neue Bücher für Realschulen in Niedersachsen

files.schulbuchzentrum.online.de

neue Bücher für Realschulen in Niedersachsen

Neues Kerncurriculum –

neue Bücher für Realschulen in Niedersachsen

935.262

Vorschlag für einen

schuleigenen Arbeitsplan

mit Demokratie heute im

Unterrichtsfach Politik

Klassen 7/8 und 9/10


2

Themenfeld Orientierungswissen Analysekompetenz Urteilskompetenz Handlungskompetenz Bürgerleitbild

ISBN: 978-3-507-10315-3

Zusammenleben

in der demokratischenGesellschaft

Demokratie heute 7/8:

Seiten 7 – 46

• bürgerschaftliches

Engagement

• demokratieadäquate

Verhaltensweisen

• Einzelinteressen

• Fremdinteressen

• Formen der

Meinungsäußerung

• Gesetze

• Grundrechte

• Grundwerte

• Konfliktregulierung

• Menschenrechte

• Normen

• Selbst- und

Fremdbestimmung

• Wahlen

• Probleme und Problemlösungsvorschläge

im

alltäglichen Zusammenleben

von Menschen

analysieren

• an Auseinandersetzungen

Beteiligte und deren

Interessen ermitteln

• mögliche Kompromisse

analysieren

• von den Problemen und

Auseinandersetzungen

berührte Artikel des

Grundgesetzes sowie

Gesetze ermitteln

• Untersuchung möglicher

Beteiligungsformen

• Probleme und Lösungsvorschläge

im alltäglichen

Zusammenleben von

Menschen anhand

eigener und fremder

Interessen beurteilen

• Situationen und

Problemlösungen auf

Zumutbarkeit überprüfen

• Problemlösungen anhand

des angestrebten

Ziels und der eingesetzten

Mittel beurteilen

• Urteilsbildung durch

Überprüfung auf Einhaltung

der Menschenwürde

und der Grundwerte

• Probleme und Lösungsvorschläge

anhand der

Einflussmöglichkeiten

beurteilen

vorrangig:

• mit anderen fair und

gewaltfrei umgehen

• egozentrische Positionen

überwinden

• andere als gleichberechtigt

wahrnehmen

• Kompromisse entwickeln

und akzeptieren

• unterschiedliche Sichtweisen

und Lösungsansätze

nebeneinander

stehen lassen

• begründete Kritik äußern

• Mitwirkungsmöglichkeiten

im Sinne der

eigenen Interessenlage

nutzen

vorrangig:

• der an

demokratischen

Werten

orientierte

Bürger

Persönliche

Planung


Themenfeld Orientierungswissen Analysekompetenz Urteilskompetenz Handlungskompetenz Bürgerleitbild

ISBN: 978-3-507-10315-3

Politik in der

Demokratie

Demokratie heute 7/8:

Seiten 47 – 102

• Extremismus

• Fehlverhalten einiger

Politiker

• Föderalismus

• Gewaltenteilung und

-kontrolle

• Kompromiss

• Konflikt

• Massenmedien

• Partizipation

• Parteien

• Pluralismus

• Politik- und Parteienverdrossenheit

• Repräsentation

• Sozial- und Rechtsstaatlichkeit

• überzogene Erwartungen

an Politik

• Wahlen

• Analyse exemplarischer

Probleme und Gefährdungen

demokratischer

Gesellschaften und

daran angebundener

Problemlösungsvorschläge

• Untersuchung gesellschaftlicher

und politischer

Akteure und deren

Interessen

• Analyse exemplarischer

politischer Kompromisse

• Untersuchung der

Grundprinzipien und

des politischen Systems

der Bundesrepublik

Deutschland

• Beurteilung eigener und

fremder gesellschaftlicher

und politischer

Interessen im Rahmen

der Demokratie

• gesellschaftlich bedeutsame

und politisch

relevante Situationen

und Problemlösungen

beurteilen

• Beurteilung gesellschaftlicher

und politischer

Effizienz durch Überprüfung

des angestrebten

Ziels

• Beurteilung der eingesetzten

Mittel

• Urteilsbildung durch

Überprüfung auf Einhaltung

der Menschenwürde

und der Grundwerte

• vorhandene und genutzte

Einflussmöglichkeiten

beurteilen

vorrangig:

• andere als gleichberechtigt

wahrnehmen

• sich für andere einsetzen

• die eigene Meinung

argumentativ-sachlich

in Wort und Schrift darlegen

• Kompromisse entwickeln

und akzeptieren

• unterschiedliche Sichtweisen

und Lösungsansätze

nebeneinander

stehen lassen

• begründete Kritik äußern

• Massenmedien zur

Informationsgewinnung

und Meinungsbildung

nutzen

• Mitwirkungsmöglichkeiten

im Sinne der

eigenen Interessenlage

nutzen

• gesellschaftliche

Verantwortung übernehmen

vorrangig:

• der

kritischloyale

Bürger

Persönliche

Planung

3


4

Themenfeld Orientierungswissen Analysekompetenz Urteilskompetenz Handlungskompetenz Bürgerleitbild

ISBN: 978-3-507-10315-3

Arbeit und

soziale

Sicherung

Demokratie heute 7/8:

Seiten 103 – 148

• Akteure und

Gruppierungen

• alternde Gesellschaft

• Arbeitslosigkeit

• Erwerbsarbeit

• Familienarbeit

• gemeinnützige Arbeit

• Globalisierung

• Konflikte und deren

Regulierung

• menschliche Bedürfnisse

• Sozialstaatsprinzip

• Familienarbeit, gemeinnützige

Arbeit und

Formen der Erwerbsarbeit

mit Blick auf ihre

Funktionen untersuchen

• Regelungen und

Kompromisse zur

Aufgaben- und Arbeitsverteilung

sowie zur

sozialen Sicherung

analysieren

• die Interessen der am

Arbeits- und Wirtschaftsleben

Beteiligten ermitteln

• die Interessen der nicht

aktiv am Arbeits- und

Wirtschaftsleben

Beteiligten ermitteln

• berührte Artikel des

Grundgesetzes sowie

Gesetze ermitteln

• Untersuchung bestehender

Beteiligungsformen

• Regelungen und

Kompromisse zur Aufgaben-

und Arbeitsverteilung

sowie zur

sozialen Sicherung

anhand eigener und

fremder Interessen

beurteilen

• Situationen und

Problemlösungen auf

Zumutbarkeit überprüfen

• Problemlösungen anhand

des angestrebten

Ziels und der eingesetzten

Mittel beurteilen

• Urteilsbildung durch

Überprüfung auf Einhaltung

der Menschenwürde

und der Grundwerte

• Probleme und Lösungsvorschläge

anhand der

Einflussmöglichkeiten

beurteilen

vorrangig:

• egozentrische Positionen

überwinden

• andere als gleichberechtigt

wahrnehmen

• sich für andere

einsetzen

• die eigene Meinung

argumentativ-sachlich

in Wort und Schrift darlegen

• Kompromisse entwickeln

und akzeptieren

• unterschiedliche Sichtweisen

und Lösungsansätze

nebeneinander

stehen lassen

• begründete Kritik äußern

• Massenmedien zur Informationsgewinnung

und

Meinungsbildung nutzen

• Mitwirkungsmöglichkeiten

im Sinne der

eigenen Interessenlage

nutzen

vorrangig:

• der gesellschaftlich

orientierte

Bürger

Persönliche

Planung


Themenfeld Orientierungswissen Analysekompetenz Urteilskompetenz Handlungskompetenz Bürgerleitbild

ISBN: 978-3-507-10315-3

Umweltpolitik als

Heraus forderung

Demokratie heute 7/8:

Seiten 149 – 188

• Emissionshandel

• Interessenkonflikte

• Lobbyismus

• politische Umwelt- und

Klimaschutzprogramme

• Ressourcen

• wirtschaftliche Globalisierung

• Untersuchung des

Ausmaßes der Gefährdung

unserer natürlichen

Umwelt

• Analyse exemplarischer

Vorschläge zum Umweltschutz

• exemplarische Ermittlung

umweltpolitisch relevanter

Akteure und deren

Interessen

• Analyse rechtlicher Vorgaben

und Abkommen

zum Umweltschutz

• Beurteilung von Problemen

im Rahmen des

Umweltschutzes anhand

eigener und fremder

gesellschaftlicher und

politischer Interessen

• das Ausmaß der Bedrohung

der Umwelt

und daran angebundene

Lösungsvorschläge

be urteilen

• angestrebte Umweltschutzziele

anhand

des erzielten Standes

beurteilen

• die zum Schutz der

Umwelt eingesetzten

Mittel beurteilen

• Urteilsbildung durch

Überprüfung auf Einhaltung

der Menschenwürde

und der Grundwerte

• vorhandene und genutzte

Einflussmöglichkeiten

beurteilen

vorrangig:

• die eigene Meinung

argumentativ-sachlich

in Wort und Schrift darlegen

• Kompromisse entwickeln

und akzeptieren

• unterschiedliche Sichtweisen

und Lösungsansätze

nebeneinander

stehen lassen

• begründete Kritik äußern

• Massenmedien zur

Informationsgewinnung

und Meinungsbildung

nutzen

• Mitwirkungsmöglichkeiten

im Sinne der

eigenen Interessenlage

nutzen

• gesellschaftliche Verantwortung

übernehmen

vorrangig:

• der

kritischloyale

Bürger

• der gesellschaftlich

orientierte

Bürger

Persönliche

Planung

5


6

Themenfeld Orientierungswissen Analysekompetenz Urteilskompetenz Handlungskompetenz Bürgerleitbild

ISBN: 978-3-507-10317-7

Europäische

Union

Demokratie heute 9/10:

Seiten 7 – 65

• Binnenmarkt

• EU-Kommission

• Europäischer Gerichtshof

• Europäisches Parlament

• Europäischer Rat

• Europäische Verfassung

• Gemeinsame Außen-,

Innen- und Sicherheitspolitik

• Interessen der

Mitgliedsstaaten

• Migration

• Neuaufnahme von

Staaten

• Wirtschafts- und

Währungsunion

• Analyse der Hintergründe

des europäischen

Einigungsprozesses

• Formen, Ausmaß, Reichweite

und Probleme der

europäischen Einigung

ermitteln

• Analyse der Interessen

der EU-Mitgliedsstaaten

• Analyse der Interessen

der EU-Bürgerinnen und

Bürger

• Untersuchung der

Grundprinzipien und des

politischen Systems der

Europäischen Union

• Untersuchung der Mitwirkungsmöglichkeiten

der Bürgerinnen und

Bürger an der Ausgestaltung

und Weiterentwicklung

der EU

• Beurteilung, welches

politisches Handeln

welchen Interessen dient

• Urteilsbildung über

die Zumutbarkeit

europäischer Problemlösungen

für andere

• Beurteilung der Effizienz

politischen Handelns

innerhalb der EU

• Urteilsbildung anhand

der Frage nach Erhalt,

Gewinn und Verlust von

politischer Entscheidungs-

macht innerhalb der EU

• Urteilsbildung durch

Überprüfung auf Einhaltung

der Menschenwürde

und der Grundwerte

• vorhandene und genutzte

Einflussmöglichkeiten

beurteilen

• Urteilsbildung über das

Handeln von Politikern

im Rahmen der EU

vorrangig:

• die eigene Meinung

argumentativ-sachlich

in Wort und Schrift darlegen

• Kompromisse entwickeln

und akzeptieren

• unterschiedliche Sichtweisen

und Lösungsansätze

nebeneinander

stehen lassen

• begründete Kritik äußern

• Massenmedien zur

Informationsgewinnung

und Meinungsbildung

nutzen

• Mitwirkungsmöglichkeiten

im Sinne der

eigenen Interessenlage

nutzen

• gesellschaftliche Verantwortung

übernehmen

vorrangig:

• der

kritischloyale

Bürger

Persönliche

Planung


Themenfeld Orientierungswissen Analysekompetenz Urteilskompetenz Handlungskompetenz Bürgerleitbild

ISBN: 978-3-507-10317-7

Globalisierung

Demokratie heute 9/10:

Seiten 67 – 117

• Akteure: wirtschaftlich,

nicht-staatlich

• Chancen und Gefahren

der Globalisierung

• Entgrenzung:

ökonomisch, ökologisch

gesellschaftliche,

politisch und kulturell

• globale Arbeitsteilung

• Interessen von Industrienationen,Schwellenländern

und unterentwickelter

Staaten

• Analyse des Ausmaßes,

der Ursachen, Chancen

und Gefahren der Globalisierung

• Untersuchung von

politischen Steuerungsmöglichkeiten

• Ermittlung der

beteiligten Akteure

und ihrer Interessen

• Untersuchung exemplarischer

Verträge und

Abkommen zur Globalisierung

• Analyse beteiligter

Institutionen und ihres

Handelns

• Analyse von KontrollundPartizipationsmöglichkeiten

• Beurteilung von Problemen

im Rahmen der

Globalisierung anhand

eigener und verallgemeinerter

fremder

Interessen

• Urteilsbildung über die

Nützlichkeit ökonomischer

und politischer

Entscheidungen für

eigene und fremde

Interessen

• Beurteilung der angestrebten

Zielerreichung

durch ökonomisches

und politisches Handeln

• Urteilsbildung über

globale Entscheidungsmacht

beteiligter Akteure

• Beurteilung des

Handelns der Akteure

anhand des Kriteriums

des Verantwortungsbewusstseins

vorrangig:

• die eigene Meinung

argumentativ-sachlich

in Wort und Schrift darlegen

• Kompromisse entwickeln

und akzeptieren

• unterschiedliche Sichtweisen

und Lösungsansätze

nebeneinander

stehen lassen

• begründete Kritik äußern

• Massenmedien zur

Informationsgewinnung

und Meinungsbildung

nutzen

• Mitwirkungsmöglichkeiten

im Sinne der

eigenen Interessenlage

nutzen

• gesellschaftliche Verantwortung

übernehmen

• der

kritischloyale

Bürger

• der gesellschaftlich

orientierte

Bürger

• der an

demokratischen

Werten

orientierte

Bürger

Persönliche

Planung

7


8

Themenfeld Orientierungswissen Analysekompetenz Urteilskompetenz Handlungskompetenz Bürgerleitbild

ISBN: 978-3-507-10317-7

Internationale

Sicherheit

Demokratie heute 9/10:

Seiten 119 – 186

• Bundeswehr

• Globalisierung

• Global player

• Klimawandel

• Konflikte

• Menschenrechte

• NATO

Nichtregierungsorganisationen

• OSZE

• Terrorismus

• UN-Charta

• UNO

• Analyse exemplarischer

Probleme der internationalen

Sicherheit

und ihrer Ursachen

• Ermittlung bedeutsamer

Akteure im Bereich der

Internationalen Sicherheit

sowie ihrer Interessen

• Analyse bestehender

und genutzter Verfahren

zur Regulierung internationaler

Konflikte

• Untersuchung relevanter

Abkommen, Verträge und

Artikel der UN-Charta

• Analyse beteiligter

Institutionen und ihres

Handelns

• Analyse von KontrollundPartizipationsmöglichkeiten

• Beurteilung exemplarischer

Probleme der

Internationalen Sicherheit

mit Hilfe eigener und

fremder Interessen

• Urteilsbildung über die

Nützlichkeit von Problemlösungenhinsichtlich

eigener und fremder

Interessen

• Urteilsbildung mit Hilfe

des Kriteriums der Zumutbarkeit

für Betroffene

und Akteure

• Urteilsbildung über

die Vertretbarkeit der

eingesetzten Mittel zur

Problemlösung

• Beurteilung der Effizienz

von Problemregulierungen

• Urteilsbildung über

die Einhaltung von

Menschenwürde,

Abkommen, Verträgen

• Beurteilung des

Handelns der Akteure

mit Hilfe des Kriteriums

des Verantwortungsbewusstseins

vorrangig:

• die eigene Meinung

argumentativ-sachlich

in Wort und Schrift darlegen

• Kompromisse entwickeln

und akzeptieren

• unterschiedliche Sichtweisen

und Lösungsansätze

nebeneinander

stehen lassen

• begründete Kritik äußern

• Massenmedien zur

Informationsgewinnung

und Meinungsbildung

nutzen

• Mitwirkungsmöglichkeiten

im Sinne der

eigenen Interessenlage

nutzen

• gesellschaftliche

Verantwortung übernehmen

vorrangig:

• der

kritischloyale

Bürger

Persönliche

Planung