Aufrufe
vor 5 Jahren

Untitled

Untitled

  • Seite 8 und 9: SITZUNGSBERICHTE DER KAISERLICHEN 1
  • Seite 10 und 11: As -2o
  • Seite 13: SITZUNGSBERICHTE DER KAISERLICHEN A
  • Seite 16 und 17: 4- Friedrich Firnhaber. über diese
  • Seite 18 und 19: 6 Friedrich Firnhaber. Italien gewa
  • Seite 20 und 21: 3 p r i e d r i « h F. i r n h a b
  • Seite 22 und 23: 10 Fried rieh Firnhaber. dieses Gna
  • Seite 24 und 25: 12 Friedrich Firnhaber. Höfe, sond
  • Seite 26 und 27: 14 Friedrieh Firnhaber. demselben H
  • Seite 28 und 29: 16 Friedrich Fi rn Im bor. Verhält
  • Seite 30 und 31: 18 Friedrich Firnhaber. Artikel IX
  • Seite 32 und 33: 20 Friedrich Firnhaber. Tagen sein
  • Seite 34 und 35: 22 Friedrich Firnhaber. Braun, Lebe
  • Seite 36 und 37: 24- Friedrich Firnhaber. questo pun
  • Seite 38 und 39: 20 Friedrich Firnhaber. puhlicatosi
  • Seite 40 und 41: Z S F r i e d r i c h F i r n h a b
  • Seite 42 und 43: oO Franz Mi kl o sich. Über die Sp
  • Seite 44 und 45: 32 Joseph Bergmann. alle Acten fehl
  • Seite 46 und 47: 34 Joseph Bergmann. Über seine num
  • Seite 48 und 49: 36 Joseph Bergmann. unterdrücken s
  • Seite 50 und 51: 38 Joseph Bergmann. Designatore di
  • Seite 52 und 53:

    4-0 Joseph Bergmann. S. 501 — 540

  • Seite 54 und 55:

    4

  • Seite 56 und 57:

    44 Joseph Bergmann. grösstenteils

  • Seite 58 und 59:

    t^O Joseph Ber gm a 11 u. Zeit ford

  • Seite 60 und 61:

    4o Joseph Bergmann. Erwägung seine

  • Seite 62 und 63:

    Ol) Joseph Bergmann. Gewicht das He

  • Seite 64 und 65:

    öC JosephBergmann. am allerhöchst

  • Seite 66 und 67:

    54 .Toseph Bergmann. Herstellung er

  • Seite 68 und 69:

    56 Joseph Bergmann. und Fleiss unte

  • Seite 70 und 71:

    Oö Joseph B ergmann. der Zahl, sin

  • Seite 72 und 73:

    O Joseph Bergmann. grossen Reichthu

  • Seite 74 und 75:

    62 Joseph Bergmann. Folianten entha

  • Seite 76 und 77:

    64 Joseph Bergman n. Bruchstücke e

  • Seite 78 und 79:

    (3() Joseph B ergmann. Dieses folge

  • Seite 80 und 81:

    O O Joseph Bergmann. gab ihm den Au

  • Seite 82 und 83:

    70 Joseph Bergmann. über die von i

  • Seite 84 und 85:

    72 Joseph Bergmann. Im J. 1672 verm

  • Seite 86 und 87:

    74 Joseph Bergmann. machte, zur Vol

  • Seite 88 und 89:

    6 Joseph Bergmann. Trattner, MDCCLV

  • Seite 90 und 91:

    78 Joseph Bergmann. die Brauchbarke

  • Seite 92 und 93:

    80 Joseph Bergmann. Im J. 1774 lese

  • Seite 94 und 95:

    $ % J o s e |> h B e r g in a ii n.

  • Seite 96 und 97:

    84 Joseph Bergmann. zur Krönung (2

  • Seite 98 und 99:

    ÖÖ Joseph Bergmann. Herrschaft Hu

  • Seite 100 und 101:

    88 Joseph Bergmann. darunter ist au

  • Seite 102 und 103:

    9 U Joseph Bergmann. bischöflich F

  • Seite 104 und 105:

    92 Joseph Bergmann. würfe. Rev. PA

  • Seite 106 und 107:

    «7 tt .Iose|ih Bergmann. Nr. 28 un

  • Seite 108 und 109:

    96 Joseph Bergmann. XIII. S. 62. Ü

  • Seite 110 und 111:

    98 Joseph Bergmann. vom kaiserliche

  • Seite 112 und 113:

    100 Joseph Bergmann. XVII. S. 67. S

  • Seite 114 und 115:

    102 Joseph Bergmann. Ca s per, eine

  • Seite 116 und 117:

    104 Joseph Bergmann. historischen A

  • Seite 118 und 119:

    {06 Joseph Bergmann. Hormayr Geschi

  • Seite 120 und 121:

    108 Joseph Bergmann. Pflege der Num

  • Seite 122 und 123:

    110 B o 1 1 e r. gemeinsame Anschau

  • Seite 124 und 125:

    112 Boller. zeichen, indem die Ersc

  • Seite 126 und 127:

    114 Boller. auf die einfachste vorl

  • Seite 128 und 129:

    116 Boller. Äj-ul „ o h n m ä c

  • Seite 130 und 131:

    118 Boller. Almel, amul = bamul (b

  • Seite 132 und 133:

    1 Z Dr. Wilhelm W e i t e n w e b e

  • Seite 134 und 135:

    1 2 ä Dr. Wilhelm Weitenweber. med

  • Seite 136 und 137:

    124 Dr. Wilhelm Weitenweber. Adalbe

  • Seite 138 und 139:

    l^O Dr. Wilhelm Weitenweber. In Wü

  • Seite 140 und 141:

    128 Dr. Wilhelm Weiten web er. sowo

  • Seite 142 und 143:

    130 Dr. Wilhelm Weitenweber. Setzun

  • Seite 144 und 145:

    J32 Dr. Wilhelm Weitenweber. einige

  • Seite 146 und 147:

    134 Dr. Wilhelm W e i t e n w e b e

  • Seite 148 und 149:

    136 Dr. Wilhelm Weitenweber. Joanne

  • Seite 150 und 151:

    138 Dr. Wilhelm We i ten webe r. Um

  • Seite 152 und 153:

    140 Dr. Wilhelm Weitenweber. Verfas

  • Seite 154 und 155:

    142 Dr. W i I h e 1 m W e i t e n w

  • Seite 156 und 157:

    144 Dr. Wilhelm Weitenweber. scharf

  • Seite 158 und 159:

    146 Dr. Wilhelm Weitenweber. auch d

  • Seite 160 und 161:

    |48 Dr - Wilhelm VVe i tenweber. ob

  • Seite 162 und 163:

    ISO Dr. Wilhelm Weitenweber. 12. Mo

  • Seite 164 und 165:

    152 Dr. Wilhelm Weitenweber. diesem

  • Seite 166 und 167:

    154 Dr. Wilhelm Weiten web er. Fern

  • Seite 168 und 169:

    156 Dr. Wilhelm W ei t en web er. B

  • Seite 170 und 171:

    158 Verzeichniss der Cicogna, Osser

  • Seite 173:

    SITZUNGSBERICHTE DER KAISERLICHEN A

  • Seite 176 und 177:

    164 Joseph Chmel. das gedruckte Wor

  • Seite 178 und 179:

    166 Dr. Karl Scherzer SITZUNG VOM 2

  • Seite 180 und 181:

    1 68 Dr. Karl Scherzer. Kloster-Bib

  • Seite 182 und 183:

    170 Dr. Karl Scherzei für die Wiss

  • Seite 184 und 185:

    172 Dr. Karl Scherzer. folgenden Ab

  • Seite 186 und 187:

    1 74 Dr. Karl Scherzer. ein rother,

  • Seite 188 und 189:

    176 Dr - Karl Scherzer. wahrnehmen?

  • Seite 190 und 191:

    178 Dr. Karl Scherzer. ihnen das Fe

  • Seite 192 und 193:

    180 Dr. Karl Scherzer. in Frieden m

  • Seite 194 und 195:

    182 Dr. Karl Scherzer. und Grossen

  • Seite 196 und 197:

    1 84 »r. Karl Scherzer. Zeiten wie

  • Seite 198 und 199:

    186 Dr. KarlScherzer. Über die han

  • Seite 200 und 201:

    188 Karl Stögmann. Kärnten einrä

  • Seite 202 und 203:

    190 Karl Stögmann. Chroniken wisse

  • Seite 204 und 205:

    192 Karl Stögmann. bei der Aufzäh

  • Seite 206 und 207:

    194 Karl Stögmann. ausweichender W

  • Seite 208 und 209:

    196 Karl Stögmanu. Passus „cum o

  • Seite 210 und 211:

    198 KarlStögmann. Es lässt sich k

  • Seite 212 und 213:

    200 Ka' 1 Stügmaim. müsse, denn w

  • Seite 214 und 215:

    202 Karl Stögmann. Noch ein Punct

  • Seite 216 und 217:

    204 Karl Stögmann. obwohl er einig

  • Seite 218 und 219:

    206 Karl Stög-mann. deren eifersü

  • Seite 220 und 221:

    ü£08 KarlStögmann. in Krain und

  • Seite 222 und 223:

    210 Karl Stögmann. Wir haben für

  • Seite 224 und 225:

    212 Karl Stoff manu 6 „Chronicon

  • Seite 226 und 227:

    214 Karl Stögmann. Ich glaube demn

  • Seite 228 und 229:

    216 Karl Stögmann. Und indem er nu

  • Seite 230 und 231:

    Z 1 O Karl Stögmann. Indem mir nun

  • Seite 232 und 233:

    220 Karl Stögmänn. Erwerbung Kär

  • Seite 234 und 235:

    222 Karl Stög mann. Weigerung der

  • Seite 236 und 237:

    224 Karl St ö gm an n. einem so en

  • Seite 238 und 239:

    cZCt Karl S tögmann. als Ludwig de

  • Seite 240 und 241:

    C/Co Karl Stög mann. gepflogen wur

  • Seite 242 und 243:

    230 Karl Stögmann. enthielt mehrer

  • Seite 244 und 245:

    232 Karl Stögmann. im Innthal. Der

  • Seite 246 und 247:

    234 Karl Stögmann. Verbindungen mi

  • Seite 248 und 249:

    236 KarlStögmann. Sprache kommen.

  • Seite 250 und 251:

    238 Karl St «ig mann. dieser Vorg

  • Seite 252 und 253:

    240 Karl Stögmann. von Kärnten er

  • Seite 254 und 255:

    242 Karl S log' man n. gegen Ludwig

  • Seite 256 und 257:

    244 Karl Stögmaun. 8 Da, plötzlic

  • Seite 258 und 259:

    240 Karl St ög mann. und seine Hab

  • Seite 260 und 261:

    248 Karl Stögmann. von Seite der S

  • Seite 262 und 263:

    250 Karl Stögmaim. Successores in

  • Seite 264 und 265:

    252 KariStögmann. comitem Tyrolens

  • Seite 266 und 267:

    254 Karl Stögmann. IV. Bischof Ber

  • Seite 268 und 269:

    256 Karl Stögmann. Otto de Wittelz

  • Seite 270 und 271:

    258 Karl Stögma nn. mationis et^gr

  • Seite 272 und 273:

    260 Karl Stög mann. sweren sullen

  • Seite 274 und 275:

    262 B o 1 1 e r. Vorgelegt: Verglei

  • Seite 276 und 277:

    264 Boller. Bäräny „Lamm". Mong

  • Seite 278 und 279:

    266 Boller. Bö „reich, weit". Ma

  • Seite 280 und 281:

    268 Boller. Csecs „Blattern, Pock

  • Seite 282 und 283:

    270 Boller. Csücs „Spitze". Tür

  • Seite 284 und 285:

    272 Boller. Dücz „Stütze". Suom

  • Seite 286 und 287:

    274 Boller. El „Schneide, Schärf

  • Seite 288 und 289:

    276 Boller. lappisch gallat 1 ), gu

  • Seite 290 und 291:

    278 B o 1 1 e r. Fem „Metall". Ma

  • Seite 292 und 293:

    280 mung",Mandzu (kaku) f 1 ) „di

  • Seite 294 und 295:

    282 Boller. zur Arbeit", wotjakisch

  • Seite 296 und 297:

    284 B o 1 1 e r. Häkk „Phlegma".

  • Seite 298 und 299:

    286 Boller. hajit gleichstämmig *)

  • Seite 300 und 301:

    288 Boller. finnmärkisch (lappisch

  • Seite 302 und 303:

    290 Boller. fr „Salbe". Suomi ihr

  • Seite 304 und 305:

    292 Boller. Kar „Schaden". Mongol

  • Seite 306 und 307:

    294 Boiler. bewahrt hätte ? Mongol

  • Seite 308 und 309:

    296 Boller. Kesz „fertig". Mongol

  • Seite 310 und 311:

    298 Boiler. Lat „sehen". ) Mandzu

  • Seite 312 und 313:

    300 Boiler. Nö „wachse n ". Ostj

  • Seite 314 und 315:

    302 Boller. Öz „Reh". Mongolisch

  • Seite 316 und 317:

    304 Boiler. Se „Bach". Wotjakisch

  • Seite 318 und 319:

    306 Boller. Szäm „Zahl". Türkis

  • Seite 320 und 321:

    308 Boller. Szep „schön". Lappis

  • Seite 322 und 323:

    310 Boiler. Sziir „seihen". Mongo

  • Seite 324 und 325:

    312 Boller. Tözs „Handel, Handlu

  • Seite 326 und 327:

    314 B o 1 1 er. Vag „schneiden, h

  • Seite 328 und 329:

    316 B oll er. Vekony „dünn, schw

  • Seite 330 und 331:

    3 1 (qaiglm) neben einander wahrsc

  • Seite 332:

    320 Verzeichniss der eingegangenen

  • Seite 335:

    SITZUNGSBERICHTE DER PHILOSOPHISCH-

  • Seite 339:

    SITZUNGSBERICHTE DER KAISERLICHEN A

  • Seite 342 und 343:

    jr Jaeger. seiner früheren Ansicht

  • Seite 344 und 345:

    ß Jaeger. Freiheitsbriefe weiter a

  • Seite 346 und 347:

    8 Jaeger. klarer und unbestreitbare

  • Seite 348 und 349:

    10 J a e ff e r. Von diesem Gedanke

  • Seite 350 und 351:

    12 J a e g e r. Schilden tragen zu

  • Seite 352 und 353:

    14 Jaeger. Herzoge Albrecht sich nu

  • Seite 354 und 355:

    16 J a e g- e r. Ein Beitrag zur Pr

  • Seite 356 und 357:

    18 Ferdinand Wolf. Wie kann man abe

  • Seite 358 und 359:

    20 Ferdinand Wolf. analogen Gang ge

  • Seite 360 und 361:

    22 Ferdinand Wolf. Glaubens ringend

  • Seite 362 und 363:

    24 Ferdinand Wolf. Literatur, durch

  • Seite 364 und 365:

    26 F e r d i n a n cl W o 1 f. Anwe

  • Seite 366 und 367:

    28 Ferdinand Wolf. So stammen aus j

  • Seite 368 und 369:

    30 Ferdinand Wolf. missbrauchten cl

  • Seite 370 und 371:

    32 Ferdinand Wolf. der Memorias) wa

  • Seite 372 und 373:

    34 Ferdinand Wolf. gleichsam Rubrik

  • Seite 374 und 375:

    36 Ferdinand Wolf. schrift aus dem

  • Seite 376 und 377:

    38 Ferdinand Wolf. Aber schon unter

  • Seite 378 und 379:

    40 Ferdinand Wolf. Oder mit der Cä

  • Seite 380 und 381:

    42 Ferdinand Wolf. Beispiele, wovon

  • Seite 382 und 383:

    44 Ferdinand Wolf. nur von der Kuns

  • Seite 384 und 385:

    46 Ferdinand Wolf. Diese, wie gesag

  • Seite 386 und 387:

    48 Ferdinand Wolf. Eine besondere E

  • Seite 388 und 389:

    50 Ferdinand Wolf. 2. Geistliche Li

  • Seite 390 und 391:

    52 Ferdinand Wolf. Gold und Silber

  • Seite 392 und 393:

    54 Ferdinand Wolf. Brüder durchsuc

  • Seite 394 und 395:

    56 Ferdinand Wolf. sein? Hat es etw

  • Seite 396 und 397:

    58 FerdinaudWolf. Königssohn hob e

  • Seite 398 und 399:

    60 Fördinand Wolf. VIII. Die schö

  • Seite 400 und 401:

    62 Ferdinand Wolf. traf mit einem W

  • Seite 402 und 403:

    64 Ferdinand Wolf. der Vater sie, d

  • Seite 404 und 405:

    66 FerdinandWolf. Christo levava.)

  • Seite 406 und 407:

    68 F e r (1 i u a u d Wolf. Hollän

  • Seite 408 und 409:

    70 Ferdinand Wolf. in der castilisc

  • Seite 410 und 411:

    72 Ferdinand Wolf. 131) Mi padre er

  • Seite 412 und 413:

    74 Ferdinand Wolf. 130) Moro, si va

  • Seite 414 und 415:

    76 Ferdinand Wolf. dann taufen von

  • Seite 416 und 417:

    78 Ferdinand Wolf. gehende Assonanz

  • Seite 418 und 419:

    80 Ferdinand Wolf. wären ihrer noc

  • Seite 420 und 421:

    82 Ferdinand W o I f. 2 ) Assonanz

  • Seite 422 und 423:

    84 Ferdinand Wolf. — Auf, herbei,

  • Seite 424 und 425:

    86 Ferdinand Wolf. bei dem Offnen m

  • Seite 426 und 427:

    88 Ferdinand Wolf. Rafft' mich auf

  • Seite 428 und 429:

    f)0 Fe r (I i n a n ä W o I f. So

  • Seite 430 und 431:

    92 Ferdinand Wolf. 5. Der Graf Nill

  • Seite 432 und 433:

    94 Ferdinand Wolf. Spriesst Cypress

  • Seite 434 und 435:

    96 Ferdinand Wolf. — Sollt' ich j

  • Seite 436 und 437:

    98 Ferdinand Wolf. Schicke deine Kn

  • Seite 438 und 439:

    100 F er di na nd Wolf. kehrte heim

  • Seite 440 und 441:

    \ 02 Ferdinand Wolf. — Dieses Kre

  • Seite 442 und 443:

    1 04 Ferdinand Wolf. V) Gageiro. do

  • Seite 444 und 445:

    1 ß F er d i n ;i n

  • Seite 446 und 447:

    108 Ferdinand Wolf. Sah sie da in g

  • Seite 448 und 449:

    110 Ferdinand Wolf. — Was ist das

  • Seite 450 und 451:

    \\2 Ferdinand W olf. kleidet sich a

  • Seite 452 und 453:

    114 F e r d i n a n d W o 1 f. —

  • Seite 454 und 455:

    116 Ferdinand Wolf. dass gestorben

  • Seite 456 und 457:

    \ [ 3 F e r d i n n n d W o 1 f —

  • Seite 458 und 459:

    120 Ferdinand Wolf. 14. Die Braut v

  • Seite 460 und 461:

    122 Ferdinand Wolf. — Komm' ein R

  • Seite 462 und 463:

    124 Ferdinand Wolf. — Wohl ergeh'

  • Seite 464 und 465:

    126 Ferdinand Wolf. in Frankreich g

  • Seite 466 und 467:

    128 Ferdinand Wolf. — S' ist von

  • Seite 468 und 469:

    1 30 Ferdinand Wolf. Gaben mir ja g

  • Seite 470 und 471:

    132 Ferdinand Wolf. *) „El romero

  • Seite 472 und 473:

    134 Ferdinand Wolf. werdet finden i

  • Seite 474 und 475:

    136 Ferdinand Wolf. — Wollt erbar

  • Seite 476 und 477:

    138 Ferdinand Wolf. Mütter, die ih

  • Seite 478 und 479:

    1 40 Ferdinand Wolf. wuchsen auf zu

  • Seite 480 und 481:

    142 Ferdinand Wolf. kann zuschneide

  • Seite 482 und 483:

    144 Ferdinand Wolf. Kaufet ihm eine

  • Seite 484 und 485:

    ] 46 Ferdinand Wolf. Siigt Guillerm

  • Seite 486 und 487:

    148 F e r d i n a n d W o I f. h) L

  • Seite 488 und 489:

    150 Ferdinand Wolf. — Hände, wer

  • Seite 490 und 491:

    1 52 Ferdinand Wolf. Antwort gibt e

  • Seite 492 und 493:

    \ 54 Ferdinand Wolf. und ihr Bruder

  • Seite 494 und 495:

    1 5G Ferdinand Wolf. — Seht hier

  • Seite 496 und 497:

    \ 58 Ferdinand Wolf. — Wär't ver

  • Seite 498 und 499:

    | ß Ferdinand Wolf. d) Räuberroma

  • Seite 500 und 501:

    162 Ferdinand Wolf. „— Greifet

  • Seite 502 und 503:

    1 (3 4 Ferdinand Wolf. mit dem schw

  • Seite 504 und 505:

    106 Ferdinand Wolf. Gibt ihr dann '

  • Seite 506 und 507:

    1 uö Fercl. Wolf. Proben portugies

  • Seite 508 und 509:

    170 JosephChmel. „Es ergibt sich

  • Seite 510 und 511:

    deutende Besitzungen (als Lehen) be

  • Seite 512 und 513:

    174 JosephChmel. Albertus et Rudolf

  • Seite 514 und 515:

    17ß Joseph Chmel. Albrechts; derse

  • Seite 516 und 517:

    178 Joseph Chrael. Übrigens wurde

  • Seite 518 und 519:

    180 Joseph Chmel. Es war den öster

  • Seite 520 und 521:

    182 Joseph Chmel. Wir wollen die ga

  • Seite 522 und 523:

    184 Joseph Chmel. Das Recht des Hau

  • Seite 524 und 525:

    186 S i c k e i. theils Entwürfe;

  • Seite 526 und 527:

    188 Sickel. der Graf schon zur Zeit

  • Seite 528 und 529:

    190 S i c k e I. allerdings die Sch

  • Seite 530 und 531:

    192 Si cke I. am 8. November beschw

  • Seite 532 und 533:

    194 Siekel. den wohnlichen Ufern de

  • Seite 534 und 535:

    196 Sicke . Regierungsacte nach, we

  • Seite 536 und 537:

    198 Sickel. alter Zucht und Ehrfurc

  • Seite 538 und 539:

    200 S i c k e 1. seine bedingungswe

  • Seite 540 und 541:

    202 S i c k e i. Zwei Jahre darauf

  • Seite 542 und 543:

    204 S i c k e I. königlicher Vette

  • Seite 544 und 545:

    206 S i c k e I. am 10. November ih

  • Seite 546 und 547:

    208 S i c k e 1. nach der Aufforder

  • Seite 548 und 549:

    210 S i c k e I. Zur Ausführung di

  • Seite 550 und 551:

    212 S i c k e I. Wilhelms von Montf

  • Seite 552 und 553:

    214 Sickel. Schuld der Mailänder w

  • Seite 554 und 555:

    216 S i c k e 1. Erhöhung des Haus

  • Seite 556 und 557:

    218 Sickel. war, und dass ihm, nach

  • Seite 558 und 559:

    220 S i c k e 1. Wahrung ihrer Frei

  • Seite 560 und 561:

    222 S i c k e 1. Ambrosianischen Re

  • Seite 562 und 563:

    224 S i c k e I. das stammverwandte

  • Seite 564 und 565:

    226 S i c k e 1. und verpflichtet s

  • Seite 566 und 567:

    228 S i c k e 1. erschien jeder der

  • Seite 568 und 569:

    230 S i e k e I und bat seinen Vate

  • Seite 570 und 571:

    232 S i c k e I. Politik und sandte

  • Seite 572 und 573:

    234 S i c k e I. vertragsmässige V

  • Seite 574 und 575:

    236 S i c k e 1. den Erpressungen d

  • Seite 576 und 577:

    238 S i c k e I. in einer Stärke a

  • Seite 578 und 579:

    240 S i c k e 1. Schlachtfelde und

  • Seite 580 und 581:

    242 S i c k e I. mittlieilen, dass

  • Seite 582 und 583:

    244 S i c k e I. theiis Italiener,

  • Seite 584 und 585:

    246 S i c k e 1. festnehmen zu lass

  • Seite 586 und 587:

    248 S i c k e 1. Einige Wochen dara

  • Seite 588 und 589:

    250 S i c k e 1. Die Härte und Str

  • Seite 590 und 591:

    252 Sickel. letztere wich in einige

  • Seite 592 und 593:

    254 S i c k e 1. nur der Einsicht,

  • Seite 594 und 595:

    256 S i c k e I. Cappel 1 )- Da ger

  • Seite 596 und 597:

    258 Sickel. eingenommen und belager

  • Seite 598 und 599:

    200 S i c k e I. Die Ambiosianische

  • Seite 600 und 601:

    !2fJ2 Verzeichniss der 33onn, Untt>

  • Seite 603:

    SITZUNGSBERICHTE DER KAISERLICHEN A

  • Seite 606 und 607:

    äOÖ Roessler. jüngsthin ein hoch

  • Seite 608 und 609:

    270 • neue Art der Beleuchtung Wi

  • Seite 610 und 611:

    272 Roessler. Und weil ich die fruc

  • Seite 612 und 613:

    274 Roessler. Aus diesem allen nun,

  • Seite 614 und 615:

    4it O Roessler. militaris in andern

  • Seite 616 und 617:

    278 R o e s s 1 e v. sowohl die pol

  • Seite 618 und 619:

    280 R o e s 8 1 e r. Wenn nun diese

  • Seite 620 und 621:

    282 R o e s 8 I e i. haus Braunschw

  • Seite 622 und 623:

    äS4 R o e s 8 I e r. Contribution

  • Seite 624 und 625:

    286 Roessler. mit nuzen beyzuziehen

  • Seite 626 und 627:

    288 R o e s s 1 e r. Schuhe und str

  • Seite 628 und 629:

    290 As c h I) a c h. SITZUNG VOM 16

  • Seite 630 und 631:

    292 Aschbach. noch besondere Beinam

  • Seite 632 und 633:

    294 Aschbach. Nachdem Kaiser Claudi

  • Seite 634 und 635:

    290 Aschbach. römischen Streitkrä

  • Seite 636 und 637:

    298 Asch b ach. das Bürgerrecht er

  • Seite 638 und 639:

    300 A s c h b a c h. den Grenzen ve

  • Seite 640 und 641:

    302 A s o h b a c li. Die geliefert

  • Seite 642 und 643:

    304 Aschbach. mit zwei Alen und dre

  • Seite 644 und 645:

    306 A seh b ac h. führen. Galba sa

  • Seite 646 und 647:

    30ö Aschbach. wegs Spanier, sonder

  • Seite 648 und 649:

    310 Asch 1) ach. Ein zweiter Umstan

  • Seite 650 und 651:

    312 Asch b ach. Da Otho somit die n

  • Seite 652 und 653:

    314 A s c h b a c h. Nachdem die ra

  • Seite 654 und 655:

    Oib Aschbacli. einem Militärdiplom

  • Seite 656 und 657:

    318 A s c h b a c h. Die erstere ve

  • Seite 658 und 659:

    320 A s c h b a c h. Primigenia die

  • Seite 660 und 661:

    322 Aschbach. Soldaten waren besond

  • Seite 662 und 663:

    324 A s c h I) a c h. (Altofen) die

  • Seite 664 und 665:

    326 Aschbach. (IV Flavia, VII Claud

  • Seite 666 und 667:

    32ö Aschbach., Zur Rectification d

  • Seite 668 und 669:

    330 Aschbach. ihren Legionen noch i

  • Seite 670 und 671:

    332 Aschbach. manchen späteren (ch

  • Seite 672 und 673:

    334 Aschbach. Name Antoninus war, e

  • Seite 674 und 675:

    336 Aschbach. Wir haben noch eine z

  • Seite 676 und 677:

    338 A. Schmidl. SITZUNG VOM 23. APR

  • Seite 678 und 679:

    340 A. Schmidl. bis zu dieser Stadt

  • Seite 680 und 681:

    342 A. Schmidl. Bergebenen. Die Rha

  • Seite 682 und 683:

    344 A. Schmidt. Originale wahrschei

  • Seite 684 und 685:

    346 A. Schmidl. Um unsere Aufgabe v

  • Seite 686 und 687:

    348 A. Schmidl. Die 8 Bücher der G

  • Seite 688 und 689:

    350 A. Seh midi. Gebirge nicht stö

  • Seite 690 und 691:

    352 A. Schmidl. Der Mons Cetius des

  • Seite 692 und 693:

    3 5 4 E r n s t D ii m m I e r. die

  • Seite 694 und 695:

    OOD ErnstDiimmler. der Überlieferu

  • Seite 696 und 697:

    3 5 ö Ernst Diimmler. Meiste was e

  • Seite 698 und 699:

    O U Ernst Dümrah'r. sind. Die erst

  • Seite 700 und 701:

    36/£ Ernst Dümmler. und bis dahin

  • Seite 702 und 703:

    364 Ernst Dum ml er. Krain erschein

  • Seite 704 und 705:

    366 Ernst Dümmler. Gross- oder Wei

  • Seite 706 und 707:

    368 Ernst Dümmler. croatischen Sta

  • Seite 708 und 709:

    d70 Ernst Dümmler. anreihen dürfe

  • Seite 710 und 711:

    d 7 St E r n s t D ü m in 1 e r. I

  • Seite 712 und 713:

    3/4 E r n s t D ü m m I e r. und d

  • Seite 714 und 715:

    3 f 6 K r n 8 t l> ii m m I

  • Seite 716 und 717:

    378 Ernst Du mm ler. der später vo

  • Seite 718 und 719:

    380 E r n s t D ü m m 1 e r. an, i

  • Seite 720 und 721:

    382 Ernst Dümmler. III. Dalmatien

  • Seite 722 und 723:

    384 E r n s t D ii m m 1 e r. Der H

  • Seite 724 und 725:

    386 Ernst Dümmler. die Regierung u

  • Seite 726 und 727:

    388 Ernst Diimmler. durch diesen Fr

  • Seite 728 und 729:

    390 ErnstDümmler. Weise der Burg e

  • Seite 730 und 731:

    392 E r n s t D ii m m I e r. nicht

  • Seite 732 und 733:

    394 ErnstDümmler. Um diese Zeit tr

  • Seite 734 und 735:

    396 Ernst Dümmler. diese sich nich

  • Seite 736 und 737:

    39$ Ernst Uii mm ler. Frieden schli

  • Seite 738 und 739:

    400 Ernst Dum ml er. ohne Heer nach

  • Seite 740 und 741:

    402 Ernst D ii in in I e i geplünd

  • Seite 742 und 743:

    404 Ernst Dümmler. neue Stärke ge

  • Seite 744 und 745:

    406 Ernst Dümraler. V. Einwirkung

  • Seite 746 und 747:

    408 Ems t Dum ml er. Dieser im Vere

  • Seite 748 und 749:

    410 Ernst Dümmler. Die Ermahnungen

  • Seite 750 und 751:

    41 Z Ernst Du ramler. sind sie jedo

  • Seite 752 und 753:

    414 Ernst Dämmler. beraubt hatte 1

  • Seite 754 und 755:

    416 Ernst Du mm ler. einem heimlich

  • Seite 756 und 757:

    418 Brnat Dfi m I e r. J. 886 die g

  • Seite 758 und 759:

    420 Ernst Dümmler. Provinz eine Le

  • Seite 760 und 761:

    4:22 Ernst Dümmler. massig zu thei

  • Seite 762 und 763:

    424 Ernst Dümmler. theils vernicht

  • Seite 764 und 765:

    426 E r n s t D ii m in I e r. auf

  • Seite 766 und 767:

    428 Ernst Dämmler. gestellt worden

  • Seite 768 und 769:

    430 Ernst Diimmler. Über die älte

  • Seite 770 und 771:

    432 Verzeichniss Gilliss, J. M., Th

  • Seite 773:

    SITZUNGSBERICHTE DER KAISERLICHEN A

  • Seite 776 und 777:

    438 v- Karajan. Abtheilung der acht

  • Seite 778 und 779:

    440 V. Karaja». zu Wiener-Neustadt

  • Seite 780 und 781:

    442 v. Karajan. Das Erzherzogthum O

  • Seite 782 und 783:

    444 v. Karajan. Mitgliedes Johannes

  • Seite 784 und 785:

    446 v. Karaj an. Krain und zwar des

  • Seite 786 und 787:

    448 v. Karajan. von Prof. Joseph M

  • Seite 788 und 789:

    450 v. Karajan. Bohemise' und befin

  • Seite 790 und 791:

    452 v - K ar a j an. Besetzung Öst

  • Seite 792 und 793:

    454 v. Ka rajan. Spätere Zeiten de

  • Seite 794 und 795:

    4J)6 v. K a r a j a n. 430, mitgeth

  • Seite 796 und 797:

    45 S v. Karajan. während der ersch

  • Seite 798 und 799:

    460 v. Schlechta-Wssehrd. Vorgelegt

  • Seite 800 und 801:

    462 v. S c hie ch t a-Ws s ehr d. e

  • Seite 802 und 803:

    464 v. Schlechta-Wssehrd. Ahmed Dsc

  • Seite 804 und 805:

    466 >'. Schlechta-Wssehrd. Beinamen

  • Seite 806 und 807:

    408 v - Sch leeht a-Wssehrd. der Gl

  • Seite 808 und 809:

    470 v. Sclilechta-Wssehrd. Bericht

  • Seite 810 und 811:

    472 Arneth. Alterthümer fiel nach

  • Seite 812 und 813:

    474 A r n e t h. Jahrhunderte, dahe

  • Seite 814 und 815:

    476 Arneth. ein Papyrus der seine A

  • Seite 816 und 817:

    478 Arneth. vraiment nationale en E

  • Seite 818 und 819:

    480 A r ii e t h. Zweck Dämlich: B

  • Seite 820 und 821:

    482 A r ii e l h. 3 Bundesvertrag d

  • Seite 822 und 823:

    484 Am eth. gegeben 1 ), er hat die

  • Seite 825 und 826:

    Vortrag bei Überreichung zweier We

  • Seite 827 und 828:

    Notizen aus der Geschichte der chin

  • Seite 829 und 830:

    fehles." Notizen stiis der Geschich

  • Seite 831 und 832:

    Notizen aus der Geschichte der chin

  • Seite 833 und 834:

    Notizen aus der Geschichte der chin

  • Seite 835 und 836:

    Notizen aus der Geschichte der chin

  • Seite 837 und 838:

    Notizen aus der Geschichte der chin

  • Seite 839 und 840:

    1 Notizen aus der Geschichte der ch

  • Seite 841 und 842:

    Notizen aus der Geschichte der chin

  • Seite 843 und 844:

    Notizen aus der Geschichte der chin

  • Seite 845 und 846:

    Notizen aus «1er Geschiebte der ch

  • Seite 847 und 848:

    Notizen aus der Geschichte der chin

  • Seite 849 und 850:

    Notizen aus der Geschichte iler chi

  • Seite 851 und 852:

    erkannt." Notizen aus der Geschicht

  • Seite 853 und 854:

    Notizen aus der Geschichte der chin

  • Seite 855 und 856:

    Notizen aus der Geschichte der chin

  • Seite 857 und 858:

    Notizen aus der Geschichte der chin

  • Seite 859 und 860:

    Notizen aus der Geschichte der chin

  • Seite 861 und 862:

    Notizen aus der Geschichte der chin

  • Seite 863 und 864:

    Notizen aus der Geschichte

  • Seite 865 und 866:

    Notizen aus der Geschichte der chin

  • Seite 867 und 868:

    Notizen aus der Geschichte der chin

  • Seite 869 und 870:

    Notizen aus der Geschichte «1er ch

  • Seite 871 und 872:

    Notizen aus der Geschichte der chin

  • Seite 873 und 874:

    Notizen aus der Geschichte der chin

  • Seite 875 und 876:

    von Tsu. Notizen aus der Geschichte

  • Seite 877 und 878:

    Notizen aus der Geschichte der chin

  • Seite 879 und 880:

    Notizen aus der Geschichte der chin

  • Seite 881 und 882:

    Notizen aus der Geschichte der chin

  • Seite 883 und 884:

    Notizen aus der Geschichte der chin

  • Seite 885 und 886:

    Notizen aus der Geschichte der chin

  • Seite 887 und 888:

    Notizen ans der Geschichte der chin

  • Seite 889 und 890:

    Notizen aus der Geschiehte der chin

  • Seite 891 und 892:

    Verzeichniss der eingegangenen Druc

  • Seite 893:

    eingegangenen Druckschriften. bo3 P