Aufrufe
vor 5 Jahren

Die Christliche Kunst; Monatsschrift für alle Gebiete der christlichen ...

Die Christliche Kunst; Monatsschrift für alle Gebiete der christlichen ...

Die Christliche Kunst; Monatsschrift für alle Gebiete der christlichen

'^^^"Vi^m ~^n. -''?-' m^- >^"^^^ m

  • Seite 2: KURT L. SCHWARZ Bookseiler Beverly
  • Seite 6 und 7: F. BRUCKMANN A.G., MÜNCHEN
  • Seite 8 und 9: S ZEHNTEN JAHRGANGES (Die kleineren
  • Seite 10 und 11: VI BS9 A. LITERARISCHER TEIL — RE
  • Seite 12: vin ^3 B. REPRODUKTIONEN ^3 Seile O
  • Seite 15 und 16: JACEK VON MALCZEWSKI SELBSTBILDNIS
  • Seite 17 und 18: kann. Die Einheit seiner Schöpfung
  • Seite 19 und 20: Gemalt igoo J. VON MALCZEWSKI (KRAK
  • Seite 22 und 23: I > I w ^§ ^ s > * 5 I > i
  • Seite 24 und 25: 10 CORONA-LEOPARDUS-SCHREIN, VON BE
  • Seite 26 und 27: 12 ^ EIN MEISTERWERK KIRCHLICHER GO
  • Seite 28 und 29: 14 ^9 EIN MEISTERWERK KIRCHLICHER C
  • Seite 30: i6 XI. INTERNATIONALE AUSSTELLUNG M
  • Seite 34 und 35: i8 ^3 XI. INTERN ATIONAE AUSSTELLUN
  • Seite 36 und 37: 20 XI. Internationale Kunstausstell
  • Seite 38 und 39: 22 XL INTERNATIONALE AUSSTELLUNG IN
  • Seite 40 und 41: 24 ^3 XI. INTERNATIONALE AUSSTELLUN
  • Seite 43 und 44: XI. Internationale KunstanssteUung
  • Seite 45 und 46: JCl. Internationale Kunstausstellun
  • Seite 47: GEBHARD FUGEL XL InterfiaiionaU Kun
  • Seite 50 und 51: 32 ^ XI. INTERNATIONALE AUSSTELLUNG
  • Seite 52 und 53:

    DIE BILDENDE KUNST AUF DER GENTER W

  • Seite 54 und 55:

    (verschiedene Berliner Neubauten),

  • Seite 56 und 57:

    scheinend Neugekommenen, K. Krebs,

  • Seite 58:

    Die Bedeutung von Byzanz liege dari

  • Seite 61 und 62:

    AUG. DOKNAY (MERY SUR OÜRTHE) XL I

  • Seite 63 und 64:

    XI. INTERNATIONALE AUSSTELLUNG MÜN

  • Seite 65 und 66:

    JiL Intematifl/tale Kittistausstelb

  • Seite 67 und 68:

    J. A. BAUMGARTNER GENERAL VON KELLE

  • Seite 71 und 72:

    solche Kunst kaum; sie wird immer n

  • Seite 73 und 74:

    DER KARL BORROMÄUS-BRUNNEN IN WIEN

  • Seite 75 und 76:

    ^3 EINE KASEL DES i6. JAHRHUNDERTS

  • Seite 77 und 78:

    ^9 EINE KASEL DES i6. JAHRHUNDERTS

  • Seite 79:

    SS FERDINAND VON MILLER OTTO VON WI

  • Seite 82 und 83:

    so ^3 EINE KASEL DES i6. JAHRHUNDER

  • Seite 84 und 85:

    52 ADOLF O. HOLÜB (WIEN) ©^ EINE

  • Seite 86 und 87:

    54 ADOLF O. HOLUB (WIEN) Stickereit

  • Seite 88 und 89:

    56 EMIL ADAM ©sks ADOLF O. HOLUB (

  • Seite 90 und 91:

    S8 Schluß an die Natur, doch sehen

  • Seite 92 und 93:

    6o EMIL ADAM vonEdmond Blane, \'and

  • Seite 94:

    62 GROSSE KUNSTAUSSTELLUNG STUTTGAR

  • Seite 97 und 98:

    BEILAGE BERLINER SECESSIONS-AUSSTEL

  • Seite 99 und 100:

    leiht. Der Friedhof ist zum einen T

  • Seite 101 und 102:

    lieben, um sie den Augen aller Welt

  • Seite 103 und 104:

    arbeitet worden, denn ernstlich gen

  • Seite 106 und 107:

    Th. Gämmerler Ges, f. chrisll. Kun

  • Seite 108 und 109:

    66 ^S9 MICHAEL RIESER ©^ MICHAEL R

  • Seite 110 und 111:

    68 MICHAEL RIESER es^ MICHAEL RIESE

  • Seite 112 und 113:

    70 MICHAEL RIESER MICHAEL RIESER TO

  • Seite 114 und 115:

    72 geschaffen, an \yelchem alle Kun

  • Seite 117 und 118:

    WANDMALEREIEN IN DER ALTEN KIRCHE Z

  • Seite 119 und 120:

    caa WANDMALEREIEN IX DER ALTEN KIRC

  • Seite 121 und 122:

    _-

  • Seite 123 und 124:

    meinen Erklärungsversuch nicht gä

  • Seite 125 und 126:

    Hauptfigur auf dem Dürerschen Stic

  • Seite 127 und 128:

    JOSEF ENGELHART (WIEN) Denkmal im W

  • Seite 129 und 130:

    FRANZ BAÜMANN In der hübschen kat

  • Seite 131 und 132:

    Itiitenansicht nach voritf o o Text

  • Seite 133:

    In der fUrsterzbischöfl. Seminarka

  • Seite 136 und 137:

    90 GROSSE BERLINER KUNSTAUSSTELLUNG

  • Seite 138 und 139:

    92 1 FRANZ BAUMANN, PROJEKT FÜR DI

  • Seite 140 und 141:

    94 ^ GROSSE BERLINER KUNSTAUSSTELLU

  • Seite 142 und 143:

    96 ^S GROSSE BERLINER KUNSTAUSSTELL

  • Seite 144 und 145:

    i8 sehen Schule des i6. und 17. Jah

  • Seite 146:

    20 BUCHERSCHAU Handbuch der Paramen

  • Seite 149 und 150:

    LEO VON KLENZE iifliiliiPSB^iP' -^

  • Seite 151 und 152:

    DER KONIGSBAU IN MÜNCHEN ©^ 99 AU

  • Seite 153 und 154:

    DER KÖNIGSBAU IN MÜNCHEN lOI AUDI

  • Seite 155 und 156:

    DER KONIGSBAU IN MÜNCHEN 103 THRON

  • Seite 157 und 158:

    IN TIEFENBRONN Von FRITZ KRAUSS Wen

  • Seite 159 und 160:

    HANS SCHÜCHLIN (Ulm, um 1440— 15

  • Seite 161 und 162:

    LUCAS MOSER Seitenaltar 109 LEBEN D

  • Seite 163 und 164:

    Tafeln immer noch in dem milden Gl

  • Seite 165 und 166:

    ^ EINE NEUE KIRCHE VON CARL MORITZ

  • Seite 167 und 168:

    WILHELM HAVERKAMP (BERLIN) DIE BEWE

  • Seite 169 und 170:

    ^3 DIE BEVVEINUNG CHRISTI VON M. GR

  • Seite 171 und 172:

    DIE BEVVEINUNG CHRISTI VON M. GRÜN

  • Seite 173:

    WILHELM HAVERKAMP (BERLIN) HEILIGE

  • Seite 176 und 177:

    122 ^ GROSSE BERLINER KUNSTAUSSTELL

  • Seite 178 und 179:

    124 6S^ GROSSE BERLINER KUNSTAUSSTE

  • Seite 180 und 181:

    126 ZWEI AUSSTELLUNGEN IN MANNHEIM

  • Seite 182 und 183:

    128 ^ DEUTSCHE GESELLSCHAFT FÜR CH

  • Seite 184 und 185:

    Dachausbildung, nach der Vereinheit

  • Seite 186:

    24 glaubwürdig gelten dürfen. Vor

  • Seite 189 und 190:

    REMBRANDT VAN RIJX JAKOBS SEGEX r^a

  • Seite 191 und 192:

    ^ JAKOBS SEGEN ^äs lU PAUL ONDRUSC

  • Seite 193 und 194:

    JAK BROM (UTRECHT) wald gerettet ha

  • Seite 195 und 196:

    großen roten Hut beschattet wird,

  • Seite 197 und 198:

    JAK BROM (UTRECHT) Text S, 13g. —

  • Seite 199 und 200:

    JAN BROM (UTRECHT) Silber vergoldet

  • Seite 201 und 202:

    ^ PARAMENTE VON AUGUSTIN FÄCHER e^

  • Seite 203 und 204:

    143 r-' o X o Di 00 < W Q aa oi tu

  • Seite 205 und 206:

    AUGUSTIN FÄCHER ^S PARAMENTE VON A

  • Seite 207 und 208:

    und wenn diesem gefährlichen Schä

  • Seite 209 und 210:

    DER HOLZ- UND BÜHRWURM M9 KELCHVEL

  • Seite 211 und 212:

    wurden; von den imprägnierten Höl

  • Seite 213 und 214:

    6^ PROFESSOR JULIUS ADAM ^ 153 AL"G

  • Seite 215 und 216:

    ^ DEUTSCHE GESELLSCHAFT FÜR CHRIST

  • Seite 217 und 218:

    e^ HUGO HUBER f ^^ '57 BERNHARD MOR

  • Seite 219 und 220:

    ENTWÜRFE FÜR EINEN GARTENPAVILLON

  • Seite 221 und 222:

    BEILAGE BERLINER HERBSTAUSSTELLUNG

  • Seite 223 und 224:

    und Ausstattung in letzter Zeit so

  • Seite 226 und 227:

    Zeichnung für eine Heiiigenlegende

  • Seite 228 und 229:

    l62 FERDINAND KOCKHKR als Schreibze

  • Seite 230 und 231:

    164 Cin^uchvon TJlätfnldpf!Fuss BU

  • Seite 232 und 233:

    i66 ^ Eine freiere Bewegung eriiiel

  • Seite 234 und 235:

    i6S DIE SCHRIFT I NCIPIT^ e U/i NGe

  • Seite 236 und 237:

    lyo ^3 DIE SCHRIFT eSKS iMtt (Wo Of

  • Seite 238 und 239:

    ^'72 ^3 DIE SCHRIFT ^ ^ oicuirpicdx

  • Seite 240 und 241:

    174 Versuche eröffnen; als Papier

  • Seite 242 und 243:

    GEORG KAU und die Ausschmückung de

  • Seite 245 und 246:

    GEORG KAU BleistiftsUtdie v. J. igo

  • Seite 247 und 248:

    GEORG KAU IVandl'ild in Ludivigsha/

  • Seite 249 und 250:

    GEORG KAU Entwurf für den II 'flUi

  • Seite 251 und 252:

    Leuchterhalter, eine treffliche, in

  • Seite 253:

    Gemalt 1913. Text S. 182 f. m^m a)

  • Seite 256 und 257:

    i8r> ec^ DEUTSCHE GESELLSCHAFT FÜR

  • Seite 258 und 259:

    i88 DREI WETTBEWERBE FÜR MALER GEO

  • Seite 260 und 261:

    190 GEORG KAU Farbigfr Karton zu G^

  • Seite 262 und 263:

    192 ^ SCHWARZ-WEISSAUSSTELLUNG DER

  • Seite 264 und 265:

    ,0 Ruzicka ein >Gänsemädel«, Kor

  • Seite 266:

    Engel, welcher ein Spruchband mit d

  • Seite 269 und 270:

    ALBERT BOSSLET KIRCHE IN RHEINGOKHE

  • Seite 271 und 272:

    ^9 ARCHITEKT ALBERT BOSSLET ^ 195 A

  • Seite 273 und 274:

    ALBERT BOSSLET KURHAUS LIEBFRAUEKBE

  • Seite 275 und 276:

    e^ ARCHITEKT ALBERT BOSSLET ^2S 199

  • Seite 277:

    In der kath. Pfarrkirche o in Ramse

  • Seite 280 und 281:

    202 e^ ARCHITEKT ALBERT BOSSLET 6^

  • Seite 282 und 283:

    204 gehäudes ist in dem gesündest

  • Seite 284 und 285:

    206 ^ ARCHITEKT ALBERT BOSSLET ^3 A

  • Seite 286 und 287:

    208 ARCHITEKT ALBERT BOSSLET ^ ALBE

  • Seite 288 und 289:

    210 ^ EIN BISHER UNBEKANNTES DURERW

  • Seite 290 und 291:

    212 e^ EIN BISHER UNBEKANNTES DÜRE

  • Seite 292 und 293:

    214 EIN BISHER UNBEKANNTES DÜRERWE

  • Seite 294 und 295:

    2l6 e^i EIN BISHER UNBEKANNTES DURE

  • Seite 296 und 297:

    :i8 EIN BISHER UNBEKANNTES DÜRERWE

  • Seite 298 und 299:

    220 ^ SCHWARZ-WEISSAUSSTELLUNG DER

  • Seite 300 und 301:

    222 SCHWARZ-WEISSAUSSTELLUNG DER MC

  • Seite 302 und 303:

    224 ^9 zu DEM BILDE AUF SEITE 223 e

  • Seite 304 und 305:

    34 AUSSTELLUNG »NEUES BAUEN« —

  • Seite 306:

    des Deutschen Reichs oder das Staed

  • Seite 309 und 310:

    EDUARD VAN' ESBROECK Im Besitz von

  • Seite 311 und 312:

    227

  • Seite 313 und 314:

    wollte der Bursche forteilen, um di

  • Seite 315 und 316:

    zuerkannt, da die beste Arbeit nich

  • Seite 317:

    EDUARD VAN ESBROECK SONNTAGSMORGEN

  • Seite 320 und 321:

    234 seiner speziellen Bestimmung Un

  • Seite 322 und 323:

    236 OTTO KRONENBITTER ^ DIE GEMÄLD

  • Seite 324 und 325:

    238 ^:3 DIE GEMÄLDE AUF DER AUSSTE

  • Seite 326 und 327:

    240 DIE GEMÄLDE AUF DER AUSSTELLUN

  • Seite 328 und 329:

    242 eaa DIE GEMÄLDE AUF DER AUSSTE

  • Seite 330 und 331:

    244 DIE GEMÄLDE AUF DER AUSSTELLUN

  • Seite 332 und 333:

    246 DIE GEMÄLDE AUF DER AUSSTELLUN

  • Seite 334 und 335:

    248 des Münzmeisters Pieter Bicker

  • Seite 336 und 337:

    250 e^ ZUR PACHERFRAGE SSS HAUPT DE

  • Seite 338 und 339:

    252 ^ ZUR PACHERFRAGE €C^ DHU IlL

  • Seite 340 und 341:

    254 ®C3 ZUR PACHERFRAGE ^ MARIE GE

  • Seite 342 und 343:

    256 CHRISTIAN' WINK AUS DEM REICHE

  • Seite 344 und 345:

    38 NEUE KELCHE. WETTBEWERB »unsere

  • Seite 346:

    40 (M. 100.—) Motto: >Cyptessenzw

  • Seite 349 und 350:

    LEON'H. THOMA THRONENDER CHRISTUS K

  • Seite 351 und 352:

    ^ LEONHARD THOMA E^ 259

  • Seite 353 und 354:

    LEOXHARD THOMA DECKENGEMÄLDE Gemal

  • Seite 355 und 356:

    Gerade deshalb behaupten sich auch

  • Seite 357 und 358:

    Deckeitbild in Oberbaar Gemalt igot

  • Seite 359 und 360:

    267 L LEONHARD THOMA DER HL. LAUREN

  • Seite 361 und 362:

    (/5 tu < -i w Q a z w aa Z < 2 O H

  • Seite 363 und 364:

    LEONHARD THOMA DER HL. FRANZISKUS V

  • Seite 365 und 366:

    LEONHARD THOMA Enhutirf von igi I z

  • Seite 367 und 368:

    LEONHARD THOMA ENTHAUPTUKG DES HL.

  • Seite 369 und 370:

    LEONHARD THOMA Altartild in der Hau

  • Seite 371 und 372:

    Text S. 27s 279 'S» LEONHARD THOMA

  • Seite 373 und 374:

    Absichten bewußten Meisters. Wo an

  • Seite 375 und 376:

    KOMMUNIONDEKRET PIUS' X. UND KIRCHE

  • Seite 377 und 378:

    ^3 KOMMUNIONDEF^RET PIUS X. UND KIR

  • Seite 379 und 380:

    ^ DEUTSCHE GESELLSCHAFT FÜR CHRIST

  • Seite 381 und 382:

    BEILAGE NEUER MUSEUMSBAU. WETTBEWER

  • Seite 383 und 384:

    AUSSTELLUNGEN — VERMISCHTE NACHRI

  • Seite 386 und 387:

    Kehren-Späh Nr. 99 Ges. f. Christi

  • Seite 388 und 389:

    290 ^3 DIE NEUE KATHOLISCHE KIRCHE

  • Seite 390 und 391:

    292 ®^ DIE NEUE KATHOLISCHE KIRCHE

  • Seite 392 und 393:

    294 6JS^ DIE NEUE KATHOLISCHE KIRCH

  • Seite 394 und 395:

    296 (^3 DIE NEUE KATHOLISCHE KIRCHE

  • Seite 396 und 397:

    298 > DAS BUCH

  • Seite 398 und 399:

    ;oo ess DAS BUCH e^ A. GAUDY ST. MA

  • Seite 400 und 401:

    302 ^ DAS BUCH ^ ADOLF GAUDY FRIEDH

  • Seite 402 und 403:

    304 ^S DER ROMANISCHE KREUZGANG IN

  • Seite 404 und 405:

    3o6 SS3 DER ROMANISCHE KREUZGANG IN

  • Seite 406 und 407:

    3o8 ^ AUS HEILSBRONN IN FRANKEN ®s

  • Seite 408 und 409:

    310 ^ BERLINER SECESSIONEN 1914 ^ F

  • Seite 410 und 411:

    312 FRITZ KÜNZ Kartons zu Clasfcii

  • Seite 412 und 413:

    314 FRITZ KUN'Z Kartons zu Glas/eii

  • Seite 414 und 415:

    3i6 BERLINER SECESSIONEN 1914 ^ A.

  • Seite 416 und 417:

    3'8 NEUER KREUZWEG IN ST. PAUL ZU M

  • Seite 418 und 419:

    i20 NEUE REPRODUKTIONEN

  • Seite 420 und 421:

    46 AUSSTELLUNGEN — VERMISCHTE NAC

  • Seite 422:

    48 meten Kapitel (S. 293 ff.), sond

  • Seite 425 und 426:

    DIE REICHE KAPELLE IN DER KÖNIGLIC

  • Seite 427 und 428:

    Abb. 2. DIE REICHE KAPELLE IN DER K

  • Seite 429 und 430:

    Abb. 4. DIE REICHE KAPELLE IN DER K

  • Seite 431 und 432:

    TRAGALTAR DES KAISERS ARNULF Abb. 7

  • Seite 433:

    Gisciakrcuz Reiche Kapelle der K. R

  • Seite 436 und 437:

    330 Abb. 10. VOM H.\US.->iLT.\R DES

  • Seite 438 und 439:

    332 Abb. 12. DER SCHREIN DES HERZOG

  • Seite 440 und 441:

    334 Abb. 15. GOLDENER ALTAR MIT DER

  • Seite 442 und 443:

    336 Abb. 17. TEIL DES OSTENSORIUMS

  • Seite 444 und 445:

    i38 /Bß. ig. TASCHENALTÄRCHEN DER

  • Seite 446 und 447:

    340 DIE REICHE KAPELLE IN DER KCL.

  • Seite 448 und 449:

    342 ^ DIE REICHE KAPELLE IN DER KGL

  • Seite 450 und 451:

    344 -j ^ o ü H X u os ^

  • Seite 452 und 453:

    346 Q 7. 5 üE O >- t. »: ^

  • Seite 454 und 455:

    348 ^S DIE REICHE KAPELLE IN DER KC

  • Seite 456 und 457:

    350 ^9 DIE REICHE KAPELLE IN DER KC

  • Seite 458 und 459:

    352 ®S3 DIE REICHE KAPELLE IN DER

  • Seite 460 und 461:

    so mächtige Wolkengetriebe im Hint

  • Seite 462:

    52 D. GESELLSCH. F. CHRISTL. KUNST

  • Seite 465 und 466:

    MEDAILLE VON HAKS SCHNEIDER (WIEN)

  • Seite 467 und 468:

    ^3 DER BACKSTEINBAU DER NORDOSTDEUT

  • Seite 469 und 470:

    i^S DER BACKSTEINBAU DER NORDOSTDEU

  • Seite 471 und 472:

    ^ DER BACKSTEINBAU DER NORDOSTDEUTS

  • Seite 473 und 474:

    AUSMALUNG DER KIRCHE DER HL. FAMILI

  • Seite 475 und 476:

    AUSMALUNG DER KIRCHE DER HL. FAMILI

  • Seite 477 und 478:

    ^ DIE ST. MORITZKIRCHE ZU HALLE A.

  • Seite 479 und 480:

    »GS DIE ST. MORITZrüRCHE ZU HALLE

  • Seite 481:

    Privatbesitz in Bremen LEO SAMBERGE

  • Seite 484 und 485:

    370 DARMSTÄDTER JAHRHUNDERTAUSSTEL

  • Seite 486 und 487:

    372 DARMSTÄDTER JAHRHUNDERTAUSSTEL

  • Seite 488 und 489:

    374 DARMSTÄDTER JAHRHUNDERTAUSSTEL

  • Seite 490 und 491:

    376 e^ zu UNSEREN BILDERN ©^ FERDI

  • Seite 492 und 493:

    54 Am schärfsten wurde Schriftstel

  • Seite 494:

    56 VERMISCHTE NACHRICHTEN. BUCHERSC

  • Seite 498:

    ,2* ::km - W^^ ;.^^'"'?^ - . * ^ ^\

Die Christliche Kunst; Monatsschrift für alle Gebiete der christlichen ...
Die Christliche Kunst; Monatsschrift für alle Gebiete der christlichen ...
Die Christliche Kunst; Monatsschrift für alle Gebiete der christlichen ...
Die Christliche Kunst; Monatsschrift für alle Gebiete der christlichen ...
Die Christliche Kunst; Monatsschrift für alle Gebiete der christlichen ...
Die Christliche Kunst; Monatsschrift für alle Gebiete der christlichen ...
Die Christliche Kunst; Monatsschrift für alle Gebiete der christlichen ...
Die Christliche Kunst; Monatsschrift für alle Gebiete der christlichen ...
Die Christliche Kunst; Monatsschrift für alle Gebiete der christlichen ...
Die Christliche Kunst; Monatsschrift für alle Gebiete der christlichen ...
Die Kunst : Monatsheft für freie und angewandte Kunst
Vaterländisches aus den Gebieten der Literatur, der Kunst und des ...
Die Kunst : Monatsheft für freie und angewandte Kunst
Die Kunst : Monatsheft für freie und angewandte Kunst
Die Kunst : Monatsheft für freie und angewandte Kunst
Die Kunst unserer Zeit; eine Chronik des modernen Kunstlebens
Die Kunst : Monatsheft für freie und angewandte Kunst
Die Kunst : Monatsheft für freie und angewandte Kunst