energy forum - Genossenschaft Elektra, Jegenstorf

elektra.ch

energy forum - Genossenschaft Elektra, Jegenstorf

Band ist spitze!

Ob der, die oder das, ob Heinrich, Charles oder George: Band bringts.

Buchstäblich

Welch kommunikative Energie;

das Wort Band bricht Rekorde:

Nur «Band» weist gleich drei

grammatikalische Geschlechter

auf. Ob dem Wort die Artikel

der, die oder das vorangehen –

immer ist es richtig. Grammatikalisch

zumindest, denn inhaltlich

verändert sich einiges. So

sieht das Band, worauf Gepäckstücke

oder Töne zu finden sind,

anders aus als der Band, in dem

sich Gedichte finden, und die

Band, die den Blues spielt, hat

zumindest drei Musiker, denn

sonst ist sie ein Duo.

Übrigens: Unter der Bandenergie

versteht man in Deutschland

eher das Temperament einer

Musikgruppe als den Grundbedarf

des Stromverbrauchs.

Die schweizerische Bandenergie

nennen die Deutschen nämlich

Grundlast, die am laufenden

Band genügend Strom bereithält,

solange der Verbrauch nicht

ausser Rand und Band gerät,

denn dann schaltet man in

Deutschland die Spitzenlast zu –

helvetisch gesagt: die Spitzenenergie.

Erotisch

Dem Tango wird beträchtliche

erotische Energie nachgesagt.

Der Literat George Bernard Shaw

beschrieb ihn als: «… der vertikale

Ausdruck eines horizontalen

Verlangens.» Heute gehört der

Tango zu den Meisterwerken des

mündlichen und immateriellen

Erbes der Menschheit.

Dass er sich seit dem 19. Jahrhundert

von Buenos Aires und

Montevideo weltweit verbreitet

hat, ist auch Verdienst des Deutschen

Heinrich Band. Er hat das

Bandoneon entwickelt, was Südamerikaner

augenzwinkernd als

die beste deutsche Erfindung

preisen, denn der schwermütige

und mysteriöse Klang des Instrumentes

trifft die Seele des Tangos

punktgenau. Band entwickelte

Mitte des 19. Jahrhunderts die

Konzertina (mit einem Umfang

von 54 Tönen) zu einem Instrument

mit 130 Tönen und nannte

es nach sich selbst. Mit den Auswanderern

gelangte es nach Südamerika,

in Europa wurde es vom

Akkordeon an die Wand gespielt.

Der Tango Nuevo brachte das

Bandoneon wieder zu uns.

Übersinnlich

Spirituelle Energie inspiriert zu

Höhenflügen, und eine Spitzenleistung

wird erst recht zur Heldentat,

wenn man die Spitze weglässt.

Geschehen im Jahr 1955,

als der englische Alpinist George

Christopher Band als Erster den

8586 Meter hohen Kangchendzönga

erreichte, nach Mount Everest

und K2 dritthöchster Berg

der Erde und höchster Berg Indiens.

Genau genommen hat

Band ihn eben nicht erreicht: Der

Brite blieb einige Schritte unterhalb

des Gipfels stehen.

Der Berg ist den Bewohnern des

indischen Bundesstaats Sikkim

nämlich heilig. Das respektierte

Band, und das brachte ihm

grosse Achtung ein. Alle Achtung

auch den 18 Männern, die bis

heute die Spitzen der 14 Achttausender

der Welt bestiegen haben.

Eine Südkoreanerin hat bisher

13 Achttausender bezwungen,

die Frauen holen rasant auf.

Summa summarum wurden die

14 Gipfel bis heute von 11 000 Alpinisten

erklommen. 150 kamen

nach erfolgter Besteigung nicht

mehr herunter.

drinnendraussen 19

Gruselig

Eine schaurige Energie steckt in

dieser Familie Band, die durchs

Band Filme und Musik produziert.

Sie hält, wie es einer Familie

ziemt, zusammen, und nicht

allein durch zarte Bande als vielmehr

auch durch Blutsbande: Familienoberhaupt

Charles Band,

geboren 1951, produziert Horrorfilme.

Sein bekanntester ist «The

Puppet Master» von 1989, der so

erfolgreich wurde, dass es acht

Fortsetzungen gibt. Es geht darin

um ein Lebenselixier, das Puppen

zum Leben erweckt.

Natürlich suchen viele böse Menschen

dieses Elixier, stattdessen

finden sie den Tod, und zwar

einen grässlichen, sonst wäre

das Ganze kein Horrorstreifen.

Zurück zum Familiären: Die

Musik zum Gruselfilm stammt

von Richard Band, Charles’ Bruder.

Mitgespielt hat Rockmusiker

und Bandleader Alex Band, Richards

Sohn, und dieser hat geheiratet:

Seine Frau Jennifer Sky,

die nun auch Band heisst, hat

im Vampir- und Dämonenjägerstreifen

«Buffy» eine Rolle gespielt.

energyforum 1/10

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine