Zeitschrift für romanische Philologie

scans.library.utoronto.ca

Zeitschrift für romanische Philologie

SPRACHGRENZEN UND GRENZMUNDARTEN DES VALENCIANISCHEN. 723

anar in der i. und 2. pl. conj. Das impf. conj. wird in I. mit

-dra durchflektiert; in den übrigen Konjugationen tritt in der i. und

2. pl. conj. praes. -essejji, -e'sseu ein; das impf, hat nur -e'ra u. s. w.

Wieder eine andere Kombination treffen wir in Vinaröz:

kanio, -es, -§, -an, -e'ii, -en.

kante, -es, -e, -cm, eii, -en.

kantffss, -es, —, -em, -eu, -en.

venge, -es, -e, venem, vene'u, vengen: ijengess, vengessem.

paiiskc, -es, -e, patim, patiu, patisken; patiSkessem, -e'sseu.

also in der i. sing. ind. praes. und die katalanische Konjunktivendung

im impf, aller Konjugationen.

Besuchen wir nun die landeinwärts liegenden valencianischen

Orte an der politischen Grenze.

La Jana:

kanto, -es, -e, -cm, -eu, -en.

kattto, -OS, -0, -em, -eu, -on.

kante'ss, kantcssem.

venge, vengem; vengess, vengessem.

pdtige, patim; pattgess, patigessem.

Das -0 erscheint nicht blofs in der i. sing, ind., sondern auch in

den vier stammbetonten Formen des Konj., wie in Peniscola; die

endungsbetonten Formen bleiben aber dem valencianischen Muster

treu. In Trahiguera bleibt das -0 wieder auf die i. sing. ind. be-

schränkt, sonst geht es mit der Jana.

Die nächsten beiden Orte liegen einander gegenüber, an der

Strafse nach jNIorella: Chert etwa eine halbe Stunde auf der katal.

Ostseite, S. Mateo eine kleine Wagenstunde auf der valencianischen

Westseite.

Chert:

kanto, -es, -§, -em, -eu, -en.

kanto, -OS, -o, kante'ssem, -e'sseu, kdnton.

kantess etc. oder kantdh§ etc.

be'ngf, hengcsscm; bcnif oder benge'ss§ = benge'r§,

paiiskf, patiskem [patim); patigäy oder patigess.

Durch den Eintritt von -o und -c'ssem in den conj. praes.

wird das Muster Peniscoläs getreu wiederholt. Im impf, steht

neben kantdb§ in Konjunktivfunktion nur selten noch kante'ss. In

den übrigen Konjugationen kommt der ind. impf. beni§ und daneben

der katal. conj. benge'ss§ und der valencianische vengcr§ als

Konjunktiv vor. Dafs in der I. conj. kein kanidr§ besteht, dürfte

mit der Verschiedenheit des Tonvokals zusammenhängen; nur

dürfte das val. kantdra dem ind. kantdb§ die Bahn für den Funktionswandel

geöffnet haben; dazu kommt noch, dafs -e'ssem, -e'sseu auch

46*

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine