Arbeitswelt & Schule - Arbeiterkammer

media.arbeiterkammer.at

Arbeitswelt & Schule - Arbeiterkammer

Arbeitswelt & Schule

Einstieg in die Arbeits- und Berufswelt

>

>

>

Wir sind für Sie da

BILDUNG

JUGEND

KONSUMENT

RA

WW

CM

PA

RA

WW

CM

PA

RA

WW

CM

PA

RA

WW


Arbeitswelt & schule

Die Kammer für Arbeiter und Angestellte für tirol

möchte Jugendliche beim einstieg in die Arbeits- und

berufswelt unterstützen und sie auf die rolle als zukünftige

Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer vorbereiten.

es ist im interesse der AK tirol, gute Qualität

der Ausbildung an jedem standort zu gewährleisten

und die schülerinnen und schüler zur Mitgestaltung

unserer Gesellschaft zu befähigen. im rahmen des

tätigkeitsbereiches „Arbeitswelt & schule“ bietet die

tiroler Arbeiterkammer folgende Angebote für schülerinnen

und schüler, lehrende und eltern an:

■■ Berufsorientierungsmappe „My future – Schritt

für Schritt zum Wunschberuf“ für schülerinnen

und schüler (7. und 8. schulstufe)

■■ Planspiel Wirtschaft für schülerinnen und schüler

(ab der 9. schulstufe)

■■ Workshop „Schau aufs Geld“ für schülerinnen

und schüler (8. schulstufe)

■■ Weiterbildungsveranstaltungen für lehrende

■■ Lehrgang „Berufsorientierung und Lebenskunde“

■■ Nachhilfe in den Ferien

■■ Kooperationen

■■ Informationsveranstaltungen für schülerinnen

und schüler, lehrende und eltern

■■ Broschürenservice und Unterrichtsmaterialien

■■ Literaturangebot der AK bücherei

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter

www.ak-tirol.com

berufsorientierunGsMAppe

„My future“

Die Mappe bildet die komplette Grundlage für einen

modernen und stärkenorientierten berufsorientierungs-unterricht

in der 7. und 8. schulstufe und ermöglicht

die Anwendung in den verschiedenen umsetzungsformen.

Methodisch und didaktisch durchdacht

werden Möglichkeiten angeboten, wie man die inter-


essen der Jugendlichen fördern, stärken herausarbeiten

und wunschvorstellungen konkretisieren kann.

lehrende können nach einem einschulungsworkshop

die Mappe kostenlos in Klassenstärke bestellen und

über ein semester lang mit den schülerinnen und schülern

damit arbeiten.

plAnspiel wirtschAft

schülerinnen und schüler (ab der 9. schulstufe) schlüpfen

5 stunden in die rolle des Arbeitgebers, Arbeitnehmers

und die des staates und erhalten so einblicke in

komplexe wirtschaftliche Abläufe.

Regeln: pro planspieltag können max. 2 Gruppen mit je

14 schülerinnen und schülern teilnehmen.

termine können jeweils zu schuljahresende für das

kommende schuljahr auf der AK-homepage unter

www.ak-tirol.com eingesehen und gebucht werden.

Planspielorte: Die planspiele finden jeweils von 9:00

bis 14:00 uhr in den räumlichkeiten der AK in innsbruck

oder den bezirken statt. Die Kosten inkl. brötchen, obst

und Getränken werden von der AK tirol getragen.

worKshop „schAu Aufs GelD“

schuldenkarrieren beginnen oft im Jugendalter und immer

mehr junge Menschen verschulden sich aufgrund

ihres falschen umganges mit Geld. es muss daher möglichst

früh mit der Aufklärungsarbeit begonnen werden

und es ist wichtig, bereits den Jüngsten zu vermittelt,

dass das Geld erst erwirtschaftet und eingeteilt werden

muss und nicht einfach aus dem bankomat kommt. Die

erziehung durch die eltern für den umgang mit Geld ist

absolut unersetzlich, die AK bringt in diese workshops

ihre leider sehr reichen erfahrungen aus der beratung

ein. Zur prävention bieten AK und landesschulrat für

tirol, für schülerinnen und schüler der 8. schulstufe, ei-


nen zweistündigen workshop zum thema „Schau aufs

Geld – Geschäftsfähigkeit, Finanzierungen, Bankgeschäfte,

Handy und Internet unter der Lupe“ an.

Ziel dieses präventionsprojekts ist es,

■■ das „reden über Geld“ zu fördern und in Gang zu

bringen,

■■ den umgang mit dem eigenen Geld zu trainieren

und zu reflektieren,

■■ schuldenfallen zu erkennen (insbesondere handy

und internet),

■■ eine realistische einschätzung der eigenen finanziellen

situation zu ermöglichen und

■■ Überschuldung von Jugendlichen zu verringern.

Der workshop ist ein Methodenmix aus Übungen,

spielen und theorie und wird direkt in den schulen von

speziell geschulten trainerinnen und trainern durchgeführt.

Die Kosten für die workshops werden von der

AK tirol getragen. Die erfahrungen aus den bisherigen

workshops haben gezeigt, dass viele schülerinnen

und schüler nicht wissen, wie viel sie für das telefonieren,

für sMs Versand, internetsurfen etc. im Monat

ausgeben. ein wichtiger beitrag der eltern ist es, das

telefonierverhalten des Jugendlichen anhand der handyrechnung

gemeinsam zu besprechen.

Anmeldung & Kontakt: Die Anmeldung zum workshop

erfolgt online über die homepage der AK tirol

unter: www.ak-tirol.com/bildung/aws.htm

weiterbilDunGsVerAnstAltunGen

fÜr lehrenDe

Die AK tirol bietet lehrenden die Möglichkeit, sich sowohl

während des schuljahres als auch in der ferienzeit

weiterzubilden. expertinnen und experten der AK

tirol führen seminare und fortbildungen zu verschiedenen

themenbereichen der Arbeits- und berufswelt

durch. Die themenpalette ist vielfältig und reicht von

lehrlingsrecht, arbeits-, sozial- und konsumentenrechtlichen

seminaren bis hin zu bewerbungstrainings und

eu-workshops.


Hinweis: Seminare der AK Tirol können als Fortbildungen

im Tiroler Bildungspass eingetragen

werden!

lehrGAnG „berufsorientierunG

unD lebensKunDe“

Die AK tirol engagiert sich seit Jahren intensiv in

der Ausbildung von berufsorientierungslehrerinnen

und -lehrern. Der hochschullehrgang „berufsorientierung

und lebenskunde“, kurz bolK genannt,

wird an der pädagogischen hochschule in innsbruck

angeboten (einzigartig in ganz Österreich).

Ziel dieser Kooperation und unterstützung ist es,

möglichst viele, gut informierte und motivierte lehrerinnen

und lehrer in den schulen für die fächer

berufsorientierung vorzufinden. Die AK tirol stellt

referentinnen und referenten für diverse themen

bereit und übernimmt für max. 35 studierende die

seminarkosten (unterkunft und Verpflegung im AKbildungshaus

seehof).

Durch die weitergabe der erhaltenen informationen

an die schülerinnen und schüler (in der rolle als

Multiplikatorinnen und Multiplikatoren) können viele

Jugendliche bei der berufswahl sehr gut unterstützt

werden. wichtig ist uns, dass die schülerinnen und

schüler, aber auch die lehrpersonen, die AK als

interessensvertretung sowie unsere „gebündelten

Kompetenzen“ in einer möglichst vielfältigen Art

und weise kennen lernen.

Anmeldung und Information zum Lehrgang BOLK:

www.ph-tirol.ac.at/Lehrgaenge

nAchhilfe in Den ferien

nachhilfe kostet tiroler eltern mehr als 8,7 Millionen

euro pro Jahr. Diejenigen, die sich private

nachhilfe leisten können, geben im schnitt € 700,-

pro schuljahr dafür aus. es ist unser bildungspoli-


tisches Ziel, unterricht und schule so zu gestalten,

dass private nachhilfe entbehrlich wird. solange

nachhilfeunterricht dennoch nötig ist, bietet die AK

gemeinsam mit dem bfi kostengünstige nachhilfekurse

für schülerinnen und schüler in tirol an, um

die fi nanzielle situation für eltern zu entschärfen.

KooperAtionen

neben der guten Zusammenarbeit mit dem landesschulrat

für tirol, der pädagogischen hochschule

und der universität sind für uns die schulpartner,

allen voran die elternvereine, besonders

wichtige partner. Viele eltern sind auch Mitglieder

der AK tirol.

inforMAtionsVerAnstAltunGen

Die AK tirol veranstaltet mehrmals pro Jahr Vorträge,

workshops und podiumsdiskussionen, die für

Jugendliche und deren berufswahlentscheidungen

aber auch für die eltern der Jugendlichen wichtig

und informativ sind. Die Vielfalt der Veranstaltungen

reicht von Vorträgen zum thema „14 Jahre

was nun?“, „welcher lehrplatz ist der richtige für

mich?“, „uni oder fh? welche ist die richtige Ausbildung“

bis hin zu informationsabenden unter dem

titel „wer fördert was?“ und „Ausbildungsmöglichkeiten

im Gesundheitsbereich“.

Unser kostenloser Newsletter informiert Sie

über unsere Veranstaltungen. Fordern Sie ihn

gleich an: www.ak-tirol.com

broschÜrenserVice unD

unterrichtsMAteriAlien

Darüber hinaus verfügt die AK tirol über zahlreiche

informations-broschüren und unterrichtsmateriali-


en für lehrende. Damit können themen rund um die

Arbeitswelt gut in den unterricht eingebaut werden.

Über das broschürenservice der AK wien (www.wien.

arbeiterkammer.at) können lehrende aus tirol zusätzliche

broschüren und unterrichtsmaterialien günstig

oder sogar kostenlos beziehen. Die AK tirol übernimmt

die portokosten für den Versand.

Broschüren der AK Tirol: www.ak-tirol.com

literAturAnGebot

Der AK bÜcherei

bei projektarbeiten von schülerinnen und schülern

oder wissenschaftlichen Arbeiten von studierenden ist

die AK bücherei immer wieder eine fundgrube. neu:

Die AK bibliothek digital bietet rund um die uhr ein

kostenloses spektrum an ebooks, von Klassikern bis

hin zu technischen fachbüchern.

Anmeldung & Kontakt

Kammer für Arbeiter & Angestellte für Tirol

Bildungspolitische Abteilung

Maximilianstraße 7, 6020 innsbruck

tel. 0800/22 55 22-1515

bildung@ak-tirol.com, www.ak-tirol.com

schlusswort Des prÄsiDenten

Mehr als 300.000 beratungen

pro Jahr und das Know-how

von rund 100 Mitarbeiterinnen

und Mitarbeitern sind ein reicher

schatz an wissen und erfahrung,

den die AK den tiroler schulen

gerne zur Verfügung stellt.

impressum

Medieninhaber und Verleger: AK tirol

Maximilianstraße 7, 6020 innsbruck, bildungspolitische Abteilung

Verfasserin: Mag. nadja Krug, foto-titel: yanlev/fotolia.com

stand: Dezember 2012


Arbeiterkammer Tirol

Maximilianstraße 7, 6020 Innsbruck

www.ak-tirol.com

ak@tirol.com

AK Tirol in den Bezirken:

Imst, Rathausstraße 1, 6460 Imst

Kitzbühel, Rennfeld 13, 6370 Kitzbühel

Kufstein, Arkadenplatz 2, 6330 Kufstein

Landeck, Malserstraße 11, 6500 Landeck

Lienz, Beda-Weber-Gasse 22, 9900 Lienz

Reutte, Mühler Straße 22, 6600 Reutte

Schwaz, Münchner Straße 20, 6130 Schwaz

Telfs, Moritzenstraße 1, 6410 Telfs

kostenlose AK-Servicenummer:

Tel. 0800/22 55 22

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine