld

Brackenheim-Hausen Lauffen/Neckar

Mengen

Dresden

Bayreuth

München

51 Fachberater im Außendienst

6 Niederlassungen

3 Produktionsstätten

Folie 10

1 2


Umsatz der SCHUNK Gruppe

Umsatz in Mio. Euro

160

140

120

100

80

60

40

20

0

'81 '83 '85 '87 '89 '91 '93 '95 '97 '99 '01 '03 `04 `05 '06

Folie 11

1 2


Mitarbeiter

Mitarbeiterentwicklung

1400

1200

1000

800

600

400

200

0

Verdoppelung der Mitarbeiterzahl von 1997-2005

Stand 12/2006:

weltweit: 1450 Mitarbeiter, davon

1200 Mitarbeiter in Deutschland

'82 '84 '86 '88 '90 '92 '94 '96 '98 '00 '02 '04 '05 '06

Folie 12

1 2


Ziele der SCHUNK Gruppe

Ausbau der Technologieführerschaft

Erschließung neuer Märkte:

Asien, Südamerika, Osteuropa

Erschließung neuer Branchen

Weitere Vertriebsniederlassungen

in neuen, aufstrebenden Märkten

Folie 13

1 2


Produktpalette

Werkzeughalter-

Systeme

Spanntechnik

Spannbacken Drehfutter

Sonderdehnspanntechnik

Stationäre

Spannsysteme

Automation

Greifsysteme

fluidisch Plustronik

Roboterzubehör

Sonder-

Automation

Folie 14

LIRAX

Lineartechnik

amtec

robotics

1 2


Möglichkeiten der Visualisierung

- Download von 2D und 3D Daten

- Download von Produkt-PDF

- Einsicht von technischen Daten

Kundennutzen durch die Visualisierung:

- International durch Katalog in drei Sprachen, Menüführung derzeit in 20

Sprachen

Folie 15

1 2


Visualisierung durch Partserver

Folie 16

1 2


Möglichkeiten der Visualisierung

80 CAD-Formate stehen zum Download zur Auswahl (Neutralformate / Native

Formate)

Folie 17

1 2


SCHUNK seitige Datenaufbereitung

Arbeitsschritte der Datenerstellung für den Partserver:

Folie 18

1 2


SCHUNK seitige Datenaufbereitung

Erstellung der Tabelle

Damit werden die Varianten, Abmaße sowie Wertebereiche (z.B. Hub)

angegeben.

Folie 19

1 2


SCHUNK seitige Datenaufbereitung

Im Designer wird das Produkt mit Hilfe der Variablen parametrisiert

konstruiert.

Folie 20

1 2


SCHUNK seitige Datenaufbereitung

In Partprojekt werden alle Daten wie Tabelle, 3D-Modell, Voransichten sowie

PDF-Dokumente zum Endprodukt zusammengefasst.

Folie 21

1 2


SCHUNK seitige Datenaufbereitung

Das fertige Produkt kann der

Kunde, soweit er Partsolutions hat,

im Datamanager öffnen.

Hier kann der Kunde:

- Varianten wählen

- das 3D-Modell ansehen

- CAD-Daten (2D oder 3D)

exportieren

- Katalogdatenblätter als PDF

herunterladen

Folie 22

1 2


SCHUNK seitige Datenaufbereitung

Die Produktpalette wird derzeit überarbeitet, so daß der Kunde in

Partsolutions nach eClass-Kriterien (4.1 und 5.0) suchen kann.

Folie 23

1 2


Möglichkeiten der Visualisierung

Kunden/Interessenten die nicht über die Software Partsolutions verfügen

haben Zugriff über die SCHUNK-Homepage oder über die Webseite

www.partserver.de

Folie 24

1 2


Nutzen der Visualisierung

Der Kunde bekommt seine von ihm ausgewählten Produkte in seinem

gewünschten CAD-Format (Neutralformate / Native Formate) zur Verfügung

gestellt (über 80 Formate) und kann diese in seine

Konstruktionszeichnungen integrieren, was eine enorme Zeitersparnis

bedeutet.

Folie 25

1 2


Nutzen der Visualisierung

Die Anzahl der Downloads ist auswertbar (s.Grafik).

Folie 26

1 2


Nutzen der Visualisierung

Die Downloads können für Vertriebs-Massnahmen genutzt werden.

Folie 27

1 2


Fragen ?

Folie 28

1 2


Vielen Dank

für Ihre Aufmerksamkeit

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine