Reglement: Max-Schierer-Bayerwald-Inline-Cup 2013 - Skiverband ...

skiverband.bayerwald.de

Reglement: Max-Schierer-Bayerwald-Inline-Cup 2013 - Skiverband ...

Reglement: Max-Schierer-Bayerwald-Inline-Cup 2013

Stand: 12.05.13

Wettkampfordnung:

• Es gilt grundsätzlich die DWO, bzw. der Nachtrag für den „Einstangen-Slalom“. Jede

Stange ist auf der Stahlplatte abgewandten Seite zu umfahren.

Startberechtigung:

• offen für alle Landesverbände incl. International eingeladener Sportler

• Die Rennen sollen als Volksskilauf beim DSV-aktiv-Club, FdS, Dt. Skiverband

versichert werden

• Ausländische Sportler sind über den BLSV nicht versichert und starten auf

eigenes Risiko

Klasseneinteilung:

• Das Wettkampfjahr gilt von Januar bis Dezember, Klasseneinteilung des

vergangenen Winters weiterführen

• Kinder- und Schülerklassen gelten nach DWO (immer 2 Jahrgänge),

Einteilung 2013:

• Jugend- und Erwachsenenklassen werden zusammengefasst (jeweils 1 Klasse)

Jugend U18/U21 weiblich 1996,1995,1994,1993,1992

Jugend U18/U21 männlich 1996,1995,1994, 1993,1992

Damen ab 1991

Herren ab 1991


Wertung für den Max-Schierer-Bayerwald-Inline-Cup

• Die Auswertung sollte mit dem DSV-Alpin-Programm erfolgen

• In den einzelnen Veranstaltungen erfolgt die Wertung in Klassen; die Bildung

zusätzlicher Klassen (Bsp: Jgd; Senioren) obliegt dem Veranstalter

• Die BIC-Wertung erfolgt nach Gruppen und nach Punkten

• Die Plätze 1-10 jeder Gruppe erhalten Punkte

• Gesamtwertung: Addition aller Punkte (kein Streichergebnis)

• Punktevergabe:

1. Platz 15 Punkte

2. Platz 12 Punkte

3. Platz 10 Punkte

4. Platz 8 Punkte

5. Platz 6 Punkte

6. Platz 5 Punkte

7. Platz 4 Punkte

8. Platz 3 Punkte

9. Platz 2 Punkte

10. Platz 1 Punkt

• Es werden alle Läufer (auch außerhalb des Skiverbands Bayerwald) gewertet, der BIC

ist „offen“

• Bei der Siegerehrung nach dem Finale werden Preise vergeben

• Gesamtwertung für alle männlichen und weiblichen Teilnehmer

Gruppeneinteilung bei der Wertung zum Max-Schierer-Bayerwald-Inline-Cup:

• Gruppe 1 w/m, Schüler (U8, U10/U12) und jünger

• Gruppe 2 w/m, Schüler (U14/U16)

• Gruppe 3 w/m Jugend (U18/U21)

• Gruppe 4 w/m Erwachsene (Damen/Herren)

Meldung, Auslosung:

• Die Meldung und Auslosung erfolgt 2013 über www.rennmeldung.de

Ausschreibung:

• Alle Veranstaltungen werden im Internet unter www.skiverband-bayerweald.de und

den Homepages der durchführenden Vereine ausgeschrieben

• Ausschreibungen an Stephan.bleicher@web.de zur Veröffentlichung im SVBW-

Internet und direkt an www.rennmeldung.de

Startreihenfolge 2. Durchgang:

• Wie im 1. Durchgang möglich

• Empfehlung: nach Laufzeit umgedreht im 1. Durchgang

Trainingslauf:

• Jedem Veranstalter ist freigestellt einen Trainingslauf anzubieten (wenn ja:

Bekanntgabe über Ausschreibung, kontrolliert über Startnummern)

• Rennbeginn (Start) ist Start zum Trainingslauf (wichtig für Ausschreibung)


Zeitabstände:

• Zeitabstände zwischen den einzelnen Abschnitten bis zur Siegerehrung sind gering zu

halten

Presse:

• Jeder ausführende Verein hat eine Ankündigung in den Tageszeitungen und einen

Bericht nach der Veranstaltung in Presse und Internet zu veröffentlichen.

• Der Name Max-Schierer-Bayerwald-Inline-Cup ist als Markenname zu führen

Ergebnislisten:

• Ergebnislisten jedes Einzelwettbewerbes sind zu erstellen

• Klassenwertung

• Nach Gruppen mit Punkten

• Ergebnislisten werden im Internet veröffentlicht

Ausrüstung:

• nach DWO

Siegerehrung:

Maximal 1 Stunde nach Beendigung des Rennens

• Ergebnislisten an Stephan.bleicher@web.de

Strecke:

• Die Sicherheit der Strecke liegt allein beim Veranstalter.

Schiedsrichter:

• Bei jeder Veranstaltung ist ein neutraler DSV-Kampfrichter eingeteilt (laut Einteilung

Skiverband Bayerwald)

• Der Schiedsrichter überprüft mit dem Wettkampfleiter die Sicherheit der Strecke

(zusätzlich soll ein erfahrener aktiver Rennläufer in die Überprüfung beratend

einbezogen werden)

• Er überprüft die genannten Punkte und entscheidet bei Fragen oder Protesten nach

Absprache mit der Jury (= SR + Veranstalter)

Nenngeld :

• Die Höhe des Nenngeldes wird festgesetzt auf 8,00 €

Sonderregelungen nach Absprache in der Disziplinversammlung Inline:

• Riesenslalom wird als Disziplin gefahren

• Triple Short Race: 3 Durchgänge können in einem Rennen gefahren werden

• Vielseitigkeitslauf möglich

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine