090401_Techn Daten TERZA 250_Aufdach-Befestigung - Friap AG

feuron

090401_Techn Daten TERZA 250_Aufdach-Befestigung - Friap AG

Technische Daten

Aufdach-Befestigung FRIAP TERZA 250

Dachbefestigungen

Wurde der Platzbedarf ermittelt und festgelegt, werden die Dachbefestigungen (Dachhaken) montiert.

Hier werden 3 Montagevarianten aufgezeigt.

Montage

Die Befestigungsbügel werden zuerst auf die Höhe der Ziegel angepasst. Anschliessend wird zuerst

der untere und dann der obere Bügel montiert. Sind beide Bügel montiert und die Ziegel eingedeckt

wird das C-Profil montiert (siehe Aufdach-Montageanleitung).

Masse

2.5m²

horizontal

2.5m²

vertikal

E 1000 - 1250 mm 1750 - 2000 mm

F -20 bis -300 mm -20 bis -300 mm

G 1870 – 2120 mm 1180 – 1430 mm

H 2106 mm 1356 mm

Ziegeldach

Die Dachbefestigungen (Dachhaken) werden auf die Konterlatten mit den mitgelieferten Schrauben

befestigt. Die Dachhaken müssen seitlich so ausgerichtet sein, dass der darüberliegende Ziegel ohne

abzustehen aufliegen kann. Wenn nötig sind vorstehende Teile des Ziegels zu entfernen.

friap@friap.ch www.friap.ch

Technische Änderungen vorbehalten. 090401

FRIAP AG

Ey 9

3063 Ittigen

Tel. 031 917 51 11

Fax 031 917 51 10

Konterlatte

Dachhaken

Ziegellatte

FRIAP AG

Bleicheweg 5

5605 Dottikon

Tel. 056 616 77 00

Fax 056 616 77 19

FRIAP AG

n-energietechnik

Felsenaustrasse 31

7001 Chur

Tel. 081 252 81 20

Fax 081 252 81 21

siehe Rückseite

FRIAP SA

Ch. des Biollettes 13

1680 Romont

Tel. 026 652 90 50

Fax 026 652 90 59


Flacheternit-/Schindeldach

Eindeckung ohne Lattung

Die Dachhaken werden auf die Schalung mit den mitgelieferten Schrauben befestigt. Die Schrauben

müssen in den unter der Schalung liegenden Sparren geschraubt werden. Eine Schindel bzw.

Eternitplatte wird durch einen Bleilappen ersetzt.

Eindeckung mit Lattung

Hier wird zusätzlich ein Distanz-Holzklotz an den Sparren befestigt.

Welldachmontage

Montage

Die Dachhaken werden auf die Welleindeckung mit den gelieferten Schrauben befestigt. Es ist darauf

zu achten, dass die Schrauben in die unter der Welleindeckung liegende Unterkonstruktion (Lattung)

befestigt werden.

Technische Änderungen vorbehalten. 090401

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine