Untersuchungen zur evidenzbasierten Auswertung therapeutischer ...

geb.uni.giessen.de

Untersuchungen zur evidenzbasierten Auswertung therapeutischer ...

Referenz

Hickey

et al. (1984)

Ingarden

et al. (1995)

Königsson

et al. (2001)

Einschlußkriterien

klinische

Diagnose:

Schwere

Geburt

Kontroll-

Gruppe

ja, metaphlaktische

Studie, da

Tiere

Schwergeburt

hatten, aber

noch keine

NGV

diagnosti-

ziert war

keine Angabe ja, nur

kranke Tiere

induzierte

Geburt

mittels 25 mg

PGF2α =

klinische

Diagnose

ja, nur

kranke Tiere

Randomisierung

Verblindung

ja ja

nein nein

nein nein

Therapie/

Dosis Therapieerfolg

Gruppe 3:

Kühe ohne

NGV, keine

Intervention

Gruppe 1:

3 ml (60 USP

units) Oxytocin

i.m.

Gruppe 2:

3 ml 0,9 %

NaCl-Lösung

i.m.

Gruppe 1:

50 mg Carazolol

i.m. + manuelle

Abnahme der

Nachgeburt

Gruppe 2:

50 mg Carazolol

+ keine

manuelle

Abnahme der

Nachgeburt

Gruppe 3:

10 ml 0,9 %

NaCl-Lösung +

manuelle

Abnahme der

Nachgeburt

Alle Gruppen:

500 mg

Oxytetracyclin

i.u.

Gruppe 1:

Oxytetracyclin

10 mg/kg KG

i.m., 1x tägl

Gruppe 2:

Flunixin 2,2

mg/kg KG, oral,

2x tägl

Gruppe 3:

Oxytetracyclin

10 mg/kg KG

i.m., 1x tägl +

Flunixin 2,2

mg/kg KG oral,

2x tägl

Gruppe 4:

Keine

Intervention

Experiment A:

Tag 11 - 14 post

partum

Kein signifikanter

Unterschied zw Gruppe 1

und 2 bezogen auf

Prozent NGV am Tag 1, 2

oder 3 post partum

Anzahl Nachbehandlungen/

Tier und Dauer

der Involutio uteri fast

gleich, Fruchtbarkeitsindex

war bei Gruppe 1

und 2 besser

Keine der Behandlungen

verkürzte die Uterusinvolutionszeit;

Flunixin-

Gaben schienen nicht

Infektionen zu verbessern;

Oxytetracyklin

schien weder die

Uterusinvolution noch

Uterusinfektion zu

verbessern, verlangsamte

aber den

Ablösungsvorgang der

Nachgeburt,

Oxytetracyclingaben nach

Abgang der Nachgeburt

kann Infektionen

verkürzen; Flunixin hatte

keinen Einfluß auf den

Behandlungserfolg

199

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine