Aufrufe
vor 4 Jahren

Wichtige Hinweise: - Fortbildungsakademie Zahnmedizin Hessen ...

Wichtige Hinweise: - Fortbildungsakademie Zahnmedizin Hessen ...

9 Die wichtigsten

9 Die wichtigsten Änderungen der novellierten Röntgenverordnung Die Novelle der RöV ist am 01.07.2002 in Kraft getreten, derzeit gilt die Fassung vom 30.04.2003, die insbesondere auch im Hinblick auf die Auszubildenden zur Zahnmedizinischen Fachangestellten geändert wurde. Viele Bestimmungen gelten gegenüber der Fassung aus dem Jahr 1987 unverändert weiter, zahlreiche Aspekte müssen jedoch neu beachtet werden. Nachfolgend finden sie auszugsweise einige wichtige Änderungen: RöV § 16: Konstanzprüfungen: Unveränderte Bedingungen bei ihrer Durchführung auf dem Gebiet der Filmverarbeitung. Wichtige Änderungen durch die QS-Richtlinie insbesondere im Hinblick auf digitale Röntgensysteme (s.u.). • Neu: Zahnärztliche Stellen: Erheblich erweiterte und strengere Auflagen bei der Prüfung der Praxen [siehe § 17a]. Referenzdosiswerte stehen bisher für die Zahnmedizin nicht zur Verfügung. • Neu: Geräte-Einweisung (RöV § 18): Die Einweisung des Personals an den Röntgengeräten mit einer deutschsprachigen Gebrauchsanweisung ist durch eine entsprechend qualifizierte Person vorzunehmen. Die Einweisung muss protokolliert werden [§ 18 Abs.1 Nr.1 RöV]. • Neu: Für die an einer Einrichtung häufig vorgenommene Untersuchungen sind schriftliche Arbeitsanweisungen zu erstellen und für die dort tätigen Personen zur jederzeitigen Einsicht bereitzuhalten [§ 18 Abs. 2 RöV]. • Neu: Zutritt zu Strahlenschutzbereichen [§ 22 RöV]: 18

Wer eine Person bittet, im Kontrollbereich als helfende Person bei dem Patienten zu bleiben, muss diese vorab belehren, dies schriftlich dokumentieren (§ 36 Absatz 2; Aufbewahrungsfrist 2 Jahre) und für diese Person eine Personendosismessung durchführen können. Ausnahmegenehmigungen bedürfen der Genehmigung der zuständigen Stelle (z.B. staatliche Ämter für Arbeitsschutz in NRW). • Neu: Rechtfertigende Indikation: Der die Röntgenaufnahme anordnende Zahnarzt muss vorab feststellen, dass der gesundheitliche Nutzen der Anwendung von Röntgenstrahlung gegenüber dem Strahlenrisiko überwiegt und dass keine anderen Untersuchungsverfahren mit geringerer Strahlenexposition zur Verfügung stehen (Rechtfertigende Indikation) [§ 2a Abs. 2 und § 23 Abs. 1]. In der Zahnmedizin stehen für die Untersuchung der Zahnhartgewebe, des Parodontiums sowie der Kiefer in der Regel keine anderen Untersuchungsverfahren zur Verfügung, so dass in diesen Fällen die klinische Fragestellung als Rechtfertigende Indikation protokolliert werden sollte. • Neu: Röntgenpass: Es besteht die Verpflichtung, Röntgenpässe für die Patienten bereitzuhalten und der untersuchten Person muss grundsätzlich ein solcher Röntgenpass angeboten werden. Bisher ist die Gestaltung der Pässe noch frei, eine entsprechende Richtlinie ist in Vorbereitung, die die formale Gestaltung regeln wird [§ 28 RöV]. • Die Bestimmungen zur Befragung der Patienten nach vorangegangenen Untersuchungen und einer Schwangerschaft bleiben unverändert [§ 28 RöV]. • Neu: Aufbewahrungsfristen: Unverändert 10 Jahre mit der Ergänzung, dass die Aufzeichnungen (gilt nicht für Röntgenaufnahmen) von Personen unter 18 Jahren bis zur Vollendung deren 28. Lebensjahres aufbewahrt werden müssen [§ 28 RöV]. • Neu: Röntgenbefund: Es muss für jede Aufnahme ein schriftlicher Befund niedergelegt werden [§ 28 RöV Abs. 1]. • Neu: Digitale Archivierung: Sehr strenge Auflagen bestehen für die digitale Archivierung, die unbedingt vor Kauf eines digitalen Systems beachtet werden müssen [§ 28 RöV Abs. 4-7]. 19

August 2013 - Fortbildungsakademie Zahnmedizin Hessen GmbH
Fortbildungsakademie Zahnmedizin Hessen GmbH
Fissurenversiegelung - Fortbildungsakademie Zahnmedizin Hessen ...
Merkblatt - Fortbildungsakademie Zahnmedizin Hessen GmbH
Anmeldung - Fortbildungsakademie Zahnmedizin Hessen GmbH
Merkblatt - Fortbildungsakademie Zahnmedizin Hessen GmbH
Merkblatt - Fortbildungsakademie Zahnmedizin Hessen GmbH
Update-Seminare - Fortbildungsakademie Zahnmedizin Hessen ...
2011 - Fortbildungsakademie Zahnmedizin Hessen GmbH
Merkblatt - Fortbildungsakademie Zahnmedizin Hessen GmbH
Curriculum Parodontologie - Fortbildungsakademie Zahnmedizin ...
Curriculum Implantologie - Fortbildungsakademie Zahnmedizin ...
Die GOZ 2012 - Fortbildungsakademie Zahnmedizin Hessen GmbH
Die GOZ 2012 - Fortbildungsakademie Zahnmedizin Hessen GmbH
Curriculum Parodontologie - Fortbildungsakademie Zahnmedizin ...
Curriculum Endodontie - Fortbildungsakademie Zahnmedizin ...
reiche PZR - Fortbildungsakademie Zahnmedizin Hessen GmbH
Curriculum AltersZahnMedizin - Fortbildungsakademie Zahnmedizin ...
Curriculum AltersZahnMedizin - Fortbildungsakademie Zahnmedizin ...
Die GOZ 2012 - Fortbildungsakademie Zahnmedizin Hessen GmbH
Die GOZ 2012 - Fortbildungsakademie Zahnmedizin Hessen GmbH
ZFA/ZAH-Fortbildung - Fortbildungsakademie Zahnmedizin Hessen ...
Adobe PDF document - Fortbildungsakademie Zahnmedizin Hessen ...
Adobe Acrobat Document - Fortbildungsakademie Zahnmedizin ...
Adobe Acrobat Document - Fortbildungsakademie Zahnmedizin ...
Curriculum Endodontie - Fortbildungsakademie Zahnmedizin ...
CK Curric Kinde culum r - Fortbildungsakademie Zahnmedizin ...
Adobe Acrobat Document - Fortbildungsakademie Zahnmedizin ...
Adobe Acrobat Document - Fortbildungsakademie Zahnmedizin ...
Adobe Acrobat Document - Fortbildungsakademie Zahnmedizin ...