InfoRetica - RhB

rhb.ch

InfoRetica - RhB

Das Messkonzept sah vor, an über 40 Messstellen, die

meisten davon am EWII-Prüfling, die verschiedensten

Messgrössen wie Fahrweg, Geschwindigkeit, Kupplungskraft,

Zug- und Bremskräfte, Radführungskräfte, vertikale

Radkräfte, vertikale primäre und sekundäre Federwege,

Querwege der Federung, Puffer-Relativwege,

Kupplungswinkel sowie die Temperaturen der Nylatronplatten,

zu erfassen und aufzuzeichnen.

Zur Messung der verschiedenen Radkräfte wurden die

zwei Messradsätze «Mindener Bauart», welche erstmals

2003 im Rahmen des F+E Projektes «Lärmsanierung» für

fahrtechnische Untersuchungen auf dem Netz der RhB

eingesetzt wurden, wieder belebt. Bei diesen Messradsätzen

handelt es sich um Radsätze, bei welchen auf der

Radscheibe und der Achswelle an diversen Stellen

Dehnmessstreifen appliziert wurden. Über diese Messstreifen

werden die dehnenden Verformungen des Radsatzes

bei Belastung erfasst und über die Änderung des

elektrischen Widerstandes an die Messtechnik übermittelt.

Die Messradsätze mussten dazu durch die DB Systemtechnik

Minden für die Messfahrten umgebaut und

kalibriert werden.

Aufrüstung des Portalkrans Thusis

Der Portalkran in Thusis hat eine Tragkraft von 32 Brutto-

Tonnen. Mit dem notwendigen Krangehänge verbleibt

jedoch eine Netto-Traglast von 30 Tonnen. Dies wäre

zwar ausreichen für den Umschlag der Silocontainer mit

Strassensalz, denn die eingesetzten Container haben ein

Bruttogewicht von maximal 29 Tonnen. Jedoch wurde

im Verlauf der Abklärungen festgestellt, dass sowohl die

Struppen als auch die Traverse nicht auf ein solches

Traggewicht ausgelegt sind. Ausserdem sind die Aufnahmehaken

an den Traversen falsch positioniert, um einen

Silocontainer ohne Schrägzug umladen zu können. Nach

Messzug in Bergün.

Rhätische Bahn InfoRetica, Nr. 2 / 2012

Abklärungen mit verschiedenen Anbietern wurde entschieden,

die Traverse zur Prüfung für einen allfälligen

Umbau zur Firma Donatsch in Landquart zu senden. Die

Spezialisten der Firma haben die Traverse geprüft und

für einen Umbau als untauglich befunden. Aus diesem

Grund wurde entschieden, eine neue Traverse herzustellen.

Diese hat dann auch die entsprechenden Hängevorrichtungen,

um einen Silocontainer von 29 Tonnen

gefahrlos vom Bahnwagen auf den LKW umzukranen.

Kran Thusis ist wieder «aufgewacht»

Seit Mitte Mai 2012 steht der Kran Thusis wieder für den

kombinierten Verkehr bereit. Die Salztransporte der

Frühjahresfüllung für das Tiefbauamt Thusis wie auch

für San Bernardino können in Silocontainern erfolgen.

Der Güterverkehr RhB möchte sich bei allen Beteiligten

für die rasche Umrüstung herzlich bedanken.

Verifikationsmessfahrten AGZ-Schiebebetrieb Albula

Nach umfangreichen Planungs- und Vorbereitungsarbeiten

konnten die Messfahrten nach Ostern 2012 in

Angriff genommen werden. Bedingung waren trockene

Schienenverhältnisse. Deshalb wurde für die Messfahrten

ein Zeitfenster von zwei Wochen eingeplant.

Der Messzug setzte sich wie folgt zusammen:

Ge 4/4III (Schiebelok) + EWII-Prüfling+Messwageneinheit

Xak 9371-71+Ge 4/4III (Bremslok)

Der Einbau der Messgeräte durch die beauftragte Prüfstelle

TÜV SÜD Rail GmbH in den EWII-Prüfling A1270,

die Messwageneinheit Xak 9371–72 und die beiden

Lokomotiven Ge 4/4III 650–651 erfolgte in der Woche

nach Ostern.

35

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine