Aufrufe
vor 5 Jahren

TRICCY-Soft Bedienungsanleitung - Fax-Anleitung.de

TRICCY-Soft Bedienungsanleitung - Fax-Anleitung.de

Geld sparen 5 Geld

Geld sparen 5 Geld sparen 5.1 Die LCR-Funktion 5.1.1 Was ist Least Cost Routing? Least Cost Routing heißt zu deutsch: verbinden über den preiswertesten Anbieter von Telefonverbindungen. Automatisch. Ein Least Cost Router ist eine intelligente Weiche für Telefonverbindungen. Ideal wäre dafür eine Lösung, bei welcher der Apparat selbst automatisch immer den günstigsten Netzanbieter auswählt. Das ist leider zur Zeit nicht möglich, denn dafür müßte der Apparat auf eine sich ständig ändernde Datenbank mit mehr als 50.000 Einträgen zugreifen und sie in Bruchteilen von Sekunden verarbeiten können. Dazu müßte der Rechner immer laufen, die Datenbank müßte nach jeder Änderung im Tarif eines Anbieters aktualisiert werden – das ist stets mit Kosten verbunden. Außerdem sollte es nicht nötig sein, mit den einzelnen Netzanbietern Verträge abzuschließen. Das ist vermeidbarer Verwaltungsaufwand. Darum arbeitet unser Router ausschließlich nach dem Prinzip Call by Call. Call by Call manuell Normales, von Hand ausgeführtes Call by Call läuft so ab: Sie wollen in Berlin anrufen und wissen, daß dafür nachmittags um 16 Uhr der Anbieter HansaFax günstig ist. Seine Netzkennzahl ist 01099. Also wählen Sie 01099, dann die Vorwahl Berlin 030, dann den Teilnehmer. Ihr Berliner Kontakt ist nicht daheim. Also versuchen Sie es abends erneut. Nach 20 Uhr ist aber nicht mehr HansaFax, sondern Clondike Connections günstig. Also müssen Sie einen zweiten für Berlin zuständigen Anbieter memorieren. Dann rufen Sie in Marseille an. Dafür ist um 16:15 der Anbieter Acora günstig. Also wählen Sie: 01079 für Acora, dann Frankreich: 0033, dann Marseille 4 und dann den Teilnehmer. Und nun noch Paris. Dafür ist um 16:30 Uhr nun wieder Mobiton günstig, weil es eine Cityverbindung wird. Also wählen Sie 01099 für Mobiton, dann wieder Frankreich: 0033, dann Paris: 1 sowie den Teilnehmer. Vorteile der TRICCY-Lösung mit Least Cost Routing: Mit unserem Router brauchen Sie all diese Entscheidungen nur einmal zu treffen und Sie brauchen die Netzkennzahlen der Anbieter nur einmal nachzuschlagen. Und die wichtigsten Daten geben wir Ihnen schon mit. Sie definieren: Immer wenn Sie nachmittags Berlin rufen, soll der Apparat über HansaFax wählen. Die Einträge sind einfach: wenn 030 und 14-18 Uhr, dann 01099 für HansaFax. Und so fort. 48 TRICCY-Soft Bedienungsanleitung

Geld sparen Aus diesen Einträgen ergibt sich eine Liste von Aufträgen an Ihr TRICCY. Diese Liste erstellen Sie bequem am Rechner in der Least Cost Router Matrix. Und dann können Sie das ganze Thema Netzkennzahlen vergessen und den PC ausschalten. Die Abwicklung erledigt die TRICCY-Box. Sie können für jede Routing-Definition angeben, für welche Ports sie gelten soll. Dabei ist auch der CAPI-Port für den PC wählbar. Die TRICCY-Box sagt Ihnen durch Tonsignale, ob ein Ruf über einen Anbieter geleitet wird, und sie warnt Sie auch jeweils 1 Minute vor dem Ablauf der von Ihnen eingestellten Zeitzonen – bei Überschreitung einer günstigen Zeitzone können die Kosten einer Verbindung erheblich steigen. Bei entsprechender Einstellung werden auch Ihre Faxrufe und Datenverbindungen auf diese Weise behandelt. Und Sie erhalten im Rufprotokoll eine sekundengenaue Abrechnung über alle Rufe und können damit die Rechnungen der Anbieter und den Erfolg Ihrer Sparmaßnahmen überprüfen. Bei jedem abgehenden Ruf schaut der Adapter in einer internen Liste nach, ob für diese Rufnummer für die aktuelle Zeitzone ein Netzanbieter aktiviert ist. Wenn ja, ersetzt der Adapter die Rufnummer automatisch so, daß die Netzkennzahl des aktivierten Anbieters der eigentlichen Rufnummer vorangestellt wird. Den Umfang der Zeitzonen bestimmen Sie selbst. Sie können sogar für verschiedene Wochentage unterschiedliche Anbieter aktivieren. 5.1.2 Die LCR-Funktionen im Überblick Die Least Cost Router-Funktion stellt Ihnen folgende Leistungsmerkmale zur Verfügung: Automatisieren des Routings von Anrufen über preiswerte Anbieter nach Vorwahl, Wochentagen und Zeitfenstern und für jeden Port einzeln auch bei ausgeschaltetem PC. Berechnung der Verbindungsgebühren Zusätzliche Berechnung von Nutzungsgebühren bei Online-Diensten Sperren von Rufnummern und Rufnummerngruppen Einrichten von Kurzwahlnummern Einfaches Definieren, Editieren und Aktivieren von bis zu 100 Routing-Aufträgen Deaktivieren eines Routing-Auftrags für einen Anruf durch Telefontaste Übersicht über die Telefoniekosten pro Anruf TRICCY-Soft Bedienungsanleitung 49

Bedienungsanleitung SAGEM MY X-6 GSM ... - Fax-Anleitung.de
BDA MC 930/939 deutsch - Fax-Anleitung.de
BDA My3078 deutsch - Fax-Anleitung.de
BDA MC 91x-92x deutsch - Fax-Anleitung.de
BDA MW 9x9 WAP deutsch - Fax-Anleitung.de
BDA MW 9x6 WAP deutsch - Fax-Anleitung.de
Bedienungsanleitung (PDF) - Sehhelfer
Bedienungsanleitung - Altehandys.de
Bedienungsanleitung Philips Fisio 820 - Handy Deutschland
SGH-E250 Bedienungsanleitung - Handy Deutschland
Bedienungsanleitung - Altehandys.de
Bedienungsanleitung - Schnurlostelefon.de
Bedienungsanleitung - Dataport
Bedienungsanleitung - Dsc-zettler.ch
Bedienungsanleitung - Altehandys.de
Bedienungsanleitung - Aktivwelt
SGH-E250 Bedienungsanleitung - Komplettmobil.de
Bedienungsanleitung Reflexes Advanced Pdf-File, 2,7 MB