Emissionsexposé für Small-Capital - Fondsvermittlung24.de

pdf.fondsvermittlung24.de

Emissionsexposé für Small-Capital - Fondsvermittlung24.de

Ein echter Mehrwert

für Ihr Investment

Laufzeit: 5 Jahre

Grunddividende: 9% p.a.

Überschussdividende: bis zu 6% p.a.

Mindestbeteiligung: 10.000 €

Emissionsexposé für Small-Capital-

Genussrechtsbeteiligung

Ein Angebot der VSP Financial Services AG

www.vsp.ag


02 // InhaltSvErzEIChnIS

»

»

»

»

»

»

»

»

»

»

»

»

»

»

Seite 2 Inhaltsverzeichnis

Seite 3 vorwort

Seite 4 Das Geschäftsmodell und die Erlösquellen

Seite 5 Der Markt

Seite 6 Unsere Geschäftsfelder: Investmentfonds und geschlossene Fonds

Seite 7 Unsere Geschäftsfelder: altersvorsorge mit riester- und rürup-rente

Seite 8 Unsere Geschäftsfelder: alternative Investments

Seite 9 Unsere Geschäftsfelder: Bankprodukte im vergleich

Seite 10 Unsere Geschäftsfelder: physische Edelmetalle

Seite 11 Bisherige Geschäftsentwicklung

Seite 12 Unser Internetangebot in zahlen

Seite 13 Beteiligung und Wachstumsstrategie

Seite 14 Unsere referenzen

Seite 15 Das Beteiligungsangebot im Überblick

Alle Informationen aus diesem Konzept werden dem interessierten Geschäftspartner oder Kapitalgeber ausschließlich zu Informationszwecken zur

Verfügung gestellt und sollen nicht als vollständiges Verkaufsangebot verstanden werden.

angabenvorbehalt

Das vorliegende Konzept wurde mit viel Sorgfalt erarbeitet. Unvorgesehene zukünftige Entwicklungen können die in diesem Konzept dargestellten

Angaben beeinflussen. Die unvorhergesehenen Entwicklungen können zu Verbesserungen oder auch zu Verschlechterungen zukünftiger Erträge

sowie zu Vermögensgewinnen oder -verlusten führen. Änderungen der Gesetzgebung, der Rechtssprechung oder der Verwaltungspraxis können die

Rentabilität, Verfügbarkeit und Werthaltigkeit auch dieser Kapitalbeteiligung beeinflussen. Die Herausgeber können daher für den Eintritt der mit der

Investition verbundenen wirtschaftlichen, steuerlichen und sonstigen Ziele keine Gewähr übernehmen.

haftungsvorbehalt

Die in diesem Konzept enthaltenen Wirtschaftlichkeitsdaten, sonstige Angaben, Darstellungen, Zahlenwerte und aufgezeigten Entwicklungstendenzen

beruhen ausschließlich auf Prognosen und Erfahrungen der Herausgeber. Zwar entsprechen alle vorgelegten Angaben, Darstellungen,

Zahlenwerte und Entwicklungsprognosen bestem Wissen und Gewissen und beruhen auf gegenwärtigen Einschätzungen der wirtschaftlichen

Situation und des Absatzmarktes, dennoch sind Abweichungen aufgrund einer anderen als der angenommenen künftigen Entwicklung möglich,

namentlich hinsichtlich der kalkulierten und prognostizierten Zahlenwerte. Eine Gewähr für die Richtigkeit der Zahlenangaben und Berechnungen

kann nicht übernommen werden, sofern sich Druck-, Rechen- und Zeichenfehler eingeschlichen haben sollten. Eine Haftung für abweichende künftige

wirtschaftliche Entwicklungen, für Änderungen der rechtlichen Grundlagen in Form von Gesetzen, Erlassen und der Rechtssprechung kann nicht

übernommen werden, weil diese erfahrungsgemäß einem Wandel unterworfen sein können. Insbesondere kann keine Haftung für die in diesem

Konzept gemachten Angaben hinsichtlich der steuerlichen Berechnungen und Erläuterungen übernommen werden. Niemand ist berechtigt, von dem

vorliegenden Konzept abweichende Angaben zu machen, es sei denn, er ist von den Herausgebern dazu schriftlich ermächtigt. Maßgeblich für das

Vertragsverhältnis ist der Inhalt dieses Beteiligungs-Exposés.

Stand: 15.04.09


Sehr geehrte Anlegerin, sehr geehrter Anleger,

in der heutigen Zeit fällt es gerade bei der Auswahl geeigneter Kapitalanlagen schwer,

eine ausgewogene Kombination aus Chancen und Risiken zu finden, bei der man den

Investitionsgegenstand und dessen zukünftige Perspektiven zum Zeitpunkt der Investi-

tion möglichst umfassend einschätzen kann.

Die Problemstellung fängt schon bei der groben Auflistung der in Frage kommenden Anlageklassen

an: Immobilien, Anleihen, Aktien, Edelmetalle, Zertifikate oder doch einfach nur

Tagesgeld? Wir sind uns sehr wohl bewusst, dass ein konkreter Ratschlag dieser Tage nicht allzu leicht über die Lippen

geht, folglich möchten wir Ihnen an dieser Stelle keine allzu wohl gemeinten all gemeinen Belehrungen erteilen, sondern

eine konkrete Idee präsentieren, die es nach unserem Dafürhalten auf alle Fälle Wert ist, näher betrachtet zu werden.

Die Idee zur Aufnahme der Geschäftstätigkeit, die sich heute in der VSP Financial Services AG wiederspiegelt, entstand

bereits im Jahr 2001 – inmitten der letzten großen Finanz- und Wirtschaftskrise. Die klare Fokussierung auf das

Zukunfts medium Internet sowie ein bestmögliches Preisangebot für den Anleger, bei gleichzeitig höchstmöglicher

Transparenz bei der Präsentation der Angebote legten den Grundstein für ein schnelles Wachstum, das durch mittlerweile

über 12.000 bestehenden Kundenbeziehungen auf ein äußerst breites substantielles Fundament fußt.

Dadurch dürfen wir uns heute bereits zu den bundesweit führenden freien Fondsvermittlern im Internet zählen, tagtäglich

besuchen mehrere Tausend Menschen unsere Internetangebote. Gerade nach vielfach negativen Erlebnissen

mit Bank- & Anlageberatern suchen immer mehr Anleger nach unabhängigen qualitativ hochwertigen Anlaufstationen

im Internet zwecks vergleichender Information sowie einer unbeeinflussten Entscheidungsfindung von den (Provisions-)

Interessen Dritter.

Obwohl die Kombination aus Preis und Leistung bereits heute gewiss als führend angesehen werden kann – dies wird

regelmäßig durch die entsprechende Fachpresse bestätigt – finden aktuell immer noch erst knapp 2% aller Fondskäufe

laut dem Bundesverband Investment und Asset Management e.V. (BVI) über diesen Kanal statt. Dies alleine eröffnet bereits

erhebliches Wertschöpfungspotential, unsere organische Positionierung innerhalb der Branche gepaart mit den zusätzlichen

Wachstumsperspektiven aus dem sich bestärkenden Trend, Anlageinformationen und Entscheidungen eigenständig

zu generieren, sind weitere gewichtige Argumente für die positiven Zukunftsaussichten unseres Unternehmens.

Wir laden Sie ein, durch Ihre Investition an den weiteren Wachstumsschritten teilzuhaben und sich gleichzeitig eine

attraktive Renditeperspektive zu eröffnen – wir bieten Ihnen inmitten der aktuell anhaltenden Niedrigzinsphase bezo-

gen auf Ihr investiertes Kapital eine attraktive Grunddividende von 9 % p.a. sowie eine zusätzliche Bonusdividende von

bis zu weiteren 6 % p. a.. Nutzen Sie die Chance, die weitere Entwicklung unseres durchweg soliden und nachhaltig auf-

gestellten Unternehmens zu begleiten.

Robert Vitye

Vorstandsvorsitzender

vorWort // 03

telefon: 06122-5870-58, Fax: 06122-5870-66,

E-Mail: investor-relations@vsp.ag oder Web: www.vsp.ag


04 // DaS GESChäFtSMoDEll UnD DIE ErlöSqUEllEn

„Mit diesen Preisen sind die Fondsvermittler den etablierten Discountbrokern

und Direktbanken meist überlegen, denn comdirect & Co.

reduzieren die Ausgabeaufschläge meist nur zu 50 %.“

Das Geschäftsmodell

Die VSP Financial Services AG vermittelt wie auch Banken & Sparkassen

nahezu jede Art von Kapitalanlagen. Im Gegensatz zum traditionellen

Filialvertrieb der Banken und Sparkassen erfolgt der Vertrieb ausschließlich

über das Medium Internet. Dabei bietet die VSP Financial

Services AG dem eigenständig handelnden Anleger besonders günstige

Erwerbs- und Abschlusskonditionen.

Über die verschiedenen Onlineportale www.fondsvermittlung24.de,

www.hedgefonds24.de sowie www.konto.com bietet die VSP Financial

Services AG rund um die Uhr eine große Produktauswahl und Vergleichsmöglichkeiten

aus den Bereichen Tagesgeld- und Girokontovergleich,

Investmentfonds und fondsbasierte Altersvorsorgeprodukte, geschlossene

Beteiligungen, günstiger Edelmetallerwerb sowie Alternative Investments

und Zertifikate.

Für informierte Anleger, die ihre Anlageentscheidung eigenständig

treffen, ist der Erwerb über das Internet eine günstige Alternative. Der

Rabatt auf die üblichen Abschlussgebühren beträgt im Regelfall bis zu

100%. Der Gewinner: Der Anleger!

Zitat: 25.03.2004, Börse online

Die Erlösquellen

Die Erlösquellen in den einzelnen Produktbereichen sind zum einen

Abschluss provisionen als auch Vertriebsfolgeprovisionen (Bestands-

provisionen). Für die Vermittlung von Giro- und Tagesgeldkonten erzielt

die VSP Financial Services AG eine Abschlussprovision. Bei der Vermittlung

von geschlossenen Beteiligungen und Zertifikate-Neuemissonen

wird der Ausgabeaufschlag im Regelfall zu 100 % erlassen. Die VSP

Financial Services AG erhält für ihre Vermittlungsleistung eine Vergütung

von den Initiatoren bzw. Emittenten.

Ergänzend zu den Abschlussprovisionen aus den oben aufgeführten

Bereichen erhält VSP aus der Vermittlung von Investmentfonds und

Alter nativen Investments laufend eine Vertriebsfolge provision, welche

aus der jährlichen Management- und Verwaltungs gebühr der von Kun-

den erworbenen Investmentfonds an den Abschlussvermittler vergütet

wird. Darüber hinaus partizipiert die VSP Financial Services AG an den

Wertpapiertransaktionskosten und der Zinsmarge der Partner-Depotbanken.


Der Markt

Das Internet ist zur Informationsgewinnung immer häufiger Dreh- und

Angelpunkt bei der Suche nach der passenden Geld- und Finanzanlage.

Der Vertrieb von Investmentfonds wird traditionell von Banken und

Sparkassen dominiert. Nahezu gleichauf rangieren Fondsgesellschaften

und Direktbanken mit 15 % bzw. 14 % Marktanteil als Bezugsstelle

beim Fondserwerb. Mit bisher weniger als 3 % spielen Internetfondsvermittler

aktuell eine immer noch untergeordnete Rolle, der Vergleich mit

einer früheren Studie aus 2006 zeigt im Bereich der Direktbanken &

Internet fondsvermittler die größte Wachstumsdynamik. Die VSP Financial

Services AG versteht sich als verschlankte Direktbankstruktur, da

Depotführung sowie Wertpapierabwicklung etc. bei der externen

Partner- Depotbank verbleiben und nur die Kundengewinnung und

administrative Betreuung durch VSP erfolgt.

Wo kaufen Sie in der regel Investmentfonds?

DEr Markt // 05

Zu einem ähnlichen Ergebnis kommt die Feri-Gesamtmarktstudie 2007

beim Vertrieb von geschlossenen Beteiligungen. Zwar dominieren

Banken mit 61,8 % auch hier den Vertrieb, freie Vertriebe und Internet-

marktplätze machen aber bereits einen Anteil von 18 % am vermittelten

Gesamtvolumen aus.

Gerade in Zeiten der Finanzmarktkrise äußern traditionelle Bank- und

Sparkassenkunden ihre Unzufriedenheit über die in der Vergangenheit

erfolgte Beratungsqualität bezüglich Investmentfonds und geschlossenen

Beteiligungen und dem häufig ausschließlichen Produktabverkauf.

Die Entwicklung zum eigenständig handelnden Anleger, der dann

nicht mehr bereit ist eine Abschlussgebühr für nicht erfolgte Beratung

zu bezahlen, wird sich nach unserer Einschätzung zukünftig deutlich

verstärken und eröffnet daher ein starkes Wachstumspotential.

Banken / Sparkassen

Fondsgesellschaften

Direktbanken

Markler, Vermittler, Vermögensberater

Versicherungsvertreter

Sonstiges (z.B. Fondsshops, Börse)

Mehrfachnennungen möglich; Quelle: GfK, Umfrage 2007

4

3

11

15

14

telefon: 06122-5870-58, Fax: 06122-5870-66,

E-Mail: investor-relations@vsp.ag oder Web: www.vsp.ag

72


06 // UnSErE GESChäFtSFElDEr: InvEStMEntFonDS UnD GESChloSSEnE FonDS

Investmentfonds über Fondsvermittlung24.de

Der Kerngeschäftsbereich der breit diversifizierten Angebotspalette der

VSP Financial Services AG liegt in der Vermittlung von Investmentfonds

sowie geschlossenen Beteiligungen über das Investment-Portal

www.fondsvermittlung24.de. Hierbei wird interessierten Anlegern eine

breite Palette von über 12.000 Investmentfonds und 200 geschlossenen

Beteiligungen mit tagesaktuellen Portraitdaten präsentiert, so

dass ein Vergleich der Angebote und schließlich eine eigene Auswahl

der gewünschten Investitionsobjekte stattfinden kann. Zielgruppe dieses

Internetangebotes sind eigenständig handelnde Privatanleger, die

es sich zutrauen Investmententscheidungen selbständig vorzunehmen.

Hierbei versteht sich das Vermittlungsangebot als Weiterverschlankung

des Direktbankmodells – bereits in den 90er Jahren haben

sich bundesweit verschiedene Direktbanken erfolgreich etablieren

können, deren Geschäftsmodell darin bestand, Rabatte beim Kauf von

Finanzprodukten einzuräumen, im Gegenzug keine Beratungsleistung

anzubieten.

Über 7.000 Investmentfonds mit 100% rabatt auf den

ausgabeaufschlag

Das Geschäftsmodell der VSP Financial Services AG ist also an dieser

Stelle sehr eng an jenes der besagten Direktbanken angelehnt und

richtet sich an eigenständig handelnde Anleger. Im Unterschied zu den

Direktbanken erfolgt jedoch die Depotführung und folglich auch die

Transaktionsdurchführung und Abrechnung bei externen Partnerdepotbanken,

mit denen Kooperationsverträge bestehen, so dass die Geschäftstätigkeit

ausschließlich auf die Gewinnung und die fortlaufende

Betreuung der Kunden fokussiert ist.

Der Erwerb von Investmentfonds erfolgt für den Kunden – ungeachtet

davon, um welchen Fondsanbieter es sich handelt – zu den Einkaufskonditionen

der externen Partnerdepotbanken, was zumeist einem

vollständigen Rabatt von 100 % auf den sonst fälligen Ausgabeaufschlag

gleichkommt. VSP Financial Services AG bezieht seinen Ertrag

aus den Bestandsprovisionen und erzielt durch einen vergleichsweise

geringen Verwaltungsaufwand dauerhaft Folgeeinnahmen – diese sind

Bestandteil der Fondsverwaltungsgebühren, müssen vom Anleger also

nicht gesondert bezahlt werden, für VSP stellt dies eine jährlich wiederkehrende

und somit hochgradig nachhaltige und gut planbare Einnahmequelle

dar.

Geschlossene Fonds erfreuen sich immer größerer Beliebtheit

Als Ergänzung zu Investmentfonds bietet der ebenfalls in Fondsvermittlung24.de

integrierte Bereich „Geschlossene Fonds“ die Möglichkeit

eine vermögendere Anlegerschicht anzusprechen. Dieser Teilbereich

gewinnt seit dem Wegfall der Steuerprivilegien und der

Neu aus richtung hin zu renditeorientierten Modellen zusehends an Be-

deutung. Immer mehr Anleger nutzen geschlossene Fonds um das

eigene Vermögen so zu strukturieren, dass Risiken aus Wertpapierge-

schäften mittels dieser börsenunabhängigen Investments zumindest

teilweise relativiert werden können.

Bei einer Zeichnung über Fondsvermittlung24.de erhalten Anleger einen

Teil oder sogar das gesamte Agio in Form eines Bonus nachträglich

zurückerstattet.

VSP erhält für die Vermittlungstätigkeit eine Abschlussprovision. Eine

wiederkehrende Bestandsprovision wird zwar bei geschlossenen Beteiligungen

nicht vereinnahmt, dafür ist aufgrund der hohen Kundenzufriedenheit

sowie der attraktiven Preisgestaltung die Wiederzeichnungsquote

sehr hoch.


UnSErE GESChäFtSFElDEr: altErSvorSorGE MIt rIEStEr- UnD rÜrUp-rEntE // 07

riester-rente wird nach Startschwierigkeiten zum verkaufsschlager

Als staatlich geförderte private Altersvorsorge besitzen mittlerweile

über 10 Mio. Deutsche eine Riester-Rente. Besonders in den letzten

Jahren konnten auch Anbieter von Investmentfonds in diesem Segment

mit guten und konkurrenzfähigen Angeboten aufwarten. Über

Fondsvermittlung24.de können Riester-Renten mit attraktiven Rabatten

auf den Ausgabeaufschlag der darin enthaltenen Fonds bzw. auf die

Abschlussgebühren erworben werden.

Angesichts der Vorteile, die investmentfondsbasierte Riester-Renten

auch hinsichtlich der Abgeltungsteuer bieten, sollte die Nachfrage nach

dieser Form der Geldanlage auch in den nächsten Jahren hoch bleiben

und sogar noch weiter steigen – gerade unter Berücksichtigung der Notwendigkeit

einer privaten Zusatzvorsorge für die heute Erwerbstätigen.

Unterstützt wird dieser Trend von der zusätzlichen Notwendigkeit, langfristig

investierte Gelder mit Blick auf die mittelfristig wiederaufkeimende

Inflationsgefahr sachwertorientiert zu investieren – in Kombination mit

der gesetzlich vorgeschriebenen Beitragsgarantie zum Rentenbeginn

stellt die investmentfondsbasierte Riester-Rente hierbei eine erstklassige

Alternative dar.

VSP Financial Services AG partizipiert in diesem Segment sowohl an

den von Kunden zu entrichtenden Ausgabeaufschlägen bzw. Abschlussgebühren

als auch von Bestandsprovisionen auf die enthaltenen

Fonds anlagen. Bei mittlerweile rund 4.000 betreuten

Riester-Renten-Verträgen bedeutet dies ein weiteres Stabilität-

sanker für die zukünftige Unternehmensentwicklung.

rürup-rente – sukzessive steigender Steuervorteil für Selbständige

Bislang wurden Selbständige und Freiberufler nahezu stiefmütterlich

behandelt, wenn nach günstigen Altersvorsorge Produkten gesucht

wurde – diese können bekanntlich nicht auf die Vorzüge der Riester-

Rente zurückgreifen. Nach dem Durchbruch der Riester-Rente zeichnet

sich ein steigendes Interesse seitens der Versicherungs- und Investmentwirtschaft

ab entsprechende Anlagelösungen auf den Markt zu

bringen.

VSP Financial Services AG hat bereits frühzeitig auf Fondsvermittlung24.de

einen umfangreichen Themenbereich zur Rürup-Rente integriert, da

hier sowohl die Reichweite als auch das Kundenpotential für eine erfolgreiche

Produkteinführung vorhanden ist.

Seit Oktober 2008 gibt es nunmehr auch entsprechende Kundenlösungen

auf Investmentfonds-Basis, die aktuell seitens VSP angeboten werden.

Von Beginn an kann hier ein hohes Kundeninteresse festgestellt werden,

die Attraktivität sollte in nächster Zeit durch die schrittweise Anhebung

der steuerlichen Absetzbarkeit der Vorsorgebeiträge sogar noch deutlich

zunehmen.

telefon: 06122-5870-58, Fax: 06122-5870-66,

E-Mail: investor-relations@vsp.ag oder Web: www.vsp.ag


08 // UnSErE GESChäFtSFElDEr: altErnatIvE InvEStMEntS

alternative Investments über hedgefonds24.de

Alternative Investments haben in Deutschland eine noch junge Ver-

gangenheit. Aufgrund der aktuellen Wertverluste an den traditionellen

Kapitalmärkten rücken Alternative Investments verstärkt in den Fokus

der Privatanleger. Geldanlagen, die auch in fallenden und seitwärts tendierenden

Marktumfeldern positive Erträge erzielen können, gewinnen

zusehends an Bedeutung für eine bereite Schicht von Privatanlegern.

Hedgefonds24.de bietet zu ausgewählten Alternativen Investments

und Hedge-Fonds eine umfassende Produktdokumentation und auch

die Möglichkeit diese günstig, d.h. mit 100 % Rabatt auf den Ausgabeaufschlag,

zu erwerben.

Hedgefonds werden aufgrund der restriktiven gesetzlichen Rahmenbedingungen

für die Zulassung von Dach-Hedge-Fonds und dem Werbeverbot

für Single-Hedge-Fonds überwiegend über die rechtliche Beteiligungsform

des Zertifikats angeboten.

Hedgefonds24.de hat aus diesem Grund eine größere Anzahl von

Hedge-Fonds-Zertifikaten im Rahmen des Internetauftritts portraitiert.

In einem separaten, d.h. geschlossenen Benutzerbereich, werden zusätzliche

Informationen zu Single-Hedge-Fonds-Angeboten zusammengefasst.

Zertifikate-Neuemissionen

Keine Anlageklasse ist so vielseitig und auch von Privatanlegern individuell

einsetzbar wie die der Zertifikate. Diese Anlage-Form ermöglicht

dem Anleger, spezielle und ansonsten unzugängliche Märkte bzw. breite

Indizes abzubilden. Gemäß ihrer persönlichen Risiko- und Renditeerwartung

können Anleger zur Optimierung ihrer Anlage-Strategie eine

Investition in Zertifikate tätigen. Fondsvermittlung24.de stellt laufend

rund 50 angebotene Zertifikate-Neuemissionen zahlreicher Emittenten

in der Rubrik „Zertifikate“ unter www.fondsvermittlung24.de dar. Die

Zeichnung von Zertifikate-Neuemissionen erfolgt über die Fondsvermittlung24.de-Partnerbanken

analog zum Angebot des Investmentfondserwerbs

ebenfalls mit 100 % Rabatt auf den Ausgabeaufschlag.

Die Rabatte werden hierbei direkt bei der Orderausführung berücksichtigt.


Bankprodukte im vergleich

Immer mehr Bankkunden sind nicht mehr bereit hohe Kontoführungs-

gebühren für ihr Girokonto zu zahlen, gleichzeitig geringe Guthabenzinsen

zu erhalten und teure Kreditzinsen hinzunehmen. Immer mehr Direktbanken

bieten Spitzenzinsen – sowohl für Sparer als auch für Kreditnehmer

– und haben gleichzeitig die Kontoführungsgebühren abgeschafft.

Mehr noch: Die aus Quickborn stammende comdirect – eine

Tochter der Commerzbank – zahlt ihren Girokontokunden sogar monatlich

1 €.

Immer mehr treue Hausbankkunden kehren ihrer alten und teuren

Bank den Rücken zu und werden mit Kusshand von ihrer neuen und

preisgünstigen Bank empfangen.

UnSErE GESChäFtSFElDEr: BankproDUktE IM vErGlEICh // 09

konto.com - Das beste konto für Sie!

Unter der einprägsamen Internetadresse www.konto.com offeriert VSP

seit Ende 2008 übersichtliche Vergleiche für Giro-, Tagesgeld- und Festgeldkonten

sowie für Kreditkarten und Kfz- bzw. Ratenkredite

.

In tabellarischen vergleichsübersichten kann man sich über

alle entscheidungsrelevanten konditionen verschiedener

Banken informieren:

»

»

»

»

Welche Bank bietet mir die Möglichkeit weltweit an

jedem Geldautomaten gebührenfrei Geld zu beziehen?

Wo erhalte ich die höchsten Zinsen?

Wie sind die Einlagen geschützt?

Wo finanziere ich am günstigsten?

Abgerundet wird das Angebot durch detaillierte Produkt- & Anbieter-

portraits und selbstverständlich die Möglichkeit das gewünschte

Bankprodukt sofort zu beantragen.

VSP erhält für jede erfolgreiche Vermittlung von Konten, Karten oder

Krediten eine attraktive Abschlussprovision. Bereits in den ersten

Monaten konnten mehrere hundert Abschlüsse erzielt werden. Mittelfristiges

Ziel ist es monatlich eine hohe vier- bis fünfstellige Anzahl von

Neukunden zu vermitteln.

telefon: 06122-5870-58, Fax: 06122-5870-66,

E-Mail: investor-relations@vsp.ag oder Web: www.vsp.ag


10 // UnSErE GESChäFtSFElDEr: phySISChE EDElMEtallE

Unsere Geschäftsfelder: physische Edelmetalle

Wie keine andere Kapitalanlage überzeugt Gold und „sein kleiner Bruder“

Silber bereits seit Menschengedenken als sicheres Wertaufbewahrungsmittel:

Während Zinsanlagen immer wieder dem Bank- oder Staatsbankrott

zum Opfer fielen, viele Aktienanlagen dem stetigen Wechsel

der Wirtschaft unterlagen und Immobilien der Vergänglichkeit ausgeliefert

sind, ist ein Barren des glänzenden Edelmetalls unverändert ein

Barren geblieben, welcher seine Kaufkraft zudem über Jahrhunderte

erhalten konnte.

Bereits seit Jahrtausenden als kapitalanlage etabliert: Gold & Silber

Ein Beispiel, das die Werterhaltungsfunktion eindrucksvoll verdeutlicht:

Bereits unsere Ur-Ur-Urgroßväter konnten sich für eine Unze Gold einen

maßgeschneiderten Anzug anfertigen lassen – auch heute noch

schneidert man Ihnen für eine Unze Gold einen modischen Maßanzug.

In Krisenzeiten rücken die beiden Edelmetalle daher immer wieder in

den Fokus der Anleger, die ihre Vermögenswerte sichern wollen. Zudem

gewinnen Gold und Silber zunehmend an Attraktivität, da die weltweiten

Vorkommen immer knapper werden.

Um von diesem nachhaltigem Trend zu profitieren hat VSP gemeinsam

mit einem strategischen Partner das Emissionshaus Solit Kapital in

Hamburg gegründet. Mit dem aufgelegtem Fonds SOLIT Gold & Silber

GmbH & Co. KG haben Anleger die Möglichkeit zu Vorzugskonditionen

in die beiden Edelmetalle zu investieren:

Bis zu 40 % Preisvorteil erzielt der Fonds im Vergleich zum direkten

Erwerb von Silberbarren; bei Goldkäufen sind es immerhin bis zu 12 %.

Abgerundet wird das Angebot durch eine bankenunabhängige Lage-

rung in der Schweiz und die Möglichkeit sich jederzeit die erworbenen

Edelmetallbarren physisch aushändigen zu lassen.

VSP profitiert in vielerlei Hinsicht von diesem Angebot: Zum einen wurde

eine bisher nicht abgedeckte Anlageklasse so effektiv erschlossen.

Über die bereits etablierten Internetvertriebswege kann der Fonds vertrieben

werden.

Zusätzlich konnten bereits von Beginn an reichweitenstarke Vor-Ort-

Berater, Banken und Finanzvertriebe als Vertriebspartner gewonnen

werden und tragen so maßgeblich zum Vermittlungs- und somit

Unternehmens erfolg bei.


Bisherige Geschäftsentwicklung

Bereits im Jahr 2004 wurde das drei Jahre zuvor erfolgreich realisierte

Konzept aus Investmentfondsvertrieb über das Internet von unabhängiger

Seite erstmals ausgezeichnet.

Im Rahmen eines Vergleichstest zu den günstigsten Erwerbsmöglichkeiten

von Investmentfonds wurde Fondsvermittlung24.de lobend von

der FINANZtest Redaktion erwähnt und in der Folgezeit auch immer

wieder als eines der empfehlenswerten Beispiele genannt, was die

Initial zündung für Investitionen in technologische Innovationsmaßnahmen

und personelle Ressourcen zur Folge hatte – keine 14 Tage später

folgte eine entsprechende Berichterstattung im Wirtschaftssender n-tv.

Das Unternehmen konnte sich seither erfolgreich am Online-Markt für

die unabhängige Vermittlung von Investmentlösungen unter den führenden

Anbietern positionieren. Das Management ist davon überzeugt,

dass in den kommenden Jahren noch deutlich stärkere Umsatz- als

auch Ergebniswachstumsraten zu erzielen sind.

Folgende Faktoren machen die Gesellschaft zu einer

attraktiven Investition:

»

»

»

»

»

»

»

Das Unternehmen verfügt über eine hohe fachliche,

technologische und Umsetzungsexpertise in seinen Geschäftsfeldern

Vorausschauendes und kreatives Handeln des Vorstandes

ausgerichtet an den Marktentwicklungen und Kundenbedürfnissen

Hohe Servicequalität, Kompetenz und Effizienz in der

Kundenbetreuung

Hohe Flexibilität bei der Auswahl von nachfragestarken

Segmenten

Starkes Netzwerk an Partnern im Bereich Produkte, Abwicklung

und Kooperationen

Hohe Skalierbarkeit des Geschäftsmodells durch ausschließliche

Fokussierung auf das Wachstumsmedium

Internet

Starke organische Positionierung in Suchmaschinen

BIShErIGE GESChäFtSEntWICklUnG // 11

Die bisherige Geschäftsentwicklung in zahlen

allgemeine kennzahlen 2006 2007 2008

Webseitenbesuche 795.592 2.182.345 2.475.610

Investmentfondsbestand

65,6 Mio. EUR 117,2 Mio. EUR 117,3 Mio. EUR

Anzahl betreuter

Investmentdepots

Anzahl betreuter

Riester-Renten

planzahlen

3.709 7.283 9.333

1.116 2.886 3.700

in TEUR 2009e 2010e 2011e

Umsatz 4.147 5.520,7 6.356,1

Bedingt durch die frühzeitige Investition in weitere die Geschäftsaktivitäten

diversifizierende Projekte mit nachhaltigem Entwicklungspotential

sowie aufgrund der hohen vorhandenen Bonität und Eigenkapitalstärke

erwartet das Management für das Geschäftsjahr 2009

eine Fortsetzung der anhaltenden Wachstumsdynamik.

Generell ist auch davon auszugehen, dass die Branche der freien

Fondsvermittler gestärkt aus der gegenwärtigen Krise hervorgehen

wird, da noch mehr Investoren aufgrund ihrer schlechten Erfahrungen

mit der Beratungsqualität der Banken sich zukünftig eigenständig mit

der eigenen Kapitalanlage auseinandersetzen werden. Hierbei wird der

Weg über den freien Fondsvermittler als nachweislich kostengünstigste

Erwerbsmöglichkeit für Investmentfonds, weitere Wachstumsimpulse

erhalten.

telefon: 06122-5870-58, Fax: 06122-5870-66,

E-Mail: investor-relations@vsp.ag oder Web: www.vsp.ag


12 // UnSEr IntErnEtanGEBot In zahlEn

Unser Internetangebot in zahlen

Der Unternehmenserfolg der VSP Financial Services AG basiert hauptsächlich auf Fondsvermittlung24.de. Das Internetportal umfasst mehr als

100.000 einzelne Unterseiten und wird hauptsächlich von Nutzern besucht, die Interesse an Investmentfonds, Riester-Renten und geschlossenen

Beteiligungen haben.

Eindrucksvoll unterlegen die Anzahl der Besucher und eingehenden Produktanfragen die Dynamik des Unternehmens:

Fondsvermittlung24.de-Besucher pro Jahr von 2005 bis 2008

3.000.000

2.500.000

2.000.000

1.500.000

1.000.000

500.000

0

20.000

18.000

16.000

14.000

12.000

10.000

8.000

6.000

4.000

2.000

0

2005 2006 2007 2008

anfragen pro Jahr - 2005 bis 2008

2005 2006 2007 2008

telefon: 06122-5870-58, Fax: 06122-5870-66,

E-Mail: investor-relations@vsp.ag oder Web: www.vsp.ag

Besucher pro Jahr 2005 2006 2007 2008

Besucher gesamt 164.507 644.774 2.037.229 2.475.610

anfragen pro Jahr 2005 2006 2007 2008

Anfragen gesamt 5.100 13.783 18.282 16.886


Beteiligung und Wachstumsstrategie

Mit der Ausgabe von Genussrechten will die VSP Financial Services AG

die Grundlage für ein weiter beschleunigtes Unternehmenswachstum

legen, bei gleichzeitiger Stärkung der bilanziellen Eigenkapitalseite.

Investoren können durch die unmittelbare Partizipation am Geschäftserfolg

des Unternehmens eine überdurchschnittliche ökonomische

Rendite erzielen – bei gleichzeitig hoher Einnahmesicherheit durch

über 12.000 bestehende Kundenbeziehungen sowie resultierend daraus

einem betreuten Investmentbestand von bereits weit über 100

Mio. EUR.

Die weit überdurchschnittliche Basisdividende von 9 % p. a. des Nennbetrages

über die gesamte Laufzeit zuzüglich einer quotalen Beteiligung

an 20 % des Jahresüberschusses (bis maximal 6 % Bonusdividende

p. a.) wird exklusiv im Rahmen des Small-Capital Beteiligungsangebots

gewährt. Der Anlegerkreis ist auf 20 Investoren limitiert.

Die nächsten Entwicklungsmaßnahmen

Der Emissionserlös wird für die Umsetzung weiterer wachstumsfördernder

Maßnahmen verwendet. Hierbei ist der verantwortungsvolle

Umgang mit dem zu investierenden Kapital Grundlage jedweder Investitionsentscheidung.

Neben dem geplanten Ausbau des neu geschaffenen Portales

www.konto.com zu einer der bundesweit führenden Adressen für die

Vermittlung von Bankprodukten, der hauptsächlich durch Werbekooperationen

mit entsprechenden reichweitenstarken Internetportalen

umgesetzt werden soll, wird dem weiteren Ausbau der bestehenden

Internet angebote um vielfach von Nutzern gewünschte Zusatzfeatures

höchste Priorität eingeräumt.

BEtEIlIGUnG UnD WaChStUMSStratEGIE // 13

„Wir wollen der führende Online­Dienstleister für Investmentlösungen im

deutschen Markt sein. Servicequalität, Kompetenz und Effizienz machen

unseren Namen unverwechselbar.“

Unternehmensvision

Bedingt durch die hohe Technizität des bestehenden Onlineangebotes

werden bereits heute erfolgreich umgesetzte Content-Integrationen eigener

Datenbankinhalte auf externe themenrelevante Onlinemedien

weiter fokussiert, was zur direkten Steigerung der Vertriebsleistung

beiträgt bei gleichzeitiger Erhöhung der Markenbekanntheit.

Darüber hinaus ist mittelfristig der Aufbau einer hauseigenen Unternehmens-Software

geplant, die die verschiedenen Teil-Systeme zu einem

Gesamtsystem zusammenführt. Aktuell bestehen verschiedene Vorsysteme

für CRM-Management und Kundenbetreuung / Archivierung,

Buchhaltung, Controlling sowie Unternehmenssteuerung. Ziel ist es,

Geschäftsprozesse und Kundenmanagement, Abrechnung sowie Verwaltung

in einer Software zusammenführen zu können und somit die

Transparenz wie auch die Effizienz weiter zu verbessern.

Alle unsere Aktivitäten werden hierbei geleitet von unserer Unternehmensvision,

die unsererseits als die oberste Maxime des wirtschaftlichen

Handelns angesehen wird:

auf einen Blick

»

»

»

»

»

»

9 % p.a. Basisdividende

Gewinnbeteiligung quotal an 20% des Bilanzgewinns,

maximal 6% p.a.

Jährliche Ausschüttung

Nur 5 Jahre Laufzeit

Mindestzeichnung 10.000 €, kein Agio

Keine Nachschussverpflichtung


14 // UnSErE rEFErEnzEn

„Freie Fondsvermittler, wie Fondsvermittlung24.de, sind für Schnäppchenjäger

meistens die beste Einkaufsadresse. Denn bei ihnen herrscht immer

Schlussverkaufsstimmung. Im Vergleich zu Direktbanken und Discountbrokern

ist ihr Rabatt auf den Ausgabeaufschlag für die meisten Fonds deutlich

höher!“

FINANZtest, Februar 2004

Unsere referenzen

Die größte Referenz eines Unternehmens ist die Zufriedenheit seiner

Kunden. VSP freut sich seit der Unternehmensgründung im Jahr 2002

weit über 12.000 zufriedene Kunden gewonnen zu haben, die ihre

Wertschätzung durch regelmäßige Weiterempfehlungen ausdrücken.

Erreicht wurde diese Zufriedenheit durch günstige Konditionen sowie

kundenorientiertes Denken und Handeln beim Kauf von Investmentfonds,

geschlossenen Beteiligungen, Riester-Renten und einigen weiteren

Anlageprodukten.

telefon: 06122-5870-58, Fax: 06122-5870-66,

E-Mail: investor-relations@vsp.ag oder Web: www.vsp.ag

Seitdem findet das Angebot von VSP immer wieder positiven

anklang in der Fachpresse und im tv:

»

»

»

»

»

»

»

»

»

»

»

Deutsches Anlegerfernsehen (DAF)

n-tv

Börsen Radio

Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung

Süddeutsche Zeitung

Financial Times

Das Investment

Börse online

Finanzen

Börsenzeitung

uvm.


Die Emittentin

DaS BEtEIlIGUnGSanGEBot IM ÜBErBlICk // 15

Mittelverwendung: Der Nettoerlös der Emission wird für die weitere konsequente Umsetzung der Expansionsstrategie, vornehmlich

im Bereich der technischen Entwicklung sowie nachhaltiger Werbe- und Kooperationsmaßnahmen der VSP

Financial Services AG verwendet.

Die Beteiligung

art: Renditeorientierte, unmittelbare Partizipation an der Geschäftsentwicklung des Unternehmens in Form von

Mezzanine Kapital

ausgestaltung: » Genussrechtsbeteiligung

» Teilnahme am Gewinn und Verlust der VSP Financial Services AG

» Anspruch auf Dividendenzahlung

» Anspruch auf Überschussdividende

» Anspruch auf Rückzahlung des Nominalwertes nach Kündigung

» 4 Jahre nachlaufender Nachzahlungsanspruch auf entgangene Basisdividende bei negativem Jahresergebnis

Emissionsvolumen: 1.000.000 EUR (eingeteilt in vinkulierte Namensgenussrechte mit einem Nennbetrag von je 1.000 EUR) für

maximal 20 Anleger

laufzeit: Mindestens 5 volle Jahre

kündigungsfrist: Zwei Jahre zum Ende des Geschäfts jahres

Mindestzeichnung: Einmalanlage 10.000 EUR

ausgabekurs / agio: 100% des Nennbetrages, kein Agio

Emissionskosten: keine

anlaufverluste: keine

Nachschusspflicht: keine

Rechte und Pflichten des Beteiligten

Dividende / Bonus: » Grunddividende: 9% p.a. des Nennbetrages

» zzgl. quotale Überschussdividende aus 20 % des Jahresüberschusses nach Steuern (bis maximal 6% p.a.)

Alle Dividenden- und Bonuszahlungen stehen unter dem Vorbehalt ausreichender Jahresüberschüsse.

zahlung der Dividende: Jährlich nachträglich am 01. Juli des folgenden Geschäftsjahres

rückzahlung des Beteiligungskapitals:

Nach wirksamer Kündigung zum Buchwert, d. h. zum Nennbetrag abzüglich etwaiger Verlustanteile zum 01. Juli

des Folgejahres


VSP Financial Services AG

Borsigstraße 18

65205 Wiesbaden

Telefon: +49 6122 5870 - 58

Fax: +49 6122 5870 - 66

investor-relations@vsp.ag

www.vsp.ag

Amtsgericht Wiesbaden

HRB 23551

Steuernr.: 043 247 87054

Vorstand:

Robert Vitye (Vorsitzender)

Thomas Hellener

Tim Schieferstein

Aufsichtsratsvorsitzender:

Karl-Heinz Kron

Konzept und Gestaltung:

werksfarbe.com

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine