Folien - Fachbereich Informatik und Elektrotechnik

rze.falbala.rz.e.technik.fh.kiel.de

Folien - Fachbereich Informatik und Elektrotechnik

Technologiefolgen-Abschätzung

Why the future doesn´t need us.

oder warum die Menschheit dem Untergang geweiht ist.

Nach einem Artikel von Bill Joy


Geboren 1954

Biografie: Bill Joy

Studium der Elektrotechnik und Informatik:

B.S. an der University of Michigan

M.S. an der UC Berkley

Führender Mitentwickler u.a. u.a.

von:

BSD UNIX

VI Editor

SPARC Mikroprozessor

JAVA

Mitbegründer und bis 2003 Vizepräsident und Chefentwickler bei SUN SUN

Von FORTUNE beschrieben als "Edison of the Internet."


„Herausforderung an die Maschinenstürmer“

Die Wissenschaft wird in Zukunft intelligente Maschinen entwickeln,

entwickeln,

die den Menschen in allen Belangen überlegen sind.

Szenario 1: Die Maschinen entscheiden selbst ohne Kontrolle durch

den Menschen.

Folge: Die Menschen werden den Maschinen aus Bequemlichkeit alle

Entscheidungen überlassen.

Totale Abhängigkeit der Menschen von den Maschinen.

Die Menschheit ist den Maschinen ausgeliefert.


„Herausforderung an die Maschinenstürmer“

Szenario 2: Eine kleine Elite von Menschen wird die Maschinen

kontrollieren

Folge: Die Elite wird über das Schicksal der Menschheit entscheiden.

• Die Elite braucht die Menschen nicht mehr und wird die Menschheit

Menschheit

entweder:

Auslöschen

Auf ein Minimum reduzieren und in Reservaten halten

Nach Ihrem Gutdünken anpassen


„Die Bedrohungen des 21. Jahrhunderts“

Bedrohungen der Menschheit im 20. Jahrhundert:

Massenvernichtungswaffen

Biologische Waffen

Chemiewaffen

Kernwaffen


„Die Bedrohungen des 21. Jahrhunderts“

Neue Bedrohungen der Menschheit im 21. Jahrhundert:

Robotik Robotik

Gentechnik

Gentechnik

Nanotechnologie

Nanotechnologie


„Die Bedrohungen des 21. Jahrhunderts“

Bedrohung durch die Robotik:

Der Roboter

Die Roboter sind effizienter und können sich

schneller an veränderte Bedingungen anpassen.

I. Evolution der Roboter ist schneller als die der

Menschen.

II. Evolution der Roboter ist zielgerichtet und so der

natürlichen Evolution überlegen.


„Die Bedrohungen des 21. Jahrhunderts“

Bedrohung durch die Robotik:

Der Mensch

Der Mensch strebt nach Verbesserung

seiner Selbst und stattet sich zunehmend

mit überlegenen künstlichen Organen aus.

Unsterblichkeit durch ‚Download‘ des

Bewusstseins in einen robotischen Körper

Verlust der Menschlichkeit


„Die Bedrohungen des 21. Jahrhunderts“

Bedrohung durch Gentechnik:

Einfluss von gentechnisch Veränderten Pflanzen auf die

Umwelt ist unklar.

Gentechnisch hergestellte oder veränderte Viren oder

Bakterien können nicht unter Kontrolle gehalten werden.

Schaffung eines gentechnisch „verbesserten“ Menschen.


„Die Bedrohungen des 21. Jahrhunderts“

Bedrohung durch Nanotechnologie

Chancen durch Nanotechnologie:

Nanotechnologie

Billige Produktion durch selbst replizierende Nano-Bots Nano Bots

Heilmittel für Krebs oder HIV

Unterstützung des Menschlichen Immunsystems.

Entgiftung der Umwelt

Neue sehr leistungsfähige Supercomputer


„Die Bedrohungen des 21. Jahrhunderts“

Beispiel: Nano-Bots bei der Beseitigung von Ablagerungen im

Menschlichen Gefäßsystem


„Die Bedrohungen des 21. Jahrhunderts“

Beispiel: Nano-Bots bei der Beseitigung von Viren aus

dem Blutkreislauf


„Die Bedrohungen des 21. Jahrhunderts“

Gefahren der Nanotechnologie:

Nanotechnologie

Die Wirtschaft kann zusammenbrechen, da Nano-Bots

Nano Bots jedes beliebige

Material in nahezu unbegrenzter Menge aus einzelnen Atomen

zusammensetzten können.

Militärische Anwendung von Nano-Bots

Nano Bots ähnlich biologischer

Waffen

Selbst replizierende Nano-Bots

Nano Bots können sich unkontrollierbar in

der Atmosphäre ausbreiten

Gray-Goo Gray Goo Problem:

Unkontrollierte Ausbreitung von selbst replizierenden Produktions-

Produktions

Bots (Assembler), die Biomasse, z.B. Pflanzen und Tiere verarbeiten.

Folge: Vernichtung der Menschheit


„Die Bedrohungen des 21. Jahrhunderts“

Was ist der Unterschied zwischen den Bedrohungen des 20.

Jahrhunders und den neuen Gefahren im 21. Jahrhundert?

• Die Massenvernichtungswaffen des 20. Jahrhunderts waren

militärische Technologien, die vom Militär und den Regierungen

scharf überwacht werden.

• Die Technologien des 21. Jahrhunderts sind gewerbliche

Technologien, die zur Verbesserung der Produktion und des

Umsatzes von privaten Unternehmen entwickelt werden.

Eine Überwachung und Kontrolle ist hier kaum möglich!


„Die Bedrohungen des 21. Jahrhunderts“

Wie können die Gefahren eingedämmt werden?

Informationen über eine neue Entwicklung können im

„Informationszeitalter“ nicht mehr zurückgehalten

werden. Daher ist Geheimhaltung nicht möglich.

Der einzelne Entwickler ist ebenso wie die Gesellschaft

in der Verantwortung sich über die Auswirkungen einer

neuen Gedanken zu machen und entsprechend zu

handeln.

Ethische Zweifel dürfen nicht hinter einem unbegrenzten

Fortschrittsglauben und Profitstreben zurücktreten.


Quellen:

„Die Bedrohungen des 21. Jahrhunderts“

„Why Why the future doesn‘t need us“ us“

von Bill Joy

Wired 8.04-Apr 8.04 Apr 2000

„Self Self-Replication:Even

Replication:Even peptids do it“ it

von Stuart Kauffman

Nature 382 August 8,1996

„Sturz aus dem Elfenbeinturm“

geoscience online 21.08.2001

„Regulation Nanotechnology Development“

Development

von David Forrest

Foresight Institute, 23. March 1989

„Dangers Dangers of Molecular Manufacturing“

Manufacturing

Center for Responsible Nanotechnology

„Will nanotechnologies cause danger to people“ people

PRAVDA.RU 01/03/2004

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine