Aufrufe
vor 4 Jahren

7(/(&20 - Fax-Anleitung.de

7(/(&20 - Fax-Anleitung.de

Weitere Funktionen

Weitere Funktionen (Menü 7) :(,7(5( )817,21(1 0(1h : ' : Sie können erhaltene Nachrichten (Fax oder Sprache) automatisch an ein anderes Faxgerät oder Telefon weiterleiten. + DRÜCKEN SIE DIE TASTEN M, 7, 2, OK Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten oder eine der drei Möglichkeiten und bestätigen Sie mit der OK- Taste. + EINSCHALTEN Geben Sie die Rufnummer des Zielgerätes ein und bestätigen Sie mit der OK-Taste. Wählen Sie die Nachrichteart aus (AB WEITERL., FAX WEITERL. oder AB/FAX WEITERL), die weitergeleitet werden soll und bestätigen Sie mit der OK-Taste. Haben Sie AB WEITERLEIT. oder AB&FAX WEITERL gewählt, geben Sie das Passwort für die Fernabfrage des Fax-/AB-Speichers ein, falls das noch nicht geschehen ist. Bestätigen Sie mit der OK-Taste. Wählen Sie WEITERL M.PIN oder OHNE PINABFRAG und bestätigen Sie mit der OK-Taste. Haben Sie FAX WEITERLEIT und WEITERL M.PIN gewählt, geben Sie das Passwort für die Fernabfrage des Fax-/AB-Speichers ein, falls das noch nicht geschehen ist. Bestätigen Sie mit der OK-Taste. + ABSCHALTEN: Alle Faxnachrichten bleiben auf Ihrem Faxgerät. + INSTALLATION: Haben Sie bereits einmal ein Weiterleiten aktiviert, können Sie mit diesem Menü die Einstellungen verändern (Telefon-/Faxnummer des Zielgerätes, Nachrichtenart, Passwort der Fernabfrage, Ansage, mit Schutz oder ohne). Haben Sie die Änderungen durchgeführt, rufen Sie nochmals das Menü 721 auf und bestätigen Sie mit der OK-Taste. Dadurch werden alle Ihre Einstellungen für das nächste Weiterleiten übernommen. : ' Um auf dem Zielgerät die weitergeleiteten Dokumente empfangen zu können, sollten Sie wie folgt verfahren: + Nehmen Sie den Hörer ab. + Während Ihr Heimatgerät Piep-Töne sendet, geben Sie das Passwort der Fernabfrage ein. + Fahren Sie danach fort wie für eine Fernabfrage, um Nachrichten anzuhören und/oder Faxe zu drucken. 37 Einführung Telefonieren Telefonbuch Einstellungen Fax Optionen Anhang 1 2 3 4 Anrufbeantworter Ausdrucke Aufträge verwalten Weitere Funktionen 5 6 7

38 7 3 Weitere Funktionen (Menü 7) Die technischen Parameter sind in einer Liste aufgeführt, und können mit den Pfeil-Tasten angesteuert werden. oder + DRÜCKEN SIE DIE TASTEN M, 7, 9 UND OK. Zum Aufrufen der technischen Parameter: 01 WAHLVERFAHREN: Wahlverfahren wählen: DTMF-Mehrfrequenzwahlverfahren (MFV) oder Impulswahlverfahren (IWV). Sie können auch während einer Verbindung auf MFV umschalten, in dem Sie die Taste * drücken. 02 KOPFZEILE SENDEN: Ihr Name, Ihre Rufnummer, Datum und Uhrzeit werden beim Empfänger am oberen Blattrand ausgedruckt. 03 SENDEGESCHW: Sie können die Sendegeschwindigkeit reduzieren (z.B. bei schlechten Telefonverbindungen). 04 ECHO SCHUTZ: Zur Unterdrückung von Echos in der Leitung, die z.B. bei 10 KOPFZ AUFN: Überseeübertragungen auftreten können. Die von Ihrem Gerät empfangenen Dokumente enthalten eine lokal erzeugte Kopfzeile mit dem Namen und der Faxnummer der Gegenstelle, Datum und Uhrzeit. Bei Einstellung OHNE wird die graphische Kopfzeile der Gegenstelle gedruckt. 11 EMPF GESCHW: Sie können die Empfangsgeschwindigkeit ggf. reduzieren. 20 REDUZIERUNG: Reduzierung beim Ausdrucken (empfangene Fernkopien, Fotokopien): automatisch oder manuell, damit empfangene Dokumente auf eine A4-Seite passen. 21 REDUZIERUNG: Reduzierungskoeffizient 20 = manuell. beim Ausdrucken im Reduzierungsmodus 22 ZÄHLER: Gibt die Anzahl der seit der Inbetriebnahme des Geräts ausgedruckten Seiten an (eingetroffene Faxnachrichten und Fotokopien). 40 FLASH DAUER: Dauer der Unterbrechung ("break") für das "Flash"-Signal der R-Taste (lang ≈ 270 ms oder kurz ≈ 90 ms). 50 SORT DRUCK: Ausdruck der Dokumente beginnend mit der letzten empfangenen (bzw. bei Fotokopien kopierten) Seite bei Empfang über Speicher. 60 HQ ANSAGE: Parameter "hochqualitative" Ansage, so daß Musik in die Ansage integriert werden kann. Da hierfür mehr Speicherplatz erforderlich ist, kann diese Option deaktiviert werden. 71 NET AKTIV: Mit diesem Parameter kann bestimmt werden, ob regelmäßige 72 MODEMGESCHW: Internetverbindungen und Verbindungen zu vorgegebenen Zeitpunkten auch am Wochenende hergestellt werden sollen. Einschränken der Sende- und Empfangsgeschwindigkeit für Internet- Verbindungen. 73 VERZ. ERWEIT.: Zum automatischen Speichern der E-Mail-Adresse eines 74 MB LEEREN: Kommunikationspartners mit Faxnummer im Verzeichnis. Bei der nächsten Verbindung wird die erste Nachricht des Internet-Postfaches gelöscht. 75 KOMPRIM. PPP: Bei einigen Internetprovidern notwendige Einstellung.

Bedienungsanleitung SAGEM MY X-6 GSM ... - Fax-Anleitung.de
BDA MC 930/939 deutsch - Fax-Anleitung.de
BDA My3078 deutsch - Fax-Anleitung.de
BDA MC 91x-92x deutsch - Fax-Anleitung.de
BDA MW 9x9 WAP deutsch - Fax-Anleitung.de
BDA MW 9x6 WAP deutsch - Fax-Anleitung.de
Eurit 547/557 - BAS-TEK
Avena 267/277 - Swissvoice.net
Avena 247/257 - Swissvoice.net
Eurit 547/557 - BAS-TEK
040-7 20 11 92 Fax - fun-beach.de
Bedienungsanleitung Fernkopierer - Fax-Anleitung.de
6FKQXUORVWHOHIRQ XQG '(&7 ... - Fax-Anleitung.de
PHONEF@X-INTERNET 390i / 395i / 440i / 445i - Fax-Anleitung.de
T-Fax 307PA Das Normalpapierfax mit ... - Fax-Anleitung.de
SAGEM PHONEFAX 320 / 325 - Fax-Anleitung.de
Faxweiche Phonefax - Fax-Anleitung.de
Einstellung der Faxweiche bei den Faxgeräten ... - Fax-Anleitung.de
Philips HFC141/171 D Manual - Fax-Anleitung.de
T-Fax 307P Das Normalpapierfax mit ... - Fax-Anleitung.de
Faxweiche Phonefax (Modell mit DECT-Kit und ... - Fax-Anleitung.de