InfoRetica - RhB

rhb.ch

InfoRetica - RhB

6

Adieu Thomas Baumgartner

Von Hans Amacker

Rhätische Bahn InfoRetica, Nr. 2 / 2012

Lieber Thomas

Am 5. September 2005 hat der Verwaltungsrat der RhB

dich zum Leiter Verkehr und Mitglied der Geschäftsleitung

gewählt. Somit konntest du als Vizedirektor zu

deinen beruflichen Wurzeln zurückkehren, durftest du

doch deine Berufslehre zum Bahnbetriebsdisponent bei

der RhB absolvieren und so deine öV-Karriere starten.

Bereits anfangs Oktober 2005 nahmst du deine Arbeit

als Leiter Verkehr auf. Im Zuge der Umsetzung der Dualstrategie

hat der Verwaltungsrat entschieden, den

Vertrieb und das Marketing von den betrieblichen Tä -

tig keiten zu trennen. Aufgrund deines beruflichen

Werde gangs, deinen fundierten öV-Erfahrungen und

deiner Nähe zum Betrieb warst du prädestiniert ab 2007

die Führung des neuen Geschäftsbereichs Produktion zu

übernehmen.

Während deiner Tätigkeit in der Geschäftsleitung hast

auch du massgeblich zur Umsetzung der vom Verwaltungsrat

verabschiedeten Strategie beigetragen und die

Qualität sowie Produktivität im Bahnbetrieb erhöht.

Unter deiner Leitung wurde das Fahrplanangebot auf

dem Netz der RhB schrittweise ausgebaut. Im Rahmen

der Strategieumsetzung wurden Effizienzsteigerungen

erzielt und die Zentralisierung der Betriebsführung sowie

die Professionalisierung der Zugverkehrsleitung wesentlich

weiterentwickelt. Auch die Pünktlichkeit der

Züge hat sich in den letzten Jahren stark verbessert.

Dass du deinen Abschied in Alp Grüm gebührend gefeiert

hast, ist bei deiner ausgeprägten Zuneigung zum

Puschlav und dem Berninagebiet keine Überraschung

gewesen. In deiner Funktion ist es dir auch gelungen,

das Führungsteam auch im Süden unseres Streckennetzes

spürbar zu machen. Hierfür und für den tollen

Abschiedsanlass in Alp Grüm danken wir dir bestens.

Das Führungsteam hat Verständnis dafür, dass du als Direktor

bei den Appenzeller Bahnen eine neue berufliche

Herausforderung annimmst. Wir danken dir für deinen

grossen Einsatz und deine vorbildliche Präsenz im Betrieb.

Wir wünschen dir für die neue berufliche Herausforderung

bei den Appenzeller Bahnen alles Gute und

viel Erfolg und Befriedigung. Wir freuen uns auf einen

Besuch deinerseits, sei es im Puschlav oder sonst auf

unserem Netz.