Aufrufe
vor 4 Jahren

Klio : Beiträge zur alten Geschichte

Klio : Beiträge zur alten Geschichte

Klio : Beiträge zur alten

•'•'• %>• ' i- ; '''.•,•:. •:••'':•' r. • ."• ' IHHhbII wUBHR '.-•'. , '; : i ,•;•.{.•.. iH^: ;;;. ,' '..'••;• •'v- • .'• . .sm?. i?& '* '''•''' •'' ;1 . ; :v,:;>. >'- :-:'^-- :: -..

  • Seite 7 und 8: 7Z> KLIO (rt Beiträge zur alten Ge
  • Seite 9 und 10: BEITRÄGE ZUR ALTEN GESCHICHTE. J.
  • Seite 11: IX IIA LT. Seite BELOCH, .1. Die Be
  • Seite 14 und 15: A. von Prcmerstein, nach welchen Gr
  • Seite 16 und 17: 4 A. von Prcmcrstein, Soldaten sind
  • Seite 18 und 19: 6 A. von Prcmerstein, Zeit. Von der
  • Seite 20 und 21: 8 A. von Premcrstein, erfolgten Neu
  • Seite 22 und 23: 10 .1. von Premerstein, gierung Dom
  • Seite 24 und 25: 12 .1. von Prcmcrstcin, k(astrense)
  • Seite 26 und 27: 14 A. von Premerstein, alexandrinis
  • Seite 28 und 29: 16 A. von Premerstein, Stützung be
  • Seite 30 und 31: 18 A. von Prcmcrstcin, d.h. in der
  • Seite 32 und 33: 20 A. von Prcmerstcin, Centurie; ei
  • Seite 34 und 35: 22 .1. von Prent erstein, (III) IMP
  • Seite 36 und 37: 24 A. von Prcmerstein, eine ständi
  • Seite 38 und 39: 26 . 1 von Prcnu rsiein, Endlich is
  • Seite 40 und 41: 28 1 von Prcmerstcin, zeugen. 1 ) A
  • Seite 42 und 43: 30 A. von Premerstein, ihren „Fam
  • Seite 44 und 45: 32 A. von Premcrstcin. näre schon
  • Seite 46 und 47: 34 A. von Premerstein, c. Ordonnanz
  • Seite 48 und 49: 36 A. von Prcmerstcin, daten nebene
  • Seite 50 und 51: 38 A. von Tremcrstein, selben Arbei
  • Seite 52 und 53:

    40 A. von Premerstevn, und sich als

  • Seite 54 und 55:

    42 A. von Prcmcrstcin, gorien von E

  • Seite 56 und 57:

    44 A. von Prcmcrstcin, (VI 35, 3):

  • Seite 58 und 59:

    46 A. von Prcmcr.stei», Die Buchfi

  • Seite 60 und 61:

    48 J. Kromayer, I. Nie Wehrkraft At

  • Seite 62 und 63:

    t 50 J. Kromayer, wie sie sonst wol

  • Seite 64 und 65:

    52 J. Kromayer, Zweitens ersehen wi

  • Seite 66 und 67:

    54 J- Kromayer, wesen sein. Die Eff

  • Seite 68 und 69:

    56 ./. Kromayer, IT. IM«- Wehrkraf

  • Seite 70 und 71:

    c. -: er 58 J. Kromaycr, - a : CO '

  • Seite 72 und 73:

    60 J- Kromäyer, Diese zwei Korps,

  • Seite 74 und 75:

    62 J- Kromayer, Denn Ostboeotien bi

  • Seite 76 und 77:

    64 J. Kromayer, man Erfolg haben wo

  • Seite 78 und 79:

    66 /. Kromayer, 1 L870 nicht wenige

  • Seite 80 und 81:

    CS De l'authenticite de l'edit cens

  • Seite 82 und 83:

    70 G. Bloch. couranl puisqu'elle sc

  • Seite 84 und 85:

    72 G. Bloch. C'esl le fonds des cho

  • Seite 86 und 87:

    74 Weiteres zum Monumentum Ancyranu

  • Seite 88 und 89:

    76 E. Kornemann, waren, so dass es

  • Seite 90 und 91:

    JQ E. Kornemann, Im Jahre 33 schrie

  • Seite 92 und 93:

    80 E. Kornemann, nannt und jährlie

  • Seite 94 und 95:

    82 E. Kornemaii». Treffen unsere A

  • Seite 96 und 97:

    si E. Kornemann, Weiteres mm Monume

  • Seite 98 und 99:

    86 //. Willrich, zusammenhängende,

  • Seite 101 und 102:

    OaUgula. 89 zu deutlich in diese Ri

  • Seite 103 und 104:

    Caligula 91 nis erregl hatte. Er wu

  • Seite 105 und 106:

    Caliguh 93 liches Zugeständnis gem

  • Seite 107 und 108:

    ( 'nfii/iiin. 95 war leicht zu beei

  • Seite 109 und 110:

    gula 97 nungen iin.l grimmigen Hass

  • Seite 111 und 112:

    Caligula. 99 kritische Zeit. & dach

  • Seite 113 und 114:

    Cdligula. KU gab ea auf der schöne

  • Seite 115 und 116:

    Caligula. 103 enthalten das vaticin

  • Seite 117 und 118:

    Caligula. 105 denn sein Uter erlaub

  • Seite 119 und 120:

    Caligula. 107 gänzlich vernachläs

  • Seite 121 und 122:

    Caligula. 109 richtiger Erkenntnis

  • Seite 123 und 124:

    gula. 111 festes Einvernehmen mit d

  • Seite 125 und 126:

    Caligula. 113 aerarium militare beg

  • Seite 127 und 128:

    Caligula. 115 pina und ihre Söhne

  • Seite 129 und 130:

    CaUgula. 117 darüber. 1 ) Jene Pro

  • Seite 131 und 132:

    Zur Geschichte des dritten vorchris

  • Seite 133 und 134:

    alexandros, Krateros' Sohn. IlM dem

  • Seite 135 und 136:

    Alexandros, Krateros? Sohn 123 In d

  • Seite 137 und 138:

    Alexandros, 1\> ihn. 125 Der Alifal

  • Seite 139 und 140:

    Alexandros, Krateros? Sohn 127 ii}g

  • Seite 141 und 142:

    Alexandros, Krateros? Sohn. 12!» e

  • Seite 143 und 144:

    Das chronologische System des Beros

  • Seite 145 und 146:

    v'iiii addieren « ir: Das cJtronol

  • Seite 147 und 148:

    Die Dynastien der babylonischen Kö

  • Seite 149 und 150:

    Die Dynastien der babylonischen Kö

  • Seite 151 und 152:

    Die Dynastien der babylonischen Kö

  • Seite 153 und 154:

    Dil Dynastien der babylonischen Kö

  • Seite 155 und 156:

    1> , Dynastien der babylonischer* B

  • Seite 157 und 158:

    Die Dynastien der babylonischen">1"> Die Dynastien der babylonischen

  • Seite 159 und 160:

    Die Dynastien der babylonischen Kö

  • Seite 161 und 162:

    Die Dynastien der babylonischen Kö

  • Seite 163 und 164:

    Die Dynastien der babylonischen Kö

  • Seite 165 und 166:

    Vit Dynastien der babylonischen Kö

  • Seite 167 und 168:

    Die Dynastien der babyhnisclten Kö

  • Seite 169 und 170:

    Dil Dfiiiiistlni der babylonischen

  • Seite 171 und 172:

    !>, Dynastien der babylonischen Kö

  • Seite 173 und 174:

    Die Dynastien der babylonischen Kö

  • Seite 175 und 176:

    Die Dynastien der babylonischen Kö

  • Seite 177 und 178:

    Z

  • Seite 179 und 180:

    Der Depositens/insfuss eines römis

  • Seite 181 und 182:

    Mitteilungen und Nachrichten. 169 d

  • Seite 183 und 184:

    Mitteilungen und Nachrichten. 171 d

  • Seite 185 und 186:

    Studien über Wehrkraft und Wehrver

  • Seite 187 und 188:

    Studien über Wehrkraft ". Wehrverf

  • Seite 189 und 190:

    Studien viber Wehrkraft u. Wehrverf

  • Seite 191 und 192:

    Studien über Wehrkraft u Wehrverfa

  • Seite 193 und 194:

    Studien über Wehrkraft u. Wehrverf

  • Seite 195 und 196:

    Studien über Wehrkraft u. Wehrverf

  • Seite 197 und 198:

    Studien über Wehrkraft u Wehrverfa

  • Seite 199 und 200:

    Studien über Wehrkraft ». Wehrvt

  • Seite 201 und 202:

    Studien über Wehrkraft u. Wehrverf

  • Seite 203 und 204:

    Studien über Wehrkraft u Wehrverfa

  • Seite 205 und 206:

    Studie» über Wehrkraft u Wehrverf

  • Seite 207 und 208:

    Studien über Wehrkraft u. Wehrverf

  • Seite 209 und 210:

    idien Über Weftrkrafl u Wchrverfas

  • Seite 211 und 212:

    Studien über Wehrkraft u. Wchrverf

  • Seite 213 und 214:

    Stud Wehrkraft u. Wehrverfassung d

  • Seite 215 und 216:

    Studien über Wehrkraft u Wehrverfa

  • Seite 217 und 218:

    Studien über Wehrkraft u. Wehrverf

  • Seite 219 und 220:

    Studien über Wehrkraft u. Wehrverf

  • Seite 221 und 222:

    Studien über Wehr!,- ruft u Wehrve

  • Seite 223 und 224:

    Studien über Wehrkraft u. Wehrverf

  • Seite 225 und 226:

    Die Anfänge des Bürgerkrieges zwi

  • Seite 227 und 228:

    * i Vnfängt des Bürgerin wische»

  • Seite 229 und 230:

    Die Anfänge des Bürgerkrieges . c

  • Seite 231 und 232:

    Die Anfängt des Bürgerkrieges zwi

  • Seite 233 und 234:

    Die Anfange des Bürgerkrieges elvi

  • Seite 235 und 236:

    D i " des Bürgerkrieges Pompejus.

  • Seite 237 und 238:

    Die Anfänge des Bürgerkrieges sto

  • Seite 239 und 240:

    Die Anfänge des Bürgerkrieg) r iu

  • Seite 241 und 242:

    Vit Anfänge des Bürgcrh vischen C

  • Seite 243 und 244:

    Die Anfänge des Bürgerkrieges zwi

  • Seite 245 und 246:

    Dir, Anfänge des Bürgerhr , visch

  • Seite 247 und 248:

    Italische Namen und Stämme. Von A.

  • Seite 249 und 250:

    I ,ii dius Italisch Natrn n und Sta

  • Seite 251 und 252:

    TtaUscht Nanu n und Stämme 239 lel

  • Seite 253 und 254:

    Aifedius: ' A, "l u " r ItaliscJie

  • Seite 255 und 256:

    ( !ai sidius TtäliseJu Namen um! S

  • Seite 257 und 258:

    Lartidius. Italische Namen und Stä

  • Seite 259 und 260:

    Sabidius Campanieo - dius Scupidius

  • Seite 261 und 262:

    Picenum . Italische Kanten und Stä

  • Seite 263 und 264:

    Italische Namen und Stämme. 2~>\ m

  • Seite 265 und 266:

    • Fastidius Lepidius (3) Pinnidiu

  • Seite 267 und 268:

    Italische Namen und Stumme. 255 Tal

  • Seite 269 und 270:

    Italische Namen und Stämme. 261 Fr

  • Seite 271 und 272:

    Italische Namen und Stämme. 259 Ca

  • Seite 273 und 274:

    Italische Namen und Stämme. 261 Ov

  • Seite 275 und 276:

    Italische Namen und Stämme. 263 Ki

  • Seite 277 und 278:

    Italische Namen und Stämme L'iifi

  • Seite 279 und 280:

    tilHsrlu: .Xmitiii lim/ Si,< : , 26

  • Seite 281 und 282:

    Hydromochanische Bemerkungen betref

  • Seite 283 und 284:

    Hyäromcchanisehe Bemerkungen betre

  • Seite 285 und 286:

    Zwei Kapitel aus der Bevölkerungss

  • Seite 287 und 288:

    Zwei Kapitel aus der Bevölkerungss

  • Seite 289 und 290:

    Zwei Kapitel aus der Bevölkerungss

  • Seite 291 und 292:

    Zwei Kapitel aus der Bevölkerungss

  • Seite 293 und 294:

    Zwei Kapitel aus der Bevölkerung i

  • Seite 295 und 296:

    Zwei Kapitel aus der Bevölkerungss

  • Seite 297 und 298:

    Zwei Kapitel aus der Bevölkerungss

  • Seite 299 und 300:

    . Kapitel aus der Fi gsstatistik de

  • Seite 301 und 302:

    Caligitla. 289 dass Gaius sich übe

  • Seite 303 und 304:

    CaUgula 29] wollte Caligula dem Gat

  • Seite 305 und 306:

    Caligula. 293 den Kaiser and Beine

  • Seite 307 und 308:

    Caligüla machte am nächsten Tage

  • Seite 309 und 310:

    Cahgula. 297 Minerva auf dem Kapite

  • Seite 311 und 312:

    Dass der neue Kurs einen I mschwung

  • Seite 313 und 314:

    Catigula. :;n) innehatte, mil den F

  • Seite 315 und 316:

    "da. :;n:', Aspurgos, der nach dem

  • Seite 317 und 318:

    Galigula. 305 mühungen des Germani

  • Seite 319 und 320:

    Gäligula. 307 and Sprengen der Str

  • Seite 321 und 322:

    Caligula. 309 beiden Schwestern bo

  • Seite 323 und 324:

    Catigula. 311 Zufällig wissen wir

  • Seite 325 und 326:

    CdUgula. 313 Sonst wissen wir nur.

  • Seite 327 und 328:

    CaUgula. 315 aus einer Gefahr für

  • Seite 329 und 330:

    Caligula. 317 Als Caligula von sein

  • Seite 331 und 332:

    Mitteilungen und NachricIUen. 319 t

  • Seite 333 und 334:

    Mitteilungen und Nachrichten 321 w

  • Seite 335 und 336:

    Mitteilungen und Nachrichten. :'>l\

  • Seite 337 und 338:

    Mitteilungen und NachricMt 325 eine

  • Seite 339 und 340:

    | ultimo dei fi^li T i si ratifica

  • Seite 341 und 342:

    Mitteilungen und Nachrichten 329 an

  • Seite 343 und 344:

    Mitteilungen und Nachrichten. 331 h

  • Seite 345 und 346:

    Die altorientalischen Feldzeichen,

  • Seite 347 und 348:

    Die altorientalischen Feldzeichen 3

  • Seite 349 und 350:

    Die nltorientalischen Feldzeichen 3

  • Seite 351 und 352:

    Du altoriantalischcn Feldzeichen 33

  • Seite 353 und 354:

    Die altorientalischen Feldseichen .

  • Seite 355 und 356:

    I)n atiori&italischen hen 343 wie

  • Seite 357 und 358:

    Die altorientalischen "Feldzeichen.

  • Seite 359 und 360:

    Die altoricntalischen Feldseichen '

  • Seite 361 und 362:

    Di, altorientalischcn Feldseichen,

  • Seite 363 und 364:

    Die altorientalischen Feldzeichen.

  • Seite 365 und 366:

    lh: altorientalischen Feldzeichen 3

  • Seite 367 und 368:

    Du altorientalischen Feldzeichen (I

  • Seite 369 und 370:

    Dir altorientalisclum Fvhtei ichen

  • Seite 371 und 372:

    tu dltorientalischen Feldzeichen Ty

  • Seite 373 und 374:

    Dir altorientalischen Feldseichen.

  • Seite 375 und 376:

    Die altoricnialischen Felds/eichen

  • Seite 377 und 378:

    Die altorit ntalischcn , ../'< tont

  • Seite 379 und 380:

    Vit altoricntalisclien Feldmeiclum

  • Seite 381 und 382:

    Die altorientdlischen l'< Idecichcn

  • Seite 383 und 384:

    Dir altorientalischen Feldseichen :

  • Seite 385 und 386:

    Griochiscli-Orientah'sclic Unti rsu

  • Seite 387 und 388:

    GriecMscli-Orii nfalisch I 'nU rsii

  • Seite 389 und 390:

    Grteclnseh-Orioäalische Untersuchu

  • Seite 391 und 392:

    Grici hisch-Orientalischc Untersuch

  • Seite 393 und 394:

    Griechisch-Orientalische I r ntt rs

  • Seite 395 und 396:

    Ghieehisch-Orü ntalischt Untt rsuc

  • Seite 397 und 398:

    Griechisch-Orientalische I 'ntt rsu

  • Seite 399 und 400:

    Griechisch-Orientaliscltc I W< rsuc

  • Seite 401 und 402:

    Gricchiscli-Orit ntalisclu Uidcrsuc

  • Seite 403 und 404:

    GhriechiscJi-OricntaMschi I ntcrsuc

  • Seite 405 und 406:

    ; Griechisch-Orientalische Untersuc

  • Seite 407 und 408:

    Li

  • Seite 409 und 410:

    Caligula. Von Hugo Willrich. Dritte

  • Seite 411 und 412:

    Cäligula. 399 das isl das credo di

  • Seite 413 und 414:

    Caligula lui dein eingeborenen, Ibi

  • Seite 415 und 416:

    Caligula. in:; Es war ein teuflisch

  • Seite 417 und 418:

    Caligüla 105 Alexandrinischen , uu

  • Seite 419 und 420:

    Caligüla. Mt7 Juden ausserhalb der

  • Seite 421 und 422:

    Caligula 109 tat, sondern zugleich

  • Seite 423 und 424:

    GaUgula. 411 Zu ihr gehörte der be

  • Seite 425 und 426:

    Calii/nl" 11:; lag auf der Band, de

  • Seite 427 und 428:

    CäHgula. H5 wusste, welche Gefahr

  • Seite 429 und 430:

    ( 'aligiüa 1 7 hatte er sogar rech

  • Seite 431 und 432:

    Caligula. U9 Reise, und als sie end

  • Seite 433 und 434:

    Califfula. 121 die Inschriften, 1 )

  • Seite 435 und 436:

    Califftila 123 wenigstens einige An

  • Seite 437 und 438:

    jula li';, Leider stand dem einen m

  • Seite 439 und 440:

    Catigtila 127 anderes Eigentum nach

  • Seite 441 und 442:

    mla 129 lieh es für diesen grossen

  • Seite 443 und 444:

    mii. 131 des Gaius nach seinem Tode

  • Seite 445 und 446:

    Caligula I.",:; mir \um Kaiser, son

  • Seite 447 und 448:

    Caligula. 135 manclien andern Dinge

  • Seite 449 und 450:

    Caligula 137 angeblich war nur Gaiu

  • Seite 451 und 452:

    ( aligulu. 139 Schari wie die Justi

  • Seite 453 und 454:

    Caligula 1 11 Nach der Pisonischen

  • Seite 455 und 456:

    Caligula. II:; bestrafte er damit U

  • Seite 457 und 458:

    die Well beherrschen, und da der Se

  • Seite 459 und 460:

    CaUgtüa. 117 Caligulas Heimkehr an

  • Seite 461 und 462:

    Caligula \\~> spie] des Lugustus au

  • Seite 463 und 464:

    CaUgula, \&\ zwang, die unterschlag

  • Seite 465 und 466:

    Calüßda. 153 Etwa in dieselbe Zei

  • Seite 467 und 468:

    Cäligula 155 die Todesstrafe durch

  • Seite 469 und 470:

    Caligula. |f>. Rede hielt, dass der

  • Seite 471 und 472:

    Caligula 159 Kameraden geworden, si

  • Seite 473 und 474:

    CaUyula. u\\ darum schildert er Ale

  • Seite 475 und 476:

    näa. packte. Nach der einen uns er

  • Seite 477 und 478:

    Cdligula nicht verschlossen war. ze

  • Seite 479 und 480:

    Caligula. 4i;7 rector des Kaisers g

  • Seite 481 und 482:

    gvia. 169 Volkes, auf das Gerücht

  • Seite 483 und 484:

    Die Bevölkerung Italiens im Altert

  • Seite 485 und 486:

    Die Bevölkerung Italiens im Altert

  • Seite 487 und 488:

    Die Bevölkerung Italiens im Altert

  • Seite 489 und 490:

    I> i Herölkunoit/ Italiens im Alte

  • Seite 491 und 492:

    mehr als 2 1 Bürger Die Bevölkeru

  • Seite 493 und 494:

    Du Bevölkerung Italiens im Altertu

  • Seite 495 und 496:

    pir Bevölkerung Italiens im Alter

  • Seite 497 und 498:

    Die Bevölkerung Italiens im Altert

  • Seite 499 und 500:

    Dil Bevölkerung Italiens im Altert

  • Seite 501 und 502:

    Ihr Bevölkerung Italiens im Altert

  • Seite 503 und 504:

    Hellenistische Forschungen. \ C. I'

  • Seite 505 und 506:

    Ih ih mstischt Forschun < [nschrift

  • Seite 507 und 508:

    Hellenistische Forschungen. 195 chi

  • Seite 509 und 510:

    • Der erste syrisch A 197 Vorgän

  • Seite 511 und 512:

    Di r erste syrische Krieg. Sodann i

  • Seite 513 und 514:

    Der erste syrische Krieg. 501 Dach

  • Seite 515 und 516:

    Der erste syrische Krieg dieses Tex

  • Seite 517 und 518:

    Ihr erstt syrisch Krieg, in der ara

  • Seite 519 und 520:

    Der erste syrisch Krieg. 501 durcha

  • Seite 521 und 522:

    Der erste syrische Krieg 509 eigent

  • Seite 523 und 524:

    Du- rr.it r. ii/r/schc Krieg. 511 f

  • Seite 525 und 526:

    Der erste, syrische A 513 Ptolemaie

  • Seite 527 und 528:

    Ihr erste syrisclu Krieg 515 wieder

  • Seite 529 und 530:

    Der ersti syrische Krieg. :>17 Aska

  • Seite 531 und 532:

    - Der erste syrische A 519 schon di

  • Seite 533 und 534:

    Dir , ,-sfr s-iirisrh, K 52] Askalo

  • Seite 535 und 536:

    Der erste syrische Krieg. Babylonie

  • Seite 537 und 538:

    Ih , ,,- Andererseits hiesse es m.

  • Seite 539 und 540:

    I>< r erste syrisch A i wahrscheinl

  • Seite 541 und 542:

    Der erste ftjrisch A 529 gewissen S

  • Seite 543 und 544:

    Der erste syrische A i 53] die wir

  • Seite 545 und 546:

    Di ,- erste syrisch A i [nteresse d

  • Seite 547 und 548:

    Der i rstt sgrischc Krim 535 bar ei

  • Seite 549 und 550:

    Ih r erste syrische A 537 nichtungs

  • Seite 551 und 552:

    Der erste syrisch A schwägerung zw

  • Seite 553 und 554:

    Der erste syrisch Krieg 541 Pyrrhos

  • Seite 555 und 556:

    Der rrstc syrische A 543 Werfen wir

  • Seite 557 und 558:

    Dt r i rste syrische Krieg Nachrich

  • Seite 559 und 560:

    Ih i erste syrische A Ich fasse die

  • Seite 561 und 562:

    Mitteilungen und Nachrichten 549 Sc

  • Seite 563 und 564:

    Mitteilungen und Nachrichten. >"il

  • Seite 565 und 566:

    Asinius Pollio Verrukoaua .... (i ^

  • Seite 567 und 568:

    Gotthi iti d auf Feldzeichen etc. 8

  • Seite 569 und 570:

    I Irestheion i. Arkadien l'.'l . .

  • Seite 575:

    D 51 K6 Bd. Klio PLEASE DO NOT REMO

Beiträge zur Geschichte der deutschen Sprache und Literatur
Beiträge zur Geschichte der deutschen Sprache und Literatur
Tacitus und die Geschichte des römischen Reiches unter Tiberius in ...
Vier Beiträge zur Geschichte der Baukunst Frankreichs
Die ehemalige Herrschaft Haldenstein; ein Beitrag zur Geschichte ...
Der böse Blick und Verwandtes : ein Beitrag zur Geschichte des ...
Geschichte der Wiener Journalistik; ein Beitrag zur deutschen ...
Nietzsche und Wagner; neue Beiträge zur Geschichte und ...
ein Beitrag zur Geschichte der Agada und zur Einleitung in den ...
Beiträge zur Geschichte Ägyptens unter dem Islam
Das Schadennehmen; ein Beitrag zur Geschichte des deutschen ...
Beiträge zur Geschichte des französischen Wirthschaftslebens im ...
Beiträge zur Geschichte des Instituts für Geophysik und ...
Beiträge zur Geschichte der deutschen Sprache und Literatur
Beiträge zur Geschichte der deutschen Sprache und Literatur
Geschichte der Plastik von den ältesten Zeiten bis auf die ...
Guillaume Bouchet; ein Beitrag zur Geschichte der französischen ...
Beitrag zu einer Geschichte der dramatischen Einheiten in Italien