Aufrufe
vor 4 Jahren

Die neu auftretenden Tierkrankheiten

Die neu auftretenden Tierkrankheiten

2. Die

2. Die Tierhalter können auf mehreren Ebenen handeln a. was die Biosicherheit betrifft. Die Tierhalter sind die ersten Akteure, die das Risiko einer Einführung von Tierkrankheiten eingrenzen können in ihrem Betrieb. Sie können ebenfalls die Ausbreitung auf andere Betriebe verhindern. Wie? Indem sie die Maßnahmen zur Biosicherheit mit Hilfe der Ratschläge ihrer Tierärzte anwenden. Diese Maßnahmen können auf mehreren Ebenen angewendet werden: auf Ebene der Betriebe und beim Transport und Handel mit Tieren. b. auf Ebene der Überwachung der Tiere und der frühzeitigen Erkennung der Tierkrankheiten im Betrieb. Die Tierhalter sind die einzigen, die die Tiere täglich in ihrem Betrieb beobachten und kontrollieren können, die ungewöhnliche Anzeichen oder anormale Verhaltensweisen entdecken können und ihren Tierarzt schnell kontaktieren können6 . Dieser bewertet die Situation, entscheidet die Weiterführung wenn nötig (Laborüberprüfungen, Erklärung FASNK, usw.) und wird in Zusammenarbeit mit den Tierhaltern eventuelle Bekämpfungsmaßnahmen aufstellen. Die Pflichterklärung7 ist wichtig. Nur über diese Pflichterklärung haben wir eine Chance eine Epidemie der ansteckenden Tierkrankheit rechtzeitig zu verhindern, d.h. bevor sie unkontrollierbare Verhältnisse annimmt. 6 Entweder der private Tierarzt oder der verantwortliche Betriebstierarzt für die epidemiologische Überwachung wenn diese Pflicht ist ( Fall für Rinder, Schweine und Geflügel) 7 Einige Tierkrankheiten müssen gemeldet werden um die Risiken einer Ausbreitung einzugrenzen. Diese Krankheiten werden auf Ebene der Belgischen Gesetzgebung im Gesetz des 24. März 1987 über die Tiergesundheit (mehr Infos auf der Webseite der FASNK) genannt. Das bedeutet, dass der Tierhalter und der Tierarzt, der einen Verdacht für eine dieser Krankheiten hat, die FASNK sofort informieren muss. Wenn die Laboranalysen den Verdacht bestätigen, teilt die FASNK dies der EU und der OIE ( Weltorganisation für Tiergesundheit) mit. Die EU und die OIE verbreiten diese Information an andere Länder weiter. Maßnahmen, die die Krankheit eindämmen sollen, müssen so schnell wie möglich angewendet werden. 26

c. was die Wachsamkeit und die ständige Weiterbildung betrifft. Um aufmerksam und wachsam zu bleiben, muss man die ungewöhnlichen Vorzeichen der neu auftretenden Tierkrankheiten leicht erkennen können und sie frühzeitig aufspüren können, die Tierhalter können sich informieren und sich ständig über ihr Thema informieren und die Entwicklung in Belgien und/oder in Nachbarländern verfolgen. Wie? Die Internetseite der FASNK, die Broschüren der FASNK, durch Schulungen, die von der Berufsorganisationen organisiert werden, über die Medien, usw. d. was die Rückverfolgbarkeit betrifft. Wenn eine neu auftretende Tierkrankheit eingeführt wird, ist ein Element, die Identifizierung des Ursprungs, sehr wichtig um die Verbreitung so gut wie möglich einzugrenzen, d.h. des Ursprungstiers oder der Ursprungsherde (aufsteigende Rückverfolgung). Auf diese Art und Weise kann man dank der verschiedenen Dokumente und Bescheinigungen identifizieren auf welche Herden diese Tiere ihre Krankheit haben übertragen können (aufsteigende Rückverfolgbarkeit). Dies ist besonders wichtig am Anfang einer Epidemie, wenn die Anzahl betroffener Herden noch gering ist und man noch eine Chance hat die Epidemie einzugrenzen. Um diese Rückverfolgbarkeit einzuhalten, muss man die Dokumente für den Handel sowie die Identifikation der Tiere genau auf dem neusten Stand halten. 27

Epidemien - Neue Zürcher Zeitung
Aus Alt wird Neu - Zooshop-MAX
Ein neues Gesetz für Versuchstiere - Veterinärmedizinische ...
Tiere für zuhause - unsere neuen
Effizienz neu erleben - Moeller
Was gibt es Neues? - Schlacher Unternehmenskommunikation
Neues aus dem Tierarzneimittelrecht - LTK Hessen
Neue Formel - Schweine.at
Sonderbeilage Neu Online-Fragebogen - pharmaSuisse
13_10_2008 infofolder neu - Arche Austria
Sie bekommen ein neues Kniegelenk Wir begleiten Sie Schritt für ...
Kutane Nebenwirkungen neuer Onkologika
Und – was gibt es Neues? - SanitärJournal
Neue Wege der Gesundheit Basispräsentation 2007 - Über mich
Inserate Antidpressiva-neu
Neues Auftreten von Mikrokalk und Malignomrisiko
Neue Sendung: Ihre Andacht Der freie Geist - Mit Gott ... - sophia tv
So richtig heiSSe PreiSe NeU! - MEGA Möbel Fundgrube Kulmbach ...
literarischer Stoff, den viele Schulen neu ... - Verlag Friedrich Oetinger
der neue Premiumaustauscher für Kälber DairyTuner - Milkivit
Neu: Imagebroschüre S. 2 - Wohnungsbaugenossenschaft ...