Ludwigsburg 01.indd - Stadtwerke Ludwigsburg

swlb.de

Ludwigsburg 01.indd - Stadtwerke Ludwigsburg

W

www.swlb.de

Kundenzeitschrift

Stadtwerke

Ludwigsburg GmbH

GÜNSTIG MOBIL MIT ERDGAS

Tanken zum

halben Preis

Seite 4/5

Ausgabe 5/2004


2

Augen auf beim Hauskauf

Energieeinsparverordnung

Ein eigenes Heim – davon träumen viele. Doch ein Hauskauf

ist nicht ganz billig. Besonders wenn Modernisierungskosten

auf den Käufer zukommen, mit denen er vorher nicht

gerechnet hat. Denn was nur wenigen bewusst ist: Die Energieeinsparverordnung

zwingt zum Heizkesselaustausch bis

Ende 2006, wenn der Heizkessel vor 1978 installiert wurde.

Hat der Kessel nach 1996 einen neuen Brenner bekommen,

verlängert sich die Frist bis 2008. Die Geschossdecken

über beheizten Räumen müssen gedämmt werden, auch

Kurz gemeldet

Trittin unterstützt Erdgasautos

Erdgas fahren – das schont Umwelt und Geldbeutel. Auch

Bundesumweltminister Jürgen Trittin setzt deshalb auf Erdgas

im Tank. Sechs Erdgasfahrzeuge stehen inzwischen im

Dienste des Bundesumweltministeriums, darunter seit neuestem

auch zwei Erdgas-Mercedes. Wer mehr über Erdgasfahrzeuge

erfahren möchte, kann sich im Internet informieren,

www.erdgasfahrzeuge.de oder www.gibgas.de.

Ausgezeichnete Photovoltaik

Den „Blauen Engel“ kennen viele vom Recycling-Papier. Die

Produktpalette, die mit dem Umweltzeichen ausgezeichnet

wird, ist aber weitaus größer – von Büromöbeln über Drucker

bis hin zu Wandfarben. Nun können auch batteriebetriebene

Photovoltaikprodukte mit dem „Blauen Engel“

werben – wenn sie schadstoffarm sind. Das heißt, dass sie

langlebig sein müssen und weder Cadmium noch weitere

Schadstoffe in Batterien oder Kunststoffen beinhalten dürfen.

Außerdem müssen sie einen Schutz gegen Überladen

Leitungen, in denen warmes Wasser fließt. Laut Initiativkreis

Erdgas & Umwelt können diese Maßnahmen mehr als

15 000 Euro kosten. Betroffen sind grundsätzlich alle, die

eine gebrauchte Immobilie kaufen. Deshalb sollten sich

Hauskäufer vorher über notwendige Modernisierungen informieren.

Was alles beim Hauskauf in puncto Modernisierung

zu beachten ist, hat der Initiativkreis Erdgas & Umwelt

in Checklisten zusammengestellt: E-Mail info@ieu.de oder

Telefon 0 18 02/34 34 52 (sechs Cent pro Gespräch).

und Tiefentladen der Batterie haben. Mehr Wissenswertes

über den „Blauen Engel“ findet man im Internet unter

www.blauer-engel.de.

Energie rund um die Uhr

Welche Sanierungsmaßnahmen für mein Haus werden wie

gefördert? Was steht genau in der Energieeinsparverordnung?

Auf solche und ähnliche Fragen rund ums Thema Energie

gibt es Antworten – und zwar bei der Deutschen Energie

Agentur (dena). Auf ihrer Homepage unter www.deutsche-

energie-agentur.de stellt die dena zahlreiche Broschüren und

Gesetzestexte zum Herunterladen zur Verfügung. Wer seine

Fragen direkt stellen

möchte, kann auch

kostenlos die Energie-Hotline,

Telefon

0 80 00/73 67 34,

anrufen – und das

24 Stunden am Tag,

365 Tage im Jahr.


Ganz schön sparsam

Erdgasfahrzeuge

Wer auf Erdgas im Tank setzt, ist günstiger

mobil als mit einem Benziner oder

Dieselauto - sagt die Werbung. Dass sie

hält, was sie verspricht, zeigt nun ein

Praxistest.

Werner Breihofer wollte wissen, wie

viel er mit seinem Volvo V 70 Bi-Fuel

tatsächlich sparen kann. Deshalb führte

er seit Anfang 2000 genau Buch

über die Kosten. Bekannt war ihm,

dass bei Erdgas bis zum Jahr 2020

ein niedriger Mineralölsteuersatz garantiert

wird und dadurch der Treibstoff

billiger ist als Benzin oder Diesel.

Doch dass er so viel einsparen würde,

hatte er bei seinen Anfangsberechnungen

nicht gedacht. Bei insgesamt

110 000 gefahrenen Kilometern – davon

über 96 Prozent im Erdgasbetrieb

– sparte er in vier Jahren 6800 Euro

gegenüber einem vergleichbaren Benzinfahrzeug.

Seine Mehrkosten bei der Anschaffung

des bivalenten Volvos mit rund 1200 Euro hatten

sich also schon in einem Jahr amortisiert. Auch im

Vergleich zu einem Dieselfahrzeug zahlte der Testfahrer

2130 Euro weniger Treibstoffkosten. Hinzu

kommt, dass er auch bei der Kfz-Steuer mit seinem

Erdgasfahrzeug günstiger eingestuft wurde als mit

einem Diesel-Pkw.

Neben diesen Kostenvorteilen schonen Autofahrer,

die Erdgas als Kraftstoff nutzen, auch die Umwelt.

Im Vergleich zu einem Benziner werden nach Angaben

der Arbeitsgemeinschaft für sparsamen und

umweltfreundlichen Energieverbrauch (ASUE) rund

75 Prozent Kohlenmonoxid weniger produziert; im

Gegensatz zu einem Dieselfahrzeug sinkt der Ausstoß

von Kohlenmonoxid um etwa 50 Prozent. Bei

der Verbrennung von Erdgas entstehen auch kaum

Rußpartikel. Inzwischen sind auch viele verschiedene

Erdgasfahrzeuge auf dem Markt. Gefördert wird die

Anschaffung von Erdgas-Pkw von zahlreichen Energieversorgungsunternehmen.

Also einfach nachfragen,

die Adresse finden Interessierte im Impressum.

Auch die Hersteller lassen sich was einfallen:

Bei manchen Opel-Erdgas-Modellen erhalten Käufer

zum Beispiel ein kostenloses Navigationssystem.

Verbraucher-Tipp

Richtig günstig sauber

Geschirrspülen ist in vielen Haushalten

Sache der Geschirrspülmaschine. Wer

sie intelligent bedient, kann eine ganze

Menge Geld sparen.

Schon im Geschäft beginnt das Verwirrspiel – von

jeder Marke mehrere Geschirrspüler und die haben

auch noch viele verschiedene Programme. Da fällt

einem die Entscheidung nicht leicht. Doch Hilfe gibt

es von den EU-Labels. Auf jedem Geschirrspüler

muss nämlich ein Aufkleber angebracht sein, der die

Energieeffizienz, Reinigungs- und Trockenwirkung

des jeweiligen Modells aufführt. Außerdem bietet er

Infos zum Energieverbrauch pro Spülgang und zum

Wasserverbrauch. Und grundsätzlich gilt: Besser eine

große Maschine kaufen und seltener laufen lassen

als eine kleine, die zu oft im Betrieb ist.

Ist der Kauf perfekt, sollte der erworbene Geschirrspüler

dann, wenn möglich, an die Warmwasserleitung

angeschlossen werden. Denn das spart Strom –

genauso wie das Abschalten direkt nach dem Ablauf

des Programms. Wer sein Wasser mit Erdgas erhitzt,

der heizt auch das Wasser für den Geschirrspüler besonders

günstig auf.

Vor dem Spülen sollten nur grobe Speisereste entsorgt

werden, das ist ausreichend. Wenn die Maschine

noch nicht voll ist, einfach die Tür schließen. So

trocknen die Essensreste nicht so schnell ein. Beim

Spülprogramm sollte darauf geachtet werden, ein

Kurzspülprogramm mit niedrigen Temperaturen zu

wählen. Dadurch wird auch Energie gespart. Noch

ein Tipp: Klarspüler sind nicht nötig. Einfach die Maschine

nach dem Waschgang öffnen, so entweicht

der kalkhaltige Wasserdampf. Und wer Pulver statt

Tabs verwendet, kann sparsamer dosieren.

Infos und Links rund um Geschirrspüler sowie eine

umfangreiche Datenbank zur Energieeffizienz der

Geräte gibt es im Internet unter www.initiative-

energieeffizienz.de.

3


Infos rund um die

Abschlagszahlungen

Jahresabrechnung

von A bis Z

Am 17. November beginnen die SWLB mit

der Ablesung der Gas- und Wasserzähler.

Treffen die Ableser einen Kunden nicht zu

Hause an, hinterlassen sie eine Karte mit

der Bitte, den Zählerstand selbst abzulesen

und ihn den SWLB schnellstmöglich

mitzuteilen – mit der Rücksendung der

Karte per Post, per Fax, per E-Mail, telefonisch

oder im Servicebereich auf der Homepage

www.swlb.de. Hier gibt es sogar

eine interaktive Erklärung der Rechnung.

Nachzahlung oder Guthaben?

Im Januar 2005 erhalten die Kunden eine

Verbrauchsabrechnung. Bei dieser werden

die bis zur Rechnungsstellung eingegangenen

Zahlungen vom Gesamtbetrag

abgezogen, so dass entweder eine Nachzahlung

oder ein Guthaben übrig bleibt.

Und der Restbetrag?

Die SWLB erheben von Januar bis November

elfmonatliche Abschlagszahlungen,

die jeweils spätestens zum Monatsletzten

4

fällig sind – die Rechnung für den Januar

zum Beispiel am 31. Januar. Die Jahresabrechnung

ist mit dem ersten Abschlag für

Januar fällig. Ergibt sich dabei ein Guthaben,

wird dieses mit dem Januar-Abschlag

verrechnet, so dass der Kunde nur die

sich ergebende Differenz bezahlen muss.

Ist das Guthaben höher als der erste Abschlag,

wird den Kunden, die den SWLB

eine Einzugsermächtigung erteilt haben,

automatisch der Restbetrag zurücküberwiesen.

Alle übrigen Kunden sollten den

SWLB schriftlich ihre Kunden-Nummer

und ihre Bankverbindung mitteilen.

Wie hoch sind die Abschläge?

Viele Kunden dividieren den Rechnungsbetrag

durch zwölf oder elf – und kommen

dabei auf andere Ergebnisse als die

SWLB. Das liegt an einem Verfahren, das

vom Gesetzgeber vorgeschrieben ist: Der

in der Jahresabrechnung ermittelte Verbrauch

wird auf 365, im Schaltjahr 366

Tage mit den aktuellen Preisen hochgerechnet.

Diese Summe wird durch elf

Nach dem Ablesen der Gas-

und Wasserzähler folgt die Jahresabrechnung.

Hier gibt es die

Antworten zu den am häufigsten

gestellten Fragen.

dividiert, woraus sich der monatliche Abschlagsbetrag

für das nächste Jahr ergibt.

In den festgesetzten Beträgen sind die ab

dem 1. Januar 2005 geltenden Preise für

Erdgas und Fernwärme bereits berücksichtigt.

Weitere Fragen?

Die SWLB überprüfen jederzeit gerne gemeinsam

mit ihren Kunden die Höhe der

Abschlagszahlungen.

Weitere Informationen erhalten Sie

unter www.swlb.de oder bei den

SWLB-Mitarbeitern im

Kundeninformationszentrum,

Tel.: 0 71 41/9 10-26 80 und -26 81.


SWLB fördert Erdgas

als Kraftstoff

Zum halben Preis

macht Tanken Spaß

Umweltschonend, vielseitig und

vor allem günstig – das ist Erdgas

als Kraftstoff der Zukunft.

Wer die Vorteile ab sofort auch

für sich nutzen möchte, hat

jetzt die beste Gelegenheit dazu:

mit dem Förderprogramm

der SWLB.

Die Vorteile von Erdgas als

Kraftstoff liegen auf der Hand:

Mit dem wachsenden Erdgastankstellennetz,

das bundesweit bereits 500 Tankstellen

umfasst, ist der Kraftstoff leicht

erhältlich.

Das Tanken geht schnell und kinderleicht.

Die unterschiedlichsten Autohersteller

– von Mercedes über Fiat, Opel, Volvo,

Peugeot bis VW – bieten immer mehr Erdgasautos

serienmäßig an – ob als PKW,

Transporter oder Nutzfahrzeuge.

Erdgasfahrzeuge reduzieren Emissionen,

wie zum Beispiel Schwefeldioxid, Kohlenmonoxid

und Ruß fast komplett.

Und vor allem lässt sich mit Erdgas als

Kraftstoff wunderbar sparen: Zum einen

gilt bis 2020 ein reduzierter Steuersatz.

Zum anderen kostet ein Kilogramm Erdgas

an der SWLB-Erdgaszapfanlage in der

Schwieberdinger Straße 133 in Ludwigsburg

rund 71 Cent. Das entspricht einem

Benzinpreis von 47 Cent pro Liter.

Ein voller Tank zum halben

Preis

Durch die günstigen Tankfüllungen und

die größere Reichweite amortisieren sich

die Mehrkosten, die bei der Anschaffung

eines Erdgasneuwagens oder der Umrüstung

eines herkömmlichen Fahrzeugs

anfallen, sehr schnell. Danach spart man

bei jedem Tankvorgang die Hälfte. Davon

kann man sich unter www.swlb.de mit

dem Kraftstoff-Vergleichsrechner selbst

überzeugen.

Förderprogramm freut

Sparschweine

Die Stadtwerke Ludwigsburg machen das

Umsteigen auf ein Erdgasauto besonders

einfach: mit dem aktuellen Förderpro-

gramm. Denn wer ein Erdgasfahrzeug

kauft oder ein herkömmliches Kraftfahrzeug

auf Erdgasantrieb umrüstet, erhält

einen Tankgutschein für 750 Kilogramm

Erdgas. Die Umrüstung kann außerdem in

Form eines zinslosen Darlehens durch die

Stadtwerke Ludwigsburg GmbH finanziert

werden.

Weitere Fragen beantwortet SWLB-Mitarbeiter

Gerold Kohler,

Telefon 07141/910-2329.

Ich will mehr ...

... wissen über das SWLB-Förderprogramm

Vorname, Name

Straße

PLZ, Ort


Bitte senden Sie mir Informationsmaterial zu.

Bitte rufen Sie mich an, meine Telefon-Nr.

Infos

Wer noch mehr über den umweltschonenden

und sparsamen Kraftstoff wissen

möchte, wird hier fündig:

www.swlb.de,

www.erdgasfahrzeuge.de,

www.gibgas.de.

Coupon bitte einsenden an Stadtwerke Ludwigsburg, Gänsfußallee 23, 71636 Ludwigsburg

Coupon

5


Gut ausgebautes Leitungsnetz garantiert Wasserversorgung

Wasserwege -

Ganz selbstverständlich sprudelt das

Trinkwasser in der Wohnung aus dem

Hahn, rund um die Uhr an 365 Tagen im

Jahr. Ohne das weit verzweigte Wasserleitungsnetz

der LW (Landeswasserversorgung)

wäre diese Versorgungssicherheit

nicht zu gewährleisten. Denn in zahlreichen

Kommunen und Städten reichen die

lokalen Wasservorräte längst nicht mehr

aus, um den Bedarf zu decken. Deshalb

fördert die LW bestes Trinkwasser aus

Quellen und Brunnen im Donauried und

seiner Umgebung – über unterirdische

Rohrleitungen wird es bis in viele hundert

Kilometer entfernte Gemeinden geliefert.

Startschuss fiel 1917

So fing alles an: Im Sommer 1917 gingen

die ersten Anlagen der LW in Betrieb. 46

in Reihe geschaltete Filterbrunnen bei

Niederstotzingen, ein Pumpwerk und eine

Fernleitung in den Mittleren Neckarraum

begründeten die Erfolgsgeschichte der

Fernversorgung mit dem kostbaren Nass.

Bis heute sind die Wassergewinnungsanlagen

im Donauried auf 217 Filterbrunnen

in insgesamt sechs Fassungsanlagen

angewachsen, die pro Jahr bis zu 52 Millionen

Kubikmeter Wasser liefern. Das entspricht

maximal 2500 Litern pro Sekunde

– eine beeindruckende Menge, die aber

noch nicht ausreicht, um die gesamte

6

von der Quelle

zum Hahn

Nachfrage zu stillen. Deshalb fördert die

LW zusätzlich Quellwasser im Egautal sowie

Grundwasser in Burgberg und Blaubeuren.

Hinzu kommt noch Flusswasser

aus der Donau, das im Wasserwerk Langenau

zu Trinkwasser aufbereitet wird.

Alles in allem gibt die LW jährlich 90 Millionen

Kubikmeter Wasser ab und versorgt

damit rund drei Millionen Einwohner.

Das Wasserwerk Langenau ist der zentrale

Knotenpunkt der LW, von hier aus werden

70 Prozent des Trinkwassers auf die Reise

geschickt. Gewaltige Pumpen sorgen dafür,

dass es die erste Etappe überwindet.

Zunächst geht es nämlich bergauf, in die

Scheitelbehälter auf der Hochfläche der

Schwäbischen Alb. Von hier aus fließt das

Wasser ohne weiteren Energieeinsatz,

es folgt dem natürlichen Gefälle und

wird über Zwischenspeicher in das Fils-

beziehungsweise Remstal und bis in den

Mittleren Neckarraum geleitet. Unterwegs

wird die überschüssige Energie des

Wassers in Fallleitungsabschnitten zur

Stromgewinnung genutzt. Dabei fließt es

durch Turbinen, die mit einem Generator

gekoppelt sind – so wird die potenzielle

Energie des Wassers in Strom umgewandelt.

Dadurch kann etwa ein Viertel der in

den Pumpen der Wasserwerke eingesetzten

Energie zurückgewonnen werden.

Sie führen ein Dasein

im Verborgenen: 770

Kilometer Wasserrohre

bilden das Netz der

Landeswasserversorgung.

Sie durchziehen

Baden-Württemberg,

damit selbst der kleinste

Weiler nicht auf dem

Trockenen sitzt.


Leiten mit System

Die Leitungen sind das Rückgrat des gesamten

Wasser-Transportwesens. Es besteht

aus vier Hauptleitungen mit einem

beeindruckenden Durchmesser bis zu

1,50 Meter. Hinzu kommen zahlreiche Zubringerleitungen

mit einem Durchmesser

bis zu 70 Zentimetern. Alle zusammen

ergeben 770 Kilometer Leitungen, die ein

Netz mit einer maximalen Förderleistung

von rund 6500 Litern pro Sekunde bilden.

Nun ist zwar alles stets im Fluss, aber

zwischendurch muss das Wasser in den

Speicher: Dafür stehen insgesamt 33

Wasserbehälter mit einem Speichervolumen

von etwa 400 000 Kubikmetern

zur Verfügung. Mit ihrer Hilfe können

Schwankungen in der Nachfrage ausgeglichen

werden.

Damit an allen Orten stets die richtige Wassermenge

unterwegs ist, wird der Netzbetrieb

mit modernster Technik überwacht.

Elektrische Mess- und Steuereinrichtungen

werden vom zentralen Leitsystem im Wasserwerk

Langenau aus koordiniert, wobei

die automatischen Systeme selbstständig

regeln, steuern und überwachen – das

funktioniert so gut, dass nur noch zwei

verantwortliche Mitarbeiter den Anlagenbetrieb

überwachen müssen.

Am Ende aller Wege steht bei der LW der

Endbehälter in der jeweiligen Kommune

oder Stadt. Ab hier übernehmen die Verbandsmitglieder,

also die Stadt, die Gemeinde

oder der kommunale Zweckverband.

Sie sind für den Transport bis in die

Haushalte verantwortlich. Dem Kunden

selbst bleibt nur noch eines: Hahn aufdrehen

und die köstliche Frische genießen.

Leitungsbau, Fassungsbrunnen und Wasserbehälter - Bausteine einer

sicheren Trinkwasserversorgung

7


Ludwigsburg on Ice

Seit dem 15. Oktober gibt's auf der

1800 Quadratmeter großen Kunsteisbahn

wieder rote Wangen und Spaß auf Kufen.

Denn an diesem Tag feierten Schlittschuhfans

die Saisoneröffnung mit einer Mega-

Eisdisco. Vor den Ludwigsburgern liegt

nun ein vielseitiger Winter – zum Beispiel

mit der „Fete on Ice“ sowie der Flirt- oder

Singleparty, bei denen sich die weiße Eisfläche

in eine glitzernde Disco-Landschaft

samt Videoleinwand verwandelt.

Neu: Partytime!

Als Neuerung gibt es an einem Freitag

im Monat ein besonderes Highlight: eine

„Houseparty“ mit DJ Niko. Generell

ist freitags Discotag, denn von 19 bis

21.30 Uhr findet an diesem Tag die Eisdisco

mit DJ Micha statt. Samstags folgt

von 14 bis 15.30 Uhr die Disco „Top 20

International“.

Service und Kurse

Ebenfalls neu: Ein Anruf genügt und die

Steelers-Mitarbeiter holen Kinder von

Kindergarten oder Grundschule ab und

bringen sie wieder zurück (immer dienstags

von 14 bis 15.30 Uhr, Voranmeldung

Telefon 07141/ 6 43 48 38). Gleich geblieben

ist dafür, dass es wieder tolle Eislaufkurse,

Familienlauf, Schulklassenlaufen

und Kindergeburtstage gibt. Schlittschuhe

kann man sich in der Eishalle leihen.

8

Wagen Sie sich auch

aufs Glatteis?

Die Ludwigsburger genießen die

schönsten Seiten des Winters: auf

der Kunsteisbahn Ludwigsburg.

Veranstaltungs-Tipps

Singleparty am Freitag, 26.11.2004

von 19 bis 22 Uhr,

Houseparty am Freitag, 17.12.2004

von 19 bis 21.30 Uhr,

Disko mit Jahresrückblick, 30.12.2004

von 19 bis 21.30 Uhr,

Houseparty am Freitag, 14.01.2005

von 19 bis 21.30 Uhr,

Flirtparty am Freitag, 28.01.2005

von 19 bis 22 Uhr,

Houseparty am Freitag, 18.02.2005

von 19 bis 21.30 Uhr,

Abtauparty am Samstag, 05.03.2005

von 19 bis 21.30 Uhr

Kostenloser Spaß auf der Eisbahn

Unter allen Einsendern verlosen wir fünfmal je eine Eintrittskarte für

die Kunsteisbahn Ludwigsburg! Einfach Coupon ausfüllen und mitmachen.

Viel Glück wünschen Ihnen Ihre Stadtwerke Ludwigsburg!

Einsendeschluss ist der 10. Dezember 2004.

Vorname, Name

Straße

PLZ, Ort


Öffnungszeiten

Di: 14 bis 19.30 Uhr

Mi: 9 bis 21 Uhr

Do: 14 bis 19.30 Uhr

Fr und Sa: 9 bis 21.30 Uhr

So: 9 bis 19.30 Uhr

Während der Schulferien ist die

Eisbahn auch montags geöffnet.

Es gelten die Preise des

letzten Jahres!

Nach dem Eislaufen kann man sich in der

Cafeteria bei Snacks und heißen

Getränken aufwärmen.

Weitere Infos und Bilder gibt’s unter

www.Kunsteisbahn-Ludwigsburg.de

oder telefonisch unter 0 71 41/8 30 63.

Coupon bitte einsenden an Stadtwerke Ludwigsburg, Gänsfußallee 23, 71636 Ludwigsburg

Coupon


Kundenservice der Meisterbetriebe

BRAUN Gas – Wasser – Wärme

Aspergerstr. 4

71634 Ludwigsburg

Tel.: 0 71 41/92 66 62

Fax: 0 71 41/90 15 28

E-Mail: braunbadheizung@t-online.de

Bad – Heizung – Solar – Klima – Regenerative Energien

Hans Gäsel GmbH & Co. KG

Sanitär — Heizung

Schorndorfer Straße 41, 71638 Ludwigsburg

Telefon 0 71 41/97 17 70 Telefax 0 71 41/90 29 44

Ihr Profi für Bad und Heizung

seit 1966

Bäder, Sanitär, Heizung,

Solartechnik, Kundendienst

Junkers, Vaillant, Viessmann, Rohleder Buderus, Jägerhofallee 4,

71638 Ludwigsburg, Telefon 0 71 41/92 4214, Telefax 0 71 41/92 42 66

www.hammer-bad-heizung.de, E-Mail: Info@hammer-bad-heizung.de

Fachbetrieb für Installation,

HKS

Sanitär, Bäder

Kundenservice

Tel. 0 7141/44 66-00, Fax -11

Heizung-Brennwert, Solar

Karl Knauss

Sanitär — Heizung — Bäder — Solartechnik

Markenschwerpunkte: Junkers, Vaillant, Viessmann

Martin-Luther-Straße 30, 71636 Ludwigsburg

Telefon 0 71 41/92 11 32, Telefax 0 71 41/90 11 46

W Ä R M E T E C H N I K Wärmetechnik Koch GmbH

Heizanlagen, Öl- und Gasbrenner,

Solaranlagen, Kundendienst

KOCH Niedersachsenstraße 27

71640 Ludwigsburg-Oßweil

Tel. 0 71 41/46 0147, Fax 0 71 41/46 06 64

E-Mail: waermetechnik_koch_gmbh@t-online.de

Mayer Heizungsbau

Gas und Wasser — Heizung — Solaranlagen

Frankfurter Straße 15, 71634 Ludwigsburg

Telefon 0 71 41/37 86 00

Telefax 0 71 41/3 32 17

Frank Nafzger

Hauptstraße 77

71642 Ludwigsburg

Telefon 0 71 41/5 96 79

frank.nafzger@t-online.de

www.frank-nafzger.de

Heizungsbau Günther Okos

Heizung-Lüftung, Sanitär, Kundendienst,

Solaranlagen, Haustechnik,

Öl- und Gasfeuerung

Markenschwerpunkte: Viessmann, Junkers, Buderus

Gartenstraße 16, 71729 Erdmannhausen

Telefon 0 71 44/3319 87, Fax 0 71 44/33 27 80

HEIZUNG – SANITÄR

Heizungsbau, Sanitäre Anlagen, Kundendienst,

Solaranlagen, Gasanlagen;

Markenschwerpunkte: Viessmann, Junkers, Weishaupt

Eglosheimer Str. 27/2, 71679 Asperg, Telefon 0 71 41/26 30 50

Telefax 26 05 47, E-Mail: Philipp_GmbH@t-online.de

Sanitäre Installationen

Hanseatenstraße 1, 71640 Ludwigsburg-Oßweil

Telefon 0 71 41/86 13 86, Telefax 0 71 41/29 00 15

SCHMERLING GmbH

Sanitärtechnik, Heizungstechnik, Bauflaschnerei,

Kundendienst und Abdichten von Gasinnenleitungen

Schillerstraße 5a, 71638 Ludwigsburg

Telefon 0 71 41/92 38 21, Telefax 92 38 20

Internet: www.schmerling.de, E-Mail: Info@schmerling.de

Heizungsbau Stiefler GmbH & Co. KG

Heizung – Lüftung – Klima – Solartechnik

Humboldtstr. 10, 71642 Ludwigsburg

Telefon 0 71 44/61 79, Telefax 1 33 15

Sanitäre Anlagen, Gas-Heizungen,

Gasgeräte-Kundendienst

Voithstraße 4, 71640 Ludwigsburg

Telefon 0 71 41/86 12 03 u. 7 67 80, Telefax 0 71 41/86 33 45

Internet: www.stumpp-ferrara.de; E-Mail: service@stumpp-ferrara.de

Szielasko Haustechnik GmbH

Bädertechnik, Gas- und Wasserinstallation,

Heizungs- und Solaranlagen, Regenwassernutzung,

Kundendienst

Aspergerweg 17, 71732 Tamm

Telefon 0 7141/60 22 78

Telefax 07141/60 11 79

E-Mail: info@szielasko-haustechnik.de

Firma Otto Wenzel

Sanitäre Anlagen, Gasheizungen,

Bauflaschnerei

Leonberger Straße 31, 71638 Ludwigsburg

Telefon 0 71 41/92 39 02, Telefax 0 71 41/90 4801

Impressum

Pfalzstraße 6

71640 Ludwigsburg-Oßweil

Telefon 0 71 41/86 48 33

Fax 0 71 41/86 48 34

energie & leben – Kundenzeitschrift der Stadtwerke Ludwigsburg GmbH,

Gänsfußallee 23, 71636 Ludwigsburg, Telefon 07141/910-22 39

verantwortlich: Bodo Skaletz

Herausgeber:

Verband der Gas- und Wasserwerke Baden-Württemberg e.V.

Stöckachstraße 48, 70190 Stuttgart

verantwortlich: Barbara Müller

Verlag:

Energie & Medien Verlag GmbH, Gustav-Siegle-Straße 16, 70193 Stuttgart

Redaktion: Sigrid Wenzel

Telefon 07 11/25 35 90-0, Fax 07 11/25 35 90-28

www.energie-medien-verlag.de

Druck:

Hofmann Druck, Nürnberg

Gedruckt auf chlorfrei gebleichtem Papier mit 30 % Altpapier-Anteil.

9


Ein Haus gibt Gas

10

Erdgas ist doch nur zum Heizen und Kochen gut. Wer das meint, liegt falsch.

Der umweltschonende Brennstoff hat viel mehr zu bieten.

Für Erdgas gibt es viele Anwendungsmöglichkeiten;

die Zeichnung gibt einen

Überblick. Eine Erfindung, die sich auch in

privaten Haushalten immer mehr durchsetzt,

ist die Gassteckdose. War früher die

Installation eines Gasgeräts unbedingt

1Hier steht die Gebäudeheizung samt Warmwasserbereitung,

natürlich mit Brennwerttechnik. Brennwertgeräte nutzen die

in den Abgasen enthaltene Restwärme zusätzlich und arbeiten so

besonders energiesparend. Moderne elektronische Steuerungen

lassen sich immer genauer auf die Bedürfnisse der Hausbewohner

einstellen. Manche Modelle sind so „intelligent“, dass sie die Heizung

abhängig von Witterung, Jahreszeit, Uhrzeit und individuellem

Wohlbefinden steuern.

Wo früher der Öltank stand, ist jetzt Platz etwa für einen

2 Hobby- oder Fitnessraum.

Ein umweltschonendes Duo: Erdgas und Sonnenenergie.

3 Sonnenkollektoren können in unseren Breiten bis zu 60 Prozent

des Warmwasserbedarfs eines Haushalts decken. Die übrigen

40 Prozent übernimmt ein Erdgas-Brennwertgerät.

Ein Erdgas-Wäschetrockner mit Ablufttechnik arbeitet sparsam

4 und schont die Wäsche.

Der Gasherd mit Kochstellen und Backofen gewährleistet

5 punktgenaues Kochen und Braten. Keine Anwärmezeit, keine

Restwärme – und die Hitze kann stufenlos und verzögerungsfrei

dosiert werden. Mit einer Gassteckdose lässt sich der Herd beispielsweise

als Kochinsel frei in der Küche aufstellen.

Infotipp

Mit der Funktion „Abruf“ können Sie

unter Fax 01 80-5-00 53 19 (12 Cent

pro Minute) weitere Informationen

abrufen. Oder eine leere E-Mail an

diese Adresse senden:

info-service@energie-tipp.de.

ein Fall für den Fachmann, so kann dies

mit der Gassteckdose auch der Laie.

Das Anschließen funktioniert so einfach

wie bei einem elektrischen Gerät: Stecker

in die Steckdose – fertig. Mehrere Sicherungseinrichtungen

gewährleisten, dass

Jürgen Geiger,

Fachjournalist

für Energie

Expertenrat

Was ist Erdgas und

wie entstand es?

erst bei korrekt eingestecktem Schlauch

Erdgas durchströmen kann. Eine Thermosicherung

verschließt bei einer Umgebungstemperatur

von 100 Grad die

Steckdose. Sollte beispielsweise der Anschluss-Schlauch

defekt sein, stoppt ein

Strömungswächter die Gaszufuhr, ähnlich

wie der Wasserstopp an einer Waschmaschine.

Für die Anschlussleitung kommen Schläuche

aus Edelstahl oder neuerdings auch

aus Gummi zum Einsatz.

8

Erdgas ist ein Naturprodukt. Es entstand

aus tierischen und pflanzlichen Überresten,

die sich vor Millionen Jahren auf dem

Land und Grund der Meere ablagerten.

Sie wurden von einigen tausend Metern

Gesteins- und Erdmassen überdeckt.

Darunter setzte durch Hitze und Druck

7

2


6

Im Wohnzimmer ver-

breitet der Kachel-

ofen mit Gaseinsatz

gemütliche Strahlungswärme.

10

Grillen auf der Ter- 7 rasse, ohne die Nachbarn

mit Ruß, Rauch

und Gerüchen zu belästigen?

Mit dem Gasgrill

kein Problem. Er

wird einfach an die

Außensteckdose angeschlossen.

ein langwieriger chemischer Prozess ein,

der die organischen Substanzen in Kohlenwasserstoffe

umwandelte.

Erdgas lagert übrigens nicht in einer großen

unterirdischen „Blase", wie viele denken,

sondern in verschiedenen porösen

Sand- oder Kalksteinen, dem so genann-

3

.

6

1

Wird es später 8 am Abend kühler,

wärmt der Terrassenstrahler.

4

ten Speichergestein, in mikroskopisch

kleinen Poren.

Erdgas besteht hauptsächlich aus Methan

(91,09 Prozent) und verschiedenen Kohlen-

wasserstoffverbindungen sowie Kohlen-

dioxid und Stickstoff. Der von Natur

aus gasförmige Stoff verbrennt durch

5

Technisch möglich, 9 bislang allerdings

noch teuer ist die private

Tankstelle für das

Erdgasauto in der eigenen

Garage.

Wird eine Einliegerwohnung

10 ausgebaut und vermietet,

dann bietet sich hierfür die Gas-Etagenheizung

mit Brennwerttechnik

an. Als Kombigerät, also Heizung mit

Warmwasserspeicher, benötigt sie

gerade mal ein Viertel Quadratmeter

Platz. Heizung und Durchlauferhitzer

passen sogar in einen Hängeschrank.

Zu- und Abluft über separate Rohre

direkt durch das Dach vermeiden größere

Umbauten am Kamin.

Die Vorteile von Erdgas

zusammengefasst

• Erdgas gelangt umweltschonend

per Leitung ins Haus.

• Erdgas braucht keinen Lagerplatz.

• Erdgas wird nach Verbrauch bezahlt.

• Erdgas muss man nicht vorfinanzieren.

• Erdgas ist sofort da und schafft

schnell Wärme.

• Erdgas braucht keine Entsorgung.

• Erdgas verbrennt schadstoffarm.

sein Atomverhältnis von Wasserstoff zu

Kohlenstoff von vier zu eins fast vollständig,

wobei relativ wenig Kohlendioxid entsteht.

Schadstoff bildende Komponenten

wie Schwefel und seine Verbindungen

sind praktisch nicht vorhanden.

9

11


12

Auf den Punkt genau: Backen mit Erdgas

Süße Backträ

Viele Profis schwören

ebenso wie ambitionierte

Hobbyköche auf Erdgas.

Stets liefert es exakt die

gewünschte Hitze-Dosis.

Da wird die Weihnachtsbäckerei

zum kinderleichten

Back-Spaß für die ganze

Familie - Blech für Blech.


ume

Wenn die Tage kürzer werden und der

goldene Herbst dem Schmuddelwetter

weicht, zaubern heimische Backkünstler

zum Trost köstliche Düfte in die Küche:

Die vorweihnachtliche Produktion von

Mandelstern & Co. hat begonnen. Ein Erdgas-Backofen

ist dafür der ideale Partner,

bietet er doch gleich mehrere Vorzüge.

Streichhölzer und Gasanzünder sind

längst passé – bei modernen Geräten

kommt die Hitze per Knopfdruck oder

Schalterdrehung. Damit wird die Erdgas-

Flamme am Brenner gezündet, der sich

unter dem Bodenblech befindet. Weil der

Brenner sofort die volle Leistung liefert,

ist die eingestellte Temperatur schnell erreicht,

wobei sie nach dem Ausschalten

ebenso schnell wieder absinkt. Es entsteht

also keine unnütze Restwärme, die

wirkungslos verpufft.

Auch klimatechnisch liefert der Erdgas-Backofen

Pluspunkte: Da bei der

Verbrennung von Erdgas Wasserdampf

entsteht, entwickelt sich im Gasherd ein

eher feucht-warmes Klima, in dem gerade

Weihnachtsgebäck besonders gut

gelingt.

Für jeden das passende Gerät

Der klassische Gasherd mit Backofen ist

50 oder 60 Zentimeter breit, 60 Zentimeter

tief und 85 Zentimeter hoch, wobei

inzwischen auch zahlreiche Sondermaße

zu haben sind, etwa mit einer Breite von

40 oder auch 90 Zentimetern.

Das Erdgas kommt aus der Steckdose: Sicher

und sauber werden moderne Geräte

per Sicherheitsschlauch und Stecker an

die Leitung angeschlossen. Die Handhabung

ist so einfach, dass auf den Fachmann

verzichtet werden kann. Der Stecker

wird in die Dose geschoben, bis er mit einem

Klick einrastet, und schon kann man

seine Lieben mit süßen Überraschungen

verwöhnen.

Wie beim Elektro-Ofen hat man die Wahl

zwischen Ober- und Unterhitze sowie

Umluftbetrieb. Bei Letzterem verteilt ein

Ventilator an der Rückwand des Ofens die

Hitze gleichmäßig im Backraum. So kann

er gleich mit mehreren Blechen beschickt

werden, was gerade in der Vorweihnachtszeit

äußerst praktisch ist, wenn

kleine und große Naschkatzen die leckeren

Plätzchen schneller stibitzen, als der

Nachschub fertig ist.

Tolle Tipps

Eine hervorragende Infoquelle ist die Internet-Seite

www.erdgas-kueche.de.

Hier findet der Küchenfreund alles zur

Produktkunde, eine Übersicht der Hersteller

und Typen und das Erdgas-Kochstudio.

Neben vielen praktischen Ratschlägen

sind hier zahlreiche leckere Rezepte zu

finden, wobei unter der Rubrik „Monatsthemen“

spezielle Gerichte passend zur

jeweiligen Saison vorgestellt werden.

Sterntaler

(ergibt etwa 40 Stück)

Für den Teig

250 g Butter

125 g flüssiger Bienenhonig

500 g Aurora Weizenvollkornmehl

1/8 l Wasser

50 g Enzym-Ferment Getreide

Prise Salz

100 gemahlene Haselnüsse

Für die Füllung und Dekoration

60 g gemahlene Haselnüsse

60 g Enzym-Ferment Getreide

60 g flüssiger Bienenhonig

1–2 EL Brottrunk

50 g Vollmilch-Schokolade

Zubereitung

In einer Schüssel Butter cremig rühren

und gut mit dem flüssigen Honig vermischen.

Weizenvollkornmehl, Wasser, das

Enzym-Ferment Getreide und etwas Salz

hinzufügen und alles gut verkneten. Zuletzt

die gemahlenen Haselnüsse unterrühren.

Den Teig einen halben Zentimeter

dick ausrollen und etwa 80 Sterne ausstechen.

Die Sterne im vorgeheizten Backofen

bei 200 Grad etwa 10 Minuten hell

backen. In der Zwischenzeit für die Füllung

die Haselnüsse mit dem Enzym-Ferment

Getreide, Honig und dem Brottrunk

gut vermischen. Jeweils einen Teelöffel

voll auf die Unterseite eines ausgebackenen

Sterns geben und einen zweiten Stern

mit der Unterseite dagegen drücken. Die

Schokolade im Wasserbad erwärmen und

die Sterntaler mit der flüssigen Schokolade

verzieren.

Foto: Wirths PR

13


14

Ausgehtipp

Schon 1953 sang Marilyn

Monroe „Diamonds are

a Girl‘s Best Friend“.

Im vergangenen Jahr hat

sich auch „Holiday on Ice“

der glitzernden Steine

angenommen und erfüllt

mit „Diamond Dreams“

nun in Stuttgart nicht nur

Frauenträume.

Auf den ersten Blick scheint er farblos, der

edelste unter den Edelsteinen. Doch im

Diamanten leuchten viele Farben – was

ihm zum Verhängnis wird. Ein Dieb stiehlt

die Farben und eine Verfolgungsjagd beginnt:

Piraten fegen übers Eis, Ritter duellieren

sich, bei einem Schachspiel mit

lebendigen Figuren wird um den Sieg gerungen

– die Suche nach den Farben führt

durch fremde Welten und in vergangene

Zeiten. Nicht immer geht es dabei kriegerisch

zu: So flanieren auch Liebespaare

vor pittoresker Bötchenkulisse, tanzt ein

Maler mit seiner Staffelei übers Eis. Sogar

bis in eine Unterwasserwelt geht die

Reise. Dort schweben die Tänzer filigran

hoch über dem Eis und führen auch auf

einem Trapez Kunststücke vor – eine verwunschen-zauberhafte

Tiefseeillusion vor

dem finalen Feuerwerk.

Damit die Zeitreise alle Sinne anspricht,

haben die Macher in den Schätzen der

Musikgeschichte gegraben. Jacques Brel,

Michael Jackson, Shakira und Coolio sind

Diamantenfieber


Der Diamant der Diamanten

nur einige, die den Takt für die furiose

Akrobatik und die poetischen Tanzszenen

angeben.

Besondere Pflege

7000 Steine, 800 Diamantstränge und 200 Arbeitsstunden – für

ein einziges Kostüm. Doch was ein echter Moshammer ist, der

braucht eben Zeit. Denn kein Geringerer als der Münchner Modezar

hat das Diamantkleid entworfen, das im großen Finale die

Eishalle besonders erstrahlen lässt. Für den extravaganten Modeschöpfer

ist damit ein Traum in Erfüllung gegangen: Zu gerne

hätte er als Eiskunstläufer Karriere gemacht. Daraus wurde allerdings

nichts, weil sein Vater ihm die Trainingsstunden verbot

– Rudolph Moshammer hatte zu oft die Schule geschwänzt.

Wie aus einer Schatztruhe wirken auch

die Kostüme. Doch was passiert, wenn

ein Traumkleid reißt oder auf einmal die

größere Ersatzbesetzung in das aufwändige

Stück passen muss? Für solche Fälle

begleiten zwei Garderobieren die Eisrevue

auf der Tournee – und die sind bestens

ausgestattet: nicht nur mit Nähzeug,

sondern auch mit Waschmaschinen.

Für den Transport werden die kostbaren

Stücke in Schutzhüllen verpackt und

auf Kleiderstangen gehängt. So knittert

nichts. Damit während der Tournee der

Aufwand möglichst gering bleibt, achten

die Kostümdesigner schon im Vorfeld

darauf, dass die Materialien für die Show

und auch für die Reise geeignet sind.

Seit 61 Jahren verzaubert „Holiday on Ice“

nicht nur mit Kostümen die Zuschauer.

Schon 300 Millionen Eistanzbegeisterte

auf der ganzen Welt sahen die wechselnden

Shows. Dabei hatte alles ganz klein

begonnen: auf einer Bühne in Toledo/

Ohio. Da die Eistanzrevue in den Weihnachtsferien

Premiere feierte, nannten sie

die Erfinder Carl Snyder und Donn Arden

„Holiday on Ice“. Die Gebrüder Gilbert in-

vestierten ein paar Jahre später ihr ganzes

Vermögen in die Show und verwandelten

sie in eine Tournee-Revue – der ersten

transportablen Eisbahn sei Dank. Ab 1950

staunte dann auch das Publikum in Europa

über die kunstvolle Eisakrobatik. Und

sogar Nikita Chruschtschow sah 1959

trotz eisernen Vorhangs die Eisballerinen:

„Holiday on Ice“ gehörte zum kulturellen

Austauschprogramm zwischen den USA

und Russland. Bis heute war die Eisrevue

in 80 verschiedenen Ländern zu sehen.

Nicht nur Profitänzer

Dass „Holiday on Ice“ seit Jahrzehnten

ein Publikumsmagnet ist, verdankt die

Eisrevue nicht nur den Profi-Eisläufern,

sondern auch den Frauen und Männern

hinter den Kulissen. Sarah Kawahara hat

zum Beispiel „Diamond Dreams“ choreographiert;

die ehemalige Eiskunstläuferin

gewann unter anderem einen Emmy für

die Choreographie der Eröffnungszeremonie

der Olympischen Winterspiele 2002 in

Salt Lake City. Um das Lichtdesign kümmerte

sich Durham Marenghi, der schon

das Thronjubiläum der Queen erleuchtete

und das Licht für Pink Floyds „The Wall“

konzipierte. Da erstaunt es kaum, dass es

auch bei „Diamond Dreams“ traumhaft

in allen Farben funkelt und sprüht – wie

tausend Diamanten.

Termine in der Umgebung

Nürnberg, Frankenhalle, 18. bis 28. November 2004

Stuttgart, H.-M.-Schleyer-Halle, 8. bis 12. Dezember 2004

Ludwigshafen, Friedrich-Ebert-Halle, 15. bis 19. Dezember 2004

München, Olympiahalle, 2. bis 13. Februar 2005

Infos

Tickethotline 0 18 05/44 49 18 (12 Cent pro Minute)

www.holidayonice.com

Die Karten kosten zwischen 15 und 42 Euro.

Exklusiv für Leser unseres Kundenmagazins:

Wenn Sie unter Telefon 0 18 05/99 96 52 anrufen und das

Stichwort „Firmenspecial“ nennen, erhalten Sie einen Preisnachlass

von zehn Prozent auf jede Karte der Preiskategorie 1,

bei den Kategorien zwei bis fünf sogar 20 Prozent!

15


Fax 0711/25 35 90-29 oder E-Mail: raetsel@energie-medien-verlag.de

Coupon ausfüllen und schicken an:

Energie & Medien Verlag, Gustav-Siegle-Straße 16, 70193 Stuttgart, oder SMS an die Kurzwahl

82283, 49 Cent je SMS aus allen Netzen (EL + Lösungswort + Ihre Anschrift, zum Beispiel:

EL Kuchen Maria Muster, Musterstraße 12, 12345 Musterberg)

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Wissen Sie die Antwort?

Lösungswort:

Vorname/Name:

Straße, Nr.:

PLZ, Ort:

Telefon:

Wissen Sie’s?

Phantasievolle Kostüme, verzaubernde Kulissen,

Akrobatik und Tanz auf dem Eis – das bietet „Holiday

on Ice". Die Show „Diamond Dreams“, die

schon 2003 in Deutschland Erfolge feierte, ist dieses

Jahr wieder zu bestaunen – unter anderem in

Stuttgart. Für die Diamanten-Revue entwarf ein

Münchner Modedesigner das Diamantkleid. Doch

wie heißt der Modeschöpfer? Das möchten wir von

Ihnen wissen.

Wie heißt der Modeschöpfer?

EL 30/11

Einsendeschluss:

30. November 2004

Das können Sie gewinnen:

1. Preis

Zwei Karten für die „Holiday on Ice"-Show

„Diamond Dreams" in der Schleyer-Halle

in Stuttgart und 400 Euro

2. Preis

Zwei Karten für die „Holiday on Ice"-Show

"Diamond Dreams" in der Schleyer-Halle

in Stuttgart und 150 Euro

3. Preis

Zwei Karten für die „Holiday on Ice"-Show

"Diamond Dreams" in der Schleyer-Halle

in Stuttgart und 65 Euro

4. bis 10. Preis je 50 Euro

Gewinner aus Ausgabe 3/2004:

1. Preis:

Erika Frey, Giengen

2. Preis:

B. Huober, Ludwigsburg

3. Preis:

Bernd Baumann, Esslingen

Die Lösung lautete:

Neun Mal wechseln 36 Schauspieler des

Musicals „42ND Street" ihr Kostüm.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine