Zeitschrift für romanische Philologie

scans.library.utoronto.ca

Zeitschrift für romanische Philologie

ROMANIA NO. 131. 253

enigme d'histoire litteraire ; Vauteur des XV Joyes de Mariage (J. Bedier).

— K. Pope, Etüde sur la langtie de frere Angier (A. Th.).

PERIODIQUES:

Zeitschrift für roman. Philologie XXVIII 2 (M. Roques; A. Th.). Zehnter

Jahresbericht des Instituts für rumänische Sprache hrg. v. G. Weigand , 1904

(M. Roques); Studi medievali, diretti da F. Novati e R. Renier, 1904, Vol. I,

fasc. I. (P.M.); Annales du Midi t. III—XI, 1891— 1899 (Jeanroy); t. XII

—XV, 1900— 1903 (A. Th.); Bulletin archeologique du Comite des travaux

histor. et scientif., Annee 1901— 1903 (P. M.).

CHRONIQUE:

Nekrolog: Koschwitz (f 14. 5. 1904). Litterarische Nachrichten. Er-

gänzungen von'A, Th. zu seinen Etymologies lyonnaises in Romania Bd. 33

S. 209 iF. — Kurze Besprechungen neuer Bücher und Schriften, dabei eine

Anzeige der I.Lieferung des Grujidrijs der roman. Philologie Y^, 1904, von

P. M., wozu ein paar Bemerkungen gestattet sein mögen. P. M. beanstandet,

dafs ich, wie in der i. Aufl., mit der Gründung des ,, Jahrb. f. rom. u. engl.

Literatur", 1859, eine neue Periode der roman. Philologie beginne. Er meint,

dafs die Gründung des Archivio glottologico italiano (1873) wichtiger und

ergebnisreicher gewesen wäre. Aber würden die Ergebnisse der in einer Zeit-

schrift veröffentlichten, dort lediglich Hnguistischen Artikel, bei der Abgrenzung

von Perioden der romanischen Philologie, in Frage kommen können , so

hätte für Ansetzung einer neuen Periode wohl noch eher an die Gründung

der doch nicht minder verdienstvollen Romania, im vorangegangenen Jahre

1872, gedacht werden dürfen, die die linguistische Forschung, und auch nicht

nur die über die Spracharten eines romanischen Landes, mit den ver-

schiedensten Seiten der philologischen Forschung auf romanischem Gebiet

vereinigt. Jedoch ist der Grundgedanke für die von mir vorgenommene

Scheidung ein weittragenderer und S. Il9f. dahin präzisiert: Das ,, Jahrbuch"

war das erste romanische Organ, mit dessen Erscheinen die Verständigung

der kritisch Forschenden und das Zusammenarbeiten auf dem

Gebiete der romanischen Philologie im In- und Auslande begann, und in

dem die mafsgebenden oder später mafsgebend gewordenen Forscher diese

Verständigung anbahnten u. s. w. Zur Sache äufserte sich früher in der

Romania 1886 S. 479, G. Paris vollkommen zustimmend, wenn er meinen Ein-

teilungsgrund für frappante et j'uste erklärte ! —

Dankbar bin ich P. Meyer

für die Bezeichnung einiger petites erreurs. Aber wenn die noch sonst vorhandenen

von derselben Art sind, wie die von ihm bemerkten,so dürfte dem

Grdrss. damit kein schwerer Vorwurf gemacht sein. Ich gab als Datum des

Erscheinens der Abhandlung P. M.'s über o provengal 1870, über an en 1871

an, während jene 1868, diese 1870 anzusetzen wäre. Beide Abhandlungen

sind im i. Bande der Memoires de la Soc. de linguist. de Paris gedruckt,

dessen Titelblatt als Druckjahr 1868 anzeigt, was falsch ist. Wie biblio-

graphische Hilfsmittel ersehen Hefsen, ist der erste Band der Memoires vielmehr

in 4 Heften in den Jahren 1868—71 gedruckt worden, was jedoch nur

noch erkennen kann, wer die Heftumschläge dieses Bandes zur Verfügung hat,

was für mich in den mir zugänglichen gebundenen Exemplaren der Memoires

nicht der Fall war. An der Hand der Bibliographien und des Bulletin der

linguistischen Gesellschaft ergibt sich nur, dafs das erste Heft der Memoires

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine