Aufrufe
vor 5 Jahren

BDA Webf@x MFC-3830/3850 deutsch - Fax-Anleitung.de

BDA Webf@x MFC-3830/3850 deutsch - Fax-Anleitung.de

3DUDPHWHU )XQNWLRQ

3DUDPHWHU )XQNWLRQ (LQVWHOOXQJ %HGHXWXQJ 72 - DATENGESCHWINDIGK 1 - 56000 2 - 33600 3 - 14400 4 - 12000 5 - 9600 6 - 7200 7 - 4800 8 - 2400 9 - 1200 73 - E-MAIL ERWEITERN 74 - MBX LOESCHEN (gültig, wenn kein "F@X to Fax" Service abonniert wurde) 75 - ANLAGE TEXT 1 - MIT 2 - OHNE 3-10 Gerät einstellen Auswahl der maximalen Geschwindigkeit für Internet-Verbindungen. Bei guten Leitungsbedingungen (ohne Echos) erfolgen die Verbindungen in der Regel mit maximaler Geschwindigkeit. Für bestimmte Internet-Verbindungen kann es jedoch notwendig sein, die Geschwindigkeit zu verringern (schlechte Leitungsbedingungen oder Probleme seitens des Providers). Bei aktivierter Funktion, kann während einer Verbindung die Internet-Adresse eines Fax-Teilnehmers (falls vorhanden) automatisch in das Verzeichnis übernommen werden. 1 - MIT Wenn der Fernkopierer eine E-Mail mit einer für ihn nicht lesbaren Anlage empfängt, löscht er die Nachricht aus dem Briefkasten des Providers, druckt und übermittelt an den Absender der Nachricht eine Meldung, dass das Dokument nicht verarbeitet werden konnte. 2 - OHNE Bei Erhalt einer E-Mail, wird die Anlage nicht aus dem Briefkasten gelöscht, das Faxgerät druckt eine Meldung, dass das Dokument nicht verarbeitet werden kann mit der Aufforderung, diese Nachricht mit einem PC auszudrucken. Diese Funktion ist nur sinnvoll, wenn Sie über eine PC-Ausstattung verfügen. Der Speicherbereich, der Ihnen von Ihrem Provider zur Verfügung gestellt wird, ist begrenzt. Wenn Sie Ihren Briefkasten nicht regelmäßig leeren, kann im Laufe der Zeit die Speicherkapazität erschöpft und der Empfang neuer Nachrichten nicht mehr möglich sein. 1 - MIT 2 - OHNE Auswahl für die Behandlung von Anlagen, die mit Internet-Dokumenten empfangen wurden: Verarbeiten und drucken oder nicht verarbeiten.

Gerät einstellen (,167(//81*(1 )h5 (,1 /2.$/(6 1(7= :(5. /$1 9(5)h*%$5.(,7 02'(//$% +b1*,* Ihr F@X Internet gehört zu einer neuen Generation von Faxgeräten, das Sie wie einen PC in ein lokales Netzwerk einbinden können. Dank der integrierten Netzwerkkarte können Sie dennoch Ihre Nachrichten über einen lokalen SMTP/POP3-Server versenden (im Unternehmensnetz oder nach außen, abhängig von den Einstellungen Ihres Mailservers). Um alle zur Verfügung stehenden Netzwerkdienste nutzen zu können, müssen Sie die weiter unten beschriebenen Einstellungen durchführen.: • Die Einstellungen für das lokale Netzwerk, um Ihr Faxgerät im lokalen Netz einzubinden. • Die Einstellungen für die Nachrichtenübermittlung, damit Ihre Faxnachrichten und E-Mails automatisch über den Mailserver generiert werden. Achtung - Obwohl diese Einstellungen recht einfach sind, setzen Sie dennoch eine gute Kenntnis Ihrer Netzwerkkonfiguration voraus. Falls es in Ihrem Unternehmen einen Netzwerkadministrator gibt, raten wir, ihn für die unten beschriebenen Einstellungen zu Hilfe zu holen. /2.$/(6 1(7=:(5. (,167(//(1 $XWRPDWLVFK NRQILJXULHUHQ Wir raten das Konfigurieren Ihres F@X Internet manuell durchzuführen. Sie können jedoch das automatische Konfigurieren Ihrer Netzwerkparameter vorsehen, wenn sich in Ihrem Netzwerk ein Nachrichtenserver der Art DHCP oder BOOTP befindet, der eigenständig Adressen an die im Netz vorhandenen Geräte vergibt. Um die Netzwerkparameter automatisch zu konfigurieren: MENÜ : 2621 - INSTALLATION / NETZ / LOKALE NETZ / KONFIGURIEREN Wählen Sie AUTO und bestätigen Sie mit der OK-Taste. Ihr F@X Internet sucht im lokalen Netz nach einem DHCP oder BOOTP Server, der ihm eigenständig die benötigten Parameter zuweist (das Display zeigt AUTOKONFIG. LÄUFT). Nachdem im Display nicht mehr AUTOKONFIG. LÄUFT angezeigt wird, prüfen Sie, ob die Werte für die IP-Adresse, das Subnetz und den Router ordnungsgemäß eingetragen sind. Ist dies nicht der Fall, müssen Sie eine manuelle Konfiguration vornehmen (siehe unten). 0DQXHOO NRQILJXULHUHQ Um Ihr F@X Internet manuell im Netz zu konfigurieren, müssen Sie die benötigten Informationen besitzen, die es gestatten ein Periferiegerät im Netz einzubinden (IP-Adresse, Subnetzmaske o. ä.). 3-11 Sicherheit Wartung und Gerät nutzen Verzeichniz Gerät einstellen Kurzanleitung Inbetriebnahme Inhalt Pflege

BDA My3078 deutsch - Fax-Anleitung.de
BDA MC 91x-92x deutsch - Fax-Anleitung.de
BDA MC 930/939 deutsch - Fax-Anleitung.de
BDA MW 9x6 WAP deutsch - Fax-Anleitung.de
BDA MW 9x9 WAP deutsch - Fax-Anleitung.de
Bedienungsanleitung SAGEM MY X-6 GSM ... - Fax-Anleitung.de
Brother MFC-7860DW - Drucker - Fax
Brother MFC-8890DW - Drucker - Fax
BDA Webf@x MF-3750 deutsch - Fax-Anleitung.de
BDA Laserfax MF 3620 SMS / 3620 SMS deutsch - Fax-Anleitung.de
BDA Laserfax 750i deutsch - Fax-Anleitung.de
BDA Laserpro 341 deutsch - Fax-Anleitung.de
MFL 251153604A_MF34 Sagem All.book - Fax-Anleitung.de
BDA MC 95x deutsch - Fax-Anleitung.de
BDA Siemens Profifax 40 deutsch - Fax-Anleitung.de
BDA Telekom T-Fax 308 deutsch - Fax-Anleitung.de
BDA Telekom T-Fax 308PA deutsch - Fax-Anleitung.de
BDA MW 302x/304x deutsch - Fax-Anleitung.de
BDA Laserfax 845i deutsch - Fax-Anleitung.de
BDA Laserfax 710/830 deutsch - Fax-Anleitung.de
BDA MC 300x deutsch - Fax-Anleitung.de
User-Manual Laserfax Utax530 / TA-930 - Fax-Anleitung.de
BDA myV-65 deutsch - Fax-Anleitung.de