Aktuelles Steuerrecht 2013 mit Alfred P. Röhrig und Fred Unterberg ...

aws.online.de

Aktuelles Steuerrecht 2013 mit Alfred P. Röhrig und Fred Unterberg ...

AKTUELLES STEUERRECHT 2013

Mit Alfred P. Röhrig und Fred Unterberg | Steuerberater

TEIL II

Aus dem Inhalt

Wie geht es mit dem Verfahren zur Verfassungsmäßigkeit des Erbschaftsteuerrechts

weiter bzw. was sind die Handlungsoptionen?

Unternehmensnachfolge mit Betriebsverpachtung - Praxisproblem

Die „kleine Organschaftsreform“

Gesetzliche Neuregelung zur Steuerpflicht von Streubesitzdividenden


Seminarreihe

AKTUELLES STEUERRECHT 2013

TEIL II

Verfasser:

Alfred P. Röhrig und Fred Unterberg | Steuerberater

Alle Rechte vorbehalten. Alle Angaben ohne Gewähr.

Diese Unterlagen einschließlich aller Teile sind urheberrechtlich geschützt.

Die Weitergabe an Dritte sowie die Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung

und elektronische Verarbeitung -gleich welcher Art- ist nicht gestattet.

© 2013 AWS oHG

AWS ARBEITSKREIS FÜR WIRTSCHAFTS- UND STEUERRECHT OHG | ADENAUERALLEE 32 | 61440 OBERURSEL

TELEFON: 06171-69960 | TELEFAX: 06171-699610 | POST@AWS-ONLINE.DE | WWW.AWS-ONLINE.DE


AWS ARBEITSKREIS FÜR WIRTSCHAFTS- UND STEUERRECHT Seite I

Inhaltsverzeichnis

A. Allgemeine Hinweise .................................................................................................. 147

47. Wie geht es mit dem Verfahren zur Verfassungsmäßigkeit des

Erbschaftsteuerrechts weiter bzw. was sind die Handlungsoptionen?........... 147

48. Die Zeit der vorzeitigen Anforderung von Steuererklärungen

beginnt wieder...................................................................................................... 150

B. Hinweise zu §§ 4 - 7, 15, 18 EStG............................................................................ 153

49. Hinweise zu den §§ 4 – 7 EStG ........................................................................... 153

1. Betriebliche Schuldzinsen bei Verlusten .......................................................... 153

2. Anwendung von § 4 (4a) EStG bei der „Überführung“

von WG im SBV............................................................................................... 155

3. Finanzierung von Anlagevermögen über Kontokorrentkonten ....................... 160

4. Die ertragsteuerliche Behandlung der Meistergründungsprämie NRW ........... 164

5. Aufzeichnung von Bareinnahmen bei § 4 (3) EStG ......................................... 166

6. Formelle Buchführungsmängel:

Welche Unterlagen müssen aufbewahrt werden?............................................. 168

7. § 7g EStG kann in späteren Jahren erhöht werden ........................................... 169

8. Private Pkw-Nutzung........................................................................................ 171

50. Hinweise zur Gewinnermittlung der Personengesellschaft ............................. 175

1. Zur Höhe der AK bei der Einbringung eines Grundstücks

aus dem PV in eine PersGes ............................................................................. 175

2. Einlage aus dem PV in das Gesamthandsvermögen

einer gewerblichen PersGes.............................................................................. 177

3. Disquotale Einlagen aus dem PV in das Gesamthandsvermögen

- Optimale Gestaltung der Ertragsteuern und die Vermeidung von

SchenkSt ........................................................................................................... 179

4. Die Ausgliederung von Tochter-KG´s nach § 6 (3) EStG................................ 181

5. Gestaltungsüberlegungen - Übertragung einzelner WG / keine

Teilbetriebe aus der PersGes bzw. aus der KapGes zur späteren

Schenkung / Umwandlung -.............................................................................. 183

6. Gestaltungsüberlegungen zur Vorbereitung einer nach §§ 16, 34 EStG

begünstigten Veräußerung ................................................................................ 185

Aktuelles Steuerrecht 2013 Teil II


Seite II ARBEITSKREIS FÜR WIRTSCHAFTS- UND STEUERRECHT AWS

51. Die erweiterte gewerbesteuerliche Grundstückskürzung bei

Beteiligungen an Zebragesellschaften?.............................................................. 187

52. Freiberuflichkeit bei doppelstöckigen Personengesellschaften ....................... 189

C. Hinweise zu § 15a EStG............................................................................................. 191

53. Charakter des Kontos nach zulässigen Entnahmen bei der KG..................... 191

54. § 15a EStG bei einer Realteilung mit anschließender Einbringung ............... 193

D. Hinweise zur Betriebsaufspaltung .......................................................................... 195

55. Die doppelte Betriebsaufspaltung - ESt und USt.............................................. 195

56. Unverzinsliche Darlehen im Rahmen der Betriebsaufspaltung ...................... 199

57. Übertragung des Besitz-Unternehmens

unter dem Vorbehalt des Nießbrauchs .............................................................. 201

E. Hinweise zu § 16 EStG / § 24 UmwStG.................................................................. 204

58. Das Zurückbehalten von Forderungen

im Rahmen einer Praxiseinbringung ................................................................. 204

59. Die Aufnahme von neuen Gesellschaftern

in eine ärztliche Gemeinschaftspraxis................................................................ 208

60. Voraussetzungen einer steuerneutralen Abspaltung........................................ 210

F. Hinweise zur Unternehmensnachfolge................................................................... 212

61. Unternehmensnachfolge mit Betriebsverpachtung - Praxisproblem.............. 212

G. Hinweise für Grundstückseigentümer ................................................................... 217

62. Der Betrieb einer Photovoltaikanlage

auf einem betrieblich genutzten Gebäude ......................................................... 217

63. Der Betrieb einer Photovoltaikanlage auf einem privat genutzten

Gebäude (in Anlehnung an Mandat im Blickpunkt 2012, 132)....................... 221

64. Photovoltaik-Anlage auf einem Ehegattengrundstück

- Gefahren und Gestaltungswege - ..................................................................... 226

65. Verlagerung von Mieteinkünften durch Zuwendungsnießbrauch ................. 229

66. Nachträgliche WK bei den Einkünften aus V+V

auch nach Ablauf von 10 Jahren?...................................................................... 232

67. Einkünfteerzielungsabsicht bei langjährigem Leerstand

von Wohnungen ................................................................................................... 238

Aktuelles Steuerrecht 2013 Teil II


AWS ARBEITSKREIS FÜR WIRTSCHAFTS- UND STEUERRECHT Seite III

H. Hinweise zu den Überschusseinkünften ................................................................ 240

68. Elektronisches Fahrtenbuch, OFD Rheinland und Münster .......................... 240

69. Arbeitslohn im Rahmen der Abtretung von

Rückdeckungsversicherungen durch den Arbeitgeber.................................... 242

70. Steuerklassenwechsel und Entgeltsersatzleistungen ........................................ 243

71. Veruntreute Gelder führen nicht zur Annahme von Arbeitslohn .................. 244

72. Tatsächlicher WK-Abzug trotz Abgeltungsteuer............................................. 245

73. Die Teil-Kapitalabfindung einer berufsständischen

Versorgungseinrichtung ist steuerpflichtig....................................................... 247

I. Hinweise zu Sonderausgaben / AGB / Kindern................................................... 249

74. Die Behandlung von steuerfreien Zuschüssen des Arbeitgebers

beim Sonderausgabenabzug ............................................................................... 249

75. Krankheitskosten und Beitragsrückerstattungen ............................................ 250

76. Die Verfassungsmäßigkeit der zumutbaren Belastung,

OFD Rheinland und Münster............................................................................. 251

77. Kindergeld für verheiratete Kinder................................................................... 252

J. Allgemeine Fragen zur Gewinnermittlung ........................................................... 253

78. Passivierung „angeschaffter“ Rückstellungen.................................................. 253

79. Begriff der Bilanzberichtigung: Aufgabe des subjektiven

Fehlerbegriffs hinsichtlich bilanzieller Rechtsfragen ...................................... 258

80. Rückstellung für die Aufbewahrung von Geschäftsunterlagen:

Miteinbeziehung von Finanzierungskosten....................................................... 262

81. Ausübung des Wahlrechts bei Übertragung einer

§ 6b-Rücklage in ein anderes Betriebsvermögen.............................................. 264

82. Bilanzenzusammenhang bei Übertragung eines Wirtschaftsguts

aus dem SBV in ein eigenes BV .......................................................................... 267

83. Rückstellungen für Aufwendungen zukünftiger Außenprüfungen

bei Großbetrieben................................................................................................ 269

84. Ermittlung steuerlicher Herstellungskosten ..................................................... 272

Aktuelles Steuerrecht 2013 Teil II


Seite IV ARBEITSKREIS FÜR WIRTSCHAFTS- UND STEUERRECHT AWS

K. Besteuerungsfragen zu Kapitalgesellschaften und ihren

Anteilseignern.............................................................................................................. 274

85. Die „kleine Organschaftsreform“....................................................................... 274

86. Gesetzliche Neuregelung zur Steuerpflicht von Streubesitzdividenden ......... 285

87. Einzelfragen zur Verlustabzugsbeschränkung bei Körperschaften ............... 290

1. Sanierungsklausel.............................................................................................. 290

2. Schädliche Anteilsübertragung ......................................................................... 292

3. Verschmelzung Gewinn- auf Verlustgesellschaft............................................. 294

88. Verfassungswidrigkeit des § 3 SolZG in Bezug auf das KSt-Guthaben ......... 296

89. Einzelfragen zu Pensionszusagen zugunsten eines GGF.................................. 298

1. Berechnung der Pensionsrückstellung bei vertraglichem

Schlussalter von 65 Jahren................................................................................ 298

2. Pensionszahlungen neben Aktivbezügen .......................................................... 300

90. Vergeblicher Due-Diligence-Aufwand ............................................................... 305

91. VGA und Schenkungsteuer................................................................................. 307

Aktuelles Steuerrecht 2013 Teil II

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine