Aufrufe
vor 4 Jahren

Dank an Prof. Heidemann für wissenschaftliche Leitung des Endo ...

Dank an Prof. Heidemann für wissenschaftliche Leitung des Endo ...

Dank an Prof. Heidemann für wissenschaftliche Leitung des Endo

FORTBILDUNG Dank an Prof. Heidemann für wissenschaftliche Leitung des Endo-Curriculums „Keine Schuld ist dringender, als die, Dank zu sagen.“ – Die Landeszahnärztekammer Hessen und ihre Fortbildungsakademie möchten diese Forderung Ciceros an dieser Stelle gerne aufgreifen und ihren Dank an Prof. Dr. Detlef Heidemann aussprechen, der ihn sich redlich verdient hat. Seit über zehn Jahren hat Prof. Heidemann als wissenschaftlicher Leiter für das Curriculum Endodontie der LZKH verantwortlich gezeichnet. Jetzt verabschiedet sich der Hochschullehrer, mit dem die Kammer auch auf anderen Gebieten stets verlässlich und erfolgreich zusammen gearbeitet hat, langsam in seinen wohl verdienten Ruhestand. Auf seinen Vorschlag hin wird Dr. Marco Georgi, niedergelassener Kollege in Wiesbaden, die Leitung des Curriculums ab 2013 übernehmen. Prof. Seite 282 DHZ 9–11 | 2012 Heidemann hat es verstanden, in den elf von ihm betreuten Kursreihen seit 2002 dieses Curriculum immer wieder den neuen wissenschaftlichen Entwicklungen Liebe Kolleginnen und Kollegen, es ist mir eine große Ehre die Nachfolge von Professor Detlef Heidemann als wissenschaftlicher Leiter des Curriculum Endodontie der Landeszahnärztekammer Hessen, angeboten über ihre Fortbildungsakademie Zahnmedizin Hessen GmbH, antreten zu dürfen. Ich sehe dieser Aufgabe mit viel Freude entgegen, denn sie bietet mir als niedergelassenen Kollegen in eigener Praxis die Möglichkeit, die Erfahrungen meiner eigenen langjährigen Ausbildung der letzten eineinhalb Jahrzehnte in die Gestaltung eines neuen Programms zur strukturierten Fortbildung in Hessen einzubringen. Das neu konzipierte Curriculum wendet sich an alle Kolleginnen und Kollegen, die auf der Suche nach einer fundierten und modernen endodontologischen Fortbildung aus Händen von renommierten und erfahrenen Referenten mit einem hohen Maß an Praxisrelevanz sind. Ich habe in meinem eigenen endodontologischen Werdegang die halbe Welt bereist und unzählige Stunden an Fortbildung absolviert. Basierend auf diesen Erkenntnissen und den Erfahrungen aus meiner täglichen endodontischen Praxistätigkeit war es mir ein Anliegen, ein Programm zu konzipieren, das Ihnen auf hohem internationalen Niveau eine klar strukturierte Essenz der zeitgemäßen Endodontologie greifbar nahe bringt. Es soll den Kolleginnen und Kollegen die Möglichkeit bieten, dieses neu erworbene Wissen direkt in ihre Praxistätigkeit umzusetzen. Aus diesem Grund zeichnet sich das Curriculum auch durch einen großen Anteil an Hands-on Bestandteilen aus. Ich freue mich sehr auf das kommende Curriculum und seine Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Ich bin mir sicher, dass anzupassen und so für ein hohes und anerkanntes wissenschaftliches Niveau dieser Fortbildung zu sorgen, das jedoch nicht den Nutzen für die tägliche Praxis außer Acht lässt. Dafür gebührt ihm im Namen der Landeszahnärztekammer Hessen und ihrer Fortbildungsakademie ein herzliches Dankeschön! Dr. Michael Frank Präsident der LZKH wir eine erfolgreiche und schöne Zeit zusammen erleben werden. In diesem Rahmen möchte ich mich auch bereits jetzt schon bei den zukünftigenReferenten bedanken, dass sie sich bereit erklärt haben an dieser strukturierten Fortbildung der FAZH mitzuwirken. Viele von ihnen haben eine weite Anreise, die sie aber gerne auf sich nehmen werden, um bestens präpariert für unser Curriculum und damit für Sie zur Verfügung zu stehen. Herzlichst Ihr Dr. Marco Georgi, M.Sc.

Neue wissenschaftliche Leitung im RZ - Rechenzentrum ...