als PDF downloaden (2 8MB) - Beresa Gmbh & Co. KG

beresa

als PDF downloaden (2 8MB) - Beresa Gmbh & Co. KG

STERNZEICHEN

Das Kundenmagazin · Herbst 2009

Sport und Sponsoring

VfL Osnabrück:

wenn aus Fans Sponsoren

werden.

Einladung

zur Premiere am

21. November

2009

Reisen und Events

Sterne über Münster:

eine funkelnde Reise durch

die Welt der Klassik.

Autos und Technik

Service und Tipps

Der 10-Punkte-Wintercheck:

Zeigen Sie dem Winter die kalte

Schulter.

Das T-Modell der neuen E-Klasse: ein Traum an Raum!


Junge Sterne jetzt exklusiv

an ausgewählten Standorten*

So Mercedes wie am ersten Tag.

*Standorte für Junge Sterne:

Münster, Osnabrück, Nordhorn, Melle, Emsdetten, Coesfeld, Ahaus

4 von über 1.000 Angeboten. Mehr Auswahl unter www.beresa.de/stars

MB CLC 200 CDI

MB A 150

Ihre Ansprechpartner:

Maik Gatz und Christian Kodde

Bj. 8/08, 16.050 km, obsidianschwarz-metallic,Sitzheizung,Klimatisierungsautomatik,

Reifendruckverlust-

Warnung,Durchlademöglichkeit,

Zierteile „Evolution“,

Teilleder, Regensensor, Dieselpartikelfilter,Sportfahrwerk,

Radio Audio 20 u.v.m.

24.900,– €

(MwSt. ausweisbar)

Bj. 7/08, 7.810 km, polarsilber-metallic,

Sitzheizung,

Licht- und Sicht-Paket, Reifendruckverlust-Warnung,

Klimaanlage, ESP, Nebelscheinwerfer,

Radio-Audio

20, Adaptives Bremslicht

blinkend u.v.m.

15.900,– €

(MwSt. ausweisbar)

Online-Vertrieb, Tel. 0800 7788505 (kostenfreie BERESA-Service-Line)

smart fortwo cdi pulse

MB S 350 L

Ihre wichtigsten Vorteile auf einen Blick:

Bj. 6/08, 16.900 km, silbermetallic,

smart radio 9,

Pannenset, Oxidationskatalysator

mit Dieselpartikelfilter,

ESP, Panoramadach,

Klimaanlage, Leichtmetallfelgen,

Fensterheber el.,

Tridion silber u.v.m.

9.600,– €

(MwSt. ausweisbar)

Bj. 12/08, 27.500 km, obsidianschwarz-metallic,

Leder,

Sport-Komfort-Paket, Klimaautomatik,

Automatik, Sitzheizung

hinten und vorne,

DVD-Wechsler, Schiebe-Hebe-Dachel.Glas,RDW,Linguatronic,

Sound-System u.v.m.

53.800,– €

(MwSt. ausweisbar)

✔ 24 Monate Fahrzeuggarantie ab Kauf

✔ 12 Monate Mobilitätsgarantie Mobilo

✔ HU-/AU-Siegel jünger als 3 Monate

✔ 10 Tage Umtauschrecht

✔ alle Fahrzeuge jünger als 6 Jahre, unter 120.000 km Laufleistung

✔ Wartungsfreiheit für 6 Monate (bis 7.500 km)

✔ Probefahrt meist innerhalb von 24 Stunden möglich

✔ attraktive Finanzierungs-, Leasing- und Versicherungsangebote

✔ BERESA SternePass (Vorteil von 1.000 € auf ausgesuchte Serviceleistungen)

✔ Junge-Sterne-Auswahl aus über 5.000 Fahrzeugen

✔ Flächendeckendes Servicenetz in der Region

✔ Inzahlungnahme aller Fabrikate


Editorial

Herzlich willkommen!

Es gibt Momente, da möchte man einfach, dass

alles bleibt, wie es ist. Jeder leidenschaftliche

Mercedes-Benz Fahrer wird uns zustimmen:

Am Steuer eines Fahrzeugs mit dem Stern

spürt man dieses Gefühl sehr häufig. Es ist das

Gefühl von Sicherheit und Verlässlichkeit, das

in dieser Form wohl nur ein Mercedes-Benz auf

die Straße bringt. Denn er verkörpert Werte,

die vielen Moden standgehalten haben, ohne

selbst aus der Mode zu kommen. Im Gegenteil,

sie sind heute aktueller denn je.

Das Thema Werte nimmt einen nicht unerheblichen

Platz in unserem aktuellen STERNZEI-

CHEN ein. Wir haben einen Experten zum Wert

von Verantwortung befragt. Wir stellen einen

Inhalt

>> Die Guideline zur smart fortwo edition highstyle.

Autos und Technik

E-Klasse T-Modell, Coupé, E 63 AMG und

smart: tolle Technik, traumhafte Form.

Seite 4

Truck and Van

Kraftvolle Sieger, neue Kraftpakete, preisgekrönte

Transporter: starke Profis.

Seite 10

Sport und Sponsoring

VfL Osnabrück: was Fans und Sponsoren

verbindet. Und: ein mobiler Ex-Trainer.

Seite 11

Menschen und Meinungen

Verantwortung und der Wert der Werte:

Experteninterview und Kundenporträt.

Seite 12

Kunden vor, der den Wert eines Mercedes-

Benz von BERESA seit frühesten Kindertagen

zu schätzen weiß. Wir beweisen Ihnen allerdings

auch, dass Werte nicht bedeuten, in der

Zeit stehen zu bleiben. Das T-Modell der neuen

E-Klasse, der E 63 AMG, das E-Klasse Coupé

und vor allem der S 400 Hybrid – sie alle belegen:

Neueste Technik und Technologie vertragen

sich sehr gut mit traditionellen Werten. Auf

der jüngst beendeten Internationalen Automobilausstellung

in Frankfurt hatten viele unserer

zukunftsweisenden Modelle ihren glanzvollen

Auftritt. Zukunftsgerichtet fahren auch der

smart und eine visionäre Mercedes-Benz Fahrzeugstudie

vor.

Thomas Spiegelhalter

Geschäftsführer

Trends und Innovationen

Der Blick über den Tellerrand und die Belohnung

für gute Zukunftsaussichten.

Seite 14

Ökologie und Ökonomie

BlueZERO, BlueEFFICIENCY, S 400 Hybrid,

Expertentipp: Hier steckt Zukunft drin.

Seite 15

Reisen und Events

Klassik-Event, Rhythm ’n’ Blues, Fotoausstellung:

kultureller Glanz ganz exklusiv.

Seite 18

STERNZEICHEN

Wie sehr uns im Wechselspiel zwischen Tradition

und Zukunft das Thema Werte am Herzen

liegt, das werden Sie bei jedem unserer Beiträge

spüren – ob es um unser preisgekröntes

Ausbildungskonzept, unseren Internetauftritt

oder Service geht. Abgerundet wird die Mischung

von Veranstaltungsangeboten, die sicher

für alle Teilnehmer von bleibendem Wert

sein werden.

Sie fragen uns, aus welchem Grund wir so viel

Engagement aufbringen? Die Begründung ist

ganz einfach: weil Sie es uns wert sind!

Wir wünschen Ihnen nun ein hochwertiges

Lesevergnügen und allzeit gute Fahrt.

Winfried Hötte

Geschäftsführer

Stadt und Land

Abschied, Kindereinladung, Internetpreis:

viel Neues zwischen Stadt und Land.

Seite 20

Service und Tipps

10-Punkte-Wintercheck, zauberhafte Accessoires

und ein ausgezeichneter Service.

Seite 21

Rückblick und Ausblick

Gourmets, Golfer, Kilometermillionäre,

Kunstfreunde und mehr genussvolle Anlässe.

Seite 22

Impressum

Seite 23

Das Kundenmagazin | Seite 3


Autos und Technik

Das T-Modell der neuen E-Klasse:

ein Traum an Raum!

Die neue E-Klasse hat die Autofreunde in Begeisterung versetzt. Seit dem Frühjahr 2009 ist sie nicht nur

bereits 40.000 Mal ausgeliefert worden. Unlängst kürten sie die Auto-Bild-Leser zum schönsten Auto der

Welt. Nun beweist sie neben ihrer Klasse auch wahre Größe. Ein Raumwunder fährt vor: das T-Modell.

Tradition verpflichtet. Wenn der Begründer

eines eigenen Automobilsegments Neues auf

den Markt bringt, darf man gespannt sein.

Beim neuen E-Klasse T-Modell kann man sogar

Großes erwarten. Schließlich gilt es als der

wahre Pionier der Premium Lifestyle Kombis.

Seit dem Start des ersten T-Modells anno 1977

begeisterten sich über eine Million Kunden für

die praktischste Art, eine Mercedes-Oberklasselimousine

zu fahren. Nun ist die fünfte Generation

des T-Modells startbereit. Und er wäre

kein Mercedes-Benz, wenn der E-Klasse Kombi

nicht an Sicherheit, Komfort und Effizienz noch

einmal zugelegt hätte.

Seite 4 | www.beresa.de

Neue Bestwerte bei Laderaum

und Bedienbarkeit

Um das traumhafte Raumangebot des neuen

T-Modells besonders deutlich zu machen,

wagten die Experten ein außergewöhnliches Experiment:

einen Härtetest, der alle begeistert,

die jemals für Carrera-Autorennbahnen geschwärmt

haben. Denn gefordert war, die

größtmögliche Menge an Rennbahnschienen

und Carrera-Einzelteilen im neuen T-Modell

unterzubringen. Stolze 1.275 Einzelteile füllten

schließlich den Kombi – aneinandergefügt eine

Rennbahnstrecke von 400 Metern Länge, was

gleich an Ort und Stelle bewiesen wurde.

Der Laderaum fasst im Normalfall 695 Liter

und kann durch Umklappen der Rücksitzlehne

auf stattliche 1.950 Liter erweitert werden. Ein

Rekord nicht nur in diesem Segment, sondern

im Kombi-Markt allgemein. Das Besondere am

Laderaummanagement ist neben seiner Größe

allerdings: Soll das Fahrzeug von hinten beladen

werden, kann die serienmäßige Easy-Pack-

Heckklappe automatisch geöffnet werden. Das

innovative „Quickfold“-System ermöglicht das

Umklappen der Rücksitzlehne vom Koff erraum

aus. Dazu müssen weder Kopfstützen noch

Sitzflächen vorher verstellt werden.


Mehr innovative Sicherheit

serienmäßig

Athletisch und sicher zugleich wirkt das neue

T-Modell nicht nur beim Betrachten. Mit der

neuen E-Klasse hat Mercedes-Benz seinen Sicherheitsvorsprung

weiter ausgebaut. Rund ein

Dutzend neu oder weiterentwickelte Fahrer-

Assistenzsysteme widmen sich der Aufgabe,

Verkehrsunfälle zu vermeiden oder die Wucht

eines Aufpralls zu mindern. Mit der Müdigkeitserkennung

„Attention Assist“ und unter anderem

neun Airbags sowie crashaktiven Kopfstützen

für Fahrer und Beifahrer bietet die neue

E-Klasse eine noch umfangreichere Sicherheitsausstattung

als ihr Vorgänger. Für echten

Langstreckenkomfort ist beim T-Modell das neu

entwickelte Direct-Control-Fahrwerk zuständig.

Außerdem sorgt die ebenfalls serienmäßige

Luftfederung an der Hinterachse dafür, dass die

Kombilimousine auch bei voller Zuladung stets

ihr Niveau hält.

Wir laden Sie ein zur Premiere am 21. November 2009!

Erleben Sie das T-Modell der neuen E-Klasse in allen BERESA PKW-Centern.

Mehr Leistung – deutlich weniger

Verbrauch und Emissionen

Was bringen mehr Raum und Komfort, wenn mit

ihnen auch der Verbrauch wächst? In diesem

Punkt beweist das E-Klasse T-Modell allerdings

seine wahre Größe: Hier macht es sich bewusst

kleiner! Mit neuen Motoren sowie einer Vielzahl

an Optimierungen (Aerodynamik, Gewicht,

Energiemanagement) konnten der Verbrauch

und die Emissionen deutlich reduziert werden.

Und das, obwohl die Antriebskraft zugelegt

hat. Beispielhaft dafür steht der E 250 CDI mit

150 kW/204 PS und einem Verbrauch von nur

5,7 Liter Diesel pro 100 Kilometer. Eine Leistung,

die dieser neuen Vierzylinder-Dieselgeneration

den Spitzenplatz als „International Engine

of the Year 2009“ bescherte.

Beim Start des neuen T-Modells umfasst das

Motorenprogramm fünf Triebwerke von 125

kW/170 PS bis 285 kW/388 PS. Die neu und

weiterentwickelten Aggregate bieten bei weni-

STERNZEICHEN

ger Hubraum mehr Leistung als die früheren

Motoren und glänzen mit Verbrauchswerten,

die bisher nur in der Kompaktwagenklasse

üblich waren. Möglich ist dies durch zahlreiche

Innovationen wie beispielsweise beim

Benzin-Modell E 350 CGI BlueEFFICIENCY die

strahlgeführte Direkteinspritzung. Und selbstverständlich

erfüllen alle Triebwerke die EU5-

Abgasnorm. Besser kann man ein Raumwunder

nicht auf die Straße bringen.

Auf stattliche 1.950 Liter erweiterbar: Mit nur wenigen

Handgriffen lässt sich der Platz im Heck fast verdreifachen.

Das Kundenmagazin | Seite 5


Autos und Technik

Sportlichkeit trifft Übersichtlichkeit: Im Cockpit des E 63 AMG

verbindet sich sportliche Eleganz mit klarem Durchblick.

Woran liegt es, dass selbst zurückhaltende Fahrer am Steuer des

neuen E 63 AMG völlig unbekannte Rennfahrergene in sich ent-

decken? Ein Blick auf ein aufregendes Gesamtkunstwerk gibt

Aufschluss.

Nur wenige Monate nachdem die neue E-Klasse

das Licht der Autowelt erblickt hat, trumpft man

beim Mercedes-Benz Haus-Tuner AMG mit einer

Variante auf, die an Sportlichkeit und Energie

kaum zu überbieten ist. Wir könnten es an dieser

Stelle kurz machen und einen begeisterten

Kritiker zitieren, der staunend feststellte: „In

das Auto wurde praktisch alles gepackt, was

heute möglich ist.“ Doch viel mehr Spaß macht

es natürlich, beim neuen Mercedes-Benz E 63

AMG in die aufregenden Details einzusteigen.

Die beginnen, wie es sich für einen geradezu

reinrassigen Sportwagen gehört, unter der

Motorhaube: Der 6,3-Liter-V8-Motor bringt es

auf eine Leistung von 386 kW/525 PS und 630

Newtonmeter Drehmoment. Das lässt ihn, wenn

der Fahrer der Versuchung nachgibt, von 0 auf

100 km/h in 4,5 Sekunden beschleunigen. Im

heimischen Affalterbach betont man, dass das

Fahrzeug dabei in seiner Leistungsklasse zu

den absoluten Effektivitätsmeistern zählt und

eine Verbrauchsminderung von 12 Prozent verzeichnen

kann.

Seite 6 | www.beresa.de

Der neue E 63 AMG:

Begeisterung pur –

Widerstand zwecklos!

Wer beeindruckende Leistung in einer atemberaubenden

Form erleben möchte, wird beim

E 63 AMG natürlich ebenso wenig enttäuscht.

Die Frontansicht prägen die auf jeder Seite

leicht verbreiterten Kotflügel, die neue AMG

Frontschürze mit großen Kühlluftöff nungen

und das AMG spezifische Tagfahrlicht mit LED-

Leuchten. Innen genießt man die für AMG so

typische edel-sportliche Ausstattung. Dazu

gehören spezielle Sportsitze, ein modifiziertes

Kombi-Instrument und eine AMG Drive Unit,

mit der der Fahrer das Sportgetriebe und selbst

den Härtegrad des völlig neu entwickelten Fahrwerks

individuell einstellen kann.

Bei so viel Sportlichkeit darf natürlich an der Sicherheit

nicht gespart werden – und genau das

Gegenteil ist der Fall: Sieben Airbags, crashaktive

Kopfstützen und der serienmäßige Müdigkeitswarner

sind nur die Spitze des umfassenden

Sicherheitskonzepts. Besonders freuen

dürfen sich echte AMG Fans: Für sie wurde ein

extra sportliches Performance-Paket konzipiert,

das auf Wunsch erhältlich ist. Verdammt

schwer, da noch Zurückhaltung zu üben.

Erste Adresse für AMG

Fans: das AMG Center von

BERESA

Wenn es jemanden gibt, der die fl ammende

Begeisterung für einen PS-starken und

perfekt designten AMG nachvollziehen

kann, dann ist es Hellfried Hoffmann.

Nicht ohne Grund umgibt er sich Tag für

Tag mit den aufregendsten Modellen. Er

stellt sie Ihnen gern persönlich vor – im

AMG Performance Center, Münster. Vereinbaren

Sie Ihre Probefahrt!

Hellfried Hoffmann: Tel. 0251 7183-4108


Das E-Klasse Coupé:

Ein Kult zeigt neue Klasse!

Kaum zu glauben, doch das allererste Coupé begann mit einer Pferdestärke und bis zum Kultfahrzeug unserer

Zeit war der Weg lang. Was dem Kult ganz neue, aufregende Nahrung gibt, beginnt mit einem großen „E“.

Coupé“ – Französisch für „abgeschnitten“,

bezeichnete ursprünglich eine zweisitzige, wendige

und sportliche Kutsche. 1901 entwickelte

Karl Benz das Mylord-Coupé, das trotz seiner

10 Pferdestärken zwar einer Kutsche mehr

ähnelte als einem Automobil, doch ein Automobiltyp

mit einem immer weiter wachsenden

Kultstatus war geboren. Dass dieser Kult

auch heute lebendig ist, dafür sorgt die Marke

Mercedes-Benz unter Einsatz ihres ganzen autobauerischen

Könnens. Jüngster Beweis: das

Coupé der neuen E-Klasse.

Nur drei Monate nach der Premiere der Limousine

wurde es der autobegeisterten Welt

präsentiert. Und sofort war man sich einig:

Dem Coupé gelingt es, alle Stärken der neuen

E-Klasse mit der Sportlichkeit, die nur ein Coupé

besitzen kann, in eine begeisternde Form

zu bringen. Kenner rätseln noch, ob das „E“

beim Coupé dieser Klasse mehr für Effizienz

oder für Eleganz steht. Wir sind uns allerdings

sicher, es steht für Emotion und Erlebnis! Denn

mit herkömmlichen Maßstäben lässt sich das

Fahrgefühl, das man am Steuer verspürt, kaum

messen. Die Effizienz dagegen schon.

Mit einem cw-Wert von 0,24 ist das Modell

das strömungsgünstigste Serienautomobil der

Welt. Zum Programm gehören zwei neue Vierzylindermotoren,

die bis zu 17 Prozent weni-

Heiß begehrt: Das Coupé der neuen E-Klasse war einer der wahren Stars auf der diesjährigen Fashion Week in Berlin.

ger Kraftstoff verbrauchen, gleichzeitig aber

ein deutliches Plus an Leistung auf die Straße

bringen. Das neu entwickelte Fahrwerk bietet

serienmäßig ein Stoßdämpfersystem, das sich

automatisch an die jeweilige Fahrsituation anpasst.

Das verbindet Fahrspaß und leichtfüßiges

Handling mit bestmöglichem Abrollkomfort.

Ganz besondere Emotionen weckt bei einem

perfekt gebauten Coupé immer sein Design.

Auch das neue E-Klasse Coupé hält sich hier

nicht zurück. Die lang gezogene Motorhaube,

das flach gewölbte Dach, die ausdrucksstarke

Das besonders sportliche

Angebot

Der BERESA Zubehörshop Osnabrück

empfiehlt: Brabus Sport-Endschalldämpfer

für Sechszylinder – Benziner und Dieselfahrzeuge.

Erhältlich in Verbindung mit

einem AMG Optikpaket.

Nur 1.690,– € inkl. Montage und MwSt.

Ihr Ansprechpartner:

Oliver Horn, Tel. 0541 9411-3345

STERNZEICHEN

Scheinwerferpartie verschmelzen zu einer faszinierenden

Formensprache. Und mit der klassischen

Coupé-Seitenlinie ohne Dachsäule und

voll versenkbaren Seitenscheiben interpretiert

der Zweitürer das dynamische Design der neuen

E-Klasse besonders sportlich. Den Auto-Bild-

Lesern war dieses Gesamtkunstwerk nicht weniger

als die Auszeichnung „schönstes Coupé

der Welt“ wert. Mercedes-Benz setzt damit einen

ganz besonderen Glanzpunkt in der neuen

E-Klasse. Der Kult lebt – und wie!

Das Kundenmagazin | Seite 7


Autos und Technik

Smart fortwo electric drive:

City-Mobilität aus der Steckdose

Emissionsfreies Fahren unter

den harten Alltagsbedingungen

des Großstadtverkehrs – das

klingt immer noch wie Zukunfts-

musik. Doch die Realität setzt

jetzt an, das Wunschdenken

locker hinter sich zu lassen. Im

smart fortwo electric drive.

Seite 8 | www.beresa.de

Ab Mitte November 2009 läuft die zweite Generation

des smart fortwo electric drive vom

Band. Angetrieben allein durch die Kraft einer

hocheffizienten Lithium-Ionen-Batterie wird

sich das Elektromobil seinen Weg wendig durch

das Verkehrsdickicht der Metropolen Europas

bahnen. Und es wird dabei weder zum CO2-

Ausstoß in der City noch zur Schlangenbildung

an den Zapfsäulen beitragen. Denn das clevere

Elektromobil lässt sich an jeder herkömmlichen

Steckdose neu aufladen.

135 Kilometer beträgt die Reichweite mit einer

Batterieladung. Eine für den Stadtverkehr mehr

als ausreichende Menge, bei durchschnittlichen

Tagesstrecken von 30 bis 40 Kilometern.

Pro 100 Kilometer verursacht der smart bei

deutschen Strompreisen nur etwa zwei Euro Betriebskosten.

Nicht einmal zwei Liter Benzin sind

für diesen Preis zu bekommen und noch günstiger

wird das Wiederaufladen mit Nachtstrom.

Höhere Leistung, kürzere Ladezeiten, längere

Lebensdauer und hohe Zuverlässigkeit – in allen

Punkten ist die neue Lithium-Ionen-Batterie gegenüber

anderen Batteriesystemen klar im Vorteil.

Außerdem ist die Batterie ohne Platzverlust

zwischen den Achsen untergebracht. Und bei

alledem ist der 30-kW-Elektromotor im Cityverkehr

fast spurtstärker als ein Benziner.

Ab Ende 2009 wird der smart fortwo electric

drive an ausgewählte Leasingkunden ausgeliefert.

Die ersten Fahrzeuge sind für das Projekt

„e-mobility Berlin“ vorgesehen. Hier schaffen

die Daimler AG und die RWE gerade mit Unterstützung

der Regierung und der Stadt Berlin

die idealen Bedingungen für emissionsfreies

Fahren in der City. Dazu zählt der Aufbau von

Strom-Ladestationen, die beispielsweise dem

Elektrofahrzeug automatisch melden, wann der

Strom am günstigsten ist.

Weitere Fahrzeuge der neuen Generation werden

in anderen Metropolen Europas eingesetzt,

ein Teil in den USA. Bleibt die bereits heute rege

Nachfrage so stark, wird der smart ab 2012 in

großen Stückzahlen produziert und frei zu kaufen

sein. Das sind ganz klar gute Zukunftsaussichten!


smart fortwo coupé edition highstyle:

großer Auftritt eines kleinen

Stilwunders

Dem smart gehen die Ideen nicht aus! Wenn er nicht mit einem

Elektroantrieb überrascht, dann bringt er neue Stilakzente ins City-

leben. Und sparsam bleibt er dabei sowieso immer. Wir stellen vor:

den smart fortwo coupé edition highstyle.

Der smart beweist immer wieder aufs Neue:

Stil ist keine Frage der Größe. Um das zu unterstreichen,

trumpft der große Kleine jetzt mit

einem Sondermodell im eleganten chocolate

brown metallic auf. Doch die edition highstyle

bringt nicht nur eine Trendfarbe ins Stadtbild,

sie überzeugt auch mit einer umfangreichen

Grundausstattung. Wer den Komfort des smart

fortwo coupé passion schätzt, aber das gewisse

Extra sucht, wird die neue Sonderedition

lieben.

So kompakt und überschaubar der smart daherkommt,

so sehr versteht er es, mit diesem

Sondermodell wieder bis ins Detail zu überraschen.

Im Innenraum wartet die silberne Tridion-Sicherheitszelle

mit einer Kombination aus

silbergrauem Leder auf, die mit Stoffelementen

und dunkelbraunen Lederapplikationen komplettiert

wird. Mattsilberne Details verleihen

dem smarten Ambiente zusätzliche Klasse. Das

3-Speichen-Ledersportlenkrad, der Schaltknauf

in silbergrauem Leder und viele andere Ausstattungsdetails

wie beispielsweise die 12-Speichen-Leichtmetallräder

oder das smart Radio 9

runden den Style-geprägten Auftritt ab.

Der smart fortwo edition highstyle ist sowohl

mit 52 kW/71 PS als auch mit 62 kW/84 PS

Benzinmotor zu haben. Die 52-kW-Variante

ist serienmäßig mit einer komfortablen Start-

Stopp-Automatik ausgerüstet. Diese clevere

und komfortable Technik schaltet das Triebwerk

ab, sobald der Fahrer bremst und die Geschwindigkeit

unter 8 km/h fällt – wenn man

sich zum Beispiel einer Ampel nähert. Nimmt

der Fahrer den Fuß von der Bremse, startet der

Motor in Sekundenbruchteilen wieder, vollautomatisch.

Im Stadtverkehr mit seinem häufigen

Stop and go lässt sich der Verbrauch damit um

bis zu 20 Prozent senken. Und natürlich erfüllt

jedes Modell die strenge Abgasnorm EU 5. Der

smart macht es wieder einmal vor, wie Stil und

ein Gefühl für den Spaß am Leben Hand in Hand

mit umweltfreundlicher Technik gehen können.

Und wie bei jedem smart heißt es hier natürlich:

bitte Platz nehmen in der ersten Reihe! Wir

laden Sie ein zur Probefahrt! Die edition highstyle

erleben Sie jetzt live bei uns, Ihrem smart

Händler.

STERNZEICHEN

Münster:

Britta Cordes,

Tel. 0251 7183-7312

Osnabrück:

Ceren Yasatemur,

Tel. 0541 9411-7315

Münster:

Marius Luck,

Tel. 0251 7183-7314

Nordhorn:

Raphael Löbbel,

Tel. 05921 8353-4182

Groß im Service für den

Kleinen: das BERESA

smart-Team

Ganz gleich, ob Sie den smart privat fahren

oder für Ihr Unternehmen nutzen: Unsere

smarten Experten an den unterschiedlichen

Standorten kümmern sich um alles,

was Sie rund um den smart auf dem Herzen

haben. Mit gezielter Beratung, Probefahrten,

umfassendem Service, Finanzierungslösungen

und Fuhrparkkonzepten.

Das Kundenmagazin | Seite 9


Truck and Van

Kraftvoller Sieger:

Der Actros ist

„Truck of the year 2009“

Seit 1977 wird er jährlich ermittelt: der „Truck

of the year“. Und geht es bei anderen Wettbewerben

um rasantes Design, entscheiden hier

ganz andere Aspekte. Welche technischen

Fortschritte machen das Fahren eines LKW einfacher

und sicherer? So lautet eine der Fragen,

nach denen die Association of Commercial Vehicle

Editors (ACE) urteilt.

Kenner wird es kaum überraschen: Der „Truck

of the year 2009“ heißt Actros! Was nicht be-

Frisch ausgeliefert:

zwei Kraftpakete mit 500 PS

Das erleben selbst Profis nicht alle Tage: Auch

für die Josef Buller GmbH & Co. KG aus Greven

war es ein gewichtiges Ereignis, gleich zwei

Actros SLT-Schwerlast-Sattelzugmaschinen in

Euro-5-Abgasnorm-Ausführung zu übernehmen.

Die mehr als 500 PS starken Fahrzeuge

bewegen Lastzuggesamtgewichte von bis zu

250 Tonnen. Sie ziehen so genannte Kesselbrücken,

Spezialanhänger, die gigantische Bauteile

für die Petrochemie, den Stahl- und Anlagenbau

oder Turmelemente für Windkraftanlagen transportieren

können.

Seite 10 | www.beresa.de

deutet, dass man sich bei Mercedes-Benz nicht

riesig über die Auszeichnung freut. Doch bereits

die Historie zeigt, ein solcher Erfolg kann

kein Zufall sein. Mit jeder seiner drei Generationen

konnte sich der Actros bislang die begehrte

Auszeichnung sichern. Über 600.000

Fahrzeuge sind seit 1996 ausgeliefert worden.

Das Erfolgsgeheimnis liegt in erster Linie in

den technischen Innovationen, die den Fahrer

unterstützen und zu mehr Sicherheit führen.

Der Actros ist nach wie vor der einzige Serien-

Das Vertrauen in die Mercedes-Benz Schwerlasttechnik

hat im Hause Buller bereits seit

langen Jahren Tradition. Das Vertrauen in

BERESA übrigens auch: Seit den Sechzigerjahren

zählt die Firma zum Kundenstamm. Sie

schwört nicht nur auf die Zuverlässigkeit und

Wirtschaftlichkeit der Fahrzeuge, sondern auch

auf die Werkstattbetreuung durch den nahe

gelegenen BERESA-Stützpunkt in Reckenfeld.

Schwerwiegende Argumente für eine weitere

gemeinsam erfolgreiche Geschäftsbeziehung.

www.buller-krane.de

LKW, der auf Wunsch mit „Active Brake Assist“

ausgestattet wird, dem Notbremsassistenten,

der bei Gefahr selbstständig die Vollbremsung

einleitet. Optional ist auch der „Telligent-Spurassistent“

an Bord, der den Fahrer akustisch

vor einem Abkommen von der Fahrbahn warnt.

Serienmäßig sind in jedem Fall Automatik und

modernste BlueTEC-Motorentechnik. Kein Zweifel:

So viel Innovation im Straßengüterverkehr

muss einfach belohnt werden!

Sauber gewonnen: Der

Sprinter wird Transporter

des Jahres

Ein Vorreiter lässt alle hinter sich: Der

Mercedes-Benz Sprinter baut seinen Vorsprung

in Europa mit einer neuen Generation

von Dieselmotoren weiter aus.

Der neue Vierzylinder und ein komplett

überarbeiteter Sechszylindermotor machen

den Sprinter jetzt noch sauberer.

Die Motoren erreichen serienmäßig Euro

5. Einen wesentlichen Sparbeitrag leistet

das neue Sechs-Gang-Schaltgetriebe

Eco-Gear. Und während der Transporter

den Verbrauch weiter senkt, erhöht er

gleichzeitig das Sicherheitsniveau durch

ein neues Warn-Bremslicht und eine ESP-

Anhängerstabilisierung. All das überzeugt

auch die Leser des ETM-Verlages, die den

Sprinter 2009 zum „Transporter des Jahres“

wählten – zum 13. Mal in Folge!


Sport und Sponsoring

VfL Osnabrück:

wenn aus Fans Sponsoren werden

Der VfL macht es spannend. Gleich dreimal ist er seit dem Jahrtau-

sendwechsel auf- und wieder abgestiegen. Doch echte Fans lassen

sich davon nicht bremsen. Und die Sponsoren?

Der VfL hat Fans aus echtem Schrot und Korn.

Deshalb gibt es am Rückhalt in Osnabrück

nichts zu rütteln. Eine Loyalität, die auch vor den

Sponsoren nicht Halt macht, im Gegenteil. „Natürlich

sind Sponsoren auch Fans!“, bekräftigt

Olaf Koch, BERESA Center-Leiter Osnabrück.

Thorsten Thiel, BERESA PKW-Verkäufer, kann

das nur bestätigen. Schließlich war er selbst

aktiver Kicker. Da lag nichts näher, als ihn zum

Ansprechpartner für den Verein zu machen.

Auf Vereinsseite schätzt man das Co-Sponsoring

des Autohauses sehr. Seit Jahren schon

sorgt BERESA beim Verein für Mobilität durch

spezielle Fahrzeugkontingente. Bereits Tradition

hat die offizielle Vorstellung des Teams vor dem

Saisonstart im BERESA Center Osnabrück –

auch wenn sie in diesem Jahr ausfallen musste.

Sportdirektor Lothar Gans ist immer wieder

beeindruckt vom professionellen Rahmen des

Sponsorentreffs im Autohaus. Den Rückhalt

hat auch der neue VfL-Trainer Karsten Baumann

von Anfang an gespürt. Der Kontakt mit

den Sponsoren ist ihm wichtig. Er trifft sie nach

jedem Heimspiel im VIP-Raum zum lebhaften

Austausch. Berührungsängste gibt es nicht.

Lothar Gans spricht von einer großen Gemeinschaft,

die manchmal geradezu familiäre Züge

annimmt. Doch bei aller Begeisterung sei es für

beide Seiten ein Geben und Nehmen. Etwa 222

mittelständische Sponsoren umfasst der VfL-

Pool. Interessante Begegnungen und wertvolle

Vernetzungen untereinander sind unbedingt

gewollt. Und als Sympathieträger ist der VfL

für jeden Sponsor immer ein echtes Zugpferd,

was auch BERESA bereits zu aufmerksamkeitsstarken

PR-Aktionen genutzt hat. Natürlich ist

auch der Tabellenplatz für einen Sponsor nicht

unerheblich. Olaf Koch gibt zu, dass man sich an

die 3. Liga „erst gewöhnen“ musste. Doch die

Vereinstreue überwiegt. Bei BERESA Osnabrück

konzentriert man sich beim Sponsoring ganz

auf den VfL. Und der Saisonstart spricht dafür.

Trainer Karsten Baumann hat es geschafft, innerhalb

kurzer Zeit eine Mannschaft, die bis

auf fünf Spieler aus Neuzugängen besteht, fest

zusammenzuschweißen. Kein Heimspiel wurde

bislang verloren. Selbst 0:2-Rückstände konnten

mit lokaler Unterstützung in Siege verwandelt

werden. Furioser Höhepunkt bislang war

der spektakuläre Sieg im DFB-Pokalspiel gegen

den HSV. Karsten Baumann weiß, die Erwartungen

sind hoch, doch er ist zuversichtlich –

und nicht nur VfL-Sportdirektor Gans, auch Olaf

Koch und Thorsten Thiel stimmen ihm zu. Wie

könnten echte Fans ihrem erfolgreichen Trainer

widersprechen?

Jetzt auch mobil besonders sportlich – Eckart Krautzun

Dem ehemaligen Bundesligatrainer (u. a. VfL

Wolfsburg und 1. FC Kaiserslautern) und Fußball-Weltenbummler

(Nationaltrainer für Kenia,

Kanada, Südkorea) übergab Osnabrücks

Center-Leiter Olaf Koch jetzt ein 292 PS

starkes E 350 CGI Coupé AMG mit einem

3,5-Liter-V6-Motor. Für besonders sportliche

Fahrfreude ist also gesorgt.

STERNZEICHEN

Hallo

Preußen-Münster-Fans!

Im nächsten Heft

mehr über Verein und

Tribünenneubau!

Gemeinsam am Ball, wenn’s um den VfL und seine Mobilität

geht: (v. l.) Thorsten Thiel und Olaf Koch (BERESA), VfL-

Sportdirektor Lothar Gans und Trainer Karsten Baumann.

Jetzt geht’s zum VfL!

Wir verlosen 2 x 2 VIP-Karten für die

Heimspiele gegen Jahn Regensburg

(7.11.) und gegen Borussia Dortmund II

(21.11.). Die Gewinnfrage: Wie heißt der

neue Trainer des VfL?

Die Antwort bitte mit dem Betreff „VfL“

an sternzeichen@beresa.de mailen.

Das Kundenmagazin | Seite 11


Ein Leben lang begleitet

von einem guten Stern

Aufgewachsen ist er im Herzen Münsters. Dort wurde

ihm die Verbundenheit mit BERESA sozusagen in die

Wiege gelegt. Im Gegenzug hat er dafür gesorgt, dass

so mancher heutige und künftige BERESA-Kunde gesund

das Licht der Welt erblicken konnte: Dr. Bernhard F. Von-

negut, Mercedes-Benz Fahrer mit besonderer Tradition.

Als er 1932 geboren wurde, hatte sein Großonkel,

der Geheime Sanitätsrat Dr. Franz Vonnegut,

unter dem Familiennamen bereits eine Ära der

Geburtshilfe an der Münsteraner Raphaelsklinik

eingeleitet, die 85 Jahre umfassen sollte. 1912

war der Onkel an die frisch eröffnete Klinik gewechselt.

1926 folgte sein Neffe Dr. Felix A.

Vonnegut als Gynäkologe und war 36 Jahre Mitglied

des Klinikvorstands. 1967 schließlich trat

Sohn Bernhard das väterliche Erbe an und blieb

bis 1997 Chefarzt der Gynäkologie.

Was die Faszination für die Automarke mit dem

Stern betrifft, scheint für Dr. Bernhard Vonnegut

der Weg ähnlich vorgezeichnet gewesen

zu sein. Das verdankte er nicht nur dem Vater,

der bereits 1926 einen Mercedes 7/32 besaß

und bis lange nach dem Krieg auf einen 170 V

schwor. Sohn Bernhard wuchs quasi in den Verkaufsräumen

von BERESA auf. Die Firmenzentrale

residierte im so genannten Wicking-Haus

am Münsteraner Servatiiplatz, in dem auch die

Familie Vonnegut lebte. So kann Dr. Vonnegut

nicht nur von Fußballturnieren im Garagen- und

Werkstatthof von BERESA berichten. Beein-

druckt hat ihn auch die Erscheinung

des damaligen Teilhabers

Paul Meine, der, stets mit hellem

Anzug und Hut bekleidet, jeden

Besucher der Verkaufsräume

mit Handschlag begrüßte – auch

wenn es „nur ein Steppke“ war.

Später, als er dann selbst am Steuer saß, verband

Dr. Vonnegut mit BERESA im besonderen

Maße die Freundschaft zum Schulfreund Hermann

Horstkötter, dem legendären Leiter der

Niederlassung Emsdetten. Der entstammte

einer traditionsreichen Familie von BERESA-

Mitarbeitern, mit einem Vater als „LKW-Chef“

und einem Onkel als Leiter der PKW-Reparatur.

Jener Hermann Horstkötter war es, der ihn wiederholt

kurzerhand davon überzeugte, welches

Mercedes-Modell sich seiner Meinung nach „für

einen Chefarzt gehörte“. Da bestellte er schon

mal ohne lästige vorherige Absprache den passenden

Wagen oder ließ, wie zu Beginn der Siebzigerjahre,

einfach den älteren Mercedes in der

Garage gegen ein atemberaubendes neueres

Modell austauschen, während Familie Vonnegut

STERNZEICHEN

BERESA-Haus BERESA

H am Servatiiplatz, S ii l vor und

nach dem Krieg. Drum herum Mercedes-

Benz Modelle, die Dr. Vonnegut begleiteten:

vom 170 V über den 230er und den

300 SEL bis zum 560er.

Münsteraner mit besonderer Geschichte, Mercedes-Benz Enthusiast aus Überzeugung,

BERESA-Kunde mit Tradition: Dr. Bernhard F. Vonnegut.

nichts ahnend im Urlaub weilte. So kam Dr. Vonnegut

zu so unterschiedlichen Autos wie einem

230er oder einem atemberaubenden „Langwagen“,

einem 300 SEL – und die Freundschaft zu

Hermann Horstkötter blieb lebendig.

Heute, nachdem er 285.000 reparaturfreie Kilometer

in einem 560er zurückgelegt und auch

eine E-Klasse gefahren hat, ist Dr. Vonnegut auf

einen GLK umgestiegen. Der böte ihm und seiner

Frau ganz einfach den perfekten Einstiegsund

Fahrkomfort für den jetzigen Lebensabschnitt.

Was ihn in all den Jahren im Zeichen

des Sterns immer begleitet hat, sei das Gefühl

der Sicherheit, das er in keinem anderen Auto

so stark gespürt habe. Einen Unfall hatte er unter

diesem Vorzeichen nie. Wir wünschen ganz

herzlich weiterhin eine gute Fahrt.

Das Kundenmagazin | Seite 13


Trends und Innovationen

Exklusiv für den Nachwuchs:

der Blick über den Tellerrand

Ideen, die etwas bewegen, kommen nicht unbedingt, wenn man

tagein, tagaus hinter dem eigenen Schreibtisch klebt. Der Blick

über den Tellerrand ist enorm wichtig. Aus diesem Grund schickt

BERESA seine Auszubildenden auf Erfahrungsaustausch. Und das

nicht einfach in die nächste Filiale.

Die richtigen Impulse für zukünftige Erfolge

zu geben, ist eine der Aufgaben, die man bei

BERESA sehr ernst nimmt. Das gilt vor allem

in der Ausbildung unseres kaufmännischen

und technischen Nachwuchses. Die Wilhelm

Burg Gruppe bietet momentan über 100 Azubis

den Start ins Berufsleben – allein in diesem

Jahr 40 neuen. Ein besonderer Bestandteil des

Förderkonzepts ist dabei für den Betrieb genauso

spannend wie für den Nachwuchs: der

Auszubildenden-Austausch mit einem anderen

Mercedes-Benz Vertragshändler. Zum ersten

Mal fand er in diesem Jahr mit der Robert Kunzmann

GmbH & Co. KG aus Aschaffenburg statt.

Jeweils zwei Auszubildende traten den Besuch

und den anschließenden Gegenbesuch an und

lernten aus erster Hand die täglichen Arbeitsabläufe

vor Ort kennen. Dabei bot sich ihnen

nicht nur der Blick in die verschiedensten Abteilungen

eines fremden Unternehmens. In jener

Woche lag die Betonung auf „Austausch“ und

der fand unter den Auszubildenden während

und nach der Arbeitszeit statt.

Seite 14 | www.beresa.de

Einen großen Schritt über die Landesgrenzen

hinaus wagte die kaufmännische Auszubildende

Christiane Appels. Sie bekam die Chance

zu einem vierwöchigen Auslandspraktikum bei

einem Mercedes-Benz Vertragshändler in England

– der Drayton Group mit Sitz in Hamptonin-Arden,

West Midlands. Hier nutzte sie die Zeit,

um die Arbeitsprozesse vor Ort mit denen in

Deutschland zu vergleichen. Sie konnte sich ein

Bild davon machen, wie die Marke Mercedes-

Benz in einem anderen Land vertreten wird,

aber auch wie unterschiedlich die Bedingungen

einer kaufmännischen Ausbildung sein können.

Das Fazit ihres umfassenden Austauschberichts

lautet: „Eine sehr tolle Erfahrung.“ Das

Fazit für das BERESA-Ausbildungskonzept: Der

Austausch wird fortgesetzt!

„In unserer Unternehmensgruppe steht

unser Leitbild nicht nur auf dem Papier.

Die Werte werden aktiv und konsequent

von Mitarbeitern wie von Führungskräften

gelebt.“ Winfried Hötte

Christiane Appels in Großbritannien. Ein SLK Roadster fasziniert auch mit dem Lenkrad an ungewohnter Position.

Juroren und glückliche Sieger: In Bad Wildungen freut

sich BERESA-Geschäftsführer Winfried Hötte (2. v. r.)

mit den Ausbildungsleiterinnen Jana Strieker und

Bernadette Voss sowie den Auszubildenden über den

Bundesbildungspreis 2009.

Die Belohnung

für gute Zukunftsaussichten

In schwierigen Zeiten kann

man lamentieren und den

Kopf in den Sand stecken.

Oder man blickt nach vorn

und mobilisiert frische Kräf-

te. Sie dürfen raten, weshalb

BERESA mit dem Bundesbil-

du dungspreis

20 2009 aus-

ge gezeichnet

wwurde.

Die Freude war groß, als die BERESA-Abordnung

um Geschäftsführer Winfried Hötte in

Bad Wildungen den Bundesbildungspreis

des deutschen Kfz-Gewerbes entgegennehmen

durfte. Ein Preis, der an besonders

engagierte Ausbildungsbetriebe im

Kfz-Handel und -Handwerk verliehen wird.

„Diese Auszeichnung sagt viel über den Stellenwert

und die Qualität der Ausbildung in

unseren Häusern aus“, bestätigt Winfried

Hötte. Hier setzt man auf die Formel „agieren

statt reagieren“. Eine Strategie, die die

Jury überzeugte. Sie zeigte sich besonders

beeindruckt von dem konsequent leistungsorientierten

Ausbildungskonzept, das seine

Schwerpunkte in den Bereichen Persönlichkeitsbildung

und Eigeninitiative setzt.


Ökologie und Ökonomie

Ob BlueEFFICIENCY, Hybrid-

oder Elektroantrieb – bei Merce-

des-Benz wird für eine mobile

Zukunft in viele Richtungen ge-

forscht. Richtig spannend wird

es dann, wenn eine neue An-

triebstechnik kurz vor der Seri-

enreife steht. Wie jetzt die visi-

onäre BlueZERO-Technologie.

„Umweltfreundliche Elektromobilität im Citybereich

mit voller Langstreckentauglichkeit“ – das

klingt nach einem großen Bruder des elektrisch

angetriebenen smart. Und tatsächlich ist das,

was im Mercedes-Benz Forschungszentrum

gerade auf Herz und Nieren geprüft wird, eine

ernstzunehmende Alternative für den Automobilantrieb

der Zukunft. Generell ist man bei

Mercedes-Benz davon überzeugt, dass es die

eine Technologie als Königsweg nicht geben

wird. Deshalb steht hier ein Fahrzeugkonzept

auf dem Prüfstand, das einen Batterieantrieb

mit einem effizienten, sauberen Drei-Zylinder-

Turbobenziner kombiniert. Mithilfe dieses so

genannten „Range Extenders“ erzielt der Blue-

ZERO E-CELL PLUS eine Gesamtreichweite von

bis zu 600 Kilometern, 100 Kilometer davon

rein elektrisch und emissionsfrei – und an jeder

Steckdose wieder aufladbar.

Die Stärke dieser Kombination liegt nicht allein

in der großen Reichweite. Hinzu kommt auch

eine Mercedes-typische Besonderheit: Alle

BlueZERO-Varianten wurden auf Basis des einzigartigen

Sandwichbodens realisiert. Eine Konstruktion,

die aus der A- und B-Klasse bekannt

ist. Sie besitzt den Vorteil, dass die wesentlichen

Antriebskomponenten Platz sparend und

geschützt im Fahrzeugboden untergebracht

sind. Während also herkömmliche Elektroautos

die Batterie im Kofferraum oder im Rücksitzbereich

verstauen, ist sie im BlueZERO-Fahrzeug

unsichtbar. So entstehen familientaugliche

Automobile mit mindestens fünf vollwertigen

Sitzplätzen.

Das Konzept BlueZERO beschränkt sich allerdings

nicht nur auf eine Antriebsart. Drei Modelle

mit unterschiedlichen Antriebstechno-

BlueEFFICIENCY –

ein Begriff, den Sie sich merken müssen

Wenn es um zukunftsweisende Mobilität geht,

ist der Begriff BlueEFFICIENCY längst kein unbekannter

mehr. Und seine Bekanntheit wird

weiter wachsen: Bis Ende 2009 wird Mercedes-

Benz voraussichtlich über 66 Modelle mit

Technologien zur Senkung von Verbrauch und

Emissionen im Programm haben. Um hier die

Übersicht einfacher zu machen, wird der bishe-

BlueZERO-Technologie:

neuer Antrieb für die Zukunft

rige Überbegriff „TrueBlueSolutions“ abgelöst.

In Zukunft werden alle Modelle mit umweltschonenden

Maßnahmen und Technologien unter

dem Dachbegriff BlueEFFICIENCY geführt –

gut zu erkennen an der markanten Plakette am

Kotflügel. Die Typenbezeichnung (z.B. BlueTEC,

Hybrid, NGT) werden Sie weiterhin am Heck

des Fahrzeugs fi nden.

STERNZEICHEN

logien sind entwickelt worden. Der BlueZERO

E-CELL PLUS setzt wie beschrieben neben dem

Lithium-Ionen-Akku auf einen zusätzlichen Verbrennungsmotor

als Stromgenerator. Der Blue-

ZERO E-CELL fährt mit reinem Batterieantrieb

und bis zu 200 Kilometer weit mit einer Ladung.

Ein BlueZERO F-CELL erzielt per Brennstoffzelle

eine Reichweite von rund 400 Kilometern.

Auch wenn man noch nicht sicher sein kann,

welche Richtung die Motortechnik der Zukunft

letztendlich einschlagen wird, die Elektrifizierung

moderner Hightech-Motoren wird eine

wichtige Rolle spielen. Und Mercedes-Benz ist

für die Zukunft antriebsstark aufgestellt.

Das Kundenmagazin | Seite 15


Ökologie und Ökonomie

Dass sich Luxus bestens mit

Umweltbewusstsein in Einklang

bringen lässt, ist kein Wunsch-

denken verwöhnter Idealisten

mehr. Dem S 400 Hybrid gelingt

dieatemberaubendeVerbindung

von Komfort und Fortschritt.

Es ist an sich bereits ein nicht unerheblicher

Anspruch, die erfolgreichste Luxuslimousine

in einer nochmals verbesserten Form neu auf

die Straße zu bringen. Doch was den Mercedes-

Benz Konstrukteuren mit dem neuen S 400 gelang,

erreicht historische Dimensionen. Nicht

nur an Fahrkomfort und Design haben sie noch

einmal beeindruckend zugelegt. Was den S 400

zur Ausnahmeerscheinung in der motorisierten

Welt macht, ist seine Modellvariante mit zukunftsweisender

Hybridtechnologie.

Die intelligente Form finanziellen Freiraums.

��������������� ��� ��� ����� ������������� �������� ��������� �������������� ���� ���� ���������������� ����

��� ������������ ������������ ��� ���������������������� �������� ��� ������� ����� ���������������������� ���

Seite 16 | www.beresa.de

S 400 Hybrid:

Luxus für die Umwelt

Der S 400 Hybrid ist das erste Serienfahrzeug,

das einen Hybridantrieb mit Lithium-Ionen-

Batterie erhält. Die Kombination aus dem

weiterentwickelten V6-Benzinmotor mit dem

kompakten Hybridmodul macht dieses Modell

zur weltweit effizientesten Luxuslimousine.

Denn der S 400 Hybrid spart durch seine ausgeklügelte

kombinierte Motorentechnik genau

da am meisten, wo herkömmliche Autos den

größten Verbrauch zeigen: beim häufigen Stop

and go. Das liegt an der besonderen Technik,

die Bremsenergie zurückgewinnt und in der

Batterie speichert, um sie beispielsweise beim

Beschleunigen wieder abzugeben.

Der S 400 verbrennt noch einmal bis zu 21

Prozent weniger Kraftstoff als die sparsamsten

Benziner seiner Klasse. Deutlich geringer fällt

so auch die CO 2-Emission aus. Bei einem Kraftstoffverbrauch

von 7,9 bis 8,9 Litern pro 100

Kilometer entsteht ein Kohlendioxidausstoß

von 186 bis 189 Gramm pro Kilometer. Die

kombinierte Leistung des S 400 Hybrid von

220 kW/299 PS macht deutlich: Ein umweltverträglicher

Antrieb und kraftvolle Fahrleistungen

müssen kein Widerspruch sein.

Beim kompakten kompakten Hybridmodul

handelt es sich um einen scheibenförmigen, zwischen Ver- Verbrennungsmotor

und Sieben-Stufen-Automatik 7G-TRONIC

integrierten Elektromotor.

Doch das ist nur einer der Gründe, mit denen

sich der neue S 400 Hybrid das begehrte Umweltzertifikat

des TÜV Süd verdient hat. Denn

nicht nur die Lithium-Ionen-Batterie ist Teil

eines Recyclingkreislaufs. Insgesamt kommen

45 Recyclingbauteile zum Einsatz, die anteilig

aus hochwertigen wiederaufbereiteten Kunststoffen

hergestellt werden können. 27 Bauteile

werden unter der Verwendung von Naturmaterialien

produziert. Wolle veredelt die Sitzbezüge,

Kokosfaser und Naturlatex bilden die Auflage

der Fahrersitzlehne für ein perfektes Sitzklima.

Der S 400 Hybrid setzt damit nicht nur in puncto

Technik, Innovation und Fahrspaß neue Maßstäbe

– seine Ökobilanz ist schlicht hervorragend!


Der Expertentipp

Der Weg zur emissionsfreien

Mobilität

Der Klimawandel und der stetig steigende

Verbrauch natürlicher Ressourcen verändern

unseren Planeten so rasant, wie es

die Menschheit noch nie zuvor erlebt hat.

Nahezu jedes Unternehmen befindet sich

hier in einer besonderen Verantwortung.

Die Marke Mercedes-Benz engagiert sich

in besonderem Maße für Lösungen, die

mithelfen, die Erderwärmung abzumildern

und mit Rohstoffen höchsteffizient umzugehen.

Über 100 Jahre Automobilbau verpflichten,

Mobilität nachhaltig zu gestalten.

Diese Lösungen sind bereits heute als

„verbrauchsoptimierende Maßnahmen“

unter dem Dachbegriff BlueEFFICIENCY in

vielen unserer Fahrzeuge erhältlich. Dazu

zählen „BlueTEC – die sauberste Dieseltechnologie

der Welt“ und „BlueHYBRID –

Benziner mit Hybridantrieb“.

Aufbauend auf diesen Technologien wird

die Marke Mercedes-Benz in den kommenden

Jahren eine beispiellose Zahl neuer

Produkte starten. Darunter die Innovationen

BlueTEC HYBRID, die Kombination

aus der saubersten Dieseltechnologie der

Welt und höchsteffizienten Elektroaggregaten,

DIESOTTO, die Kombination aus

Diesel- und Ottomotor, sowie F-CELL, der

Antrieb per Brennstoffzelle. Damit wird

Mercedes-Benz eine neue Ära des motorgetriebenen

Fahrzeugs einläuten. Auf lange

Sicht hin soll sie sogar die Unabhängigkeit

von fossilen Brennstoffen zum Ziel haben.

In Summe nennen wir all diese Maßnahmen

BlueEFFICIENCY. Blue, weil sie

unseren kompletten blauen Planeten im

Blick haben. Und Efficiency, weil es sich

tatsächlich um Lösungen für einen effizienteren

Einsatz von Energie und Ressourcen

statt um Visionen handelt.

Mein Team und ich laden Sie herzlich ein,

diese faszinierende Produktwelt in unseren

Verkaufsräumen zu entdecken und

das richtige Fahrzeug für Ihren ganz individuellen

Mobilitätsbedarf zu fi nden.

Ihr Thomas Ulms

Verkaufsleiter PKW-Neufahrzeuge

BERESA Süd-Betriebe

Münster bekommt eine

Umweltzone

Münster bekennt Farbe in puncto Emissionsverringerung: Am

1. Januar 2010 wird der Stadtkern in Münster zur Umweltzone.

Dann dürfen nur noch Fahrzeuge mit gelber oder grüner Umweltplakette

diesen Bereich befahren. Die Stadt hat auf ihrer

Internetseite die wichtigsten Informationen zusammengestellt

und ergänzt sie laufend um weitere aktuelle Details. Hier erfahren

Sie, wo, wie und zu welchem Preis Sie die Plakette bekommen

und wer eine Ausnahmeregelung beantragen kann.

www.muenster.de/stadt/umwelt/umweltzone.html

Das BERESA-Autogas-Angebot:

LPG-Anlage schon ab 2.990,– €

(für Vierzylinder)

Ökologisch fahren und dabei sparen: Nur

BERESA bietet Ihnen für jeden neuen oder

gebrauchten Mercedes-Benz Benziner ab der

C-Klasse eine ÖCOTEC-Autogas-Anlage!

Ansprechpartner für alle Fragen ist Ihr bekannter

Verkaufsberater. Oder rufen Sie uns kostenfrei

an unter Tel. 0800 3388505. Mehr Infos:

www.mercedes-mit-gas.de

STERNZEICHEN

Ihre Komplettpaket-Vorteile:

+ Professioneller Einbau einer ÖCOTEC-

Autogas-Anlage

+ Inklusive Garantie

+ Inklusive Autoversicherung (auch im

Schadensfall mit konstanter Prämie)

+ Flexible Kaufoption nach der Finanzierungslaufzeit

+ Ein Ansprechpartner für alle Fragen

Das Kundenmagazin | Seite 17


Reisen und Events

Eine funkelnde Reise durch

die Welt der Klassik

Musikalische Sternstunden erwarteten Sie bereits in den letzten

Jahren, als die international bekannten Künstler der Platin Scala bei

BERESA zu Gast waren. Wir präsentieren Ihnen eine neue Begeg-

nung mit funkelnden Klassik-Highlights.

Klassikfreunden darf bereits ein Leuchten in

die Augen treten, denn wir sorgen dafür, dass

die Sterne an diesem Abend für Sie ein wenig

heller am Firmament erstrahlen. Unter der musikalischen

Leitung von Prof. Wolfgang Trommer

wird die Musik der großen Komponisten

aus Klassik, Oper, Operette und Musical auf

höchstem Niveau arrangiert. Die brillanten

Musiker geben ihr ganzes Können hinzu. Nicht

umsonst sind viele als Solisten oder Orchestermusiker

weltweit gefragt.

Rhythm ’n’ Blues der Extraklasse in Osnabrück!

Die Musik ist ursprünglich und sie hat einen unwiderstehlichen Drive.

Wird sie dann noch von den richtigen Musikern gespielt, gibt es kein

Halten mehr. Bei BERESA in Osnabrück können Sie’s erleben! Exklusiv für BERESA-Kunden:

Liebhaber von mitreißendem Rhythm ’n’ Blues

der Vierziger und Fünfziger können sich auf den

27. November 2009 freuen. Mit „The Blue Flagships“

gastiert eine der besten europäischen

Seite 18 | www.beresa.de

Für den passenden festlichen Rahmen wird eigens

der Schauraum des BERESA-Autohauses

an der Weseler Straße umgestaltet. Die perfekt

abgestimmte Licht- und Tontechnik sorgt dann

für eine besondere Konzertatmosphäre. Neben

den musikalischen Darbietungen wird besonderer

Wert auf das leibliche Wohl gelegt. Vom

Champagner-Empfang bis hin zu kulinarischen

Köstlichkeiten am Buffet reichen die gastronomischen

Highlights. Als besondere Sterne lässt

BERESA an diesem Abend außerdem die neuesten

Mercedes-Benz Modelle leuchten. Sichern

Sie sich jetzt eine der begehrten Karten.

Bands dieser Stilrichtung bei BERESA in Osnabrück.

Was erwartet den Zuhörer? Rollende Boogies,

peitschende Sax-Riffs, swingende Blues-Vocals,

treibende R&B-Beats und virtuose Klavierläufe.

Die Musiker aus Österreich, der Schweiz und

den USA verbindet eine grenzenlose Liebe

zum packenden, „vor-elektrischen“ Rhythm

and Blues, den vor allem Saxofon und Klavier

prägen. Ihr großartiger Sänger Tommy Harris

aus Alabama, USA, wurde bereits 1987 in die

Alabama Jazz Hall of Fame aufgenommen. Doch

nicht nur deshalb gilt er als lebende Legende.

Wie er und seine jüngeren Mitmusiker sich gegenseitig

mitreißen, müssen Sie selbst erleben.

Wir versprechen Ihnen: „This thing will roll and

swing!“

Exklusiv für BERESA-Kunden:

Sterne über Münster

19. November 2009 in Münster,

BERESA Center Münster,

Meckmannweg 1

Einlass: 18.30 Uhr, Beginn: 19.30 Uhr

Komplettpreis pro Person inkl. Konzert,

Champagner-Empfang, Buffet, Getränken:

59,– €

Anmeldung mit dem beigefügten Anmeldebogen.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Rhythm-’n’-Blues-

Abend in Osnabrück

27. November 2009 in Osnabrück,

BERESA Center Osnabrück,

Blumenhaller Weg 155

Beginn: 20 Uhr

Komplettpreis pro Person inkl. Konzert,

Schlemmerteller und eines Glases Prosecco:

34,– €

Anmeldung mit dem beigefügten Anmeldebogen.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.


Der ehemalige BERESA-Cheffahrer Otto Bruder vor einem

Mercedes-Benz 300, dem so genannten Adenauer-Mercedes.

Als der Traum auf Rädern

Wirklichkeit wurde

Die Geschichte des Automobils ist auch unsere Geschichte. Wie sehr

die einsetzende Massenmobilität in den Fünfzigern und Sechzigern

das Stadtleben beeinflusst hat, zeigt jetzt das Stadtmuseum Müns-

ter. Eine Fotoausstellung nicht nur für Autofreunde.

Als die Räder vor über hundert Jahren motorgetrieben

laufen lernten, schlug auch die Geburtsstunde

eines Mythos – des Mythos Automobil.

Seither ist nicht nur die Faszination für Autos

immer weiter gewachsen. Immer stärker wurde

auch der Wunsch, eins davon zu besitzen,

um damit unbegrenzt mobil zu sein. Tatsächlich

sollte es allerdings noch mehr als ein halbes

Jahrhundert dauern, bis der Wunsch nach einem

eigenen Auto sich für einen immer größeren Teil

der Bevölkerung auch wirklich realisieren ließ.

In den Fünfzigerjahren begann in Deutschland

die Zeit der Massenmobilität. Diesen Jahren

und dem folgenden Jahrzehnt widmet sich nun

eine liebevoll und kenntnisreich zusammengestellte

Fotoausstellung im Stadtmuseum Münster.

Zu sehen sind rund 200 Fotografien, die

bildhaft vermitteln, wie der „Traum auf Rädern“

für immer mehr Münsteraner Wirklichkeit wurde

– und damit auch das tägliche Leben nach

und nach grundlegend veränderte.

Mit „Träume auf Rädern – Motorisierung in

Münster in den 1950er und 1960er Jahren“

setzt das Stadtmuseum seine bereits 2004

begonnene Ausstellungsreihe mit historischen

Fotos fort. Eine Reihe, die nicht nur für Münsteraner

interessant ist, wie die enormen Besucherzahlen

der vorangegangenen Ausstellungen

belegen. Und dass die gezeigten Fotos

nicht allein für Autoenthusiasten interessant

sein werden, ist bei der Vielfältigkeit des zusammengestellten

Materials gar keine Frage.

STERNZEICHEN

Der Adenauer-Mercedes ist auch 1955 bei BERESA am

Albersloher Weg zu bewundern (Foto: Otto Bruder).

Sonderführung

für BERESA-Kunden:

„Träume auf Rädern“

Am 15. Januar 2010 ab 14 Uhr

im Stadtmuseum Münster.

In einer kleinen Gruppe stellen wir Ihnen

exklusiv die Ausstellung vor. Unter fachkundiger

Führung können Sie in die Fünfziger-

und Sechzigerjahre eintauchen und

vielleicht beim einen oder anderen Bild in

Erinnerungen schwelgen.

Anschließend laden wir ein zu Kaff ee und

Kuchen in Münsters historisches Café

Grotemeyer in der Salzstraße. Hier können

Sie die Ausstellung im angenehmen

Kreis noch ein wenig nachklingen lassen.

Komplettpreis pro Person inkl. Museumsführung,

Kuchen und Getränken:

19,– €. Anmeldung mit dem beigefügten

Anmeldebogen. Die Teilnehmerzahl ist

begrenzt.

www.stadtmuseum-muenster.de

Das Kundenmagazin | Seite 19


Stadt und Land

Stefan Main nimmt Abschied

Der langjährige BERESA

Center-Leiter in Münster und

Warendorf wird sich ab Oktober

2009 außerhalb von

BERESA neuen Herausforderungen

stellen. „Ich möchte

mich bei allen Kunden und

Geschäftspartnern für ihr Vertrauen herzlich bedanken.

Ein besonderer Dank gilt meinen Mitarbeitern

und allen Kolleginnen und Kollegen des

BERESA-Führungszirkels“, verabschiedet sich

Stefan Main. Wir danken ihm für sein Engagement

und wünschen ihm nur das Allerbeste.

Münster schafft den Weltrekord

81 Quadratmeter misst die größte Postkarte

der Welt, die jetzt dauerhaft im Universitätsklinikum

Münster ausgestellt wird. Tim Hagel,

Hubert Sendker und Norbert Bökamp von

BERESA beförderten die Riesenkarte am 19.

September mittels eines Sattelschleppers zur

feierlichen Enthüllung. Damit verbunden: fast

136.000 Euro, die Münsters Bürger und Firmen

im Rahmen der Aktion „Münster zeigt Größe“

in den vergangenen Monaten zugunsten krebskranker

Kinder gespendet haben.

Seite 20 | www.beresa.de

Die BERESA-Kinderüberraschung:

das Geheimnis des Weihnachtssterns

Zugegeben, für Kinder war unser Magazin

bislang nur am Rande interessant. Das

wird sich nun ändern. Wir laden die Kinder

unserer Kunden zu einer ganz besonders

märchenhaften Veranstaltung ein.

Am 9. Dezember 2009 wird um 15.30 Uhr

exklusiv für Kinder ab vier Jahren „Das

Geheimnis des Weihnachtssterns“ im

Planetarium Münster vorgeführt. Die

Geschichte erzählt von einem großen

Ereignis, das auf der Erde bevorsteht:

Weihnachten! Zu dieser Zeit treffen sich

die beiden Planeten Jupiter und Saturn

am Himmel und nehmen die Kinder mit in

das geheimnisvolle Weihnachtsland. Jupiter

und Saturn berichten, wie damals, als

Jesus geboren wurde, der Himmel aussah

und was es mit dem Weihnachtsstern auf

sich hat.

Der Eintritt ist für Kinder nicht nur erschwinglich,

sondern ein echtes Vergnügen.

Als Eintrittskarte wünschen wir

uns ein selbst gemaltes Bild zum Thema

„Sterne“. Alle Bilder, die bis zum 1. Dezember

2009 bei uns eintreffen, werden

bei BERESA aufgehängt. Die schönsten

veröffentlichen wir im Magazin.

Wir wünschen viel Spaß beim Malen.

Juryvertreter und die Preisträger von BERESA: Michael Lippers-Hollmann (3. v.l.), Petra Tünte-Hardeweg (3. v.r.) und Thomas

Spiegelhalter (2. v.r.) mit „kfz-betrieb“-Chefredakteur Wolfgang Michel (1. v.r.) (Foto: „kfz-betrieb“).

Exklusiv Ekl i fü für Ki Kinder d von

BERESA-Kunden:

Das Geheimnis des

Weihnachtssterns

9. Dezember 2009 in Münster,

Zeiss-Planetarium

im LWL-Museum für Naturkunde,

Sentruper Straße 285

Beginn: 15.30 Uhr

Kosten pro Kind: ein „Sterne“-Bild

Melden Sie Ihr(e) Kind(er) bitte mit dem

beigefügten Anmeldebogen an.

Internet Sales Award

2009: Eigenständigkeit

siegt!

Das Autohaus mit den derzeit erfolgreichsten

Ideen im Online-Business heißt: BERESA! Der

Lohn dafür ist der begehrte Internet Sales Award,

verliehen von der Fachzeitschrift „kfz-betrieb“,

dem Internetportal Autoscout24 und der Bank

Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (BDK). Neben

seiner attraktiven, gut strukturierten Website

überzeugte BERESA mit den internen Prozessen

rund um den Fahrzeugvertrieb via Internet.

www.beresa.de


Service und Tipps

Zeigen Sie dem Winter die kalte Schulter!

Der 10-Punkte-Wintercheck

Über den Schnee schlittern ist lustig – aber nur auf der

Piste. Machen Sie jetzt den 10-Punkte-Wintercheck

für Ihren smart und Mercedes. Damit sind Sie auch an

kalten Tagen sicher unterwegs.

� Beleuchtungsanlage

� Kühlsystem

� Frostschutz

� Batterie

� Scheibenwischer und Scheibenwaschanlage

� Motoröl

� Unterboden

� Reifenzustand und Luftdruck

� Bremsen und Bremsflüssigkeit

� Frontscheibe

Preis: 25,00 €

Zauberhafte Accessoires von Mercedes-Benz

Armbanduhr

Ziffernblatt perlbeige, Lederarmband

cupitbraun, große chromfarbene Zahlen,

Datumsanzeige.

Bestellnummer B6 695 4020

Preis: 119,90 €

Alle Prüfleistungen gemäß Checkliste.

Reparaturen und sonstige Serviceleistungen

nur gegen gesonderten Auftrag.

Der Mercedes-Benz

Original-Service:

geprüft und ausgezeichnet durch

unsere Kunden

Der Mercedes-Benz Original-Service hat in Deutschland

die zufriedensten Kunden aller Premiummarken.

Das ist das Ergebnis der renommierten J.D. Power and

Associates VOSS Kundenzufriedenheitsstudie 2009.

Vielen Dank für Ihr Vertrauen. Genießen Sie auch in

Zukunft Betreuung aus besten Händen: mit Spezialwerkzeugen

und Spezialwissen sowie mit der besonderen

Erfahrung unserer Fachleute. Wir freuen uns auf

Ihren nächsten Besuch.

Koff erraumwanne

Wanne, flach

Rutschhemmend, lebensmittelecht,

passgenau. Für alle Modelle erhältlich.

Preis: ab 68,00 €

Wanne, hoch

Hygienischer Transport von Gegenständen

im Koff erraum. Lebensmittelecht.

Für alle Modelle erhältlich.

Preis: ab 132,00 €

Eine Auswahl aus unserer Zubehör-Collection finden Sie auch in den Centern vor Ort.

STERNZEICHEN

Das Kundenmagazin | Seite 21


Rückblick und Ausblick

Für Gourmets:

Münster verwöhnt

Eine weiße Fahrzeugflotte aus aktuellen

Mercedes-Benz Modellen präsentierte BERESA

vom 24. bis 26. Juli 2009 am Schloss in Münster.

Anlass dafür war die Gourmetveranstaltung

„Münster verwöhnt …“ Renommierte Spitzenköche

aus 20 Restaurants des Münsterlandes

präsentierten den Besuchern kulinarische Köstlichkeiten

auf höchstem Niveau zu niedrigen

Preisen.

Frisch geehrt:

Kilometermillionäre

Zumindest als Millionäre der gefahrenen Kilometer

dürfen sich jetzt jeweils zwei Fahrerpaare

der Firma Warendorfer Küchen bezeichnen.

Die Fahrer Aloys Nüssing und Peter

Herrmann (1.242.687 km) sowie Hubert Elpers

und Johannes Mizal (1.257.848 km) überschritten

die magische Kilometergrenze mit ihren

Actros Fahrzeugen und wurden feierlich mit einer

Urkunde für diese herausragende Leistung

geehrt.

Seite 22 | www.beresa.de

Voller Drive:

BERESA-Golfturnier

Strahlender Sonnenschein und ein Platz im Topzustand.

Unter besten Bedingungen trafen sich

am 27. Juni etwa 60 Golfer im Golf Club Euregio

Bad Bentheim. Am Ende stand fest, die jüngste

Teilnehmerin war auch die beste. Charlotte

Meis vom süddeutschen Golfclub St. Leon-Rot

sicherte sich den ersten Platz. Die Eltern freute

es, denn neben der BERESA-Trophäe gab es als

Hauptpreis ein Wochenende mit dem neuen

E-Klasse Coupé.

Kunstvoll: COLOSSAL Driver Tour

Startklar:

19 Busse fürs Münsterland

Busfahrgäste im Münsterland können sich freuen.

16 Gelenkbusse von 18 Metern Länge sowie

drei Schnellbusse mit 15 Metern der Marke Citaro

wurden jetzt an die WVG-Betriebe Münster

übergeben. Sie werden demnächst für bequeme

Mobilität im Münsterland sorgen und dabei die

Umwelt schonen. Denn alle Busse erfüllen die

neuesten Emissionswerte-Bestimmungen und

sind die einzigen Busse von Mercedes, die in

Deutschland produziert werden.

Einen Kunstgenuss der anderen Art erlebten 20 BERESA-Kunden in von uns gestellten neuen

Mercedes-Fahrzeugen. „2.000 Jahre Varusschlacht“ gaben den Anlass zu Installationen 20 internationaler

Künstler an 14 Orten in der Region Osnabrück. Unter professioneller Führung wurden ausgewählte

Kunststandorte angefahren. Am Ende des Tages war man sich einig: eine gelungene Kombination

aus Kunst, Geschichte und der Faszination aktueller Mercedes-Benz Modelle.


Reitgenuss und Dolce Vita:

Horses & Dreams 2009

Das Mekka des Pferdesports befand sich vom 22. bis 27. April wieder auf dem Hof Kasselmann in

Hagen am Teutoburger Wald. „Horses & Dreams meets Italy“, unter diesem Motto konnten zehntausende

Besucher Pasta, Oper, italienische Lebensfreude und Kultur genießen. Zahlreiche international

bekannte Reitsportler ritten um die Ehre und das Preisgeld. Auch in diesem Jahr war BERESA wieder

mit den brandaktuellen Mercedes-Modellen vertreten und lud zu einem Glas Champagner ein.

Abkühlung:

ein Herz für Taxifahrer

Temperaturen um die 30 Grad. Für alle, die

Ferien haben, ein Grund zur Freude. Für diejenigen,

die arbeiten müssen, oft eine Quälerei.

Umso mehr freuten sich die Taxifahrer am

Bahnhof in Münster und Osnabrück sowie am

Flughafen Münster/Osnabrück über eine ungewöhnliche

BERESA-Aktion. Die beiden Taxibeauftragten

Hermann Stephan aus Münster und

Frank Hune aus Osnabrück überreichten den

überraschten Fahrern eisgekühlte Getränke

und Snacks.

Abend-Premiere:

die neue E-Klasse

Das Interesse war groß: Mehr als 500 geladene

Gäste fanden sich am 18. und 19. März in

Münster und Osnabrück ein, um unter dem

Motto „Willkommen zu Hause“ die neue E-Klasse

kennenzulernen. Neben einem attraktiven

Rahmenprogramm, Spezialitäten aus der Region

und allen Vorgängermodellen stand natürlich

die neue E-Klasse im Mittelpunkt. Sie hinterließ

einen hervorragenden Eindruck.

STERNZEICHEN

Immer jung:

Junioren des Handwerks

Am 13. Juni hatten die „Junioren des Handwerks“

Grund zum Feiern: 40 Jahre Juniorenarbeit

boten einen idealen Anlass. Zur

Geburtstagsfeier hatte BERESA ins Nutzfahrzeugzentrum

Senden geladen. 150 junge Handwerksunternehmer,

Ehemalige und zahlreiche,

teils hochrangige Gäste nahmen die Einladung

an und bestätigten damit eines der erklärten

Ziele: den Dialog zwischen Jung und Alt.

Mehr

Bilder unter

www.beresa.de/

internet/

bildergalerie

Impressum

Herausgeber:

BERESA GmbH & Co. KG

Autorisierter Mercedes-Benz Verkauf und Service

Meckmannweg 1, 48163 Münster

www.beresa.de

Ein Unternehmen der Wilhelm Burg Gruppe

www.wilhelm-burg-gruppe.de

Verantwortlich:

Petra Tünte-Hardeweg

E-Mail: Petra.Tuente-Hardeweg@beresa.de

Telefon: 0541 9411-2030

Konzept, Text, Gestaltung:

AGENTA Werbeagentur GmbH, Münster

Druck:

Thiekötter Druck GmbH & Co. KG, Münster

Aufl age: 43.000

Das Kundenmagazin | Seite 23


Tauschen lohnt sich!

Steigen Sie jetzt um auf eine neue A-, B- oder C-Klasse oder den GLK und sichern Sie sich

zusätzlich zum Wert Ihres Gebrauchten unsere extrahohe Eintauschprämie.

Eintauschprämie

garantiert

S

Unsere Standorte

Münster – Hauptbetrieb

Meckmannweg 1

48163 Münster

Tel.: 0251 7183-0

Ahaus

Heeker Straße 45

48683 Ahaus

Tel.: 02561 9331-0

Bramsche

Maschstraße 53

49565 Bramsche

Tel.: 05461 9321-0

Coesfeld

Dülmener Straße 125

48653 Coesfeld

Tel.: 02541 9431-0

Dülmen

Auf dem Quellberg 4

48249 Dülmen

Tel.: 02594 960-0

Emsdetten

Grevener Damm 73

48282 Emsdetten

Tel.: 02572 9392-0

S nur Service, kein Vertrieb

3.000 �*

S

Sonderfinanzierung

S

S

Greven

Joseph-Monier-Straße 4

48268 Greven-Reckenfeld

Tel.: 02575 93869-0

Gronau

Ochtruper Straße 190

48599 Gronau

Tel.: 02562 9331-0

Ibbenbüren

Gildestraße 9

49477 Ibbenbüren-Industriegebiet

Tel.: 05451 9404-0

Lengerich

Schulstraße 15

49525 Lengerich

Tel.: 05481 9418-0

Melle

Johann-Uttinger-Straße 16

49324 Melle

Tel.: 05422 9545-0

Münster-Zentrum

Urbanstraße 5a

48143 Münster

Tel.: 0251 7183-2002

www.beresa.de

3,99%**

������ ��� ����������� ��� ������������� ����������������������������� ���� ���������� ��� ����� ���������������������� ��� ������������

S

Nordhorn

Lingener Straße 115

48531 Nordhorn

Tel.: 05921 8353-0

Osnabrück

Blumenhaller Weg 155

49078 Osnabrück

Tel.: 0541 9411-0

Osnabrück-Atter

Prof.-Porsche-Straße 7

49076 Osnabrück

Tel.: 0541 91311-0

Senden

Am Dorn 2

48308 Senden-Bösensell

Tel.: 02536 3460-0

Steinfurt

Altenberger Straße 55

48565 Steinfurt-Borghorst

Tel.: 02552 9371-0

Warendorf

Am Hellegraben 1

48231 Warendorf

Tel.: 02581 9331-0


BERESA-Kunden-Events

Anmeldeformular

Fax: 0541 9411-1899

Anmeldung online: www.beresa.de/events

Ich nehme am Klassikkonzert „Sterne über Münster“ teil.

Am Donnerstag, 19. November 2009 mit ____ Person(en).

Preis pro Teilnehmer: 59,– € (inkl. Konzert, Champagner-Empfang, Buffet, Getränken).

Ich nehme am Rhythm-’n’-Blues-Konzert in Osnabrück teil.

Am Freitag, 27. November 2009 mit ____ Person(en).

Preis pro Teilnehmer: 34,– € (inkl. Konzert, Schlemmerteller und eines Glases Prosecco).

Ich nehme an der Führung „Träume auf Rädern“ im Stadtmuseum Münster teil.

Am Freitag, 15. Januar 2010 mit insgesamt ____ Person(en).

Preis pro Teilnehmer: 19,– € (inkl. Museumsführung, Kuchen und Getränken).

Ich melde mein Kind/meine Kinder an zur Vorführung

„Das Geheimnis des Weihnachtssterns“ im Planetarium Münster.

Am Mittwoch, den 9. Dezember 2009.

„Preis“ pro Kind: ein selbst gemaltes „Sterne“-Bild.

Name und Alter meines Kindes/meiner Kinder:

Das Bild/die Bilder bitte einsenden an:

BERESA GmbH & Co. KG, Stichwort „Planetarium“, Frau Petra Tünte-Hardeweg, Blumenhaller Weg 155, 49078 Osnabrück

Wichtiger Hinweis: Die Teilnehmeranzahl ist bei jeder Veranstaltung begrenzt, daher entscheidet der Eingang des Anmeldeformulars.

Nach der Anmeldung erhalten Sie die Rechnung sowie die schriftliche Bestätigung mit weiteren Informationen.

Absender:

Teilnehmer

Name: Vorname:

Begleitung

Name: Vorname:

Str./Nr.: PLZ/Ort:

Telefon: Mobil:

E-Mail:

Ort, Datum: Unterschrift:

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine