Magazin 195902

gsb.download.bva.bund.de

Magazin 195902

Schulische Routinearbeiten sind die Grund·

lagen. auf denen spätere Erfolge beruhen:

Soldaten der Bundeswehr beim Unterricht.

Fernsehen in die Praxis umsetzen, die

Smwierigkeiten. die durm die Auflösungs·

erscheinungen im sichtbar gemachten Bild

auftreten, sind beim Fernsehen vorläufig

nom viel größer als in der Fotografie.

Aber auch hier sollen Zahlen spremen,

die jenseits aller Propagandaabsimten

liegen. Oie amerikanischen Aufklärungs·

maschinen RB·47 sind mit sieben Bildgeräten

ausgerüstet, die auch das Panorama­

Pendelverfahren anwenden können. In

der Praxis bedeutet das. ein einzelner

Aufklärer kann aus 10000 Meter Höhe bei

gutem Weiter eine Flädle von Horizont zu

Horizont mit einem Inhalt von 0.4 MilIio·

nen Quadratkilometern nicht nur über·

blicken, sondern auch im Bilde fest halten.

Das klingt zunädlst aufregend. Der Aus·

werter aber kann mit dieser zweifellos

tedmiscnen Großleistung nimt aJlzuviel

anfangen, weil der Informationsgehalt des

Bildes zunehmend zum Hintergrund

schnell abnimmt. Es bleibt eigentlich für

die Auswertung nur ein kleiner Teil des

riesigen Geländeausschnittes übrig, der

Großteil des Bildes hat lediglich Orientierungscnarakter.

Was aber bleibt, reicht

aus, den Staat, der etwas verbergen will,

das Fürchten zu lehren.

Von der Flugbahn einer Rakete in 150

Kilometer Höhe wird die Grenze einer

wissenschaftlich wertvollen Luftaufnahme

nom deutlicher. Etwa acht Millionen Quadratkilometer

sind aus dieser Höhe theo-

Blick auf einige der Luftbildkameras, die - insgesamt über 275 kg sduuer - im Rumpf einer

FBU-1P stecken. Der Pilot beobamtet ihr reibungsloses Arbeiten on Kontrollinstrumenten im

Führerstand. Fototllektrische Zellen korrigieren die Einstellung. Ein fast vollkommenes Gerät.

retisch "zu übersehen" und 50000 Quadratkilometer

in einem Bilde festzuhal

ten, sofern nimt ausgedehnte Wolken

bänke große Teile der Geländeflächer.

überdecken. Das bedeutet: den Großteil

des Landes Bayern in einem Bilde fest

halten. Bei Bildrnaßstäben, die zwischen

1 :150 000 und 1:1 000000 liegen, werden

viele wertvolle Einzelheiten völlig verschwinden,

ganz gleim, ob die Bildübermittlung

fotochemisch oder elektrisch

erfolgt. Dem Erdsatelliten aber, der in

1000 bis 6000 Kilometer Höhe auf Beob

achtung ausgeht. bietet sich ein Rundbli&

von über 100 Millionen Quadratkilo·

metern. Der Aufnahmemaßstab wird

1:6000000 bis 1:7000000 erreichen. Eine

Darstellungsform, die bei 30 ZentimeteJ

Bildlänge eine Strecke von 1800 Kilometern

rafft. Mit jeglimem Inhalt : Städten,

Flüssen, Seen. Straßen und Wäldern.

Bergen und Tälern. Ein Flugzeugträgel

aber, der mit 240 Meter Länge das Meer

pflügt, wird im Bild etwa vier tausendstel

Millimeter lang sein. Weder die Chemie

noch die Elektrotechnik ist heute in der

Lage, dieses Extrem ins Kleine als Beobachtungsergebnis

festzuhalten oder gar zu

erläutern, ob es sich hier um ein Handels

oder Kriegsschiff handelt. Könnten sie es

bliebe also noch immer die Frage unbeantwortet,

die wir uns in unseren

Kindertagen gestellt haben: Wie alt ist der

Kapitän, wenn ...

In eine Rakete eingebaut, nahm diese Kamera

aus großen Höhen die ErdoberfJäme auf.

Alle se.dls Sekunden entstand dabei ein Bild.

7

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine