19. Jahrgang Nr. 5 1. Mai 2013 - VG Hanstein-Rusteberg

vghansteinrusteberg

19. Jahrgang Nr. 5 1. Mai 2013 - VG Hanstein-Rusteberg

19. Jahrgang Nr. 5 1. Mai 2013


ALLGEMEINE INFORTMATIONEN

Mindestteilnehmerzahl: 5

Wir helfen

hier und jetzt.

Rettungswache Friedland

2 KURIER 4/13

Für Sie in der Region:

Erste Hilfe Kurs

Erste Hilfe Training

Erste Hilfe am Kind

Erste Hilfe am Hund

Termin nach Vereinbarung

Ort:

in den Räumen der

Freiwilligen Feuerwehr Friedland

Anmeldung bitte unter Tel. 05504-8393

www.asb-muenden.de

Redaktionsschluß

Redaktionsschluß

für die

Mai-Ausgabe:

11. April 2013

GESCHÄFTSZEITEN

der

Verwaltungsgemeinschaft

Hanstein-Rusteberg

Montag bis Mittwoch 09.00 - 12.00 Uhr

13.00 - 15.30 Uhr

Donnerstag

09.00 - 12.00 Uhr

13.00 - 17.30 Uhr

Freitag

09.00 - 12.00 Uhr

Öffnungszeiten

Einwohnermeldeamt und Standesamt:

Montag bis Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag

09.00 - 12.00 Uhr

geschlossen

09.00 - 12.00 Uhr

13.00 - 17.30 Uhr

09.00 - 12.00 Uhr

Termine außerhalb der Sprechzeiten können im Einzelfall

persönlich unter Tel. 03 60 81 / 6 22 16 vereinbart

werden.

I M P R E S S U M

Herausgeber:

Verwaltungsgemeinschaft ”Hanstein-Rusteberg

Textredaktion:

Verwaltungsgemeinschaft ”Hanstein-Rusteberg

Steingraben 49 37318 Hohengandern

Tel. 03 60 81 / 62 20 Fax: 03 60 81 / 6 22 21

www.vg-hanstein-rusteberg.de

e-Mail: info@vghr.de

Verantwortlich für den amtlichen Teil: Der Vorsitzende

der VG Hanstein-Rusteberg, die Bürgermeister.

Ansprechpartner: Herr Heinemann (Hauptamt/Ordnungsamt).

Druck und Anzeigenredaktion:

Fa. RB-Druck

37133 Friedland OT Reiffenhausen

Am Lindenberg 35

Tel. 0 55 04 / 9 82 06 Fax: 0 55 04 / 9 82 07

e-mail: info@RB-Druck.de

Der KURIER wird in einer Auflage von ca. 3.500 Exemplaren

gedruckt, erscheint monatlich und wird an alle

Haushalte der VG "Hanstein-Rusteberg" mit 14 Gemeinden,

durch Boten kostenlos verteilt. Bezugsmöglichkeiten:

Im Bedarfsfall kann der KURIER bei der VG Hanstein-

Rusteberg wie folgt bezogen werden: blattweise, Preis je

Seite: 0,25 € zzgl. Versandkosten, Einzelausgaben Preis

nach Kosten- und Herstellungsaufwand.

Für Veröffentlichungen Dritter wird keine Gewähr übernommen.

Nachdruck von Beiträgen (auch auszugsweise)

nur mit schriftlicher Genehmigung des Herausgebers. Irrtümer

und Druckfehler vorbehalten.


ALLGEMEINE INFORMATIONEN UND VERÖFFENTLICHUNGEN

Amt für Landentwicklung und Gotha, den 8. April 2013

Flurneuordnung Gotha, Hans-C.-Wirz-Straße 2, 99867 Gotha

Flurbereinigungsverfahren Kirchgandern / Az.: 1-2-0650

Allgemeine Information

zur öffentlichen Bekanntmachung

Einladung zur Wahl des Vorstandes der Teilnehmergemeinschaft

der Flurbereinigung Kirchgandern

Mit dem Flurbereinigungsbeschluss des Amtes für Landentwicklung und Flurneuordnung Gotha vom 6.

Dezember 2012 ist gemäß § 16 des Flurbereinigungsgesetzes (FlurbG) in der Fassung der Bekanntmachung

vom 16. März 1976 (BGBl. I S. 546), zuletzt geändert durch Gesetz vom 19. Dezember 2008

(BGBl. I S. 2835), die Teilnehmergemeinschaft der Flurbereinigung Kirchgandern als Körperschaft des

öffentlichen Rechts entstanden.

Für die Teilnehmergemeinschaft ist ein aus mehreren Mitgliedern bestehender Vorstand zu wählen. Der

Vorstand führt die Geschäfte der Teilnehmergemeinschaft. Er soll das Vertrauen der Teilnehmer besitzen.

Hiermit werden die Teilnehmer (Grundstückseigentümer und Erbbauberechtigte sowie die Eigentümer

von selbstständigem Gebäude- und Anlageneigentum) am Flurbereinigungsverfahren zu einer

Teilnehmerversammlung zur

eingeladen, die am

Wahl des Vorstandes

Donnerstag, den 16. Mai 2013, um 19:00 Uhr,

im Dorfgemeinschaftshaus in Kirchgandern, Hohengänder Straße 3

stattfindet.

Das Amt für Landentwicklung und Flurneuordnung bestimmt gemäß § 21 Abs. 1 FlurbG die Zahl der

Mitglieder des Vorstandes in der Teilnehmerversammlung.

Für jedes Mitglied des Vorstandes ist ein Stellvertreter zu wählen. Weitere Informationen sind den Aushängen

in den Gemeinden zu entnehmen.

Aktuelle Verlegungen von Haltestellen

in Arenshausen und Rustenfelde

In Arenshausen wird aufgrund von Kanal- und Straßenbauarbeiten, in der Zeit vom 4. April bis

voraussichtlich Ende Mai, anstatt der Haltestelle „Arenshausen, Mitte“, die Ersatzhaltestelle

„Arenshausen, Kirche“ von den Regionallinien 14 und 16 angefahren.

Die Hauptstraße in Rustenfelde istaufgrund von Kabelverlegungen bis voraussichtlich Ende Juni

gesperrt. Für die Dauer der Baumaßnahme halten die Busse der Linie 16 nicht an der Haltestelle

„Rustenfelde, Mitte“, sondern an der Ersatzhaltestelle „Abendtalweg“. Für den Haltepunkt

„Rustenfelde, Oberdorf“ wurde die Ersatzhaltestelle „Zum Hackenberg“ eingerichtet.

Für Fragen stehen die Mitarbeiter der Mobilitätszentrale gern unter 03605 / 515253 zur Verfügung.

KURIER 5/13

3


ALLGEMEINE UND ÖFFENTLICHE INFORMATIONEN DER VG HANSTEIN-RUSTEBERG

Arenshausen

01. Mai Heinrich Gunkel 88. Geb.

01. Mai Maria Riethmüller 79. Geb.

05. Mai Loni Jung 84. Geb.

08. Mai Otmar Gerling 87. Geb.

11. Mai Klaus Schneemann 72. Geb.

13. Mai Alois Gunkel 77. Geb.

16. Mai Brunhilde Heinrich 83. Geb.

27. Mai Lydia Bürger 73. Geb.

30. Mai Rosa Meier 82. Geb.

Bornhagen

28. Mai Monika Knoth 71. Geb.

Burgwalde

05. Mai Maria Arand 77. Geb.

18. Mai Maria Senger 72. Geb.

19. Mai Augustin Windolph 73. Geb.

31. Mai Georg Dornieden 81. Geb.

Freienhagen

03. Mai Gerhard Krebs 85. Geb.

04. Mai Hugo Senge 71. Geb.

08. Mai Margot Nolte 70. Geb.

10. Mai Günter Nolte 71. Geb.

29. Mai Walter Bergling 75. Geb.

Fretterode

03. Mai Bernhard Wedekind 79. Geb.

21. Mai Gerda Burghardt 86. Geb.

25. Mai Joachim Heyer 79. Geb.

Gerbershausen

02. Mai Herbert Döring 81. Geb.

03. Mai Johanna Strecker 86. Geb.

06. Mai Marianne Großheim 71. Geb.

10. Mai Annelies Dittmann 74. Geb.

13. Mai Rosemarie Klingebiel 72. Geb.

15. Mai Ulrich Mesikow 73. Geb.

17. Mai Brunhilde Waldmann 79. Geb.

18. Mai Martha Backhaus 71. Geb.

19. Mai Edith Lippold 72. Geb.

20. Mai Irene Fromm 80. Geb.

20. Mai Heinrich Fleck 74. Geb.

27. Mai Ursula Gabel 72. Geb.

28. Mai Irmgard Spies 75. Geb.

31. Mai Bernward Riethmüller 73. Geb.

Hohengandern

02. Mai Anna Gunkel 75. Geb.

03. Mai Karl Paschel 76. Geb.

08. Mai Johann Ettel 88. Geb.

13. Mai Annemarie Kobold 72. Geb.

4 KURIER 5/13

15. Mai Willi Albrecht 82. Geb.

21. Mai Agnes Baumgarten 76. Geb.

24. Mai Albert Baumgarten 75. Geb.

Kirchgandern

02. Mai Ottmar Wellmann 81. Geb.

02. Mai Hermann Rust 76. Geb.

04. Mai Georg Drost 72. Geb.

10. Mai Margot Herwig 76. Geb.

14. Mai Elisabeth Bode 85. Geb.

18. Mai Georg Lippold 72. Geb.

21. Mai Anna-Elisabeth Schneider 70. Geb.

23. Mai Heinz Wiesemüller 70. Geb.

29. Mai Elfriede Wandt 81. Geb.

Lindewerra

01. Mai Ursula Deininger 86. Geb.

15. Mai Liesbeth Geyer 89. Geb.

17. Mai Helmut Siebert 79. Geb.

20. Mai Horst Sippel 84. Geb.

23. Mai Heinz Sippel 89. Geb.

26. Mai Bernd Göbel 73. Geb.

30. Mai Marie Schmelz 93. Geb.

Marth

07. Mai Barbara Ida Flieger 71. Geb.

09. Mai Maria Kohlstedt 87. Geb.

Rohrberg

17. Mai Maria Hildebrand 73. Geb.

21. Mai Jutta Backhaus 71. Geb.

29. Mai Franziska Riethmüller 83. Geb.

Rustenfelde

04. Mai Johanna Thüne 79. Geb.

09. Mai Frieda Thüne 72. Geb.

20. Mai Günther Langer 76. Geb.

29. Mai Georg Ringleb 75. Geb.

29. Mai Ursula Bank 72. Geb.

29. Mai Helmut Bolz 71. Geb.

30. Mai Nikolaus Gunkel 76. Geb.

Schachtebich

03. Mai Horst Weber 72. Geb.

06. Mai Karl Riethmüller 71. Geb.

08. Mai Dorothea Stitz 72. Geb.

Wahlhausen

03. Mai Werner Hiebenthal 76. Geb.

07. Mai Elsbeth Rode 80. Geb.

16. Mai Hilda Sippel 86. Geb.

20. Mai Irma Stöber 92. Geb.

31. Mai Elfriede Klepsch 89. Geb.


INFORMATIONEN AUS DEN MITGLIEDSGEMEINDEN

ARENSHAUSEN

Die Arenshäuser Platzmeister „13“

laden ein...

...zum Vatertag

ins Zittertal

am 9.05.2013

Mit Freunden durch die Wälder zieh'n,

dem Stress des Alltags mal entflieh'n,

das ist am Vatertag so Brauch,

doch Pause machen müsst Ihr auch:

Daher laden euch die Platzmeister

recht herzlich ab 11 Uhr zu einer Stärkung

nach Arenshausen auf den

Grillplatz ein.

...zur Kirmes

vom 1.06. - 3.06.2013

Samstag:

Tanz mit „Thanas“

Sonntag:

Hochamt 8.45 Uhr, Frühschoppen

mit den „Luttertaler

Musikanten“ in der Gaststätte

am Leinedamm, anschließend

Ständchenbringen; am

Nachmittag Kindertanz mit

Amplitude

Sonntagabend:

Tanz mit “Amplitude“

Montag:

Frühschoppen mit „Thanas“

Es freuen sich auf euch

die Platzmeister „13“

BORNHAGEN

Kirmes in Bornhagen

Himmelfahrt/Vatertag/Hanstein

Donnerstag, 09.05.2013

Blasmusik auf der Burg Hanstein

„Kromberg Musikanten“

ab 10:00 Uhr

Krombacher v. Fass,

Holzkohlegrill

Samstag, 11.05.2013

Tanz auf dem Gemeindesaal

"Peter & Mary“

Eintritt frei!

Krombacher v. Fass

Sonntag, 12.05.2013

Frühschoppen auf dem

Gemeindesaal

"I-Berg Musikanten“

Freibier und Blasmusik

Krombacher v. Fass

Kirmesverein Bornhagen e.V.

Gemeinde Bornhagen

Maifeuer in Bornhagen

am 30.04.2013,

Beginn: 19:00 Uhr

Am Teich in Rimbach

Mittelalterliches Leben

live erleben

Baltanefest am 1. Mai

auf der Burg Hanstein.

KURIER 5/13

5


INFORMATIONEN AUS DEN MITGLIEDSGEMEINDEN

GERBERSHAUSEN

110 Jahre

MGV 1903 e.V. Gerbershausen

Freundschaftssingen

Sonntag, den 26. Mai 2013

von 13.30 bis ca. 18.00 Uhr

im großen Saal der Gaststätte

„Zum Blauen Bock“

in Gerbershausen

Mitwirkende:

Männergesangverein 1903 e.V.

Gerbershausen

6 KURIER 5/13

Auf zum Maifeuer

nach Fretterode

In diesem Jahr wollen wir ein Maifeuer

entfachen.

Das Maifeuer findet am

30.04.2013, ab 18.00 Uhr,

am Wieshof (Ortseingang)

von Fretterode

statt.

FRETTERODE MGV „Liederkranz Arenshausen“

Für das leibliche Wohl wird bestens

gesorgt.

Alle Interessierten, Einwohner und

Gäste sind ganz herzlich eingeladen.

Es lädt ein:

Die Freiwillige Feuerwehr Fretterode

Frauenchor „Pro Musica“

Arenshausen

Gesangverein „Cäcilia“ Rohrberg

Gesangverein 1886 Kirchgandern

MGV „Concordia Liedertafel

1830“ Melsungen

Zur musikalischen Umrahmung spielen

die „Ibergmusikanten“ - Ltg. Albert

Rohrberg.

Alle Einwohner von Gerbershausen

und den Orten der Verwaltungsgemeinschaft

sind herzlich eingeladen!

Im Anschluss an das Freundschaftssingen

ist noch ein gemütliches Beisammensein

mit Kaffee & Kuchen und

Thüringer Bratwurst in geselliger

Runde vorgesehen.

Der Eintritt ist frei!

Um eine kleine Spende zur Begleichung

der Unkosten wird gebeten.

MARTH

Der Anger in Marth

vor 100 Jahren

In der Zeit um 1900 war der heutige Kreuzungsbereich

eine freie Fläche, die schon immer Dorfanger

war. Der Anger war ein Platz, wo sich die

Dorfbewohner bei besonderen Anlässen versammelten.

In den folgenden Jahren nahm der Verkehr auf

den Straßen immer mehr zu. Um die Anliegen

der Kreisstraßenverwaltung nachzukommen

wurde die Straße nach Burgwalde verbreitet


INFORMATIONEN AUS DEN MITGLIEDSGEMEINDEN

und mit einer Schotterdecke versehen. Hierzu

musste der Dorfteich, wo sich heute die Buswendeschleife

und die Haltestelle befindet, erheblich

verkleinert werden.

In den Jahren von 1907 -1913 wurde der Anger

in seiner ursprünglichen Form niedergelegt und

der Kreuzungsbereich mit der Sandsteinmauer,

so wie er sich heute noch darstellt, geschaffen.

Laut Beschluss vom 16. März 1913 bewilligte

die Gemeindevertretung mit dem damaligen

Schulze Werner Backhaus die Kosten für die Errichtung

eines Gedenksteines - das Kriegerdenkmal.

Ein mächtiger Steinblock aus unserer

Flur wurde auf dem Anger als Denkmal enthüllt.

Das eiserne Kreuz in Bronzeguss nebst

Platte. Die Inschriften und der Kranz mit den

Jahreszahlen kostete 135,- M. Die eingemauerte

Urkunde wurde von dem damaligen Lehrer

Hugo Herbst geschrieben u.a. mit folgendem

Inhalt: Zur Erinnerung an die glorreiche Erhebung

des preußischen Volkes vor 100 Jahren

(1813), an die Stiftung des eisernen Kreuzes und

gleichzeitig an das 25-jährige Regierungsjubiläum

unseres Kaisers Wilhelm II.

Am 12. und 13. Mai 1913, es war der 2. und 3.

Pfingsttag, fand eine große Einweihungsfeier

sowie ein Trachtenfest statt, zu dem eine große

Menschenschar erschienen war. Anschließend

wartete der Kriegerverein, der Männerchor und

der gemischte Chor auf dem Saal mit einem

großen Programm auf. Am darauf folgenden Tag

wurde zur Rechten und zur Linken des Denkmals

je eine Linde gepflanzt.

Im Oktober 2011wurde die Stützmauer am

Anger abgerissen und neu aufgebaut. Durch

diese Maßnahme wurde u.a. auch das auf der

Angermauer stehende Denkmal kurzfristig entfernt

und restauriert. In einer Aussparung unter

dem Denkmal wurde eine Flasche aufgefunden,

in dieser befand sich nur noch ein Korken.

Durch die langen Jahre vermutlich der Korken

und das eventuell darin befindliche Schriftstück

von Ungeziefer zerfressen.

Das Denkmal hat seinen alten Platz wieder erhalten.

Eine Urkunde vom derzeitigen Bürgermeister

Günter Eccarius geschrieben, wurde in

die Fundamentplatte eingelassen.

Die Firma Rohmund aus Uder führte die Arbeiten

aus und sorgte auch dafür, dass das Denkmal

wieder fachgerecht aufgestellt wurde. Die

dazugehörige Straßenfläche ist mit Altstadtpflaster

versehen. Ebenso wurde ein neues Geländer

angebracht. Es ist schön, dass sich unser

Anger und das Denkmal zum 100-jährigen

Jubiläum wieder in neuem Glanz präsentiert.

KURIER 5/13

7


INFORMATIONEN AUS DEN MITGLIEDSGEMEINDEN

Pfingstsportfest in Marth vom 17.05.-19.05.2013

Freitag, 17.05.2013

17.30 Uhr Fußball - Pokalturnier (Alte Herren)

Rustenfelde, Arenshausen, Mackenrode, Siemerode, Marth

Samstag, 18.05.2013

13.00 Uhr Fußball - Pokalturnier (Freizeitkicker)

Fanclub RWE „Eichsfeld Syndikat“, Fanclub FCB „Eichsfeld Bavarians“,

Team Koma, Kirchgandern, Burgwalde, Freienhagen, Marth

Sonntag, 19.05.2013

12.30 Uhr Fußball - Pokalturnier

TSV Rustenfelde, FSV Birkenfelde, TSV Aufbau Heiligenstadt, FSV Uder I

16.00 Uhr Fußball - Werbespiel

SV Grün-Weiß Siemerode I - SV Germania Wüstheuterode I

21.00 Uhr Tanz mit Thanas

Alle Gäste und natürlich die teilnehmenden Mannschaften sind recht herzlich eingeladen.

Wir wünschen allen Besuchern interessante Veranstaltungen und den Aktiven viel

Erfolg.

Es lädt ein die SG Marth

8 KURIER 5/13

Büngen 8

37318 Kirchgandern

Tel: 03 60 81 / 6 01 07

Fax: 03 60 81 / 6 01 08

INGENIEURBÜRO

FÜR PLANUNG

PROJEKTIERUNG

UND BAULEITUNG


UNTERNEHMEN PRÄSENTIEREN SICH

KURIER 5/13

9


INFORMATIONEN AUS DEN MITGLIEDSGEMEINDEN

10 KURIER 5/13

ROHRBERG

Jagdgenossenschaft Rohrberg

Der Vorstand der Rohrberger Jagdgenossenschaft

lädt alle Mitglieder zur diesjährigen Jahreshauptversammlung

für

Sonnabend, 04.05.2013,19.30 Uhr,

in die Gaststätte "Zur Krone"

recht herzlich ein.

Tagesordnung:

1. Eröffnung und Begrüßung

2. Gedenken der verstorbenen Mitglieder

3. Feststellung der Beschlussfähigkeit

4. Verlesung des Protokolls der

letzten Sitzung

5. Bericht des Kassierers

6. Bericht der Kassenpüfer

7. Neuwahl eines Kassenprüfers

8. Bericht des Jagdpächters

9. Bericht des Vorsitzenden

10. Entlastung des Vorstandes

11. Beratung über Jagdpächterantrag

12. Neuwahl des Vorstandes

13. Beratungund Beschlussfassung

14. Verschiedenes und

Abschlussbemerkungen

15. Gemütliches Beisammensein

Der Jagdvorstand

Kirmes

in Rohrberg

10.05.2013

Rockparty mit „Lanzer“

Beginn: 21:00 Uhr

11.05.2013

Tanz mit der Tanzband „4you“

Beginn: 21:00 Uhr

12.05.2013

Kindertanz mit „Fantastic“

Beginn: 16:00 Uhr

13.05.2013

Frühschoppen mit

Schlachteplatte

und „Sultans-Wahl“

Beginn: 11:00 Uhr

Es lädt ein

der Kirmesverein Rohrberg 2000 e.V.


INFORMATIONEN AUS DEN MITGLIEDSGEMEINDEN

RUSTENFELDE

90 Jahre Kindergarten Rustenfelde

Der katholische Kindergarten „Zur hl. Dreifaltigkeit“ in Rustenfelde feiert in diesem

Jahr sein 90-jähriges Bestehen.

Der Kindergarten hat eine Kapazität von 56 Plätzen. Davon sind 4 für Kinder ab einem

Jahr. Derzeit besuchen 44 Kinder im Alter von 1-6 Jahren die Einrichtung. Die Kinder

kommen aus Rustenfelde, Marth und Freienhagen.

Gern begleiten die 6 Erzieherinnen den Alltag der Kinder. So freuen sich die Kinder auf

ein abwechslungsreiches und interessantes Kindergartenjahr. Höhepunkte sind u.a.

Geburtstage, das Faschingsfest, Ostern, das Erntedankfest, St. Martin, Nikolaus, Weihnachten

sowie das alljährlich stattfindende Sommerfest.

Im Rahmen einer Festwoche soll das Jubiläum vom 21. - 26.05.2013 gefeiert werden.

Festprogramm:

Dienstag, 21.05.2013

10.00 Uhr Umzug mit den Kindern durch das Dorf

15.30 Uhr Treffen aller ehemaligen Mitarbeiter zum gemütlichem

Nachmittag im Kindergarten

Mittwoch, 22.05.2013

Wandertag

Donnerstag, 23.05.2013

15.00 Uhr Seniorennachmittag für alle interessierten Senioren aus

Rustenfelde, Marth und Freienhagen

Freitag, 24.05.2013

Kaspertheater

Samstag, 25.05.2013

14.30 Uhr Sommerfest für die ganze Gemeinde

Sonntag, 26.05.2013

10.15 Uhr Hochamt mit feierlicher Gestaltung vom Kindergarten

Am Samstag, d.25.05.2013, freuen wir uns auf viele Besucher. Bei Kaffee und Kuchen

und bei Spaß und Spiel freuen sich die Kinder und Erzieherinnen des Kath. Kindergarten

„Zur hl. Dreifaltigkeit“ auf einen schönen Nachmittag.

KURIER 5/13

11


INFORMATIONEN AUS DEN MITGLIEDSGEMEINDEN

SCHACHTEBICH

Kirmes in der Gemeinde Schachtebich

Die Kirmesburschen der Gemeinde Schachtebich laden ein zur Kirmes

04. und 05.05.2013!

04.05.2013 , ab 21.00 Uhr

Tanz mit der Tanzband „Blue Birds“

Presseinformationen

Demenz - es kann jeden treffen…

Es ist immer wieder erstaunlich, wie viel Kreativität in der Gemeinde

Friedland steckt!

Neben Malern, Kunsthandwerkern und Musikern leben hier

unter anderem auch Autoren, wie z.B. Heidi Ahlborn, die vielen

bereits als Fotokünstlerin bekannt ist. Ihr gerade erschienenes

Buch „Tilla- Eiskönigin wider Willen“, welches sich mit dem

Thema Demenz beschäftigt ist eines dieser Beispiele. In diesem

Buch erzählt die Autorin vom Leben mit ihrer Mutter, die im

Alter an Demenz erkrankt und von ihrer Tochter, der Autorin

selbst, über Jahre gepflegt wird. Aus dem Zusammenleben

ergeben sich kleine, nicht nur traurig, sondern durchaus auch

heitere Geschichten, die allein das Leben zu schreiben vermag.

„Das Buch soll eine kleine Hilfe für Angehörige von Demenzkranken

sein und zeigen, dass man trotz der schwierigen

Umstände, die diese Krankheit mit sich bringt, das Lachen nicht

verlieren sollte. Und wer weiß, vielleicht sind wir ja selbst schon

dabei jeden Tag ein Stückchen vom eigenen „Ich“ zu verlieren…“,

so Heidi Ahlborn zu ihrem Buch. Bei der steigenden Anzahl

an Demenzerkrankungen eine lesenswerte, mit viel Herz geschriebene Lektüre.

Infos zum Buch: Autorin: Heidi Ahlborn, Erlebnisbericht, Taschenbuch, Seiten: 184, Bilder: 24. Erschienen

im Mira Motta Verlag, ISBN: 978-3- 9815410-0-7, Preis: 16,90 €, ebenso erhältlich als E-Book, ISBN: 978-

3-9815410-1-4, Preis: 13,99 €. Buchbestellungen: oder unter: 0 55 04 - 9 83 20, im Buchhandel sowie im

Internethandel und bei E-Neukauf, Gonschior, in Friedland.

12 KURIER 5/13

Alle Einwohner und Gäste sind herzlich eingeladen.

Die Kirmesburschen


UNTERNEHMEN PRÄSENTIEREN SICH

Wir möchten unser Team Schloß Friedland,

mit den Standorten in Friedland und

Göttingen, gern verstärken.

Die Bereiche Betreuung (Ergotherapie/Heilerziehungspflege),

Pflege und Hauswirtschaft, freuen sich auf engagierte Kolleginnen

und Kollegen.

Gern bieten wir auch die Möglichkeit einer Teilzeitanstellung an.

Ihre Bewerbung senden Sie bitte an:

Beate Bode

Einrichtungsleiterin

Kur- und Pflegeheim Schloß Friedland

Schloßstraße 11 37133 Friedland e-mail: b.bode@tilch-pflege.de

Praxisgemeinschaft Groß Schneen

Ergotherapie

Michael Baumann

Logopädie

Evelyne Schönewald

Landstr. 24a 37133 Groß Schneen

Tel. 0 55 04 . 94 91 00

www.praxisgemeinschaft-gross-schneen.de

KURIER 5/13

13


PRESSEINFORMATIONEN

14 KURIER 5/13

Verwaltung Naturpark Eichsfeld-Hainich-Werratal

Was kann man 2013

im Naturpark Eichsfeld-Hainich-Werratal erleben?

Veranstaltungskalender herausgegeben

Naturpark Eichsfeld-Hainich-Werratal. Mehr als 160 Antworten in Form von unterhaltsamen und

gleichzeitig lehrreichen Veranstaltungen hält der neue Veranstaltungskalender 2013 des Naturparks

Eichsfeld-Hainich-Werratal bereit.

Zum Jahresbeginn präsentieren der Verwaltungschef Dr. Johannes Hager und Mitarbeiter Uwe Müller

das neue Veranstaltungsprogramm. Er bündelt 168 Veranstaltungen wie Wanderungen, Exkursionen,

Feste, Märkte, Kochkurse und Workshops von 18 Anbietern. Gemäß dem Motto: „Aus der Region für die

Region“ laden sie zum Entdecken der einzigartigen Lebensräume, zum Genießen heimischer Produkte

sowie zum Erleben und Begreifen der Zusammenhänge in der Natur- und Kulturlandschaft des Naturparks

ein.

Was kann man erleben:

Im Februar lockt beispielsweise das Winterfest ins Naturparkzentrum Fürstenhagen und in den Winterferien

können hier Insektenhotels gebaut werden. Wanderungen zu den erwachenden Märzenbechern

läuten im März langsam den Frühling ein und Osterschmuck kann mit dem Umweltbildungsteam in der

Projektwerkstatt der Jugendherberge Harsberg in Lauterbach gebastelt werden. Orchideenfreunde

kommen im Frühsommer fast schon traditionell im Werratal auf ihre Kosten. Das „Amphibienkonzert in

der Werraaue“ Ende Mai wird zum besonderen Erlebnis. Im Herbst, der Erntedank-Jahreszeit, finden

besonders viele Feste und Märkte wie der Bauernmarkt in Kallmerode, der Walnusstag auf Hof Sickenberg

oder der Apfeltag in der Baumschule Walsetal in Dietzenrode statt. Höhepunkt im Naturparkjahr ist

das Naturparkfest und der 16. Eichsfelder Wandertag in Fürstenhagen. Am 26. Mai heißt es dann auf vier

Wanderstrecken „Frisch auf“. Zwei Touren werden in den Lengenberg zu den Eibenbeständen führen

und zwei zu den Dietröder Klippen, die für ihre tollen Aussichtspunkte bekannt sind. Ein buntes Unterhaltungs-

und Rahmenprogramm mit zahlreichen Akteuren der Region runden mit dem Naturparkfest

den Tag ab. „Wir freuen uns sehr, die Eichsfelder Wanderfreunde bei uns in Fürstenhagen begrüßen zu

können und das Naturparkfest mit ihnen feiern zu können“, so Uwe Müller, Redakteur des Veranstaltungsprogramms.

Ambitionierte Wanderfreunde haben mehrfach die Möglichkeit, den Qualitätsweg „Naturparkweg

Leine-Werra“ mit fachkundiger Führung in Angriff zu nehmen. An mehreren Terminen kann das Werratal

mit dem Rad oder der Hainich bei einer Planwagenfahrt erkundet werden.

Freunde des „Eichsfelder WanderBusses“ werden ebenso fündig wie Wassersportfreunde bei Touren auf

der Werra wie beispielsweise beim traditionellen Anpaddeln am 1. Mai. Über das umfangreiche Veranstaltungsprogramm

hinaus gibt es auch Hinweise zur individuellen Gestaltung von Wanderungen,

dem Schulklassenprogramm des Naturparks und über weiter Angebote der Region.

Der Veranstaltungsplan 2013 ist in vielen Touristinformationen und öffentlichen Einrichtungen des

Naturparks und den angrenzenden Regionen kostenlos erhältlich. Das ausführliche Programm ist auf

der Internetseite des Naturparks unter www.naturpark-ehw.de zu finden.

Als PDF-Datei können Sie den Kalender auch herunterladen unter

http://www.naturpark-ehw.de/dateien/veranstaltungKalender_EHW_2013.pdf.

Rückfragen: Uwe Müller, Öffentlichkeitsarbeit / Naturparkverwaltung / Fon 036083 - 466 46


UNTERNEHMEN PRÄSENTIEREN SICH

KURIER 5/13

15


SONSTIGES

Öffentliche Ausschreibung

Die Gemeinde Bornhagen beabsichtigt den Verkauf von 2 Wohnungen in der Friedensstraße.

Die Wohnungen befinden sich jeweils in einem Mehrfamilienwohnhaus mit 4 Wohnungen im

Obergeschoss am Ortseingang von Bornhagen.

Von beiden Wohnungen hat man eine herrliche Aussicht auf die einzigartige Landschaft am Fuß der

„Burg Hanstein“.Zu jeder Wohnung gehört ein separates Gartengrundstück mit ca. 450 m² Größe.

Der Erwerb von auf dem Grundstück befindlichen Garagen von den ehemaligen Mietern ist möglich.

Der Anteil am Gesamtgrundstück beträgt 268 m² pro Wohnung. Das Gesamtgrundstück hat eine

Größe von 3.212 m², welche auf die 12 Wohnungseigentümer verteilt ist.

Wohnung 1 / Friedensstraße 5

Obergeschoss rechts

3 Zimmer, Küche, Bad, Keller

Größe: 58,88 m

Die Wohnungen können vorab besichtigt werden. Termine hierzu sind mit dem Bauamt der

Verwaltungsgemeinschaft Hanstein-Rusteberg in Hohengandern, unter Tel. 036081/62212,

abzustimmen.Es liegt ein Verkehrswertgutachten vor, welches während der Sprechzeiten in der VG

eingesehen werden kann. Der Verkehrswert beläuft sich auf 32.000,00 €

Angebote sind bis zum 05.06.2013,14:00 Uhr, in einem verschlossenen Umschlag mit der Aufschrift

„Kaufangebot - Wohnung Friedensstraße 5“ bzw. „Kaufangebot - Wohnung Friedens-straße

6“ an das Bauamt der VG Hanstein-Rusteberg, Steingraben 49, 37318 Hohengandern, zu senden.

gez. Apel

Bürgermeister

Die Gemeinde Rustenfelde

vermietet ab sofort eine Wohnung (Hauptstraße 14),

2 Zimmer, Küche + Abstellraum und Bad, Hauptstraße 14.

Die Größe der Wohnung beträgt 45 qm - kann aber auf 60 qm vergrößert werden.

Nähere Informationen zu den Sprechzeiten des Bürgermeisters.

16 KURIER 5/13

Wohnung 2 / Friedensstraße 6

Obergeschoss links

3 Zimmer, Küche, Bad, Keller

Größe: 58,88 m²


KIRCHLICHE NACHRICHTEN

Kath. Pfarramt “Sankt Matthäus”-Arenshauen, Pater Karl-Josef Meyer OP,

Privatweg 8, 37318 Arenshausen

www.kath-kirche-arenshausen.de, E-Mail: info@kath-kirche-arenshausen.de

Gottesdienste im Mai 2013

6. Sonntag der Osterzeit I 04./05.05.2013

Samstag: 16.00 Uhr Kirchgandern (Firmgottesdienst); 18.00Uhr Arenshausen;

18.00 Uhr Rohrberg.

Sonntag: 08.45 UhrGerbershausen; 08.45 UhrFreienhagen; 08.45 Uhr Schachtebich (Kirchweihfest);

08.45 Uhr Rustenfelde (Wort-Gottes-Feier); 10.15 Uhr Kirchgandern;

10.15 Uhr Hohengandern; 10.15 Uhr Marth; 10.15 Uhr Burgwalde.

Christi Himmelfahrt I 09.05.2013

Vorabend / 08.05.18:00 Uhr Gerbershausen; 19.00UhrKirchgandern; 19.00Uhr Schach

tebich. Am Tag : 08.45 Uhr Arenshausen; 08.45 Uhr Hohengandern; 08.45 Marth;

08.45 Uhr Rohrberg; 10.15 Uhr Rustenfelde.

7. Sonntag der Osterzeit I 11./12.05.2013

Samstag: 16:00 Uhr Rustenfelde (Firmgottesdienst); 18:00 Uhr Freienhagen.

Sonntag: 08:45 Uhr Kirchgandern; 08:45 Uhr Rohrberg (Patronatsfest); 08:45 Uhr Schachtebich;

08:45 Uhr Fretterode; 08:45 Uhr Rustenfelde (Wort-Gottes-Feier);

10:15 Uhr Arenshausen; 10:15 Uhr Hohengandern; 10:15 Uhr Gerbershausen;

10:15 Uhr Burgwalde; 10:15 Uhr Marth (Wort-Gottes-Feier).

Pfingstsonntag I 18./19.05.2013

Samstag: 18:00 Uhr Kirchgandern; 18:00 Uhr Hohengandern; 18:00 Uhr Marth;

18:00 Uhr Fretterode.

Sonntag: 08:45 Uhr Arenshausen; 08:45 Uhr Gerbershausen; 08:45 Uhr Burgwalde; 10:15 Uhr

Rustenfelde, 10:15 Uhr Rohrberg; 10:15 Uhr Freienhagen; 10:15 Uhr Schachtebich.

Pfingstmontag I 20.05.2013

08:45 UhrKirchgandern; 08:45 Uhr Hohengandern; 08:45 Uhr Rustenfelde; 10:00 Uhr

Wallfahrtsamt-Hennefeste; 10:00 Uhr Wallfahrtsamt-Brink (Bonifatiuswallfahrt).

Dreifaltigkeitssonntag I 25./26.05.2013

Samstag: 18:00 Uhr Arenshausen; 18:00 Uhr Hohengandern; 18:00 Uhr Schachtebich;

18:00 Uhr Rohrberg (Wort-Gottes-Feier).

Sonntag: 08:45 Uhr Freienhagen; 08:45 Uhr Burgwalde (Wort-Gottes-Feier);

10:15 Uhr Kirchgandern; 10:15 Uhr Gerbershausen; 10:15 Uhr Rustenfelde;

10:15 Uhr Fretterode; 14:00 Uhr Marth (Grottenfest).

Fronleichnam I 30.05.2013

09:00 Uhr Arenshausen; 09:00 Uhr Gerbershausen; 09:00 Uhr Marth;

09:00 Uhr Rohrberg.

Informationen:

80 Jugendliche aus unserer Gemeinde empfangen in den kommenden Wochen das Sakrament der

Firmung, durch Weihbischof Reinhard Hauke. Die Firmgottesdienste sind immer um 16:00 Uhr! Am

04.05.2013 in Rustenfelde, am 10.05.2013 in Hohengandern und am 11.05.2013 in Kirchgandern.

KURIER 5/13

17


KIRCHLICHE NACHRICHTEN

Evangelisches Kirchspiel Arenshausen

Evangelisches Pfarramt, Pfarrerin Katharina Lüpke

37318 Arenshausen, Bahnhofstr. 3, Tel. 03 60 81 / 6 12 89

GOTTESDIENSTE

ARENSHAUSEN

Sonntag 05.05.2013 10.30 Uhr Gottesdienst

Sonntag 12.05.2013 10.00 Uhr Konfirmation mit Feier des Heiligen Abendmahls

Sonntag 19.05.2013 09.00 Uhr Gottesdienst

DIETZENRODE

Montag 20.05.2013 09.00 Uhr Gottesdienst mit Feier des Heiligen Abendmahls

FRETTERODE

Sonnabend 04.05.2013 18.00 Uhr Gottesdienst

Sonntag 25.05.2013 10.00 Uhr Familiengottesdienst für das ganze Kirchspiel

VATTERODE

Montag 20.05.2013 10.00 Uhr Gottesdienst mit Feier des Heiligen Abendmahls

Himmelfahrtstag:

Es wird am Himmelfahrtstag, 9.5.2013, wieder herzlich zu den Gottesdiensten im Grünen eingeladen. In

Hottenrode findet der Gottesdienst um 10.00 Uhr vor der Kirche statt. Anschließend besteht hier die

Möglichkeit, eine Suppe zu essen.

Kinderkreis:

Zum Kinderkreis sind alle Kinder herzlich am Sonnabend, 25.4.2013, nach Arenshausen in den Gemeinderaum

der ev. Kirche von 10.00 Uhr - 13.00 Uhr eingeladen. Kontakt: Gemeindepädagogin Frau Ehrlich-Wershofen

Tel. 036087 / 975625.

Kirchenspielgottesdienste:

Die gemeinsamen Kirchspielgottesdienste, die etwa monatlich reihum in den Orten stattfinden werden,

sind dazu gedacht, dass wir im Kirchspiel die Zusammengehörigkeit stärken und beweglicher werden

und so auch die Kirchen in den kleineren Orten die Chance erhalten mal etwas voller zu sein! Da macht

das Gottesdienst feiern allen mehr Freude. Am Sonntag, 25.5. sind wir also zusammen in Fretterode zum

Kirchspielgottesdienst eingeladen, den wir so gestalten möchten, dass auch Familien sich angesprochen

fühlen!

Konfirmation 2013:

Ihre Konfirmation feiern in Arenshausen in der evangelischen Petruskirche am 12.5. um 10.00 Uhr die

Konfirmanden Lennard Corbach aus Marth, Clara Lüpke und Oliver Tobuschat aus Arenshausen.

18 KURIER 4/13


UNTERNEHMEN PRÄSENTIEREN SICH

Fleischerei

G. Bretthauer

die traditionelle Privatfleischerei

37081 Göttingen-Grone

Zollstock 40 Tel. 0551 / 9 16 11

37318 Hohengandern

Klein-Bethlehem-Str. 39a Tel. 036081 / 6 72 75

www.guido-bretthauer.de

& Partyservice

Zur Grillsaison:

Bratwurst

eingelegte Steaks

Krakauer

Grillfackeln

Bauchscheiben

Schaschlik

Kaninchen zu verkaufen

zum Verzehr oder Zucht

z.B. Menü 20:

Schlemmerpfanne

Kasseler, Schweineschnitzel,

Hähnchen

schnitzel, Kartoffelgratin,

Kroketten +

Pilzsoße, Blumenkohl/Brokkolipfanne.

Ab 10 Personen

pro Person

9,90 €

Vermiete Einfamilienhaus in Marth zum 1. Juni 2013

Erstbezug nach Renovierung (neues Bad, neue Elektrik etc.), Wohnfläche

112 m², 4 Zimmer, Einbauküche, Zentralheizung, Keller, Garage,

Nebengebäude (ca. 45 m²), Garten mit schöner Auissicht.

Kontakt: 0162 / 1002582

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine