Antiken bis Objekte aus Metall - CoreTech

coretech.cc

Antiken bis Objekte aus Metall - CoreTech

ANTIKEN

OBJEKTE AUS GLAS

*601 Alabastron in Sandkerntechnik aus dunkelblauem opakem Glas mit weißlichen, türkisen und

gelben Zierfäden. Umlaufende Bänder und Federmuster. Seitlich aufgelegte Ösen. Östlicher

Mittelmeerraum, 4.-1. Jh. H. 12,4 cm. Intakt. 4000.-

Aus bayerischem Besitz.

*602 Amphoriskos mit kleinem Standfuß. In Sandkerntechnik aus dunklem opakem Glas mit

weißlichem Zierfaden. Fuß und Griffösen aus blauem Glas aufgelegt. An Hals Spiral-, auf dem

Körper Federmuster. Östlicher Mittelmeerraum, 3./2. Jh. H. 14,4 cm. Restauriert. 1625.-

Aus bayerischer Sammlung. Vgl. Sotheby´s VI/1991 Los Nr. 235.

*603 Amphoriskos mit Tropfenfuß. In Sandkerntechnik aus dunklem opakem Glas mit weißlichen,

türkisen und gelben Zierfäden. An Hals und Fuß Spiral-, auf dem Körper Federmuster.

Östlicher Mittelmeerraum, 2./1. Jh. H. 15,3 cm. Restauriert. 3000.-

Aus französischer Sammlung.

*604 Amphoriskos aus auberginefarbigem Glas. Formgeblasen. Auf dem Körper horizontale Rippen.

Römisch, östlicher Mittelmeerraum, 1./2. Jh. H. 11,6 cm. Restauriert. 1000.-

Aus französischer Sammlung.

*605 Flasche aus Goldbandglas. Blaue, grüne und goldene Bänder. Zylindrischer Hals mit

horizontaler Mündung. Östlicher Mittelmeerraum, 1. Jh. v.-1. Jh. n. Chr. H. 8,6 cm.

Fachmännisch restauriert. 1400.-

Aus französischer Sammlung.

*606 Dattelfläschchen aus braunem Glas. Römisch, östlicher Mittelmeerraum, 1. Jh. n. Chr.

H. 7,5 cm. Boden bestoßen. 500.-

Aus französischer Sammlung.

*607 Sog. Sidonische Reliefflasche. Blaues Glas. Formgeblasen. Rippen und Wellenbänder. Syrien,

1. Jh. n. Chr. H. 8,5 cm. Restauriert. 150.-

Aus französischer Sammlung.

*608 Pyxis aus gelbbraunem Glas. Formgeblasen. 3 Bildfelder mit jeweils einer nach links gehenden

Gestalt, davon eine geflügelt (wohl Eros). Römisch, 1./2. Jh. H. 9,7 cm. Restauriert, einige

Splitter fehlen. 700.-

Aus französischer Sammlung.

*609 Formgeblasene Pyxis aus gelbbraunem Glas. Auf dem Körper stilisierter Kranz. Deckel fehlt.

Römisch, östlicher Mittelmeerraum, 1. Jh. n. Chr. H. 4,5 cm. Intakt. 550.-

Aus französischer Sammlung.

*610 Einhenkelflasche aus leicht grünlichem Glas. Konkaver Boden, halbkugeliger Körper mit fast

zylindrischem Hals und horizontaler Kragenmündung. Römisch, 1./2. Jh. H. 14,5 cm. Mündung

leicht bestoßen. 900.-

Aus bayerischer Sammlung. Vgl. Sammlung E. Wolf II, Nr. 39.

*611 Kleine Kleeblattkanne aus farblosem Glas mit leicht grünlichem Henkel. Glockenförmiger

Körper. Römisch, 3./4. Jh. H. 12,1 cm. Restauriert. 500.-

Aus französischer Sammlung.

*612 Bauchige Zweihenkelflasche aus leicht grünlichem Glas. Römisch, 3./4. Jh. H. 8,2 cm.

Mündung minimal bestoßen, sonst intakt. 175.-

Aus deutscher Gelehrtensammlung.

*613 Flasche aus leicht grünlichem Glas. Konkaver Boden, halbkugeliger Körper mit langem

dünnem Hals und horizontaler Mündung mit verdickter Lippe. Römisch, östlicher Mittel-

meerraum, 2./3. Jh. H. 16,9 cm. Intakt. 275.-

Aus französischer Sammlung.

*614 Flasche aus grünem Glas. Birnenförmiger Körper mit zylindrischem Hals und verdickter Lippe.

Römisch, östlicher Mittelmeerraum, 1.-3. Jh. H. 11,8 cm. Intakt. 350.-

Aus französischer Sammlung.

*614a Flasche aus leicht grünlichem Glas. Konkaver Boden, glockenförmiger Körper mit langem

dünnem Hals und verdickter Lippe. Römisch, 1.-3. Jh. H. 13,4 cm. Mündung fehlt teilweise. 150.-

Aus bayerischer Sammlung.

*615 Flasche aus auberginefarbigem Glas. Birnenförmiger Körper mit zylindrischem Hals und

überkragender Mündung. Römisch, östlicher Mittelmeerraum, 2./3. Jh. H. 12,9 cm. Intakt. 425.-

Aus französischer Sammlung.

7


GLAS

*616 Flasche aus farblosem Glas. Glockenförmiger Körper mit zylindrischem, unten geschnürtem

Hals und horizontaler Mündung mit verdickter Lippe. Römisch, 1./2. Jh. H. 12,0 cm. Intakt. 150.-

Aus französischer Sammlung.

*617 Unguentarium aus farblosem, leicht grünlichem Glas. Römisch, 1./2. Jh. H. 12,0 cm. Intakt. 100.-

Aus deutscher Gelehrtensammlung.

*618 Unguentarium aus farblosem, leicht grünlichem Glas. Römisch, 1.-3. Jh. H. 10,7 cm. Intakt mit

schöner Iris. 150.-

Aus französischer Sammlung.

*619 Unguentarium aus grünlichem Glas. Römisch, 1./2. Jh. H. 11,6 cm. Mündung leicht bestoßen,

Hals geklebt. 125.-

Aus bayerischer Sammlung.

*620 Flasche aus farblosem Glas. Kugeliger, einfach gestufter Körper mit langem zylindrischem

Hals und verdickter Lippe. Römisch, 2./3. Jh. H. 12,2 cm. Intakt. 250.-

Aus französischer Sammlung.

*621 Flasche aus leicht grünlichem Glas. Konkaver Boden, kugeliger Körper mit langem dünnem

Hals und Tellermündung mit verdickter Lippe. Römisch, 2./3. Jh. H. 8,3 cm. Intakt. 175.-

Aus französischer Sammlung.

*622 Kleine birnenförmige Flasche. Konkaver Boden, schlanker Hals und verdickte Lippe. Römisch.

1.-3. Jh. H. 7,5 cm. Intakt mit schöner Patina. 150.-

Aus französischer Sammlung.

*623 Lot von 2 Unguentaria aus farblosem Glas. Römisch, 1./2. Jh. H. 11,0 und 6,5 cm. Intakt mit

schöner Iris. 200.-

Aus französischer Sammlung.

*624 Lot von 2 Unguentaria aus gelblichem Glas. Römisch, 1./2. Jh. H. 12,6 und 11,5 cm. Intakt. 200.-

Aus französischer Sammlung.

*625 Lot von 2 Flaschen aus grünlichem Glas. Glockenförmiger Körper mit zylindrischem, unten

geschnürtem Hals und horizontaler Mündung. Römisch, 1./2. Jh. H. 13,3 und 13,1 cm. Intakt. 550.-

Aus französischer Sammlung.

*626 Lot von 2 Flaschen aus grünlichem Glas. Birnenförmiger und bauchiger Körper mit zylindri-

schem Hals und horizontaler Mündung. Römisch, 1./2. Jh. H. 14,5 und 12,6 cm. Intakt. 425.-

Aus französischer Sammlung.

*627 Muschelschale aus farblosem Glas. Römisch, 1./2. Jh. L. 11,9 cm. Intakt. 1400.-

Aus französischer Sammlung.

*628 Schale aus farblosem Glas. An der Außenseite unter dem Rand 3 horizontale Schliffringe.

2 Reihen von eingeschliffenen Facetten. Sassanidisch oder später. Dm. 10,5 cm. Intakt. 2000.-

Aus französischer Sammlung.

*629 Schale aus farblosem, leicht grünlichem Glas. Auf der Innenseite konzentrische Schliffringe.

Römisch, kaiserzeitlich. Dm. 15,2 cm. Intakt. 500.-

Aus französischer Sammlung.

*630 Bauchige Flasche aus farblosem Glas. Trichtermündung. Zickzackförmig aufgelegter grüner

Zierfaden. Syrien/Palästina, 4./5. Jh. H. 7,0 cm. Intakt. 500.-

Aus französischer Sammlung. - Vgl. Sammlung Wolf II Nr. 117.

*631 Knickwandflasche aus farblosem Glas. Trichtermündung mit verdickter Lippe. Römisch,

2.-4. Jh. H. 6,6 cm. Intakt. 200.-

Aus französischer Sammlung.

*632 Becher aus farblosem Glas. Zylindrischer Körper mit umlaufender Zierleiste und ausbiegender

Mündung. Östlicher Mittelmeerraum, spätantik. H. 10,0 cm. Intakt mit schöner Iris. 275.-

Aus französischer Sammlung.

*633 Glockenförmiger Becher aus leicht grünlichem Glas. Rand abgeschliffen. Römisch, östlicher

Mittelmeerraum, 2. Jh. n. Chr. H. 9,3 cm. Intakt. 200.-

Aus französischer Sammlung.

*634 Steilwandiger Becher aus leicht grüngelblichem Glas. Römisch, kaiserzeitlich. H. 10,0 cm.

Intakt. 400.-

Aus französischer Sammlung.

*634a Rhyton mit stilisiertem Tierkopf auf Standfuß. Grünes Glas. Römisch, östlicher Mittelmeerraum,

2.-4. Jh. H. 12,0 cm. Restauriert, Teile des Zierfadens fehlen. 1000.-

Aus französischer Sammlung.

*635 Kugeliger Napf aus leicht gelblichem Glas. Leicht eingeschliffener Fries mit Jagdszene und

Palmetten. Römisch, 1./2. Jh. H. 9,5 cm. Rand leicht bestoßen. 800.-

Aus englischer Sammlung.

8


GLAS

*636 Flasche aus farblosem Glas. Konkaver Boden, birnenförmiger Körper und Trichtermündung.

Römisch, östlicher Mittelmeerraum, 3./4. Jh. H. 11,5 cm. Intakt. 200.-

Aus französischer Sammlung.

*637 Flasche mit Trichtermündung aus farblosem Glas. Römisch, 3./4. Jh. H. 10,9 cm. Intakt mit

schöner Iris. 350.-

Aus französischer Sammlung.

*638 Sprinkler aus farblosem, leicht grünlichem Glas. Formgeblasen. Auf dem kugeligen Körper

Netzmuster. Römisch, 3./4. Jh. H. 10,4 cm. Restauriert. 400.-

Aus französischer Sammlung.

*639 Henkelloser Amphoriskos mit Tropfenfuß. Leicht grünliches Glas. Römisch, östlicher Mittel-

meerraum, 1./2. Jh. H. 13,9 cm. Intakt. 275.-

Aus französischer Sammlung.

*640 Balsamarium aus farblosem, leicht grünlichem Glas. Körper aus 2 Röhren gestaltet, die beiden

angesetzten Wellenbänder gehen in einen großbogigen Bügel über. Spiralige Fadenauflage.

Östlicher Mittelmeerraum, 3.-5. Jh. H. 14,7 cm. Restauriert. 700.-

Aus französischer Sammlung. Vgl. Sammlung Oppenländer Nr. 680 ff.

*641 Balsamarium aus farblosem Glas. Körper aus 2 Röhren gestaltet. 2 Henkel und spiralige

Fadenauflage. Römisch, östlicher Mittelmeerraum, 3./4. Jh. H. 10,7 cm. Intakt. 350.-

Aus französischer Sammlung. - Vgl. Sammlung Oppenländer Nr. 680.

*642 Balsamarium aus grünem Glas. Körper aus 2 Röhren gestaltet, die sich zur Trichtermündung

hin vereinen. 2 kleine Henkel. Römisch, östlicher Mittelmeerraum, 4. Jh. n. Chr. H. 13,3 cm.

Intakt. 350.-

Aus einer Gelehrtensammlung.

*643 Lot von 2 Unguentaria und einem Miniaturtopf. Glas. Römisch, kaiserzeitlich. H. 12,8 und

10,6 cm, Dm. 2,6 cm. 2 Exemplare intakt, eines restauriert. Zusammen 3 Exemplare. 150.-

Aus bayerischer Sammlung.

*644 Lot von 3 kleinen Flaschen aus grünem Glas. Konischer Körper, zylindrischer Hals und

horizontale Mündung. Römisch, 2./3. Jh. H. 10,0 und 8,3 cm. Eine Mündung leicht bestoßen,

sonst intakt. 625.-

Aus französischer Sammlung.

*645 Lot von 3 Flaschen aus grünem Glas. Kurzer konischer Körper, zylindrischer Hals und

horizontale Mündung bzw. Trichtermündung. Römisch, 2./3. Jh. H. 10,7, 8,3 und 6,7 cm. Intakt. 850.-

Aus französischer Sammlung.

*646 Lot von 5 Flaschen aus grünem Glas. Linsenförmiger Körper, zylindrischer Hals und verdickte

Lippe. Römisch, 1.-3. Jh. H. 11,5-9,0 cm. Intakt. 1400.-

Aus französischer Sammlung.

*647 Zoomorphe Flasche aus grünlichem Glas. Stehendes Pferd, Hals und Mündung auf dem

Rücken. Zierfäden teilweise freistehend. Vorderasien, 6.-8. Jh. H. 9,7 cm. Einige Zierfäden und

Schnauze fehlen. 600.-

Aus englischer Sammlung. Vgl. G. Sangiorgi Coll. Nr. 231.

*648 Zoomorphe Flasche in Vogelform aus grünlichem Glas. Auberginefarbige Auflagen bilden

Augen, Schnabel, Flügel und Füße. Spiraliger Zierfaden unter dem als Mündung gestaltetem

Schwanz. Islamisch. L. 10,5 cm. Restauriert, Zierfaden leicht bestoßen. 3000.-

Aus französischer Sammlung.

*649 Flasche aus auberginefarbigem, fast opakem Glas. Einfach gestufter Körper mit Trichterhals.

Islamisch, 8.-10. Jh. H. 13,0 cm. Intakt. 1300.-

Aus französischer Sammlung.

*650 Glockenförmiger Becher aus farblosem Glas, die verdickte Lippe aus blauem Glas aufgelegt.

Auf dem Körper formgeblasene Ornamentbänder. Spätantik. H. 9,8 cm. Intakt. 1450.-

Aus französischer Sammlung.

*651 Vierkanthenkleflasche aus augerginefarbigem Glas. Formgeblasen. Auf 2 Seiten Kreuz-

medaillon über Kreuz, auf den anderen beiden Aedicula. Frühbyzantinisch, 5./6. Jh.

H. 16,9 cm. Intakt. 5000.-

Aus französischer Sammlung. Vgl. Sammlung Oppenländer Nr. 500.

*652 Unguentarium aus blauem Glas. Langer dünner, sich nach oben weitender Körper mit

6 vertikalen Rippen. Kurzer zylindrischer Hals mit Tellermündung. Islamisch. H. 26,9 cm.

Restauriert. 750.-

Aus französischer Sammlung.

9


GLAS - STEIN

*653 Flasche aus hellblauem opakem Glas mit schwarzem Zierfaden. Bauchiger Körper mit

2 kleinen Henkeln und langer konischer Hals. Auf dem Körper Zickzackband zwischen

Bändern mit Punktreihen, auf dem Hals Spiralmuster. Islamisch, 11./12. Jh. H. 16,8 cm.

Restauriert und z.T. ergänzt. 375.-

Aus österreichischer Sammlung.

*654 Kohelröhre auf 4 Füßen. Dunkles opakes Glas mit eingeschliffenem Spiralband. Islamisch.

H. 6,7 cm. Intakt. 400.-

Aus französischer Sammlung.

*655 Kugelige einhenklige Flasche mit Kugelfuß aus blauem Glas. Rot-weiße opake Zierstreifen

und -bänder. Islamisch? H. 9,4 cm. Leicht bestoßen. 1500.-

Aus französischer Sammlung.

*656 Lot von einer Flasche und einer Henkelflasche aus Glas. Standfuß, Trichtermündung und

aufgelegte Zierscheiben. Islamisch, 7.-9. Jh. H. 9,2 und 8,4 cm. Zusammen 2 Exemplare.

Intakt. 700.-

*657 Flasche aus grünem Glas. Zylindrischer Körper und Hals. Eingeschliffene Zierbänder. Auf dem

Körper Fries aus Aediculae? Islamisch. H. 11,4 cm. Leicht beschädigt. 275.-

Aus einer Gelehrtensammlung.

*658 Lot von 3 Miniaturflaschen aus Glas. Spätantik -islamisch. H. 5,4, 4,8 und 4,3 cm. Leicht

bestoßen. 125.-

Aus bayerischem Besitz.

*659 Miniaturflasche aus grünlichem Glas mit Zierfaden in unregelmäßigem Zickzackmuster.

Islamisch. H. 5,3 cm. Rand beschädigt. Dazu ein Medaillon mit Frosch. Syrien/Palästina,

1./2. Jh. (oder spätantik, vgl. Sammlung E. Wolf). Dm. 1,8 cm. Wulstrand bestoßen. Dazu ein

vorderasiatisches Stempelsiegel in Form eines Löwen. Bein oder Steatit. 2./1. Jt. L. 1,0 cm.

Dazu eine spätantike Bronzeapplike in Form eines Löwen mit Resten von Vergoldung.

L. 2,2 cm, Zusammen 4 Exemplare. 150.-

Ex Sammlung. Mildenberg.

*660 Lot von 10 Mosaik-, Millefiori- und Bandglasscherben. Meist 1. Jh. v.-1. Jh. n. Chr.

L. 2,7-1,5 cm. 200.-

Aus englischer Sammlung.

OBJEKTE AUS STEIN

*661 Mosaik. Polychrom. Zwei Vögel in octogonalem Rahmen, dazwischen und an den Seiten

Kreuze. Geometrische Füllornamentik. Spätrömisch-byzantinisch. 207 X 86 cm. 3500.-

Aus französischer Sammlung.

*662 Mosaik. Polychrom. Kelch mit Blattzungenrosette zwischen männlichem und weiblichem Pfau.

Im rechten Feld Blumen als Füllornamente. Spätrömisch-byzantinisch. 222 X 82 cm. 3500.-

Aus französischer Sammlung.

*663 Mosaik. Polychrom. 3 Medaillons mit vierstrahligem Sternornament um kleine Medaillons mit

zentralem Kreuzornament. In den Zwickeln ebensolche kleine Medaillons. Spätrömischbyzantinisch.

158 X 58,5 cm. 2100.-

Aus französischer Sammlung.

*664 Rundes Mosaik. Polychrom. In einem Wellenbandrahmen aus kleinen Dreiecken aufgebaute

stilisierte Blüte. Im Zentrum Medaillon mit ähnlichem Rahmen, darin langhaariger Jünglings-

kopf in 3/4-Ansicht r. Spätrömisch-byzantinisch. Dm. 125,5 cm. 7000.-

Aus französischer Sammlung.

*665 Mosaik. Polychrom. Fisch schwimmt r. Unten helles und dunkles Band. Spätrömischbyzantinisch.

103 X 60 cm. 3500.-

Aus französischer Sammlung.

*666 Mosaik. Weiße, schwarze und graue Tesserae. 2 Delphine schwimmen aufeinander zu.

Spätrömisch-byzantinisch. 90 X 45 cm 2500.-

Aus französischer Sammlung.

*667 Mosaik. Polychrom. Pfau steht r. Füllornamente. Spätrömisch-byzantinisch. 152 X 89 cm 5000.-

Aus französischer Sammlung.

*668 Mosaik. Polychrom. 2 Pfauen stehen sich auf Basisleiste gegenüber. Spätrömischbyzantinisch.

90 X 54 cm. 1400.-

Aus französischer Sammlung.

*669 Mosaik. Polychrom. R. schwimmender Fisch auf weißem Grund. Spätrömisch-byzantinisch.

55 X 38 cm. 1700.-

Aus französischer Sammlung.

10


STEIN

*670 Mosaik. Polychrom. Büste in 3/4-Ansicht l. in octogonalem Rahmen zwischen 2 geflügelten

Gestalten auf Podesten. Unter den Podesten Pflanzen, dazwischen Architekturelement. Über

dem Bildfeld Zierleisten. Spätrömisch-byzantinisch. 81 X 51,5 cm. Kleine Ausbrüche. 2100.-

Aus französischer Sammlung.

*671 Mosaik. Polychrom. Bärtige Büste in zentralem Medaillon zwischen 2 geflügelten Gestalten auf

Podesten, die eine mit einem langstieligen Beil, die andere mit einem Speer bewaffnet. Unter

den Podesten Pflanzen, dazwischen Architekturelement. Über dem Bildfeld Zierleisten.

Spätrömisch-byzantinisch. 84 X 51,5 cm. Kleine Ausbrüche. 2100.-

Aus französischer Sammlung.

*672 Mosaik. Polychrom. Muster aus sich überschneidenden Kreisen. Die Überschneidungsflächen

sind weiß, im Kreiszentrum jeweils Kreuzornament aus 5 Rauten. Spätrömisch-byzantinisch.

69 X 69 cm. 3000.-

Aus französischer Sammlung.

*673 Rundes Mosaik. Polychrom. In Rahmen r. stehender Vogel, mit einem Band um den Hals

geschmückt. Spätrömisch-byzantinisch. Dm. 51,5 cm. 1500.-

Aus französischer Sammlung.

*674 Mosaik. Polychrom. Links stehender Hahn. Stilisierte Blumen als Füllornamente. Spätrömischbyzantinisch.

55 X 55 cm. 2000.-

Aus französischer Sammlung.

*675 Mosaik. Polychrom. Links stehender Vogel. Stilisierte Blumen als Füllornamente. Spätrömischbyzantinisch.

57 X 57 cm. 2000.-

Aus französischer Sammlung.

676 Entfällt.

*677 Mosaik. Polychrom. Gans steht l., im Feld Füllornamente (Blumen?). Spätrömischbyzantinisch.

100 X 74 cm. 2100.-

Aus französischer Sammlung.

*678 Torso aus grau-weißlich gebändertem Marmor. Unbekleideter Jüngling mit erhobenem linken

Armansatz. Muskulatur etc. in weichem Relief angegeben. Römisch, Kleinasien,

ca. 2. Jh. n. Chr. H. ca. 44 cm. Auf Metallsockel montiert. 5250.-

Ex Sammlung. R.B., England.

*679 Statuette der Nemesis. Marmor. Die langgewandte Göttin steht frontal, das rechte Spielbein

leicht angewinkelt. Die Palla ist über den linken, seitlich weggestreckten Arm gelegt und fällt

bis zum Boden. Zu ihrer Linken sitzt eine Sphinx oder ein Greif leicht nach r. gewendet. Auf der

Basis Inschrift: DEAE SANELLAE ME[..]. Römisch, 1.-3. Jh. H. 58,5 cm. Die beiden Köpfe u.a.

fehlen. 7500.-

Ex Sammlung. Dr Härting. Leipzig (1930er Jahre). – Der Greif als Attribut der Nemesis ist von antiken

Münzen, z.B. aus Aspendos bekannt. Zur Darstellung mit einer Sphinx siehe CIL III 8108. Die mittleren

3 Buchstaben des 2. Wortes sind kaum zu erkennen. Es scheint sich aber nicht um das zu erwartende

Wort SANCTAE zu handeln.

*680 Grabrelief aus weißem Kalkstein mit Resten von schwarzer Bemalung. Bärtige Frontalbüste

mit Chiton und ausführlich drapiertem Himation. Im linken oberen Feld palmyrenische Inschrift.

Palmyra, 2./3. Jh. H. ca. 49 cm. Auf Metallsockel montiert. 6600.-

Aus französischer Sammlung. Vgl. Land des Baal. Austellungskat. 1982 Nr. 180 ff.

*681 Frauenkopf aus Marmor. Die beiden seitlichen Haarstränge führen zum Hinterkopf. Römisch,

evtl. östliche Provinzen, 2./3. Jh. H. ca. 24,5 cm. Bruchstelle am Halsansatz, Nase u.a. fehlt.

Auf Sockel montiert. 1200.-

Ex Sammlung E.W., Augsburg.

*682 Barbarenkopf mit wallendem Haar. Marmor. Provinzialrömisch, 2./3. Jh. H. ca. 26 cm.

Bruchstelle am Halsansatz, Nase u.a. fehlt. 600.-

Aus ostasiatischer Sammlung. Der vollplastische Kopf gehörte möglicherweise zu einem

Siegesmonument.

*683 Drapierte Frauenbüste aus Marmor. Halbplastisch ausgearbeitet. Die Frisur ist im vorderen

Bereich durch 12 von vorne nach hinten verlaufende Wülste gegliedert, am Hinterkopf sind die

Haare gescheitelt. Die einzelnen Strähnen sind schön ausgearbeitet. Sie trägt Ohrringe mit

kugeligen Anhängern. Der Mantel ist über die Schultern gelegt, so daß die Tunika noch zu

sehen ist. Kein Irisring oder Pupillenbohrung, auf dem linken Auge Reste einer gemalten Iris.

Römisch, östliche Provinzen, 2./3. Jh. H. 34,4 cm. Minimal bestoßen, sonst intakt. 12000.-

Aus französischer Sammlung.

11


STEIN

*684 Frauenkopf aus Kalkstein mit Resten von schwarzer Bemalung. Das Stirnband unter dem

Turban ist durch Längsrillen verziert, darunter quellen an den Seiten die Haare hervor.

Palmyra, 2. Jh. n. Chr. H. ca. 24,5 cm. Wohl Fragment eines Grabreliefs. Auf Metallsockel

montiert. 1750.-

Aus französischer Sammlung.

*685 Frauenkopf mit Schleier. Fragment eines Grabreliefs aus weißem Kalkstein. Sie trägt ein

Stirndiadem mit Rosetten- und Palmettendekor, Ohrringe und eine Halskette mit Lunula-

anhänger. Palmyra, 2. Jh. n. Chr. H. ca. 22,5 cm. Auf Metallsockel montiert. 6000.-

Aus französischer Sammlung. Vgl. Land des Baal. Austellungskat. 1982 Nr. 182.

*686 Fragment einer Grabstele aus gelblich-rötlichem Stein. Frontales stilisiertes bärtiges Gesicht

im Relief, die Augeneinlagen fehlen. Himyaritische Inschrift. Jemen, ca. 2. Jh. n. Chr.

H. ca. 41 cm. Auf Metallsockel. 3000.-

Aus französischer Sammlung.

*687 Fragment einer Grabstele aus gelblich-rötlichem Stein. Frontales stilisiertes Gesicht im Relief,

die Augen sind eingesetzt. Himyaritische Inschrift. Jemen, ca. 2. Jh. n. Chr. H. ca. 39 cm. Auf

Metallsockel. 3000.-

Aus französischer Sammlung.

*688 Kopf aus Alabaster. Jemen, 1. Jh. v.-1. Jh. n. Chr. H. ca. 18,5 cm. Auf Metallsockel montiert. 1250.-

Aus französischer Sammlung. - Vgl. White/Levy Coll. Nr. 66. - Diese Köpfe können als Votivgaben oder

Gedächtnisstelen für Verstorbene gedient haben.

*689 Fragment einer Grabstele aus gelblich-rötlichem Stein. Frontales stilisiertes Gesicht im Relief.

Himyaritische Inschrift. Jemen, ca. 2. Jh. n. Chr. H. 30,5 cm. Leicht bestoßen, der untere Teil

fehlt. 1000.-

Aus französischer Sammlung.

*690 Kopf aus Alabaster. Die dunklen Pupilleneinlagen sind nur noch in Resten erhalten. Wohl

Fragment eines Grabreliefs. Jemen, 1./2. Jh. H. ca. 24,5 cm. Auf Metallsockel montiert. 3250.-

Aus französischer Sammlung.

*691 Kopf eines Bodhisattva. Relieffragment aus rötlich gefärbtem Stuck. Mit 2 Perlenbändern

geschmückte Turmfrisur. Gandharakultur, 2.-4. Jh. H. ca. 24 cm. Auf Sockel. 250.-

Aus englischer Sammlung.

*692 Grabrelief der Peliada und des Hyakinthios. Drapierte Büsten des Paares, die rechte Büste

trug einen Schleier. Griechische Inschrift. Römisch, östliche Provinzen, 2./3. Jh. B. 42 cm.

Köpfe und rechte Ecke fehlen. 300.-

Aus ostasiatischer Sammlung.

*693 Marmorstatuette eines sitzenden Kindes, das vor sich ein Löwenjunges hält. Das Werk ist nicht

vollständig ausgearbeitet. Griechisch-römisch. H. 27,8 cm. Stellenweise Ausbrüche, Kopf fehlt. 500.-

*694 Frauenkopf aus Alabaster(?). Wohl Fragment eines Grabreliefs. Jemen, 1. Jh. v.- 1. Jh. n. Chr.

H. ca. 23,5 cm. 2400.-

Aus französischer Sammlung.

*695 Alabasterstatuette. Frau in etwa knielangem Gewand, die Hände vor den Bauch gelegt.

Jemen, 1. Jh. v.-1. Jh. n. Chr. H. ca. 33,3 cm. Leicht bestoßen, an der Rückseite sind noch

Teile der zugehörigen Reliefplatte erhalten. 4200.-

Aus französischer Sammlung.

*696 Grabstatuette. Thronende weibliche Gestalt. Marmor oder Alabaster. Stilisierte Darstellung. die

Arme sind seitlich am Körper angewinkelt. Am linken Fuß ist ein Bronzereif erhalten. Jemen,

1. Jh. v.-1. Jh. n. Chr. H. 16,2 cm. Intakt. 3500.-

Aus französischer Sammlung.

*697 Frauenkopf. Marmor. Das Haar ist im Nacken zum Zopf gebunden, über der Stirn ist es in

2 Strähnebündel gescheitelt, die auf dem Kopf eine Schleife bilden. Römisch, 2. Jh. n. Chr.

H. 11,8 cm. Bruchstelle am Halsansatz. Auf Sockel. 1200.-

Aus österreichischer Sammlung. Es handelt sich wohl um den Kopf einer Venus- oder Dianastatuette.

*698 Frontaler Kopf. Relieffragment aus hellem Stein. Stark gescheitelte Haare fallen in dicken

Strähnen herab. Jemen, 2./3. Jh. H. 9,3 cm. 400.-

Aus französischer Sammlung.

*699 Frauenkopf in 3/4-Ansicht r. Relieffragment aus Marmor. Provinzialrömisch, 2./3. Jh. H. 8,2 cm. 450.-

Aus europäischer Sammlung.

*700 Frauenkopf. Marmor. Das gescheitelte Haar ist im Nacken zum Zopf gebunden. Römisch,

1./2. Jh. H. 5,1 cm. Bruchstelle am Halsansatz. Auf Metallsockel. 800.-

Aus französischer Sammlung.

12


STEIN

*701 Kopf und Oberkörper einer Jünglingsstatuette. Marmor. Provinzialrömisch, 2./3. Jh. H. 14,7 cm.

Arme fehlen. 500.-

Aus bayerischer Sammlung. Die Kopfbedeckung ist nur fragmentarisch erhalten, es könnte sich um eine

Strahlenkrone handeln, was auf Sol-Mithras deuten würde.

*702 Statuette einer langgewandten Frau. Marmor. Sie hält ein Kind auf dem Arm, das sie an ihrer

rechten Brust stillt. Römisch, 1.-3. Jh. H. 8,3 cm. Leicht bestoßen, Kopf fehlt. 300.-

*703 Statuette einer Tänzerin. Grauer Stein. Sie ist bis auf einen über der Hüfte gegürteten Schurz

unbekleidet. Das rechte Bein ist hochgezogen, die Arme seitlich abgestreckt, der Kopf nach r.

geneigt. Östlicher Mittelmeerraum, 2. Jt. v. Chr. H. 12,3 cm. Rechter Fuß, linkes Bein, rechter

Unterarm und linke Hand fehlen. Linker Arm geklebt. 300.-

Aus bayerischer Sammlung.

*704 Fragment eines Zimmergesimses in Form eines bartlosen Kopfes. Stuck mit schwarzer

Bemalung. Palmyra, 2./3. Jh. H. 14,5 cm. Auf Ständer montiert. 500.-

Aus französischer Sammlung.

*705 Fragment eines Zimmergesimses in Form eines bartlosen Kopfes mit hohem Kopfschmuck.

Stuck mit schwarzer Bemalung. Palmyra, 2./3. Jh. H. 12,4 cm. Auf Ständer montiert. 500.-

Aus französischer Sammlung.

*705a Überlebensgroßes menschliches Ohr. Marmor. Fragment eines antiken Reliefs oder

Votivgabe. H. 10,6 cm. 275.-

Aus französischer Sammlung.

*706 Widder auf Basisplatte. Alabaster. Stilisierte Darstellung mit kubischer Formgebung und

spärlichen Detailangaben. Mesopotamien, spätes 4./3. Jt. L. ca. 45 cm. Leicht bestoßen. 5250.-

Aus französischer Sammlung.

*707 Eule auf Basis. Grobkristalliner Marmor. Der frontal stehende Vogel hat den Kopf minimal nach

links gewandt. Die Seitenflächen der Basis sind mit einem Olivenkranz verziert. Römisch,

1.-3. Jh. H. 32,2 cm. Leicht bestoßen. 1250.-

Aus bayerischer Sammlung.

*708 Adler. Marmor. Der frontal stehende Vogel mit geschlossenen Schwingen hat den Kopf leicht

nach rechts gewandt. Spätrömisch-frühbyzantinisch, ca. 4.-6. Jh. L. 22,2 cm. Der untere Teil

der Beine und die Klauen fehlen. 1500.-

Aus bayerischer Sammlung.

*709 Stier auf quaderförmiger Basis. Alabaster. Jemen, 2./1. Jh. L. 10,7 cm. Restauriert, Hornenden

und Augeneinlagen fehlen. 1200.-

Aus französischer Sammlung.

710 Entfällt.

*711 Fressender Löwe. Serpentin. Das Raubtier hält die Beute zwischen den Vorderpfoten und

beißt davon ab. Vertikal durchbohrt. Vorderasien, 2./1. Jt. L. 6,4 cm. Intakt. 300.-

Aus alter europäischer Sammlung.

*712 Links sitzende Eule. Grüner Stein mit Resten von Glasur. Der Kopf ist dem Betrachter

zugewandt. Provinzialrömisch oder später. H. 5,9 cm. Minimal bestoßen. 1000.-

Aus bayerischer Sammlung.

*713 Pferde- oder Eselskopf aus Stuck. Nur die Schauseite ist ausgearbeitet. Vorderasien,

2. Hälfte 1. Jt. v. Chr. L. 18,1 cm. Bruchstelle am Hals. Auf Metallsockel. 250.-

Aus französischer Sammlung.

*714 Quaderförmige Grabstele mit Stierkopf im Relief. Alabaster. Jemen, 1. Jh. v. Chr. H. 30 cm.

Linke untere Ecke fehlt, sonst leicht bestoßen. 975.-

Aus französischer Sammlung.

*715 Fragment einer Grabstele mit Stierkopf im Relief. Alabaster. Jemen, 1. Jh. v. Chr. H. 22 cm. 1000.-

Aus französischer Sammlung.

*716 Fragment einer Grabstele mit Stierkopf im Relief mit sabäischer Inschrift. Alabaster. Jemen,

2./1. Jh. H. 18,3 cm. 1500.-

Aus französischer Sammlung.

*717 Liegender Löwe aus Marmor. Spärliche Detailangaben. Gebohrte Augen, Einlagen fehlen.

Vorderasien, 2./1. Jt. L. 11,6 cm. Rechte Vorderpranke fehlt. 2100.-

Aus französischer Sammlung.

*718 Liegender Widder aus gebändertem Alabaster. Mesopotamien, 3. Jt. v. Chr. L. 14,0 cm. Leicht

bestoßen. 1000.-

Aus französischer Sammlung.

13


STEIN

*719 Polygonales Zierelement aus hellem Stein. Runder Rahmen mit Fischgrät- und Rautenmuster.

9 unregelmäßig geteilte Felder, im zentralen quadratischen Feld Rosette in rundem, aus

Dreiecken aufgebautem Rahmen. Islamisch. Dm. ca. 58 cm. Auf Metallsockel. 3500.-

Aus französischer Sammlung.

*720 Fragment einer Zierleiste. Alabaster. Säulenreihe, von jeder Säule gehen 3 Stränge aus, die

sich über die Rundung ziehen. Jemen, ca. 5.-1. Jh. L. 21,5 cm. 2000.-

Aus französischer Sammlung. Vgl. B. Doe, Südarabien. Antike Reiche am Indischen Ozean, 1970, Taf. 8.

*721 Alabasterfragment mit 2 sabäischen Inschriften, die eine zwischen 2 horizontalen Rillen, die

andere davon durch 5 vertikale Rillen getrennt. Jemen, 2./1. Jh. B. 44,7 cm. 2000.-

Aus französischer Sammlung.

*722 Gefäß mit kleiner Standfläche, ausgeprägtem Schulterknick, kurzem Hals und horizontaler

Mündung. Alabaster. Vorderasien, 4./3. Jt. H. 19,5 cm. Minimal bestoßen. 1400.-

Aus französischer Sammlung.

*723 Fast zylindrisches Gefäß mit leicht einziehender Wandung und horizontaler Mündung.

Alabaster. Baktrien, 3./2. Jt. H. 25,0 cm. Leicht bestoßen. 850.-

Aus französischer Sammlung.

*724 Fast zylindrisches, sich nach oben leicht verjüngendes Gefäß mit horizontaler Mündung.

Alabaster. Baktrien, 3./2. Jt. H. 37,3 cm. Leicht bestoßen. 1750.-

Aus französischer Sammlung.

*725 Bauchige Flasche aus Alabaster. Standfläche und kurzer Hals mit ausbiegender Mündung.

Vorderasien, 3./2. Jt. H. 25,0 cm. Intakt. 1400.-

Aus französischer Sammlung.

726 Entfällt.

*727 Flache rundbodige Schale aus gebändertem Stein. Nach innen abgesetzter Mündungsbereich.

Vorderasien, spätes 2./1. Jt. Dm. 29,0 cm. Mündung leicht bestoßen, sonst intakt. 500.-

Aus französischer Sammlung.

*728 Flache Schale aus rötlich-gelblich gebändertem Marmor. Standfläche und leichter

Schulterknick. Vorderasien, 3./2. Jt. Dm. 29,5 cm. Intakt. 1500.-

Aus französischer Sammlung.

*729 Schale aus grau-weißlich gebändertem Marmor. Standfläche und leichter Schulterknick.

Vorderasien, 3./2. Jt. Dm. 21,5 cm. Intakt. 1800.-

Aus französischer Sammlung.

*730 Schale aus rötlich-braun gebändertem Stein. Standfläche, schräge Wandung und nach innen

verdickte Mündung. Vorderasien, 1. Hälfte 1. Jt v. Chr. Dm. 20,2 cm. Mündung leicht bestoßen,

sonst intakt. 700.-

Aus französischer Sammlung.

*731 Schale aus rötlich-gelblich geflecktem Marmor. An den Seiten Handhaben in Form von je

2 gegenständigen Tieren, die sich einen Kopf teilen, der dem Betrachter zugewandt ist.

Vorderasien, 3. Jt. v. Chr. Dm. 18,3 cm. Restauriert. 1000.-

Aus bayerischer Sammlung. Ex Hirsch 185 Los Nr. 1614a.

*732 Steilwandige Schale mit Standfläche und horizontaler Mündung. Alabaster. Vorderasien,

3. Jt. v. Chr.(?). H. 16,9 cm. Mündung minimal bestoßen, sonst intakt. 275.-

Aus französischer Sammlung.

*733 Rundbodige Alabasterschale mit scharfem Schulterknick, sehr kurzem Hals und horizontaler

Mündung. Syrien, 3. Jt. v. Chr. Dm. 15,5 cm. Intakt. 2250.-

Aus bayerischer Sammlung. Ex Hirsch 183 Los Nr. 1913.

*734 Rundbodiger Teller. Alabaster. Zentral runde Vertiefung. Vorderasien, 3./2. Jt. Dm. 20,2 cm.

Intakt. 350.-

Aus französischer Sammlung.

*735 Rundbodige rechteckige Schale aus hellem Stein. Mesopotamien oder Syrien, 3. Jt. v. Chr.

L. 24,4 cm. Leicht bestoßen. 350.-

Aus französischer Sammlung.

*736 Schale mit Ausguß. Heller Stein. Standfläche und schräge, leicht nach außen gewölbte

Wandung. Unter der Mündung Zierleiste mit 3 umlaufenden Rillen. Vorderasien, 2./1. Jt.

Dm. 21,3 cm. Leicht bestoßen. 700.-

Aus französischer Sammlung.

*737 Teller auf 3 Standfüßen. Grauer Stein. Vorderasien, 2./1. Jt. Dm. 21,8 cm. Leicht bestoßen. 275.-

Aus französischer Sammlung.

*738 Steilwandiger Becher aus gebändertem Stein. Vorderasien, 3. Jt. v. Chr. H. 13,1 cm. Minimal

bestoßen. 275.-

Aus französischer Sammlung.

14


STEIN

*739 Steilwandiger Becher aus gesprenkeltem Stein. Vorderasien, 3. Jt. v. Chr. H. 11,7 cm. Intakt. 200.-

Aus französischer Sammlung.

*740 Fast zylindrisches, sich zur Mündung leicht weitendes Gefäß. Gesprenkelter Stein. Am Fuß

eingravierter Baum. Vorderasien, 4./3. Jt. H. 10,9 cm. Leicht bestoßen. 200.-

Aus französischer Sammlung. - Funktion als Trink- oder Kosmetikgefäß?

*741 Viereckflasche mit kegelstumpfförmigem Hals. Dunkler Stein. Die Außenseite ist mit

geometrischen Mustern verziert. Islamisch? H. 14,3 cm. Bestoßen. 350.-

Aus französischer Sammlung.

*742 Einhenkliger Amphoriskos mit profiliertem Fuß. Gelblich-grau gefleckter Stein. Der Henkel

endet am Bauch in einem Vogelkopf. Hellenistisch oder früher. H. 13,6 cm. Leicht bestoßen. 850.-

Aus französischer Sammlung.

*743 Bootsförmige Doppelflasche aus dunklem Stein. An den Seiten Rautenmuster, an der

Unterseite Spiraldrahtmuster. Baktrien, spätes 3./frühes 2. Jt. L. 12,2 cm. Leicht bestoßen. 850.-

Aus französischer Sammlung.

*744 Rundbodige Schale mit horizontalem Rand. Dunkler Stein. Umlaufende Rillenverzierung.

Anatolien, 2./1. Jt. Dm. 13,8 cm. Leicht bestoßen. 700.-

*745 Doppelgefäß aus Alabaster. Rundbodig mit starkem Wandungsknick und horizontaler

Mündung. Vorderasien, 3. Jt. v. Chr. L. 11,5 cm. Leicht bestoßen. 1000.-

Aus bayerischem Besitz.

*746 Quaderförmiges Doppelgefäß aus Alabaster. 4 kleine pyramidale Vorsprünge. Vorderasien,

ohne Datierung. L. 8,9 cm. Leicht bestoßen. 200.-

Aus französischer Sammlung.

*747 Alabastron aus Alabaster. Rundbodig mit einfacher zylindrischer Form. Vorderasien,

1. Jt. v. Chr. H. 11,1 cm. Intakt. 75.-

Aus alter bayerischer Sammlung.

*748 Zoomorphes Gefäß aus graubraunem Stein. Ovoider Körper mit Mündung auf dem Rücken.

Spitze Schnauze. Fell(?) durch eingraviertes Rautenmuster angegeben. Vorderasien,

3./2. Jt. L. 9,2 cm. 1000.-

Aus französischer Sammlung.

*749 Knickwandgefäß aus weißlich-rosa gebändertem Stein. Randlich 3 Löcher zum Aufhängen.

Vorderasien, 3./2. Jt. Dm. 10,2 cm. Intakt. 150.-

Aus französischer Sammlung.

*750 Birnenförmiges Gefäß mit Standfläche. Alabaster. Vorderasien, 4./3. Jt. H. 5,2 cm. Intakt. 150.-

Aus französischer Sammlung.

*751 Flache Schale aus hellem, braun gebändertem Stein. Vorderasien, 4./3. Jt. oder später.

Dm. 10,3 cm. Leicht bestoßen. 275.-

*752 Kleine Schale aus Alabaster. Schmaler Fuß, schräge Wandung mit ausgeprägtem

Schulterknick und verdickter Lippe. Vorderasien, spätes 2./1. Jt. Dm. 5,5 cm. Leicht bestoßen. 150.-

Aus französischer Sammlung.

*753 Ovale flache Achatschale. Hellenistisch. L. 10,0 cm. Restauriert. 625.-

Aus bayerischem Besitz.

*754 Kleine Schale aus Marmor. Unter dem Rand 3 vorspringende Tierköpfe. Vorderasien, 3./2. Jt.

Dm. 6,7 cm. Minimal bestoßen. 200.-

Aus französischer Sammlung.

*755 Kleines Gefäß aus Lapislazuli. Standfläche, schräge Wandung und starker Schulterknick.

Vorderasien, 2./1. Jt. Dm. 4,7 cm. Intakt. 500.-

Aus französischer Sammlung.

*756 Lot: Kissenförmiger Anhänger aus rotem Glas. Byzantinisch. L. 2,9 cm. Öse gebrochen. Dazu

ein Paar Silberohrringe mit reichem Granulationsdekor. Vorderasien, 5.-3. Jh. L. 2,9 und

2,8 cm. Dazu eine Alabasterschale mit gezacktem Rand. Vorderasien, 2./1. Jt. Dm. 8,4 cm.

Intakt. Zusammen 4 Exemplare. 125.-

Aus französischer Sammlung.

*757 Dickwandiges Miniaturgefäß. Alabaster. Vorderasien, 4./3. Jt. H. 3,6 cm. Fuß leicht bestoßen. 200.-

Aus alter europäischer Sammlung.

*758 Netzgewicht aus weißlich-grau geflecktem Stein. Neolithisch oder später. Dm. 10,4 cm. Intakt. 150.-

Aus englischer Sammlung.

*759 Netzgewicht aus graubraunem Stein. Neolithisch oder später. Dm. 13,3 cm. Intakt. 180.-

Aus englischer Sammlung.

*760 Geschliffene Beilklinge aus geflecktem Stein. Neolithisch. L. 15,3 cm. Intakt. 150.-

Aus bayerischer Sammlung.

15


STEIN - TON

*761 Lot von 2 geschliffenen Beilklinge aus Stein. Neolithisch. L. 7,6 und 5,9 cm. Bei einem

Exemplar fehlt der Knauf, bei dem anderen ist die Schneide bestoßen. 125.-

Aus bayerischer Sammlung.

*762 Lot von 2 geschliffenen Silexbeilklingen und einem im Querschnitt rhombischem Schleifstein.

Beile neolithisch. L. 13,8, 9,0 und 7,7 cm. Zusammen 3 Exemplare. 200.-

Ex Sammlung Dr. Siegfried Zimmer. Teilweise Fundortangaben.

*763 Lot von 2 schön retuschierten Silexdolchen. Endneolithisch oder frühe Bronzezeit.

L. 13,0 und 10,0 cm. Intakt. 125.-

Aus bayerischer Sammlung. FO: Jütland, Dänemark.

*764 Grob geschlagene Beilklinge aus grünem Jaspis. Paläolithisch oder später. L. 6,7 cm. Intakt. 150.-

Aus bayerischer Sammlung. FO: Niger.

*765 Lot von 5 retuschierten Steingeräten. 2 Pfeilspitzen, 2 Pfrieme(?) und eine gekrümmte Klinge.

Neolithisch. L. 5,1-2,9 cm. Intakt. 100.-

Aus alter europäischer Sammlung. Teilweise Fundortangaben.

*765a Lot von 5 retuschierten Steingeräten. 4 Silexpfeilspitzen und eine Klinge. Neolithisch.

L. 6,8-3,3 cm. Intakt. 125.-

Aus alter europäischer Sammlung.

*766 Lot von 10 grob geschlagenen Silexgeräten. Paläolithisch. 8,4-4,8 cm. Intakt. 100.-

Aus bayerischer Sammlung. FO: Lolland, Dänemark.

*766a Lot von 7 Steingeräten, darunter geschliffene Beilklinge, retuschierte Silexpfeilspitze und

Schaber. Steinzeit. 8,3-4,1 cm. Intakt. 100.-

Aus bayerischer Sammlung.

*767 Kopf einer Frau. Relieffragment aus rötlich gefärbtem Stuck mit schwarzer Bemalung.

Gandharakultur, 2.-4. Jh. H. ca. 15,7 cm. 200.-

Aus englischer Sammlung.

OBJEKTE AUS TON

*768 Frauenkopf. Rötlicher Ton mit weißer Grundierung. Die junge Frau mit lockigem Haar trägt

eine Halskette mit dreieckigen Perlen, der Polos ist nur im Ansatz erhalten. Sizilien,

frühes 4. Jh. v. Chr. H. 26,2 cm. Sehr feine Arbeit. 7000.-

Aus französischer Sammlung. Vgl. Higgins, BMC 1180.

*769 Protome einer langgewandten Frau. Rötlicher Ton. Sie hält mit der Rechten einen Vogel vor

ihrer Brust. Griechisch, 6./5. Jh. H. 15,6 cm. Oberer Abschluß fehlt. 200.-

Aus ostasiatischer Sammlung.

*770 Lekythos. Heller Ton mit rötlicher, weißer und schwarzer Bemalung. Der Körper ist als

Frauenkopf gestaltet. Süditalien, 4./3. Jh. H. 20,4 cm. Restauriert. 1000.-

Aus deutscher Sammlung.

*771 Jünglingskopf. Rötlicher Ton. Etruskisch, 4./3. Jh. H. 10,4 cm. Dazu ein Fragment eines

Tonreliefs mit Darstellung eines Kriegers. Indusgebiet, 2.-5. Jh. H. 10,1 cm. Beide Exemplare

auf Plexisockeln. 275.-

Aus deutscher Sammlung.

*772 Thronende Frau. Bräunlicher Ton. Sie trägt einen Polos und hält Patera und Vogel. Griechisch,

5. Jh. v. Chr. H. ca. 14,7 cm. Minimal bestoßen. 100.-

Aus alter Nürnberger Sammlung.

*773 Oberer Teil einer Venusstatuette. Bräunlicher Ton. Mit den Händen bedeckt sie ihre Blöße.

Provinzialrömisch. H. 11,1 cm. Beine fehlen. 100.-

Aus alter Nürnberger Sammlung.

*774 Sitzende armlose weibliche Puppe. Rötlicher Ton mit schwarzer Bemalung für das Haar.

Griechisch, spätes 5. Jh. v. Chr. H. 13,4 cm. Intakt. 125.-

Aus alter Münchner Sammlung.

*775 Langgewandte Hydriaträgerin auf Basis. Rötlicher Ton. Griechisch, frühes 4. Jh. v. Chr.

H. 14,5 cm. Berieben, aber intakt. 200.-

Aus bayerischer Sammlung.

*776 Sitzender Attis mit Syrinx. Rötlicher Ton mit Resten von Bemalung. Hellenistisch. H. 15,2 cm.

Restauriert. 200.-

Aus alter Münchner Sammlung.

*777 Telesphorosstatuette auf zylindrischer Basis. Rötlicher Ton. Römisch, 2. Jh. n. Chr.

H. 16,9 cm. Restauriert. 200.-

Aus alter Münchner Sammlung.

16


TON

*778 Salbgefäß in Form einer Kore, die mit der Linken einen Vogel vor der Brust hält. Heller Ton.

Griechisch, 6. Jh. v. Chr. H. 28,5 cm. Basisplatte fehlt teilweise. 400.-

Ex Sammlung Virsi, NY.

*779 Unterer Teil einer Statuette. Rotbrauner Ton. Zu sehen sind die beiden nackten Füße auf der

Basisplatte und der untere Teil eines Gewandes mit seitlichen Wellenbändern.

Italisch, 6.-4. Jh.? H. ca. 34,5 cm. Reste von Meeresverkrustung. Restauriert. 200.-

Aus französischer Sammlung. Große Figurengruppen aus Ton sind aus den Giebeln etruskischer Tempel

bekannt. Eine weitere Zuweisung und Datierung ist ohne den oberen Teil schwierig.

*780 Reiter. Rötlicher Ton mit roter und dunkler Bemalung. Zypern, 8.-5. Jh. L. 14,0 cm. Restauriert. 350.-

Aus alter bayerischer Sammlung.

*781 Buckelstier mit ausladenden Hörnern und ausgeprägtem Buckel aus rötlichem Ton mit

schwarzer Bemalung. Vorderasien, 12.-9. Jh. L. 12,9 cm. Intakt. 200.-

Aus englischer Sammlung.

*782 Buckelstier mit ausladenden Hörnern und ausgeprägtem Buckel aus rötlichem Ton mit

schwarzer Bemalung. Vorderasien, 12.-9. Jh. L. 12,7 cm. Intakt. 200.-

Aus englischer Sammlung.

*783 Lot von 2 Buckelstieren mit ausgeprägtem Buckel aus rötlichem Ton mit schwarzer Bemalung.

Vorderasien, 12.-9. Jh. L. 7,9 und 6,4 cm. Intakt. 200.-

Aus englischer Sammlung.

*784 Stier aus rötlichem Ton. Im Model geformt. Griechisch, 5./4. Jh. L. 12,2 cm. Restauriert. 125.-

Aus alter Münchner Sammlung.

*785 Widder aus rötlich-braunem Ton mit schwarzer Bemalung. Gedrungener Körper auf

4 Stummelfüßen. Vorderasien, 12.-9. Jh. L. 13,9 cm. Minimal bestoßen. 200.-

Aus englischer Sammlung.

*786 Liegender Stier. Heller Ton. Das Tier liegt auf der rechten Seite und hat die Beine seitlich

angezogen. Das geöffnete und an den Seiten hochgezogene Maul scheint zu "grinsen".

Vorderasien, 2./1. Jt. L. 6,6 cm. An der Unterseite moderne Bohrung und Metalltülle zur

Montage. 90.-

Ex Sammlung Mildenberg. Ex Auktion Hirsch 246 Los Nr. 454.

*787 Hund nach r. Rötlicher Ton. Im Model geformt. Hellenistisch. L. 7,7 cm. Intakt. 200.-

Aus alter Münchner Sammlung.

*788 Sitzender männlicher Affe aus hellem Ton. Er hält etwas in den Händen vor dem Bauch.

Vorderasien, 2./1. Jt. H. 6,9 cm. Intakt. 100.-

Aus bayerischer Sammlung.

*789 Hahn steht l. auf Basis. Rötlicher Ton. Im Model geformt. Griechisch, 5./4. Jh. H. 11,5 cm.

Intakt. 150.-

Aus alter Münchner Sammlung.

*790 Vogel auf 2 Stummelfüßchen. Dunkle Fayence. Vorderasien, 1. Jt. v. Chr. L. 7,4 cm. Intakt. 100.-

Aus alter europäischer Sammlung.

*791 Krokodil? Heller Ton. Vorderasien (Levante/Syrien), 2. Jt. v. Chr. L. 15,1 cm. Berieben, aber

intakt. 300.-

*792 Löwenkopfprotome. Darüber Blatt(?). Vorderasien, 1. Jt. v. Chr. H. 6,9 cm. 150.-

*793 Applike in Form eines Widderkopfes. Hellbrauner Ton. Schön ausgearbeitete Details. Oben

gerippter und quer gelochter Fortsatz. Achämenidisch? H. 13,0 cm. Intakt. 275.-

Aus englischer Sammlung.

*794 Transportamphore aus rötlichem Ton. Birnenförmiger Körper mit kurzem Zapfen, zylindrischer

Hals und Tellermündung. Griechisch, 5.-3. Jh. H. ca. 83 cm. Mündung bestoßen, sonst intakt.

Mit starker Meeresverkrustung. Auf Metallgestell. 1250.-

Aus bayerischer Sammlung.

*795 Transportamphore aus rötlichem Ton. Zapfen, ellipsoider Körper und langer Trichterhals.

Späthellenistisch oder frühkaiserzeitlich. H. ca. 105 cm. Intakt. Meeresverkrustung. Auf

Metallgestell. 1400.-

Aus englischer Sammlung.

*796 Transportamphore aus rötlichem Ton. Kurzer Zapfen und zylindrischer Hals. Römisch,

frühkaiserzeitlich. H. ca. 80 cm. Intakt. Reste von Meeresverkrustung. Auf Metallgestell. 1200.-

Aus englischer Sammlung.

*797 Kleiner vierhenkliger Pithos aus dunklem Ton. Byzantinisch-mittelalterlich. H. 42,9 cm.

Meeresverkrustung. Intakt. 300.-

Aus bayerischer Sammlung.

17


TON

*798 Transportamphore aus rötlichem Ton. Länglich-sackförmige Halsamphore mit kurzem Hals und

verdickter Lippe. Drehrillen. Römisch-byzantinisch. H. ca. 54,5 cm. 2 Löcher, Zapfen fehlt. 400.-

Aus bayerischer Sammlung.

*799 Transportamphore aus rötlichem Ton. Bauchig-birnenförmiger Körper und faßförmiger Hals.

Griechisch, 6.-4. Jh. H. ca. 59,5 cm. Intakt. 800.-

Ex Sammlung E.W., Augsburg.

*800 Großes bauchiges Gefäß. Hellrötlicher Ton mit dunkler Bemalung. Fischfries und Zierband mit

reicher Ornamentzier. Indusgebiet, 4./3. Jt. Dm. ca. 44 cm. Intakt. 350.-

Aus englischer Sammlung.

*801 Bauchige Vase mit Standfläche und kurzem Hals. Rötlicher Ton mit dunkler Bemalung.

Geometrische Zierbänder und 3 Capriden. Indusgebiet, 4./3. Jt. H. 24,4 cm. Stellenweise

bestoßen. 700.-

Aus französischer Sammlung.

*802 Schale auf Standfuß. Heller Ton mit polychromer Bemalung. Zierband mit X-Ornamenten und

Fischen. Indusgebiet, Nal-Kultur, ca. 3200-2600. Dm. 19,0 cm. Restauriert. 250.-

Aus englischer Sammlung.

*803 Knickwandgefäß. Heller Ton mit polychromer Bemalung. Zierband, darunter Löwe und

Buckelstier durch 2 Blattornamente getrennt. Indusgebiet, Nal-Kultur, ca. 3200-2600.

H. 18,7 cm. Intakt. 250.-

Aus englischer Sammlung.

*804 Schale. Heller Ton mit polychromer Bemalung. Zierband mit Ornamenten und Fischen.

Indusgebiet, Nal-Kultur, ca. 3200-2600. Dm. 23,7 cm. Leicht bestoßen. 200.-

Aus englischer Sammlung.

*805 Kugelige Vase mit Standfläche, kurzem Hals und verdickter Lippe. Rötlicher Ton mit roter und

dunkler Bemalung. Zierbänder und Capridenfries. Hauptfries mit 2 Buckelstieren und

2 Bäumen. Indusgebiet, 4./3. Jt. H. 21,0 cm. Mündung bestoßen. 700.-

Aus französischer Sammlung.

*806 Lot von 3 Tongefäßen mit dunkler und polychromer Bemalung. Tiere und Ornamente.

Indusgebiet, 4./3. Jt. Dm. 17,1, 16,2 und 11,2 cm. Leicht bestoßen. 250.-

Aus englischer Sammlung.

*807 Lot aus einem Knickwandgefäß und einer bauchigen Flasche mit Trichtermündung. Heller Ton

mit dunkler und polychromer Bemalung. Fische und Ornamente. Indusgebiet, 4./3. Jt.

H. 15,1 und 8,5 cm. Zusammen 2 Exemplare. Leicht bestoßen. 250.-

Aus englischer Sammlung.

*808 Lot aus einer Schale und einem zylindrischen Gefäß. Heller Ton mit polychromer Bemalung.

Stier, Fische und Ornamente. Indusgebiet, 4./3. Jt. Dm. 16,0 und 9,3 cm. Zusammen

2 Exemplare. Leicht bestoßen. 250.-

Aus englischer Sammlung.

*809 Lot von 4 Tongefäßen mit dunkler und polychromer Bemalung. Tiere und Ornamente.

Indusgebiet, 4./3. Jt. Dm. 16,5-9,0 cm. Intakt oder leicht bestoßen. 250.-

Aus englischer Sammlung.

*810 Lot von 5 Tongefäßen mit dunkler und polychromer Bemalung. Tiere und Ornamente.

Indusgebiet, 4./3. Jt. Dm. 16,7-9,1 cm. Intakt oder leicht bestoßen. 320.-

Aus englischer Sammlung.

*811 Lot von 4 Tongefäßen mit dunkler und polychromer Bemalung. Tiere und Ornamente.

Indusgebiet, 4./3. Jt. Dm. 17,1-9,7 cm. Intakt oder leicht bestoßen. 300.-

Aus englischer Sammlung.

*812 Knickwandtopf mit 2 Henkeln. Rotpolierte Ton mit dunkler Bemalung. Dreiecks- und

Rautenmuster. Östlicher Mittelmeerraum, 2./frühes 1. Jt. v. Chr. Dm. 26,3 cm. Mündung

bestoßen. 250.-

Aus englischer Sammlung.

*813 Kleeblattkanne mit faßförmigem Körper. Rötlicher Ton mit roter Streifenbemalung.

Hellenistisch. H. 24,7 cm. Intakt. 175.-

Ex Sammlung E.W., Augsburg.

*814 Oinochoe. Heller Ton mit dunkler Bemalung. Am Hals Ornamentband, an Schulter und Fuß

Strahlenkränze, dazwischen dünne Zierstreifen. Griechisch, 8./7. Jh. H. 25,3 cm. Mündung

leicht bestoßen, sonst intakt. 500.-

Aus bayerischer Sammlung.

18


TON

*815 Kanne mit Schlaufenhenkel. Hellbrauner Ton mit dunkel- und hellbrauner Streifen- und

Ornamentbemalung. Bauchiger Körper mit horizontaler Tellermündung. Daunisch, 5./4. Jh.

H. 19,3 cm. Stellenweise Fundverkrustung. Intakt. 350.-

Aus österreichischer Sammlung.

*816 Lot von 2 kleinen Tongefäßen mit dunkler Bemalung. Streifen und Wellenbänder. Zypern,

1. Hälfte 1. Jt. v. Chr. H. 12,5 und 6,7 cm. Leicht bestoßen. 150.-

Aus alter bayerischer Sammlung.

*817 Henkelflasche aus hellbraunem poliertem Ton mit dunkler Bemalung. Bauchiger Körper mit

konischem Hals und Trichtermündung. Zierstreifen. Vorderasien, 2./frühes 1. Jt. H. 22,0 cm.

Intakt. 300.-

Aus österreichischer Sammlung.

*818 Schale mit 2 kleinen Henkeln. Schmaler Fuß, schräge Wandung und Schulterknick. Rötlicher

Ton mit dunkler Bemalung. Konzentrische Kreise. Zypern, Ende 2./frühes 1. Jt. Dm. 30,2 cm.

Intakt. 750.-

Aus alter bayerischer Sammlung.

*819 Rundbodige Schale mit 2 kleinen seitlichen Griffzungen. Rotbraun polierter Ton mit brauner

Bemalung. Unregelmäßige Ornamente. Zypern, 2. Jt. v. Chr. Dm. 22,9 cm. Rand minimal

bestoßen, sonst intakt. 250.-

Aus alter bayerischer Sammlung.

*820 Lot von 3 kleinen Tongefäßen. Schnabelkanne, Kleeblattkanne und Schöpfgefäß. Zypern,

2. Jt. v. Chr. H. 13,7, 13,0 und 9,4 cm. Ein Exemplar intakt. 175.-

Aus alter bayerischer Sammlung.

*821 Lot aus einer Henkelflasche und einem Napf mit Grifföse. Ton. Zypern, 2. Jt. v. Chr., Flasche

evtl. später. H. 18,9 und 10,9 cm. Napf bestoßen, Flasche mit Riß, sonst intakt. Zusammen

2 Exemplare. 150.-

Aus alter bayerischer Sammlung.

*822 Zylinderhalsgefäß aus dunkelbraunem Ton. Standfläche und gestufter Körper mit 2 Henkel-

ösen. Gestempelte und geritzte Verzierung. Südosteuropa, 2. Jt. v. Chr. H. 16,0 cm. Hals

großteils ergänzt. 250.-

Aus österreichischer Sammlung.

*823 Einhenklige Schale aus graubraunem Ton. Welliger Rand. Eingestochene und geritzte

Verzierungen. Südosteuropa, 2. Jt. v. Chr. Dm. 14,0 cm. Leicht bestoßen. 150.-

Aus österreichischer Sammlung.

*824 Einhenklige Schale aus dunkelbraunem poliertem Ton. Welliger Rand. Geritzte Verzierungen

mit Resten von weißem Impasto. Südosteuropa, 2. Jt. v. Chr. Dm. 14,6 cm. Minimal bestoßen. 150.-

Aus österreichischer Sammlung.

*825 Kugeliges Gefäß mit hochgezogenem Henkel aus dunkelbraunem poliertem Ton. Geritzte

Verzierungen mit Resten von weißem Impasto. Südosteuropa, 2. Jt. v. Chr. H. 8,8 cm. Kleiner

Ausbruch in der Wandung. 150.-

Aus österreichischer Sammlung.

*826 Birnenförmiges Gefäß mit kurzem Hals. Rötlicher, stellenweise dunkel geschmauchter Ton.

Südosteuropa, 2. Jt. v. Chr. H. 9,1 cm. Mündung minimal bestoßen, sonst intakt. 100.-

Aus österreichischer Sammlung.

*827 Bikonisches Gefäß mit Trichtermündung. Rotpolierter Ton. Anatolien, 2./frühes 1. Jt.

H. 10,8 cm. Mündung minimal bestoßen. 150.-

Aus österreichischer Sammlung.

*828 Kleine Schale mit leicht einziehendem Rand. Rötlicher Ton, Innenseite mit dunkler Bemalung.

Zentraler Wirbel, Punktdreiecke, Zweige etc. Nabatäisch, 1. Jh. v. Chr. Dm. 12,2 cm. Intakt. 550.-

Aus französischer Sammlung.

*829 Großer Kantharos mit breiten Bandhenkeln. Heller Ton. Italisch, 6. Jh. v. Chr. H. 19,4 cm.

Restauriert. 200.-

Aus bayerischem Besitz.- Das ursprünglich wohl dunkle Gefäß war offenbar großer Hitze ausgesetzt,

wodurch sich die Farbe "aufhellte".

*830 Amphoriskos aus graubraunem poliertem Ton. Südosteuropa, 3./2. Jt. H. 10,0 cm. Restauriert

und z.T. ergänzt. 125.-

Aus österreichischer Sammlung.

*831 Rundbodige Henkeltasse mit gerippter Schulter. Dunkler polierter Ton. Bronzezeit, 2. Jt. v. Chr.

Dm. 8,3 cm (ohne Henkel). Mündung minimal bestoßen, sonst intakt. 100.-

Aus österreichischer Sammlung.

19


TON

*832 Kleines Gefäß mit 2 seitlichen Griffzungen. Brauner Ton. Bronzezeit, 2./1. Jt. H. 5,5 cm. Feine

Risse, aber intakt. 100.-

Aus österreichischer Sammlung.

*833 Lekythos. Schwarzfigurig. Auf der Schulter Strahlenkranz. 2 Gestalten in Quadriga r., davor

Krieger mit Speer. Attisch, um 500 v. Chr. H. 17,2 cm. Restauriert, winzige Scherben fehlen. 250.-

Wegen stellenweiser Fundverkrustung ist die Darstellung nicht vollständig zu erkennen.

*834 Aryballos. Heller Ton mit dunkelbrauner und roter Bemalung. Stilisierte Lotosblüte. Korinthisch,

Mitte 6. Jh. v. Chr. H. 6,4 cm. Malerei berieben. An der Unterseite kleines Loch, sonst intakt. 150.-

Aus deutscher Sammlung.

*835 Gefäß mit 2 hochgezogenen Henkeln und Deckel. Zierstreifen und Punkte. Griechisch,

5.-2. Jh. H. 9,3 cm. Intakt. Dazu ein korinthischer Aryballos. Vierblattmotiv. 6. Jh. v. Chr.

H. 5,6 cm. Leicht bestoßen. Beide Exemplare aus hellem Ton mit Bemalung. 375.-

Aus deutscher Sammlung.

*836 Lebes gamikos. Rotfigurig mit weißlicher Deckfarbe. Deckelgefäß Lekanis, auf dem Deckel

4 Palmetten. 2 durch große Palmetten getrennt Szenen. A: Eros mit Schale ud Kranz schreitet

links auf Altar zu. B: Satyr r. mit Schale und Kranz bietet l. sitzender Mänade eine Frucht an.

Den unteren Abschluß bildet ein "Laufender Hund". Süditalien, 4. Jh. v. Chr. H. 31,1 cm.

Minimale Bestoßungen, sonst intakt. 2000.-

Ex Sammlung E.W., Augsburg. Mit TL-Gutachten.

*837 Glockenkrater. Übermalt rotfigurig. Unter der Mündung Olivenkranz. Rechts stehender sog.

Manteljüngling mit Stab. Palmetten und Floralornamentik. Süditalien, 4. Jh. v. Chr. H. 29,1 cm.

Intakt. 800.-

Ex Sammlung E.W., Augsburg.

*838 Glockenkrater. Rotfigurig. Unter der Mündung Olivenkranz, an den Henkelansätzen Palmetten.

Attisch, 4. Jh. v. Chr. H. 28,2 cm. Geklebt, einige kleine Scherben liegen bei. 300.-

Ex Sammlung E.W., Augsburg.

*839 Pelike. Rotfigurig mit weißlicher Deckfarbe. Unter Eierstab 2 von großen Palmetten getrennte

Szenen. A: Unbekleideter Jüngling steht r. vor Altar. Er hält Stab, Taenie und Himation.

B: Rechts sitzende Frau, das Gewand ist auf die Hüften hinabgeglitten und gibt den Ober-

körper frei. Sie hält eine Taenie. Den unteren Abschluß bildet ein "Laufender Hund". Süditalien,

4. Jh. v. Chr. H. 23,6 cm. Intakt. 1500.-

Ex Sammlung E.W., Augsburg.

*840 Pelike. Rotfigurig mit weißlicher Deckfarbe. Unter Eierstab 2 von großen Palmetten getrennte

Szenen. A: Unbekleideter Satyr steht r. mit Thyrsos, davor langgewandte Frau mit Spindel und

Taenie, die sich zu ihm umwendet. B: Eros steht frontal, Kopf l., mit geöffneten Flügeln. Er hält

eine Taenie. Den unteren Abschluß bildet ein "Laufender Hund". Süditalien, 4. Jh. v. Chr.

H. 20,4 cm. Intakt. 1000.-

Ex Sammlung E.W., Augsburg.

*841 Halsamphore. Rotfigurig mit weißlicher Deckfarbe. 2 von großen Palmetten getrennte Szenen.

A: Langgewandte Frau steht l. mit Thyrsos. B: Unbekleideter bekränzter Jüngling steht r., er

hält Taenie und Himation. Süditalien, 4. Jh. v. Chr. H. 24,4 cm. Intakt. 800.-

Ex Sammlung E.W., Augsburg.

*842 Halsamphore. Rotfigurig mit weißlicher Deckfarbe. 2 von großen Palmetten getrennte Szenen.

A: Langgewandte Frau steht l. mit umgewendetem Kopf. B: Langgewandte Frau steht r. mit

Kranz und Taenie. Süditalien, 4. Jh. v. Chr. H. 25,5 cm. Intakt. 800.-

Ex Sammlung E.W., Augsburg.

*843 Bauchige Lekythos. Rotfigurig mit weißlicher Deckfarbe. Langgewandte Frau steht frontal, Kopf

links, hält Kranz und Taenie. R. Altar. Große Palmette und Floralornamentik. Süditalien,

4. Jh. v. Chr. H. 26,5 cm. Mündung minimal bestoßen, sonst intakt. 843.-

Ex Sammlung E.W., Augsburg.

*844 Bauchige Lekythos. Rotfigurig mit weißlicher Deckfarbe. Frau mit bloßem Oberkörper sitzt l. mit

umgewendetem Kopf, hält Schale, Taenie und Spiegel. R. Altar. Große Palmette und Floral-

ornamentik. Den unteren Abschluß bildet ein "Laufender Hund". Süditalien, 4. Jh. v. Chr.

H. 21,8 cm. Restauriert. 700.-

Ex Sammlung E.W., Augsburg.

*845 Pyxis in Form einer Hydria. Rotfigurig. Pfeilerförmiger Altar zwischen 2 langgewandten Frauen,

die rechte hält eine Schachtel. Die Szene wird von 2 Frauenköpfen am Boden flankiert. Große

Palmette und Floralornamentik. Den unteren Abschluß bildet ein "Laufender Hund". Süditalien,

4. Jh. v. Chr. H. 29,7 cm. Restauriert, Henkel fehlen großteils. 1000.-

Ex Sammlung E.W., Augsburg. Sehr ungewöhnliche Gefäßform!!!

20


TON

*846 Bauchige Lekythos. Rotfigurig mit weißlicher Deckfarbe. Frauenkopf l., große Palmette und

Floralornamentik. Süditalien, 4. Jh. v. Chr. H. 27,0 cm. Mündung bestoßen, Henkel fehlt. 600.-

Aus bayerischer Sammlung.

*847 Oinochoe. Rotfigurig. Unter der Mündung Blattzungenkranz und "Laufender Hund". Mänade

sitzt l. mit Schale und Kranz. Große Palmette und Floralornamentik. Süditalien, 4. Jh. v. Chr.

H. 25,3 cm. Restauriert. 600.-

Aus bayerischer Sammlung.

*848 Oinochoe. Rotfigurig. Unter der Mündung Olivenkranz. 2 Mänaden mit Thyrsos stehen sich

gegenüber, die linke hält einen Kantharos. Große Palmette und Floralornamentik. Süditalien,

4. Jh. v. Chr. H. 24,0 cm. Feiner Riß, sonst intakt. 600.-

Ex Sammlung E.W., Augsburg.

*849 Bauchige Oinochoe. Rotfigurig mit weißlicher Deckfarbe. Bekränzter jugendlicher Dionysos mit

bloßem Oberkörper sitzt r. mit geschmücktem Thyrsos. Links Altar. Große Palmette und Floral-

ornamentik. Süditalien, 4. Jh. v. Chr. H. 18,4 cm. Intakt. 1000.-

Ex Sammlung E.W., Augsburg.

*850 Großer Skyphos. Rotfigurig. 2 durch große Palmetten getrennte Szenen. A: Bärtiger Mann

steht l., einen Fuß auf eine Situla(?) gesetzt. Von l. läuft eine Frau mit einem großen Gefäß auf

ihn zu. B: Bärtiger Mann steht r. wie vor. Ihm gegenüber ein langgewandeter Mann mit Stab.

Süditalien, 4. Jh. v. Chr. H. 15,9 cm. Ein Henkel ist abgebrochen. Stark berieben, Malerei nur

teilweise erhalten. 700.-

Aus englischer Sammlung.

*851 Oinochoe. Rotfigurig. Unter der Mündung Blattzungenkranz. Frauenkopf l., große Palmette und

Floralornamentik. Süditalien, 4. Jh. v. Chr. H. 21,7 cm. Stark berieben, aber intakt. 200.-

Ex Sammlung E.W., Augsburg.

*852 Hydria. Rotfigurig. R. sitzende Frau in Aedicula, die von langgewandter Frau und Jüngling

flankiert wird. Palmetten und Floralornamentik. Süditalien, 4. Jh. v. Chr. H. 46,8 cm. Geklebt. 800.-

Ex Sammlung E.W., Augsburg.

*853 Kleiner Glockenkrater. Rotfigurig. 2 Frauenköpfe flankiert von volutenartigen Floralornamenten.

Süditalien, 4. Jh. v. Chr. H. 15,5 cm. Berieben, aber intakt. 200.-

Ex Sammlung E.W., Augsburg.

*854 Lekanis. Rotfigurig mit weißlicher Deckfarbe. Unter dem Rand Olivenkranz, über dem Deckel-

rand "Laufender Hund". Auf dem Deckel l. lagernde Mänade mit Schale, r. lagernder Eros mit

Spiegel, Altar und Palmetten-Voluten-Ornament. Süditalien, 4. Jh. v. Chr. Dm. 18,5 cm

(ohne Henkel). Fuß minimal bestoßen, sonst intakt. 1500.-

Ex Sammlung E.W., Augsburg.

*855 Lekythos mit ellipsoidem Körper. Schwarzfigurig mit weißlicher Deckfarbe. Langgewandte Frau

links mit Schale und Girlande. Palmetten- und Volutenornamente. Süditalien, 5./4. Jh.

H. 19,5 cm. Restauriert, kleine Scherbe fehlt. 450.-

Ex Sammlung E.W., Augsburg.

*856 Lekythos mit spindelförmigem Körper. Schwarzfigurig. Unbekleideter tanzender Jüngling r. mit

Taenie. Palmetten- und Volutenornamente. Süditalien, 5./4. Jh. H. 20,5 cm. Mündung

bestoßen. 300.-

Ex Sammlung E.W., Augsburg.

*857 Bauchige Lekythos. Rotfigurig mit weißlicher Deckfarbe. Jünglingskopf mit Taenie l. Palmetten-

und Volutenornamente. Süditalien, 4. Jh. v. Chr. H. 17,4 cm. Intakt. 500.-

Aus bayerischer Sammlung.

*858 Skyphos. Rotfigurig mit weißlicher Deckfarbe. 2 von großen Palmetten getrennte Szenen.

A: Unbekleideter tanzender Jüngling r. mit Obst, Taenie und Stab vor Altar. B: Langgewandte

Frau l. mit Taenie. Süditalien, 4. Jh. v. Chr. H. 11,9 cm. Intakt. 500.-

Ex Sammlung E.W., Augsburg.

*859 Omphalosteller. Rotfigurig. Auf der Außenseite konzentrisch Oliven-, Palmetten- und

Blattzungenkranz. Innen am Rand "Laufender Hund", darin 3 langgewandte Frauen, Palmette

und Floralornamentik. Süditalien, 4. Jh. v. Chr. Dm. 21,8 cm. Restauriert. 800.-

Ex Sammlung E.W., Augsburg.

*860 Kylix. Rotfigurig mit weißlicher Deckfarbe. Am Rand auf der Außenseite Oliven-, auf der Innen-

seite Efeukranz. Innen unbekleideter Jüngling r. mit Stab und Situla. Süditalien, 4. Jh. v. Chr.

Dm. 17,7 cm (ohne Henkel). Mündung minimal bestoßen. 1200.-

Aus bayerischer Sammlung.

*861 Kylix. Rotfigurig. Auf der Innenseite Kopf l. mit Kopfflügel (Hermes oder Windgott). Süditalien,

4. Jh. v. Chr. Dm. 14,1 cm (ohne Henkel). Restauriert und z.T. ergänzt. 300.-

Ex Sammlung E.W., Augsburg.

21


TON

*862 Pelike mit Deckel. Gnathiakeramik. Auf dem Deckel Sternornament, am Hals Efeuranke.

4./3. Jh. H. 23,7 cm. Deckel restauriert, in der Wandung Loch. 1200.-

Aus bayerischer Sammlung.

*863 Oinochoe. Gnathiakeramik. Eierstab, Blattzungenband und Ranken. 4./3. Jh. H. 24,3 cm.

Mündung bestoßen, Henkel fehlt großteils. 200.-

Ex Sammlung E.W., Augsburg.

*864 Oinochoe. Gnathiakeramik. Eierstab, Blattzungenband und Weinranke. 4./3. Jh. H. 16,3 cm.

Mündung leicht bestoßen. 150.-

Ex Sammlung E.W., Augsburg.

*865 Skyphos. Gnathiakeramik. Zierbänder, Weinranke und Frauenkopf zwischen Flügeln, flankiert

von Efeuranken. 4./3. Jh. Dm. 12,1 cm (ohne Henkel). Intakt. 400.-

Aus französischer Sammlung.

*866 Glockenkrater. Rötlicher Ton mit schwarzem Firnis. Süditalien, 5./4. Jh. H. 25,1 cm. Etwas

berieben, aber intakt. 300.-

Ex Sammlung E.W., Augsburg.

*867 Bauchiger gerippter Kothon. Rötlicher Ton mit schwarzem Firnis. Süditalien, 4./3. Jh.

H. 12,1 cm. Intakt. 200.-

Aus bayerischer Sammlung.

*868 Bauchiges zweihenkliges Gefäß aus rötlichem Ton mit schwarzem Firnis. Griechisch, 5.-3. Jh.

H. 10,2 cm. Intakt. 175.-

Aus bayerischer Sammlung.

*869 Lot von 3 Kothoi aus rötlichem Ton mit schwarzem Firnis. Ein Exemplar gerippt. Süditalien,

4./3. Jh. H. 8,4-6,5 cm. Ein Exemplar minimal bestoßen, sonst intakt. 175.-

Aus bayerischer Sammlung.

*870 Kylix. Rötlicher Ton mit schwarzem Glanzfirnis. Süditalien, 4./3. Jh. Dm. 15,1 cm

(ohne Henkel). Mündung minimal bestoßen. 400.-

Ex Sammlung E.W., Augsburg.

*871 Schale. Rötlicher Ton mit schwarzem Firnis. Im Zentrum gestempeltes Ornament aus

Palmetten, Girlanden und Mäanderrauten. Süditalien, 4./3. Jh. Dm. 17,8 cm. Intakt. 150.-

Ex Sammlung E.W., Augsburg.

*872 Lot von 2 kleinen zweihenkligen Schalen. Rötlicher Ton mit schwarzem Glanzfirnis. Süditalien,

4./3. Jh. Dm. 11,1 und 10,4 cm. Intakt. 150.-

Aus bayerischer Sammlung.

*873 Löwenkopfrhyton mit Henkel. Dunkelgrauer polierter(?) Ton. Der Löwenkopf ist schön

ausgearbeitet, die Mähne detailreich angegeben. Hellenistisch. H. 19,8 cm. Mündung leicht

bestoßen. 3500.-

Aus deutschem Besitz.

*874 Exaleiptron mit rundem Henkel. Rötlicher Ton mit schwarzem Firnis. Griechisch, 5. Jh. v. Chr.

Dm. 13,9 cm. Intakt. 250.-

Aus englischer Sammlung.

*875 Exaleiptron mit geschweiftem Henkel. Heller Ton mit dunkler Bemalung. Fast vollständig von

Fundverkrustung überdeckt. Korinthisch, 6./5. Jh. Dm. 14,0 cm. Kleine Schürfspuren. 150.-

Aus bayerischer Sammlung.

*876 Lot aus einer kleinen Schale mit einziehendem Rand, rötlicher Ton mit schwarzem Firnis,

Süditalien, 4./3. Jh., Dm. 7,7 cm und einer kleinen Schale aus rötlichem Ton. Dm. 7,1 cm.

Zusammen 2 Exemplare. 75.-

Aus englischer Sammlung.

*877 Thymiaterion. Rötlicher Ton mit roter Streifenbemalung. Hohlgefäß mit dickem Hals und

gefurchtem Schalenaufsatz. Süditalien, 5. Jh. v. Chr. H. 28,4 cm. Fundverkrustung. Minimal

bestoßen. 300.-

*878 Thymiaterion. Rötlicher Ton. Hohlgefäß mit dickem Hals und gefurchtem Schalenaufsatz.

Süditalien, 5. Jh. v. Chr. H. 21,7 cm. Minimale Fundverkrustung. Intakt. 225.-

*879 Bauchige Henkelflasche aus rötlichem Ton. Römisch, kaiserzeitlich. H. 22,0 cm. Restauriert. 200.-

Aus österreichischer Sammlung.

*880 Bauchige Henkelflasche mit Standfuß aus hellem Ton mit Resten von roter Bemalung.

Hellenistisch. H. 18,5 cm. Restauriert. 100.-

Aus europäischer Sammlung.

*881 Lot von 2 Unguentaria aus rötlichem und grauem Ton. Hellenistisch und kaiserzeitlich.

H. 13,1 und 12,6 cm. Leicht bestoßen. 150.-

Aus bayerischer Sammlung.

22


TON

*882 Lot aus einer bauchigen Flasche und einem Unguentarium aus grauem Ton. Römisch,

kaiserzeitlich. H. 17,0 und 14,6 cm. Flaschenmündung leicht bestoßen, sonst intakt.

Zusammen 2 Exemplare. 90.-

Aus deutscher Sammlung.

*883 Spindelunguentarium aus grauem Ton. Hellenistisch. H. 22,2 cm. Fuß und Mündung leicht

bestoßen. Dazu ein Ungeuntarium aus hellem Ton mit schwarzer Bemalung. Römisch,

1./2. Jh. H. 12,4 cm. Intakt. Zusammen 2 Exemplare. 100.-

Aus bayerischer Sammlung.

*884 Alabastron. Grauer Ton mit schwarzem Firnis. Späthellenistisch. H. 23,3 cm. Mündung leicht

bestoßen, sonst intakt. 200.-

Aus bayerischer Sammlung.

*885 Terra-Sigillata-Schälchen mit Kerbdekor. Römisch, 1./2. Jh. Dm. 8,7 cm. Restauriert. 200.-

Aus europäischer Sammlung.

*886 Schale mit schmalem Standfuß. Rötlicher Ton. Auf der Außenseite eingeritztes Flechtband

zwischen 2 Rillenbändern. Byzantinisch oder islamisch. Dm. 14,3 cm. Intakt. 100.-

Aus bayerischem Besitz.

*887 Knickwandschale. Rötlicher Ton. Innenseite mit Resten von grüner Glasur, im Zentrum mit

eingeschnittenen Ornamenten verziert. Mittelbyzantinisch. Dm. 26,8 cm. Intakt. Reste von

Meeresverkrustung. 200.-

Aus bayerischer Sammlung.

*888 Knickwandschale. Rötlicher Ton. Innenseite mit Resten von grüner Glasur, im Zentrum mit

eingeschnittenen Ornamenten verziert. Mittelbyzantinisch. Dm. 27,5 cm. Leichte oberflächliche

Abplatzungen. Reste von Meeresverkrustung. 175.-

Aus bayerischer Sammlung.

*889 Knickwandschale. Rötlicher Ton. Innenseite mit Resten von grünlicher Glasur, im Zentrum mit

eingeschnittenen Ornamenten verziert. Mittelbyzantinisch. Dm. 26,2 cm. Leicht bestoßen. Mit

Meeresverkrustung. 175.-

Aus bayerischer Sammlung.

*890 Bauchige Halsamphore. Grauer Ton. Römisch, frühkaiserzeitlich. H. 19,2 cm. Teils groß-

flächige oberflächliche Abplatzungen, sonst intakt. 150.-

Aus bayerischer Sammlung.

*891 Bauchige Henkelflasche. Grauer Ton. Römisch, kaiserzeitlich. H. 23,7 cm. Restauriert und

z.T. ergänzt. 150.-

Aus bayerischer Sammlung.

*892 Henkelflasche mit birnenförmigem Körper und eingedrückter Schnauze. Dunkler Ton.

Römisch, kaiserzeitlich. H. 16,2 cm. Meeresverkrustung. Intakt. 100.-

Aus bayerischer Sammlung.

*893 Kleeblattkanne. Rötlicher, teils dunkel geschmauchter Ton. Römisch, kaiserzeitlich.

H. 20,1 cm. Boden ergänzt. 150.-

Aus bayerischer Sammlung.

*894 Einhenkliges Trichterhalsgefäß. Ton mit heller Glasur und dunkler Bemalung. Kufische Schrift.

Islamisch. H. 15,8 cm. Intakt. 200.-

Aus englischer Sammlung.

*894a Einhenklige Flasche aus rötlichem Ton mit türkisgrüner Glasur. Standring. Kugeliger Körper mit

zylindrischem Hals und ausbiegender Lippe. Parthisch. H. ca. 22 cm. Intakt. 125.-

Aus französischer Sammlung.

*895 Schale aus rötlichem Ton mit türkiser Glasur. Islamisch. Dm. 14,4 cm. Schwarze Glasur am

Rand fehlt teilweise, sonst intakt. 250.-

Aus französischer Sammlung.

*895a Rundbodige Flasche aus braunem Ton mit türkiser Glasur und schwarzer Ornamentbemalung.

Islamisch. H. 13,5 cm. Leicht bestoßen. 350.-

Aus französischer Sammlung.

*896 Lot von einer flachen Schale mit umbiegendem Rand und einem Flaschenhals mit bärtiger

Büste. Ton. Teller römisch, kaiserzeitlich, Flaschenhals Levante, 1. Jt. v. Chr. Dm. 20,3 cm,

H. 6,3 cm. Teller intakt. Zusammen 2 Exemplare. 100.-

Aus deutscher Gelehrtensammlung.

897 Lot von 2 Tonköpfchen. Griechischer Frauenkopf und römische Büste mit Theatermaske und

Schleier. H. 5,3 und 4,4 cm. Auf Plexisockel montiert. Dazu eine kleine griechische Schale mit

schwarzem Firnis, 4./3. Jh., Dm. 5,3 cm und einem Zierelement aus Bein, H. 4,3 cm.

Zusammen 4 Exemplare. 200.-

Aus alter deutscher Gelehrtensammlung.

23


TON - ZIEGEL

898 Lot aus einem Kantharos und einer Kylix. Rötlicher Ton mit Resten von rotem Glanzton bzw.

dunkler Bemalung. Hellenistisch. H. 16,7, Dm. 21,8 cm (ohne Henkel). Zusammen

2 Exemplare. Restauriert.

Aus bayerischer Sammlung.

*899 Lot von 5 Tongefäßen, davon 3 mit schwarzem Firnis. Gnathiaskyphos, Kylix, einhenklige

100.-

Schale, Miniaturamphore und bauchiges Gefäß mit hohen Henkeln. Hellenistisch. 15,3-9,0 cm.

Intakt oder minimal bestoßen.

Ex Sammlung E.W., Augsburg.

*900 Lot von 5 Tongefäßen, davon 4 mit schwarzem Firnis. Skyphos, Kylix, 2 Oinochoen und kleine

400.-

Schale. Hellenistisch. 15,7-6,3 cm. Kylix minimal bestoßen, sonst intakt.

Ex Sammlung E.W., Augsburg.

901 Lot von 4 kleinen Gefäßen, einer Miniaturschöpfkelle und 4 dunkel bemalten Scherben. Ton.

350.-

Östlicher Mittelmeerraum, 4.-2. Jt. (z.T. evtl. früher). 8,8-5,0 cm. Zusammen 9 Exemplare.

Aus bayerischer Sammlung.

*902 Ein Paar ähnlicher monumentaler Öllampen. Dunkelgrauer Ton, im Model geformt. Hohe,

vertikal gerippte Griffe, lentoide Körper und runde, bzw. eckige Schnauze mit angedeuteten

Voluten. Auf der Oberseite um zentrale Palmette Kranz aus Weinranken, Aphroditebüsten,

Dionysos- und Mänadenköpfen mit Weinkränzen. Späthellenistisch oder frühkaiserzeitlich.

L. 28,1 und 27,5 cm. Ein Exemplar intakt, das andere mit restauriertem Henkel, eine Scherbe

150.fehlt.

Ein Ex. ex GM 163 Los Nr. 40.

*902a Öllampe mit eckiger Schnauze. Dunkler Ton. Auf der Schulter Blattkranz, auf der Schnauze

8000.-

Silenskopf. Hellenistisch. L. 10,5 cm. Restauriert.

Aus französischer Sammlung.

*903 Diskuslampe mit runder Volutenschnauze. Rötlicher Ton mit roter Engobe. Im Spiegel

100.-

Gladiator. Römisch, 1./2. Jh. L. 9,9 cm. Intakt.

Aus europäischer Sammlung.

*904 Diskuslampe mit peltenförmiger Schnauze. Rötlicher Ton. Im Spiegel erotische Szene.

250.-

Römisch, 1./2. Jh. L. 9,4 cm. Bestoßen, im Boden Loch.

Aus bayerischer Sammlung.

125.-

*905 Diskuslampe mit kurzer runder Schnauze und Griff. Rötlicher Ton mit roter Engobe. Im Spiegel

Löwe, der seine Vordertatze über einen Kantharos hält. Alles in Ornamentkranz.

Bodenstempel Schuhsohle. Römisch, 1.-3. Jh. L. 9,8 cm. Berieben, aber intakt.

Aus norddeutscher Sammlung.

125.-

*906 Öllampe aus rotem Ton. Aus 2-teiligem Model. Bikonischer tropfenförmiger Körper mit Griff. Im

Spiegel Alexanderkopf mit Ammonshorn nach r., auf der Schulter Ranken. Auf dem konkaven

Boden im Relief Nymphen(?)kopf in 3/4-Ansicht l. Spätantik? L. 9,5 cm. Intakt.

Die Datierung der Lampe ist schwierig. Der Lampentyp datiert ins 5./6. Jh. Die Darstellung im Spiegel ist

eine Kopie der Münzen des Lysimachos, die in hellenistischer Zeit im Umlauf waren. Der Nymphen(?)kopf

war v.a. im 4. Jh. v. Chr. auf griechischen Münzen verbreitet, z.B. Larissa. SEHR INTERSSANTES

EXEMPLAR!!!

125.-

*907 Lot von 2 Schalenlampen mit Randausbuchtung aus Ton mit türkisgrüner Glasur. Ein Exemplar

mit Standfuß. Islamisch. L. 9,9 und 7,8 cm. Bestoßen.

*908 Sog. "Afrikanische" Lampe. Rötlicher Ton. Ungewöhnliche eckige Schnauzenform mit

angedeuteten "Voluten". Im Spiegel Rosette, auf dem Rand Diagonalkerben. Bodenstempel

Palmzweig. Nordafrika, 5./6. Jh. L. 13,5 cm. Griff fehlt. Dazu eine kleine Schalenlampe aus

bräunlichem Ton, Vorderasien, 1. Jt. v. Chr., H. 5,1 cm, intakt und eine Frauenbüste aus Bein,

200.römisch,

1.-3. Jh., H. 2,7 cm, intakt. Zusammen 3 Exemplare.

Aus österreichischer Sammlung.

*909 Lot von einer Froschlampe, einer tropfenförmigen Lampe und einer glasierten Schalenlampe.

Ton. Spätantik-islamisch. 10,3, 8,7 und 8,6 cm. 1 Exemplar intakt, 2 leicht bestoßen.

150.-

Zusammen 3 Exemplare.

Aus bayerischer Sammlung.

*910 Lot von einem griechischen Frauenköpfchen, einem vorderasiatischen Stier und einer

250.islamischen

Öllampe. Ton. 11,2, 8,9 und 5,1 cm. Zusammen 3 Exemplare.

Aus norddeutscher Sammlung.

ZIEGEL

*911 Quadratischer Ziegel. Stempel ADIVTE. Römisch, kaiserzeitlich. Ca. 41 X 41 cm. Leicht

90.bestoßen.

Aus deutscher Sammlung. - Der Stempel ist eine verkürzte Form des Firmennamens ADIVTICE.

200.-

24


ZIEGEL - METALL

*912 Quadratischer Ziegel. Stempel der Legio I Italica. Römisch, kaiserzeitlich. Ca. 20 X 19 cm.

Leicht bestoßen. 150.-

Aus englischer Sammlung.

*913 Lot von 2 Ziegelfragmenten mit Abdruck einer Hundepfote. Römisch, kaiserzeitlich.

H. ca. 30,5 und 25,5 cm. 175.-

Aus deutscher Sammlung. - Der Abdruck entstand, als ein Hund über die zum Trocknen ausgelegten, noch

ungebrannten Ziegel lief.

*914 Lot von 4 Ziegelfragmenten, davon eines mit Legions(?)stempel und eines mit Stempel

[C]APIO. Römisch, kaiserzeitlich. Ca. 19,5, 12,0, 7,5 und 4,4 cm. 100.-

Aus deutscher Sammlung.

OBJEKTE AUS METALL

(Bronze, wenn nicht anders angegeben)

*915 Figürlicher Pateragriff. Bronzevollguß. Stehender unbekleideter Jüngling trägt die palmetten-

und volutenverzierte Attasche. Er steht auf einem Widderkopf. Details in nachträglicher

Kaltarbeit ausgeführt. Westgriechisch, 5. Jh. v. Chr. L. 22,9 cm. Intakt. An Metallgestell. 5000.-

Aus bayerischem Besitz.

*916 Kore. Bronzevollguß. Sie trägt einen Polos, mit der Linken hält sie einen Vogel vor der Brust.

Griechisch, 6. Jh. v. Chr. H. 17,4 cm. Intakt. 1500.-

Aus ostasiatischer Sammlung.

*917 Jupiterstatuette. Bronzevollguß. Der unbekleidete Gott stützt sich mit der Rechten auf sein

(nicht erhaltenes) Zepter, die Linke ist vorgestreckt. Römisch, 1./2. Jh. H. 20,5 cm. Schöne

Patina. Intakt. Auf Sockel. 3000.-

Aus österreichischer Sammlung.

*918 Athenastatuette. Bronzehohlguß. Die langgewandte thronende Göttin trägt Helm und Aegis.

Der Gegenstand in der vorgestreckten Rechten fehlt, die Linke hielt Speer oder Zepter.

Römisch, 2./3. Jh. H. 18,1 cm. Dunkle Patina. Kleines Loch, sonst intakt. Auf Sockel. 2000.-

Aus österreichischer Sammlung.

*919 Ein Paar Erosstatuetten. Bronzevollguß. Darstellung als unbekleidete geflügelte Knaben.

Römisch, 2./3. Jh. H. 9,9 cm. Intakt mit schöner Patina. An Plexisockeln. 1000.-

Aus englischer Sammlung.

*919a Statuette eines unbekleideten Jünglings auf runder profilierter Basis. Bronze. Er hält in der

Linken eine Keule(?) und trägt einen Köcher über der Schulter. Römisch, 1.-3. Jh. H. 13,1 cm.

Schöne grüne Patina. Intakt. 1400.-

Aus österreichischer Sammlung.

*920 Widderträger. Bronzevollguß. Der bärtige Mann trägt das Himation über die Schultern gelegt,

ansonsten ist er unbekleidet. Auf den Schultern trägt er einen Widder, wobei er einen Vorder-

und einen Hinterfuß festhält. Griechisch, 6. Jh. v. Chr. H. 9,8 cm. Unterschenkel fehlen. Auf

Sockel. 750.-

Aus ostasiatischer Sammlung. Das Motiv des Widderträgers ist schon älter, die Darstellung erinnert an den

Kalbträger von der Akropolis in Athen.

*921 Statuette einer langgewandten Göttin. Bronzevollguß. Sie hält in der Linken ein Füllhorn.

Römisch, 1.-3. Jh. H. 9,0 cm. Kopf, linker Unterarm und Oberteil des Füllhorns fehlen. Auf

Plexibasis montiert. 450.-

*922 Mercurstatuette. Bronzevollguß. Der Gott trägt den Petasos, er hält in der Rechten die

Geldbörse. Die Chlamys fällt über die linke Schulter. Römisch, ca. 2. Jh. n. Chr. H. 9,6 cm.

Schöne Patina. Die linke Hand mit dem Caduceus und der linke Fuß fehlen. 250.-

Aus englischer Sammlung.

*923 Mercurstatuette mit Chlamys und Caduceus. Bronzevollguß. Die rechte Hand mit der

Geldbörse fehlt ebenso wie die Füße. Römisch, 1.-3. Jh. H. 9,7 cm. Dunkle Patina. 700.-

Aus US-amerikanischer Sammlung.

*924 Mercurstatuette. Bronzevollguß. Der unbekleidete Gott trägt den Petasos, er hält in der Linken

den Caduceus. Römisch, 2./3. Jh. H. 8,0 cm. Schöne Patina. Die rechte Hand mit der

Geldbörse, die linke Hand und der untere Teil des Caduceus sowie die Füße fehlen. 700.-

Aus bayerischer Sammlung.

*925 Jupiterstatuette. Bronzevollguß. Der auf einer profilierten Basis sitzende Gott trägt das

Gewand über der linken Schulter und auf dem Kopf den Lorbeerkranz. In der Rechten hält er

den Blitz, die Linke stützte sich auf das (nicht erhaltene) Zepter. Römisch, 1.-3. Jh. H. 7,6 cm.

Schöne dunkle Patina. Intakt. 700.-

Aus europäischer Sammlung.

25


METALL

*926 Gabenbringer? Bronzevollguß. Knabe in kurzem Gewand auf profiliertem hohlen Sockel hält

die Gaben(?) vor dem Bauch. Vorderasien, 1. Jt. v. Chr. H. 7,1 cm. Intakt. 600.-

*927 Genius. Bronzevollguß. Er trägt die Tunica und einen Mantel über der linken Schulter, der als

Gürtel um die Hüfte geführt ist. Er hält Patera und Füllhorn. Römisch, 2. Jh. n. Chr. H. 7,9 cm.

Intakt mit schöner Patina. 1200.-

Aus österreichischer Sammlung.

*928 Thraex. Bronzevollguß. Der Gladiator ist in Kampfhaltung mit Helm, Schild, Krummschwert,

Armschutz und Beinschienen dargestellt. Römisch, 1.-3. Jh. H. 7,2 cm. Füße fehlen. Schöne

Patina. Auf Sockel. 2000.-

Aus bayerischer Sammlung.

*929 Venusstatuette. Bronzevollguß. Die unbekleidete Göttin hat die Rechte vorgestreckt. Römisch,

1.-3. Jh. H. 7,1 cm. Rechte Hand, linker Unterarm und Füße fehlen. Auf Plexisockel. 400.-

Aus Nürnberger Sammlung.

*930 Mercurstatuette. Bronzevollguß. Der unbekleidete Gott mit Kopfflügeln hält in der

vorgestreckten Rechten eine Geldbörse. Römisch, 2./3. Jh. H. 5,9 cm. Füße fehlen. Auf

Plexisockel. 300.-

Aus Nürnberger Sammlung.

*931 Victoriastatuette auf rundem Sockel. Bronzevollguß. Die Göttin hält ihr Gewand. Römisch,

1.-3. Jh. H. 6,6 cm. Intakt. 550.-

Aus bayerischer Sammlung.

*932 Statuette eines bis auf ein kurzes Gewand über der rechten Schulter unbekleideten Jünglings.

Bronzevollguß. Der Gegenstand in der vorgestreckten Rechten fehlt. Römisch, 1.-3. Jh.

H. 6,0 cm. Auf Plexisockel montiert. 350.-

Es könnte sich um Mercur handeln.

*933 Isis-Fortuna-Statuette mit Krone, Füllhorn und Ruder. Bronzevollguß auf quaderförmiger hohler

Basis. Römisch, 2./3. Jh. H. 7,5 cm. Minimal bestoßen. Schöne Patina. 500.-

Aus bayerischer Sammlung.

*934 Isis-Fortuna-Statuette mit Krone, Füllhorn und Ruder. Bronzevollguß auf kegelstumpfförmiger

hohler Basis. Römisch, 2./3. Jh. H. 7,3 cm. Minimal bestoßen. Schöne Patina. 400.-

Aus bayerischer Sammlung.

*935 Fortunastatuette mit Füllhorn und Ruder. Silber. Römisch, 1.-3. Jh. H. 5,2 cm. Intakt. 1200.-

Aus bayerischer Sammlung.

*936 Mercurstatuette mit Chlamys, Caduceus und Geldbörse. Bronzevollguß auf runder profilierter

Basis. Stilisierte Darstellung. Provinzialrömisch. H. 6,0 cm. Basis minimal bestoßen, sonst

intakt mit schöner Patina. 125.-

Aus bayerischer Sammlung.

*937 Mercurstatuette mit Caduceus und Geldbörse. Bronzevollguß auf runder profilierter Basis.

Stilisierte Darstellung. Provinzialrömisch. H. 5,7 cm. Intakt mit dunkler Patina. 125.-

Aus bayerischer Sammlung.

*938 Silberstatuette eines Gottes mit hoher spitzer Kopfbedeckung. Syrien oder Anatolien,

2. Jt. v. Chr. H. 6,0 cm. Intakt. 200.-

Aus alter deutscher Gelehrtensammlung. Erworben in Damaskus.

*939 Bronzestatuette eines Gottes mit hoher spitzer Kopfbedeckung. In der erhobenen Rechten hielt

er wohl eine Waffe, am angewinkelten linken Arm einen Schild. Hethitisch, 2. Jt. v. Chr.

H. 5,6 cm. Linker Fuß fehlt. 350.-

Vgl. Kunst und Kultur der Hethiter, Ausstellungskat. Köln 1961, Nr. 134.

940 Lot von 2 stilisierten Mercurstatuetten. Bronzevollguß. Provinzialrömisch. H. 4,3 und 3,5 cm.

Intakt. 150.-

Aus englischer Sammlung.

*941 Ein Paar Gerätefüße aus Silber. Sirenenoberkörper wächst aus einer Raubtierpranke. Details

wie Gefieder etc. schön in nachträglicher Kaltarbeit ausgeführt. Auf der Rückseite Nut.

Hellenistisch. B. 4,6 und 4,2 cm. Intakt. 3000.-

Aus englischer Sammlung. Füße dieser Art trugen etwa Cistae oder ähnliches.

942 Lot von 3 Mercurstatuetten. Bronzevollguß. Provinzialrömisch. H. 6,5, 5,4 und 3,5 cm. Ein

Exemplar intakt. 150.-

Aus englischer Sammlung.

943 Lot: Stilisierte Mercurstatuette mit Caduceus und Geldbörse und Kopfapplike. Bronze.

Römisch, kaiserzeitlich. H. 4,3 und 2,2 cm. Intakt. Zusammen 2 Exemplare. 125.-

Aus bayerischer Sammlung.

26


METALL

*944 Zierblech in Form einer stehenden Venus. Getriebenes Bronzeblech mit Resten von

Verzinnung. Provinzialrömisch. H. 10,7 cm. Rechter Arm fehlt. 200.-

Aus bayerischer Sammlung.

*945 Sabazios- oder Apollostatuette. Bronzevollguß. Der bis auf den Mantel nackte Gott in Reiter-

haltung trägt einen Lorbeerkranz und hat einen Köcher geschultert. Der rechte Unterarm fehlt.

Römisch, ca. 3. Jh. n. Chr. H. 5,8 cm. Schöne grüne Patina. 450.-

Aus bayerischer Sammlung.

*946 Thrakischer Reiterheros mit Pferd auf vierfüßiger Basis. Bronzevollguß. Die Rechte im Gestus

der Benedictio latina erhoben, in der Linken Patera. Römisch, 2./3. Jh. H. 8,2 cm. 3 separat

gearbeitete Teile. 700.-

Aus bayerischer Sammlung.

*947 Thrakischer Reiterheros mit Pferd auf vierfüßiger Basis. Bronzevollguß. Die Rechte im Gestus

der Benediction latina erhoben, in der Linken Patera. Römisch, 2./3. Jh. H. 7,1 cm. 3 separat

gearbeitete Teile. 500.-

Aus europäischer Sammlung.

948 Eros reitet auf Delphin. Bronzevollguß. Griechisch-römisch. L. 4,4 cm. Bruchstelle an der

Flosse. 100.-

Aus deutscher Gelehrtensammlung. 1971 in Damaskus erworben.

*949 Applike in Form von 2 sich küssenden Eroten. Bronze. An den Flügeln Befestigungslöcher.

Römisch, 1.-3. Jh. B. 8,3 cm. Flügelspitzen fehlen. Auf Sockel. 2000.-

Aus bayerischem Besitz.

*950 Applike in Form einer drapierten Serapisbüste mit Polos. Bronze. Römisch, 2./3. Jh. H. 8,7 cm.

Intakt. 550.-

Aus bayerischer Sammlung.

*951 Applike in Form einer Dianabüste mit geschultertem Köcher. Bronze. Römisch, 1.-3. Jh.

H. 6,4 cm. Schöne Patina. Intakt. 150.-

Aus europäischer Sammlung.

*952 Applike in Form einer bärtigen Männerbüste. Bronze. Römisch, 1.-3. Jh. H. 5,5 cm. Intakt. 400.-

Aus bayerischer Sammlung. Es könnte sich um Jupiter oder Neptun handeln.

*953 Applike in Form einer Isisbüste mit ägyptischer Krone. Sie wächst aus einem Akanthuskelch.

Bronze. Römisch, 1.-3. Jh. H. 9,5 cm. Intakt. 700.-

Aus österreichischer Sammlung.

*954 Jünglingsbüste. Bronze mit Bleifüllung. An der Unterseite beweglicher Eisendorn. Römisch,

1.-3. Jh. Schöne grüne Patina. Intakt. 250.-

Aus deutscher Sammlung. - Funktion als Gewicht?

*955 Erosattasche aus Bronze. Frontaler kindlicher Kopf mit seitlichen Flügeln, gerahmt von

4 weiteren Flügeln. Auf der Rückseite Zapfen, oben Öse. Römisch, 1.-3. Jh. H. 6,1 cm. Intakt. 150.-

Aus bayerischer Sammlung.

*956 Jünglingsbüste. Bronzevollguß. Details wie Haare etc. in nachträglicher Kaltarbeit ausgeführt.

Römisch, 2./3. Jh. H. 4,1 cm. Intakt mit schöner dunkler Patina. 1400.-

Aus bayerischer Sammlung.

*957 Frauenkopf aus getriebenem Silberblech. Römisch, 1./2. Jh. H. 8,2 cm. Loch im rechten Auge,

Hinterkopf fehlt. 300.-

Aus alter europäischer Sammlung.

*958 Medusenkopfapplike. Bronze. Augen in Silber eingelegt. Tordierter Rand. Römisch, 2./3. Jh.

Dm. 6,8 cm. Intakt mit schöner dunkler Patina. 750.-

Aus bayerischer Sammlung.

*959 Applike in Form einer Theatermaske mit langen Zöpfen. Bronze. Augen in Silber eingelegt.

Römisch, 1.-3. Jh. H. 5,1 cm. Intakt mit schöner Patina. 600.-

Aus bayerischer Sammlung.

*960 Kopfapplike. Bronze. Römisch, kaiserzeitlich. H. 4,6 cm. Augeneinlagen fehlen. 150.-

Aus europäischer Sammlung.

*961 Applike in Form einer Theatermaske. Bronze. Römisch, 1.-3. Jh. H. 3,4 cm. Augeneinlagen

fehlen. 150.-

Aus österreichischer Sammlung.

*962 Applike in Form eines Satyrnkopfes. Bronze. Römisch, 1.-3. Jh. B. 5,4 cm. Intakt. 100.-

Aus englischer Sammlung.

*963 Jünglingskopf mit Hakenfortsatz. Bronzevollguß. Spätantik-frühbyzantinisch. H. 4,8 cm. Intakt

mit schöner dunkler Patina. 200.-

Aus französischer Sammlung.

27


METALL

*963a Aufsatz in Form eines weiblichen janusartigen Doppelkopfes. Bronze. Römisch, kaiserzeitlich.

H. 2,8 cm. Intakt. 250.-

Aus bayerischer Sammlung.

*964 Lot von einer Kopfapplike und einem kleinen Köpfchen. Bronze. Römisch, kaiserzeitlich.

H. 2,3 und 1,3 cm. Zusammen 2 Exemplare. 125.-

Aus bayerischer Sammlung.

*965 Kannengriff mit Medusenkopfattasche. Das obere Ende ist als Silenskopf gestaltet. Römisch,

1./2. Jh. L. 11,4 cm. Sehr qualitätvolle Arbeit. 500.-

*966 Gerätefuß aus Bronze. Bärtige Halbfigur wächst aus einer Blüte, die in einem Rinderhuf endet.

Römisch, kaiserzeitlich. H. 9,8 cm. Dunkle Patina. Hintere Fortsätze beschädigt. 250.-

Aus deutscher Sammlung.

*967 Silenskopfattasche aus Bronze. Auf dem abgebrochenen Fortsatz stilisierte Goldblechblüte mit

Öse. Provinzialrömisch, Blüte mit Öse modern. H. 6,8 cm. Als Anhänger tragbar. G O L D 175.-

Aus bayerischer Sammlung.

*968 Kannenhenkel aus Bronze. Die untere Attasche ist als bärtige Büste gestaltet, die seitlichen

Fortsätze sind als Tierköpfe stilisiert. Römisch, kaiserzeitlich. H. 9,3 cm. Intakt. 200.-

Aus bayerischer Sammlung.

*969 Applike in Form eines Silenskopfes. Bronze, an der Rückseite Reste des Eisenstiftes.

Hellenistisch oder frühe Kaiserzeit. H. 3,8 cm. Intakt. 300.-

Aus bayerischer Sammlung.

*970 Rechter Unterarm einer Jupiterstatuette. Auf der ausgestreckten Hand sitzt der Adler.

Bronzevollguß. Römisch, 1.-3. Jh. L. 5,0 cm. Schöne Patina. 200.-

*971 Aufsatz in Form einer rechten ausgestreckten Hand. Bronzehohlguß. Am Armansatz

2 Befestigungslöcher. Römisch, 1.-3. Jh. H. 13,0 cm. Intakt mit schöner Patina. 1000.-

Aus ostasiatischer Sammlung.

*972 Räuchergefäß in Form eines Löwen. Bronze. Der Körper ist durchbrochen gearbeitet, der Kopf

ist am Halsansatz über ein Scharnier aufklappbar. Der geschwungene Schwanz dient als Griff.

Persien, ca. 12. Jh. n. Chr. L. 23 cm. Scharnierstift ergänzt, sonst nur minimal bestoßen. 3200.-

Aus englischer Sammlung.

*973 Kannengriff aus Bronze. Blattattasche, hinter der abgebrochenen Daumenrast vollplastischer

Pantherkopf. Scharnier für den beweglichen Deckel. Spätantik-byzantinisch. H. ca. 31 cm.

Schöne grüne Patina. 250.-

Aus deutscher Sammlung.

*974 Stierkopfapplike aus Bronzeblech. Treibarbeit. Auf der Stirn 4-strahliger Stern mit Silber-

auflage. Seitlich 6 Befestigungsnieten. Vorderasien, spätes 2./1. Jt. v. Chr. H. 18,1 cm.

Ausbruch im unteren Bereich. Restauriert. 4900.-

Aus deutschem Besitz.

*975 Wagen- oder Möbelapplike in Form eines liegenden Molosserhundes, der Kopf liegt auf den

Vorderpfoten auf. Bronzehohlguß mit Bleifüllung. Reste der Eisenzapfen sind zu erkennen.

Details kunstvoll in nachträglicher Kaltarbeit ausgeführt. 3 Befestigungslöcher. Römisch,

2./3. Jh. L. 13,9 cm. Intakt. 5000.-

Ex GM 163, Los Nr. 297. Vgl. Mildenberg I, 184.

*976 Rechts lagernder Ziegenbock, den Kopf frontal dem Betrachter zugewendet. Bronzehohlguß

mit Bleifüllung. Details in Kaltarbeit ausgeführt. Griechisch, 2. Hälfte 6. Jh. v. Chr. L. 4,3 cm.

Intakt. 3000.-

Aus polnischer Sammlung. Vgl. Sammlung. Morven, Christies NY 08/06/2004 Los Nr. 384.

*977 Springender Löwe. Bronzevollguß. Auf dem Rücken abgebrochener Fortsatz. Römisch,

1.-3. Jh. L. 11,2 cm. Vorderbeine fehlen. 250.-

Aus deutscher Sammlung.

*978 Wagenbeschlag(?). Bronze. Löwe oder Panther mit erhobener Vorderpranke auf ringförmiger

Basis mit Mittelsteg. Römisch, 2./3. Jh. L. 6,5 cm. Basis leicht verbogen, sonst intakt mit

schöner Patina. 700.-

*979 Liegender Löwe. Bronzehohlguß mit Bleifüllung. Details wie Mähne etc. in nachträglicher

Kaltarbeit ausgeführt. Römisch, 2./3. Jh. L. 5,2 cm. Intakt mit schöner Patina. 650.-

Aus europäischer Sammlung.

*980 Liegender Widder. Kopf nach l. gewendet. Bronzevollguß. Provinzialrömisch. L. 4,0 cm. Intakt. 250.-

*981 Stehender Löwe. Bronzevollguß. Byzantinisch. L. 4,3 cm. Intakt. 250.-

Aus Nürnberger Sammlung.

*982 Löwenkopfapplike aus Bronze. Römisch, 1.-3. Jh. H. 3,5 cm. Schöne Patina. 125.-

Aus bayerischer Sammlung.

28


Tafel I

601 604 605

602

603


606 607

613 614

Tafel II

608 609

610 611 612

614a 615 616


Tafel III

617 618 619 620 621 622 623 (2)

630

624 (2) 625 (2) 626 (2)

631

627

628

629

632 633 634


639

Tafel IV

634a 640 641 642

635 636 637 638

ex 643 (2) 644 (3)


652

Tafel V

645 (3) 647

651

656 (2)

648

646 (5)


649

Tafel VI

650

655 657 660

654 658 (3) ex 659 (2)

653


663

Tafel VII

662

661


664

665

Tafel VIII


Tafel IX

667

666


668

Tafel X

669


Tafel XI

670

671


672

Tafel XII

673


674

Tafel XIII

675


677

Tafel XIV

678


Tafel XV

678 (VS) 678 (RS)

680


682

Tafel XVI

679 681

683


684

Tafel XVII

686 687

685


Tafel XVIII

688 689

690 691


692

Tafel XIX

694

696

695

693


697

699

Tafel XX

701 702

700

698


Tafel XXI

703 704 705

706


709

707

Tafel XXII

705a

711 712

708


713

Tafel XXIII

717 714

715 716


719

718

Tafel XXIV

720


722

Tafel XXV

721

729 730

725


723

731 732

724

Tafel XXVI

733

735 736

734

727

728


Tafel XXVII

737 738 739

742 741 743 744

740 747

748 749

750

745

751

746

752


753

758

ex 762 (2)

759

754

Tafel XXVIII

764

757

755

ex 756

760 761 (2)

763 (2)

765 765a


ex 766 (5)

768

Tafel XXIX

ex 766a (6)


769

767

ex 771

775 776 777

Tafel XXX

770

772 773 774

780


778

Tafel XXXI

781 782

ex 783 784 785

779

788

792


Tafel XXXII

786 787 790 789

791 793

794 796


795

Tafel XXXIII

798

799


Tafel XXXIV

797 800

801 805

802 803 804


ex 806 ex 807

ex 809 (2)

ex 811 (2)

Tafel XXXV

ex 810 (2)

808 (2)

812 814


ex 820

Tafel XXXVI

813 817 815 ex 816

826

ex 821

824 825

818 819

827

822

823

828


831

834

832

Tafel XXXVII

829 830 833

836 (VS) 836 (RS)

835 (2)


Tafel XXXVIII

837 838

839 (VS) 839 (RS)


Tafel XXXIX

840 841 842

843 844 845

849 850


Tafel XL

846 847 848 851

852

855

856

853


861

854

Tafel XLI

859 860

857

858

862


Tafel XLII

863 864 866

865

871

870

867 868 869 (3)

ex 872

873


874

ex 876

875

879 880

881 (2)

886

ex 882

Tafel XLIII

885

883 (2)

877 878

884

887


890

894 894a 895a

891

Tafel XLIV

888 889

ex 899 (4)

895

892

896 (2)

893


902a 903

Tafel XLV

904

905 906

902 (2)

900 (5)


907 (2) ex 908

Tafel XLVI

ex 909 (2) ex 910 911

920 921

912

ex 913a ex 914

ex 913b

Nächste Antiken

Auktion

Februar 2011


915

Tafel XLVII

916


917 (RS)

Tafel XLVIII

917


Tafel XLIX

918 919a

919 (2)

922


927

Tafel L

923 924 925

928 929


Tafel LI

926 930 931

932 933 934

935 936 937


Tafel LII

938 939 944

941

946 (3) 947 (3)

945


951 952

949

Tafel LIII

954 955 956

950

953


969

959

960

967

Tafel LIV

957 958

961

962

963a 965

963

ex 964

960


968

Tafel LV

970

971

972

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine