Untersuchungen zur evidenzbasierten Auswertung therapeutischer ...

geb.uni.giessen.de

Untersuchungen zur evidenzbasierten Auswertung therapeutischer ...

Referenz

Schjerven

(1973)

Schmidt

(1992)

Schweizer

(1975)

Seguin

et al. (1976)

Einschl.-

Kriterien

rektale Untersuchung

rektale und

vaginale

Untersuchung,

P4-

Test

keine Angabe

rektale Untersuchung

Kontr.-

Gruppe

ja, alle

krank

ja, alle

krank

ja, alle

krank

ja, alle

krank

Randomi-

sierung Verblindung Therapie Therapieerfolg

nein nein

alternierend

alternierend

nein

nein

Gruppe 2:

3.000 IE HCG +

0,5 mg GnRH

i.v.

34,7 ± 24,4 d;

Behandlungserfolg

94,3% vs. 97,1%; nach 2

Behandlungen konzipierten

91,66%; Kühe,

die später als 60 Tage

pp. behandelt wurden,

konzipierten zu 75%

bzw. 83,7%

Gruppe 1: Behandlungserfolg 59%

3.000 IU HCG + vs. 56%;

50 mg Trächtigkeitsrate 76%

Methylace- vs. 74%,

toxypro Besamungsindex 1,8

gesteron i.v. +

manuelle

bzw. 2,2

Ruptur

Gruppe 2:

Manuelle

Ruptur

Gruppe 1:

homöopatisch

Gruppe 2:

Gestagen/HCG

Behandlungserfolg

Gruppe 1: 11/16 vs.

Gruppe 2: 6/9

Gruppe 1: Behandlungserfolg nach

3.000 IE HCG + einmaliger Behandlung

125 mg 54,5% vs. 24,4% vs.

Progesteron i.v. 61,2%; die kürzeste Zeit

Gruppe 2: zur Heilung und

100 mg Ovulation benötigte

Chlormadino- Therapie 1, sie neigte

acetat i.m. + 4 d aber zu Rezidiven

später 10 Tage

lang 10 mg

Chlormadinoacetat

oral

Gruppe 3:

3.000 IE HCG +

125 mg

Progesteron i.v.

+ 4 d später 10

Tage lang 10

mg Chlormadinoacetat

oral

- bei allen

intrauterine

Behandlung

Lotagen/-

Aureomycin +

Vit A/D/E +

Mineralien

nein nein Gruppe1:

0 µg, 25 µg, 50

µg, 100 µg, 150

µg, 250 µg

GnRH i.m.

Serum-LH veränderte

sich nicht bei 0 µg

GnRH-Gaben, jedoch

bei allen anderen

Dosierungen;

173

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine