Voith Paper Technology Center - Schwäbische Post

schwaebischepost

Voith Paper Technology Center - Schwäbische Post

10

ÜBER GENERATIONEN GEWACHSENE KUNDENBEZIEHUNGEN SIND BASIS DES ERFOLGS:

Mit einem Umsatz von

1,733 Milliarden Euro im

Geschäftsjahr 2004/05 und mit

über 10 000 Beschäftigten ist

Voith Paper der größte Bereich

innerhalb des Voith-Konzerns

und gleichzeitig eines der weltweit

führenden Unternehmen

in der Papiertechnologie. 30

Prozent des weltweit produzierten

Papiers wird heute auf

Voith-Papiermaschinen hergestellt.

Voith Paper ist Prozessund

Servicelieferant für Kunden,

zu denen oftmals über Generationen

gewachsene und auf

Vertrauen basierende Geschäftsbeziehungen

bestehen.

Voith Paper liefert anwendungsspezifische

Systeme, Komponenten

und Dienstleistungen,

die für die Kunden von enormer

Bedeutung und großem Wert

sind. Der Konzernbereich hat

sich aus den traditionellen Wurzeln

in Deutschland heraus zu

einer multikulturellen, weltweiten

Organisation entwickelt.

Eigene Forschung, Entwicklung

und anwendungsspezifische

Ausführungen sind Grundlage

für die stetige Expansion und für

eine ununterbrochene Folge

von bahnbrechenden Innovationen.

Als Prozess- und Service-

Lieferant steht Voith Paper für

neue Anlagen, Umbauten, Produkte

und Service für grafische

Papiere, Karton-, Verpackungsund

Spezialpapiere.

Schon im Geschäftsjahr 04/05

gingen einige interessante Neuanlagen

zu Voith Paper. Zum

Beispiel eine Produktionslinie

für Zeitungsdruckpapiere für

den langjährigen chinesischen

Kunden Shandong Huatai Paper

und im Geschäftsbereich

Karton/Verpackung Aufträge

aus Pakistan und China.

Für dieses Jahr geht man bei

Voith Paper davon aus, dass sich

die Marktbelebung fortsetzt.

Die Nachfragen nach Neuanlagen

ziehen bereits wieder an.

Und das Umbaugeschäft wird

weiter ausgebaut.

Mit dem neu entwickelten Angebot

„Rebuilds@Voith – maßgeschneiderte

Umbauten für

mehr Effizienz“ hat Voith Paper

die Stellung im Markt für Umbauten

gestärkt und bereits gute

Erfolge erzielt. Aufträge kamen

zuletzt unter anderem aus

Schweden, Frankreich, den

USA, Italien, Deutschland und

China. „Rebuilds@Voith“ bündelt

die Erfahrungen der Voith-

Paper-Spezialisten und bietet

den Kunden einen maßgeschneiderten

Umbau aus einer

Hand. Das Ergebnis: Die deutliche

Verbesserung der Effizienz

der umgebauten Maschine und

damit die langfristige Sicherung

der Wettbewerbsposition. Der

Fokus auf Umbauten ergibt sich

aus der Marktsituation: Es gibt

eben ein großes Segment von

Anlagen, die erneuert, modernisiert

und erweitert werden müssen.

Ein typisches Bespiel: die

PM 6 in Maxau. „Perfect Fit“

schaffte Voith Paper hier eine

maßgeschneiderte Umbaulösung:

Die Arbeitsbreite wurde

vergrößert, die Jahresproduktion

verdoppelt und das alles bei

einer Stillstandzeit von nur 75

Tagen.

Sehr rund läuft momentan auch

das Service- und Bespannungsgeschäft.

Voith Paper Fabrics ist

in Asien, in Europa und dem

nach wie vor größten Markt für

Bespannungen, den USA, auf

hohem Niveau erfolgreich. Bei

Voith Paper Rolls trägt die seit

drei Jahren vorangetriebene Fokussierung

auf das Kerngeschäft

„rund um die Walze“ Früchte.

Innovationen

Innovationen sichern auch bei

Voith Paper die Zukunft und

die Wettbewerbsfähigkeit. Mit

„ReleasePlus, Bahnführungselemente

für höhere Geschwindigkeiten“

kann die Bahnstabilität in

der Trockenpartie von Verpackungspapieranlagensignifikant

verbessert werden. Die

Maschine kann deutlich schneller

und effizienter betrieben werden.

Außerdem wurde die neue

PrintForm-H-Serie von Print-

Form EX für grafische Papiere

sowie der MultiForm V für

Verpackungspapiere erfolgreich

am Markt eingeführt. Der

Vorteil dieser neuen Formiersiebgeneration:

bessere Papierqualität

und höhere Produktivität

der Papiermaschine.

Mit der revolutionären

Schleiftechnologie „Virtual Reference

Grinding“ können Krepp-

PAPER TECHNOLOGY CENTER

Voith Paper – Prozess & Service

Papiermaschine in Maxau

Geschäftsführer Voith Paper (v. l.):

• Rudolf Estermann, Papiermaschinen Karton/Verpackung

• Andreas Endters, Rolls

• Dr. Roland Münch, Automation

• Kurt Brandauer, Papiermaschinen Grafisch

• Thomas Koller, Finishing

• Bertram Staudenmaier, Fabrics/Rolls

• Dr. Hans-Peter Sollinger, Vorsitzender der Geschäftsführung

• Norbert Nettesheim, Finanzen & Controlling

• Dr. Lothar Pfalzer, Fiber Systems

und Glättzylinder ohne umständlichen

Ausbau geschliffen werden.

Das Ergebnis: eine erhebliche

Reduzierung der

Stillstandzeiten.

„FeltView“, ein Gemeinschaftsprodukt

von Voith Paper

Automation und Voith Paper

Fabrics, ermöglicht die Online-

Messung der Pressfilze und bietet

die Voraussetzungen zur

optimalen Einstellung der

Pressenpartien und der

Filzwechselintervalle.

Ein Mitarbeiter von Voith Paper bei der Qualitätskontrolle.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine