Untersuchungen zur evidenzbasierten Auswertung therapeutischer ...

geb.uni.giessen.de

Untersuchungen zur evidenzbasierten Auswertung therapeutischer ...

Fälle wurden die Studien fälschlicherweise als Fallserien eingestuft, in weiteren

3,7 % als Expertenmeinungen/ Editorials/ Consensus Reports und in 14,8 % wurde

keine Einteilung vorgenommen. Weiterhin wurden 95,3 % der Expertenmeinungen/

Editorials/ Consensus Reports korrekt eingestuft. Lediglich 1,3 % der Studien wurde

als nicht-systematischer Review, als Kohortenstudie oder als nicht einteilbar

angesehen. In 0,7 % der Veröffentlichungen wurde der Studientyp den „anderen

kontrollierten Studien“ zugeordnet. Abschließend wurden 92,2 % der als nicht

einteilbar bewerteten Studien von den Gutachtern erkannt. 7,8 % dieser Studien

wurden jedoch fehlerhaft dem nicht-systematischen Review zugeordnet.

Tabelle 7: Häufigkeit der Verwechslungen zwischen Studientypen im

Korrektur %

Themenbereich Therapie der Ovarialzysten beim Rind (n = 260);

A = systematischer Review, A2 = nicht-systematischer Review,

B = Metaanalyse, C = verblindete, randomisierte, kontrollierte Studie,

D = randomisierte, kontrollierte Studie, E = „andere kontrollierte Studie“,

F = Kohorten-Studie, G = Fall-Kontroll-Studie, H = Fallserie,

I = Einzelfallbeschreibungen, J = Expertenmeinungen/ Editorials/

Consensus Reports, K = nicht einteilbar; alle Angaben in Prozent

Einteilung %

Symbol A A2 B C D E F G H I J K

A 100

A2 10,3 66,7 2,6 20,5

B 0,0

C 100

D 75,3 22,2 2,5

E 0,7 0,7 1,5 90,5 2,9 0,7 2,2 0,7

F 100

G 100

H 1,2 4,8 23,8 56,0 2,4 11,9

I 3,7 77,8 3,7 14,8

J 1,3 0,7 1,3 95,3 1,3

K 7,8 92,2

Die Einteilung der Veröffentlichungen zum Thema Therapie der Hypocalcämie post

partum des Rindes in die jeweiligen Studienarten zeigte folgende Diskrepanzen: Es

wurden keine systematischen Reviews, Metaanalysen oder Fall-Kontroll-Studien

68

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine