Aufrufe
vor 4 Jahren

Download - Fakultät 06 - Hochschule München

Download - Fakultät 06 - Hochschule München

6. Zusammenfassung 1 2 3

6. Zusammenfassung 1 2 3 4 5 1 - In 3369 Pixel In 7863 Pixel In 10087 Pixel In 12200 Pixel 2 - - In 3558 Pixel In 7383 Pixel In 10076 Pixel 3 - - - In 3350 Pixel In 8133 Pixel 4 - - - - In 3266 Pixel 5 - - - - - Tabelle 6.2: Vergleichsergebnisse der Bilder in der Tabelle 6.1 Aus der oberen Tabelle ist es deutlich, dass das Ergebnis des Vergleiches falsch zurückgegeben wird, obwohl gleiche Zeichen in dieser Cursor-Region stehen. Glücklicherweise ist dieser Fehler in der Testautomatisierung selten aufgetreten. Es ist jedoch nötig ihn zu lösen, damit das Programm sicher und robust ist. 6.1.2. Lösungsvarianten In der Testautomatisierung gibt es momentan zwei Methoden, um die Testfälle durchzuführen, Zeichenvergleich mit der Zeichenerkennung und Bildvergleich. Deshalb habe ich mir zwei Varianten überlegt. Erste Variante: für die Titel mit lateinischen Buchstaben wird die Zeichenerkennung benutzt, während der Bildvergleich weiterhin für die Titel mit chinesischen Zeichen verwendet wird. Obwohl es das Problem nicht vollständig lösen kann, reduziert es die Auftrittswahrscheinlichkeit des oben beschriebenen Fehlers. Zweite Variante: die Bilder werden zuerst gefiltert, d.h. der Rot- und Schwarz- Teil wird in die gleiche Farbe (vollständig rot) umgewandelt. Dann wird die Methode Bildvergleich verwendet. Damit kann das Problem vollständig gelöst werden. 6.2. Ausblick 6.2.1. Mögliche Verbesserung und Erweiterungen In diesen Testfällen sind viele Referenzbilder nötig und man muss die Referenzbilder verändern, wenn die auf dem USB-Stick gespeicherten Lieder gewechselt werden oder die Anforderungen an die Funktionen sich ändern. Deswegen ist ein Programm, das Referenzbilder erstellen kann, nützlich und sinnvoll. Damit muss man nicht manuell diese Bilder anfertigen. Außerdem ist die Erzeugung der Bilder durch ein Programm genauer als durch manuelle Erstellung. Bachelorarbeit-Hochschule München-2012 Yang LU 42

6. Zusammenfassung Im meinen Programm gibt es eine Beschränkung, dass die Titelnamen der benutzten Lieder verschieden sein müssen, weil eine Bedingung im Programm verwendet wird, um zu erkennen, ob alle nötigen Bilder bereits gespeichert sind, z.B. in der Abb. 5.13 mit blauem Rahmen gekennzeichnet. Um diese Beschränkung aufzuheben, muss man die Referenz ändern und nicht das Bild sonder die Koordinate vergleichen. Wenn es weniger als fünf Test-Lieder gibt, sind die Koordinaten dieser mit Cursor ausgewählten Titelnamen unterschiedlich. Aber die Koordinaten der nach dem fünften Titelnamen stehenden Titelnamen sind immer gleich wie die vom fünften Titelname. D.h. dies kommt daher das beim Weiterdrehen des ZBE das nächste Lied immer an der fünften Stelle im Bildschirm erscheint. Die Veränderung der Koordinate ist nur aufgetreten, wenn der Cursor von vorletztem Titelname bis letztem Titelname wandert. Deshalb kann die Veränderung verwendet werden, um das Programm zu verbessern. Selbstverständlich gibt es eine Bedingung, dass die Koordinaten der ersten fünf Titelnamen gefiltert werden müssen. Im Folgenden beschreibe ich, eine mögliche Verbesserung ist für den Testfall Suchergebnis mit der Umschrift „BPMF with conversion―. Weil der Buchstabe von BPMF nicht lateinisch sondern ähnlich wie ein Zeichen ist, kann man nicht die oben genannte Methode benutzen, die für „Pinyin with conversion― (sehe Kapitel 5.3.4.1) benutzt wird. Deswegen muss eine neue Methode gesucht werden und bisher habe ich noch keine Idee dafür gefunden. Eine zusätzliche mögliche Erweiterung ist, dass diese Testfälle für alle Ländervarianten einmal automatisch überprüft werden können. D.h. man muss nicht zwischen den Testfällen die Ländervariante manuell kodieren. Die Voraussetzung dafür ist allerdings, dass der TAF-Service die Funktion, mit der die HU automatisch nach anderen Ländervariante kodiert werden kann, vollständig unterstützt. 6.3. Fazit Im Rahmen dieser Arbeit konnten erfolgreich Testfälle entwickelt werden, die die Anforderungen der speziellen asiatischen Multimediafunktionen automatisch testen. Die daraus resultierende Zeitersparnis, gegenüber dem manuellen Testen ist vorteilig für die Abteilung. Im Vergleich zum manuellen Testen ist die Testautomatisierung auch wesentlich genauer. Dadurch ist die Fehlerrate, die vom Benutzer verursacht werden und nicht Softwarefehler sind, geringer. Nach der Analyse können die Verbesserungsideen und Erweiterungsideen im nächsten Schritt umgesetzt werden. Bachelorarbeit-Hochschule München-2012 Yang LU 43

Das Programm zum Download - Fakultät für Elektrotechnik und ...
Programm als Download - Hochschule Magdeburg-Stendal
Seminarprogramm PDF zum Download - Pädagogische Hochschule ...
Download Flyer - Hochschule Aalen
Zum Download - Hochschule Magdeburg-Stendal
Download - Alumni Hochschule Luzern
Zum Download - Hochschule Magdeburg-Stendal
Download des aktuellen Forschungsberichts - Hochschule ...
download Programm.pdf - Hochschule Anhalt
Zum Download - Hochschule Magdeburg-Stendal
Hochschultage Istanbul 2009 Download Präsentation - Fakultät für ...
Download Detailprogramm - Hochschule der Künste Bern
Download Studiengangsflyer Kunstwissenschaft - Hochschule für ...
Download - Alumni Hochschule Luzern
Download - Kompetenzzentrum Frau und Auto - Hochschule ...
Zum Download (PDF) - Hochschule Magdeburg-Stendal
download - Beuth Hochschule für Technik Berlin
Download - Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin
Download - Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin
Download - Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin
Download - Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin