Alles, nur nicht die Gobelins! - Welcker-online.de

welcker.online.de

Alles, nur nicht die Gobelins! - Welcker-online.de

die Schranken tritt, denn um des Einen willen wird ihm viel verziehen werden

und da wird eh schon »nicht zählen, was die Macht vollbracht, die blutige des

Schwerts«, wiewohl Werke wie »Vae victis!, ein Weihelied den verbündeten

Heeren«, »Freiwillige, ein Gedicht aus den Tagen der Mobilisierting« und »Infanterie,

ein Gedicht, gewidmet dem Volke in Waffen« doch unstreitig auch

einen gewissen Eindruck zugunsten Österreichs machen müßten. Wenn man

nun bedenkt, daß für diesen Prolog die Stadt Wien, die die Grillparzer—Feier

im Burgtheater veranstaltete — wozu sie nur das geistige Wien, aber respektvoller

Weise nicht auch mich einlud —, daß sie also dafür ein Honorar gezahlt

hat, so wird man gewiß begreiflich finden, daß ich immer viel mehr dafür bin,

daß man den Dreck, den wir schon haben, wegräumt als daß man das Geld

ausgibt, um einen anzuschaffen.

*

Einem schönen Schrecken hat das geistige Wien durchgemacht, als es

gewahr wurde, daß eine andere Bühne am Gedenktag nicht Grillparzer, sondern

Wedekind gespielt hat.

»Lulus Glück und Ende« am Grillparzer—Abend — so hat das

Deutsche Volkstheater dem Namen Grillparzers Reverenz erwiesen.

Diese Tatsache verdient vermerkt, sie verdient unserer Theatergeschichte

einverleibt zu werden.

In der Theatergeschichte aber, in der der »Erdgeist« eine weit bedeutungsvollere

Tatsache bilden müßte als des Meeres sowohl wie der Liebe Wellen,

sollte bloß mit Bedauern vermerkt sein, daß die Mißhandlung Grillparzers

durch die zeitgenössische Theaterwelt ein nicht genug abschreckendes Beispiel

war, um einem Späteren ein ähnliches Schicksal zu ersparen, so daß er

ihr leider ein künstlerisches Opfer gebracht und sich zu der gewaltsamen Zusammenziehung

der Lulu—Tragödie entschlossen hat.

*

Keiner, der einen Festartikel zu Grillparzers fünfzigstem Todestag geschrieben

hat, war imstande, uns seine Beziehung zu unserer Zeit greifbar zu

machen, mit der einzigen Ausnahme des 'Abend':

GRILLPARZER.

Hast du vom Kahlenberg das Land dir rings beseh'n,

So wirst du, was ich schrieb, und was ich bin, versteh'n.

Grillparzer.

Wer verstehen will, warum wir wurden wie wir sind; warum uns

die bitterste Not noch immer nicht hart genug zur Selbsthilfe gehämmert

hat; warum wir noch immer warten und erwarten, daß

andere uns helfen; warum wir uns Kindermärchen von fremden

Krediten erzählen lassen und die Märchenerzähler als Staatsmänner

gelten; wer die Ursache des deutschösterreichischen Schicksals,

erfassen will: der lese die nachstehenden Verse, eine Auslese

aus Hunderten von gleicher Tiefe des Verstehens und gleichem

Ingrimm des Zorns, von ebenso heißer Liebe zur Freiheit und

brennendem Haß gegen ihre Unterdrücker; und halte sich dann

vor Augen, daß der diese Blitzstrahlen geschrieben hatte, der

13

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine