Aufrufe
vor 4 Jahren

TRICCY-Soft Bedienungsanleitung - Fax-Anleitung.de

TRICCY-Soft Bedienungsanleitung - Fax-Anleitung.de

Konfiguration Bitte

Konfiguration Bitte beachten Sie: Einstellungen der eigenen Rufnummern wirken sich ausschließlich auf Anrufe aus, die an Geräten geführt werden, die an die a/b-Ports angeschlossen sind (Telefone, Faxgeräte, Modems). Datenverbindungen, die Sie über die PC-Schnittstelle datenfähiger Adapter führen, gehorchen den Vorgaben, die Sie in den dazu benutzten Anwendungsprogrammen machen, oder, wenn solche Angaben fehlen, denen in der CAPI-Treiber- Konfiguration. Wenn Sie die Anschlüsse des Analogadapters nicht programmieren – weder über ein angeschlossenes Telefon noch wie oben beschrieben mit TRICCY-Soft –, dann arbeitet das Gerät gemäß der Werkseinstellung. Angaben zur Werkseinstellung finden Sie im Anwenderhandbuch zum Analogadapter. 3.3 Anschlußgeräte konfigurieren Wählen Sie über Menü Einstellungen, Analogadapter, Anschlußgeräte... oder klicken Sie das entsprechende Symbol. Es erscheint das Dialogfeld Konfiguration der Anschlußgeräte. Hier machen Sie folgende Angaben: über die Kontrollfelder Geräte-Typ, welche Geräte an den a/b-Anschlüssen des Analogadapters TRICCY angeschlossen sind: Telefon, FAX/Modem oder Headset. über das Eingabefeld Beschreibung, welche Bezeichnungen die a/b-Anschlüsse haben sollen, wenn das entsprechende Monitorfenster eingeblendet wird. Diese Angaben gehören zu den Grundeinstellungen, weil sie die Arbeitsweise von TRICCY-Soft beeinflussen (siehe "Grundeinstellungen" auf Seite 11, ferner "Rufannahme mit Headset als Anschlußgerät" auf Seite 29 sowie "Mit dem Rufmonitor arbeiten" auf Seite 26. 16 TRICCY-Soft Bedienungsanleitung

Konfiguration Sie können die Gerätekonfiguration jederzeit ändern. Darüber hinaus gibt Ihnen das Dialogfeld einen Überblick über die Gesamtkonfiguration der a/b-Anschlüsse: Eigene Rufnummer gibt an, welche Ihrer Mehrfachrufnummer zum Angerufenen übermittelt wird, wenn Sie vom betreffenden Anschluß aus anrufen. Reagiert auf gibt die Rufnummer(n) an, unter der/denen der betreffende a/b- Anschluß von außerhalb erreichbar ist (direkte Durchwahl). Anklopfen: Mit dieser Option schalten Sie bei datenfähigen TRICCY-Boxen den jeweiligen Port für die akustischen Signale während des Telefonierens an und aus. Diese Signale sind: • Anklopfen: Während eines Telefonats versucht ein weiterer Teilnehmer, Sie zu erreichen. Sie hören drei kurze Tonsignale. Nach drei Sekunden wird das Signal wiederholt, dann nicht mehr. Sie können nun das Gespräch beenden und das neue Gespräch annehmen oder nicht. • Routing-Warnton (nur mit LCR-Option): Wenn ein Gespräch über den Least Cost Router auf einen günstigen Netzanbieter umgeleitet wird, hören Sie beim Wählen fünf kurze Tonsignale. • Zeitzonen-Warnton (nur mit LCR-Option): Wenn ein Least Cost Router- Gespräch das Ende der definierten Zeitzone erreicht, hören Sie eine Minute vor Ende der Zeit einen Warnton von zweimal 1,5 Sekunden. Sie können das Gespräch auch weiterführen, geraten dann aber möglicherweise in eine teure Tarifzeit. Bitte beachten Sie: Für Ports, an denen Sie ein Faxgerät oder Modem betreiben, sollten Sie diese Funktion abschalten, damit der Datenverkehr durch die Signale nicht gestört wird. Unter "Anschlüsse des TRICCY Analogadapters programmieren" auf Seite 14 ist beschrieben, wie Sie diese Zuordnung Ihrer Mehrfachrufnummern (MSN) ändern. 3.4 Rufnummernübermittlung wahlweise unterdrücken Das Dialogfeld Konfiguration der Anschlußgeräte gibt Ihnen auch die Möglichkeit, rasch den Befehl zur Unterdrückung der Rufnummernübermittlung zu geben. Klicken Sie dazu in das Kontrollkästchen Rufnummer unterdrücken. Wirkung: Ihre Rufnummer wird nicht zur Gegenstelle übermittelt und dort angezeigt, wenn Sie von diesem Port aus anrufen. Hinweis: Die wahlweise Rufnummernunterdrückung setzt voraus, daß Ihr ISDN- Anschluß dieses Leistungsmerkmal unterstützt. Das muß beantragt werden, ist aber kostenlos. Informationen dazu erteilt die Telekom unter der bundesweiten Rufnummer 01114. Beantragen Sie dort ausdrücklich die "Rufnummernübermittlung mit wahlweiser Unterdrückung". TRICCY-Soft Bedienungsanleitung 17

Bedienungsanleitung SAGEM MY X-6 GSM ... - Fax-Anleitung.de
BDA MC 930/939 deutsch - Fax-Anleitung.de
BDA My3078 deutsch - Fax-Anleitung.de
BDA MC 91x-92x deutsch - Fax-Anleitung.de
BDA MW 9x9 WAP deutsch - Fax-Anleitung.de
BDA MW 9x6 WAP deutsch - Fax-Anleitung.de
Bedienungsanleitung (PDF) - Sehhelfer
SGH-E250 Bedienungsanleitung - Handy Deutschland
Bedienungsanleitung Philips Fisio 820 - Handy Deutschland
Bedienungsanleitung - Altehandys.de
Bedienungsanleitung - Aktivwelt
Bedienungsanleitung - Dataport
Bedienungsanleitung - Altehandys.de
Bedienungsanleitung - Schnurlostelefon.de
Bedienungsanleitung
Bedienungsanleitung - Altehandys.de