Betriebliches Gesundheitsmanagement bei der ... - Jürgens Gmbh

autohausjuergens

Betriebliches Gesundheitsmanagement bei der ... - Jürgens Gmbh

Betriebliches Gesundheitsmanagement

bei der Jürgens Gruppe

Unternehmensziel: „Gesundheit der Mitarbeiter“

www.signal-iduna-ikk.de


Betriebliches Gesundheitsmanagement bei der Jürgens Gruppe

„Wir haben die Förderung der Gesundheit unserer Mitarbeiter zum Unternehmensziel erklärt,

weil wir überzeugt sind, dass nur gesunde und zufriedene Mitarbeiter in der Lage sind, den

anspruchsvollen Arbeitsalltag erfolgreich zu meistern. Aktive Gesundheitsförderung ist durchaus

von wirtschaftlichem Interesse, denn sie hilft einen ungestörten Betriebsablauf sicherzustellen,

die kontinuierliche Verbesserung der Arbeitsprozesse zu gewährleisten und Kosten durch

Arbeitsausfälle zu vermeiden“, so Dieter Eickelmann Geschäftsführung der Jürgens GmbH.

Projekt „Die IKKimpuls Werkstatt“

Die Jürgens Gruppe betreibt an 12 Standorten in Nordrhein-Westfalen

und Brandenburg Betriebe des Kfz-Handels und Kfz-Handwerks.

57,4 Prozent der 561 Mitarbeiter arbeiten im Werkstatt- und Lagerbereich,

19,1 Prozent im Vertrieb, 6,5 Prozent in der Verwaltung, 18 Prozent

sind Auszubildende. Insbesondere im Werkstatt- und Lagerbereich

ist das Gefahrenpotential für die Gesundheit auf Grund der überwiegend

körperlichen Arbeit beachtlich. Aber auch in der Verwaltung und

im Vertrieb verursachen überwiegende sitzende Tätigkeiten gesundheitliche

Beschwerden und führen immer wieder zu Arbeitsausfällen,

insbesondere im Muskel- und Skelettbereich. Die SIGNAL IDUNA IKK

führte in dem Zeitraum von 2006 bis 2008 gemeinsam mit ihrem

Kooperationspartner Stolz & Lohmann Gesundheitsmanagement das

Projekt „Die IKKimpuls Werkstatt“ in den Standorten der Jürgens

Gruppe in NRW mit 380 Mitarbeitern durch. Das Projekt wurde in

die Landesinitiative „Gesundes Land NRW“ aufgenommen.

Die einzelnen Stationen der IKKimpuls-Werkstatt in Kürze

Gründung des Arbeitskreises „Gesundheit“ 2005

IKKimpuls-Analyse 2006 – 2007

� Jährlicher Gesundheitsbericht

� Arbeitsplatzbegehung

� Mitarbeiterinformationen in den Standorten in NRW über das

Intranet, Aushänge über das schwarze Brett und Mitarbeiterinformationsveranstaltung

im Rahmen einer Betriebsversammlung

� Mitarbeiterbefragungen in den Standorten in NRW

IKKimpuls-Zirkel 2007 – 2008

� Durchführung eines themenorientierten Gesundheitszirkels

am Standort Hagen mit insgesamt 6 Sitzungen

� Themen: Einrichtung eines Fitnessraumes, Durchführung von

Gesundheitssportaktivitäten und Motivation der Mitarbeiter

IKKimpuls-Trainings und Aktionen 2007 – 2008

� Multiplikatorenschulung zum/zur Rückenbeauftragten

� Ausbau und Einrichtung eines Fitnessraumes

� Entspannungstrainings

� Kickboxen

� Rückentrainings

� Präsentation zum Nichtraucherschutzgesetz

und zum Thema „Rauchfrei werden“

� Betriebliche Darmkrebsvorsorge

IKKimpuls Report 2007 – 2008

Weitere Erfolge des Projektes

Der „Arbeitskreis Gesundheit“, das Lenkungsgremium, setzte sich

unter anderem intensiv mit dem Krankenstand auseinander. Im Laufe

des Projektes reduzierte sich der Krankenstand von 7,5 Prozent in

2005 (27,4 Krankheitstage pro Beschäftigtem) auf 4,1 Prozent in 2008

(15 Krankheitstage pro Beschäftigtem). Außerdem wurden ein Fitnessraum,

ein betriebliches Vorschlagswesen und arbeitserleichternde

Maßnahmen an den Arbeitsplätzen eingerichtet.

Krankenstand: Entwicklung 2003 – 2008

8,0%

7,0%

6,0%

5,0%

4,0%

3,0%

2,0%

1,0%

0,0%

6,8%

6,3%

7,5%

2003 2004 2005 2006 2007 2008

Das Bonusprogramm für Betriebe der SIGNAL IDUNA IKK

Das Thema „Gesundheit der Mitarbeiter“ lebt bei der Jürgens Gruppe

weiter: Nach Abschluss der IKKimpuls Werkstatt hat sich das Unternehmen

für das betriebliche Bonusprogramm beworben. Die Jürgens

Gruppe führte die erforderlichen Maßnahmen und Aktivitäten für das

Bonusprogramm in Eigenleistung erfolgreich durch und hat im Jahr

2009 die Bonusstufe II erreicht. Neben den Mitarbeiterbefragungen,

den Gesundheitszirkeln und dem Verbesserungsmanagement

initiierte das Unternehmen im Bonusjahr eine Vielzahl von weiteren

Aktivitäten zum Beispiel Kursangebote zum Thema Bewegung und

Entspannung sowie eine Darmkrebsvorsorge, Gesundheitsvorträge,

Grippeschutzimpfungen und einen Nichtraucherschutz. Die bei der

SIGNAL IDUNA IKK versicherten Beschäftigten und der Arbeitgeber

erhielten für ihr Engagement in der Gesundheitsförderung einen Bonus.

„Wir investieren in die Gesundheit unserer Mitarbeiter und profitieren

gleich doppelt. Zum einen steigt die Zufriedenheit und Arbeitsmotivation

der Mitarbeiter, zum anderen werden durch das Bonusprogramm

der SIGNAL IDUNA IKK das Unternehmen und die

Mitarbeiter finanziell belohnt“, so Elwira Besarese, Leiterin der

Personalverwaltung.

Infos und Kontakte

5,9%

3,9%

Jürgens GmbH

Autorisierter Mercedes-Benz Verkauf und Service

Ansprechpartnerin:

Elwira Besarese, Leiterin der Personalverwaltung

Hördenstraße 21, 58135 Hagen, Telefon: 02331.479 - 215

E-Mail: e.besarese@autohaus-juergens.de

4,1%

SIGNAL IDUNA IKK

Ansprechpartnerin:

Margit Kolster, Projektleitung und -koordination

Emscherstraße 44a, 45891 Gelsenkirchen, Telefon: 0209.7001- 2208

E-Mail: margit.kolster@signal-iduna-ikk.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine