Business Kart Cup 2010 - AM Automagazin

automagazin.at

Business Kart Cup 2010 - AM Automagazin

Business

Kar t Cup

2010

Die Media Service Gmbh veranstaltet in Kooperation mit der

Test & Training

Fahrtechnikzentren & Sicherheitstraining GmbH

im ÖAMTC-Fahrsicherheitszentrum Teesdorf

Triester Bundesstraße, A-2524 Teesdorf

sowie der

Fahrtechnik Murtal GmbH

Fahrtechnikstraße 1, A-8753 Fohnsdorf

den diesjährigen am - Business Kart Cup


Die Ausschreibung für 2010

Teilnahmeberechtigt sind Teams mit mindestens 3 bis maximal 6 Fahrer, sowie einem Teamchef

.Pro Team sind zwei Lizenz- beziehungsweise. Clubsportfahrer zugelassen. Jeder der Fahrer wird im

Rahmen der Akkreditierung mit seinen persönlichen Daten erfasst.

Nach einer verpflichtenden Fahrerbesprechung werden die Piloten mit ihrem eigenen geprüften

Helm (mit Visier oder Motorradbrille) oder mit einem vom Veranstalter bereit gestelltem Helm an

den Start gehen. Selbiges gilt auch für den Overall.

Gefahren wird auf identischen Leihkarts mit Slickbereifung um allen Teilnehmern bei allen Bedingungen

eine hundertprozentige Chancengleichheit zu garantieren. Jedes Team bekommt für die

gesamte Veranstaltung ein Kart zugelost.

Die Wertungen.

Business

Kar t Cup

2010

Für jedes Rennen gibt es eine Teamwertung, sowie eine Wertung für die schnellsten 16 Fahrer der

Veranstaltung. Am Jahresende werden selbige Wertungen auch in einer Gesamtwertung 2010 zusammen

geführt.

Die Plätze 1- 3 der beiden Wertungen werden im Rahmen einer Ehrung mit Ehrenpreisen bedacht.


Zeitlicher Ablauf

15:00 Uhr Akkreditierung

Eintreffen der Teilnehmer

Die Akkreditierung erfolgt durch Mitarbeiter des Fahrtechnikzentrum Akkreditierungsbänder werden

von Fahrtechnik zur Verfügung gestellt.

Unterzeichnung der Haftverzichtserklärung aller Fahrer.

Die Einteilung in Teams von mindestens 3 bis max. 6 Fahrer

15:45 bis 16:15 Uhr - Driver’s Briefing

Einweisung in das Reglement, den Ablauf, Flaggensignale,

Karterklärung.

16:20 bis 17:00 Uhr - Freies Training & Qualifying

Alle Fahrer haben die Möglichkeit innerhalb dieses Trainings die Strecke kennen zu lernen. Alle 10

Minuten findet ein verpflichtender Fahrerwechsel statt. Die schnellste Runde pro Team bestimmt die

Position bei der Startaufstellung.

17:10 bis 18:30 Uhr - 80-Minuten-Rennen

Alle 10 Minuten muß verpflichtend ein Fahrerwechsel erfolgen. Jeder Fahrer fährt 2 Turns. Sieger ist

jenes Team, das die meisten Runden absolviert hat.

18.30 „Superpole-Rennen“ bei der 2 4-Takt Rennkarts eingesetzt werden.

Je zwei Fahrer der besten acht Teams aus dem 80 Minuten Rennen qualifizieren sich automatisch für

die „Superpole“ mit zwei 4-Takt Rennkarts. Zwei Fahrer aus unterschiedlichen Teams fahren jeweils

eine gezeitete Runde gegeneinander mit anschließendem Kartwechsel.

Die schnellste Rundenzeit jedes Fahrers wird in die Super Pole Wertung aufgenommen und ergibt

somit die Fahrerwertung des Tages von Platz 1-16.

Während der ganzen Veranstaltung ist den Anweisungen der Rennleitung und des Personals unbedingt

Folge zu leisten. Regelverstöße werden mit Zeitstrafen oder Ausschluss geahndet! Die Rennleitung

behält sich vor, den Rennablauf den Sicherheitsanforderungen und ggfs. den Witterungsbedingungen

anzupassen.

anschließend Siegerehrung

Die Siegerehrung findet im Anschluß im Rahmen eines Abendessens im Restaurant des Fahrsicherheitszentrums

statt.

Tempackage 2010

Zur Teilnahme berechtigt der Kauf eines Teampackage. Es beinhaltet ein Kombiangebot von Race

Events und Insertionspackage in den Verlagsobjekten der Media Service Gmbh.

3 Race Event wie 2009 ergänzt um einen Superpole Event mit zwei Viertakt Rennkarts.

Eine halbseitige Insertion 4c in einer der diesjährigen Printausgaben bzw einen Banner auf der Onlineausgabe

von www.automagazin.at

Der Preis:

Nettopreis: € 3000,00


Business

Kar t Cup

2010

Termine & Locations 2010

Termin 1: Montag 31.Mai 2010

Im Fahrtechnikzentrum Murtal bei Fohnsdorf/Stmk

Termin 2: Montag 28.Juni 2010

Im ÖAMTC Fahrtechnikzentrum Teesdorf

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine