Aufrufe
vor 4 Jahren

Kurs zum Erwerb der Kenntnisse im Strahlenschutz Skriptum zur ...

Kurs zum Erwerb der Kenntnisse im Strahlenschutz Skriptum zur ...

elektronischen

elektronischen Datenträgern zuzusenden. Anhand der Unterlagen soll es der zahnärztlichen Stelle ermöglicht werden, den technischen Stand der Anlagen, die diagnostische Bildqualität, die Höhe der Strahlenexposition, die Einhaltung der diagnostischen Referenzwerte, die rechtfertigenden Indikationen und – sofern möglich – die Anwendung von Strahlenschutzmaßnahmen von Patientenaufnahmen und Konstanzprüfungsaufnahmen sowie von begleitenden Unterlagen zu beurteilen. Dazu können folgende Unterlagen mit einer Frist von 2 Wochen angefordert werden: 1. eine Kopie des Abnahmeprüfberichts nach DIN 6868 Teil 51 oder 151 und nach Filmwechsel zusätzlich den Dokumentationsbogen 2. eine Kopie des kompletten und gültigen Sachverständigenprüfberichts („TÜV“-Bericht), 3. die aktuellen Referenzfilme (Uraufnahme) der Abnahmeprüfung, 4. die drei zuletzt gefertigten Konstanzprüfaufnahmen je Röntgengerät, 5. die Konstanzprüfaufnahmen der Filmverarbeitung der letzten 12 Arbeitswochen für jede Entwicklungseinheit (gilt nicht für digitales Röntgen), 6. eine Kopie des Bogens „Prüfergebnisse“, in den die Ergebnisse der wöchentlichen Kontrollen der Filmverarbeitung eintragen werden (aus einem Zeitraum von mindestens 3 Monaten) (gilt nicht für digitales Röntgen), 7. drei Patientenaufnahmen einschließlich rechtfertigender Indikation für jedes betriebene Gerät, wenn möglich aus der letzten Woche, jedoch nicht aus einer laufenden Behandlung, 8. eine Kopie der schriftlichen Arbeitsanweisung je Röntgengerät, 9. eine Kopie der Abnahme vom Befundungsmonitor (nur bei digitaler Radiographie). Diese Unterlagen werden für die regelmäßigen Prüfungen angefordert. Weitere Unterlagen dürfen angefordert werden, z. B. bei Auffälligkeiten oder Verstößen gegen Bestimmungen. 26

7.2. Erfahrungen aus dem Bereich der zahnärztlichen Stellen: Ein Muster des Anforderungsschreibens ist im Anhang abgebildet (Anhang Nr. 11). Erläuterungen: Zu digitalem Röntgen: Die Daten sollten digital auf CD-Rom, DVD oder USB-Stick gespeichert werden, als Dateiformate eignen sich nur TIFF (.tif), JPEG (.jpg) oder Sidexis®-Dateien. Je Röntgengerät sollte ein eigener Ordner angelegt werden, der nach dem Namen des Gerätes und dem Zimmer/Standort bezeichnet werden sollte. In dem jeweiligen Ordner sind abzuspeichern: - die Referenzaufnahme mit Erstellungsdatum - die 3 zuletzt erstellten Konstanzaufnahmen mit Erstellungsdatum - die 3 Patientenaufnahmen mit der rechtfertigenden Indikation Die Zuordnung von Patientenaufnahme und rechtfertigender Indikation muss eindeutig sein. 8. Typische Fehler bei der Anfertigung von Röntgenaufnahmen 8.1. Allgemeine Fehler Kleinröntgen Der beste Schutz des Patienten vor Strahlenbelastung ist, unnötige Aufnahmen oder Wiederholungen zu vermeiden. Bei Einzelzahnaufnahmen sind Röntgentechniken mit Filmhaltersystemen der Halbwinkeltechnik vorzuziehen. Dadurch wird die Positionierung einfacher, zu flache oder zu steile Einstellungen werden vermieden, patientenbedingte Fehler wie ein Durchbiegen des Films in Folge zu starken Andrückens oder ein Verrutschen der Filmposition werden ausgeschlossen. Zusätzlich werden Ausblendungen (Tubusschatten) vermieden, und die Verwendung von Einblendungen bewirkt neben einer Verminderung der Strahlenbelastung des Patienten auch eine Bildverbesserung durch eine Reduzierung der Streustrahlung. Vor Anfertigung der Aufnahme sind bei Delegation der Leistung die genaue Zahnangabe und die Indikation der Aufnahme deutlich weiterzugeben. Je nach Zweck kann die Einstellung variiert werden (z.B.: Kariesdiagnostik: Priorität auf Approximalräume ohne Überlagerungen, Endo: sichere Darstellung der Wurzelspitze). Genauso sind vor der Anfertigung der passende Filmtyp (klein/groß/Bissflügel) und die Positionierung festzulegen (z.B. Einzelzahnaufnahme 24 kann mit Frontzahnhalter und zusammen mit 23 besser einzustellen sein als mit Seitenzahnhalter). Metallische Gegenstände im Strahlenweg sind zu entfernen, nicht nur Prothesen können hier stören, auch Lippenpiercings befinden sich mitunter im direkten Strahlengang. 27

Aktualisierung der Kenntnisse im Strahlenschutz Skriptum zur
Wochenendkurs zum Erwerb von Kenntnissen im Strahlenschutz in ...
Wochenendkurs zum Erwerb von Kenntnissen im Strahlenschutz in ...
Grundkurs für den Erwerb der Kenntnisse im Strahlenschutz in der ...
Aktualisierung der Kenntnisse im Strahlenschutz für ...
Aktualisierung der Kenntnisse im Strahlenschutz für ...
Vermittlung der Kenntnisse im Strahlenschutz
Aktualisierung der Kenntnisse im Strahlenschutz für ...
Aktualisierung der Kenntnisse im Strahlenschutz für ...
Anmeldung zur Aktualisierung der Kenntnisse im Strahlenschutz
Anmeldung zur Aktualisierung der Kenntnisse im Strahlenschutz
Vermittlung der Kenntnisse im Strahlenschutz bei der Anwendung ...
Vermittlung der Kenntnisse im Strahlenschutz
Anmeldung zur Aktualisierung der Kenntnisse im Strahlenschutz
Vermittlung der Kenntnisse im Strahlenschutz
Anmeldung zur Aktualisierung der Kenntnisse im Strahlenschutz
Aktualisierung der Kenntnisse im Strahlenschutz für ...
Aktualisierung der Kenntnisse im Strahlenschutz für ...
Aktualisierung der Kenntnisse im Strahlenschutz für ...
Vermittlung der Kenntnisse im Strahlenschutz bei der Anwendung ...
Anmeldung zur Aktualisierung der Kenntnisse im Strahlenschutz
Richtlinie Fachkunde und Kenntnisse im Strahlenschutz bei dem ...
Aktualisierung der Kenntnisse im Strahlenschutz für ...
Richtlinie Fachkunde und Kenntnisse Strahlenschutz ... - BfS
1/11 Die Richtlinie „Fachkunde und Kenntnisse im Strahlenschutz ...
Erwerb von Kenntnissen und Fertigkeiten für flexibles Arbeiten im ...
HPA – Lehrgang zum Erwerb zusätzlicher Kenntnisse für - FFL
Musse finden Kenntnisse erwerben Kontakte knüpfen Sich ... - Edudoc