Untersuchungen zur evidenzbasierten Auswertung therapeutischer ...

geb.uni.giessen.de

Untersuchungen zur evidenzbasierten Auswertung therapeutischer ...

Ein weiterer Grund für den Mangel an Metaanalysen in der Veterinärmedizin sei,

dass eine systematische Aufarbeitung vorhandener hochwertiger wissenschaftlicher

Ergebnisse kaum stattfinde (Keene, 2000).

Arlt und Heuwieser (2005) zufolge müsste eine Expertenkommission gegründet

werden, die anhand bestimmter Kriterien Studien auswählt und auswertet. Um den

dafür notwendigen logistischen und finanziellen Aufwand gering zu halten, müssten

zunächst entsprechenden Voraussetzungen geschaffen werden.

Die „European Agency for the Evaluation of Medical Products“ hat für den Bereich

der Entwicklung von Arzneimitteln die Empfehlungen der so genannten “Good

Clinical Practice” bereitgestellt. Innerhalb der humanmedizinischen

Arzneimittelforschung gehören diese Empfehlungen zur standardisierten

Vorgehensweise in der Planung, Durchführung und Auswertung von Studien bereits

zum integralen Bestandteil der Forschungs- und Entwicklungsarbeit in Industrie,

Forschungseinrichtungen und Zulassungsinstitutionen (Glaser et al., 2001).

Arlt und Heuwieser (2005) erwarten ebenso wie Glaser et al. (2001), dass auch

veterinärmedizinische Studien in Zukunft dem Good-Clinical-Practice-Standard

entsprechen werden, und somit qualitativ minderwertige Studien langfristig kaum

mehr zitiert werden. Solange aber noch keine ausreichende Anzahl gut

durchgeführter klinischer Studien zu spezifischen Themengebieten erhältlich sind,

seien Metaanalysen nicht durchführbar (Arlt, 2002). Literaturübersichten und

Literaturbewertungen sollten stattdessen vorgezogen werden.

30

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine