Aufrufe
vor 4 Jahren

Infobrief 1/ 2013 - Hospizverein Kempten-Oberallgäu e.V.

Infobrief 1/ 2013 - Hospizverein Kempten-Oberallgäu e.V.

Infobrief 1/ 2013 - Hospizverein Kempten-Oberallgäu

113 Informationen für Mitglieder des Hospizvereins Kempten-Oberallgäu, Freunde, Förderer und Interessenten des AllgäuHospiz Hospizarbeit – Signal der Menschlichkeit Begleitung auf der letzten Strecke des Lebens im Zeichen neuer gesellschaftlicher Entwicklungen Unsere Zeit ist von großen Veränderungen geprägt. Jährlich sterben in Deutschland rund 800.000 Menschen, überwiegend in Kliniken oder Altenheimen. Immer seltener in der Familie. Seit Jahren ansteigend auch im stationären Hospiz. Es ist ein Vorzug unserer Zeit: Menschen erreichen ein höheres Alter – aber der Aufwand für Betreuung steigt ebenfalls. »Du bist bis zum letzten Atemzug deines Lebens wichtig. Wir werden alles tun, damit du nicht nur in Frieden sterben, sondern auch bis zuletzt leben kannst«. Diese Aussagevon Cicely Saunders, der großen Vordenkerin der Hospizarbeit, ist für alle im Hospizdienst arbeitenden Menschen Leitmotiv. Familienersatz Wenn die Familie diese Aufgabe nicht mehr leisten kann, schließen ehrenamtlich tätige Sterbebegleiter eine wichtige Lücke. Sie bringen eine gute Aus- und Weiterbildung, viel menschliche Kommentar Tabus rund ums Sterben überwinden Gebhard Kaiser Landrat des Landkreises Oberallgäu. ” 20 Jahre Hospizverein und 10 Jahre stationäres Hospiz sind ein Grund zum Innehalten. Sie markieren eine lange und an Hindernissen reiche Wegstrecke, um die Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen menschlicher zu gestalten und ihren Angehörigen zur Seite zu stehen. Das Sterben ist in unserer einerseits vom medizinischen Fortschritt, andererseits von Vorbehalten geprägten Gesellschaft fremd geworden. Wir werden immer älter, das nimmt uns aber nicht die Angst vor einem langen Sterbeprozess, vor Schmerzen, aber auch vor Hilflosigkeit gegenüber ärztlichen Entscheidungen. Palliativmedizin und Schmerztherapie, natürlicher Umgang mit dem Leben, zu dem auch der Tod gehört, sind nur einige weitere Stichworte. Vergessen werden darf nicht, dass die Aufgaben der Hospizbegleiter und aller Mitarbeiter im stationären Hospiz trotz guter Ausbildung eine schwere und oftmals belastende Herausforderung darstellen. Ich danke deshalb allen, die sich für das Hospiz und die ihm anvertrauten Menschen und deren Angehörige einsetzen. Durch Ihren Einsatz erhält der Tod seine Würde zurück. Dafür ein herzliches Vergelt’s Gott. “ Wärme und vor allem Zeit mit. Sie unterstützen und begleiten auch die trauernden Angehörigen. Seit zehn Jahren bietet außerdem das stationären Allgäu- Hospiz acht Gästezimmer an. Zusätzlicher Bedarf Vielfältige Auswirkungen der demografischen und gesellschaftlichen Entwicklung werden dazu führen, dass immer mehr Menschen auf Begleitung im stationären Hospiz angewiesen sein werden. Bereits jetzt erreicht das AllgäuHospiz eine hohe Auslastung. Nicht immer können Aufnahmewünsche sofort erfüllt werden. Der Bezirk Schwaben sieht einen zusätzlichen Bedarf von sechs Gästebetten. Um den hohen Anspruch von sozialer und menschlicher Verantwortung gerecht zu werden, hält der Hospizverein eine zeitnahe Erweiterung auf künftig zwölf Gästebetten für unverzichtbar. Die Hospizarbeit muss dem dem Bedarf der Zukunft angepasst werden. Nur so kann dem Wunsch Sterbenskranker nach aktiver Sterbehilfe entgegengewirkt werden. Josef Mayr

Kalendarium 2011 - Hospizverein Wiesbaden Auxilium e.V.
ev5 - 3-2013 - Ausgabe Christuskirche - Kirchengemeinden Kempten
Rundbrief 1/2013 - Familienkommunität SILOAH e.V., Metebach
Rundbrief 21 - 1. Halbjahr 2013 - Hospizkreis Minden e.V.
Jazz 2013 - Wirtschaftsjunioren Kempten-Oberallgäu
Jahresbericht 2012 des Hospizvereins Kempten ... - Allgäu Hospiz
Hospiz-Infobrief 1/2012 - Allgäu Hospiz
Infobrief 2/2008 Sonderausgabe - Allgäu Hospiz
Versammlung 2013 - Hospizverein DASEIN eV Alzey
PROGRAMM 2013 - Hospizverein für die Stadt Warendorf e.V.
Hospiz-Infobrief 2/2012 - Allgäu Hospiz
Rundbrief 2-2013.qxd (Page 1) - Hospiz-Initiative
Infobrief - Netzwerk Hospiz 01-2013.pdf
Pfingstausfahrt 2013 nach Kempten 1. Tag / Samstag, 18. Mai 2013 ...
Infobrief Oktober 2013 (851KB) - Kreisjugendring Müritz e.V.
Infobrief II / 2013 - Evangelischer Gemeinschaftsverband Pfalz e.V.
Haushaltsrede 2013 (PDF, 49 kB) - SPD Kempten (Allgäu)
Infobrief 1-2003 der Greenkeeper Nord e.V.
Hospizbote Nr 10 - Hospizbewegung Varel e.V.
Infobrief 1/2013 als PDF - Saarländischer Museumsverband eV
InfoBrief 2013-1 - Deutsch-Französische Gesellschaft Bonn und ...
PZV- Infobrief Ausgabe 1/2013 - Pferdezuchtverband Baden ...
Infobrief 1/2013 - Dr. Thomas de Maizière