Aufrufe
vor 4 Jahren

Kurs zum Erwerb der Kenntnisse im Strahlenschutz Skriptum zur ...

Kurs zum Erwerb der Kenntnisse im Strahlenschutz Skriptum zur ...

Elektrostatische

Elektrostatische Entladungen, unzureichende Fixierung durch aufeinanderliegende Filme 8.3. Fehler beim digitalen Röntgen 8.3.1. Fehler Handhabung Falsch im Halter positionierter Sensor – vergleichbar einem mit der Rückseite zum Tubus positionierten Film. Digitale Sensoren sind durch ihre Größe, ihren harten Rand und durch das störende Kabel oft schwerer zu positionieren als Filme oder Folien, die je nach Indikation auch mal leicht den Gegebenheiten im Mund angepasst werden können. Dies darf jedoch nicht dazu führen, dass aus falsch verstandener Rücksicht auf den Patienten der Sensor nicht ausreichend weit im Mund eingeführt wird und die zu untersuchenden Bereiche letztlich nicht dargestellt werden. Die Verwendung von Haltersystemen ist in der Regel unvermeidlich. Durch ein leichtes Ankippen beim Einführen können für den Patienten schmerzhafte Impressionen an der empfindlichen Unterkieferschleimhaut oder am Gaumen vermieden werden. Gegebenenfalls ist im Oberkiefer der Sensor in der Mitte des Gaumens zu positionieren. Durch die Bildverarbeitungssoftware können Fehler in der Belichtungseinstellung weitgehend ausgeglichen werden, dies verschlechtert jedoch den Bildeindruck und die Detailwiedergabe. Teilweise werden schon von Herstellerseite bei den Grundeinstellungen des Gerätes leichte Unterbelichtungen vorgesehen, sodass besonders bei der Umstellung von analogem auf digitales Röntgen der Eindruck einer Verschlechterung der Bildqualität entsteht. Gegebenenfalls ist in Absprache von Depot und Strahlenschutzverantwortlichen eine Anpassung sinnvoll. Deutliche Überbelichtungen führen zu einer Kontrastverminderung bis hin zu völlig schwarzen Teilflächen. Sie entstehen, wenn bei Röntgenröhren mit Umschaltknopf 32

digital/analog die digitalen Bilder mit Belichtungswerten für analoge Aufnahmen angefertigt werden. 8.3.2. Fehler Datensicherung Von digitalen Röntgenbildern sind Sicherungskopien anzufertigen und gegebenenfalls außerhalb der Praxis aufzubewahren. 8.4. Hygiene beim Röntgen Grundsätze für intraorales Röntgen: • Die Röntgenfilme sind nach dem Entnehmen aus dem Mund zu desinfizieren • Röntgenstuhl und Röntgengerät desinfizieren • Bleischürze desinfizieren • Verwendung von Handschuhen beim Anfertigen der Bilder 9. Rechtliche Grundlagen Überbelichtete digitale Aufnahme 9.1. Allgemeine rechtliche Grundlagen Die rechtlichen Grundlagen für die Anwendung von Röntgenstrahlen und den Strahlenschutz werden festgelegt durch die sog. EURATOM-Richtlinien im Rahmen der EU-Gesetzgebung. EURATOM ist die Abkürzung für die Europäische Atomgemeinschaft. Relevant für den medizinischen Bereich sind die folgenden EURATOM-Richtlinien: Sicherheitsnormen für den Schutz der Gesundheit der Arbeitskräfte und der Bevölkerung gegen die Gefahren durch ionisierende Strahlen (13.05.1996). Richtlinien über den Gesundheitsschutz von Personen gegen die Gefahren ionisierender Strahlung bei medizinischer Exposition (18.07.1997). Die Röntgenverordnung in der Veröffentlichung vom 30.04.2003 ist die gesetzliche Grundlage für die Anwendung von Röntgenstrahlen in der Medizin und Zahnmedizin in der Bundesrepublik Deutschland. 33

Aktualisierung der Kenntnisse im Strahlenschutz Skriptum zur
Wochenendkurs zum Erwerb von Kenntnissen im Strahlenschutz in ...
Wochenendkurs zum Erwerb von Kenntnissen im Strahlenschutz in ...
Grundkurs für den Erwerb der Kenntnisse im Strahlenschutz in der ...
Vermittlung der Kenntnisse im Strahlenschutz
Aktualisierung der Kenntnisse im Strahlenschutz für ...
Aktualisierung der Kenntnisse im Strahlenschutz für ...
Vermittlung der Kenntnisse im Strahlenschutz
Aktualisierung der Kenntnisse im Strahlenschutz für ...
Aktualisierung der Kenntnisse im Strahlenschutz für ...
Anmeldung zur Aktualisierung der Kenntnisse im Strahlenschutz
Anmeldung zur Aktualisierung der Kenntnisse im Strahlenschutz
Vermittlung der Kenntnisse im Strahlenschutz
Vermittlung der Kenntnisse im Strahlenschutz bei der Anwendung ...
Anmeldung zur Aktualisierung der Kenntnisse im Strahlenschutz
Anmeldung zur Aktualisierung der Kenntnisse im Strahlenschutz
Aktualisierung der Kenntnisse im Strahlenschutz für ...
Aktualisierung der Kenntnisse im Strahlenschutz für ...
Aktualisierung der Kenntnisse im Strahlenschutz für ...
Vermittlung der Kenntnisse im Strahlenschutz bei der Anwendung ...
Anmeldung zur Aktualisierung der Kenntnisse im Strahlenschutz
Richtlinie Fachkunde und Kenntnisse im Strahlenschutz bei dem ...
Aktualisierung der Kenntnisse im Strahlenschutz für ...
Richtlinie Fachkunde und Kenntnisse Strahlenschutz ... - BfS
1/11 Die Richtlinie „Fachkunde und Kenntnisse im Strahlenschutz ...
Erwerb von Kenntnissen und Fertigkeiten für flexibles Arbeiten im ...
HPA – Lehrgang zum Erwerb zusätzlicher Kenntnisse für - FFL
Strahlenbelastung beim Fliegen - Bundesamt für Strahlenschutz