Zeitschrift für romanische Philologie

scans.library.utoronto.ca

Zeitschrift für romanische Philologie

442

C. OLLERTCH,

3. Bestimmter Artikel.

Das Mask, Sgl. heifst vorwiegend el resp. eil neben lo, die

Form des M, PI. hingegen lautet ausschliefslich los, resp. durch

Synkope -Is, -lls. Nun ist aber einerseits el (eil) an und für sich

gar keine altkat. Form, sondern kommt nur in gewissen Fällen,

nämlich hinter unbet. e, insbes. aber nach der tonlosen Konjunktion

e, als Schreibung vor: e el Rey, €7itre el fluni e la ost für el Rty,

entrel fl.

etc., andrerseits entspricht ihr in den gleichen Fällen

eine Pluralform eh: e eis Reys, enire eis flmns eic. Die Verwendung

von el aber, wie wir sie zum gröfsten Teil in unseren zwei Dokumenten

finden: en el gran e magnifich sepulckre, dix eil Sacerdot

u. s. w. für en lo gran etc., dix lo S. ist in korrekten altkat. Texten

ganz unerhört; die mit diesem el korrespondierende Pluralform

fehlt aber überhaupt ganz. Zu alle dem besitzt das Neualgh. anscheinend

diese Formen el, eis garnicht einmal: Morosi 115 ver-

zeichnet ausschliefslich lu, lus (^:=^ lo, los): Guarnerio n. 132 bietet

allerdings auch noch, aber nur für den Sgl., die Form el neben

lu, 7.

4. Personalpronomen.

Tonlose Formen: rous statt vos s. oben I A) b). — mi statt

me s. oben I A) b).

Tonloses neutr. Pron. „es": lo statt lio in no lo haveis fet [no

ho oder 7iou h. f.), nol cuyda.

5. Possessivpronomen.

Tonloses Possessivpron. vesire statt vostre : vestre officj, veslra

honor.

Tonlose Formen statt der betonten, und zwar mon statt mm :

ab lo mon fil, ab lo dit mon fill, del qiiondam mon pare und son

statt seil : del son amich Tlgell.^

aquest statt aquell : De

6. Determinativpronomen.

aquest ques prest.

7. Kelativpronomen.

Immer qtie (im ganzen 13 mal) als Nom. Sgl. und Plur., während

das Altkatalanische dafür neben que auch qui, und zwar mindestens

ebenso häufig, gebraucht: aquell que es millor picior, sa muller que

nol veya . Sarts que anaren etc. etc.

1 Dies ist wohl das stärkste vom Fälscher geleistete Stück und würde

für sich ganz allein schon zu seiner Entlarvung genügen, wie Jemand mit dem

einen Satz: avec le mon fils auch schon den überzeugenden Beweis erbracht

hätte, dafs er kein Franzose sein könne. — Auch das Neualgherische unterscheidet

natürlich zwischen den betonten und unbetonten Formen; vgl. Morosi

115; Guarnerio n. 136.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine